chips receptek - Vegetáriánus receptek

chips receptek

Algen - Das Superfood aus dem Meer plus Top Produkte

tegnap 17:16 Deutschland is(s)t vegan 

Algen - Das Superfood aus dem Meer plus Top ProdukteDie meisten Menschen in Deutschland verbinden mit Algen vermutlich in erster Linie glibbriges, grünes Zeug aus dem Wasser. Guckt man aber in andere Teile der Erde, stellt man fest, dass bei vielen Bevölkerungsgruppen das Meeresgemüse Algen zum festen Bestandteil ihres Speiseplans gehört. Die Mayas zum Beispiel züchteten Spirulina und versorgten 2 Millionen Menschen damit. Algen gab es schon lange Zeit bevor es uns Menschen gab, sie zählen sogar zu den ältesten Lebewesen unseres Planeten! Es gibt weltweit ungefähr 30.000 verschiedene Arten von Algen, und die sind für über 90% der globalen Sauerstoffproduktion verantwortlich! Wahnsinn, oder? Algen ernähren sich sich vom Sonnenlicht, dem Kohlendioxyd aus der Atmosphäre und den Mineralien aus dem Wasser. Aufgrund ihres hohen Chlorophyllgehaltes können Algen wie viele Pflanzen durch das Sonnenlicht Kohlendioxyd und Wasser in Nährstoffe umwandeln - bei diesem Prozess, den man Photosynthese nennt, wird Sauerstoff freigesetzt. Ohne Algen hätten wir also ein echtes Problem, sprich würde es das Leben auf diesem Planeten, so wie wir es kennen, nicht geben. Alge ist nicht gleich Alge... Wegen ihres hohen Chlorophyll-Gehalts sind Algen grundsätzlich grün, aber nicht alle sehen für uns auch so aus. Zusätzlich Farbpigmente können das Grün überdecken. Man unterscheidet daher zwischen... - Braunalgen (z. B. Wakame) - Rotalgen (z. B. Nori) - Grünalgen (z. B. Chlorella) - und blaugrünen Algen (z. B. Spirulina) Die beiden letzteren zählen nicht wie ihre großen Verwandten zu den Makroalgen, sondern sie sind so winzig, dass sie mit bloßen Augen nicht mal gesehen werden können. Man nennt sie daher auch Mikroalgen. Chlorella und Spirulina sind neben der AFA-Alge die bekanntesten Mikroalgen. Gemeinsam ist ihnen, dass sie als absolute Superfoods gelten, als Nahrungsergänzung oder zur Entgiftung. Was macht Algen so wertvoll? Es gibt kaum ein anderes Lebensmittel das so nachhaltig ist: Algen wachsen immer wieder nach und das extrem schnell. Damit können sie vor allem in Zukunft eine interessante Nahrungsquelle darstellen um die wachsende Bevölkerung zu ernähren. Außerdem tragen sie dazu bei unser Klima zu verbessern, da sie mithilfe der Fotosynthese nicht nur Sauerstoff herstellen, sondern auch Treibhausgase binden können. Zudem gehören Algen zu den nährstoffreichsten essbaren Nahrungsmittel der Welt: Sie bieten uns reichlich... – Proteine – Mineralstoffe (z. B. Jod, Calcium, Eisen) – Vitamine (z. B. B-Vitamine, Betacarotin) – Ballaststoffe und sekundäre Pflanzenstoffe Algen helfen dem Körper beim Ausgleich des Säure-Basenhaushaltes (sie sind stark basisch), sie erhöhen den Sauerstoffgehalt im Blut (durch ihren hohen Chlorophyllgehalt), sie wirken immunfördernd, antioxidativ und schützend. Sie leiten Schadstoffe aus (in der Alternativmedizin werden Mikroalgen zur Ausleitung von Schwermetallen eingesetzt) und bieten viele Nährstoffe in konzentrierter, aber leicht verfügbarer Form. Algen sind also ganz schön gesund, und das entdecken auch in unseren Breitengraden immer mehr Menschen und natürlich auch Unternehmen, die Produkte aus der Alge auf den Markt bringen. Welche Alge kannst du für was verwenden? Chlorella und Spirulina werden getrocknet in Pulverform oder als Presslinge angeboten. Du kannst dir aus ihnen ein grünes ,,Lebenselixier-Getränk herstellen, deine Smoothies ,,aufpimpen oder Dips einen extra Pfiff geben. Frische Makroalgen werden gerne zu Salaten verarbeitet. Getrocknet und eingeweicht können sie das ebenfalls tun. Besonders Meeresspaghetti eignen sich dafür. Nori-Algen lassen sich ganz klassisch als Sushi-Grundlage verwenden oder in Flockenform über diverse Gerichte gestreut werden. Letzteses gilt auch für die ebenfalls zu den Rotalgen gehörende Dulse-Algen. Wakame schmeckt angenehm würzig nach Me(e/­­h)r und da sie etwas fester als ihre Kollegen ist kann sie nach einer etwas längeren Einweichzeit insbesondere Suppen und Eintöpfe bereichern! Und dann gibt es noch Irish Moos: Der Knorpeltang ist ein beliebtes Gelier- und Verdickungsmittel für Speisen aller Art und daher besonders in der veganen Küche eine ideale ,,Küchenhilfe um Gelatine zu ersetzen: Von schmackhaften Dessertcremes, über Eis, Torten bis hin zu leckeren Soßen! Unsere liebsten Produkte aus Algen Wie schon angeführt, kommen immer mehr Algenprodukte auf den Markt, und wir möchten euch an dieser Stelle ein paar unserer Lieblinge vorstellen: Kulau Nori Snacks Bist du auch so in Chips-Fan wie ich? Das Problem ist, dass Kartoffelchips leider nicht sonderlich gesund und ganz schön fettig sind. Daher suche ich schon seit Jahren nach guten Knabber-Alternativen. Neben Kale Chips habe ich auch Algen-Snacks für mich entdeckt. Da findet man immer mehr Produkte in den Supermarktregalen, denn die Algenblätter kann man schön knusprig und pikant hinbekommen. Besonders gut finde ich den Bio-Nori-Snack von Kulau. Die Zutatenliste ist kurz: Getrocknete Nori-Algenblätter, Rapsöl und Meersalz. Die Blätter werden bei hohen Temperaturen geröstet, dadurch werden sie sehr kross, was ich für einen Chips-Ersatz schon wichtig finde. Und sie schmecken echt lecker, eben als Snack oder auch als Salat-Topping. Gesund sind sie auch noch, enthalten eine Menge Vitamine und Mineralstoffe. Beide Daumen hoch! Kulau hat noch eine ganze Reihe weiterer Algenprodukte, die ich jetzt alle mal der Reihe nach durchtesten werde. Besonders spannend klingt die Algen Bouillon. Spirulina-Tabletten von Keimling Bei Keimling findet man ebenfalls eine ganze Reihe von Produkten aus der Alge, hier vor allem in Tabletten- und Pulverform. Ich benutze sehr gerne die Spirulina-Tabletten, die ich einfach mit in meine Smoothies gebe. Die Spirulina-Tabletten haben neben allen anderen Nährstoffen vor allem jede Menge Eisen zu bieten, sind bio, vegan und ohne jegliche Zusatzstoffe. Spirulina soll gut für das Immunsystem und den Säure-Basen-Haushalt sein. Die Tabletten kann man kaufen oder mit Wasser schlucken, aber wer den Meer-Geschmack nicht mag, kann sie eben wie ich ganz wunderbar mit einen Smoothie packen. Happy Cheeze Algen Happy Cheeze Käse ist der absolute Geschmackshammer für alle Käsefreunde! Wahnsinn, wie Firmenchef Mudar und seine Mitarbeiter ihren veganen Käse in den letzten Jahren weiterentwickelt haben. Den Happy Cheeze gibt es inzwischen in diversen Sorten, z.B. Bärlauch, Chorizo, Schabzigerklee, Klassik und Spirulina Chili. Letzter ist mein Favorit, ich liebe die Kombi aus Chili und Spirulina. Schmeckt echt richtig, richtig gut, schön scharf. Und ist natürlich deutlich gesünder als konventioneller Käse. Spirulina liefert zum Beispiel alle 8 essenziellen Aminosäuren, und in dieser Form deutlich besser zu verdauen als aus Fleisch. Ein genialer Käse, und Happy Cheeze hat noch viele weitere Köstlichkeiten im Angebot. Mares Algen Gewürz oder Aufstrich  Und noch mal eine andere Form von Algen: als Brotaufstrich. Der Algenaustrich (Maris Algen Veganer Algen Brotaufstrich wie Leberwurst) ist eine vegane Variante zu Leberwurst, und besteht hauptsächlich aus Kidneybohnen und Tofu. Die besondere Note aber kommt von der Meeresalge „Zuckertang“, die dem Aufstrich die Geschmacksnote „Umami“ verpasst - quasi wie ein natürlicher Geschmacksverstärker, nur eben viel gesünder. Total interessant, und richtig schön rauchig-lecker. Die Firma Maris stellt übrigens auch noch viele weitere Produkte aus der Alge her, z.B. eine Algen-Bratwurst (natürlich auch vegan) für das nächste Grillfest. Echt spannend, was man damit alles machen kann, zumal Algen schnell wachsen und nicht gedüngt werden müssen. Also ein echt nachhaltiges Lebensmittel. Spiruli – die Algenlimonade Und dann gibt es auch noch Spirulina zum Trinken! In den letzten Jahren macht die Algen-Limonade Spiruli Furore, denn das Getränk ist viel mehr als eine schnöde Limo. Sie wird hergestellt aus reinstem Quellwasser aus Deutschland, nachhaltig geerntetem Agavensirup, vollreifen Holunderbeeren, Orangen und Zitronen der Amalfiküste, Apfelpektin aus Österreich, Johannesbrotkernmehl von den Balearen sowie Zitronensäure des Heilpilzes Coprinus Comatus, dazu die Alge Spirulina platensis aus der Familie der Blaualgen, sowie der vor Sylt wachsenden Macro-Calziumalge Lithothamnium calcareum. Gut, die lateinischen Bezeichnungen müsst ihr euch nicht merken, aber interessant ist, dass viele Menschen Spiruli teilweise unglaubliche positive gesundheitliche Wirkungen nachsagen, und die Limo inzwischen sogar in vielen Apotheken zu finden ist. Sie wird von Ernährungsexperten, Ärzten und Heilpraktikern empfohlen, u.a. weil die Liste der Nährstoffe ziemlich beeindruckend ist. Unter anderem soll die B12-Aufnahme stark verbessert werden, wenn man Spiruli trinkt. Auch das Thema Nachhaltigkeit ist dem Unternehmen extrem wichtig, und: Spiruli schmeckt mir einfach super lecker! Algenperlen von Lüttge Kaviar? Braucht kein Mensch! Und wenn du doch mal kleine schwarze Kügelchen probieren möchtest, dann schau dir doch mal die Algenperlen mit Chlorella von der Firma Lüttge an. Noch so ein interessantes Algenprodukt, das zeigt, wie vielfältig verwendbar Algen sind. Algenperlen bestehen zu 10% aus der Chlorella-Alge, enthalten darüber hinaus aber auch noch andere Zutaten wie Braunalge und Heidelbeerkonzentrat. Gedacht sind sie als Topping auf Desserts, im Müsli, aber auch auf Salaten. Schmecken total interessant und sind auch noch echt hübsch anzuschauen. Pure Raw Meeres-Spaghetti   Pureraw Meeresspaghetti Wir sind große Fans von den Produkten von PureRaw, seit einiger Zeit auch vom wachsenden Algenprodukte-Sortiment. Die beiden Firmenchefs Kirsten und Jörg haben sogar schon ein Buch zum Thema Algen geschrieben, mit vielen Infos und über 50 Rezepten. Neben Pülverchen und Presslingen gibt es so abgefahrene Produkte wie „Bobei„, das erste vegane Ersatzprodukt zum Backen ohne Eier und Butter. Großartig finde ich auch die Meeres-Spaghetti  und Algenflocken von PureRaw, die nicht nur hübsch aussehen, sondern echt gesund und lecker sind. Dabei handelt es sich eine essbare, marine Braunalge, welche vor allem in Irland und Frankreich wie Spaghetti oder Tagliatelle verzehrt wird. Die Meeres-Spaghetti kann man roh oder gekocht verzehren, in Wasser eingeweicht vergrößern sie ihr Volumen auf das vierfache. Du kannst sie als Basis für klassische Nudelgerichte verwenden, aber auch als Snack oder Beilage, als Zutat in Salaten und so weiter. Übrigens sind die Meeres-Spaghetti auch bio. Schaut euch unbedingt mal an, was PureRaw sonst noch so in Sachen Algen am Start hat - ich glaube, da wird noch einiges kommen, die sind super innovativ! Culturaw Crackers In den Wholefoodbox haben wir noch ein tolles Algenprodukt entdeckt, die Culturaw Crackers. Hergestellt werden sie hauptsächlich aus Zutaten wie gekeimten Leinsamen, gekeimter Buchweizen, gekeimte Sonnenblumenkerne - aber das Ganze mit dem Extrakick Spirulina. Die Culturaw Crackers sind rohköstlich, bio handgefertigt, glutenfrei, vegan und schmecken richtig lecker (auch nicht so stark nach Spirulina, was vielen entgegenkommen wird) - dabei sind sie auch noch wirklich gesund. Noch so eine Alternative zu Kartoffelchips. Gibt es übrigens auch in anderen Geschmackssorten, dann aber eben ohne Algen. Gewinspiel: 10 Packungen Nori Snacks von Kulau Und zu guter letzt gibt es auch noch was zu gewinnen! Netterweise hat Kulau uns 10 Packungen seiner Bio-Nori-Snacks zur Verlosung zur Verfügung gestellt. Dafür ein großes Dankeschön! Wie kannst du gewinnen? Wenn du auf Facebook Fan von Deutschland is(s)t vegan bist, hinterlasse uns einen netten Gruß und nenne uns einen Freund oder eine Freundin, die die Algenprodukte unbebedingt auch probieren sollte.  Das ,,Liken und ,,Teilen ist natürlich auch jederzeit willkommen. Hinweis: Das Gewinnspiel beginnt ab sofort und endet am am 28.03.2017 um 9 Uhr. Der Gewinner oder die Gewinnerin wird ab dem 28.03.2017 nach dem Zufallsprinzip ausgewählt und informiert. Die Geschenkaktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Gewinnberechtigt ist jeder Facebook User ab 18 Jahren aus Deutschland, der unsere Geschenkaktionanweisungen befolgt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Deine Daten werden ausschließlich im Rahmen der Geschenkaktion genutzt, um die Gewinner zu ermitteln und zu informieren. Der Beitrag Algen – Das Superfood aus dem Meer plus Top Produkte erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Vegane Clean Eating Chocolate Cookies

2017. március 15. Deutschland is(s)t vegan 

Vegane Clean Eating Chocolate CookiesEs gibt Menschen, die präferieren Süßigkeiten und andere die bevorzugen eher Chips. Ich bin eher für süß, besonders nach dem Essen oder am Nachmittag mit einer schönen Tasse Kaffee oder Tee. Ein Stücken Schokolade, ein Plätzchen oder ein Stück Kuchen. Natürlich vegan, lecker, nicht zu fettig und mit guten Zutaten. Geht Schokolade eigentlich gesund? Gesünder definitiv. Mit Pflanzenmilch, mit Zuckeralternativen wie Xylit oder Kokosblütenzucker und mit dunkler Schokolade. Als großer iChoc Fan habe ich mich daher extrem über die neuen Sorten EXPEDITION gefreut.  Jungle Bites (Dunkle Schokolade mit Erdmandeln und Cacao Nibs) und Sunny Almond (Dunkler Mandel-Nougat mit Mandelcrisp). Das Besondere an den Sorten ist, dass hier komplett auf Industriezucker verzichtet wird, und stattdessen der deutlich gesündere Kokosblütenzucker reingepackt wurde. Im Gegensatz zu den ,,alten Sorten wird bei den neuen auch kein ,,Milchersatz benutzt, sondern Inhaltsstoffe wie Mandelnougat und Erdmandelgrieß. Das hört sich doch verdächtig nach Clean Eating Schokolade an. Nachdem wir mehrere Tafeln (nur 50g ) verputzt haben, kam der Gedanke auf. Was können wir denn noch mit ihnen anstellen? Die wären doch perfekt für gesunde Cookies mit Haferflocken und Kokosöl und VOILA, die Clean Eating Chocolate Cookies waren geboren. Das Rezept müssen wir einfach mit euch teilen, denn  die schmecken einfach nur herrlich. Schaut mal…hmmmm! Übrigens ein super Snack für unterwegs, wenn der kleine Hunger ruft.  Zutaten: Soviel Bio wie möglich! 200g fein geschrotete Haferflocken 100g Dinkelvollkornmehl 100g Kokosblütenzucker 100ml Pflanzendrink 75ml Kalt gepresstes Kokosöl 1Tl Weinsteinbackpulver 1TL Zimt 2TL Vanille (aus der Schote) 1 Prise Salz 100g Ichoc Expedition Zubereitung: 1. Haferflocken schroten und zusammen mit dem Mehl, Kokosblütenzucker, Weinsteinbackpulver, Zimt, Vanille und der Prise Salz mit einer Gabel vermischen. 2. Die Schokolade in kleine Stücke hacken und ebenfalls unter die Trockenen Zutaten mischen. 3. Das Kokosöl langsam in einem Wasserbad zum schmelzen bringen und zu den trockenen Zutaten hinzufügen, genauso wie die 100ml Pflanzendrink. (Wir haben Hafermilch gewählt.) 4. Dann können die Zutaten mit Hilfe der Gabel verknetet werden bis ein gleichmäßiger Teig entsteht. 5. Den Ofen auf 180 Grad Ober – Unterhitze vorheizen. 6. Aus dem Teig Walnuss – bis Golfball – große Kugeln rollen, mit genügen Abstand auf das Backblech legen und zu flachen Keksen formen. 7. Die Kekse bei 180 Grad 8 Minuten lang backen. Aus dem Ofen nehmen und warum und kalt genießen. Und weil sie noch so easy zum backen sind, hier ein kleines Video für euch. Legt los, Naschkatzen! Der Beitrag Vegane Clean Eating Chocolate Cookies erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

