vega receptek - Vegetáriánus receptek

vega receptek

Geschmack Apuliens: Pasta ,,Ciceri e tria

15:54 Deutschland is(s)t vegan 

Geschmack Apuliens: Pasta ,,Ciceri e triaIm Süden Italiens, im unerkundeten „Absatz“ liegt Apulien. Die Region der Trullis und des köstlichen, mediterranen Essens. Die „pugliesi“, die Einwohner Apuliens, sind herzliche, freundliche, offene und neugierige Menschen. Jeder, der schon mal in Italien war, weiss ganz genau, dass die Diät erstmal in den Hintergrund rutscht. Alles, was in Italien passiert, bleibt in Italien..nur die kilos kommen wieder mit :))) Nein, ich meine nicht das fettige Essen, sondern dass alles viel zu gut schmeckt. Man kann einfach nicht aufhören zu essen. Besonders erfreut mich, dass es tonnenweise natürliche, vegane Optionen gibt. Ein zufälliger Bekannter, den wir auf der Straße kennen gelernt haben hat uns das traditionelle Gericht von Salento „Ciceri e tria“ empfohlen und hat uns auch erzählt, wie es zubereitet wird. Ciceri e tria ist ein Pastagericht, welches gebratene und gekochte Pasta in einer leckeren Tomatensauce mit Kichererbsen beinhaltet. Das Rezept ist sehr einfach, nimmt aber etwas Zeit in Anspruch. Zutaten - 200g Fettuccine - 1 Dose Kichererbsen (oder ca. 250g gekochte Kichererbsen) - 1 große rote Zwiebel, geschält und klein geschnitten - 3-4 Tomaten, klein gewürfelt - 2 Knoblauchzehen, gepresst - 1 TL Rosmarin - 2 Lorbeerblätter - 1/­­2 EL Himalaya Salz - Wasser - optional: 1 EL Tapioka oder Kicherbsenmehl Zubereitung - Olivenöl in einem mittelgroßen Topf erhitzen, gepressten Knoblauch hinzufügen und 1 Minute auf hoher Hitze anbraten. - Zwiebeln, Lorbeerblätter und Rosmarin hinzufügen, 2-3 Minuten unter ständigem Umrühren anbraten. - Tomaten und Kichererbsen hinzufügen, verrühren und die Hitze runter drehen. Etwas Wasser hinzufügen, sodass das Wasser die Tomaten um ca. 2-3cm abdeckt. Salzen. Die Sauce für mindestens 1 Stunde gedeckt köcheln lassen. Wenn die Sauce zu flüssig ist, etwas Kichererbsenmehl hinzufügen und gut verrühren. - Nach ca. 1 Stunde, in einem separaten Topf, Wasser zum kochen bringen und Fettuccine aufkochen. Wichtig ist, dass die Fettuccine nicht ganz weich sind, weil sie noch ein paar Minuten in der Sauce weiterköcheln werden. Je nachdem welche Pasta man benutzt, einfach ein Paar Minuten weniger kochen. Absieben und 1/­­3 der Pasta beiseite stellen. - Eine Pfanne mit Olivenöl erhitzen und 1/­­3 der Pasta goldbraun anbraten. Schonmal 2/­­3 der Pasta in dem Topf mit der Tomaten-Kichererbsen Sauce vermischen und wenn 1/­­3 der Pasta gut angebraten ist (wirklich knusprig anbraten), dann auch hinzufügen und verrühren. In einem Pastateller mit frischen Basilikum und frischen, schwarzen Pfeffer sofort servieren.Hinweise Lorbeerblätter vor dem Servieren wieder aus der Sauce entfernen. Buon appetito, amici!   Der Beitrag Geschmack Apuliens: Pasta „Ciceri e tria“ erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Algen - Das Superfood aus dem Meer plus Top Produkte

tegnap 17:16 Deutschland is(s)t vegan 

Algen - Das Superfood aus dem Meer plus Top ProdukteDie meisten Menschen in Deutschland verbinden mit Algen vermutlich in erster Linie glibbriges, grünes Zeug aus dem Wasser. Guckt man aber in andere Teile der Erde, stellt man fest, dass bei vielen Bevölkerungsgruppen das Meeresgemüse Algen zum festen Bestandteil ihres Speiseplans gehört. Die Mayas zum Beispiel züchteten Spirulina und versorgten 2 Millionen Menschen damit. Algen gab es schon lange Zeit bevor es uns Menschen gab, sie zählen sogar zu den ältesten Lebewesen unseres Planeten! Es gibt weltweit ungefähr 30.000 verschiedene Arten von Algen, und die sind für über 90% der globalen Sauerstoffproduktion verantwortlich! Wahnsinn, oder? Algen ernähren sich sich vom Sonnenlicht, dem Kohlendioxyd aus der Atmosphäre und den Mineralien aus dem Wasser. Aufgrund ihres hohen Chlorophyllgehaltes können Algen wie viele Pflanzen durch das Sonnenlicht Kohlendioxyd und Wasser in Nährstoffe umwandeln - bei diesem Prozess, den man Photosynthese nennt, wird Sauerstoff freigesetzt. Ohne Algen hätten wir also ein echtes Problem, sprich würde es das Leben auf diesem Planeten, so wie wir es kennen, nicht geben. Alge ist nicht gleich Alge... Wegen ihres hohen Chlorophyll-Gehalts sind Algen grundsätzlich grün, aber nicht alle sehen für uns auch so aus. Zusätzlich Farbpigmente können das Grün überdecken. Man unterscheidet daher zwischen... - Braunalgen (z. B. Wakame) - Rotalgen (z. B. Nori) - Grünalgen (z. B. Chlorella) - und blaugrünen Algen (z. B. Spirulina) Die beiden letzteren zählen nicht wie ihre großen Verwandten zu den Makroalgen, sondern sie sind so winzig, dass sie mit bloßen Augen nicht mal gesehen werden können. Man nennt sie daher auch Mikroalgen. Chlorella und Spirulina sind neben der AFA-Alge die bekanntesten Mikroalgen. Gemeinsam ist ihnen, dass sie als absolute Superfoods gelten, als Nahrungsergänzung oder zur Entgiftung. Was macht Algen so wertvoll? Es gibt kaum ein anderes Lebensmittel das so nachhaltig ist: Algen wachsen immer wieder nach und das extrem schnell. Damit können sie vor allem in Zukunft eine interessante Nahrungsquelle darstellen um die wachsende Bevölkerung zu ernähren. Außerdem tragen sie dazu bei unser Klima zu verbessern, da sie mithilfe der Fotosynthese nicht nur Sauerstoff herstellen, sondern auch Treibhausgase binden können. Zudem gehören Algen zu den nährstoffreichsten essbaren Nahrungsmittel der Welt: Sie bieten uns reichlich... – Proteine – Mineralstoffe (z. B. Jod, Calcium, Eisen) – Vitamine (z. B. B-Vitamine, Betacarotin) – Ballaststoffe und sekundäre Pflanzenstoffe Algen helfen dem Körper beim Ausgleich des Säure-Basenhaushaltes (sie sind stark basisch), sie erhöhen den Sauerstoffgehalt im Blut (durch ihren hohen Chlorophyllgehalt), sie wirken immunfördernd, antioxidativ und schützend. Sie leiten Schadstoffe aus (in der Alternativmedizin werden Mikroalgen zur Ausleitung von Schwermetallen eingesetzt) und bieten viele Nährstoffe in konzentrierter, aber leicht verfügbarer Form. Algen sind also ganz schön gesund, und das entdecken auch in unseren Breitengraden immer mehr Menschen und natürlich auch Unternehmen, die Produkte aus der Alge auf den Markt bringen. Welche Alge kannst du für was verwenden? Chlorella und Spirulina werden getrocknet in Pulverform oder als Presslinge angeboten. Du kannst dir aus ihnen ein grünes ,,Lebenselixier-Getränk herstellen, deine Smoothies ,,aufpimpen oder Dips einen extra Pfiff geben. Frische Makroalgen werden gerne zu Salaten verarbeitet. Getrocknet und eingeweicht können sie das ebenfalls tun. Besonders Meeresspaghetti eignen sich dafür. Nori-Algen lassen sich ganz klassisch als Sushi-Grundlage verwenden oder in Flockenform über diverse Gerichte gestreut werden. Letzteses gilt auch für die ebenfalls zu den Rotalgen gehörende Dulse-Algen. Wakame schmeckt angenehm würzig nach Me(e/­­h)r und da sie etwas fester als ihre Kollegen ist kann sie nach einer etwas längeren Einweichzeit insbesondere Suppen und Eintöpfe bereichern! Und dann gibt es noch Irish Moos: Der Knorpeltang ist ein beliebtes Gelier- und Verdickungsmittel für Speisen aller Art und daher besonders in der veganen Küche eine ideale ,,Küchenhilfe um Gelatine zu ersetzen: Von schmackhaften Dessertcremes, über Eis, Torten bis hin zu leckeren Soßen! Unsere liebsten Produkte aus Algen Wie schon angeführt, kommen immer mehr Algenprodukte auf den Markt, und wir möchten euch an dieser Stelle ein paar unserer Lieblinge vorstellen: Kulau Nori Snacks Bist du auch so in Chips-Fan wie ich? Das Problem ist, dass Kartoffelchips leider nicht sonderlich gesund und ganz schön fettig sind. Daher suche ich schon seit Jahren nach guten Knabber-Alternativen. Neben Kale Chips habe ich auch Algen-Snacks für mich entdeckt. Da findet man immer mehr Produkte in den Supermarktregalen, denn die Algenblätter kann man schön knusprig und pikant hinbekommen. Besonders gut finde ich den Bio-Nori-Snack von Kulau. Die Zutatenliste ist kurz: Getrocknete Nori-Algenblätter, Rapsöl und Meersalz. Die Blätter werden bei hohen Temperaturen geröstet, dadurch werden sie sehr kross, was ich für einen Chips-Ersatz schon wichtig finde. Und sie schmecken echt lecker, eben als Snack oder auch als Salat-Topping. Gesund sind sie auch noch, enthalten eine Menge Vitamine und Mineralstoffe. Beide Daumen hoch! Kulau hat noch eine ganze Reihe weiterer Algenprodukte, die ich jetzt alle mal der Reihe nach durchtesten werde. Besonders spannend klingt die Algen Bouillon. Spirulina-Tabletten von Keimling Bei Keimling findet man ebenfalls eine ganze Reihe von Produkten aus der Alge, hier vor allem in Tabletten- und Pulverform. Ich benutze sehr gerne die Spirulina-Tabletten, die ich einfach mit in meine Smoothies gebe. Die Spirulina-Tabletten haben neben allen anderen Nährstoffen vor allem jede Menge Eisen zu bieten, sind bio, vegan und ohne jegliche Zusatzstoffe. Spirulina soll gut für das Immunsystem und den Säure-Basen-Haushalt sein. Die Tabletten kann man kaufen oder mit Wasser schlucken, aber wer den Meer-Geschmack nicht mag, kann sie eben wie ich ganz wunderbar mit einen Smoothie packen. Happy Cheeze Algen Happy Cheeze Käse ist der absolute Geschmackshammer für alle Käsefreunde! Wahnsinn, wie Firmenchef Mudar und seine Mitarbeiter ihren veganen Käse in den letzten Jahren weiterentwickelt haben. Den Happy Cheeze gibt es inzwischen in diversen Sorten, z.B. Bärlauch, Chorizo, Schabzigerklee, Klassik und Spirulina Chili. Letzter ist mein Favorit, ich liebe die Kombi aus Chili und Spirulina. Schmeckt echt richtig, richtig gut, schön scharf. Und ist natürlich deutlich gesünder als konventioneller Käse. Spirulina liefert zum Beispiel alle 8 essenziellen Aminosäuren, und in dieser Form deutlich besser zu verdauen als aus Fleisch. Ein genialer Käse, und Happy Cheeze hat noch viele weitere Köstlichkeiten im Angebot. Mares Algen Gewürz oder Aufstrich  Und noch mal eine andere Form von Algen: als Brotaufstrich. Der Algenaustrich (Maris Algen Veganer Algen Brotaufstrich wie Leberwurst) ist eine vegane Variante zu Leberwurst, und besteht hauptsächlich aus Kidneybohnen und Tofu. Die besondere Note aber kommt von der Meeresalge „Zuckertang“, die dem Aufstrich die Geschmacksnote „Umami“ verpasst - quasi wie ein natürlicher Geschmacksverstärker, nur eben viel gesünder. Total interessant, und richtig schön rauchig-lecker. Die Firma Maris stellt übrigens auch noch viele weitere Produkte aus der Alge her, z.B. eine Algen-Bratwurst (natürlich auch vegan) für das nächste Grillfest. Echt spannend, was man damit alles machen kann, zumal Algen schnell wachsen und nicht gedüngt werden müssen. Also ein echt nachhaltiges Lebensmittel. Spiruli – die Algenlimonade Und dann gibt es auch noch Spirulina zum Trinken! In den letzten Jahren macht die Algen-Limonade Spiruli Furore, denn das Getränk ist viel mehr als eine schnöde Limo. Sie wird hergestellt aus reinstem Quellwasser aus Deutschland, nachhaltig geerntetem Agavensirup, vollreifen Holunderbeeren, Orangen und Zitronen der Amalfiküste, Apfelpektin aus Österreich, Johannesbrotkernmehl von den Balearen sowie Zitronensäure des Heilpilzes Coprinus Comatus, dazu die Alge Spirulina platensis aus der Familie der Blaualgen, sowie der vor Sylt wachsenden Macro-Calziumalge Lithothamnium calcareum. Gut, die lateinischen Bezeichnungen müsst ihr euch nicht merken, aber interessant ist, dass viele Menschen Spiruli teilweise unglaubliche positive gesundheitliche Wirkungen nachsagen, und die Limo inzwischen sogar in vielen Apotheken zu finden ist. Sie wird von Ernährungsexperten, Ärzten und Heilpraktikern empfohlen, u.a. weil die Liste der Nährstoffe ziemlich beeindruckend ist. Unter anderem soll die B12-Aufnahme stark verbessert werden, wenn man Spiruli trinkt. Auch das Thema Nachhaltigkeit ist dem Unternehmen extrem wichtig, und: Spiruli schmeckt mir einfach super lecker! Algenperlen von Lüttge Kaviar? Braucht kein Mensch! Und wenn du doch mal kleine schwarze Kügelchen probieren möchtest, dann schau dir doch mal die Algenperlen mit Chlorella von der Firma Lüttge an. Noch so ein interessantes Algenprodukt, das zeigt, wie vielfältig verwendbar Algen sind. Algenperlen bestehen zu 10% aus der Chlorella-Alge, enthalten darüber hinaus aber auch noch andere Zutaten wie Braunalge und Heidelbeerkonzentrat. Gedacht sind sie als Topping auf Desserts, im Müsli, aber auch auf Salaten. Schmecken total interessant und sind auch noch echt hübsch anzuschauen. Pure Raw Meeres-Spaghetti   Pureraw Meeresspaghetti Wir sind große Fans von den Produkten von PureRaw, seit einiger Zeit auch vom wachsenden Algenprodukte-Sortiment. Die beiden Firmenchefs Kirsten und Jörg haben sogar schon ein Buch zum Thema Algen geschrieben, mit vielen Infos und über 50 Rezepten. Neben Pülverchen und Presslingen gibt es so abgefahrene Produkte wie „Bobei„, das erste vegane Ersatzprodukt zum Backen ohne Eier und Butter. Großartig finde ich auch die Meeres-Spaghetti  und Algenflocken von PureRaw, die nicht nur hübsch aussehen, sondern echt gesund und lecker sind. Dabei handelt es sich eine essbare, marine Braunalge, welche vor allem in Irland und Frankreich wie Spaghetti oder Tagliatelle verzehrt wird. Die Meeres-Spaghetti kann man roh oder gekocht verzehren, in Wasser eingeweicht vergrößern sie ihr Volumen auf das vierfache. Du kannst sie als Basis für klassische Nudelgerichte verwenden, aber auch als Snack oder Beilage, als Zutat in Salaten und so weiter. Übrigens sind die Meeres-Spaghetti auch bio. Schaut euch unbedingt mal an, was PureRaw sonst noch so in Sachen Algen am Start hat - ich glaube, da wird noch einiges kommen, die sind super innovativ! Culturaw Crackers In den Wholefoodbox haben wir noch ein tolles Algenprodukt entdeckt, die Culturaw Crackers. Hergestellt werden sie hauptsächlich aus Zutaten wie gekeimten Leinsamen, gekeimter Buchweizen, gekeimte Sonnenblumenkerne - aber das Ganze mit dem Extrakick Spirulina. Die Culturaw Crackers sind rohköstlich, bio handgefertigt, glutenfrei, vegan und schmecken richtig lecker (auch nicht so stark nach Spirulina, was vielen entgegenkommen wird) - dabei sind sie auch noch wirklich gesund. Noch so eine Alternative zu Kartoffelchips. Gibt es übrigens auch in anderen Geschmackssorten, dann aber eben ohne Algen. Gewinspiel: 10 Packungen Nori Snacks von Kulau Und zu guter letzt gibt es auch noch was zu gewinnen! Netterweise hat Kulau uns 10 Packungen seiner Bio-Nori-Snacks zur Verlosung zur Verfügung gestellt. Dafür ein großes Dankeschön! Wie kannst du gewinnen? Wenn du auf Facebook Fan von Deutschland is(s)t vegan bist, hinterlasse uns einen netten Gruß und nenne uns einen Freund oder eine Freundin, die die Algenprodukte unbebedingt auch probieren sollte.  Das ,,Liken und ,,Teilen ist natürlich auch jederzeit willkommen. Hinweis: Das Gewinnspiel beginnt ab sofort und endet am am 28.03.2017 um 9 Uhr. Der Gewinner oder die Gewinnerin wird ab dem 28.03.2017 nach dem Zufallsprinzip ausgewählt und informiert. Die Geschenkaktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Gewinnberechtigt ist jeder Facebook User ab 18 Jahren aus Deutschland, der unsere Geschenkaktionanweisungen befolgt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Deine Daten werden ausschließlich im Rahmen der Geschenkaktion genutzt, um die Gewinner zu ermitteln und zu informieren. Der Beitrag Algen – Das Superfood aus dem Meer plus Top Produkte erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Sunflower Family - vegane Produkte aus der Sonnenblume

tegnapelőtt Deutschland is(s)t vegan 

Sunflower Family - vegane Produkte aus der SonnenblumeIn den letzten 2-3 Jahren hat veganes Protein einen wahren Boom erlebt. Immer mehr Produkte von immer mehr Herstellern findet man in den Regalen der Bioläden und sogar in Supermärkten. Doch warum ist Protein eigentlich so wichtig? Dafür ein ganz klein wenig Theorie. Keine Angst, geht ganz schnell. Protein ist neben den Kohlenhydraten und Fetten einer der drei sogenannten Makronährstoffe, die allesamt lebensnotwendig sind. Die Aufgaben der Proteine sind dabei sehr vielfältig, am bekanntesten ist wohl, dass man Proteine zum Muskelaufbau benötigt werden. Doch nicht nur das, sie werden auch zum Aufbau von Zellen benötigt, zur Regulierung von Stoffwechselvorgängen, für die Bewegung von Muskeln, zur Regulierung des Säure-Basen-Haushaltes, zum Transport von Substanzen im Blut usw. Protein = Fleisch? Pflanzen! Die meisten Menschen dürften bei ,,Proteinen wohl immer noch gleich an Fleisch denken, und so manch einer wird auch denken, dass es bei einer veganen Ernährungsweise Schwierigkeiten mit der Proteinzufuhr geben könnte. Doch keine Angst, das stimmt natürlich so nicht. Wir können unseren Proteinbedarf auch in ausreichender Menge über pflanzliche Quellen decken. Gute Proteinlieferanten sind beispielsweise Hülsenfrüchte, Tofu, Nüsse, Brokkoli, Haferflocken oder Kartoffeln. Man benötigt also im Prinzip auch nicht zwangsläufig ein Proteinpulver, und doch können solche Pulver das Leben einfacher machen, weil sie hochwertiges pflanzliches Proteine in einfach zuzuführender Form anbieten: Man kann damit Proteinshakes machen oder Smoothies, Müslis, Salate und viele andere Gerichte anreichern. Gründerteam Nicole & Oliver „Wir als Familie mit eigenen Kindern machen uns Gedanken über die Zukunft. Wie sollen sich die nächsten Generationen ernähren? Wir möchten eine echte Alternative für Menschen schaffen, die bewusst auf Fleisch verzichten  oder ihren Fleischkonsum reduzieren möchten“ , sagt Oliver von der Sunflower Family. Die Sunflower Family geht neue Wege Einen Hersteller von pflanzlichen Produkten mit hohem Proteingehalt wollen wir heute vorstellen: Die Sunflower Family. Das Team tüftelt schon seit über zwei Jahren an ihrem Vorhaben. Ziel des bayrischen Unternehmens ist es, die pflanzliche Ernährung einfacher und gesünder zu gestalten und das mit Hilfe der Sonnenblume und anderen Proteinquellen, die regional in Europa und Deutschland wachsen. Die Produkte der Sunflower Family kommen ganz ohne tierische Produkte, Zusatzstoffe und auch Soja aus. Außerdem besitzen sie Bio-Qualität und sind möglichst nachhaltig hergestellt. Ihre Proteinpulver werden aus der Sonnenblume, aus Mandeln, Weizenkeimen, Kürbis und Lupine hergestellt. Alle Proteinpulver enthalten alles essenziellen Aminosäuren und sind mit einem bestimmten Verfahren (,,kryonert-Verfahren) besonders schonend in Europa hergestellt, was sich in einem hohen Nährwertgehalt widerspiegelt. Fokus auf die Sonnenblume Einen besonders starken Fokus legt die Sunflower Family auf die Sonnenblume, weil diese nachhaltig im Anbau, robust und leicht zu kultivieren ist. Außerdem wächst sie problemlos in Europa, ganz ohne Gen-Manipulation. Und die gesundheitlichen Vorteile können sich auch mehr als sehen lassen: Die Sonnenblume ist ein Nährstoffpaket mit hochwertigem Protein, essentiellen Aminosäuren, Ballaststoffen, wertvollen B-Vitaminen, v.a. Folsäure, sowie den Mineralstoffen Magnesium und Phosphor. Es gibt also eine ganze Menge guter Gründe, die Sonnenblume für eine nachhaltige, gesündere Ernährung zu nutzen. Genau das hat das Unternehmen in Zukunft noch stärker vor, und dazu tüftelt die Familie an veganen Produkten aus der Sonnenblume. Das Gründerteam Fabian, Nicole  und Oliver möchten mit ihren Handeln die Zukunft mitgestalten.  „Wir wollen mit unseren pflanzlichen Produkten eine fleischlose Ernährung einfacher und schmackhafter machen. So können wir noch mehr Menschen dazu bewegen sich fleischfrei(er) zu ernähren.“ Aus den Proteinen lassen sich leckere Smoothies, Bowls & Müslis zubereiten. Wir haben für euch ein fruchtiges Smoothierezept für den Frühling ausgewählt. Rezept: Orange-Strawberry-Smoothie Zutaten: 1 Apfel 1 Orange 1 Banane 350 g Erdbeeren 250 ml Wasser 2 EL Sonnenblumenprotein 1 TL Leinöl Zubereitung: Alle Zutaten in einen Smoothie-Mixer geben, bei Bedarf klein schneiden, und fein pürieren. Je nach Geschmack kann mehr oder weniger Flüssigkeit hinzugefügt werden. Fertig! Macht satt, gesund und schmeckt… Gute Alternative zu Soja Für uns klingt das auf jeden Fall nach einer wunderbaren Alternative zu Soja, denn Soja steht immer wieder in der Kritik, viele Menschen leiden zudem an einer Soja-Allergie. Soja per se zu verteufeln, wäre übrigens nicht angemessen, da die Sojabohne in wenig verarbeiteter Form viele gesundheitliche Vorteile hat, doch die starke Verarbeitung von Soja wird kritisch gesehen - zudem kommt immer noch der größte Teil des Sojas aus weiter Ferne. Die Sonnenblume sowie Kürbis und Mandel scheinen also neben der Lupine wirklich gute Alternativen zu sein, der man unbedingt mal eine Chance geben sollte. Mehr über die Produkte und das Unternehmen erfahrt ihr auf der Sunflower Family Homepage.   GEWINNSPIEL Wir verlosen 5 Pakete mit jeweils allen Protein Sorten an unsere Fans! Wer will gewinnen? 1. Sei ein Fan von Deutschland is(s)t vegan auf Facebook! 2. Nenne einen Freund oder eine Freundin, der/­­die (mit)probieren darf und hinterlasse einen netten Gruß! Das ,,Liken und ,,Teilen ist natürlich auch willkommen. Gewinnspiel beginnt ab sofort und endet am am 31.3.2017 um 9 Uhr. Der Gewinner oder die Gewinnerin wird ab dem 31.3.2017 nach dem Zufallsprinzip ausgewählt und informiert. Die Geschenkaktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Gewinnberechtigt ist jeder Facebook User, der unsere Geschenkaktionanweisungen befolgt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Deine Daten werden ausschließlich im Rahmen der Geschenkaktion genutzt, um die Gewinner zu ermitteln und zu informieren. Viel Glück! Der Beitrag Sunflower Family – vegane Produkte aus der Sonnenblume erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Detoxwoche mit UpGreatLife - Mehr als eine Saftkur! +Gewinnspiel