TOP Produktneuheiten von der BIOFACH 2017 plus Gewinnspiel

2017. március 5. Deutschland is(s)t vegan 

TOP Produktneuheiten von der BIOFACH 2017 plus GewinnspielDie vegane Lebensweise verbreitet sich immer weiter. Wer heute im Supermarkt in die Regale schaut, der entdeckt eine Vielfalt an veganen Produkten. Ob Schokolade, Kekse, Knabbergebäck, verschiedenste Öle, herzhafte Aufstriche, Marmeladen, Müslis, Kokosprodukte, Limonade, Gemüsechips, „Fleisch- und Käsealternativen“ oder andere Leckereien. Aber wie finden diese Produkte den Weg in den Handel? Weltleitmesse BIOFACH in Nürnberg Eine wichtige Plattform ist die BIOFACH, die Weltleitmesse für biologische Lebensmittel, wo sich jährlich internationale Aussteller mit Produkten und Neuheiten präsentieren. Auf dieser Messe können sich Fachbesucher wie Einkäufer von Edeka, Rewe & Co. inspirieren lassen und für ihre Kunden neue Produkte entdecken und einkaufen. So konnten sich auch dieses Jahr über 2.500 internationale Aussteller aus den Bereichen Lebensmitteln, Getränke, Naturkosmetik und Naturwaren vorstellen. Für uns ist die BioFach mit der VIVANESS ein sehr wichtiger Treffpunkt. VEGAN und BIO gehören für uns zusammen und wir begrüßen es sehr, dass mehr vegane Bioprodukte auf den Markt kommen. Wir besuchen jedes Jahr die BioFach und entdecken für euch neue Produkte und Highlights. Und weil die Fachmesse nicht allen zugänglich ist, teilen unsere Impressionen heute mit euch. Außerdem ist es toll liebe Freunde, Partner und andere Blogger zu treffen, die man wieder lange nicht mehr persönlich getroffen hatte. Noch mehr Quinoa, Algen & Superfoods Die diesjährige Messe war wieder einmal ein ganz besonderes Event. Mehr vegane Startups und Produktneuheiten mit guten und qualitativen Produkten. Uns ist insbesondere aufgefallen, dass es wieder viele Neuheiten auf Basis von Algen, Quinoa & Chia gab. Weiterhin beliebt sind Superfoods, vegane Convenienceprodukte, wenn es mal schnell aber gesund gehen muss. Unsere Highlights stellen wir euch natürlich vor und für euch gibt es diese und andere tolle Produkte zu gewinnen. Vielen Dank an dieser Stelle an alle Aussteller, die uns hierbei unterstützen. Los geht es! Jackfrucht von Jacky F Exotisches Fruchtfleisch als Fleischalternative Julia begeisterte die Besucher mit Jacky F.  In Sri Lanka lernte sie die Jackfruit zum ersten Mal kennen und brachte die Superfrucht mit nach Hause. Wir werden Julia bald besuchen und euch im bald mehr berichten. Außerdem steht noch ein Rezept an, wo wir mit der Jackfrucht vegane Burger zaubern wollen. Nori- Snack von Kulau Bio-Nori- Snack von Kulau Die knusprigen Blätter von Kulau zergehen auf der Zunge und hinterlassen einen milden Meeresgeschmack. Der Snack besteht aus getrockneten Nori-Algenblättern (62 %), die nur mit Bio-Rapsöl und natürlichem Meersalz gewürzt sind und bei hohen Temperaturen geröstet werden. Ein gesunder Snack für alle Algenfans. Natürliches Spirulina-Blau Pulver von PureRaw Magic Blue - Natürliches Spirulina-Blau PureRaw präsentiert ein Pulver,  dass Speisen und Getränke ganz natürlich in ein intensives, magisches Blau färbt. Dafür sorgt das Phycocyanin, welches per Kaltextraktion aus der beliebten Spirulina-Mikroalge gewonnen wird. Instragramer erfreuen sich dieser Magie und können Lebensmittel in ein zauberhaftes ,,Magic Blue verzaubern. Neue Schokolade von iChoc Schokolade mit Kokosblütenzucker Wir können uns an kein Produkt von iChoc erinnern, was uns nicht geschmeckt hätte. Bislang kannte man iChoc als vegane ,,Milch-Schokolade, die sich geschmacklich kaum von den milchhaltigen Originalen unterscheiden ließ. Und nun die EXPEDITION-Serie mit den beiden neuen Sorten JUNGLE BITES und SUNNY ALMOND ohne Reisdrink in der Rezeptur. Stattdessen wurde mit Mandelnougat, Erdmandeln und Kokosblütenzucker gezaubert. Hier berichten wir defintiv ausführlicher und verlosen Naschpakete – versprochen! Crumble Mix von Biovegan Backen, kochen, binden und das einfach und schnell Bei BioVegan fühlt man sich wie Alice im Wunderland. Backzutaten, Saucen, Bindemittel, Geliermittel – beim Familienunternehmen findet jeder Kochfan das passende Produkt. Hier werden tierische Zutaten, Hefezusätze oder Laktose konsequent gemieden! Uns hat die Crumble Mix Schoko Sorte super gefallen. Am Stand auf der Messe haben wir uns satt gegessen und sind einfach begeistert. Kirschen und Margarine dazu und fertig ist der Streuselkuchen – bald dann mehr darüber. Kokosöl mit Chili & Knofi von Tropicai Whoop Whoop – Kokosöl mit Chili & Knofi Es gibt sie da draußen, die Fans von Kokosöl, die Fans von Chilli und die Fans von Knoblauch. Was macht Tropicai nun? Diese Liebhaber noch glücklicher machen mit den beiden Sorten Kokosöl mit Chili und Kokosöl mit Knoblauch. Perfekt für Pfannengerichte oder sogar als Brotaufstrich. Wir haben uns direkt die Gläser nach Hause bestellt und werden bald unsere Erfahrungen mit euch teilen. An dieser Stelle schonmal – Danke Tropicai für diesen wichtigen Schritt! Leckere Aufstriche von NABA Quinoa, Gemüse, Sonnenblumenkerne…lecker! Wir haben NABA schon letztes Jahr entdeckt und waren begeistert von ihrem großen Sortiment. Cremesuppen, Pasta- und Reissaucen, Grillsaucen, Fertiggerichte, Eintöpfe und tolle Aufstriche. Wir haben einiges zum Testen mitgenommen und werden sicherlich über die Suppen und Aufstriche mehr berichten. Knackige Levantiner Nüsse to go – genial! Knackige Levantiner Nüsse to go – genial! Die Haselnuss zum Glück – das kennen wir schon von Haselherz. Nun bringen die sympatischen Gründerinnen zwei neue Sorten Haselnüsse im Gewürzmantel auf den Markt. Und beide Sorten sind reich an Omega-3-Fettsäuren, reich an Vitamin E und eine tolle Ballaststoff- & Magnesiumquelle. Praktisch eingetütet in 20g Packungen – ideal für unterwegs. Nachteil – Suchtpotenzial ziemlich groß! Neue Produkte von Happy Cheeze Happy Cheeze mit happy Cheese „Aber ohne Käse kann ich nicht leben“ – der letzte Kampf eines Veggies auf dem Weg ins vegane Abenteuer. Die gute Nachricht, du kannst loslassen und dich verwähnen lassen, denn es gibt Happy Cheeze.  Cashewkerne, Wasser, pinkes Himalayasalz, Gewürze je nach Sorte und Fermentationsbakterien. Der Cheeze bekommt den einzigartigen Geschmack durch die Fermentation der Cashewkerne und der anschließenden Veredelung, die mehrere Monate dauern kann. Unsere Highlights: Die Happy White Camembert-Alternative und die Sorte Spirulina-Chilli. Und pssst: Für alle Buttermilchfans – es gibt nun auch die BUDDAMÜLCH! Matcha-Anis Tee von Simply Chai Inspiriert durch den indischen Massala Tee Simply Chai ist als Instant Chai-Tee einfach zuzubereiten, wenn man seinen perfekten Chai genießen möchte, ohne vorher stundenlang Gewürze einkochen zu müssen. Da nicht nur dem Inder die ,,Kuh heilig ist verzichtet auch Simply Chai auf die tierische Bestandteile. Und auch Casein oder Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren haben in einem perfekten Chai nichts zu suchen. Eine Innovation ist die Sorte Matcha Anis, den wir mit Reis- oder Hafermilch empfehlen. Wunderbar! Wirsingchips von der Biozentrale 11. Neue Sorten Wirsing Chips Letztes Jahr haben wir auf dem Stand der Biozentrale die Gemüse – und Süsskartoffelchips probiert. Insbesondere die Rote Bete Chips haben es uns begeistert. Jetzt durften wie die neue Sorte Wirsing probieren – mega grün, knusprig und lecker. Es wird drei Sorten geben – lasst euch überraschen!   Fruchtige Chlorella – die Algenperlen aus deutscher Ernte Wir haben auf der veganen Erlebniswelt auch das Team von Evergreen-Food kennengelernt. Neben Öl, Pulver und Kapseln gibt es die Algenperlen aus deutscher Ernte mit fruchtigem Heidelbeergeschmack. Die eignen sich ideal zum Garnieren von Desserts, Salaten und exotischen Gerichten. Das Powerteam hat noch viel vor – wir sind gespannt und bleiben dran. Schamamen Schokolade von Mindsweets Hochwertige Schokolade mit Kokosblütenzucker Es gibt Momente, die sind einmalig. Es gibt sie tatsächlich, die Liebe auf den ersten Blick. So ging es uns mit dem Schoko-Schamanen von Mindsweets. Die schöne Tafel enthält min. 60% Kakao und besteht ausschließlich aus reinen, hochwertigen Zutaten: Kokosblütenzucker, Kakaopulver und Kakaobutter. Sie enthält keine Zusatzstoffe und Aromen und ist glutenfrei und vegan. Durch langes Mahlen entsteht auf natürliche Weise ein feiner Schmelz - ganz ohne auf Lecithin oder andere Emulgatoren zurückgreifen zu müssen. Die solltet ihr unbedingt mal probieren! Und noch mehr Highlights… Wir könnten die Liste immer weiterführen und sind wirklich begeistert von den Produkten der diesjährigen BioFach 2017. Beim Neuheitenstand, auf der veganen Erlebniswelt in Kooperation mit dem VEBU und in den großen Halle der VIVANESS haben wir noch mehr für euch entdeckt. Dazu dann in den nächsten Wochen mehr. Und weil ihr nicht dabei sein konntet verlosen wir  ein wundervolles Paket aus den Produkthighlights aus diesem Jahr. Wir sind selbst neidisch – aber wir gönnen es euch! Mit dabei sind: - Gemüsechips von der Biozentrale  - Crumple Mix von Biovegan - Fruchtkekse von Freche Freunde - Trinkschokolade mit Pfefferminzgeschmack von Koawach - Tee von Simply Chai  - Low Carb Müsli von WYLD - Bittrio Kräuterelixier von HERBARIA - Ei-Ersatz von My EY  - Brotaufstrich Tomate von NABA - Mandel Creme von tasteandstories - Kokosnhussöl von Tropicai - Maulbeeren in einer Dose Miassequoia - Sesam Chili Aufstrich von Schalotti - Riegel Rote Beete und Goji von Simply Raw - Banane-Mango-Chia Topping von Grünes Herz  - Nuss Aufstrich von Hasel Herz - Kokos Schokolade von Chocqlate - Schokolade Rosenöl von Benjamissimo - Schokolade von iChoc - Nüsse  von von Hasel Herz - Vitamin C Drops von YumEarth - Schoko Schamane von Mindsweets - Maulbeeren von PureRaw - Coconut Chips von Veganz  Wie kannst du gewinnen? Wenn du auf Facebook Fan von Deutschland is(s)t vegan bist, v erlinke entweder einen Freund oder eine Freundin auf Facebook, der/­­die (mit)naschen darf und hinterlasse einen netten Gruß!   Das ,,Liken und ,,Teilen ist natürlich auch jederzeit willkommen. Hinweis: Das Gewinnspiel beginnt ab sofort und endet am am 15.03.2017 um 9 Uhr. Der Gewinner oder die Gewinnerin wird ab dem 15.03.2017 nach dem Zufallsprinzip ausgewählt und informiert. Die Geschenkaktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Gewinnberechtigt ist jeder Facebook User ab 18 Jahren aus Deutschland, der unsere Geschenkaktionanweisungen befolgt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Deine Daten werden ausschließlich im Rahmen der Geschenkaktion genutzt, um die Gewinner zu ermitteln und zu informieren.     Der Beitrag TOP Produktneuheiten von der BIOFACH 2017 plus Gewinnspiel erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Hogyan ne értelmezd félre a veganizmust?!

2017. február 15. Vegán lettem 

Min alapszik a veganizmusod? Étrendi, egészségügyi, környezetvédelmi, állatvédelmi vagy spirituális megközelítésen? – cikkemmel a veganizmus ezekhez hasonló személyre szabottságának káros következményét járom körbe.   Ez a cikk alapvetően vegánoknak készült, mert minél több vegánnal beszélgetek a veganizmusról, annál inkább azt látom a mozgalom egyik rákfenéjének, hogy a magukat vegánoknak nevezők sokasága sem érti igazán mitől veganizmus a veganizmus. Zárójelben teszem csak hozzá, sokak szerint én sem vagyok eléggé vegán, de a véleményük rólam és a másokról alkotott saját véleményem az alábbi írás aspektusából teljesen lényegtelen. Remélem ez a látszólagos paradoxon a cikk végére érthetővé válik mindenki számára és letisztul, hogy ez a dolog nem rólunk és nem az egónkról szól.   A veganizmus félreértelmezései és valódi gyökere A veganizmus (nem létező) fajtái A veganizmusnak azért alakulhattak ki a cikk beharangozójában felsorolt fajtái, mert sokan egyéni véleményüket belevitték a definiálásba, majd azt a köznyelvbe fektetve használatba helyezték. Tehát sokan saját személyes tapasztalatukat, motivációjukat, elvárásaikat és véleményüket veszik alapul vagy vetítik ki a definiálás során, holott a veganizmus nem vélemény és személyfüggő, hanem egy érthetően megfogalmazott és pofon egyszerű dolog. A veganizmus semmi egyébről, csak az állatokról szól. Ezt még pontosabban és érthetőbben leszűkítve az állatok élethez és szabadsághoz való jogairól. Egészen lecsupaszítva pedig, a veganizmus nem más, mint egy első blikkre szélsőségesnek tűnő abolicionista állatfelszabadítási törekvés. Minden más egyéb csak az alap törekvés hozadéka. Tehát alapvetően nincs étrendi, egészségügyi, sem környezetvédelmi veganizmus, mert a vegán mozgalom nem az egészségünk vagy környezetünk megóvásáról szól. Ugyanakkor megtévesztően szoros összefüggésben érezheted az utóbbiakkal, hisz például a növényi étrend (nem étrendi veganizmus) hozadéka lehet az egészség megőrzése, valamint a fenntarthatóság. De nem ezekről szól, tehát nem is lehetnek meghatározói a veganizmusnak. Viszont az teljesen egyértelmű, hogy mindenki egyéni szinten éli meg úgy a veganizmust, ahogy minden egyéb dolgot is az életben. Ez így is van rendjén addig a pontig, amíg tisztában vagyunk azzal, hogy személyes motivációnk és a tapasztalataink nem egenlő a veganizmussal.     Hány százalékban vagy vegán? 30%-ban, 60%-ban vagy esetleg 98%-ban? Ilyen módon sem tudjuk megfogni a veganizmus valódi gyökerét. Ugyanis vagy támogatod az állathasználat bármilyen formáját vagy nem támogatod. Tehát, ha eszel húst, mézet, tojást, tejterméket vagy iszol tejet, esetleg állatkísérletes kozmetikai vagy tisztítószereket használsz otthon vagy bőr, szőrme, toll, gyapjú ruházatot vásárolsz, illetve vadállatokat használó cirkuszba vagy delfináriumba látogatsz, akkor támogatod az állathasználat valamilyen formáját és nem vagy vegán. Ide tartozik a sajtos chips és a tejsavós növényi tejszínhab vásárlása is. Tehát vagy vegán vagy vagy nem vagy vegán. Nem létezik százalékos meghatározhatóság, mivel az éppen általad támogatott állathasználatot elszenvedő állat szemszögéből, ez teljes mértékben értelmezhetetlen. Őt vagy békén hagyják vagy nem. Ugyanakkor -kérlek ne érts félre- ez itt nem egy kirekesztő elitista fejtegetés, mert meglátásom szerint ez esetben is nagyon távol lennék a valódi céltól, hiszen még mindig csak az emberi oldalát feszegetném a veganizmusnak teljesen feleslegesen. Hisz a veganizmus még mindig nem rólad és nem a rólad alkotott véleményemről szól. Ezek itt csak az alapjai az értelmezésnek, mert ha nem értjük valaminek az alapját, hogyan tudnánk annak célja felé haladni a saját utunkon?! Személy szerint minden törekvést támogatok, amely mögött a tiszta megértés és a tiszta cél áll. De amíg a cél és a megértés nem kristály tiszta, addig a törekvés sem lesz az. Az egy következő kérdés, hogy a 21. század városi embere lehet-e vegán egyáltalán? Hiszen annyira magától értetődő egyelőre az állatok tulajdonként kezelése és használata a világ minden pontján, hogy ha olyan terméket vásárolsz, amit nem te állítasz otthon elő, akkor nagyon nehezen garantálható a termék 100%-os állathasználat mentességét. Egy mondatban még egyszer a lényegről: veganizmus az, amikor semmilyen formáját nem támogatod az állathasználatnak, amelynek az eszményi végkifejlete az állatok felszabadítása, azaz az állatok tulajdonként és/­­vagy tárgyként kezelésének megszűnése.   Ragaszkodások a személyes és eltérítő megközelítésekhez Ha valakiben kialakul valamilyen vélemény a veganizmusról az természetes. Ott kezd aggályossá válni a helyzet, amikor az adott véleményt tényszerűen kezeli annak ellenére, ha már többször összetalálkozott a mozgalmat tisztázó alapokkal. Miért probléma ez? Mert ameddig az egészségeddel, a környezetvédelemmel, a spiritualizmussal és a táplálkozással vagy elfoglalva, elveszik a lényeg és a lényegtől gyökeresen eltérő irányt vesz a kommunikációd. Az a tény veszik el a célkeresztből, hogy az állatokat tulajdonként kezeljük. Mert ahogy azt már többször leírtam, a vegán mozgalom nem rólad vagy rólam és az érzéseidről, vagy a tapasztalataidról szól, hanem azokról az állatokról, amelyeket tárgyként kezelve használnak bármire vagy küldenek a halálba. Egyik előadásomon egy hölgy nagyon ragaszkodott véleményéhez, amely az ő személyes megközelítéséből táplálkozott. Egy fehér széken ültem és ahhoz hasonlítottam a helyzetet, mint amikor valaki azt a fehér széket sárgának, vagy szürkének látja. Ez önmagában nem jelent gondot, addig a pillanatig amíg érti, hogy a szék valójában fehér. Ugyanis ha érti, hogy a szék fehér, addig egy a valódi alapot célkeresztben tartó beszélgetés alakulhat ki arról, hogy ő vajon miért láthatja a fehér széket szürkének vagy sárgának. A lényeg, hogy az alapok tiszták legyenek és tudjunk mihez viszonyítani a beszélgetésben. Amint nincs meg az az alapvető információ, hogy a szék fehér, a beszélgetés sem az alapszín félreértelmezésről szól majd, mivel az egyik oldal biztos benne, hogy nincs is félreértelmezés. A veganizmus esetében az alap fehér szín az állathasználat megszüntetésére vonatkozó törekvés, és a további színek a személyes motivációkkal összefüggő de szigorú értelemben véve nem létező fajtái a veganizmusnak. Tovább gördítve azok, akik az eddig leírtakkal nem értenek egyet, lényegében azt mondják, hogy a veganizmus önös érdekeket (az én egészségem, a mi környezetünk) szolgál és nem az állatok szabadsághoz és élethez való jogaival foglalkozik. Ez téves megállapítás, mert ezek csak a veganizmus hozadékai, de nem ezek határozzák meg, ahogy azt fentebb is írtam.   Miért káros az eltérítő és személyiségfüggő megközelítés? Mert elveszi az egyetlen elemi lényegről a figyelmet. Mégpedig az állathasználatról. Végletesen leegyszerűsítve a veganizmus ott kezdődik, ahol az énség véget ér, mert a veganizmus nem rólad vagy rólam szól, hanem az állathasználat, valamint az állatok tulajdon és tárgystátuszának megszüntetéséről. Kicsit jobban körbejárva, amíg úgy hirdeted a veganizmust, mint egy egészségügyi, környezetvédelmi, táplálkozási forradalmat, addig első körben érthetetlenül és közvetve ugyan, de támogatod az állathasználatot. Mégpedig azért, mert amíg azzal foglalkozik X számú ember, hogy a növényi étkek egészségesek vagy az ipari állattartás milyen mértékben erősíti az üvegházhatást vagy megpróbálnak együttérezni a vágóhídra küldött állatok millióival, addig elveszik az a lényegi alap kérdés, miszerint jogunk van-e egyáltalán használni és tárgyként, tulajdonként kezelni (azaz megölni, megenni, megnyúzni, megfejni, kihasználni, stb.) más fájdalmat és félelmet érezni képes élőlényeket?! Ez az alapkérdés az állathasználat összes formáját lefedi, mert a gyökerénél ragadja meg a problémát, míg az egyéni személyes adalékok csak a probléma egy kis szegmensére vonatkoznak. Mindezek ellenére -és ahogy már korábban is írtam- roppant fontosnak tartok minden törekvést. Hiszem azt, hogy az emberek 20-30-40 éves beidegződéseit (aki nem eszik húst az fehérje és vashiányos lesz; a növényi étrend egészségtelen; nincs más megoldás, mint állatokon kísérletezni; versenysportolni csak hússal lehet; és sorolhatnám...) csak fokozatosan lehet megváltoztatni, személytől és a beidegződések erősségétől, valamint az alapvető nyitottság meglététől függően. Ugyanakkor, ha a törekvések mögött nincs meg a valódi cél tiszta megértése, akkor végső soron nem lesznek hatékonyak a törekvések, hiszen nem tudják a részinformációkkal átadni a valódi üzenetet, mely így szól: Ne használjuk az állatokat!     A vegán gömb, mint szemléltető eszköz Előadásaimon a köznyelvben elterjedt sokféle veganizmust egy elméleti gömbként szoktam bemutatni. Ennek a gömbnek végtelen számú felületi pontja van. A gömb felületének minden pontja egy ember egyedi véleményét jelöli a veganizmusról. Mivel egy kicsit mindenkinek más a véleménye, így a gömb minden pontja egy kicsit más. Amikor az ember eldönti, hogy vegán lesz, belép a gömbbe a saját pontján. Itt csatlakozik a gömb belsejéhez, amely a vegánok véleményének és motivációjának egyvelege, valamint ezen motivációk egymásra hatásának összessége. A gömb állaga és összetétele folyamatosan változik, azonban van egy állandó biztos pontja, az pedig a középpont. Ez a középpont a veganizmus egyetlen tiszta célja, azaz az állathasználat eltörlése. Most tegyük fel, hogy te belépsz a gömbbe egy ponton saját véleménnyel és nézettel a veganizmusról. Amíg nem tudatosítod magadban, hogy a gömb egyetlen állandó pontja micsoda és nem veszed az irányt a saját tempódban a középpont felé, addig csak a többi vélemény között cikázol és pattogsz a gömbben jobbra-balra. Ugyan alakítod a gömböt és a gömb is alakít téged, de a középpont lényegének megértése nélkül ez egy végtelen, és az állatok szempontjából nézve totálisan értelmetlen, önös működés. Ugyanakkor belépő pontostól és motivációdtól függetlenül, de a középpont állandó lényegét értve a gömb belsejére olyan hosszútávú hatással lehetsz, mely az állatok szempontjából már nem közömbös. A középpont felé törekvés sebessége és iránya személyfüggő és nem is ezen jellemzők firtatásán van a hangsúly. Hiszen nevezheted magad étrendi, környezetvédelmi, spirituális, de még etikai vegánnak is, ha csupán az étrendeddel, a fákkal, az állatok lelkével vagy tévesen állatjóléti kérdésekkel foglalkozol anélkül a tiszta és érthető cél nélkül, miszerint fel kell hagynunk az állatok tulajdonként és tárgyként kezelésével. Ha vegán elveket szeretnél követni, akkor muszáj lesz elfogadnod ezt az alapvetést és bármit csinálsz, ennek szellemiségében kell tenned, mert ellenkező esetben félrevezető lesz a tevékenységed, nem a célt szolgálja majd és az állatok szemszögéből -akikért tesszük amit teszünk- szinte teljes mértékben értelmezhetetlenné válik.   Bizonyos törekvésekkel kapcsolatos további problematikák Hatékonynak gondolt, de eltérítő félmegoldások Az első és legfontosabb kérdéskör, amivel sűrűn összekeverik a veganizmust azok az állatjóléti törekvések. Az állatjólét, -szabadtartás, nagyobb ketrec, stb.- mint olyan teljesen értelmezhetetlen az állatok szemszögéből, mert nem az a cél, hogy az amúgy levágásra szánt állat hetente kétszer láthassa az égboltot, hanem hogy ne fosszuk meg az élethez és szabadsághoz való jogaitól azt az állatot. Addig a pontig nincs értelme beszélni állatjogokról, amíg azok az élőlények tulajdon státuszban vannak és az ember szabadon rendelkezhet életükkel. Akárcsak a 19. század közepi USA-ban. A rabszolgaság törvényen kívülre helyezésével kezdődött meg a néger rabszolgák sorsának, általuk is értelmezhető javulása. Voltak négertartást szabályozó intézkedések, de ameddig nem történt meg az említett törvényen kívül helyezés, a rabszolgák testi épségének értéke nagyjából megegyezett az ajtófélfáéval. Mindkettő a gazda tulajdona volt és sok esetben hasonlóképpen is bántak a tulajdonukkal, hisz nagy általánosságban komoly retorziót nem vont maga után a brutalitás. Az állatokkal ugyanez a helyzet. Sok egyéb állatvédelmi, az emberek együttérzését feltételező törekvések az előbbinél sokkal árnyaltabban ugyan, de mégsem mutatkoznak hosszútávon hatékonynak. Amíg sokan más embertársaik felé sem mutatnak kellő empátiát, úgy hogyan lenne elvárható, hogy pusztán együttérzésből megsajnáljon a többség olyan élőlényeket, akik ugyancsak a többség szerint eleve azért vannak, hogy legyen mit ennünk, hogy legyen bőrcipőnk, vagy tollkabátunk?! Van mindenkinek, de főleg az emberiségnek elég baja, nehogy még az állatokkal is törődni kelljen. További anomália, hogy az együttérzést követelő megközelítés alakítja ki sok emberben a hippiskedő spirivegánok előítéletet és tereli újfent el az elemi lényegről a célkeresztet. Tehát az együttérzést kicsikarni próbáló kampányok -most már szerintem mindenki által tapintható módon- sem a legfontosabb, feljebb több ízben megfogalmazott kérdéssel foglalkoznak. Rövid távon és bizonyos embereknél lehetnek hatékonyak, de a hosszú távú célokat nagyon közvetve szolgálják.   Mi lehet akkor a megoldás? Nem győzöm hangsúlyozni, hogy minden törekvés fontos, de a megfelelő irányvétellel. Az igazán hatékony, nagy tömegekre ható megoldásként csak hosszútávú, a gondolkodásmód és szemléletváltásra specializálódott, erőszakmentes kommunikációt és az élettereket átfogó, sokrétű, az alapkérdéssel foglalkozó edukációt látom. Érzésem szerint ez az egy hatékony útja lehet annak, hogy az arra nyitott idősebb korosztályokban az állat tulajdonstátusz szemlélete átalakuljon, illetve gyermekként ki sem alakuljon. Hiszen az állatok nem tárgyak, nincs jogunk annak kezelni őket!

Gut gekeimt ist halb verdaut!

2016. december 14. Deutschland is(s)t vegan 

Gut gekeimt ist halb verdaut!   Im letzten Beitrag haben wir über Die Versorgung mit langkettigen Omega-3-Fettsäuren EPA/­­DHA ganz ohne Fisch und deren Einfluss auf unsere Gesundheit gesprochen. Heute widmen wir uns dem Thema „Keimen“ in allen Details und erläutern, warum es so bedeutend für unsere Gesundheit ist. Getreide stellt für viele Bevölkerungsgruppen auf dem gesamten Globus ein wichtiges Grundnahrungsmittel dar. Sei es nun Reis in asiatischen Ländern, der Mais in Südamerika oder auch Weizen in vielen europäischen Ländern. Darüber hinaus bilden Hülsenfrüchte, Samen und Nüsse eine perfekte Ergänzung zu unseren Mahlzeiten, da sie voller Proteine stecken und im Fall von Nüssen und Samen aufgrund des höheren Fettgehaltes auch sehr nahrhaft sind. Allerdings haben wir als Gesellschaft vergessen, wie man Getreide, Hülsenfrüchte und Nüsse richtig zubereitet, um aus Ihnen das Maximum an Nährstoffen herauszuholen. Einige von uns haben vielleicht schon mal bei ihren Großeltern in der Küche miterleben dürfen, wie sie Linsen und Bohnen vor dem Kochen viele Stunden einweichen. Würde man nachfragen, würden die Großeltern vermutlich sagen, dass die Linsen dadurch besser ,,verdaubar werden. Auch wenn die Großmutter vielleicht nicht im Detail weiß, was auf biochemischer Ebene während der Einweichzeit passiert, hat sie mit ihrer Aussage trotzdem vollkommen recht. Sie leitet mit dem Einweichen nämlich den sogenannten Keimprozess ein, bei dem sich die Linse mit Wasser vollsaugt und der Keimstoffwechsel in der Hülsenfrucht in Gang gesetzt wird. Aber auch schon weit vor der Zeit unserer Großeltern - vermutlich bereits vor mehreren tausend Jahren – haben Lebensgemeinschaft wie jene der Essener bereits Brote aus gekeimtem Getreide hergestellt, um den Nährstoffg-ehalt zu steigern und antinutritive Stoffe abzubauen. Ohne, dass man damals die Ernährungswissen-schaft hinter diesen Vorgängen genau benennen konnte, hat man wahrscheinlich einfach gemerkt, dass das Brot gekeimt nahrhafter und besser verdaulich ist. Genau das bestätigt heute die moderne Wissenschaft: Durch das Keimen unserer Nahrung ist diese ernährungsphysiologisch gesünder. Leider ist diese frohe Botschaft noch nicht flächendeckend in der deutschen Lebensmittelbranche angekommen. Während man in der amerikanischen Supermarktkette ,,Whole Foods bereits alle Nahrungsmittel von Brot und Pasta, über Pizza- und Strudelteig, bis hin zu Tortillachips in gekeimter Form erhält, sind es in Deutschland aktuell erst eine Handvoll Unternehmen, die diese uralte Technik in ihrer Produktion einsetzen. Allen voran Firmen wie Naturarten, Bettinas Keimbackstube, Keimster, Govinda und ein paar wenige andere Unternehmen aber bereits jetzt Grundnahrungsmittel wie Frühstücksflocken, Brote, Cracker und Aufstriche aus gekeimten Saaten und leisten damit echte Pionierarbeit! Gekeimtes Müsli Die hohe Schule des Keimens Aber was genau bedeutet ,,Keimen überhaupt und wofür ist es gut? Um sämtliche Getreidesorten, Hülsen-früchte, Nüsse und Samen optimal verdaulich zu machen, ist es notwendig, diese ausreichend lange einzu-weichen, um damit das erste Stadium des Keimprozesses einzuleiten. Wenn das Korn eine gewisse Zeit lang eingeweicht wird, beginnt bereits der Keimprozess. Beim Keimen kommt es vor allem zu zwei, für die mensch-liche Verdauung wichtigen, Prozessen. Erstens: Durch das Eindringen von Wasser und die gleichzeitig richtige Temperatur lösen sich Enzymhemmer im Korn und wichtige Enzyme können aktiv werden. Zweitens: Der Samen erwacht durch den Keimprozess aus der Keimruhe und sein Stoffwechsel wird aktiv. Neue aktive Enzyme verwandeln komplexe chemische Verbindungen im Korn in einfacher verdaubare Verbindungen. Diese einfachen chemischen Verbindungen sind für den menschlichen Organismus besser zu verwerten. Welche Bedeutung hat all diese theoretische Erklärung aber ganz konkret in der Praxis? Es bilden sich Enzyme wie beispielsweise Phytase, welche die oft erwähnte Phytinsäure im Korn abbaut. Die Phytinsäure (wie auch andere ,,antinutritive Nährstoffe) wiederum sorgt im ungekeimten Korn dafür, dass entweder Verdauungsenzyme im menschlichen Magen-Darm-Trakt behindert oder Mineralstoffe schlechter aufgenommen werden können. Einfaches Einweichen konnte den Gehalt an Phytinsäure im Reis bereits um bis zu 60 % reduzieren1. In kleinen Mengen haben aber selbst diese ,,antinutritiven Stoffe gesundheitliche Vorteile2. Gerade bei einer Ernährungsweise wie der veganen Vollwertkost, in der wir unsere Basiskost zumeist auf vollwertigem Getreide aufbauen, sollten wir diese Stoffe aber zumindest zum Teil durch die richtige Zubereitung abbauen. Wie lange eingeweicht und gekeimt wird, unterscheidet sich von Nuss zu Nuss und Getreide zu Getreide. Einen kleinen unvollständigen Überblick verschafft die Tabelle von Ben Greenfield. Wenn man eine gewisse Zeit mit Keimlingen arbeitet, wird man allerdings merken, dass pauschalisierte Aussagen über Einweichzeiten wenig Sinn machen und man wird einfach ein Gespür dafür bekommen, wann ein eingeweichtes Getreidekorn perfekt angekeimt ist. Wichtig: Das Einweichwasser bitte niemals zur weiteren Zubereitung verwenden sowie das Lebensmittel nach dem Einweichen sorgfältig abspülen. Denn im Einweichwasser befinden sich nun ja einige ausgeschwemmte Enzymhemmer und weitere Antinutritiva. Du bist was du verdaust! Neben dem Einweichen kann auch schon das herkömmliche Schälen von Vollkorngetreide die Antinährstoffe reduzieren, was allerdings auf Kosten der Ballast- und Vitalstoffe des Lebensmittels geht. Denn wie wir wissen, sind Vollkornprodukte wesentlich nahrhafter als Weißmehlprodukte und reduzieren das Risiko für Koronare Herzerkrankungen, Diabetes, einige Krebserkrankungen, Übergewicht und stärken die Darmgesundheit3. Auch das herkömmliche Kochen zerstört bereits viele Antinutritiva. Von daher wäre auf den ersten Blick das Einwei-chen und Keimen gar nicht notwendig, wenn das Kochen das Problem doch ohnehin löst. Leider werden beim Kochen aber nicht alle Antinährstoffe beseitigt und zum zweitens bewirkt der Keimprozess sehr viel mehr als lediglich den Abbau von Antinährstoffen. Während zwar beim Erhitzen viele der Giftstoffe unschädlich gemacht werden, verbessert das Keimen darüber hinaus aber noch den gesamten Nährwert des Lebensmittels. Das Korn lagert im ungekeimten Zustand viele seiner für den Menschen wichtigen Nährstoffe hauptsächlich in einer Speicherform ein, die sie für den Menschen nicht so gut verwertbar macht als im freien (gekeimten) Zustand. So findet man beispielsweise in ungekeimten Saaten die Aminosäuren in langen Ketten als Proteine (zb Gluten), Einfachzucker als Mehrfachzucker (Stärke) und Fettsäuren als Triglyceride gebunden, welche während des Keimens wieder in ihre leichter verwertbare freie Form aufgeschlüsselt werden. Außerdem steigt darüber hinaus beim Keimen der Gehalt an mehrfach unge-sättigten Fettsäuren4, Mineralstoffen5 und der Vitaminen6 stark an. Erste experimentelle Versuche legen nahe, dass der Gehalt an beispielsweise Eisen im gekeimten Korn wesentlich vom Eisengehalt im Einweichwasser abhängt und sich dann im Keimling akkumuliert. Wenn man diese Theorie zu Ende denkt, ließen sich zukünftig also besonders kalzium- , eisen-, zink- oder magnesiumreiche Keimlinge herstellen und auch alle anderen Mineralien könnten sich im Keimling anreichern und uns optimal versorgen. Interessant ist auch der Anstieg der essenziellen Aminosäure Lysin im Getreide4, welche in ungekeimtem Getreide nur gering vorhanden ist und den Grund für die verminderte biologische Wertigkeit darstellt. Durch den Keimprozess steigt also auch die biolo-gische Wertigkeit im Getreide. Außerdem verbessert sich in einigen (Pseudo-)getreiden wie dem Buchwei-zen neben der Verdaubarkeit und dem Vitalstoffgehalt auch der Geschmack durch den Abbau der Stärke in Einfachzucker zum Positiven7. Gekeimte Brote Dadurch wird der Samen oder das Korn sehr wertvoll für die menschliche Ernährung und zudem auch für Aller-giker interessant. Wenn Menschen beispielsweise allergisch auf bestimmte Nahrungsbestandteile in Getreide wie dem Gluten reagieren, kann es durchaus sein, dass sie, je nach der Schwere ihrer Unverträglichkeit , gluten-haltige Lebensmittel in gekeimter Form gut vertragen. Wer eine Autoimmunerkrankung wie Zöliakie oder sehr starke Allergien hat, sollte dies aber nicht unbedacht im Selbstversuch sondern unter ärztlicher Beobachtung testen.   1 Lianga, J., Han, B. Z., Nout, R. & Hamer, R. J. (2008). Effects of soaking, germination and fermentation on phytic acid, total and in vitro soluble zinc in brown rice. Food Chemistry. 110 (4). 821-828 2 Watzl, B. & Leitzmann, C. (2005). Bioaktive Substanzen in Lebensmitteln. Hippokrates: Stuttgart 3 Jonnalagadda,S., Harnack, L., Liu, R. H., McKeown, N., Seal, C. Liu, S. & Fahey G. (2010). Putting the Whole Grain Puzzle Together: Health Benefits Associated with Whole Grains. The Journal of Nutrition. 1011-1022 4 Flamme, W., Kurpjun, CH., Seddig, S., Jansen, G. & Jürgens, H.-U. (2003). Gekeimte Samen als Futtermittel. Abschlussbericht zum Forschungsprojekt (02OE662) 5 Hübner, F. & Arendt, E. K. (2012). Germination of Cereal Grains as a Way to Improve the Nutritional Value. Critical Reviews in Food Science and Nutrition. 53 (8). 853-861 6 Fernandez, M. L., Berry J. W. (1988). Nutritional evaluation of chickpea and germinated chickpea flours. Plant Foods Hum Nutr. 38 (2). 127-34 7 Zhang, G., Xu, Z., Gao, Y., Huang, X., Zou, Y. & Yang, T. (2015). Effects of Germination on the Nutritional Properties, Phenolic Profiles, and Antioxidant Activities of Buckwheat. Journal of Food Science. 80 (5). 1111-1119 Der Beitrag Gut gekeimt ist halb verdaut! erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

24.000 Fans Gewinnspiel - Wir sagen Danke!

2016. november 20. Deutschland is(s)t vegan 

24.000 Fans Gewinnspiel - Wir sagen Danke!24.000 Fans auf Facebook! Juhu, wir haben es geschafft. Wir sind nun über 24.000 Fans! Das macht uns sehr stolz und zeigt uns, dass unsere Arbeit wertgeschätzt wird. Es ist so toll, dass die vegane Lebensweise von immer mehr Menschen geteilt wird und täglich kommen mehr Menschen dazu. Wir sind mittlerweile eine große vegane Community und es gibt immer mehr Angebote. Nicht nur im Food Bereich, sondern auch vermehrt in den Bereichen Beauty und Fashion. Wir sagen Danke! Wir möchten uns ganz herzlich bei euch bedanken, die täglich auf unsere Seiten vorbei schauen, unsere Posts mit ihren Freunden teilen und an unseren Verlosungen teilnehmen. Auf diese Weise wachsen wir als vegane Community kontinuierlich weiter. Jeder von uns kann in seinem Alltag durch sein Einkaufsverhalten und seine Lebensweise große Veränderungen bewirken. Dafür möchten wir uns bei euch bedanken. Und weil ,,Danke sagen immer auch mit einer schönen Geste verbunden ist, möchten wir uns auch heute mit einem ganz großen Gewinnspiel bedanken. Zu gewinnen gibt es drei individuell zusammengestellte Pakete mit je 8 tollen Produkten (also insgesamt 24 Produkte!), die wir auf den Messen wie VeggieWorld oder veganfach für euch ausgewählt haben. Es wird nicht leicht, doch ihr habt die Wahl euch zwischen einem der drei Pakete zu entscheiden. Paket 1 – Like 1. i+m – Glanz Shampoo Das Glanz Shampoo des Berliner Unternehmens i+m sorgt für seidigen Glanz mit dem frischen Duft mediterraner Zitronen. Zuckertenside reinigen mild und schonend. Kamillen-Extrakt beruhigt und kräftigt die Kopfhaut. 2. i+m – Repair Haarspülung Intensiv regnerierend, aufbauend, schützend - die Repair Haarspülung verleiht strapaziertem und trockenem Haar Geschmeidigkeit. Wertvolles kaltgepresstes Hanf- und Pracaxiöl versorgen besonders intensiv mit Feuchtigkeit und befördern die Regeneration. 3. Made With Luve – Lupinen Cellentani Genau das richtige für alle Pasta-Fans. Die lockigen Lupinen-Cellentani bestehen aus Hartweizenvollkornmehl und dem einzigartigen Lupinen Eiweiss von Made With Luve. Das Eiweiß aus der blauen Süßlupine ersetzt tierische Inhaltsstoffe perfekt und jedes das Nudelgericht zu einem besonderen Geschmackserlebnis. 4. KULAU – Algenchips Hot Ginger Die Bio-Algenchips von Kuala machen selbst den größten Algenskeptiker zum Algenfan. Wildwachsende Bio-Algen gemischt mit den Superfoods Grünkohl und Spinat sorgen ein einmaliges Geschmackserlebnis. Dazu kommt, dass sie auf Grund der Trocknung besonders wenig Kalorien haben. 5. Pure Fit Riegel – Peanut Butter Toffee Crunch Die Riegel von Pure Fit sind mittlerweile bekannt unter den Protein Riegeln. Ein Riegel enthält satte 18 Gramm Protein. Besonders ist außerdem das die Riegel 100% natürlich sind und nebenbei noch frei von Gluten. 6. Vegan kochen mit Lupine – Christian Wenzel Christian Wenzel, Inhaber des veganen Fitnessmagazins Vegan-Freeletics, erklärt in diesem farbig bebilderten Kochbuch die vielen Vorteile der Lupine und zeigt, wie man die eiweißreiche Pflanze in seine Ernährung aufnehmen kann. 7. Sonnentor – Kühle Kanne Tee Schokominze-Zitronenverbene Pure Erfrischung! Kühlende Schokominze vereint mit zitroniger Verbene zaubert leichten Kräutergenuss und erinnert an die schönen heißen Tage im Sommer. Zitronig im Geschmack und minzig im Abgang kann der Tee hervorragend mit frischer Melisse, Zitronen und Himbeeren verfeinert werden. 8. Whole Food Box September /­­/­­ Track  – the liquid snack Auch hier nochmal ein Produkt aus der Whole Food Box. Dieser „Track – liquid Snack“ stammt aus der September Box ist eine optimal zusammengesetzte flüssige Mahlzeit. Die Zusammensetzung aus Bananenpüree, entfettetem Kürbiskern, Kokosblütenzucker, Mandelmus, Zitronensaft, Baobab, Tulsi und Amla versorgt dich mit Makro-und Mirkonährstoffen, macht satt, ohne zu beschweren und ist  perfekt für unterwegs. Paket 2 – Herz 1. Ben Urbanke – Be Faster Go Vegan Be faster go vegan - das ist das Credo des Extremradsportlers Ben Urbanke. Lange Regenerationszeiten, Muskelkater und der ,,Mann mit dem Hammer sind die Feinde aller Sportler - vom Hobbysportler bis hin zum Profi. Doch Ben hat dagegen ein Mittel gefunden: Die richtige Ernährung. In seinem Buch zeigt er, wie man diese Probleme verbannen und seine sportlichen Leistungen sogar noch steigern kann. 2. Made With Luve – Lupinen Tagliatelle Nudel-Liebhaber aufgepasst … jetzt gibt es wunderbar bissfeste Tagliatelle Nudeln von Made With Luve -garantiert vegan und garantiert total lecker. 3. Boutique Vegan /­­/­­ 2 Chic Ultra-Sleek Blow Out Styling Mist Der 2 Chic Hitzeschutz den es bei Boutique Vegan zu kaufen gibt schützt die Haare beim föhnen vor der Hitze und ist somit eine gute Vorsorge gegen trockene Haare und kaputte Spitzen. 4. Whole Food Box Oktober /­­/­­ Simply Raw – Pulvermischung Chia & Moringa Die Whole Food Box bietet ein umfassendes Sortiment an interessanten Produkten und das beste dabei, sogar jeden Monat zur dir nach Hause geschickt. Die Simply Raw Pulvermischung stammt aus der Oktober Box und ist ideal zur Beimischung in Smoothies, Müslis, Salat-Saucen, kalte Suppen und in vieles mehr. 5. Ritter Sport – Dunkle Voll-Nuss Amaranth Diese zweite als vegan gekennzeichnete Schokolade von Ritter Sport ist genau das richtige für alle Nuss-Fans. Sie ist total knusprig durch den hohen Nussanteil und gleichzeitig luftig durch die Amaranth-Pops. Die Haselnusscreme rundet die Rezeptur ab und verleiht trotz des nussigen Anteils einen recht zarten Geschmack. 6. Keimling-Probier-Paket Dieses edle Mix aus Nüssen und Trockenfrüchten gibt einen kleinen Einblick in das große Sortiment des großen Roh- und Naturkost Unternehmens Keimling. Das Probierpaket kommt in einer schönen Metallbox und ist ideal dafür geeignet das Keimling Sortiment besser kennenzulernen. 7. PUR YA! – Vegan Protein Süßlupine Das PUR YA! Proteinpulver besteht aus gekeimten Süßlupinen und enthält somit viele Proteine und alle essentiellen Aminosäuren. Für alle die sportlich sind die beste Möglichkeit zur Muskelzunahme. 8. Good Sport – Bio Riegel Aronia & Acai Passen als Ergänzung zum Proteinpulver bietet der Bio-Riegel von Good Sport die richtigen Nährstoffe zur richtigen Zeit. So gelingt es körperliche und geistige Leistungstiefs im Alltag und Sport zu verhindern. Paket 3 – Lachen 1. Coconuc – Kokoszucker Der Coconuc Kokosblütenzucker ist eine Zuckersorte, die aus dem Blütensaft der Kokospalme hergestellt wird. Der aus der Kokosblüte aufgefangene Nektar wird schonend eingekocht, kristallisiert und anschließend abgefüllt.  Das Ergebnis ist eine gesündere natürliche Zuckeralternative. 2. Taschenfabrikantin – Cotton Canvas-Shopper Der umweltfreundliche Leinenshopper von der Taschenfabrikantin lässt sich gut zusammenlegen und ist so immer mit dabei. Die Taschenfabrikantin und ihr Team setzen sich für faire und ökologisch vertretbare Produktionsbedingungen ein. 3. Dr. Georg – Bio Kokosflakes Diese Bio-Kokosflakes von Dr. Georg werden innerhalb von 72 Stunden nach der Ernte aus dem frischen Fruchtfleisch von Bio-Kokosnüssen geraspelt. Sie sind ganz frei von Zusatzstoffen und lassen sich vielfältig als Snack oder zum kochen & backen verwenden. 4. Hans Freitag – Hafergebäck Kirsche Das Hafergebäck von Hans Freitag in der Geschmacksrichtung Kirsche ist der perfekte Keks-Snack für die knusprige Pause zwischendurch. Das Unternehmen backt seit Generationen Kekse und Waffeln nach überlieferten Rezepten und hat neuerdings sogar ein paar vegane Produkte. 5. Keimling – Chiaöl Das Chiaöl von Keimling besitzt einen hohen Anteil an mehrfach ungesättigte Omega-3-Fettsäuren. Diese Fettsäuren sind essentiell und können von dem menschlichen Körper nicht selber hergestellt werden. Es sind somit eine ideale Ergänzung für eine gesunde Ernährung. 6. Ritter Sport – Dunkle Mandel Quinoa Ritter Sport vermarktet seit einigen Wochen jetzt auch zwei als vegan gezeichnete Schokoladen. Diese Sorte ist durch den hohen Kakaoanteil angenehm süß. Ganz toll ist auch der knackige Biss, der durch die Mandeln und die Quinoa-Crisps entsteht. Ebenso ein Pluspunkt: Beide Sorten enthalten ausschließlich nachhaltig angebauten Kakao aus Nicaragua. 7. Pure Raw – Sonnenfeuer Die Sonnenfeuer Gewürzmischung von Pure Raw lässt sich in Wasser oder Pflanzendrink einrühren. Die dezente Süße in Kombination mit der wärmenden Gewürznote und liebevoll kombinierten Superfoods schaffen ein wärmendes Gewühl welches an kalten Tagen genau das richtige. 8. Veganes Naschen – 6er Pralinenmix Für alle Naschkatzen und Schleckermäuler gibt es ein 6er Paket vegane Pralinen. Die Pralinen, sowie auch alle anderen Produkte von Veganes Naschen, werden mit viel Liebe in einem kleinen Meisterbetrieb handgefertigt. *** GEWINNSPIEL *** Ihr möchtet am Gewinnspiel teilnehmen? Dann seid unser Fan auf Facebook. Um teilzunehmen müsst ihr lediglich mit den neuen Facebook Interaktionen ein Like, ein Herz oder ein Lachen hinterlassen und in den Kommentaren jemanden verlinken, der das Paket bestimmt auch gerne hätte. Auf dem Blog unter dem Artikel einfach Like, Herz oder Lachen vor dem Kommentar hinzufügen. Das ,,Liken und ,,Teilen ist natürlich willkommen, aber keine Bedingung. Das Gewinnspiel endet 28. November 2016 um 12 Uhr. Die Gewinner werden ab dem 28. November 2016. August nach dem Zufallsprinzip ausgewählt. Die Geschenkaktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Gewinnberechtigt ist jeder Facebook-User aus Deutschland ab 18 Jahren, der unsere Geschenkaktionanweisungen befolgt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Deine Daten werden ausschließlich im Rahmen der Geschenkaktion genutzt, um die Gewinner zu ermitteln und zu informieren.                         Der Beitrag 24.000 Fans Gewinnspiel – Wir sagen Danke! erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Vegan sein - Das Bewusstsein ändert sich: Gesundheit/Fitness