2017. március 19. Deutschland is(s)t vegan 

Detoxwoche mit UpGreatLife - Mehr als eine Saftkur! +GewinnspielEs gibt so ein paar Schlagworte, da reagiere ich sofort drauf. Zum Beispiel Superfoods, Entschlacken, Detox, Fit, Gesundheit u.a. Ihr wisst schon...Ok, ich reagiere auch auf Schokolade, Pasta und Kuchen ;-). Aber mein festes Ziel Anfang des Jahres war es, eine gesunde und natürliche Entgiftung zu machen und mich danach noch gesünder zu ernähren. Dann war es plötzlich schon Februar und der Vorsatz für Januar für den Moment dahin. Anfang des Jahres gab es diverse Restaurants und Produkte zu testen und dann kaum auch noch die BioFach im Februar, wo wir viele schöne Neuheiten entdeckt haben und natürlich alles probieren mussten. Danach war schon März, und ich zweifelte langsam an mein Vorhaben. Ich wollte 1-2 Wochen eine unkomplizierte Kur machen, nichts kompliziertes. Dann fiel mir zum Glück wieder das Konzept von UpGreatLife ein, das ich erstmals auf der Food Week Berlin entdeckt hatte. Detox-Kur ohne Saftkur – geht das? Ich ernähre mich grundsätzlich schon recht gesund, denn ich verzichte schon auf übersäuernde Lebensmittel wie Fleisch, Milchprodukte, Weißmehl und Süßigkeiten (zumindest bemühe ich mich hier sehr). Also „detoxe“ ich eigentlich schon mehr oder weniger gut, weil ich meinen Körper nicht mit all zu vielen schlechten Lebensmitteln oder Zutaten belaste. Was mich bei den meisten Detox-Kurwochen nervt, ist die Tatsache,  dass sie meistens nicht so wirklich alltagspraktisch sind: Eine Kohlsuppe zubereiten und mitnehmen, stundenlang Saft aus Obst und Gemüse pressen und unterwegs irgendwo einen Smoothie bekommen, der nicht überzuckert ist - gar nicht so einfach, wenn man es irgendwie hinbekommen möchte, alle wichtigen Nährstoffe täglich zu bekommen. Also habe ich mich das Konzept von UpGreatLife noch einmal genauer angeschaut, und bei Instagram unter dem Hashtag #upgreatlife so einige Kommentare von diversen Leuten gefunden: ,,Natürlich entgiften, ,,Entschlacken ohne Hunger ,,2 Kilo abgenommen - das liest sich doch schon mal ganz gut,  das Fazit klang durchweg positiv. Also habe ich das Ganze auch mal ausprobiert, und wollte wissen: Funktioniert das auch bei mir? Wird es kompliziert? 7 Tage Detox ohne Entsaften - yeah! Bei UpGreatLife gibt es 28 handliche ready-to-use Superfoodprodukte, die man gut in seine tägliche Routine integrieren kann, und zwar ohne zu verzichten oder zu hungern. Und dabei soll man auch noch alle notwendigen Nährstoffe bekommen. Das wollte ich unbedingt testen und habe die „Deep Detox Box“ bestellt. Diese kam unversehrt und frei Haus wenige Tage später an. Wie funktioniert die Kur denn nun? Das Prinzip ist eigentlich ziemlich simpel: Jede Kur enthält 4 Produkte, die den Körper täglich mit allen wichtigen Nährstoffen versorgen. Die Kur kann man an 7,14 oder 21 Tagen durchziehen. Ich habe mich vorerst für die 7 Tage entschieden und hatte somit 28 Produkte für die Wochenkur. Eine Wochenbox kostet 39,90EUR. Je länger man die Kur macht, desto günstiger wird es letztlich pro Tag. In einer Box sind folgende Produkte: - 7x Inner Balance Powder - 4x Green Detox Smoothie & 3 x Guarana Smoothie - 7x Herbal Harmony Tee - 7x Renewal Kapseln Sehr positiv fiel mir an der Kur auf, dass sie sich wunderbar in den Alltag einbauen lässt. Es gibt mitgeliefert Empfehlungen, wann man die vier Produkte am besten zu sich nehmen soll. Das gibt dir eine schöne Routine, fast schon ein Ritual. Neben der Detox Box gibt es drei weitere Boxen zu Auswahl: Detox – Deep Detox Box Vitalität – Body Fit Box Anti-Stress – Pure Balance Box Immunsystem- Immune Plus Box Fit mit dem Digital Health Coach Zusätzlich zu den Boxen gibt es noch Hilfestellungen mit dem sogenannten „Digital Health Coach“. Jede Box enthält einen individuellen Code, den man sich gratis per SMS an eine angegebene Nummer schicken lassen kann. Mit Beginn der Kur bekommt man dann täglich schöne Rezepte, wertvolle Tipps und auch Übungsvideos, die auf die Kur angepasst sind und unterstützen sollen. Diese Infos kann man sich per E-Mail oder per SMS schicken lassen. Ich habe jeden Tag zu einer bestimmten Zeit drei E-Mails bekommen. Hier einige Beispiele, damit ihr euch einen Eindruck machen könnt: Los geht´s – Let´s start it! Gestartet wird recht früh um 7:00 Uhr, ich muss zugeben, ich habe fast immer um 8:00 Uhr begonnen, aber dafür alles um eine Stunde verschoben. Ich lasse die Zeiten aber wie bei der Empfehlung...Ich will euch ja nicht verwirren… 07:00 Uhr: Inner Balance Powder Hauptbestandteil sind Flohsamenschalen, Goji-Beeren und Matcha. Die Hälfte des Beutels soll man im lauwarem Ingwertee einrühren und trinken und die andere Hälfte dann im Joghurt essen. Ich habe das die ersten Tage so gemacht und dann direkt den Beutel in meinen Sojajoghurt eingerührt. 11:30 Uhr: Green Detox Smoothie Der Smoothie im 200 ml-Glas besteht aus ca. 90% Frucht und 10% Gemüse, was mich etwas überrascht hat, weil ich das sonst eher umgekehrt kenne. Bestandteile sind Apfel, Kiwi, Gurke, Ananas, Kürbis, Banane sowie Spirulina und Thymian. Der soll alkalisieren und entschlackend wirken. Hier gab es noch den Tipp, den Smoothie mit 2 TL Chia-Samen 15 Minuten in den Kühlschrank zu legen und ca. 1 Stunde vor dem Mittagsessen zu trinken bzw. zu löffeln. Auch das habe ich in der Hälfte der Woche so gemacht, danach nur noch den Smoothie allein getrunken. Der ist nämlich so sättigend, dass man mit der Chia-Version gar nicht unbedingt mehr ein Mittagessen braucht. Auf meinen Salat wollte ich aber nicht verzichten. Und ist ja auch das Schöne an der Kur: Man kann sich „normal“ ernähren - je gesünder, desto besser. Daher habe ich viele Salate und Suppen eingebaut und dafür weniger Pasta und schwere Gerichte gegessen. 15:30 Uhr: Herbal Harmony Tee Der war unglaublich lecker und den würde ich am liebsten nachbestellen. Tolle Zutaten wie Mistelkraut, Weißdornbeeren Birkenblätter sowie Zitronengras und Brennesselblätter machen den Tee extrem frisch und köstlich. 21:30 Uhr: Pure Relax Kapseln Die regenerienden Helfer nimmt man mit 250 ml Wasser ca. eine Stunde vorm Schlafengehen ein. Mit Lavendel und Melisse schläft es sich besser ein. Die Kapseln erinnern ein wenig an Tabletten oder Nahrungsergänzung, ich hätte die wie die Balance Powder lieber ins Wasser aufgelöst. Ich denke, das werde ich dem Team als Feedback definitiv mal rückmelden. Fazit nach einer Woche Es ist vermutlich etwas viel verlang, bereits nach einer Woche deutliche Resultate zu bemerken. Aber insgesamt habe ich mich extrem fit und wohl gefühlt. Die Rituale täglich haben Struktur in den Tag gebracht, ich war insgesamt sehr achtsam und bewusst. Ab dem 3. Tag verbesserte sich mein Stoffwechsel, das merkte ich deutlich, und abends konnte ich besser einschlafen. In der Woche habe ich mich eigentlich täglich bewegt: Entweder habe ich einen langen Spaziergang unternommen, die Übungen vom Digital Coach gemacht oder war einfach so viel unterwegs. Das Programm motiviert dich, dran zu bleiben, das finde ich sehr positiv. Ich war insgesamt sehr zufrieden mit meiner Woche und habe direkt eine Woche dran gehangen mit der Pure Balance Box. Als Geschenk habe ich  35% Rabatt bekommen. Ob ich langfristig mehrere Wochen bestelle, weiß ich noch nicht. Eigentlich müsste ich das mal einen ganzen Monat testen. Dafür mag ich aber selbst zu gerne Smoothies mixen und auf Dauer ist es doch etwas kostspielig. Aber ich könnte mir vorstellen, einmal im Monat eine solche Woche einzubauen. Besonders gut finde ich die Vielseitigkeit und die hohe Qualität der Zutaten. Das Konzept hat mich insgesamt überzeugt und wenn mehr Menschen den Einstieg in ein gesünderes und bewussteres Leben auf diese Weise finden, dann ist das eine tolle Sache und somit begrüßenswert. Wenn ihr euch persönlich überzeugen möchtet, könnt ihr mit dem Rabattcode DIV35 im gesamten März und April 35%* sparen.  Viel Spass! *35% Rabatt auf  UVP. Alle Infos zum Konzept findet ihr auf: www.upgreatlife.com GEWINNSPIEL Eine Kur wie die von UpGreatLife muss man einfach selbst ausprobieren und daher verlosen wir drei Boxen an unsere Fans. Die Boxen dürft ihr selbst auswählen. Wie kannst du gewinnen? Wenn du auf Facebook Fan von Deutschland is(s)t vegan bist, v erlinke entweder einen Freund oder eine Freundin auf Facebook, der/­­die die Kur ausprobieren soll und hinterlasse einen netten Gruß! Das ,,Liken und ,,Teilen ist natürlich auch jederzeit willkommen. Hinweis: Das Gewinnspiel beginnt ab sofort und endet am am 27.03.2017 um 9 Uhr. Der Gewinner oder die Gewinnerin wird ab dem 27.03.2017 nach dem Zufallsprinzip ausgewählt und informiert. Die Geschenkaktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Gewinnberechtigt ist jeder Facebook User ab 18 Jahren aus Deutschland, der unsere Geschenkaktionanweisungen befolgt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Deine Daten werden ausschließlich im Rahmen der Geschenkaktion genutzt, um die Gewinner zu ermitteln und zu informieren. Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit UpGreatLife. Vielen Dank für die Unterstützung.     Der Beitrag Detoxwoche mit UpGreatLife – Mehr als eine Saftkur! +Gewinnspiel erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

iChoc EXPEDITION - ein schokoladiges Abenteuer + Gewinnspiel

2017. március 18. Deutschland is(s)t vegan 

iChoc EXPEDITION - ein schokoladiges Abenteuer + GewinnspielEs gibt zwei Dinge, die lässt man als frisch gewordener Veganer schwer los. Zum einen definitiv Käse - und zum anderen Schokolade. Oder ging es euch da anders? Eigentlich ist vegan doch nicht so kompliziert, aber auf leckere Schokolade verzichten ist manchmal schon nicht so toll.  Ich kann mich gut an diverse Fehlgriffe auf Messen und in Supermärkten erinnern: Hauptsache vegan - und die Packungen blieben dann so lange liegen bis sich die Schokolade hell färbte. Schmeckten mir einfach überhaupt nicht. Kennt ihr das auch? Wenn es doch nur leckere Alternativen gäbe! Good News: Es gibt sie tatsächlich! Vegane Schokoladen überzeugen Jahrelange Herumprobierereien liegen nun hinter mir und meine drei Lieblinge stehen (für den Moment) fest. Die VEGO Schokolade hat mich erstmals überzeugt, dass vegane Schokolade wirklich richtig lecker schmecken kann, so wie Milchschokolade eben. Doch die ,,Nirvana von Rapunzel und die ,,White Nougat Crisp von iChoc haben mir gezeigt, dass vegane Schokolade sogar besser schmecken kann als konventionelle  Milchschokolade! Eigentlich gefallen mir alle Sorten von iChoc, und als ich erfuhr, dass bald neue Sorten kommen würden, war ich ganz hellhörig. Und da strahlen sie mich auf der BioFach an, die neuen Sorten ,,Sunny Almond & ,,Jungle Bites. Die iChoc Expedition ist da! Das kann nur was Gutes bedeuten. Und nun? Was können die beiden besser? Vorab, es ist fabelhaft, dass sie da sind. Die beiden können mindestens genauso viel wie die alten Sorten. Sie sehen hübsch aus, sie machen glücklich und ein klein wenig süchtig. Die neuen Sorten enthalten aber auch weniger Zucker - das werden alle Naschkatzen bejubeln, die weniger süß bevorzugen. Gesüßt wird hier nämlich mit Kokosblütenzucker. Das ist aktuell eh voll im Trend, es wird immer mehr gebacken, gekocht und gesüßt mit Kokosblütenzucker. Gewonnen wird er aus dem Blütennektar von Kokospalmen. Anschließend wird er nicht raffiniert. Dadurch bleiben wertvolle Inhaltsstoffe erhalten. Die Alternative unter den Süßungsmitteln ist der neue Star - auch weil er einen niedrigen glykämischen Index aufweisen soll als raffinierter Haushaltszucker. Bei der ,,Jungle Bites wurde statt Haselnüssen auf Erdmandelgrieß gesetzt und bei der ,,Sunny Almonds Mandeln verwendet. Die beiden gibts im praktischen 50 g Format. Praktisch, weil man so eine Tafel verputzen kann und dabei weniger schlechtes Gewissen hat. Jungle Bites – Dunkle Schokolade mit Erdmandeln und Kakaosplittern 52% Kakaoanteil, gespickt mit knackigen Kakao Nibs und viieeel Erdmandel. Das hört sich doch schmackhaft an. Ich kann es euch bestätigen, die Jungle Bites schmeckt köstlich, nicht zu süß, trotzdem auch nicht zu bitter oder herb. Der Kokoblütenzucker hinterlässt eine feine Karamelnote, super lecker. Und gesund(er) ist sie auch, nicht nur wegen dem Kokosblütenzucker. Die nussig schmeckenden Erdmandeln sind ballaststoffreich und reich an Magnesium und Biotin, was die Haare kräftigt und die Haut schützt. Nussallergiker können sich außerdem über die Alternative zu Nüssen freuen und auch mitnaschen. Inhaltsstoffe: Kakaomasse*, Kokosblütenzucker* 25 %, Kakaobutter*, Erdmandelgrieß* 19 %, Cacao Nibs* 5 %* Kakao: 52% mindestens *aus biologischem Anbau Ab 1,69 EUR, seit März 2017 im Handel Sunny Almond – Dunkle Mandel Nougat mit Crisp Nussfans aufgepasst! Die Sunny Almond schmeckt genauso wie sie klingt. Cremig, nussig, lecker. Die Nussschokolade schmeckt etwas milder und weniger bitter als die Jungle Bites. Auch bei dieser Sorte findet sich kein Reisdrink in der Rezeptur. Der Nougat ist aus sonnengereiften Mandeln und gespickt mit goldenen Mandel-Nuggets. Ich finde Sunny Almond ein wenig leckerer, vermutlich weil ich einfach ein großer Nussfan bin. Zutaten: Mandeln* 34 % (gehackt/­­gemahlen), Kokosblütenzucker* 33 %, Kakaomasse*, Kakaobutter*, Bourbon Vanille Extrakt*. Kakao: 31% mindestens *aus biologischem Anbau Ab 1,69 EUR, seit März 2017 im Handel Was bleibt noch zu sagen? iChoc geht mit diesen neuen Sorten definitiv neue Wege. Geschmacklich gibt es nichts zu bemängeln. Sowohl die Erdmandeln als auch der Kokosblüttenzucker sind leckere und interessante neue Zutaten. Es sind zudem hochwertige Bioprodukte, die hier verwendet worden. Die Rohstoffe der neuen iChoc Schokoladen stammen aus geprüftem Bio-Anbau, der Kakao von Kooperativen aus der Dominikanischen Republik. Bei den Rezepturen kommen keine künstlichen Aromen und Emulgatoren zum Einsatz, was wir sehr begrüßen. Eine kompostierbare NatureFlex-Innenfolie und eine nachhaltige Verpackung runden auch ökologisch das Gesamtpaket ab. Am besten ihr probiert selbst, was meint ihr? Wer hat Lust? Alle Infos auf: www.choc.de REZEPT: Clean Eating Cookies Weil wir so gerne backen und schlemmen, haben wir die neuen iChoc Schokoladen in unsere leckeren „Clean Eating Cookies“ – einfließen lassen. Hier geht es zum Rezept. NASCHKATZEN AUFGEPASST – GROßES GEWINNSPIEL Jetzt haben wir euch sicher Lust auf die neuen EXPEDITION Schokis gemacht? Wenn ja, dann solltet ihr bei dieser Verlosung unbedingt teilnehmen. Wir verlosen nämlich 10 iChoc Sets im Wert von je 15 EUR. Jawohl und da sind alle 8 Sorten iChoc und natürlichen die neuen EXPEDITION Schokis dabei. Na, wer hat Lust zu gewinnen? Wie kannst du gewinnen? Sei Fan von Deutschland is(s)t vegan, nenne uns eine Naschkatze, die (mit)naschen darf und hinterlasse einen netten Gruß! Das ,,Liken und ,,Teilen ist natürlich auch jederzeit willkommen. Hinweis: Das Gewinnspiel beginnt ab sofort und endet am am 27.03.2017 um 9 Uhr. Der Gewinner oder die Gewinnerin wird ab dem 27.03.2017 nach dem Zufallsprinzip ausgewählt und informiert. Die Geschenkaktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Gewinnberechtigt ist jeder Facebook User ab 18 Jahren aus Deutschland, der unsere Geschenkaktionanweisungen befolgt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Deine Daten werden ausschließlich im Rahmen der Geschenkaktion genutzt, um die Gewinner zu ermitteln und zu informieren. Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit iChoc. Vielen Dank für die Unterstützung. Der Beitrag iChoc EXPEDITION – ein schokoladiges Abenteuer + Gewinnspiel erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Buchvorstellung: Vegan Cuisine von Jean-Christian Jury