2016. szeptember 28. Deutschland is(s)t vegan 

Vegan sein - Das Bewusstsein ändert sich: Gesundheit/FitnessErst mit der veganen Ernährung habe ich angefangen, ein tatsächliches Bewusstsein für das was ich mir und meinem Körper „antue“ zu entwickeln. Neben meinem neuen Ernährungsbewusstsein, wollte ich mehr für meine körperliche Gesundheit und Fitness tun. Grüne Smoothies waren unser Einstieg in die pflanzenbasierte Ernährung und für die angestrebte Fitness, wurde umgehend eine Klimmzugstange im Flur angebracht. Eins… zwei… dreiiiiihhhaaaahh unsaubere Klimmzüge später merkte ich, das wird hart. Von der Couch auf die Trainingsmatte Vor meiner veganen Lebensweise, waren meine sportlichen Aktivitäten undurchdacht und nicht gerade zielführend – mehr Fake, für das eigene Gewissen. Zudem war ich zu diesem Zeitpunkt seit vielen Jahren Raucher und meine Gesundheit keine angestrebte Priorität. Man sagt „aller Anfang ist schwer“ und genau so sollte es auch für mich werden.  Aber genauso wird gesagt, „no pain, no gain“ und so habe ich angefangen, mich regelmäßig mit Sport an mein körperliches und geistiges Limit zu bringen. Durch spürbare Reize, ist es möglich eine Verbesserung zu erwirken. Beim Training war mein Reiz, zu spüren wie ich an meine Grenzen komme und es schaffe diese zu durchbrechen, neu zu stecken und stolz über mich und meine Grenzen hinaus zu wachsen. Klimmzug mit Message – Sebastian /­­ kohlundkarma Die Shirts gibts auf www.kohlundkarma.de/­­shop   Fitnessgrenzen ausweiten, durchbrechen und stolz sein Mein neues Bewusstsein für eine gesunde Ernährung und körperliche Fitness, hat mich irgendwann logisch schlussfolgern lassen, dass Rauchen einfach nicht mehr in mein Lebenskonzept passt. Es fiel mir zu einem gewissen Zeitpunkt absolut nicht mehr schwer die Finger von den Glimmstengeln zu lassen. Das ist jetzt ca. 1,5 Jahre her und ich bin sehr glücklich damit und auch ein Stück weit stolz dieses Laster ablegen zu können. Neben Körpergewichtstraining und Ausdauersport, habe ich angefangen mich ein wenig mit Agility-Training und Yoga zu beschäftigen. Auch Dani ist sehr an Yoga interessiert und übt ab diesem Monat wieder aktiv in einem ortsansässigen Yoga-Zentrum. Denkt jetzt aber nicht, dass ich die Mega- Sportkanone bin. Vielmehr habe ich,  für mich meinen Rahmen gefunden in dem ich wachse und prächtig gedeihe. Auf einem Wettkampf Treppchen zu stehen strebe ich dabei nicht an – mir geht´s vielmehr darum mich mit meiner eigenen Fitness zu belohnen. beim Yoga – Dani /­­ kohlundkarma Für mich war es einfach an der Zeit etwas zu ändern! Wichtig dabei ist es einen Plan zu haben. Dies war zwingend notwendig da ich mich selber, allein schon mental nicht mit Trainingseinheiten so fordern kann, wie es notwendig ist. Kurz gesagt, nimm eine Übung und mach so viele Wiederholungen wie du meinst machen zu müssen und zu können.  Das ist deine Komfortzone – eine Weiterentwicklung innerhalb dieser ist unwahrscheinlich. Nimm also die Anzahl deiner Wiederholungen Mal vier und du bewegst dich am Rand des notwendigen Limits. Sportliche Erfolge werden so realisierbar. Anti-Drill-Anmerkung: Die Sportliche Belastung sollte sich langsam steigern und bei Schmerzen ausgesetzt werden. Mein Doping: Bananen und Datteln Du hast diverse Möglichkeiten, deine sportliche Komfortzone zu verlassen. Zum Beispiel mit dem regelmäßigen Besuch eines  Fitness-Studios, gemeinsamen Workouts mit Freunden oder so richtig modern über eine Fitness-App. Für mich war ein regelmäßiges Treffen mit Gleichgesinnten sehr hilfreich, so kann man sich austauschen und gegenseitig motivieren. Mir war klar, dass ich die Zähne zusammen beißen muss. So plante ich mir feste Tage ein, stimmte mein Essen zeitlich ab, hatte immer Datteln und Bananen zum dopen dabei und versuchte meine letzten Trainings-Zeiten zu verbessern. Dies ist ein wichtiger Schlüssel: Mess dich nicht mit anderen, sondern mit deinem gestrigen ICH. Sei heute besser als gestern und wenn nicht? Dann beim nächsten Mal! Sei dir gewiss, wenn du eine gewisse Zeit einfach mal den Arsch hoch bekommst, entwickelt sich eine Routine und es wird einfacher. Auch der Ehrgeiz und der Spaß wächst und treibt dich voran. Mess dich nicht mit anderen, sondern mit deinem gestrigen ICH. Bitte stell dich nicht täglich auf die Waage. Ich habe z. B. an Gewicht zugelegt, bin aber optisch schlanker geworden. Muskeln sind durch ihre größere Volumendichte „schwerer“ als Fett. Mach lieber einmal im Monat ein Bild von dir, um dir die optische Veränderung zu visualisieren. Denk bitte auch nicht, dass größere Gewichte oder schwere Körpergewichtsübungen nur etwas für Männer sind. Auch Frauen sollten Ihre Muskulatur aufbauen. Dadurch wirst du schlanker und definierter. Auf dem Teller Um Muskeln aufzubauen, benötigt der Körper u.a. ausreichend hochwertige Proteine. Dies erreichst du z.B. durch Kombination von Lebensmitteln. Ich habe gezielt Hülsenfrüchte in meinen Ernährungsplan eingebaut, noch mehr als ich eh schon durch die vegane Ernährung am Start hatte. In Kombination mit Reis verbessert sich zusätzlich die Wertigkeit des Proteins. Dazu ergänze ich  z.B. noch Tofu, Nüsse, Mais, grünes Blattgemüse, Getreide und vieles mehr. Ab und zu baue ich ergänzend Hanf-, Erbsen- und Reisproteinpulver als Shake, nach schweren Sport-Einheiten ein. Ca. 1-2 Stunden vor meinem geplanten Training, snacke ich z.B. auf der Arbeit eine Mini-Schüssel mit Haferflocken, Soja-„Milch“ und einer Banane. So kann ich gleich gestärkt nach dem Feierabend trainieren. Für eine kurze Zeit habe ich alles was ich gegessen habe aufgeschrieben und ausgerechnet, welche Nährstoffe ich aus den Lebensmittel erhalte. Ich habe schnell gemerkt, dass ich mit einer ausgewogenen, abwechslungsreichen, veganen Ernährung, automatisch alles erhalte, was ich in meinem sportlichen Rahmen benötige. Anmerkung: Vitamin B12 und „Vitamin“ D sollte man in jeglicher Ernährungsform kontrollieren und ggf. supplementieren. „Ach komm, vegan? Sport? Damit wirst du auch nicht älter!“ Bratwurst, Chips, nen Pils und beim Fußball mit knallrotem Kopf meckern bis die Plauze bebt – ein Ruhepuls von 120/­­min sollte einem zu denken geben. Wer weiß wann man dahinscheidet?! Ich möchte gesund ins Alter schreiten und so fit wie nur möglich über den Jordan gehen. Wer will schon vorher 15 Jahre mit Medikamenten und jeglichen körperlichen Gebrechen den eigenen Tod herbeisehnen. Prognose: Ich lebe vielleicht nicht länger nur weil ich vegan bin – aber der Weg zu meinem Lebensende wird auf Grund dessen hoffentlich agiler, lustvoller, gesünder und tierleidfrei! Machst du mit? Das Neue ICH! - Treppe statt Fahrstuhl - Gemüse Sticks mit Dips statt Chips - Fahrrad statt Auto - Stehen statt Sitzen - Hülsenfrüchte statt Tierprodukte - Möhre statt Kippe - Grenzen überschreiten, statt Mauern bauen - fühlen statt verdrängen - in Ängste reinlehnen, statt reinfressen - Geschmack kommt nach Ethik - Neues kindlich erforschen, statt verbittert verneinen - Lebensmittel sollen Leben erhalten nicht schädigen - …   sportliche Grüße Sebastian –kohlundkarma   Der Beitrag Vegan sein - Das Bewusstsein ändert sich: Gesundheit/­­Fitness erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Masala Puri - Spicy Crackers

2016. szeptember 22. Manjula's kitchen 

Masala Puri - Spicy Crackers (adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({}); Masala purie is a delicious, crispy snack. You can also serve them as spicy crackers or chips. They can be quite addicting so be careful. Masala puri is one of my favorite snack with hot cup of chai. This simple and delicious recipe will make a great holiday gift! Recipe will make about 40 Masala Puri Preparation time: 15 minutes Cooking time: 20 minutes Ingredients: - 1 cup all-purpose flour (maida, plain flour) - 1/­­2 cup fine sooji (semolina) - 1 teaspoon salt - 1/­­2 teaspoon cumin seeds (jeera) - 1/­­2 teaspoon carom seed (ajwain) - 1/­­8 teaspoon asafetida (hing) - 1 teaspoon red chili flakes - 2 tablespoons oil - 1/­­2 cup water Also need oil to fry Method - In a bowl mix all the dry ingredients all-purpose flour, sooji, Salt, Cumin seeds, carom seeds, asafetida, and red chili flakes. - Add oil to the flour mix and rub with your fingers to mix it well. Add the water little at a time, making into a firm dough. - Cover the dough and set aside for about 10 minutes or more. - Divide the dough into about 40 equal parts, and roll them between your palms. - Roll the puries into 3 inch circles. - Prick each puri with a fork in 3 to 4 places, this will prevent the puries not to puff while frying. - Heat the oil in a frying pan on medium heat. - The frying pan should have about 1 inch of oil. To check if the oil is ready, put a small piece of dough in the oil. The dough should make the oil sizzle and come up slowly. - Fry few puries at a time, make sure to place just enough puries to cover the oil. Fry them until both sides are a light golden-brown. Take them out over paper towel and repeat the process. Tips: - Masala Puries can be stored for a couple of months in airtight containers. - If the puries are cooked on high heat, they will be soft. these are some more gift ideas! Spicy Cashews, Almond Brittle, Flax Seed Burfi The post Masala Puri – Spicy Crackers appeared first on Manjula's Kitchen.

Motivation und 5 hilfreiche Gewohnheiten beim Abnehmen + Gewinnspiel

2016. augusztus 4. Deutschland is(s)t vegan 

Kennst du das? Du hast den festen Entschluss gefasst endlich abzunehmen. Du hast entschieden endlich wieder in die Hose zu passen, die dir damals so gut gefallen hat. Auf gehts. Anfangs ist die Motivation hoch, du treibst ein paar Tage Sport, ernährst dich gesund, verzichtest auf Süßes oder gar ganze Mahlzeiten. Es läuft super, doch irgendwie wird diese Motivation schon nach kurzer Zeit scheinbar vom Alltag verschluckt und du verfällst in alte Muster. Das Problem kennen die meisten von uns, doch nur wenige kennen den Grund dafür und noch weniger wissen dessen entgegen zu wirken. Wir von veganfit zeigen dir das heute. Der Schlüssel dazu ist so einfach wie genial: Es sind deine Gewohnheiten. Gewohnheiten bestimmen dein Leben Gewohnheiten bestimmen zu einem Großteil unser Leben. Du magst vielleicht denken, dass du die meiste Zeit des Tages aktiv entscheidest was du so tust, aber wenn du das mal objektiv betrachtest, dann sind es häufig dieselben Dinge, die du tust und Entscheidungen, die du triffst. Wann trinkst du beispielsweise deinen ersten Kaffee oder isst etwas zum Frühstück? Ist das jeden Tag unterschiedlich? Nein? Siehst du. Um langfristigen Erfolg beim Abnehmen zu erzielen, ist es notwendig deine Gewohnheiten zu verändern. Du kannst auch einfach eine klassische Diät durchziehen, aber meist schlägt der JoJo-Effekt zu und mit jedem Versuch wird es schwieriger. Jeder kann es schaffen sich für eine gewisse Zeit zu verbiegen. Die einen mehr, die anderen weniger, jedoch wird mit einer Diät niemals die Wurzel des Problems angegangen. Wenn du also nach der Diät trotzdem jedes Mal eine Tüte Chips zu deiner Lieblingsserie isst, hat sich im Grunde nichts verändert und das verlorene Gewicht ist schnell wieder drauf. Es ist allerdings gar nicht so einfach die schädlichen Gewohnheiten zu ändern, denn meistens sind sie unseren hartnäckigsten Begleiter. Doch keine Sorge - dieser Artikel ist dein erster Schritt in die richtige Richtung. Durch Manipulation deiner Gewohnheiten hast du den Schlüssel für langfristige Abnehmergebnisse in der Hand. Dein Hüftgold kommt nicht über Nacht Wenn du gerade zu viel wiegst, bist du wahrscheinlich nicht eines Tages übergewichtig aufgewacht, sondern hast einen schleichenden Prozess durchlaufen. Indem du dich kritisch hinterfragst, findest du vielleicht sogar selbst heraus, welche deiner Gewohnheiten für dein Übergewicht sorgen. Meist ist es deutlich einfacher, wenn man sich bei der Identifikation dieser Gewohnheiten helfen lässt, denn sich selbst objektiv einzuschätzen fällt vielen schwer. Eine typische Gewohnheit, die man selbst kaum wahrnimmt, ist sich zwischendurch einen kleinen Bissen bzw. ein klitzekleines Häppchen in den Mund zu stecken. Jedes einzelne Häppchen scheint nicht ins Gewicht zu fallen und es stellt sich bei einem Häppchen leider kein Sättigungsgefühl ein. Über die Woche summiert sich dies jedoch meist zu einem Haufen Kalorien an, die in vielen Fällen aus Zucker, industriellen Fetten oder anderen stark verarbeiteten Lebensmitteln stammen. Der erste Schritt ist sich dieser Gewohnheit bewusst zu werden. Wenn man es erstmal akzeptiert hat, kann man beginnen etwas zu ändern. Und jetzt machen viele einen Fehler! Weglassen ist jetzt nicht der richtige Weg… Mit Mikroveränderungen zu einem neuen Ich Zuerst sollte man fragen, warum man gerne zwischendurch etwas isst. Wenn es beispielweise daran liegt, dass es sich in diesem Moment gut anfühlt und unwiderstehlich schmeckt, sollte man sich eine Alternative suchen, die sich ebenfalls gut anfühlt. Kompletter Verzicht führt meist dazu, dass irgendwann ein Punkt erreicht ist, wo du eine Fressattacke bekommst und du niedergeschlagen dein Vorhaben abbrechen willst. Du könntest deinen Snack beispielweise durch eine Mandarine oder einen geschnittenen Apfel tauschen. Das ist dann zwar noch nicht perfekt, aber wenn du erstmal deine Gewohnheit optimiert hast, kannst du nach und nach die Obstmenge reduzieren und hast eine deiner Gewohnheiten nachhaltig verbessert. Versuche nicht von einem auf den anderen Tag alles zu ändern, sondern schrittweise Mikroveränderungen in dein Leben einzubauen. Das wissenschaftliche nachgewiesene Konzept von B.J. Fogg der ,,tiny habits (Kleinen Gewohnheiten) führt nachweislich zu einer dauerhaften Veränderung der Gewohnheiten. Eine Mikrogewohnheit sollte so kleinteilig sein, dass diese - Weniger als 60 Sekunden in Anspruch nimmt - Nur eine geringe Anstrengend benötigt (je simpler, desto besser) - Mindestens 1x am Tag durchgeführt werden kann Am einfachsten ist es, wenn du deine neue Gewohnheit mit bekannten Mustern kombinierst. Ein neuer Leitsatz wird immer nach demselben Muster gebildet. Nachdem ich [alte Verhaltensweise], werde ich [neue Verhaltensweise]! Ein Beispiel für eine neue Gewohnheit könnte also lauten: ,,Nachdem ich die Zähne geputzt habe, mache ich 5 Kniebeugen (Dies lässt sich schrittweise um weitere Wiederholungen steigern). ,,Nachdem ich aufgestanden bin, trinke ich sofort ein großes Glas Wasser (Wird noch einfacher, wenn man sich dieses Glas abends direkt neben das Bett stellt). Die Optionen sind schier endlos. Nach etwa 20-40 Tagen, je nachdem wie komplex die Gewohnheit ist, wird es dir auf einmal sehr leicht fallen deine neue Verhaltensweise immer wieder durchzuführen, weil du sie vollständig verinnerlicht hast. Sind positive Emotionen involviert, beschleunigt sich der Prozess und macht erst noch mehr Spaß. Versuche dich nach deinem erfolgreichen Versuch selbst zu belohnen. Beispielweise indem du dir sagst ,,Ich habe es geschafft. Ich bin super. So kann dein Gehirn neue neuronale Verbindungen herstellen, die deine neue Gewohnheit mit positiven Emotionen verbindet. 5 Gewohnheiten für dauerhafte Abnehmergebnisse Gerne stellen wir dir einige Ideen vor mit denen du deinen Körper zu einer Fettverbrennungsmaschine umprogrammieren kannst. Wichtig ist, nicht alles auf einmal ändern zu wollen, sondern schrittweise neue Gewohnheiten zu erlernen. Ja, das dauert länger als eine 30 Tage Crash-Diät, wird dein Leben aber dauerhaft verändern. 1) Mehr (stilles) Wasser trinken Wasser ist der Quell des Lebens und die Grundlage für die Funktionalität deines Körpers. Um optimale Abnehmergebnisse zu erzielen, solltest du mindestens 2 Liter Wasser täglich trinken. Dabei solltest du möglichst stilles Wasser wählen, da es dir einfacher fallen wird eine größere Menge zu trinken und es einfacher für deinen Körper ist, mit stillem Wasser umzugehen. Deine Mikrogewohnheit, um mehr zu trinken, könnte sein: ,,Nachdem ich aufgestanden bin, trinke ich sofort ein großes Glas Wasser (Wird noch einfacher, wenn man sich dieses Glas abends direkt neben das Bett stellt) 2) Mehr Bewegung Es muss nicht immer der tägliche Gang ins Fitnessstudio sein, um deinem Körper mit Bewegung zu versorgen. Viel wichtiger ist, dass du regelmäßig aktiv bist und ausreichend Bewegung für dich vollkommen normal wird. Deine Mikrogewohnheit für mehr Bewegung könnte sein: ,,Jedes mal, wenn ich an einem Fahrstuhl vorbei komme, nehme ich statt dessen die Treppe. ,,Nachdem ich die Zähne geputzt habe, mache ich 5 Kniebeugen (Dies lässt sich schrittweise um weitere Wiederholungen steigern). 3) Bewusster Essen Manchmal ist uns gar nicht klar, was wir eigentlich den ganzen Tag über verzehren. Das kann daran liegen, dass wir beim Essen abgelenkt sind, aber auch, dass wir beim Einkauf einfach ein paar Dinge in den Korb legen, die uns gerade zusagen. Meist reduzierst du automatisch dein Gewicht und verbessert deine Gesundheit, wenn du bewusster ist. Nimm dir Zeit für dein Essen, damit dein Körper begreift, dass du ihm Nährstoffe zuführst. Wenn du abgelenkt bist, stellt sich das Sättigungsgefühl später ein und zusätzlicher Stress belastet die Verdauung. Aber denk dran, gesundes Essen beginnt beim Einkaufen. Daher könnten zwei neue Mikrogewohnheiten für dich folgende sein: ,,Nachdem ich einen Artikel aus dem Regel im Supermarkt nehme, lese ich mir die Inhaltsstoffe durch. Oder auch beim Essen: ,,Jeden Bissen meines Essens kaue ich mindestens 20 Mal. 4) Plane deine Ernährung Kennst du das? Du kommst abends nach einem langen Tag nach Hause und hast Hunger. Du hast dir nicht überlegt, was es heute geben soll und machst einfach das, was schnell geht. Hier kannst du viel tun. Probiere viele gesunde Rezepte aus und wähle einige deiner Favoriten. Plane deine Woche zumindest teilweise vor, damit du weißt, wann du welches Rezept umsetzen möchtest. Es hilft außerdem ungemein, wenn du dir Gerichte vorkochst, sodass du an zwei Tagen dasselbe isst. Wahrscheinlich kennst du auch deine bekannten Verhaltensmuster und weißt: ,,Wenn ich abends auf dem Sofa liege, bekomme ich Hunger auf etwas Süßes. Durchbrich diese Gewohnheit, indem du da zuerst einmal keine neuen Süßigkeiten einkaufst und dir dann deine neue Gewohnheit zulegst: ,,Wenn ich abends auf dem Sofa Heißhunger bekomme, schneide ich mir einen Apfel und genieße diesen. 5) Keine Verbote Bitte mache bei deinen neuen Gewohnheiten nicht den Fehler und foltere dich mit ausnahmslosen Verboten. Nutze die 90/­­10 Regel und ernähre dich zu 90% gesund. Ab und zu solltest du dir unbedingt etwas gönnen, das nicht perfekt in einen gesunden Lifestyle passt. Genieße diesen Moment dann auch in vollen Zügen. Wenn du überwiegend auf die Dinge achtest, die du isst, kann nichts schief gehen und du wirst deine Ziele erreichen. *** Gewinnspiel *** Ändere jetzt deine Gewohnheiten und gewinne ein Coaching Gewohnheiten sind also der Schlüssel zu deinem Traumgewicht. Schaffst du es, mit den oben genannten Methoden deine bisher schlechten Gewohnheiten in Positive umzuwandeln, bist du nicht mehr aufzuhalten. Über schnelle Diäten wirst du nur noch schmunzeln und das Beste daran ist, dass du dabei kein Gefühl des Verzichtes verspürst. Es wird für dich normal sein gesund und belebend zu essen. Haben wir dein Interesse geweckt und möchtest du erfahren wie Gewohnheiten eigentlich aufgebaut sind, wie man sie leicht identifizieren und gar abändern kann? Dann aufgepasst! Wir verlosen eine individuelle Ist-Analyse plus Coaching von www.veganfit.me! Das Coaching enthält einen 30 Min. Skype Termin und zwei weitere Woche E-Mail Coaching, in denen wir nicht nur deinen Gewohnheiten auf den Grund gehen, sondern dir auch frische leckere Rezepte liefern und deine Gesamtsituation analysieren. Alles was du dafür tun musst ist, diesen Artikel oder den Facebookpost zu kommentieren und uns zu erklären, warum du gerade jetzt an dir arbeiten willst. Das Gewinnspiel beginnt ab sofort und endet am 12.8.2016 um 9 Uhr. Der Gewinner wird ab dem 12.8.2016 nach dem Zufallsprinzip ausgewählt und informiert. Die Geschenkaktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Gewinnberechtigt ist jeder Facebook User, der unsere Geschenkaktionanweisungen befolgt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Deine Daten werden ausschließlich im Rahmen der Geschenkaktion genutzt, um die Gewinner zu ermitteln und zu informieren. Wir freuen uns auf dich! Der Beitrag Motivation und 5 hilfreiche Gewohnheiten beim Abnehmen + Gewinnspiel erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Egészséges nasi? Snack Garden

2016. július 6. ZöldElla vegán életmód blogja 

Létezhet egyáltalán olyan rágcsa, amely nemcsak a nassolási élményt adja meg, de egyben finom is, és nyugodt szívvel is ehetjük?   Az emberek többsége szeret nassolni, hiszen az elmúlt évtizedekben rászoktattak minket erre a gyártók az óriási termékkínálattal és állandóan sulykolt reklámokkal. Ha bevásárlás közben a pénztárnál megfigyeljük, hogy miket pakolnak az emberek a szalagra, akkor láthatjuk, hogy tízből legalább nyolcan vesznek olyan terméket, amely nem az ebédhez vagy vacsorához kell hozzávalónak, hanem a köztes időben szolgál az ízlelőbimbók kielégítésére. Ezek az élelmiszer kategórián belül is olyan csoportot alkotnak, amelyek többszörösen feldolgozott, átalakított, laborban összekutyult, színes-szagos, túlcukrozott, állagjavítózott, ízesített, tartósított anyagok, melyeknek az összetevőlistája szinte hosszabb, mint a Trónok harca eddig megjelent kötetei összesen. Nem álszentkedem, olykor én is megveszek 1-1 zacskó chipset, ha megkívánom. Ami szerintem különösen finom, az a kevés helyen kapható zöldségchips. Bizarrul hangozhat, hogy a krumplin kívül más zöldségből is chips készüljön, mint például a cékla, a paszternák vagy a tök, de érdemes megkóstolni, mert tényleg finomak. Ezért is fogadtam örömmel, hogy leteszteljem a Snack Garden két termékét, ugyanis az egyik az zöldségchips mix, a másik pedig liofilizált gyümölcs mix. Családi vállalkozásként indult magyar cégről van szó, amely természetes, adalékanyagoktól mentes ropogtatnivalókat készít. A csomagolás designja leginkább az angol kézműves termékeket idézi, abszolút kigondolt és jól megtervezett, egyedi termék benyomását kelti. Emellett praktikus a visszazárható zacskós megoldás is. A zöldségchipsben burgonya, édesburgonya, sárgarépa, tök és zöldbab található változó arányban. A zöldségeket vákuumban sütik meg, azaz az alacsony nyomás miatt kisebb hőfokon forr az olaj, a sütés 140 fok alatt történik. Ezáltal a zöldségek kevesebb olajat szívnak magukba és jobban megőrzik az eredeti színüket, ízüket. Kissé szokatlan, hogy tököt és zöldbabot tettek a chipsbe és kissé idegenkedtem is megkóstolni, azonban pozitívan csalódtam. A krumpli hasáb alakúra van vágva, leginkább egy jó ropogósan kisütött sült krumplira emlékeztet, csak az olajban tocsogás nélkül. Az édesburgonya, a tök és a répa karikázott, elsőre ropogós, de valahogy mégis omlós. Ugyanígy a zöldbab is, ami szinte szétfoszlik az ember szájában. Zöldségchips lévén elsőre tartottam attól, hogy a többihez hasonlóan nagyon kemények lesznek a zöldség szeletek és rágás közben felsértik a szájpadlásom (igen, más márkájú zöldségchips evése közben már előfordult), azonban ez a veszély nem áll fenn, mert valahogy megtalálták azt az egyensúlyt, amikor már ropogós a zöldség, de mégsem túl kemény. Ez a zöldségchips szerintem bátran adható gyerekeknek is, mert egyrészt nem túl kemény, így könnyen meg tudják rágni, másrészt a mumuszöldség kategóriába tartozó répát, tököt és zöldbabot meg lehet velük szerettetni. Egyetlen kifogásom a termékkel szemben az, hogy pálmaolajat használnak hozzá, a pálmafaültetvények miatt pedig irtják az esőerdőket és brutálisan gyilkolják az orangutánokat. Ha pedig cruelty-free pálmaolajat használnak, akkor azt érdemes lenne feltüntetni a termék csomagolásán. A gyümölcsmixben eper, banán és ananász található változó arányban. A gyümölcsöket fagyasztva szárítják, azaz először lefagyasztják, majd vákuumban elpárologtatják belőlük a megfagyott vizet. Ez egy hőkezelés nélküli eljárás, ami során a gyümölcsökben lévő vitaminok és ásványi anyagok megmaradnak, illetve ízük sokkal koncentráltabb lesz. Az állagukat nem tudom mihez hasonlítani, hiszen nem hasonlít se az aszalt gyümölcsre, se a szárítottra. Szerintem az epernek van a legintenzívebb az íze. A banán esetében tartottam attól, hogy a szárított, aszalt banánhoz hasonlóan kemény lesz, és nehéz elrágni, azonban puha és könnyen ehető, így akár a kisgyerekek is könnyen el tudják fogyasztani. A mixben az ananász a legjobb, mert meg van a tipikus ananász íze, azonban nincs már az a savassága, ami kimarja a nyelvet (legalábbis az én esetemben mindig marja ez a fincsi gyümölcs a nyelvemet), így ez is tökéletes gyerekek számára is. Összességében mindkét termék finom, de ha választanom kellene a kettő közül, akkor az édesszájúságom ellenére is a zöldségchipset választanám mert a zöldségek ízei nagyon jól kijönnek. Azonban azok számára szerintem nem ajánlott a termék, akik nincsenek hozzá szokva úgymond a natúrabb ízekhez, ugyanis megkóstoltattam a párommal is őket és neki nem ízlettek. Ő jóval kevesebb nyers zöldséget eszik, így nincs hozzászokva a zöldségek kezeletlen, nyers ízéhez.        f

Snack Garden gyümölcsös és zöldséges vegán rágcsák

2016. június 22. Vegán lettem 

Snack Garden gyümölcsös és zöldséges vegán rágcsákA Snack Garden gyümölcsös és zöldséges rágcsáit kóstoltam nem olyan régen, melynek eredményét a frissen indult Teszt szakasz rovatban dobom a közösbe.   A Teszt szakasz rovat kifejezetten vegán termékek fényezésével és lehúzásával foglalkozik majd. A termékek kapnak majd hideget meleget annak fényében, ahogy éppen szubjektív szemüvegem áll a fejemen. Első tesztalanyom a Snack Garden márkának két rágcsája, a trópusi gyümölcs mix, valamint a zöldségkeverék.   Snack Garden – liofilizált trópusi gyümölcs mix Felnyitás után olyan elemi erővel ütött meg a gyümölcsök illata, hogy azt hittem a piacos pultnál állok és a frissen szedett eprek fölött görnyedek 20 cm-re. Az első pofon után jött a másik, amikor megkóstoltam. Ugyanis a liofilizálás ellenére olyan természetes és intenzív gyümölcsízt éreztem ,melyet sokszor a friss gyümölcsöknél sem lehet manapság. Mindezt úgy, hogy nincs semmilyen hozzáadott ízfokozó, cukor vagy kemikáliás vicceskedés. Ergó, tisztán a gyümölcsöt éreztem. Ez arra enged következtetni, hogy a gyártósorra piszok szigorú feltételek után kerülhet csak fel gyümölcs. Vagy valami eszméletlen jó trükköt alkalmaznak. Ha így van akkor kérjük a receptet! Mindemellett a gyümölcsök ropogóssága egyszerűen semmihez sem hasonlítható. Frissen nem ilyen, sülve nem ilyen. Egész romantikus érzés fogott el minden egyes falat után. Nem tudok mit hozzáfűzni. Zseniális a cucc. De tényleg. Összetevők: banán (40%), eper (34%), ananász (26%), nitrogén csomagológáz Kiszerelés: 32g (300g friss gyümölcsből) Milyen mentes? Mindenmentes!   Snack Garden – vákuumban sütött, enyhén sózott zöldségkeverék A gyümölcsmix után komoly elvárásokkal bontottam fel a sózott zöldségkeveréket, melynek illata nem volt olyan átütő, mint a gyümölcsöké. Sőt egy kicsit talán “sütödés” érzésem lett tőle. Az összetevőket és a készítést megnézve jöttem rá, hogy ez a különbség annak köszönhető, hogy míg a gyümölcsök liofilizáláson esnek át, addig a zöldségeket vákuumban sütik rizsolajban. Mindemellett hasonlóan dominált a zöldségek természetes íze és könnyen lehet, hogy ezt ettem volna először akkor nem érzek ekkora különbséget. A gyümölcsös túl magasra tette a lécet. Mindazonáltal bármikor szívesebben fogom enni bármilyen chips helyett, mivel egyértelműen egészségesebb és mindenmentessége számomra meggyőző. Összetevők: vegyes zöldségek változó összetételben (burgonya, édesburgonya, sárgarépa, tök, zöldbab) 75,2%, rizsolaj, só, nitrogén csomagológáz Kiszerelés: 40g (280g friss zöldségből) Milyen mentes? Mindenmentes!   A Snack Garden kiemelkedően igényes csomagolása egyébként visszazárható, mely “fícsőr” első blikkre tök hasznosnak tűnik. Habár nem hinném, hogy sokáig megmarad egy ilyen mennyiségű nasi, ha felbontja valaki, de ha tényleg csak falatozol belőle akkor érdemes visszazárni, hogy ne szívja meg magát nedvességgel a tartalma és ne szottyosodjon meg. Feleségemmel nem csak magában ropogtattuk a gyümölcsöket, hanem rögtön a zabreggelihez is öntöttünk belőle. Úgy is nagyon fincsi volt. Ha a zabkásához megy, akkor pedig bizonyosan sok más édeskés étel kiegészítője is lehet. Áruk egyébként az átlag magyar pénztárcához mérten kicsit magas. A Herbaház webshopjában jelen pillanatban a gyümölcsös 760 forint, míg a zöldséges tasak ára 430 Ft. Egyelőre szinte piaci monopolistaként az ár elfogadható, meglátjuk, hogy milyen ártaktikával lépnek majd piacra a további szereplők.   Kapcsolódó linkek: Snack Garden a weben Snack Garden a facebookon

Vendégvárásra fel! Füstölt kesukrémes cukkini hajók (gluténmentes, laktózmentes, tojásmentes, nyers vegán)

2016. május 8. Zöld Avocado 

Vendégvárásra fel! Füstölt kesukrémes cukkini hajók (gluténmentes, laktózmentes, tojásmentes, nyers vegán)  füstölt kesukrémes cukkini hajók (gluténmentes, laktózmentes, tojásmentes, nyers vegán)  A tegnapi édes reggeli vagy délutáni nasi után most egy könnyedebb, nyers vegán harapnivalót hoztam nektek. Tökéletes vacsora, délutáni rágcsálnivaló, ami nálam vendégváró falatként debütált és hatalmas sikert aratott. Nagyon látványos, gyorsan elkészíthető, és - a diófélékre allergiásokat kivéve -  szinte minden diétába beilleszthető. Laktózmentes, gluténmentes, tojásmentes, nyers vegán cukkini hajók, telis-tele értékes tápanyagokkal, melyek a hőkezelés hiánya miatt egy az egyben a testünket táplálják. Vitaminok, ásványi anyagok, nyomelemek, rostok, energia, frissesség.  Egy dublini magyar találkozóra készítettem el először ezeket a dekoratív vendégvárókat, ahol mindenki nagyon elégedett volt velük. Hamarosan egy nagyobb rendezvényre is behajózok a cukkinikkel, hogy két program között felfrissítsük a látogatókat néhány "élő", nyers vegán és vegán harapnivalóval.  Tavaly már hoztam nektek a Zöld Avocado vegetáriánus gasztroblogon egy töltött cukkini hajó receptet. Rengeteg féle töltelékkel elkészíthetjük a cukkinit. Fogyaszthatjuk őket akár hidegen a forró, nyári napok hűsítő, felfrissüléseként vagy sütve, melegen a hűvős, téli napokon. Egy ilyen sült cukkini hajó receptet itt láthattok.   füstölt kesukrém (nyers vegán)A cukkinibe töltött krém önállóan is nagyszerűen megállja a helyét. Aszalt krékerekhez, nyers zöldségrudakhoz mártogatósnak de akár natúr tortilla chips mellé is tökéletes kence ez a füstölt ízű kesukrém.  füstölt kesukrémes cukkini hajók (gluténmentes, laktózmentes, tojásmentes, nyers vegán)  HOZZÁVALÓK  - 1 db nyers cukkini  - 2-3 szem retek - 1 marék friss csíra (tetszés szerinti csíra) kesukrémhez: - 1 bögre natúr kesudió beáztatva éjszakára  - 1 kk kurkuma  - 2 kk füstölt fűszerpaprika  - 1 tk Himalája só  -  1/­­2 bögre tiszta víz  - 1 ek friss, piros színű (kaliforniai) paprika  - 1 ek nyers tahini szósz  - 3 ek sörélesztő pehely   füstölt kesukrémes cukkini hajók (gluténmentes, laktózmentes, tojásmentes, nyers vegán)  ELKÉSZÍTÉSA kesukrémhez a hozzávalókat tegyük a nagy teljesítményű aprítógépünkbe és turmixoljuk egynemű krémmé.  A cukkiniket mossuk meg alaposan, majd vágjuk le a fás végeit. Készítsünk cukkini hajókat úgy, hogy kettévágjuk a cukkiniket hosszában, majd keresztben is. Így 4 db cukkini hajó alapot kapunk. Egy kanál segítségével kivájjuk a cukkinik belsejét, azaz kikaparjuk belőle a puha, magos rész egy részét. Nem kell nagyon mélyen. Éppen csak, hogy bele tudjuk kanalazni a kesukrémet, és ne csússzon le a cukkinről.  Miután minden cukkini hajó törzs elkészült, megtöltjük a kesukrémmel, majd tetszés szerinti méretre vágott retekkel és csírával díszítjük őket. Az így elkészült dekoratív cukkini hajók ki is kerülhetnek a vendégváró asztalra. Egy nagy és éles késsel kb. 5 cm-es darabokra felvágva könnyedén egyszemélyes harapnivalókat kínálhatunk fel a vendégeink számára.   füstölt kesukrémes cukkini hajók (gluténmentes, laktózmentes, tojásmentes, nyers vegán)  TÁPLÁLKOZZ, NE CSAK ÉTKEZZ még vendégvárás közben is! :-)  Megjegyzés: Készíthetjük a krémet hagyományos tahini szósszal, de akkor már nem számít nyers vegán ételnek, mert az átlagos tahiniban található szezámmag hőkezelésen esett át. Ha szeretnénk élő ételt készíteni használjunk nyers tahini krémet.         füstölt kesukrémes cukkini hajók (gluténmentes, laktózmentes, tojásmentes, nyers vegán) 

Kókuszos zabkása (vegán)

2016. március 30. Zizi kalandjai 

Kókuszos zabkása (vegán) Húsvét után egy kis reggeli indító. Egy újabb kása, ami krémes, lágy és kókuszos. Csak azért nem hófehér a színe, mert datolyasziruppal van édesítve (mostanában ezt használjuk édesítésre) és a kásáinkat rózsaszínesre “festi”. A kása kókuszos ízét a kókusztejpor adja. Nem, nem gyerekkorunk fura ízű fehér porát használtam, hanem egy kiváló minőségűt, amiből nagyon jó ízű zsíros kókusztej is készíthető, ha vízzel összekeverjük. A kókusztejpor előnye, hogy ha felbontjuk és marad belőle, akkor nem romlik meg olyan gyorsan, mint a tej. De utazásokra is magunkkal vihetjük és gyorsan készíthetünk belőle kókusztejet, amit felhasználhatunk a reggelinkhez (kása, turmix, kávé) vagy egy jó kis curry készítéséhez. Én a kásába most csak simán belekevertem, de kipróbáltuk már vízzel hígítva és kávéba keverve is finom volt. Kókuszos zabkása (vegán) Hozzávalók 3 főre: – 12 evőkanál zabpehely – 2 és 1/­­2 bögre mogyorótej (zabtej, rizstej, mandulatej, szójatej is használható) – 2 evőkanál kókusztejpor – 1 evőkanál mandulavaj (kesudióvaj, földimogyoróvaj is használható) – 4 teáskanál datolyaszirup (juharszirup, szilvaszirup is használható) – 2 teáskanál extra szűz kókuszzsír – 1 vaníliarúd kikapart magjai – tálaláshoz: kókuszchips, hántolt kendermag, dió, amit szeretnénk (A recepthez használt bögre 250 ml-es.) Tegyük egy lábasba a zabpelyhet, öntsük fel a mogyorótejjel és alacsony lángon kezdjük el főzni folyamatos kevergetés mellett. 5-6 perc után adjuk hozzá a vaníliát, a kókusztejport. 2 perc múlva keverjük hozzá a datolyaszirupot és a mandulavajat. Főzzük még kb. 5 percig, amit krémes, kása állagú lesz. Zárjuk el alatta a gázt és adjuk hozzá a kókuszzsírt. Jól keverjük el. Tálaljuk kókuszchips-szel, kendermaggal.