2017. március 16. Deutschland is(s)t vegan 

Buchvorstellung: Vegan Cuisine von Jean-Christian JuryHeute möchte ich euch ein ganz besonderes veganes Kochbuch vorstellen: Vegan Cuisine von Jean-Christian Jury (Rezepte) und Jörg Lehmann (Fotos). Die erste Besonderheit liegt darin, dass das Buch unfassbar umfangreich ist: 800 Rezepte auf knapp 500 Seiten! Das Buch ist riesig, dick und schwer - und es kostet natürlich daher auch mehr als andere vegane Kochbücher. Dafür bekommt man ein ganzes Kompendium an Rezepten und ein wunderschönes Buch, das viel zu schade dafür ist, es einfach ins Regal zu stellen. Jean-Christian Jury könnte einigen ein Begriff sein als Betreiber des Berliner Restaurants La Mano Verde, das es leider nicht mehr gibt. Hier wurde jahrelang großartig-kreative vegane Küche auf höchstem Niveau angeboten. Das Positive an der Schließung könnte sein, dass Spitzenkoch Jean-Christian Jury Zeit gefunden hat, dieses unglaubliche vegane Kochbuch zu schreiben. Ein wahres Lebenswerk! Was erwartet den Käufer? Das Buch bietet eine riesige Bandbreite an Rezepten: Von klassischen Vorspeisen über sattmachende Hauptspeisen für jeden Geschmack und sündhaft leckeren Desserts erstreckt sich die Liste der Gerichte bis hin zu veganem Käse, Brot, Suppen, Smoothies und vielen tollen Specials, die selbst vegane Kochexperten noch überraschen werden. Unterteilt wird das Ganze in folgende Abschnitte: - Vorspeisen - Salate & Dressings - Kalte & warme Suppen - Saucen, Pestos & Chutneys - Hauptgerichte - Desserts & Smoothies - Käse & Cracker - Extras Es wäre müssig, an dieser Stelle Rezeptnamen aufzulisten, viel zu umfangreich ist das Buch. Aber eines wird schnell klar: In ,,Vegan Cuisine gibt es nicht die xten Varianten bekannter Gerichte, und wenn, dann mit einer Extraportion Kreativität. Dafür aber jede Menge Gerichte, die man so noch nicht gelesen, gehört oder gegessen hat. Kapitel wie ,,Käse & Cracker bieten soviel Interessantes, dass man das Buch gar nicht mehr weglegen möchte - und wenn dann nur, um in die Küche zu gehen. Unfassbar, welche Arbeit hier hineingesteckt wurde, das kann man gar nicht genug würdigen! Dazu gibt es viele wunderschöne Bilder vom weltbekannten Food-Fotograf Joerg Lehmann, die unglaublichen Appetit machen. Um mal ein paar Eindrücke zu bekommen: Fazit: Ein großes veganes Kochbuch Vegan Cuisine ist ein sehr besonderes veganes Kochbuch, es ist eigentlich mehr als das. Eher ein Kompendium der veganen Küche mit über 800 Rezepten. Es macht unfassbar große Lust darauf, in der Küche loszulegen, und man kann ganz sicher dabei noch so einiges lernen. Interessant ist, dass die Zutatenliste und die Zubereitungstexte zumeist gar nicht mal so lang sind - und das zeichnet vermutlich eben einen Spitzenkoch aus: Dass er mit wenigen Zutaten tolle Geschmackserlebnisse erzeugen kann. Vegan Cuisine empfehle ich jedem, der abseits der Standard-Nachbau-Gerichte vegan kochen möchte. Ein wahrlich großes veganes Kochbuch! (C) Vegan Cuisine von Jean-Christian Jury & Joerg Lehmann, erschienen bei teNeues, EUR 98, www.teneues.com Bei Amazon findest du das Buch natürlich auch. (Affiliate Link)   Der Beitrag Buchvorstellung: Vegan Cuisine von Jean-Christian Jury erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Fafülgombás, zöldséges bulgur egytálétel – vegán recept

2017. március 15. VegaNinja 

Korábban a fafülgombát csak pho levesben ismertem, de tovább kísérleteztem vele. Nagyon érdekes, gumis textúrája van, de nagyon vékony maga a gomba, így ráharapva roppanós. Ázsiai fűszerezésű étel született belőle sokféle zöldséggel összepárolva. A zöldségek szabadon variálhatók, én ezeket használtam, mert ezek voltak itthon, de kísérletezni ér! Hozzávalók: 2 marék bulgur 50 g fafülgomba 1 hagyma felkockázva 1 pritaminpaprika 1 paszternák 2 marék fodros kel (angolul kale) 2 marék spenót 1 marék (fagyasztott) zöldhüvelyű zöldbab 1 marék (fagyasztott) brokkoli 1 marék (fagyasztott) karfiol (tulajdonképpen bármilyen zöldségekkel elkészíthető) 1 hintés szezámmag 1 evőkanál lepkeszegmag 1 kávéskanál gyömbér 1 kávéskanál fokhagymapor 1-2 evőkanál szójaszósz A fafüle gombát beáztatom langyos vízbe. Összesen körülbelül fél órát kell áznia. Egy nagy serpenyőbe beledobom a zöldbabot, a paszternákot és a hagymát, aláöntök kb. fél deci vizet, beleszórom a lepkeszegmagot, megsózom, és alacsony lángon, fedő alatt párolom 15 percig. Hozzáadom a brokkolit és a karfiolt, a bulgurt, és ha nem lepi el a zöldségekből kifőtt folyadék, felöntöm vízzel vagy a gomba áztatólevével. Tovább főzöm. Közben feldarabolom a pritaminpaprikát, és ha kész, a fafülgombával és a kel-levelekkel együtt a serpenyőbe teszem, megfűszerezem, meglocsolom szójaszósszal, megszórom szezámmaggal, és addig főzöm, amíg a bulgur és a zöldségek is puhák nem lesznek. Spenótágyon tálalom, mert így a spenót a forró étel alatt párolódik egy keveset. Mi ettünk hozzá főtt krumplit is, de ez az egytál étel önmagában is tökéletes. The post Fafülgombás, zöldséges bulgur egytálétel – vegán recept appeared first on VegaNinja.

Vegane Clean Eating Chocolate Cookies

2017. március 15. Deutschland is(s)t vegan 

Vegane Clean Eating Chocolate CookiesEs gibt Menschen, die präferieren Süßigkeiten und andere die bevorzugen eher Chips. Ich bin eher für süß, besonders nach dem Essen oder am Nachmittag mit einer schönen Tasse Kaffee oder Tee. Ein Stücken Schokolade, ein Plätzchen oder ein Stück Kuchen. Natürlich vegan, lecker, nicht zu fettig und mit guten Zutaten. Geht Schokolade eigentlich gesund? Gesünder definitiv. Mit Pflanzenmilch, mit Zuckeralternativen wie Xylit oder Kokosblütenzucker und mit dunkler Schokolade. Als großer iChoc Fan habe ich mich daher extrem über die neuen Sorten EXPEDITION gefreut.  Jungle Bites (Dunkle Schokolade mit Erdmandeln und Cacao Nibs) und Sunny Almond (Dunkler Mandel-Nougat mit Mandelcrisp). Das Besondere an den Sorten ist, dass hier komplett auf Industriezucker verzichtet wird, und stattdessen der deutlich gesündere Kokosblütenzucker reingepackt wurde. Im Gegensatz zu den ,,alten Sorten wird bei den neuen auch kein ,,Milchersatz benutzt, sondern Inhaltsstoffe wie Mandelnougat und Erdmandelgrieß. Das hört sich doch verdächtig nach Clean Eating Schokolade an. Nachdem wir mehrere Tafeln (nur 50g ) verputzt haben, kam der Gedanke auf. Was können wir denn noch mit ihnen anstellen? Die wären doch perfekt für gesunde Cookies mit Haferflocken und Kokosöl und VOILA, die Clean Eating Chocolate Cookies waren geboren. Das Rezept müssen wir einfach mit euch teilen, denn  die schmecken einfach nur herrlich. Schaut mal…hmmmm! Übrigens ein super Snack für unterwegs, wenn der kleine Hunger ruft.  Zutaten: Soviel Bio wie möglich! 200g fein geschrotete Haferflocken 100g Dinkelvollkornmehl 100g Kokosblütenzucker 100ml Pflanzendrink 75ml Kalt gepresstes Kokosöl 1Tl Weinsteinbackpulver 1TL Zimt 2TL Vanille (aus der Schote) 1 Prise Salz 100g Ichoc Expedition Zubereitung: 1. Haferflocken schroten und zusammen mit dem Mehl, Kokosblütenzucker, Weinsteinbackpulver, Zimt, Vanille und der Prise Salz mit einer Gabel vermischen. 2. Die Schokolade in kleine Stücke hacken und ebenfalls unter die Trockenen Zutaten mischen. 3. Das Kokosöl langsam in einem Wasserbad zum schmelzen bringen und zu den trockenen Zutaten hinzufügen, genauso wie die 100ml Pflanzendrink. (Wir haben Hafermilch gewählt.) 4. Dann können die Zutaten mit Hilfe der Gabel verknetet werden bis ein gleichmäßiger Teig entsteht. 5. Den Ofen auf 180 Grad Ober – Unterhitze vorheizen. 6. Aus dem Teig Walnuss – bis Golfball – große Kugeln rollen, mit genügen Abstand auf das Backblech legen und zu flachen Keksen formen. 7. Die Kekse bei 180 Grad 8 Minuten lang backen. Aus dem Ofen nehmen und warum und kalt genießen. Und weil sie noch so easy zum backen sind, hier ein kleines Video für euch. Legt los, Naschkatzen! Der Beitrag Vegane Clean Eating Chocolate Cookies erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

AGAPE ZOE Healing Arts Festival No. 9 am 18.+ 19. März 2017 + Verlosung

2017. március 14. Deutschland is(s)t vegan 

Berlin ist eine lebendige Stadt, immer im Wandel und dynamisch. Start-Ups, Künstler und kreative Köpfe haben Berlin für sich entdeckt und prägen die Stadt wie keine andere. Ein Ort, der so im Wandel ist, kann auch anstrengend werden. Daher gibt es auch ein großes Angebot an grünen Gärten, Wellnessoasen und Events, wo man sich entspannen und inspirieren lassen kann. Eines dieser Events ist das Agape Zoe Festival möglich, was schon in die neunte Runde geht. Zum Frühlingsauftakt, verwandeln sich die EDEN***** Tanzstudios in Berlin-Pankow wieder in das pulsierendes Festival. Am 18. + 19. März 2017 präsentiert die neunte Edition des AGAPE ZOE Festivals. Ein besonderes Highlight der Märzausgabe wird die musikalische Ausrichtung sein. Yoga, Healing Arts & Mindfulness stehen dabei immer im Mittelpunkt. Meditation, Philosophie, Konzerte Tanzen, Bodywork etc. runden die Spirituelle Auszeit ab. Alle, die mal abschalten wollen und ein Ort der Ruhe und Entspannung suchen, für alle, die sich entwickeln und wachsen wollen. Wir waren auch letztes Jahr dabei und haben viele kreative Menschen kennengelernt und eine schöne Zeit verbraucht. In jeder Ausgabe des Festivals bieten das Festival eine Auswahl an unterschiedlichen Yogastilen wie Anusara, Yin, Kundalini, Hatha, Kriya, Ashtanga, Acro, Nidra und Vinyasa Yoga an. Die Yogaklassen eignen sich für alle Levels.Meditation ist neben den spezifischen Workshops die Grundlage fast jeder Yogaklasse oder Workshops, wie Satsang, Sound Healing, Ho’oponopono, Cacao Meditation, Zen Meditation, um eine tiefe Bewusstseinserfahrung in einem geschützten und professionell begleiteten Rahmen erleben zu können. Das sind die Highlights aus dem März-Programm: HEALING THE SOUND BODY | Saskia Baumgart & Ingo Reulecke LUCID CACAOPHANY | DJ Alma Omega 4 ELEMENTE DER LIEBE – KUNDALINI YOGA | Panch Nishan SOUL YOGA & MEDITATION | Shirin Ourmutchi, Netanel Goldberg & Mitsch Kohn MUSICAL TRIALOGUE | Junges Sinfonieorchester Berlin, Julianna Schreyer, Andreas Schulz SHAKE YOUR TRUTH | Rebekka Frank & Ada Labahn Alle Details aus dem Programm gibt es hier: www.agapezoe.com GOOD TO KNOW Das Tagesticket kostet 49 Euro im VVK, das Wochenendticket ist für 69 Euro erhältlich. An der Tageskasse kostet das Tagesticket 59 Euro, das komplette Festivalticket 79 Euro. Der Eintritt für Kinder bis 12 Jahre ist kostenfrei. Das AGAPE ZOE Festival No 10. im Tanzstudio EDEN***** findet am 20. + 21. Mai 2017 statt. AGAPE ZOE Festival No 9. 18. + 19. März 2017 ? 10-22h URL agapezoe.com/­­ FB facebook.com/­­agapezoe/­­ INSTA instagram.com/­­agapezoe_­berlin/­­   AGAPE ZOE goes CORFU – das AGAPE ZOE Festival Berlin hat ein paradiesisches Sommerdomizil gefunden: vom 09. – 21. Juli 2017 zieht das Festival, das die Liebe zum guten Leben feiert, back to the Roots: ins Gayatri Mandir, Arillas, auf die Insel Corfu. Das AGAPE ZOE Corfu Summerfestival möchte das Gefühl von Sommerurlaub, Erholung und Abenteuer mit einem Sommerretreat verbinden: neben einem vielseitigen Festivalprogramm wird der Genuss von Meeresrauschen und Strandausflügen sowie die Entdeckung griechischer Gastfreundschaft und ihrer Kultur nicht zu kurz kommen. Das Festivalerlebnis aus Freude, Nähe und Achtsamkeit, das in Berlin geschaffen wurde, zieht an einen magischen Ort, um neue Momente für die Ewigkeit zu gestalten. Lokale und internationale Acts aus den Bereichen Yoga, Meditation, Breathwork, Musik, Tanz, Griechische Kultur & Community bilden das Line-Up, das bis Ende März feststehen wird. AGAPE ZOE CORFU SUMMERFESTIVAL 09. – 21. Juli 2017 Gayatri Mandir Arillas Agiou Georgiou 490 81 Griechenland URL https:/­­/­­www.agapezoe.com/­­corfu-summerfestival/­­ FB https:/­­/­­www.facebook.com/­­events/­­1055755501220596/­­ INSTA instagram.com/­­agapezoe_­berlin/­­ GEWINNSPIEL Wir wollen euch was gutes tun und verlosen 2 Freikarten für das Festival am  18.+ 19. März 2017  in Berlin. Wer will gewinnen? Ihr wollt an der Verlosung teilnehmen? Hinterlasst ein Kommentar unter diesem Artikel oder auf Facebook unter dem Post und sagt uns, warum ihr unbedingt dabei sein wollt. Das ,,Liken und ,,Teilen ist natürlich willkommen. Das Gewinnspiel endet am 17.03.2017 um 9 Uhr. Die Gewinner werden ab dem 17.03.2017 nach dem Zufallsprinzip ausgewählt und sofort benachrichtigt. Die Geschenkaktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Gewinnberechtigt ist jeder Facebook User, der unsere Geschenkaktionanweisungen befolgt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Deine Daten werden ausschließlich im Rahmen der Geschenkaktion genutzt, um die Gewinner zu ermitteln und zu informieren. Der Beitrag AGAPE ZOE Healing Arts Festival No. 9 am 18.+ 19. März 2017 + Verlosung erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Schoko-Vanillecupcakes mit Kirschcreme

2017. március 13. Deutschland is(s)t vegan 

Schoko-Vanillecupcakes mit KirschcremeVor ein paar Wochen habe ich zum ersten Mal Xylit (Birkenzucker) zum backen ausprobiert. Und ich muss sagen – ich bin begeistert! Zuerst hatte ich es mit Pancakes ausprobiert und mich dann an einen simplen Cupcaketeig ran getraut. Hierzu habe ich den Zuckeranteil 1:1 mit Xylit ersetzt und geschmacklich kann ich keinen Unterschied feststellen. Sogar mein Freund hat gleich 2 Cupcakes  auf einmal verspeist Habt ihr denn schon Xylit und/­­oder anderen Zuckerersatzprodukte zum backen ausprobiert?? Ich persönlich liebe Ahornsirup bei Rohkosttorten, allerdings mit Kokosblütenzucker hatte ich einen totalen Backreinfall. Eure Erfahrungen könnt ihr gerne in den Kommentaren mit uns teilen. Schoko-Vanillecupcakes mit Kirschcreme (vegan) Zutatenliste: 300g helles Mehl 210g Xylit, z.B. von joy.foods 3 TL Backpulver Prise Meersalz 300ml Wasser 110g sehr weiche Margarine 2 TL Vanille 100g dunkle Schokolade 200g vegane Schlagsahne, z.B. von Leha 100g vegane Quarkalternative, z.B. von Provamel 1/­­3 Pckg. San Apart von Küchle oder 2 Pckg. Sahnesteif 120g Kirschpüree Die weiche Margarine mit dem Xylit schaumig schlagen, nach und nach die trockenen Zutaten und das Wasser hinzufügen und zu einem glatten Teig verrühren. Die Schokolade grob hacken und unter den Teig heben. In die Muffinförmchen füllen und bei 180°C für 20-30 Min. backen. Tipp: ‚Mach eine Stäbchenprobe, bevor die Muffins fertig gebacken sind.‘ Die Muffins gut auskühlen lassen. Für die Creme erst die Kirschen zu einem Püree mixen, ich habe noch eingelegte vom Vorjahr gehabt (ihr könnt auch schon fertiges Kirschpüree verwenden) und beiseite stellen. Die vegane Schlagsahne mit etwas San Apart oder Sahnesteif aufschlagen, den Quark und das Kirschpüree zufügen und alles gut verrühren. Gegebenenfalls noch etwas San Apart zufügen. Jetzt nur noch auf die Muffins spritzen und mit einer einer Kirsche garnieren. Viel Spaß beim nachbacken und naschen.   Der Beitrag Schoko-Vanillecupcakes mit Kirschcreme erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Vegán közösségi piac - nem csak vegánoknak

2017. március 13. Hírek 

Végre volt egy olyan vasárnap, amikor el tudtunk látogatni az aktuális Vegan Sunday Marketre, ami mostanra egy sikeres rendezvénysorozat az Ankert falai között. A legutóbbi piacot az tette különlegessé, hogy Steiner Kristóf is tevékenyen részt vett benne, workshopokat tartott és kerekasztal beszélgetésben is megszólalt. Benéztünk, kóstoltunk és fotóztunk!

Unsere Top 10 vegane Schokolade

2017. március 12. Deutschland is(s)t vegan 

Unsere Top 10 vegane SchokoladeWir allen lieben Schokolade, oder? Also zumindest fast alle, würde ich mal behaupten. Schokolade soll ja sogar glücklich machen, gesund sein, kann aphrodisierend wirken - oder im negativen Falle süchtig machen. Tatsächlich sind diese Annahmen ein wenig umstritten, das meiste davon spielt sich wohl eher in unserem Kopf ab, weil die in Schokolade enthaltenen Stoffe wie z.B. das Glückshormon Serotonin vermutlich wohl in zu kleinen Dosen enthalten sind, um eine echte Wirkung zu erzielen. Aber ist ja eigentlich auch egal, ob man daran glaubt oder nicht, viel wichtiger ist: Schokolade kann einfach herrlich schmecken! Und das alleine macht ja auch schon glücklich, oder? Aber was genau ist Schokolade eigentlich, woraus wird sie hergestellt? Schauen wir doch mal kurz bei Wikipedia rein. Da steht: ,,Schokolade ist ein Lebens- und Genussmittel, dessen wesentliche Bestandteile Kakaoerzeugnisse und Zuckerarten, im Falle von Milchschokolade auch Milcherzeugnisse sind. Schokolade wird in reiner Form genossen und als Halbfertigprodukt weiterverarbeitet. Das Wort leitet sich vom Namen des ersten kakaohaltigen Getränks ab, dem xocóatl oder xocólatl ?okola:t? (Nahuatl: xócoc ,bitter, atl ,Wasser; also ,bitteres Wasser oder ,Kakaowasser) der Azteken in Mexiko. Dabei handelte es sich um eine Mischung aus Wasser, Kakao, Vanille und Cayennepfeffer. Von superungesund bis echt gesund Okay, also die Hauptzutat ist auf jeden Fall schon mal Kakaobohnen. Dann wird im unterschiedlichen Umfange Zucker hinzugegeben, und bei den meisten Sorten auch Milch in irgendeiner Form. Letztere sind damit für Veganer schon mal tabu, und so scharf auf Industriezucker dürften viele auch nicht sein. Man kann aber schon mal sagen: Schokolade ist nicht gleich Schokolade! Es gibt unglaublich viele unterschiedliche Schokoladen, deren Zusammensetzungen in den Inhaltsstoffen höchst unterschiedlich sind. Manche sind super ungesund, andere darf man tatsächlich als gesund bezeichnen. Man sollte also beim Schokoladenkauf immer einen Blick auf die Inhaltsliste werfen, als Veganer natürlich besonders in Hinsicht auf mögliche tierische Inhaltsstoffe. Vegane Schokolade? Jede Menge! Die gute Nachricht für alle veganen Naschmäuler ist: Das Angebot an veganen Schokoladen ist inzwischen IMMENS! Vor ein paar Jahren sah das noch relativ mau aus, da musste man sich mit ein paar Sorten Zartbitterschokolade (die meistens vegan ist) behelfen. Aber so richtig leckere Nussschokoladen oder solche, die weniger bitter schmecken? Größtenteils Fehlanzeige. Nicht jeder mag nun mal den recht bitteren Geschmack von solchen Schokoladen, die einen hohen Kakaobohnenanteil haben. Ich mochte zum Beispiel immer sehr gerne eine bestimmte Schokoladensorte von Aldi mit ganzen Nüssen. Als ich vor knapp 6 Jahren Veganer wurde, war schokomässig erstmal ziemlich ebbe. Wie habe ich mich gefreut, als vor ein paar Jahren die ,,VEGO Schokolade plötzlich auftauchte, die mich geschmacklich total an meine früher heißgeliebte Aldi-Schokolade erinnerte! Vegane Schokolade hat ihren Preis Viele Hersteller bieten nunmehr vegane Schokoladen an. Bei den Inhaltsstoffen werden tierische Rohstoffe wie Milch durch Reismilch oder Kokosmilch ersetzt, ungesunder Industriezucker durch Kokosblütenzucker usw. Viele vegane Schokoladen sind nicht nur vegan, sondern auch deutlich gesünder als die konventionellen Varianten, viele sogar in Rohkost-Qualität hergestellt. Was natürlich nicht heißt, dass man vegane Schokolade nun in rauen Mengen verzehren sollte. Die veganen Varianten sind meist schon deutlich teurer als die konventionellen Produkte von Nestlé & Co., aber das hat ja auch seinen Grund: bessere/­­gesündere Inhaltsstoffe, Verzicht auf Zusatzstoffe, kein ,,Strecken mit billiger Kuhmilch, sehr häufig Bio-Qualität und faire Herstellung, manchmal sogar handgemacht. Das alles hat seinen Preis, aber ich bin gerne bereit, ihn zu zahlen, wenn ich mir hin und wieder eine leckere vegane Schokolade gönne. Die Naschwochen liegen hinter uns! So, genug gequatscht, nun kommen wir endlich zu unseren Favoriten. Die Auswahl fiel uns verdammt schwer, können wir euch sagen. Aber wir mussten uns nun mal für die magische Top 10 entscheiden, sonst würde dieser Artikel noch 4 Meter weiter nach unten gehen. iChoc: Neue Schokosorten Expedition Einer unserer absoluten Lieblingshersteller von veganen Schokoladen ist iChoc. Die hauen seit ein paar Jahren eine geniale Sorte nach der anderen raus, und zwar ausschließlich vegane. Zu unseren Favoriten gehört z.B. für die ,,White Nougat Crisps oder die ,,Super Nut. Das hat mit Verzicht sowas von garnichts zu tun, und nicht-veganen Schokofreunden dürfte nicht auffallen, dass sie gerade eine rein pflanzliche Schokolade futtern. Was haben wir uns nun gefreut, dass es ein paar neue vegane Schokoladen von iChoc gibt: Jungle Bites (Dunkle Schokolade mit Erdmandeln und Cacao Nibs) und ,Sunny Almond (Dunkler Mandel-Nougat mit Mandelcrisp). Das Besondere an den Sorten ist, dass hier komplett auf Industriezucker verzichtet wird, und stattdessen der deutlich gesündere Kokosblütenzucker reingepackt wird. Im Gegensatz zu den ,,alten Sorten wird bei den neuen auch kein ,,Milchersatz benutzt, sondern Inhaltsstoffe wie Mandelnougat und Erdmandelgrieß. Die neuen Sorten sind damit wirklich ziemlich gesund - und lecker sind sie auch noch. Wir sind auf jeden Fall begeistert, und ihr solltet sie auch unbedingt mal probieren! Weitere Infos zu iChoc findest du hier auf der iChoc Homepage. Superfoot-Schokolade von Goodme Wenn man so die Beschreibung der Schokoladen von Goodme liest, denkt man bei Schokolade überhaupt nicht mehr gleichzeitig an ,,sündigen: ,,Mit Ballaststoffen, Theobromin, Polyphenolen und weiteren 300 wertvollen Inhaltsstoffen ist der Kakao ein wahrer Superfood Cocktail! Kakao ist nunmal der Hauptbestandteil der Goode-Schokoladen, und dann wurde auch noch ein ordentliche Portion Superfoods reingepackt. Du bekommst also nicht nur richtig leckere Schokolade, sondern tatsächlich jede Menge Nährstoffe geboten, mit Superfoods wie Baobab, Kokosnuss, Chilibeeren, Granatapfel - und natürlich eben Kakao, das für viele das Superfood schlechthin ist. Superlecker und gesund? Her damit! Hier kannst du dir die Schokis mal genauer anschauen, im Goodme Onlineshop. Schoko Schamane von Mindsweets Schoko Schamane? Was ist denn das nun wieder? Entdeckt haben wir sie auf der BioFach 2017. Nun, das ist sozusagen Naschvergnügen plus Symbole. Die Tafel sieht nämlich sehr ungewöhnlich aus. Sie ist nicht nur quadratisch, sondern in 8 Bereiche mit unterschiedlichen Symbolen unterteilt, die für Liebe, Schutz, Harmonie, Glück, Licht, Zeit, Weisheit und  Frieden stehen. Du kannst also ein wenig Liebe oder Glück abgeben an deine Mitmenschen - oder einfach alles selber futtern. Und das sogar ziemlich ohne schlechtes Gewissen, denn die Schoko Schamanen bestehen nur aus 3 Zutaten: Kokosblütenzucker, Kakaobutter und Kakaopulver - alles übrigens in Bio-Qualität. Dazu eine wirklich originelle und aufwändige Verpackung und ein leckerer Geschmack, so mild zartbitter mit einer Karamellnote vom Kokosblütenzucker. Lecker! Hier gibt es Infos und Bestellmöglichkeiten. Pralinenmix von Veganes Naschen Über Veganes Naschen haben wir schon mal berichtet. Das ist ein Onlineshop, der sich auf vegane Süßigkeiten spezialisiert hat. Nicht nur Schokolade, sondern auch Macarons , Kekse oder Pralinen findest du im Onlineshop von Veganes Naschen. Das Tolle ist, dass du dir hier sicher sein kannst, ausschließlich vegane Produkte zu kaufen. Und ganz besonders ist, dass du bei Veganes Naschen nicht einfach vegane Produkte bekommst, die es in jedem veganen Laden gibt, sondern deren Produkte sind in der eigenen Konditorei in Handarbeit hergestellt! Viele Produkte hat man so tatsächlich noch nicht woanders in veganen Varianten gesehen. Sogar Hochzeitstorten bietet Veganes Naschen an! Also ein echter Tipp für alles veganen Naschkatzen. Was uns gerade besonders mundet, sind die köstlichen Pralinen. Die kannst du in verschiedenen Packungsgrößen sogar selber zusammenstellen. Und das ist echt nicht einfach, denn die Sorten klingen eigentlich alle verdammt gut, egal ob ,,Karamell mit schwarzem Hawaiisalz oder ,,Macadamia Kaffee. Eigentlich möchte man sie am liebsten alle nehmen. Du auch? Dann schau mal hier rein. Chokool von Attila Hildmann Ja, nicht jeder mag ihn, den Attila, das wissen wir. Aber man darf ja durchaus von seinen Produkten begeistert sein, und das sind wir von den Chokool-Schokoladen. Die gibt es in den Sorten Klassik, Mandel, Vanille und Matcha. Die veganen Schokoladen von Attila sind natürlich zu 100% vegan und außerdem aus hochwertigen fair gehandelten Bio-Rohstoffen hergestellt. Pro Tafel gehen 10 Cent an ein Tierschutzprojekt. Außerdem schmecken die einfach verdammt gut, vor allem allen, die früher auf Milchschokolade standen. Virgin Cacao von ChocQlate ChocQlate bietet ziemlich coole Eigenbau-Sets für Schokoladen, mit denen du deine eigenen Schokotafeln zaubern kannst. Für die fauleren unter uns gibt es aber auch ein paar fertige Varianten, wie z.B. die ,,Virgin Cacao. Das Besondere ist, dass hierfür die naturbelassenen Kakaobohnen mitsamt dem Fruchtfleisch verarbeitet werden. Und rein kommt in die Tafel nur Kakaobutter, Kokosblütenzucker, Kakaopulver und ungeröstete, unfermentierte Kakaobohnen. Das Ergebnis schmeckt superlecker! Alles weitere findest du auf der Homepage von ChocQlate. Plamil Schokoladendrops und vieles mehr Und jetzt alle Backfreunde bitte mal aufgepasst! Du bekommst im Onlineshop Boutique vegavegane Schokoladendrops in unterschiedlichsten Größen und Varianten (auch zuckerfreie) - perfekt zum Backen von Kuchen, Keksen und vielem anderen Süßzeugs. Die Drops schmecken einfach original wie Milchschokolade. Vom Hersteller Plamil gibt es aber noch so einiges mehr, z.B. eine Bio-Reisdrink-Schokolade in Osterhasenform oder Schokoeier. Denkt dran, bald ist ja schon wieder Ostern! Schaut also mal auf der Herstellerseite von Plamil bei boutique vegan rein. Vego Schokolade Man könnte fast schon sagen: Der Klassiker unter den veganen Schokoladen. Schmeckt total authentisch nach Milchschokolade mit ganzen Nüssen. Die Riegel gibt es zum Glück inzwischen auch in einer kleineren Variante, denn die 150 Gramm-Riegel sind leider erstaunlich schnell weggeputzt. Die ,,Minis sind nur 65 Gramm schwer, und wer es noch kleiner mag, für den gibt es die ,,Vegolinos, quasi als Praline. Wahnsinnig lecker, und ganz bestimmt eine der beliebtesten veganen Schokoladen in der veganen Welt! Die Riegel gibt es in Bioläden, Reformhäusern und natürlich online. Schaut euch alle Produkte bei boutique vegan an. ,,Weiße Rice Choc Flakes von Veganz Auch die vegane Supermarktkette Veganz bietet inzwischen neben vielen anderen eigenen Produkten eine Reihe von veganen Schokoladen an, und die schmecken uns auch richtig gut. Die bislang 6 Sorten sind entweder auf Kokosmilch- oder Reisbasis hergestellt, und es gibt für jeden Geschmack etwas, sogar zwei weiße Varianten, eine mit Erdbeeren und eine mit Kokosflakes. Lecker, lecker, lecker! Schaut euch hier mal alle Varianten an, auf der Veganz Homepage. Bulgarian Rose von Rocao Zum Schluss noch ein Schokotipp für alle, die den Geschmack von Rose gerne mögen. Die ,,Bulgarian Rose Oil Benjamissimo ist geschmacklich mal was anderes. Wird nicht jeder mögen, aber für Rosenfans könnte sie eine geschmackliche Offenbarung sein. Gesüßt wird hier mit Agavendicksaft, die Schoki ist außerdem roh-vegan und bio. Mehr Infos findest du auf der Homepage von Rocao Schokoladen. So, das waren unsere Favoriten - zumindest im Moment! Jetzt wollen wir natürlich unbedingt wissen, welche Schokis deine Favoriten sind! Der Beitrag Unsere Top 10 vegane Schokolade erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Csíkos krémes