Naspolya Nassolda, a budapesti nyers nassolda

2016. március 17. Vegán lettem 

Naspolya Nassolda, a budapesti nyers nassoldaÉdességre vágytam így meglátogattam a Naspolya Nassolda nasizót, mely Budapest egyik közkedvelt nyers csemegézője. Szokásomhoz híven, ha már arra jártam nem csak kóstoltam, hanem kérdeztem is. Ha a belvárosban laksz akkor számodra a Naspolya Nassolda könnyedén megközelíthető, mivel a Deák Ferenc tértől mindössze 3-4 perc sétára található a Káldy Gyula utcában. De ha nem akarsz útra kelni, akkor sem kell elkeseredni, mivel webshopjukban házhoz szállítással is rendelhetőek az aktuális finomságok. Na de ennyire ne szaladjunk előre!   A Naspolya Nassolda története A Naspolya Nassolda alapító-tulajdonosai Bárányos Réka és Novák Ádám, akik az életben is egy párt alkotnak. Réka és Ádám körülbelül egy éven át követték a nyers-vegán vonalat, pontosabban az azon belül is szigorúnak számító 80/­­10/­­10 étrendet, amely az egyik legegészségesebb táplálkozási irányzatnak számít manapság. A tisztán nyers étkezés pozitív élettani hatásait gyakorlatilag azonnal megtapasztalták magukon, Réka nagy kedvvel kezdett kísérletezni ezekkel a formabontó receptekkel és hamarosan megszületett egy nyers-vegán cukrászda létrehozásának a gondolata. A Naspolya Nassoldát 2014 decemberében nyitották. Az étkezéshez való viszonyukról így nyilatkozott Réka: “Már csak részben követjük a nyers-vegán táplálkozást, de nem is akartuk soha beskatulyázni magunkat. Ha télen egy meleg leves esik jól, akkor azt eszem mindenféle rossz érzés nélkül. Abban hiszek, hogy az ember úgy táplálkozzon, ahogy jól érzi magát!” Az alkalmazottak kiválasztásánál nem kikötés a vegánság, mivel maga a Naspolya Nassolda megnyitásával sem a nyers-vegán étrend melletti kizárólagos elkötelezettséget akarták képviselni. Sokkal sokkal inkább egy alternatívát mutatnak azok számára, akik szeretnék megtapasztalni, hogy cukor hozzáadása nélkül, nyersen, elsősorban gyümölcsökből és magvakból készült édesség is lehet olyan finom, vagy akár még finomabb, mint egy cukros, habos, tojásos sütemény. A hely kínálata egyébként nem 100%-osan vegán. Az aktuálisan kapható kb. 25 termékből mindössze négy édességükhöz használnak mézet, de külön kérésre ezeket is el tudják készíteni vegán módra. A termékek összetevői között külön jelölik a mézet, és szóban is készséges tájékoztatást adnak, így a vegánok is teljes biztonsággal válogathatnak a Naspolya finomságai között. A vegán vendégkörre való tekintettel az új receptek kidolgozásánál már hangsúlyt kap a méz teljes mellőzése. (Amennyiben a Naspolya veganizálódik, frissítem a cikket.)   A Naspolya Nassolda kínálata Az alapanyagok felhajtására komoly energiát fordítanak Rékáék és nagyon megválogatják a forrásokat az alapanyagok minősége miatt. Legfőképpen biopiacról és őstermelőktől vásárolnak, így kerülvén el a nagyipari termelésből érkező növényeket, melyek vitamin tartalma messze alul maradnak a bio termelésből származó növényekétől. Kerülik az olyan népszerű növényi zsírok, mint például a kókuszzsír használatát is, amely egyébként igen elterjedt hozzávaló a nyers étkezésben. Réka szerint a nyers édességek remekül elkészíthetők enélkül a teljesen felesleges zsírbevitel nélkül is. A Naspolya Nassoldában minden helyben készül, még a mandulatej is, így biztosítva a frissességet és a kiváló minőséget. A kínálatot az adott évszakra jellemző zöldségek és gyümölcsök alakítják, hiszen a termékpaletta elsősorban a hazai idénygyümölcsökre épül. A cikk elkészülte közben például számos nehezebb téli nyers finomságokat kínál a webshop. A Naspolya Nassoldában a számos aszalványon (trüffelek, granolák, datolyagolyók) kívül ínyenc nyers torták és piték, karobos chia puding, zöldségcsipszek, illetve frissen facsart gyümölcslevek, mandulatejes italok és kávékülönlegességek is kaphatóak. Tavasztól gyümölcsös müzli-szerű reggelit vezetnek be többféle ízben, természetesen tojás-, tej-, tejtermék-, glutén- és hozzáadott cukor-mentesen (az összes kitétel egyébként minden termékükre elmondható). Feltettem a szokásos kérdésemet Rékának, miszerint melyik az az édesség szerinte, mely a leginkább mutatja be a Naspolya Nassoldát. “Legyen mondjuk a sós-karamellás cupcake, ez a vendégeink egyik nagy kedvence. Aszalt datolyával édesítjük, Himalája-sóval sózzuk belül, Maldon-sópelyhekkel kívül, az ízvilága így válik a sós-karamellához hasonlóvá. A receptek kidolgozásánál egyébként arra törekszem, hogy ezek az édességek valódi kulináris élményt nyújtsanak, tehát ne “csak” egészségesek legyenek.”   Réka a nyers étkezésről A hőkezelés nélkül készült nyers ételek egyik legfontosabb tulajdonsága, hogy a készítés során nem károsodnak az enzimek a táplálékban, amelyek mind az emésztéshez, mind a vitaminok hatékony felszívódásához szükségesek. A nyersétkezők nem főznek, nem sütnek, nem párolnak, de még az aszalás során sem teszik ki az alapanyagokat 42°C feletti hőmérsékletnek. Réka vallja, hogy az előítéletekkel ellentétben nyersen táplálkozni nem nehezebb, mint bármely más étkezési formát követni. Sőt! “Az emberek mára elfelejtették, hogy mennyire egyszerűen és gyorsan tudunk finom ételeket készíteni gyümölcsök és zöldségek felhasználásával. Pedig a növények éltetik az emberi szervezetet!” - mondta Réka. A beszélgetés végére azt a konklúziót vontam le, hogy a nyers étkezés nem egy bonyolult dolog. Ahogy a húst, a tojást és a tejtermékeket is főleg megszokásból fogyasztják az emberek, úgy ha a nyers ételekhez szoknánk hozzá, akkor az lenne a mindennapos. Utánajárással jár az elején, mint minden új dolog, de egy idő után természetessé válik. Alátámasztva Réka a nyers étkezés egyszerűségét megosztotta velünk egyik kedvenc nyers vegán receptjét a Naspolya Nassolda ajánlásával:   Nyers-vegán datolyagolyók Hozzávalók: 1,5 csésze datolya 1 csésze mandula mandulaőrlemény Elkészítés: A datolyát vágd egészen apró darabokra, a mandulát őröld meg. Kézzel gyúrd össze először csak a feldarabolt datolyát, egy ragacsos masszát fogsz kapni. Ezt dolgozd egynemű állagúvá az őrölt mandulával, fűszerezd kedved és ízlésed szerint, majd gyúrj belőle neked tetsző méretű golyócskákat. A golyókat forgasd meg végül mandulaőrleményben.   A nyers étkezés iránt érdeklődőknek Réka a következőket tanácsolja: “A nyersétkezésre való áttérés fokozatosan vagy egy határozott döntés nyomán, azonnal is megtörténhet. Nagyon fontos, hogy kellő mennyiségű információ, utánaolvasás előzze meg ezt, hogy nyersétkezőként valóban mindent megadjunk a szervezetünknek, amire szükségünk van. A gyümölcsturmixok vagy zöldségekből (aszalással) készített chipsek nagyon ínycsiklandó belépők ebbe a világba.” Zárásként a Naspolya Nassolda hitvallása és küldetése: Megmutatni az embereknek, hogy a nassolás igenis lehet egyszerre nagyon finom és tökéletesen egészséges! Szerettünk volna leszámolni a nassolás fogálmához tapadt lelkiismeret-furdalással. Egy egészséges desszert elfogyasztása után energikusabbak leszünk, hiszen tiszta energiát adó táplálékhoz jutunk. A testünk-lelkünk hálás lesz az élményért.   Az az apróság pedig csak hab a tortán – természetesen nyers vegán tortán -, hogy a Naspolya Nassolda 100%-osan kutyabarát hely. 2015-ben az év kutyabarát helyek díjának különdíját nyerte el. Gratulálok és köszönöm minden kutyus nevében!   Nyitvatartás: Minden nap: 10:00 és 20:00 óra között. Kiszállítást az egész ország területére vállalnak. Cím: 1061 Budapest, Káldy Gyula utca 7. A Naspolya Nassolda honlapja és a Naspolya Nassolda facebook oldala.

Csodapuding, amit mindenki meg szeretne enni

2017. január 3. Éltető ételek 

Csodapuding, amit mindenki meg szeretne enniMa közelharcot vívtak a gyerekeim, hogy melyik kapja meg ezt a csodapudingot, amelyet eredetileg magamnak készítettem el. Ezt tuti minden gyerek megeszi reggelire. Anélkül, hogy tudnák, egészséges, tápláló, és hozzáadott cukrot nem tartalmaz. Az olajos magvak és a zab biztosítja a lassú felszívódást, a banán pedig azonnali energiával lát el. Kell ennél több?  Hozzávalók (1 adag): Csokipuding: - 1 banán - 1,5 dl növényi tej - 1 teáskanál kakaópor - 1 evőkanál chiamag - 3-4 csepp narancsolaj Mindent turmixolj össze. Tetejére: - Aszalványos granola - puffasztott quinoa - goji - gyümölcs (most mandarint tettem rá) - kókuszchips ... vagy amit szeretnél :) A nyertes... edzés után jól megérdemelt finomság.

,,Spluffins Store/Cafe in Berlin Friedrichshain

2016. december 8. Deutschland is(s)t vegan 

,,Spluffins Store/Cafe in Berlin FriedrichshainWas passiert, wenn sich ein Muffin in Splitterbrötchen verliebt? Genau: … daraus entsteht ein „Spluffin“ Aber was ist ein „Spluffin“? Der „Spluffin“ ist tatsächlich eine echte Erfindung des Bäckermeisters Johannes Hüsing und seinem Gastro-Profi-Kollegen Michael Fritz. Beide wollten etwas neues und kreatives im Backwarenbereich schaffen – und dabei völlig auf Geschmacksverstärker und künstliche Hilfsmittel verzichten. So ist irgendwann der „Spluffin“ entstanden… allerdings nicht von heute auf morgen, sondern in langer „Versuchsphase“. Die Form und Größe entspricht einem Muffin, aber der Teig ist ein Hefeteig, wie beim Splitterbrötchen. Diese „Kreuzung“ ergibt einen überraschenden Geschmack, weil man auf den etwas trockenen, staubigen Geschmack von einem Muffin „gepolt“ ist – aber der Teig des „Spluffins“ sehr saftig und frisch ist. Wirklich besonders sind auch die zweifachen „Füllungen“, einmal erhält der Teig als solches herzhafte oder süße Zugaben, und innen versteckt sich jeweils ein passender „Kern“. Yummieh! Übrigens: die „Spluffins“ sind alle zu 100% aus Dinkelmehl und alle weiteren Zutaten werden möglichst regional und/­­oder aus Bio-Anbau bezogen. Sehr große vegane Auswahl Ich durfte vor einigen Tagen zum Test-Essen vorbeikommen – und ich bin einige Gramm schwerer wieder nach Hause gefahren…. ha-ha. Tatsächlich habe ich im Store nur zwei „Spluffins“ geschafft – und das nach einem eher spärlichen Frühstück. Aber die kleinen Teile haben es echt in sich… ich war auf jeden Fall gut gesättigt! Die „Spluffins“, die ich nicht mehr geschafft habe, durfte ich in der praktischen Box mitnehmen und sie haben es auf meinem Fahrrad sicher nach Hause geschafft… und waren auch am anderen Tag noch super-frisch und lecker. Es gibt eine große Auswahl an rein veganen Sorten – hier ein kleiner Vorgeschmack: Süß: - Nuss-Nougat Lauge:  Eine tolle Kombination aus knuspriger Laugen-Spluffin mit cremiger Nuss-Nougat Füllung und Meersalzkruste. Mein Favorit in der süßen Serie. - Crazy Breakfast: Eine Alternative zum „normalen“ Frühstück: ein Müslimix mit getrockneten Früchten, Erdnüssen, erfrischender und fruchtiger Blutorangencreme. - Splitter-Spluffin: Die Version des Berliner Splitterbrötchens – quasi pur und ohne weitere Füllung. - Bratapfel: Mit Äpfeln, Marzipan. Zimt, Calvados und einer Füllung aus Vanillecreme. Herzhaft: - Curry-Süßkartoffel Rübchen: Mit Mairübchen, Süßkartoffelstücken und Süßkartoffel-Petersilienmus - gewälzt in knusprigen Sonnenblumenkernen. Dieser Spluffin ist mit Curry pikant gewürzt. - Mexikana: Im Teig sind rote und weiße Bohnen, Mais, Jalape?os und drumherum ist eine Kruste aus Tortillachips. Aber das Highlight ist die Füllung aus Guacamole (auf Wunsch mit frischem Koriander!). Mein Favorit in der herzhaften Serie.   Die vegane Auswahl im Store wird in Zukunft noch ausgebaut – da man die meisten „normalen“ Sorten auch leicht veganisieren kann. Ich spekuliere ja noch auf die Milchreis-Variante in veganer Ausführung… das wäre genau mein Ding! „Spluffin“- Store in Friedrichshain Alle Sorten können im „Spluffin“- Store ausgesucht und aufgegessen werden Der kleine Laden ist auch gleichzeitig Café und es gibt natürlich Kaffee, Tee oder Matcha - alles natürlich auch in veganer Ausführung erhältlich. Für den kleinen Lunch gibt es auch wechselnde Mittagsangebote, wie z.B. Suppe + 1 „Spluffin“ oder vegane Sandwiches. Natürlich kann auch alles mitgenommen werden! Schaut doch mal vorbei: Spluffin Store, Revalerstr.12, 10245 Berlin Öffnungszeiten: Mi-Fr 9 -18 Uhr, Sa 10 – 18 Uhr Natürlich könnt ihr auch alles online bestellen. Übrigens: Bestellungen, die von Mo-Do bis 14 Uhr ausgelöst werden, können am nächsten Werktag zugestellt werden. Cool, oder? Darüber hinaus sind die „Spluffins“ auch über Deliveroo erhältlich. Für Berliner besteht natürlich die Möglichkeit die „Spluffins“ zu bestellen und sie im Store in Friedrichshain abzuholen. Hier gibt es noch mehr Infos zum Versand und zum Spluffins Onlineshop - und hier geht es zur Webseite der „Spluffins“.   Der Beitrag „Spluffins“ Store/­­Cafe in Berlin Friedrichshain erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Unser Blogger Meetup im Rahmen der veganfach 2016 + Gewinnspiel

2016. november 12. Deutschland is(s)t vegan 

Unser Blogger Meetup im Rahmen der veganfach 2016 + GewinnspielLetztes Wochenende durften wir eine sehr schönes Event organisieren und begleiten. Unser MEETUP & SOCIAL NETWORKING PARTY IN KÖLN am 4.11 im Rahmen der veganfach 2016 war ein toller Tag voller bleibender Eindrücke und Erlebnisse. Wir haben unsere Gäste schon morgens in der VIP Lounge der Messe empfangen und mit prickelndem Matcha-Sekt von Keiko sowie gesund-leckeren Smoothies von bianco di puro auf das Event und unser Kennenlernen angestoßen. Frau Mauritz von der KölnMesse begrüßte die Gäste mit mir und erzählte uns Wissenwertes über die Messe. Die Begrüßung der Blogger war herzlich und intensiv, einfach schön. In der Vorstellungsrunde wurde schon klar, dass wir eine sympathische Gruppe zusammen bekommen hatten. Ich liebe es einfach, Gleichgesinnte zu treffen, die die gleiche Vision haben und mit viel Herzblut und Engagement an ihren Projekten arbeiten. Und so lag ein bunter und spannender Tag mit vielen veganen Themen vor uns. Mit Handys und Kameras bestückt sind wir dann in die Messehallen, wo wir zu Anfang unsere drei Hauptsponsoren besucht haben:  i+m Naturkosmetik Berlin,  bianco di puro und noa pflanzlich.  Unsere Freunde von Kohl und Karma, die mit dabei waren, haben ein schönes Vlog Video erstellt. Schaut doch mal rein: Los ging’s bei i+m Naturkosmetik aus Berlin Zunächst mal haben wir uns mit einem der Pioniere der veganen Naturkosmetik getroffen, i+m NATURKOSMETIK BERLIN. Vorgestellt wurde uns hier die neue Körperpflegeserie „MADAME INGE“, bestehend aus einem feinen Creme Peeling und einer duftenden Body Mousse sowie die Fair Edition Sambia Dusch- und Badeöl, wo 100% der erzielten Gewinne an kleine, noch im Aufbau befindliche Projekte mit ökofairem Anspruch fließen. Die Neuheiten testen wir aktuell ganz intensiv und berichten bald darüber. Die schönen Produkte werden unter fairen Bedingungen und viel Liebe kreiert und produziert. Nur hochwertige Rohstoffe finden Verwendung: Fair gehandelte, regionale Roh- und Wirkstoffe in höchster Bio-Qualität, z.B. naturbelassene, kaltgepresste Öle. So entstehen hochwertige Naturprodukte, die den individuellen Ansprüchen verschiedenster Hauttypen entsprechen. Zudem sind soziales Engagement und ökologische Verantwortung für i+m nicht nur leere Worthülsen, sondern Hauptmotivation seit 1978. Absolut vorbildlich! Ab ins Mixerparadies! Dann ging es weiter ins Mixerparadies. ,,Power trifft Design – das ist das Motto unseres Sponsors bianco di puro, das besser nicht gewählt hätte sein können. Die Hochleistungsmixer des Kölner Familienunternehmens überzeugen mit edler Optik, was sie in jeder Küche zum Hingucker macht. Gleichzeitig handelt es sich um wahre Kraftpakete, die mit 2 PS-Motoren und bis zu 32.000 Umdrehungen pro Minute sogar Avocadokerne klein kriegen, und die Zellwände von Salat perfekt aufbrechen, damit auch wirklich alle Nährstoffe freigesetzt werden. So lassen sich grüne Smoothies, rohköstliche Suppen und Nussmuse mit den Mixern von bianco die puro in minutenschnelle zaubern. Uns wurde u.a leckeres Früchteeis zubereitet. Beeindruckend, was man mit einem leistungsstarken Mixer alles anstellen kann! Die neuen NOA Aufstriche haben uns den ganzen Tag begleitet. Schon auf der Messe konnten wir alle Sorten ausgiebig probieren, abends wurden sie im Buffet verarbeitet und schließlich begleiteten sie die Teilnehmer im Goodiebag mit nach Hause. Aber was ist eigentlich so besonders an NOA? Die Produkte werden auf Basis von Hülsenfrüchten wie Kichererbsen, Linsen oder Kidneybohnen hergestellt und sind damit reich an pflanzlichem Eiweiß. Verwendet werden nur natürliche Rohwaren, verarbeitet in kreativen Rezepturen! Konservierungsmittel und Aromen bleiben bei NOA Produkten ganz weit draußen! Alles ohne Gentechnik, vegan und glutenfrei. Und vor allem: lecker! veganfach 2016 – Ein buntes Wochenende Mehr als 130 Aussteller aus 15 Ländern präsentierten ihre veganen Produkte und begeistertet mehr als 4.000 Besucher. 1/­­3 der Aussteller kamen aus dem Ausland und das macht das vegane Lifestyle-Event zur einer der größten und wirklich internationalen veganen Messe Europas. Probieren, schlemmen, genießen, shoppen - die Atmosphäre war sehr angenehm, die Besucher sehr neugierig und die Aussteller freundlich und gut gelaunt. Insgesamt war die Stimmung extrem gut. Auf dem grünen Sofa im Zentrum der Messe gab es zudem durchgängig tolle Aktionen, interessante Vorträge und Autogrammstunden, z.B. mit Björn Moschinski. Hier mal ein paar Impressionen: Fotos: Deutschland is (s) t vegan Unsere Produkthighlights der Messe: Crunchy Fair ist ein kleines Unternehmen aus Köln, das handgemachtes Bio Knuspermüsli ohne Zucker und ohne Fett herstellt. Bislang verkaufen sie ihre Produkte nur im Kölner Raum, kommen aber jetzt schon aufgrund der hohen Nachfrage kaum mit der Produktion hinterher. Am besten schmeckte mir das Müsli mit frischem Gemüse. Das Konzept und die Produkte haben auf jedenfalls Potential und Crunchy Fair wird in Zukunft bestimmt den Verkauf auch ausserhalb Kölns ausweiten.Booja-Booja ist vor allem für seine veganen Trüffel-Spezialitäten bekannt. Uns ist jedoch das Eis besonders aufgefallen. Was wir richtig fanden ist, dass auf dem Eisdeckel die Anzahl der Zutaten steht. Beim Vanille-Eis zum Beispiel sind es gerade mal 4 Zutaten: Wasser, Cashewkerne, Agavesirup und Vanilleöl. Und trotzdem - oder gerade deshalb - geschmacklich unglaublich gut, und dabei ohne irgendwelche ungesunden Zusatzstoffe. Ebenfalls interessant fanden wir eine neue Produktkreation von AcanChia. Das Unternehmen hat die in Südamerika heimische Yacon-Wurzel in Deutschland erfolgreich angebaut und aus ihr „Yacon Sirup“ hergestellt. Der Sirup ist eine gute und ausbeutungsfreie Alternative zu Honig. Zuletzt noch My Raw Joy, ein Highlight im Süßwaren-Bereich. Das Unternehmen hat die ersten roh-veganen Schokoriegel mit Füllung entwickelt und auf den Markt gebracht! Diese Riegel toppen jeden konventionellen Schokoriegel, da sie nicht nur super schmecken sondern auch deutlich gesünder sind. Unbedingt probieren! Nach der Schlemmerrunde auf der Messe ging es dann wieder in die Lounge zurück zum „Blogger Roundtable“, wo sich die Teilnehmer über Social Media, Instagram, Trends etc. austauschten. Mithilfe von Trajan von  ig4business konnten viele Erfahrungen ausgetauscht werden. Man lernt ja nie aus… Auch hier mal ein paar Impressionen: Fotos: Vera Prinz Photography Ab 19:00 Uhr trafen wir dann alle in der Kölner Innenstadt bei 7ate9, wo uns ein herrliches Flying Buffet von Bunte Burger erwartete und die Macher von The Coconut Collaborative uns mit Kokosüberraschungen belohnten. Die Sponsoren und die Gäste hatten genügend Zeit, sich persönlich kennen zulernen und auszutauschen. Ein Netzwerken mal ganz anders, total gemütlich, persönlich, witzig und informativ. Die Feedbackrunde war überwältigend. Wir konnten richtig spüren, wie der Tag uns zusammengeschmolzen hatte und dass wir alle sehr dankbar waren! Auch untereinander wurden gemeinsame Pläne geschmiedet und neue Projekte besprochen. Und dann gab es noch ganz viele Geschenke: Prall gefüllte Goodiebags von den Sponsoren, aber auch von Unterstützern wie dem veganen Extremradfahrer Ben Urbanke, der seine Bücher vor Ort signierte und seine selbst entwickelten Good Sport Riegel verteilte, dazu ein Gutschein von Bunte Burger sowie eine Überraschung von Purya, dem Spezialisten für vegane Proteine. Außerdem überraschte uns die liebe Bianca der ersten veganen Mode-Boutique in Köln mit ihrem Besuch. Ihr werdet begeistert sein, was für schöne vegane Kleidung es im BILOVEG  gibt. Veganer Prosseco, vegane Nussecken und ganz viel Herzlichkeit erwartete uns dann zum Abschluss eines wundervollen Tages. UNBOXING VON NINAJASMIN: Das gab es in den Goodiebags   Ein riesen Dankeschön an alle Blogger & Instagramer, die dabei waren! Auf FroileinFux dreht sich alles um die vegane Ernährung und den veganen Lifestyle: „Ich möchte euch zeigen wie einfach und gesund dieser Lifestyle umzusetzen ist, ohne aussergewöhnliche Zutaten oder teure Produkte. Vegan zu sein hat nichts mit Verzicht zu tun, es ist eine Bereicherung.“ Veganucci ist ein veganer Lifestyle-Blog und widmet sich seit 2013 all den kleinen und großen Dingen aus den Bereichen FOOD, LIFESTYLE, BEAUTY, FASHION und TRAVEL, die das vegane Leben schöner machen. Dani und Sebastian von  kohlundkarma kreieren vegane Rezeptideen und -videos, entwerfen Designs für Kleidungsstücken, geben dir einen Einblicke in den Alltag, auf unsere eigene Weiterentwicklung und Unperfektheit. Auf Glowing dreht sich alles um einen vegan und grünen Lifestyle. Vom köstlichen Oatmeal-Rezept bis hin zu Fair Fashion gibt es alles, was den Alltag ein bisschen schöner und nachhaltiger macht. Glowing informiert, inspiriert und unterhält – hoffentlich auch Euch! Vegan bedeutet Verzicht? Von wegen! Ich liebe Essen – pflanz, lecker, gesund! Entdeckt mehr auf eatlivevegan. lenaliciously – Farbenfroh, mit viel Liebe zum Detail und alles natürlich vegan! Ich liebe es mit Gewürzen zu spielen, untypische Sachen auszuprobieren und meinen Ideen beim Kochen und Anrichten voll und ganz auszuleben. maikekrombach ist eine deutsche Blogger & Youtuberin. Die 20-jährige lebt in Köln und zeigt ihren Fans auf ihren Kanälen neben aufwändigen Make-Up Tutorials auch Themen rund um Fashion und DIY´s. ninajasmins posted auf Youtube und Instagram aus ihrem veganen Leben - und zu vielen anderen Themen wie z.B. Reisen. Auf our-vegan.life schreiben Silke und Achim: “ Wir wollen dir zeigen, wie unser veganes Leben funktioniert, wie es sich anfühlt, Veganer zu sein, und wie sich unser Denken und Handeln in den letzten 2,5 Jahren, seit wir Veganer wurden, verändert hat. Wir wollen dich mitnehmen. Mitnehmen auf eine Reise!“ Subvoyage – das bewusste Onlinemagazin bietet interessante Posts zum Thema Nachhaltigkeit. Auf Veganilicious stellt Michaela tolle vegane Rezepte vor. Bereits zwei Bücher sind aus ihrem Blog entstanden: „Grill vegan“ und „Brunch vegan“. Anna-Maria bloggt auf all.you.need.is.plants zu einer gesunden veganen Ernährung, denn ihre Leidenschaften sind das Kochen und das Fotografieren. Die Teilnehmer haben ihre Bilder vom Tag mit dem #veganfachdiv16 markiert. Ein paar schöne haben wir für euch hier zusammengestellt.   *** GEWINNSPIEL *** Natürlich haben wir auch dieses Mal was für euch: Wir haben 20 tolle Produkte gesammelt, und die in einen großen Goodiebag gepackt - und den kann jemand von euch gewinnen! 

Masala Puri (Spicy Crackers)

2016. szeptember 22. Manjula's kitchen 

(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({}); Masala Puri (Spicy Crackers) Masala puri is a delicious, crispy snack. You can also serve them as spicy crackers or chips. They can be quite addicting so be careful. Masala puri is one of my favorite snack with hot cup of chai. This simple and delicious recipe will make a great holiday gift! - 1 cup all-purpose flour (maida, plain flour) - 1/­­2 cup fine sooji (semolina) - 1 tsp salt - 1/­­2 tsp cumin seed (jeera) - 1/­­2 tsp carom seed (ajwain) - 1/­­8 tsp asafetida (hing) - 1 tsp red chili flakes - 2 Tbsp oil - 1/­­2 cup water - Also need oil to fry - In a bowl mix all the dry ingredients all-purpose flour, sooji, Salt, Cumin seeds, carom seeds, asafetida, and red chili flakes. - Add oil to the flour mix and rub with your fingers to mix it well. Add the water little at a time, making into a firm dough. -  Cover the dough and set aside for about 10 minutes or more. - Divide the dough into about 40 equal parts, and roll them between your palms. - Roll the puries into 3 inch circles. - Prick each puri with a fork in 3 to 4 places, this will prevent the puries not to puff while frying. - Heat the oil in a frying pan on medium heat. - The frying pan should have about 1 inch of oil. To check if the oil is ready, put a small piece of dough in the oil. The dough should make the oil sizzle and come up slowly. - Fry few puries at a time, make sure to place just enough puries to cover the oil. Fry them until both sides are a light golden-brown. Take them out over paper towel and repeat the process. Tips - Masala Puries can be stored for a couple of months in airtight containers. - If the puries are cooked on high heat, they will be soft. Here are some more gift ideas! Spicy Cashews, Almond Brittle, Flax Seed Burfi The post Masala Puri (Spicy Crackers) appeared first on Manjula's Kitchen.

Igazi, mexikói salsa szósz (vegán recept)

2016. augusztus 10. VegaNinja 

Az Egyesült Államokban belekóstolhattam a mexikói ételek változatos, fűszeres világába, és azonnal szerelembe estem. Még a korábban utált korianderlevél is nagy barátom lett, ma már büszke korianderfüggőnek vallom magam, az erkélyen 5 cserépben nőnek a korianderpalánták. A mexikói konyha egyik alapja a friss, finom salsa, ami a paradicsom és paprika alkotta, intenzív ízű szósz. Hozzávalók: 3 közepes paradicsom 3 kápia paprika 1 vöröshagyma 2 gerezd fokhagyma 1 teáskanál római kömény 1 db felkarikázott, savanyított jalape?o paprika 1 evőkanál apróra vágott, friss korianderlevél 1 nagy, friss bazsalikomlevél 50 g sűrített paradicsom (opcionális) fél lime leve két csipet bors só ízlés szerint Az összetevők nagy részét turmixoljuk össze durvára egy botmixer segítségével. Azok, akik a darabosabb salsát szeretik, egy paradicsomot, egy negyed fej vöröshagymát és egy kápia paprikát kézzel kockázzanak apróra, és tegyék a többi, turmixolt salsa alapba. A legfinomabb másnapra lesz, miután összeértek az ízek. A kápia paprika egy részét tv paprikával is kiválthatjuk. Jalape?oból létezik nagyon csípős és kevésbé csípős, a helyi bolt kínálata és ízlésünk lehet a meghatározója a kész salsa csípősségének. A salsa tortilla chipssel pártogatva nagyon finom, de minden mexikói kaja alapja! The post Igazi, mexikói salsa szósz (vegán recept) appeared first on VegaNinja.

Vegane Produkte aus dem Supermarkt Teil 2: Edeka

2016. július 17. Deutschland is(s)t vegan 

Vegane Produkte aus dem Supermarkt Teil 2: EdekaDas letzte Mal haben wir die Vielfalt im REWE gezeigt. Heute geht es weiter mit unserer Serie „Vegane Produkte aus dem Supermarkt“. Dieses Mal ist EDEKA an der Reihe, einer der größten deutschen Lebensmitteleinzelhändler. Wie gesagt – wir möchten mit dieser Serie keine Supermärkte promoten, sondern zeigen, wie einfach es ist, sich vegan zu ernähren – auch wenn kein „Veganz“ in der Nähe ist – oder man vielleicht eher ländlich lebt. Vegan zu leben, egal ob als Einsteiger oder Umsteiger ist überall möglich und kein Hexenwerk Die vegane EDEKA Ernährungspyramide Meiner Meinung nach hat sich das Unternehmen EDEKA wirklich ausgiebig mit dem Thema Veganismus auseinandergesetzt. Das merkt man bereits wenn man die Website besucht und ein wenig durch die Seiten klickt. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall, vor allem, wenn man sich vielleict zum ersten Mal mit veganer Ernährung beschäftigt. Ziemlich cool finde ich die eigens von EDEKA gestaltete vegane Ernährungspyramide: Diese auf die Bedürfnisse von Veganern angepasste Pyramide zeigt, in welchem Verhältnis die Lebensmittelgruppen zueinander stehen sollten. Wie bereits viele wissen, sollte von der breiten Basis, möglichst viel konsumiert werden = heißt übersetzt: viel trinken – am besten natürlich zuckerfreien Tee, Wasser etc . Hingegen sollten Lebensmittel die an Spitze der Pryramide stehen nur maßvoll verzehrt werden = bedeutet: möglichst wenig Alkohol, Süßigkeiten, Chips etc. Unter der Ernährungspyramide erfährt man zahlreiche Tipps zu den einzelnen Lebensmittelgruppen: welche pflanzlichen Alternativen es gibt und auf was man als Veganer achten sollte. Vegane Rezepte bei EDEKA Echt klasse ist die kleine Rezeptsammlung von EDEKA. Es werden nicht viele Zutaten benötigt und alles was ich bisher ausprobiert habe, hat prima funktioniert und geschmeckt. Hier mein Lieblings-Rezept: Rezeptidee Tofu-Gemüse-Spieße: Zutaten für 4 Portionen Für die Spieße: -  1 Paprika, gelb -  2 Zucchini -  2 Frühlingszwiebeln -  2 Packungen Kräutertofu -  5 EL Sonnenblumenöl EDEKA Bio Natives Sonnenblumenöl -  Salz, Pfeffer -  100 ml Sojasauce -  1 EL Agavendicksaft EDEKA Bio Agavendicksaft -  1 EL Limettensaft -  Zesten einer unbehandelten Limette -  10 g Ingwer -  1 Chili Für den Curry-Dip: -  200 ml Soja-Joghurt -  1 TL mildes Currypulver -  1 Msp. Chiliflakes -  Salz, Pfeffer -  1 Frühlingszwiebel -  1 EL Koriandergrün, fein geschnitten Zubereitung 1. Paprikaschoten waschen, halbieren, Stielansatz, Samen und Scheidewände entfernen, das Fruchtfleisch in mundgerechte Stücke schneiden. Zucchini waschen, Blüten- und Stielansatz entfernen und in Scheiben schneiden. Frühlingszwiebeln putzen und in 3-4 cm lange Stücke schneiden. Tofu etwa 2 cm groß würfeln. 2. 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, Paprikastücke darin 2 Minuten anschwitzen, Zucchini zugeben und weitere 2 Minuten anschwitzen. In der letzten Minute Frühlingszwiebeln zugeben, salzen und pfeffern. Das Gemüse mit dem Tofu in eine Schüssel geben. 3. Sojasauce, Agavendicksaft, Limettensaft und Limettenzesten gut verrühren. Ingwer schälen und fein würfeln. Chili längs halbieren, Stielansätze, Samen und Scheidewände entfernen. Chili fein hacken. Ingwer und Chili zur Marinade geben, diese über das Gemüse und den Tofu gießen und 30 Minuten ziehen lassen. 4. Inzwischen Sojajoghurt mit Currypulver, Chiliflocken, Salz und Pfeffer glatt rühren. Frühlingszwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden, mit Koriander unter den Dip rühren und evtl. nochmals abschmecken. 5. Für die Spieße das Gemüse und den Tofu abtropfen lassen und abwechselnd auf Holzspieße stecken. Das restliche Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Spieße rundum etwa 5 Minuten braten. 6. Spieße auf einer Platte anrichten und mit dem Curry-Dip dazu servieren. Lecker! Edeka bio+vegan Eigenmarke Die Menge an veganen Produkten der hauseigenen Marke „Edeka bio + vegan“ ist wirklich beachtlich. Allein hier findet man 34 vegane Produkte – und da sind die Pflanzendrinks und Joghurt-Alternativen nicht einmal dabei. Cool, oder? (Das Angebot variiert je nach Standort – die Produktpreise ebenfalls) Auch dieses Mal ist die Auswahl der Produkte rein subjektiv und nicht jedes Produkt findet Erwähnung – ich versuche z.B. Produkte mit Palmfett zu vermeiden. Da es bei EDEKA auch Produkte von Alnatura und Veganz gibt, habe ich mich bei meiner Liste dieses Mal nur auf die Basics der Eigenmarkte konzentriert, damit es nicht zu unübersichtlich wird. Pflanzendrinks Eigenmarke EDEKA Bio + Vegan - Sojadrink Classic 1L: ca. 1,29 Euro - Sojadrink Vanille 1L: ca. 1,29 Eur - Soja Reis Drink Classic 1L: ca. 0,99 Euro - Reisdrink Natur 1L: ca. 0,89 Euro - Haferdrink Natur 1L: ca. 1,49 Euro   Soja-Joghurt Eigenmarke EDEKA Bio + Vegan Sojagurt Classic 500 gramm: ca. 1,49 Euro Sojagurt Vanille 500 gramm: ca. 1,79 Euro Sojagurt Heidelbeere 500 gramm: ca. 1,79 Euro   Tofu Eigenmarke EDEKA Bio + Vegan Tofu geräuchert 350 gramm: ca. 1,99 Euro Tofu classic 400 gramm: ca. 1,89 Euro Brotaufstrich Eigenmarke EDEKA Bio + Vegan Gourmetaufstrich Paprika-Cashew 125 gramm: ca. 1,49 Euro Gourmetaufstrich Paprika-Tomate-Zucchini 125 gramm: ca. 1,49 Euro Gourmetaufstrich Shiitake-Champignon 125 gramm: ca. 1,49 Euro Streichcreme Aubergine 180 gramm: ca. 1,69 Euro Streichcreme Linse-Curry 180 gramm: ca. 1,69 Euro Streichcreme Paprika 180 gramm: ca. 1,69 Euro Zwiebelschmelz 150 gramm: ca. 1,69 Euro Weißes Mandelmus 250 gramm: ca. 9,99 Euro     *Specials* Eigenmarke EDEKA Bio + Vegan Chia-Samen 250 gramm: ca. 6,29 Euro Amaranth gepufft 125 gramm: ca. 1,49 Euro Falafel 200 gramm: ca. 2,49 Euro Soja Hack 180 gramm: ca. 2,99 Euro   Alnatura jetzt bei Edeka Seit 10/­­2015 gibt es – sehr zu meiner Freude – eine große Auswahl an Alnatura-Produkten im EDEKA-Sortiment. “ Viele Kunden wünschen sich, ihre Alnatura-Lieblingsprodukte in ihrer direkten Umgebung einkaufen zu können.“, so das Statement der Alnatura Geschäftsführung. Das finde ich wirklich klasse, da mich die Auswahl an veganen Produkten in Bio-Qualität und zu einem fairen Preis einfach überzeugt. Mit zum EDEKA-Sortiment gehören jetzt diverse Pflanzendrinks, einige Brotaufstriche, verschiedene Trockenwaren (Vollkornnudeln, Couscous, Quinoa…), Öle, Getreide & Mehle und vermutlich noch einiges mehr… Veganz-Produkte bei EDEKA In eigenen EDEKA-Märkten gibt es auch die Produkte der Veganz-Eigenmarke zu kaufen. Das variiert jedoch regional sehr stark… am besten macht man sich über diesen Link schlau: https:/­­/­­veganz.de/­­de/­­filialen/­­ Mittlerweile ist die Auswahl der Veganz-Produkte wirklich riesig: sie reicht vom Protein-Riegel, zu Süßwaren, zu Superfoods, zu diversen Aufstrichen, Süßungsmitteln, Fleisch- und Wurstalternativen… und noch vieles mehr… Der EDEKA Veganizer: von und mit Attila Hildmann „Vegane Ernährung ist vielseitig und einfach zuzubereiten. Keiner weiß das so gut wie Deutschlands Vegan-Koch Nummer 1: Attila Hildmann. Der Veganizer zeigt Ihnen zu klassischen Gerichten eine leckere vegane Alternative zum Nachkochen.“ Auf der EDEKA-Website findet man hier den „Veganizer“. Dahinter verbirgt sich eine gut gestaltete Rezeptsammlung – kreiert von Attila Hildmann. Man wählt aus den Rubriken Snack, Hauptspeise und Süsses ein „normales“ Gericht aus – und mit einem Klick wird es durch den „Veganizer“ umgewandelt. Ich finde die Idee auf jeden Fall lustig – und außerdem wird einem wieder klar gemacht, wie leicht es ist vegane Gerichte zu kochen und man auf nichts verzichten muss. Der Beitrag Vegane Produkte aus dem Supermarkt Teil 2: Edeka erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