2017. március 9. Kertkonyha 

Csíkos krémesZebrák és vadmalacok ihlette food design, fantasztikusan krémes, tésztájában ruganyos falatok, és igazából nem sok itt a liszt sem, viszont van egy klassz vegán vaníliás krém, meg egy kis dió és sok banán. A recept egyszerű, és szuper, hogy bármikor neki tudsz fogni, mert a hozzávalók különösebb előkészületek nélkül elővarázsolhatók egy átlagosan felszerelt spejzból. Próbáld ki! :) Hozzávalók egy 15x20 cm-es formához: [...] Bővebben!

Auf geht es nach Hamburg zur VeggieWorld 2017 + Freikarten

2017. március 9. Deutschland is(s)t vegan 

Auf geht es nach Hamburg zur VeggieWorld 2017 + FreikartenIm März 2016 war die VeggieWorld endlich auch in Hamburg angekommen - sehr zur Freude der Veganer aus dem Norden Deutschlands. Die erste VeggieWorld Hamburg fand mit mehr als 70 Ausstellern und über 8.000 Besuchern in der Messehalle Hamburg Schnelsen statt. Die Besucher waren so begeistert von dem Angebot, dass viele Aussteller lange vor Messe-Ende komplett ausverkauft waren. Die positive Resonanz bestärkte den Veranstalter Wellfairs eine weitere Messe zu planen. Nun findet die zweite VeggieWorld am 18. und 19. März 2017 in Hamburg statt! Hamburg wird immer mehr veganer! Viele veganfreundliche Angebote oder 100% vegane Konzepte wie das Happenpappen – die vegane Wohnküche verwöhnen mit leckeren und kreativen Gerichten. Wenn ihr also vor oder nach eurem Messebesuch Zeit findet, schaut mal vorbei. Dieses Jahr sind auch wieder viele spannende, regionale Aussteller aus Hamburg bei der VeggieWorld dabei. So auch der Anbieter von leckeren Ölen und Aufstrichen Vitaquell oder Frau Ultrafrisch mit leckeren Suppen und  innovativen Smoothie-Keksen. Und die Superfood Paleo Müslis von March & June sollten auch unbedingt Mal ausprobiert werden. Das macht die VeggieWorld auch so charmant, dass jede Stadt eine Vielzahl an regionalen Ausstellern präsentiert. Manchmal ist man ganz überrascht, wieviele vegane Anbieter sich in der eigenen Stadt tummeln. Die vollständige Ausstellerliste ist unter www.veggieworld.de zu finden. Viel Spass beim Entdecken. Rahmenprogramm Aber dem Besucher wird neben den Aussteller auch noch ein umfangreiches Rahmenprogramm geboten, das im Eintrittspreis enthalten ist. Experten halten Vorträge zum Zusammenhang zwischen Veganismus und Gesundheit, zu neuen Trends, neuen Produkten und neuen Entwicklungen in der veganen Szene. Die Stars der veganen Szene präsentieren darüber hinaus ihre Kochkünste live und in Farbe auf der großen VeggieBühne. Hier einige Highlights: Samstag, 18.03.2017 12:00 Uhr: Vegan essen mit der ganzen Familie - von Schwangerschaft bis Kindesalter mit Carmen Hercegfi 13:00 Uhr: Kochshow | Umami - Der 5. Geschmackssinn mit Björn Moschinski 14:15 Uhr: Mythen & Fakten auf dem Prüfstand: Wie decken Veganer und Vegetarier kritische Nährstoffe optimal mit Niko Rittenau und Rainer Plum 16:30 Uhr: Fit mit echten Powerfoods! Algen und Co im Fokus - Mehr Lebensenergie und Gesundheit! Mit roh-veganer Ernährung optimal versorgt, Alltagstauglich umgesetzt, köstlich kombiniert mit Kirstin Knufmann Sonntag, 19.03.2017 12:00 Uhr: Attila Hildmann meets Reformhaus(R) mit Attila Hildmann Rainer Plum 13:00 Uhr: Kochshow | Grüne Küche - Vegane Spinatpfannkuchen & Leas grüne Lieblingssuppe mit Lea Green 15:15 Uhr: Kochshow | Vegane Süßigkeiten mit Anna-Lena Klapp 16:00 Uhr: Extrem Kurz; Extrem Lang, Extrem Stark Besser aussehen, gesünder und leistungsstärker durch pflanzliche Ernährung mit Ben Urbanke Tickets für den Messetag: 12,00 EUR inkl. Mwst. für Erwachsene 10,00 EUR inkl. Mwst. für Schüler, Studenten, Behinderte, Senioren & Vebu-Mitglieder. Kinder bis einschließlich 14 Jahren haben freien Eintritt in Begleitung eines Erwachsenen. Workshops Außerdem können sich die Besucher in diversen Workshops von der Welt der Salate, Smoothies, Pasta, Algen etc. inspirieren lassen. Alle Workshops kosten nur 5 Euro, an beiden Tagen wird viel geboten. Schaut mal rein: SAMSTAG, 18.03.2017 12.00-13.00 h: Leichte Frühlingsküche - Vitaquell zeigt wie es geht! Green Power: Ob als Nudel oder Smoothie. Andrea Halberstadt, Fauser Vitaquell; Arne Ewerbeck, Kochschule Kurkuma Tickets hier! 14.00-15.00 h: Algen - Das gesunde Gemüse aus dem Meer: kreativ vegan, ob als Suppe, Salat, Pasta oder Kuchen! Das Powerfood mit Tradition - und großer Zukunft! Reich an weltvollen Nährstoffen gewusst wie kombiniert! Kirstin Knufmann, PureRaw Tickets hier! 15.15-16.15 h: Vegan - natürlich gesund mit Wildkräutern und Obst Frank H. Friedrich, naturArten GmbH Tickets hier! 16.30-17.30 h: Vegane Weinherstellung inkl. Verkostung Alois Dietzen, F. W. Langguth Erben GmbH & Co. KG Tickets hier! SONNTAG, 19.03.2017 11.00-12.00 h: Vegane Süßigkeiten - Klassiker zum Selbermachen; heute: Mozartkugeln Anna-Lena Klapp, Veggietale Tickets hier! 12.15-13.15 h: ,,air out. freshness in. Erlebe gesunde Vielfalt mit dem Neuesten von bianco. Jeden Tag mixen wir uns gute Sachen. Zum Frühstück grüne Smoothies, zu Mittag eine feine Suppe und zum Nachtisch ein Eis. Manchmal gibt es bei uns auch leckere Rohkostkugeln aus Nüssen und Trockenfrüchten.Wer ist daher besser geeignet als wir - die wir täglich mit den Hochleistungsmixern arbeiten -, Ihnen die Bedienung unserer bianco di puro Mixer vorzustellen? Thomas Lis, bianco di puro Tickets hier! 14.30-16.00 h: 10 einfache Tipps für mehr Wohlbefinden + Ernährungsberatungs Wie erstelle ich einen veganen Speiseplan, der einfach meinen täglichen Nährstoffbedarf deckt? Niko Rittenau Tickets hier! Mehr Infos: www.veggieworld.de Weitere Messetermine: VeggieWorld Barcelona | 01.-02. April 2017 VeggieWorld London | 08.-09. April 2017 VeggieWorld Paris | 22.-23. April 2017 VeggieWorld Düsseldorf | 09.-10. September 2017 VeggieWorld Zürich | 29. September - 01. Oktober 2017 VeggieWorld München | 07.-08. Oktober 2017 VeggieWorld Paris | 14.-15. Oktober 2017 VeggieWorld Brüssel | 21.-22. Oktober 2017 VeggieWorld Hannover | 28.-29. Oktober 2017 VeggieWorld Berlin | 11.-12. November 2017*** GEWINNSPIEL *** Wir verlosen 3 x 2 Eintrittskarten und 3 x 1 Set von i+m Naturkosmetik Berlin Wir besuchen die VeggieWorld Hamburg und laden drei Personen mit Begleitung ein mitzukommen. Wer mag uns begleiten? Und für die Gewinner gibt es dazu je ein Set von der tollen Naturkosmetikmarke i+m. Euren Gewinn könnt ihr euch auf dem Messestand Nr. H8 von i+m auf der VeggieWorld abholen. Und diese beiden Öle sind im Set enthalten. Age Plus Gesichtsöl und Wild Life B Alle Infos zur Marke: i+m NATURKOSMETIK BERLIN GmbH Greifswalder Straße 214 10405 Berlin www.iplusm.berlin & www.facebook.com/­­ium.naturkosmetik Wer will gewinnen? Ihr wollt an der Verlosung teilnehmen? Hinterlasst ein Kommentar unter diesem Artikel oder auf Facebook unter dem Post und sagt uns, warum ihr unbedingt dabei sein wollt und wer euch begleiten darf. Das ,,Liken und ,,Teilen ist natürlich willkommen. Das Gewinnspiel endet am 16.03.2017 um 12 Uhr. Die Gewinner werden ab dem 16.03.2017 nach dem Zufallsprinzip ausgewählt und sofort benachrichtigt. Die Geschenkaktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Gewinnberechtigt ist jeder Facebook User, der unsere Geschenkaktionanweisungen befolgt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Deine Daten werden ausschließlich im Rahmen der Geschenkaktion genutzt, um die Gewinner zu ermitteln und zu informieren. Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung durch Wellfairs. Der Beitrag Auf geht es nach Hamburg zur VeggieWorld 2017 + Freikarten erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Ezt ettem ma 2017. március 16 csütörtök

2017. március 18. Gitta nyersétel blogja 

Ezt ettem ma 2017. március 16 csütörtökReggeli: narancsos-petrezselymes zöld turmix, sűrűn, benne banán, goji bogyó és chia mag. Most úgy fotóztam le, hogy minden bele van keverve... Zöld turmix Napközben: be kell, hogy valljam töredelmesen, hogy egész nap jégkrémet ettem. Nem a böjt része, hanem most egy ilyen projekten dolgozom, egészséges jégkrémek receptjét kisérletezzük egy vállalkozás részére. Nagyon sokat kell kóstolni... :) Alapanyagok: gyümölcsök, kókuszkrém, kókuszreszelék, kesudió... stb... egészséges jégkrémek  Vacsora: nyers vegán tortilla zöldségekkel, balzsamecettel :) No ez viszont király volt... nyers vegán tortilla  hajlékony az almától  Még szerdán aszaltam három lapot (50 dkg alma, 10 dkg spenót pici sóval összeturmixolva, és 20-20 dkg-os lapokra megaszalva). Rugalmas, picit édes, picit sós, remek alapja egy zöldség tekercsnek. avokádó és savanyú káposzta saláta és paprika a tetejére csírák  Megtöltöttem avokádóval, savanyú káposztával, saláta levelekkel, aszalt olajbogyóval, kápia paprikával, csírákkal (vagy hát lehet ezt bármivel, ami otthon van), feltekertem, és meglocsoltam modenai balzsamecettel... feltekerve, meglocsolva balzsamecettel és így néz ki felvágva  Napközben másfél liter víz, 3 dl bio céklalé