20.000 Fans - wir sagen Danke + großes Gewinnspiel 300EUR Wert

2016. június 26. Deutschland is(s)t vegan 

20.000 Fans - wir sagen Danke + großes Gewinnspiel 300EUR Wert20.000 Fans auf Facebook – Wir sagen Danke! Juhu, wir haben es geschafft. Am Wochenende haben wir es geschafft unglaubliche 20.000 Fans für uns zu begeistern. Das macht uns sehr stolz und zeigt uns, dass unsere Arbeit wertgeschätzt wird. Es ist so toll, dass die vegane Lebensweise von immer mehr Menschen geteilt wird und täglich kommen mehr Menschen dazu. Wir sind mittlerweile eine große vegane Community und es gibt immer mehr Angebote. Nicht nur im Food Bereich, sondern auch vermehrt in den Bereichen Beauty und Fashion. Wir testen uns seit Jahren durch viele Angebote und Produkte, nicht Alles war lecker, schön, nachhaltig oder neuartig. Aber viele Produkte überzeugen und begeistern uns. Und wir beobachten auch, dass es nicht unbedingt nur immer mehr Fleischalternativen und ungesunde Fertigprodukte gibt. Ganz im Gegenteil… Mehr Bewusstsein für Ökologie und Fairness Immer mehr Anbieter setzen auf ökologische Produkte, tragen ein Biosiegel oder das V-Label für mehr Transparenz, nehmen das Thema Fairness und Regionalität immer ernster. Uns ist es sehr wichtig auch zukünftig kleine Anbieter und Manufakturen zu präsentieren, die auf Faktoren wie Regionalität und Bio achten. Und wir möchten die Anbieter mehr unterstützen, die es kaum in den deutschen Einzelhandel schaffen und mit ihren Online-Shops nur kleine Schritte machen können. Wir werden auch Mischanbieter vorstellen, die vermehrt auf vegane Linien setzen. Das ist eine wichtige Entwicklung, so dass auch alle Menschen erreicht werden. Ganz wichtig wird uns sein vegane Menschen und Unternehmer vorzustellen. Im Bereich People werden wir zukünftig mehr Menschen interviewen und hinter den Kulissen schauen. Wir sagen Danke! Wir möchten uns ganz herzlich bei euch bedanken, die täglich mit etwa 2.000-3.000 anderen Leserinnen und Leser auf unsere Seite vorbei schauen, unsere Facebookposts mit ihren Freunden teilen und an unseren Verlosungen teilnehmen. Auf diese Weise wachsen wir als vegane Community kontinuierlich weiter. Jeder von uns kann in seinem Alltag durch sein Einkaufsverhalten und seine Lebensweise große Veränderungen bewirken. Dafür möchten wir uns bei euch bedanken. Und weil „Danke sagen“ immer auch mit einer schönen Geste verbunden ist, möchten wir uns heute mit einem ganz großen Gewinnspiel bedanken. 20 ausgewählte Produkte für euch individuell ausgesucht und zusammengestellt. Alles im Wert von über 300 Euro. Mit dabei sind: - Superfood Mischung Kraftpaket Jetzt auch beim Veganz und AVE erhältlich. - Sonnentor Kurkuma Latte Vanille - Cashew Cacao Clusters Entdeckt in der Whole Food Box Juni - Bio Zentrale Marokko Pfanne -  i + m Sheabutter - Vegan Grillen Michaela Marmulla - Superfood Mischung Beauty Queen Jetzt auch beim Veganz und AVE erhältlich - Veggy Friends Vegane Wurst Deluxe - Le Shop Vegan Fuchs Anstecker - Hafervoll RAW Riegel Beerenmix Entdeckt in der Whole Food Box Juni - Noveaux Magazin - Love Sign T-Shirt - Food Spring Crunchyfruits - Bio Zentrale Gemüsechips Bald im Handel! - Bazzar Deluxe T-Shirt - Noani Gürtel Ladiesbuc - Alvito Basen Garten Entdeckt in der Whole Food Box Juni - Sonnentor Adios Salz Gemüemischung - Tropicai Kokosblüten Vinaigrette - Tausdenschön Dushgel i+m *** Gewinnspiel *** Wir verlosen ein veganes Paket mit 20 Top Produkten. Du möchtest am Gewinnspiel teilnehmen? Dann hinterlasst ein Kommentar oder Gruß unter diesem Artikel oder bei Facebook unter dem Post. Zeig uns, wie du dich mit uns freust und mit WEM du dieses tolle Paket teilen würdest. Das ,,Liken und ,,Teilen ist natürlich willkommen.   Das Gewinnspiel endet 2 Juli um 12 Uhr. Die Gewinnerin oder der Gewinner wird ab dem 2. Juli nach dem Zufallsprinzip ausgewählt. Die Geschenkaktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Gewinnberechtigt ist jeder Facebook-User, der unsere Geschenkaktionanweisungen befolgt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Deine Daten werden ausschließlich im Rahmen der Geschenkaktion genutzt, um die Gewinner zu ermitteln und zu informieren. Viel Glück! Der Beitrag 20.000 Fans – wir sagen Danke + großes Gewinnspiel 300EUR Wert erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Rohkost: Was du zum Einstieg wissen musst

2016. június 5. Deutschland is(s)t vegan 

Rohkost: Was du zum Einstieg wissen musstHast du dich schon mal intensiver mit dem Thema Rohkost auseinander gesetzt, oder hast es demnächst vor? Ein rohköstliche Ernährung ist besonders bei Veganern meinem Eindruck nach ziemlich hoch im Kurs, und das sicher auch nicht ohne Grund. Letztens erst habe ich beispielsweise Mimi Kirk kennen gelernt, eine nicht nur in den USA sehr bekannte Kochbuch-Autorin, die rohköstlich lebt, und vermutlich nicht zuletzt deswegen locker mal 20 Jahre jünger aussieht, als sie tatsächlich ist. Sehr beeindruckend! Was aber ist denn nun das Besondere an einer rohköstlichen Ernährung, und was bedeutet überhaupt ,,Rohkost? Ganz simpel: Das Rohkost-Prinzip Der Grundgedanke bei einer rohko?stlichen Erna?hrung ist schnell erkla?rt: Man verzehrt Lebensmittel mo?glichst roh, also im Urzustand. Wenn man sie erhitzt, dann maximal bis 42 °C, da bei ho?heren Temperaturen Na?hrstoffe und Enzyme verloren gehen. Einige Na?hrstoffe sind nämlich ziemlich temperaturempfindlich (z. B. Vitamin C oder Chlorophyll). Außerdem können durch das Erhitzen von Lebensmitteln bestimmte scha?dliche Stoffe entstehen (z. B. Acrylamid). Eine rohköstliche Erna?hrung wird daher auch ha?ufig als >>Lebendige Nahrung

Véletlenül vegán!

2016. április 21. Vegangster 

   Vegánként a bevásárlás nem egyszerü. Ha nem csak a zöldség- és gyümölcs osztályra akarunk menni, akkor érdemes felkészülni arra, hogy bizony a terméken lévö cimkék többségükben nem könnyítik meg a helyzetet. A legtöbb esetben nincs feltüntetve a termék vegántartalma. De ez nem azt jelenti, hogy nem az.  Tesco Thai ízesítésü chips Ez a szirom semmi antivegán összetevöt nem tartalmaz. Ráadásul a zacskóban mindjárt kétféle chipset találsz. Az egyik sötétebb színü, ami kicsit erösebb

Kókusznyuszi mangókrémmel (gluténmentes, laktózmentes, tojásmentes, vegán) és egyéb ötletek a húsvéti asztalra

2016. március 25. Zöld Avocado 

Kókusznyuszi mangókrémmel (gluténmentes, laktózmentes, tojásmentes, vegán) és egyéb ötletek a húsvéti asztalra kókusznyuszi mangókrémmel (mindenmentes, vegán) Jön a nyuszi! :-) Hangzik a gyerekszájból. A felnőttek szerint pedig itt a Húsvét. :-) Egy tudatosan táplálkozó vegetáriánusnak kihívás lehet a húsvéti menü összeállítsa, hiszen a hagyományos ünnepi ételek nem igen férnek bele egyik kategóriába sem. Vegetáriánus? Nem. Egészséges és könnyen emészthető? Nem.  És ezt még csak fokozza, ha a családban, vagy a vendégségbe várt látogatók között akad gluténérzékeny, laktózérzékeny, tojásmentesen étkező, diétázó, fogyokúrázó, vagy akár vegán. Nem egyszerű kihívás, de megoldható! Vegán, és ún. "mindenmentes" ételeket is készíthetünk csodaszép színekben, lenyűgöző tálalásban és a szem után a nyelvbimbókat is sikerül elcsábítanunk az ízekkel. Szeretnétek egy-két ötletet ehhez? Akkor jó helyen jártok!  Korábban, ez alkalomból már készítettem itt a Zöld Avocado vegetáriánus gasztroblogon színes húsvéti tojások helyett színes és gyümölcsös "kókusztojásokat", melyeket könnyedén elkészíthetünk a gyerekekkel közösen is. Nagyon jó kis meglepetés a húsvéti locsolóknak is az alternatív, színes "húsvéti tojás". :-) Itt található hozzá a recept. gyümölcsös kókuszgolyók /­­ kókusztojások (mindenmentes, nyers vegán) Főételnek a friss ropogós saláták mellé répaformájú sárgarépafasírtokat ajánlanék, melyek a reggeliző asztalon is megállják a helyüket. Látványos, finom és egyszerűen elkészíthető. Itt található hozzá a recept. édesburgonyás sárgarépafasírt (mindenmentes, vegán) Ha pedig már van tojásunk, és répánk is, már csak a nyuszi hiányzik. Nem vagyok híve az állatformájú ételeknek, de ezt megláttam, és megszerettem. Ennek nem tudtam ellenállni! ;-) Természetesen az eredeti "nyuszi" kicsit élethűbb volt, mint az enyém, de azért gondoltam megosztom veletek az ötletet még így gyorsan húsvét előtt, hátha nektek szebben sikerül. Én meg majd még dolgozom a kinézetén, és jövőre megszépítem. Sokat agyaltam a végén, hogy miért is nem néz ki úgy, ahogy az én fejemben kinézett... majd telefonos segítséget kértem, és megkaptam a választ. Nem elég kerek a nyuszi feneke. Én folyamatosan az arcán kerestem a hibát, de közben tényleg! Az arca mögötti rész a lényeg! A nagy kerek fehér fenék hiányzik az arca hátteréből. :-D (Bár azért szerintem az arcforma is kicsit fura...) Majd jövőre! ;-) kókusznyuszi mangókrémmel (mindenmentes, vegán) Megosztom veletek a gluténmentes, laktózmentes, tojásmentes, vegán, trópusi kókusznyuszi receptét, a kivitelezéshez pedig ezen az oldalon találhatjátok a fázis fotókat. (Mert a forma ötlet innen jött, én pedig készítetem hozzá egy könnyen emészthető, diétákba is beilleszthető tésztát és krémet.)  Talán nektek majd szebben sikerül! Drukkolok! ;-) Megint bebizonosodott, hogy maradjak a főzésnél, és a cukrászkodást bízzam másra. mangókrém aszalt mangóbólHOZZÁVALÓKtortalaphoz: - 50 g darált mandula /­­ mandulaliszt - 100 g kókuszliszt - 100 g rizsliszt - 80 g kókuszcukor (egyéb tetszés szerinti édesítőszer) - 1/­­2 tk szódabikarbóna - 1 db citrom reszelt héjja (kezeletlen héjú) - csipet Himalája só - 2 dl kókuszjoghurt (egyéb tetszés szerinti növényi joghurt) - 4 dl mandulatej (egyéb tetszés szerinti növényi tej) - 3 ek kókuszolaj kókuszoskrémhez: - 250 ml - 2 ek kókuszkrém (Cocomas) - 3 ek + szóráshoz kókuszreszelék - 1 ek útifűmaghéj mangóskrémhez: - 30 g aszalt mangó (előző éjszakára beáztatva vízbe) - 2 ek a kókuszkrémből (Cocomas) dekorációhoz (arc és láb):  - natúr kesudió, aszalt mangó, aszalt mazsola vagy áfonya, aszalt szilva, kókuszchips kókuszos süti mangókrémmel (mindenmentes, vegán) ELKÉSZÍTÉSKészítsünk egy alap tortát. Ehhez a szilárd és a folyékony összetevőket külön-külön keverjük ki, majd borítsuk egybe, és keverjük el alaposan. Elég szilárd, masszaszerű tésztát fogunk kapni, de ez így jó. Öntsük a kilisztezett tortaformánkba, ami nálam egy 17 cm átmérőjű kapcsos tortaforma volt.   Tegyük a 180°C-ra előmelegített sütőbe, és kb. 40 perc alatt süssük készre. Nem kell tűpróba, mert ennek a tésztának a közepe melegen még kissé ragacsos, nem lesz száraz. (Erre van most szükségünk.) Hagyjuk kihűlni a formában, majd vegyük ki, és kezdjük el felhasználni az alábbi linken található fázisfotók alapján. Ide katt: Favoritblog A mangós krémhez (amivel megkenem a torta közepét) előző éjszakára beáztattam az aszalt mangókat, melyek csodaszépen megszívták magukat, és újra puhák lettek. Ezeket a - puha, ázott, de nem olyan lédús, mint a friss - mangókat 2 evőkanál kókuszkrémmel összeturmixolom, majd rákenem a kettévágott tortalapra.  A külső kókuszkrémhez a kókuszkrémet kikeverem 3 evőkanál kókuszreszelékkel, és 1 evőkanál útifűmaghéjjal. Félreteszem 30 percre, hogy az útifűmaghéj elvégezhesse a dolgát, és megkeményedjen a hab. Miután összeállítottuk a nyuszi formát a mangókrémes tortánkból (lásd. a csatolt oldalon a fázisfotókat) megkenjük az egészet ezzel a kókuszkrémmel, majd megszórjuk az egészet egy kevés kókuszreszelékkel, ami a nyuszi szőrét fogja adni.  A nyuszi arcához és lábujjaihoz is természetes hozzávalókat használtam. A fülei aszalt mangók, az orra és a szemei aszalt mazsolák /­­ áfonyák, a bajusza aszalt szilvából vágott csíkok, a foga pedig kókusz chips. A lábujjai helyén kesudió van. Betesszük a hűtőbe a kész kókusznyuszinkat pár órára, és kész is. Nem is volt olyan bonyolult, ugye? Nektek, hogy sikerült? Elégedettek vagytok a végleges formával?  És a gyerekek? :-) kókusznyuszi mangókrémmel (mindenmentes, vegán) Táplálkozz ne csak étkezz még Húsvétkor is! ;-)  Megjegyzés: Azoknak, akiket zavar az állatra emlékeztető küllem, ajánlom, hogy készítsék el a trópusi kókusztortát hagyományos tortaformában, mert ízre nagyon finom a végeredmény. ;-)   KELLEMES HÚSVÉTI ÜNNEPEKET, GYOMORBARÁT, ÖRÖMTELI ÉTKEZÉSEKET ÉS VIDÁM CSALÁDI PILLANATOKAT KÍVÁNUNK MINDENKINEK! :-)   

Naspolya Nassolda a budapesti nyers nassolda

2016. március 17. Vegán lettem 

Naspolya Nassolda a budapesti nyers nassoldaÉdességre vágytam így meglátogattam a Naspolya Nassolda nasizót, mely Budapest egyik közkedvelt nyers csemegézője. Szokásomhoz híven, ha már arra jártam nem csak kóstoltam, hanem kérdeztem is. Ha a belvárosban laksz akkor számodra a Naspolya Nassolda könnyedén megközelíthető, mivel a Deák Ferenc tértől mindössze 3-4 perc sétára található a Káldy Gyula utcában. De ha nem akarsz útra kelni, akkor sem kell elkeseredni, mivel webshopjukban házhoz szállítással is rendelhetőek az aktuális finomságok. Na de ennyire ne szaladjunk előre!   A Naspolya Nassolda története A Naspolya Nassolda alapító-tulajdonosai Bárányos Réka és Novák Ádám, akik az életben is egy párt alkotnak. Réka és Ádám körülbelül egy éven át követték a nyers-vegán vonalat, pontosabban az azon belül is szigorúnak számító 80/­­10/­­10 étrendet, amely az egyik legegészségesebb táplálkozási irányzatnak számít manapság. A tisztán nyers étkezés pozitív élettani hatásait gyakorlatilag azonnal megtapasztalták magukon, Réka nagy kedvvel kezdett ezekkel a formabontó receptekkel kísérletezni és hamarosan megszületett egy nyers-vegán cukrászda létrehozásának a gondolata. A Naspolya Nassoldát 2014 decemberében nyitották. Az étkezéshez való viszonyukról így nyilatkozott Réka: “Már csak részben követjük a nyers-vegán táplálkozást, de nem is akartuk soha beskatulyázni magunkat. Ha télen egy meleg leves esik jól, akkor azt eszem mindenféle rossz érzés nélkül. Abban hiszek, hogy az ember úgy táplálkozzon, ahogy jól érzi magát!” Az alkalmazottak kiválasztásánál nem kikötés a vegánság, mivel maga a Naspolya Nassolda megnyitásával sem a nyers-vegán étrend melletti kizárólagos elkötelezettséget akarták képviselni. Sokkal sokkal inkább egy alternatívát mutatnak azok számára, akik szeretnék megtapasztalni, hogy cukor hozzáadása nélkül, nyersen, elsősorban gyümölcsökből és magvakból készült édesség is lehet olyan finom, vagy akár még finomabb, mint egy cukros, habos, tojásos sütemény. A hely kínálata egyébként nem 100%-osan vegán. Az aktuálisan kapható kb. 25 termékből mindössze négy édességükhöz használnak mézet, de külön kérésre ezeket is el tudják készíteni vegán módra. A termékek összetevői között külön jelölik a mézet, és szóban is készséges tájékoztatást adnak, így a vegánok is teljes biztonsággal válogathatnak a Naspolya finomságai között. A vegán vendégkörre való tekintettel az új receptek kidolgozásánál már hangsúlyt kap a méz teljes mellőzése. (Amennyiben a Naspolya veganizálódik, frissítem a cikket.)   A Naspolya Nassolda kínálata Az alapanyagok felhajtására komoly energiát fordítanak Rékáék és nagyon megválogatják a forrásokat az alapanyagok minősége miatt. Legfőképpen biopiacról és őstermelőktől vásárolnak, így kerülvén el a nagyipari termelésből érkező növényeket, melyek vitamin tartalma messze alul maradnak a bio termelésből származó növényekétől. Kerülik az olyan népszerű növényi zsírok, mint például a kókuszzsír használatát is, amely egyébként igen elterjedt hozzávaló a nyers étkezésben. Réka szerint a nyers édességek remekül elkészíthetők enélkül a teljesen felesleges zsírbevitel nélkül is. A Naspolya Nassoldában minden helyben, a konyhán készül, még a mandulatej is, így biztosítva a frissességet és a kiváló minőséget. A kínálatot az adott évszakra jellemző zöldségek és gyümölcsök alakítják, hiszen a termékpaletta elsősorban a hazai idénygyümölcsökre épül. A cikk elkészülte közben például számos nehezebb téli nyers finomságokat kínál a webshop. A Naspolya Nassoldában a számos aszalványon (trüffelek, granolák, datolyagolyók) kívül ínyenc nyers torták és piték, karobos chia puding, zöldségcsipszek, illetve frissen facsart gyümölcslevek, mandulatejes italok és kávékülönlegességek is kaphatóak. Tavasztól gyümölcsös müzli-szerű reggelit vezetnek be többféle ízben, természetesen tojás-, tej-, tejtermék-, glutén- és hozzáadott cukor-mentesen (az összes kitétel egyébként minden termékükre elmondható). Feltettem a szokásos kérdésemet Rékának, miszerint melyik az az édesség szerinte, mely a leginkább mutatja be a Naspolya Nassoldát. “Legyen mondjuk a sós-karamellás cupcake, ez a vendégeink egyik nagy kedvence. Aszalt datolyával édesítjük, Himalája-sóval sózzuk belül, Maldon-sópelyhekkel kívül, az ízvilága így válik a sós-karamellához hasonlóvá. A receptek kidolgozásánál egyébként arra törekszem, hogy ezek az édességek valódi kulináris élményt nyújtsanak, tehát ne “csak” egészségesek legyenek.”   Réka a nyers étkezésről A hőkezelés nélkül készült nyers ételek egyik legfontosabb tulajdonsága, hogy a készítés során nem károsodnak az enzimek a táplálékban, amelyek mind az emésztéshez, mind a vitaminok hatékony felszívódásához szükségesek. A nyersétkezők nem főznek, nem sütnek, nem párolnak, de még az aszalás során sem teszik ki az alapanyagokat 42°C feletti hőmérsékletnek. Réka vallja, hogy az előítéletekkel ellentétben nyersen táplálkozni nem nehezebb, mint bármely más étkezési formát követni. Sőt! “Az emberek mára elfelejtették, hogy mennyire egyszerűen és gyorsan tudunk finom ételeket készíteni gyümölcsök és zöldségek felhasználásával. Pedig a növények éltetik az emberi szervezetet!” - mondta Réka. A beszélgetés végére azt a konklúziót vontam le, hogy a nyers étkezés nem egy bonyolult dolog. Ahogy a húst, a tojást és a tejtermékeket is főleg megszokásból fogyasztják az emberek, úgy ha a nyers ételekhez szoknánk hozzá, akkor az lenne a mindennapos. Utánajárással jár az elején, mint minden új dolog, de egy idő után természetessé válik. Alátámasztva Réka a nyers étkezés egyszerűségét megosztotta velünk egyik kedvenc nyers vegán receptjét a Naspolya Nassolda ajánlásával:   Nyers-vegán datolyagolyók Hozzávalók: 1,5 csésze datolya 1 csésze mandula mandulaőrlemény Elkészítés: A datolyát vágd egészen apró darabokra, a mandulát őröld meg. Kézzel gyúrd össze először csak a feldarabolt datolyát, egy ragacsos masszát fogsz kapni. Ezt dolgozd egynemű állagúvá az őrölt mandulával, fűszerezd kedved és ízlésed szerint, majd gyúrj belőle neked tetsző méretű golyócskákat. A golyókat forgasd meg végül mandulaőrleményben.   A nyers étkezés iránt érdeklődőknek Réka a következőket tanácsolja: “A nyersétkezésre való áttérés fokozatosan vagy egy határozott döntés nyomán, azonnal is megtörténhet. Nagyon fontos, hogy kellő mennyiségű információ, utánaolvasás előzze meg ezt, hogy nyersétkezőként valóban mindent megadjunk a szervezetünknek, amire szükségünk van. A gyümölcsturmixok vagy zöldségekből (aszalással) készített chipsek nagyon ínycsiklandó belépők ebbe a világba.” A Naspolya Nassolda hitvallása és küldetése: “Megmutatni az embereknek, hogy a nassolás igenis lehet egyszerre nagyon finom és tökéletesen egészséges! Szerettünk volna leszámolni a nassolás fogálmához tapadt lelkiismeretfurdalással. Egy egészséges desszert elfogyasztása után energikusabbak leszünk, hiszen tiszta energiát adó táplálékhoz jutunk. A testünk-lelkünk hálás lesz az élményért.”   Az az apróság pedig csak hab a tortán – természetesen nyers vegán tortán -, hogy a Naspolya Nassolda 100%-osan kutyabarát hely. 2015-ben az év kutyabarát helyek díjának különdíját nyerte el. Gratulálok és köszönöm minden kutya nevében!   Nyitvatartás: Minden nap: 10:00 és 20:00 óra között. Kiszállítást az egész ország területére vállalnak. Cím: 1061 Budapest, Káldy Gyula utca 7. A Naspolya Nassolda honlapja és a Naspolya Nassolda facebook oldala.


Az összes 'chips' találat megjelenítése »


Szerintünk ez is ízleni fog ...

Hibát talált oldalainkon? Segítsen a javításában! Mondja el nekünk!



Hiányol valamit oldalainkról? Javasoljon új tartalmakat vagy funkciókat!



Észrevétele van? Küldje el!