Veggienale am 25./26.3. in Nürnberg inkl. Freikarten + Set

2017. március 17. Deutschland is(s)t vegan 

Veggienale am 25./26.3. in Nürnberg inkl. Freikarten + SetHabt ihr Lust, neue vegane Produkte zu entdecken und probieren, euch spannende Vorträge und interessante Kochshows anzuschauen - und viele Gleichgesinnte zu treffen? Dann streicht euch am besten gleich mal den 25. und 26. März 2017 dick grün im Kalender an, denn da findet die Veggienale in Nürnberg statt. Das Motto der Messe ist: ,,Die Messe für ein gutes Leben, und ein gutes Leben heißt auch: pflanzlich, natürlich und gesund. Als vegan lebender Mensch oder als jemand, der oder die an einer vergangenen Ernährung interessiert ist, hat man es im Jahre 2017 schon echt gut, denn die Zahl der Hersteller von veganen Produkten und das Angebot in den Läden wird immer größer. Der perfekte Ort zum Entdecken Eine Messe wie die Veggienale ist der perfekte Ort, um neue spannende Produkte kennen zu lernen und zu probieren. So einige Produkte gibt es nämlich ganz sicher noch nicht im Supermarkt um die Ecke, vieles wirst du hier zum ersten mal testen können. Die Ausstellerliste lässt sich sehen: Nicht nur Lebensmittelproduzenten wirst du an ihren Ständen sehen, sondern auch Tierrechtsorganisationen, veganfreundliche Krankenkassen, Ernährungsberater, Modelabels, Energieanbieter, Parteien, Banken, Cateringunternehmen und so einiges mehr. Natürlich nur Unternehmen, denen Themen wie Veganismus und Nachhaltigkeit am Herzen liegen. Du siehst, die Liste der Aussteller ist nicht nur lang, sondern das Angebot ist auch noch total vielfältig. Und das ist gut so, denn veganes Leben bedeutet nicht nur, vegan zu essen. Auch bei Kleidung, Kosmetik, Strom, Versicherungen oder Banken sollte man genauer hinschauen, ob das Angebot wirklich vegan und/­­oder nachhaltig ist. Genau dafür ist eine Messe wie die Veggienale super, denn dort kann man auch direkt mit den Anbietern persönlich sprechen. Spannendes Rahmenprogramm Du kannst aber auch der Veggienale nicht nur Produkte und Dienstleistungen entdecken. Es gibt nämlich zudem noch ein großartiges Rahmenprogramm, mit interessanten Vorträgen, coolen Kochshows, spannenden Talks und Workshops. Dabei findest du Themen wie - Vegan und eiweißreich kochen - Nachhaltig konsumieren – wie geht das? - High Carb ist das neue Low Carb – warum Kohlenhydrate unsere besten Freunde sind - Vegane Ernährung in der Schwangerschaft und Stillzeit - Vegane Ernährung für Kinder - Geld anlegen und Entwicklung fördern - Vegan Klischee ade! Kritische Nährstoffe optimal rein vegan decken - und einige mehr Hier wird man also auch noch eine ganze Menge lernen können, und die Vortragenden (wie z.B. Niko Rittenau) kennenlernen. Auch an Kinder ist gedacht, von Theaterstücken bis Mutmach-Workshops ist hier einiges dabei. Dazu gibt es noch einige Aktionen. Schau dir mal das ganze Programm am besten gleich hier an. Und gib der Facebookseite der Veggienale am besten gleich auch noch ein „Gefällt mir“, damit du über alles rund um die Messe auf dem Laufenden bist. Messe gemeinsam mit der fairgoods Die Veggienale wird übrigens in Kooperation mit der fairgoods Messe durchgeführt, d.h. dein Eintrittsticket gilt für beide Messen. Die fairgoods Messe ist aber keine vegane Messe, sondern hier ist der Mindeststandard vegetarisch. Fleisch, gelatineartige und Lederhaltige Produkte sind aber grundsätzlich ausgeschlossen. Ein Besuch auf der Veggienale in Nürnberg lohnt sich also wirklich! Schau am besten gleich mal auf die Website der Veggienale, dort findest du alle Infos, die du benötigst, natürlich auch die nächsten Messetermine (falls du es nicht nach Nürnberg schaffst). Hier mal ein paar Impressionen der letzten Veggienale Messen: Bilder (C) sechert/­­/­­fairlin *** Gewinnspiel 3×2 Freikarten & je ein Paket Saucen von Wheaty *** Die veganen Saucen von Wheaty sind ganz neu und werden euch begeistern. Ihr wollt an der Verlosung teilnehmen? Hinterlasst ein Kommentar unter diesem Artikel oder auf Facebook unter dem Post und sagt uns, warum ihr unbedingt dabei sein wollt und wer euch begleiten darf. Das ,,Liken und ,,Teilen ist natürlich willkommen. Das Gewinnspiel endet am 22.03.2017 um 12 Uhr. Die Gewinner werden ab dem 22.03.2017 nach dem Zufallsprinzip ausgewählt und sofort benachrichtigt. Die Geschenkaktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Gewinnberechtigt ist jeder Facebook User, der unsere Geschenkaktionanweisungen befolgt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Deine Daten werden ausschließlich im Rahmen der Geschenkaktion genutzt, um die Gewinner zu ermitteln und zu informieren. Ort, Anfahrt und Öffnungszeiten Veranstaltungsort Halle 15 Auf AEG Fürther Str. 244-254 90429 Nürnberg Anfahrt - ÖPNV: Mit der U-Bahn: Mit der Linie U1 in Richtung Fürth bis zur Haltestelle Eberhardshof und U-Bahnhof in Richtung Raabstraße verlassen. - PKW: Wir empfehlen die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Wer dennoch mit dem Auto anreist: Fürther Straße in Richtung Fürth: Nach dem TA-Mittelstandszentrum und ca. 200m nach der Raabstraße links auf das AEG-Gelände/­­Hof A einbiegen. Fürther Straße in Richtung Nürnberg Zentrum: An der Kreuzung Sigmundstraße /­­ Adolf-Braunstraße links in die Adolf-Braun-Straße und an der nächsten Kreuzung rechts in die Muggenhofer Straße abbiegen. Öffnungszeiten - Samstag 25. März: 10.00 bis 18.00 Uhr - Sonntag 26. März: 10.00 bis 18.00 Uhr Eintrittspreise - Tageskarte normal 8,00 EUR - Tageskarte ermäßigt 6,00 EUR (gilt für Schülerinnen, Studentinnen, Azubis, Rentnerinnen, Arbeitssuchende; bitte Nachweis am Einlass bzw. den Tageskassen bereithalten) - Kinder bis 14 Jahre und Begleitpersonen von Menschen mit Handicap haben freien Eintritt - Online-Vorverkauf (läuft bis 24. März um 23.59 Uhr): 7,00 EUR normal, 5,00 EUR ermäßigt Hier noch mal alle Infos schön im Überblick:   Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung durch ECOVENTA. Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung durch ECOVENTA. Der Beitrag Veggienale am 25./­­26.3. in Nürnberg inkl. Freikarten + Set erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Nyers vegán csokipuding

2017. március 16. Vegán lettem 

Nyers vegán csokipudingA nyers vegán csokipuding kézenfekvőbb dolog volt vegánná válásom után, mint másoknak a levegővétel, és mivel masszívabban vagyok édesszájú, mint egy vagonnyi óvodás, ezért örömmel láttam, hogy van alternatívája a napi másfél tábla Milkának.   De még milyen. Attyaég, de még milyen… A krémselymes megváltás nyers vegán csokipuding formájában érkezett egy kedves barátom Messenger üzenetében, válaszul ,,Ernő, A turmixgép beszerzésének hírére. Miután tesómtól február közepén megkaptam a karácsonyi ajándékom (Mi így érezzük jól magunkat. Pont.), szisztematikusan elkezdtem ledarálni mindent - a szomszéd néni macskáján kívül -, amit otthon találtam, és szerettem volna a szervezetembe juttatni.   Ekképp tehát szerezzük be a következőket a nyers vegán csokipuding elkészítéséhez: 1 db avokádó 3 db datolya 1 db közepes méretű banán fele – harmada (nem kell sok) 1,5 dl rizs /­­ mandula /­­ kókusz /­­ tönköly ital, bármelyik jó 2 felespohárnyi nyers, cukrozatlan, 20%-os kakaó 3 csipet só negyed felespohárnyi fahéj és ha te is tök perverz vagy, akkor egy kevés szerecsendió kókuszreszelék a díszítéshez (meg mert baromi finom)   …majd készítsük is el a nyers vegán csokipudingot: A felespohár a legegyszerűbb mérce és tuti van otthon. Nyilván azokból az időkből, mielőtt vegánná avatásunk előtt a bűnösök életét éltük, és elfelejtettünk volna mindent a növényevésen és a misszionárius pózon kívül. Így előre megfontolt szándékkal, különös kegyetlenséggel aprítsuk darabokra a szilárd összetevőket. Miután megbizonyosodtunk, hogy az árván maradt datolyák nem zokognak tovább szüleik elvesztésének a látványától, a felkockázott növényi eredetű nyersanyagainkat helyezzük a turmixgép acélpengéi közé, szórjuk rá a porokat (ne kezdd el reflexből összetekerni a húszezrest), majd műalkotásunk megkoronázásaként öntsük nyakon a növényi itallal. Kapcsoljuk turmixunkat közepes – maximum fokozat környékére jó egy percig. Ebben a fázisban mindig érdemes megkóstolni. Amennyiben nem találod elég édesnek (mondhatni tök keserű az egész), akkor menj vissza az asztalra, és tedd bele a lemészárolt datolyákat, amiket a fotók készítése miatt kihagytál, majd turmixold megint egy percig. Most már elég édes lesz. Egy kicsit úgy éreztem magam, mint az egyszeri ősember, akinek a szinkronicitások (korábbi nevén: véletlen, de olvassatok Jungot) segítettek megismerni a világot: a dupla turmixolás miatt sokkal selymesebb lett a készítmény, mint a korábbi esetekben. Továbbá tehetsz bele még fahájat, vagy bármi egyebet, amitől az ízlésednek jobban megfelel a végtermék. Építő jellegű kommented kérlek, ne tartsd magadban, hadd áramoljon az információ.   Az így kapott puding a fent leírt mennyiségekből a fotón látható duplája lesz. Ez azért masszív adag szénhidrátból, a kakaó ráadásul afrodiziákum, úgyhogy óvatosan (vagy hajrá, helyzettől függ…) a nyalánksággal. Direkt nem írom, hogy ez hány adag: amikor valami indokolatlan és tök felesleges, de mindkettőnk szerencséjére viszonzatlan valakibezúgás miatt egy hétig ágyban fekve kapucniban animét nézek és trip hopot hallgatok, akkor nagyjából fél adagnak is kevés, ha viszont kiegyensúlyozottan étkezem (nagyrészt nyersen), eljárok futni, tartom a heti két jógát, reggel-este meditálok legalább harminc percet, és csak úgy áramlik a csí, hogy kábé teleportálva húzom ki a szomszéd néni kukáját, akkor simán háromszorra-négyszerre elég egy kis tálkával. Ja, és még valami: ha szeretettel, odafigyeléssel, törődéssel készítitek, mintha egy kicsit még jobban összeérnének az ízek. Váljék a te, és annak a kedves egészségére, akivel megosztod. Bokor Krisztián  

Egyszerű vegán kelkáposzta leves recept

2017. március 15. VegaNinja 

Nem vagyok nagy rajongója a kelkáposztának, de a frankfurti levest imádom. Ez a leves nem teljesen az, nem is ez volt a cél, de ízre elég hasonló. Könnyedebb, tavasziasabb ízvilága van, hiszen tele van mindenféle finom zöldséggel. Hozzávalók: 1 fél fej kelkáposzta 4 nagyobb répa 2 paszternák 1 fej vöröshagyma 5-6 gerezd fokhagyma 3 közepes burgonya opcionális: (fagyasztott vagy friss) zöldborsó 1 teáskanál petrezselyem 1 teáskanál majoránna 1 kávéskanál őrölt (fehér) bors 1 kávéskanál őrölt kömény Tálaláshoz: szójatejszín és szójajoghurt 1:1 arányú keveréke, vagy más vegán tejfölhelyettesítő, szójaallergiásoknak zabtejszín vagy rizstejszín A hagymát, fokhagymát, répát, paszternákot és krumplit meghámozom. A héjak mehetnek a komposztba, ha van. A hagymát és a krumplit felkockázom, a répát és a paszternákot karikázom, de vághatod, ahogy te szereted. A kelkáposztát csíkozom. A kelkáposztát és a hagymát kevés vízen, megsózva, fedő alatt, alacsony lángon párolom kb. 10 percig, amire a káposzta kicsit összeesik. Hozzáadom a fűszereket, a fokhagymát, a répát és a paszternákot, és további 5 percig párolom együtt. Ezután felöntöm annyi vízzel, hogy éppen ellepje, magas lángra állítom, és megsózom rendesen. Legyen sósabb, mint ahogy szereted, mert később még felöntjük. Főzöm 10-15 percig, majd jöhet a krumpli és az opcionális borsó, amivel együtt szintén tovább főzöm 10 percig. Ez után felöntöm még vízzel és egészen addig, amíg mind a krumpli, mind a répa és paszternák megpuhul. Vegán tejföllel, esetleg csípős paprikaszósszal vagy karikázott zöldhagymával tálalom. The post Egyszerű vegán kelkáposzta leves recept appeared first on VegaNinja.

Nora Cochrane – Néma sikoly

2017. március 14. VegaNinja 

Megtévesztő csend honol, Nem létező béke, Ebben várja áldozatát, Folyópartnak réme. Készülnek a hamis csókok, Az eltanult álca, Hiszen ő ezt azért teszi, Mert gyermekként látta. Kezeibe nevelték, Csak biztatni kellett, Dicsérettel halmozták, Ha egy életet elvett. S ki a vízben élelemért Bármit odaadna, Nem is sejti, ami rá vár, Jó kitervelt csapda. Illúzió töri szét A víztükörnek arcát, S odalenn ő megkezdi Reményvesztett harcát. Emelkedik,egyre feljebb, Egyre jobban, Egyre messzebb… Otthonától távolodik, Akárhogy is visszakozik. Fájdalom és fuldoklás, Vízcseppekért kapkod, Míg csak bírja erővel, Nemes teste csapkod. Hiszen ez az ajándék Nem az, minek látszik, S aki hozzá közelít, Életével játszik. Néma sikoly szakad fel… A leggyászosabb dal, Mire fülek süketek, Csakis a szív hall. Csakis a szív… de oly kevés, Ezért e fájó létezés. Sírba döntünk életeket, S észre sem vesszük, Mert magunkat a mindenségnek Csúcsára tesszük. The post Nora Cochrane – Néma sikoly appeared first on VegaNinja.

AGAPE ZOE Healing Arts Festival #9 am 18.+ 19. März 2017 + Verlosung

2017. március 14. Deutschland is(s)t vegan 

Berlin ist eine lebendige Stadt, immer im Wandel und dynamisch. Start-Ups, Künstler und kreative Köpfe haben Berlin für sich entdeckt und prägen die Stadt wie keine andere. Ein Ort, der so im Wandel ist, kann auch anstrengend werden. Daher gibt es auch ein großes Angebot an grünen Gärten, Wellnessoasen und Events, wo man sich entspannen und inspirieren lassen kann. Eines dieser Events ist das Agape Zoe Festival möglich, was schon in die neunte Runde geht. Zum Frühlingsauftakt, verwandeln sich die EDEN***** Tanzstudios in Berlin-Pankow wieder in das pulsierendes Festival. Am 18. + 19. März 2017 präsentiert die neunte Edition des AGAPE ZOE Festivals. Ein besonderes Highlight der Märzausgabe wird die musikalische Ausrichtung sein. Yoga, Healing Arts & Mindfulness stehen dabei immer im Mittelpunkt. Meditation, Philosophie, Konzerte Tanzen, Bodywork etc. runden die Spirituelle Auszeit ab. Alle, die mal abschalten wollen und ein Ort der Ruhe und Entspannung suchen, für alle, die sich entwickeln und wachsen wollen. Wir waren auch letztes Jahr dabei und haben viele kreative Menschen kennengelernt und eine schöne Zeit verbraucht. In jeder Ausgabe des Festivals bieten das Festival eine Auswahl an unterschiedlichen Yogastilen wie Anusara, Yin, Kundalini, Hatha, Kriya, Ashtanga, Acro, Nidra und Vinyasa Yoga an. Die Yogaklassen eignen sich für alle Levels.Meditation ist neben den spezifischen Workshops die Grundlage fast jeder Yogaklasse oder Workshops, wie Satsang, Sound Healing, Ho’oponopono, Cacao Meditation, Zen Meditation, um eine tiefe Bewusstseinserfahrung in einem geschützten und professionell begleiteten Rahmen erleben zu können. Das sind die Highlights aus dem März-Programm: HEALING THE SOUND BODY | Saskia Baumgart & Ingo Reulecke LUCID CACAOPHANY | DJ Alma Omega 4 ELEMENTE DER LIEBE – KUNDALINI YOGA | Panch Nishan SOUL YOGA & MEDITATION | Shirin Ourmutchi, Netanel Goldberg & Mitsch Kohn MUSICAL TRIALOGUE | Junges Sinfonieorchester Berlin, Julianna Schreyer, Andreas Schulz SHAKE YOUR TRUTH | Rebekka Frank & Ada Labahn Alle Details aus dem Programm gibt es hier: www.agapezoe.com GOOD TO KNOW Das Tagesticket kostet 49 Euro im VVK, das Wochenendticket ist für 69 Euro erhältlich. An der Tageskasse kostet das Tagesticket 59 Euro, das komplette Festivalticket 79 Euro. Der Eintritt für Kinder bis 12 Jahre ist kostenfrei. Das AGAPE ZOE Festival No 10. im Tanzstudio EDEN***** findet am 20. + 21. Mai 2017 statt. AGAPE ZOE Festival No 9. 18. + 19. März 2017 ? 10-22h URL agapezoe.com/­­ FB facebook.com/­­agapezoe/­­ INSTA instagram.com/­­agapezoe_­berlin/­­   AGAPE ZOE goes CORFU – das AGAPE ZOE Festival Berlin hat ein paradiesisches Sommerdomizil gefunden: vom 09. – 21. Juli 2017 zieht das Festival, das die Liebe zum guten Leben feiert, back to the Roots: ins Gayatri Mandir, Arillas, auf die Insel Corfu. Das AGAPE ZOE Corfu Summerfestival möchte das Gefühl von Sommerurlaub, Erholung und Abenteuer mit einem Sommerretreat verbinden: neben einem vielseitigen Festivalprogramm wird der Genuss von Meeresrauschen und Strandausflügen sowie die Entdeckung griechischer Gastfreundschaft und ihrer Kultur nicht zu kurz kommen. Das Festivalerlebnis aus Freude, Nähe und Achtsamkeit, das in Berlin geschaffen wurde, zieht an einen magischen Ort, um neue Momente für die Ewigkeit zu gestalten. Lokale und internationale Acts aus den Bereichen Yoga, Meditation, Breathwork, Musik, Tanz, Griechische Kultur & Community bilden das Line-Up, das bis Ende März feststehen wird. AGAPE ZOE CORFU SUMMERFESTIVAL 09. – 21. Juli 2017 Gayatri Mandir Arillas Agiou Georgiou 490 81 Griechenland URL https:/­­/­­www.agapezoe.com/­­corfu-summerfestival/­­ FB https:/­­/­­www.facebook.com/­­events/­­1055755501220596/­­ INSTA instagram.com/­­agapezoe_­berlin/­­ GEWINNSPIEL Wir wollen euch was gutes tun und verlosen 2 Freikarten für das Festival am  18.+ 19. März 2017  in Berlin. Wer will gewinnen? Ihr wollt an der Verlosung teilnehmen? Hinterlasst ein Kommentar unter diesem Artikel oder auf Facebook unter dem Post und sagt uns, warum ihr unbedingt dabei sein wollt. Das ,,Liken und ,,Teilen ist natürlich willkommen. Das Gewinnspiel endet am 17.03.2017 um 9 Uhr. Die Gewinner werden ab dem 17.03.2017 nach dem Zufallsprinzip ausgewählt und sofort benachrichtigt. Die Geschenkaktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Gewinnberechtigt ist jeder Facebook User, der unsere Geschenkaktionanweisungen befolgt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Deine Daten werden ausschließlich im Rahmen der Geschenkaktion genutzt, um die Gewinner zu ermitteln und zu informieren. Der Beitrag AGAPE ZOE Healing Arts Festival #9 am 18.+ 19. März 2017 + Verlosung erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Szejtános székelykáposzta

2017. március 13. Vegán muflon 

Szejtános székelykáposztaÉs újfent teret adok a bennem lakozó konyhásnéninek, illetve a menzasznobizmusnak! Ennek megfelelően a következő fogást kizárólag kivágott orrú bokszolócipőben ildomos szervírozni lebbencsleves és ivólé társaságában. (Az igazi eltartott kisujjú ínyencek egy bronzvörös hajszálat is csempészhetnek bele. Andalítóan jó étvágyat kívánok!)  Hozzávalók: 200g szejtánpor (azaz búzasikér) 70g búzaliszt 2 ek olívaolaj só 1 fej vöröshagyma 1 nagy gerezd fokhagyma 400g savanyúkáposzta 1 tk őrölt kömény 1 ek csípős pirospaprika só/­­egész bors vegán joghurt/­­tejföl Szejtánt készítünk az itt elugatott módon. Felkockázzuk, kevés olajon kicsit elősütjük, majd hepciásan félretesszük. Közben a hagymát is felkockázzuk, ha kezd üvegesedni, belereszeljük a fokhagymát, hozzáadjuk a szejtánt. 2-3 perc után hozzápasszítjuk a káposztát, a fűszereket, majd jól összekeverjük. A kész művet szójatejföllel vagy joghurttal dekorálva toljuk az ebédlőben ordibáló hülyegyerekek orra alá.

Magyaros vegán bableves

2017. március 13. Kertkonyha 

Magyaros vegán bablevesÉs még mondják, hogy a magyaros ízekhez nem passzol a vegánság! :) Meg, hogy a hagyományos ételeket el lehet felejteni, ha az állati eredetű hozzávalókról lemondunk. Ugyan már! :) Ez az a levesem, amit egyszer a messzi földről ide látogató kedves vegán barátaimnak megfőztem, amikor vendégül láttam őket az otthonomban. Hála az utóbbi években nyílt, sok egészséges budapesti étteremnek, igazán volt mit enniük napi szinten, de a magyaros ételek így is kimaradtak. Pedig nem jártál egy országban, ha nem kóstoltad a konyháját. Viszont egy vegán számára ez itt majdhogynem lehetetlen, mivel a magyaros ételek többsége elég messze van a növényi táplálkozástól. Kár lett volna érte, mert lenyűgözte őket a gazdag paprika íz és a gyönyörű színek ebben a gazdag, tartalmas levesben.  Bevallom, büszke voltam magamra, pedig az érdem nem az enyém, hanem a magyar konyháé.

Shakshuka pszeudo-tojással

2017. március 11. Vegán muflon 

Shakshuka pszeudo-tojássalMost pedig átadnám a szót önkritikus énemnek: Mi ez az ótvaros mrutyok? A disznóm se enné meg, sőt, már attól vérhasban pusztulna el, ha kivinném a laptopot az ólba, hogy megmutassam neki! Ál-rántottát az izraeli lecsóra? Mi lesz a következő, fogkrémes padlizsán? Seduxenes zöldbabfőzelék? Sürgősen húzzál vissza vadászgörényt csutakolni, te málészájú szalmonella-generátor! Ám meg kell védenem magam magamtól! Egyrészt, mert a veganizálásnál kevés nemesebb cselekedet létezik, ez pedig bocsánatos bűnné teszi a gasztronómiai szentségtörést. Másrészt, mert taplóparaszt módon finom lett a végeredmény, és ez a lényeg. Aki nem ért egyet, hagyjon gyalázkodó kommenteket a bloggazda külön bejáratú szerzői oldalán! Komponensek: 1 fej vöröshagyma 1 ek barnacukor 2 db kaliforniai paprika (ha színvakoknak főzünk, lehetnek azonos színűek is) 800g aprított paradicsom (konzerves, de variáljunk!) 2 babérlevél 2 tk kakukkfű 1 tk római köménymag 1/­­2 tk sáfrány (hétfejű - kikacsintás, tapsoló nyugdíjasok) 2 ek petrezselyem felaprítva 2 ek korianderlevél felaprítva nüansznyi cayenne bors só/­­bors Az alternatív tojáshoz: 400g natúr tofu 1 tk római köménymag 1/­­2 fej vöröshagyma 1 tk kurkuma 3 ek növényi tejszín só/­­bors Ésakkor: A római köményt szárazon lepirítjuk, majd olajat adunk hozzá, és hozzápasszítjuk a felcsíkozott hagymát. Ha már üveges, mint öreganyám vitrinje, hozzáadjuk a felcsíkozott paprikát, a cukrot, a zöldfűszereket, és öt percig közepes lángon főzőkanállal tutujgatjuk. Hozzápasszítjuk a paradicsomot, a sáfrányt, a cayenne borsot, sózzuk, borsozzuk értetlenkedés nélkül. Addig főzzük, amíg a paprika roppanósan puha nem lesz. Egy másik edényben olajat hevítünk, hozzáadjuk a római köményt, a hagymát, a kurkumát, majd pár perc után az összetört tofut. Belelötyböljük a tejszínt, sózzuk, borsozzuk, majd a lecsó tetejére helyezve, ájtatos tekintettel szervírozzuk.

Schobert Norbi rászállt a vegánokra

2017. március 9. Hírek 

De rafkós, mert az MTA professzorával mondatja ki, hogy aki nem eszik húst, az sápadt és rosszak a fogai.

Glutenfreie Rosmarin Cracker

2017. március 7. Deutschland is(s)t vegan 

Glutenfreie Rosmarin CrackerIch habe lange nach einem leckeren und gesunden Snack gesucht, der folgende Anforderungen erfüllt: - gesund - schnell zubereitet - lecker - herzhaft - frisch und knackig - glutenfrei - Snack to Go – tauglich - Snack zu Mahlzeiten – tauglich Mittlerweile gibt es zwar eine Vielfalt an Snacks auf dem Markt aber wie viele Veganer und Veganerinnen, bevorzuge auch ich eine gesunde, selbst zubereitete Alternative. Alle Zutaten sind mittlerweile in gängigen Super – /­­ Biomärkten zugänglich und im Handumdrehen hat man gesunde Alternative zu Brot. Ob zu einer leckeren Cremesuppe, zum Wein oder als Gourmet Snack für zwischendurch – diese Cracker sind eindeutig ein Hit. Chia Samen und Leinsamen sind lange keine Fremdwörter mehr und neben den gesunden Omega-3 Fettsäuren stärken beide Samenarten das Immunsystem und sind glutenfrei. Hier das super einfache Rezept: Zutaten - 120g Leinsamen - 120g Chiasamen - 1 große Knoblauchzehe (gerne mehr, wer mag) - Handvoll frischen Rosmarin (Oregano, Kräuter der Provence oder alles was das Herz begehrt) - 1/­­3 Teelöffel Meersalz - ca. 85ml Wasser Zubereitung Chiasamen, Leinsamen, 2 Knoblauchzehen, Salz, Tafelwasser, frischer Rosmarin aus dem Gemüsegarten. In vielen Supermärkten gibt es auch frischen Rosmarin. Einfach die Blätter vom Stiel trennen. Alle möglichen Kräuter werden bei diesem Rezept hervorragend harmonieren (Oregano, Italienische Kräutermischung, etc).       Alle Zutaten in den Blender (hier: Vitamix) werfen und kurz auf hoher Stufe vermischen bis eine ebenmäßige, etwas glitschige Masse entsteht.             Ich habe die klebrige Masse einfach auf ein Backblech geworfen, welches mit Backpapier ausgelegt war. Dann mit nassen Händen eine auf dem Backblech verteilen, sodass eine sehr dünne Schicht entsteht. Mit den Händen spürt man sehr gut wann die Schicht dünn genug ist. Dann im vorgeheizten Oven bei ca. 120 Grad Celsius 1-2 Stunden trocknen lassen. (Alternativ: Dehydrator)     In Stücke schneiden oder brechen und genießen.             Hinweise - Ich vermute, dass solche glutenfreie Cracker auch als süße Variante hervorragend wären. Ich habe da Zimt oder Schokolade (Kakao Nibs) im Kopf mit bspw. Datteln oder Rosinen als Zuckerfaktor. - Ich habe die Cracker in einem Dehydrator ausprobiert und die kamen auch genial raus. - Leinsamen und Chiosamen sind leicht verdaulich. Diese Cracker kann man sowohl zu Weinabenden als auch für Zwischendurch genießen. - Man braucht nicht unbedingt einen Blender, man kann die Leinsamen und Chiosamen kurz im Wasser ziehen lassen und dann die restlichen Zutaten einfach untermischen.     Der Beitrag Glutenfreie Rosmarin Cracker erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.


Az összes 'vega' találat megjelenítése »


Szerintünk ez is ízleni fog ...

Hibát talált oldalainkon? Segítsen a javításában! Mondja el nekünk!



Hiányol valamit oldalainkról? Javasoljon új tartalmakat vagy funkciókat!



Észrevétele van? Küldje el!