lassi receptek - Vegetáriánus receptek

Megjelent a második,
      bõvített kiadás!

MEGJELENT! Bliszkó Viktor: Vegetáriánus receptek; második, bõvített kiadás

Megrendelés »


Próbálja ki, biztosan ízleni fog!

Gombával töltött cannelloni

Ezt ettem ma 2017. március 16 csütörtök

Ezt ettem ma 2017. március 15 szerda

Ezt ettem ma 2017. március 14 kedd










lassi receptek

Algen - Das Superfood aus dem Meer plus Top Produkte

2017. március 22. Deutschland is(s)t vegan 

Algen - Das Superfood aus dem Meer plus Top ProdukteDie meisten Menschen in Deutschland verbinden mit Algen vermutlich in erster Linie glibbriges, grünes Zeug aus dem Wasser. Guckt man aber in andere Teile der Erde, stellt man fest, dass bei vielen Bevölkerungsgruppen das Meeresgemüse Algen zum festen Bestandteil ihres Speiseplans gehört. Die Mayas zum Beispiel züchteten Spirulina und versorgten 2 Millionen Menschen damit. Algen gab es schon lange Zeit bevor es uns Menschen gab, sie zählen sogar zu den ältesten Lebewesen unseres Planeten! Es gibt weltweit ungefähr 30.000 verschiedene Arten von Algen, und die sind für über 90% der globalen Sauerstoffproduktion verantwortlich! Wahnsinn, oder? Algen ernähren sich sich vom Sonnenlicht, dem Kohlendioxyd aus der Atmosphäre und den Mineralien aus dem Wasser. Aufgrund ihres hohen Chlorophyllgehaltes können Algen wie viele Pflanzen durch das Sonnenlicht Kohlendioxyd und Wasser in Nährstoffe umwandeln - bei diesem Prozess, den man Photosynthese nennt, wird Sauerstoff freigesetzt. Ohne Algen hätten wir also ein echtes Problem, sprich würde es das Leben auf diesem Planeten, so wie wir es kennen, nicht geben. Alge ist nicht gleich Alge... Wegen ihres hohen Chlorophyll-Gehalts sind Algen grundsätzlich grün, aber nicht alle sehen für uns auch so aus. Zusätzlich Farbpigmente können das Grün überdecken. Man unterscheidet daher zwischen... - Braunalgen (z. B. Wakame) - Rotalgen (z. B. Nori) - Grünalgen (z. B. Chlorella) - und blaugrünen Algen (z. B. Spirulina) Die beiden letzteren zählen nicht wie ihre großen Verwandten zu den Makroalgen, sondern sie sind so winzig, dass sie mit bloßen Augen nicht mal gesehen werden können. Man nennt sie daher auch Mikroalgen. Chlorella und Spirulina sind neben der AFA-Alge die bekanntesten Mikroalgen. Gemeinsam ist ihnen, dass sie als absolute Superfoods gelten, als Nahrungsergänzung oder zur Entgiftung. Was macht Algen so wertvoll? Es gibt kaum ein anderes Lebensmittel das so nachhaltig ist: Algen wachsen immer wieder nach und das extrem schnell. Damit können sie vor allem in Zukunft eine interessante Nahrungsquelle darstellen um die wachsende Bevölkerung zu ernähren. Außerdem tragen sie dazu bei unser Klima zu verbessern, da sie mithilfe der Fotosynthese nicht nur Sauerstoff herstellen, sondern auch Treibhausgase binden können. Zudem gehören Algen zu den nährstoffreichsten essbaren Nahrungsmittel der Welt: Sie bieten uns reichlich... – Proteine – Mineralstoffe (z. B. Jod, Calcium, Eisen) – Vitamine (z. B. B-Vitamine, Betacarotin) – Ballaststoffe und sekundäre Pflanzenstoffe Algen helfen dem Körper beim Ausgleich des Säure-Basenhaushaltes (sie sind stark basisch), sie erhöhen den Sauerstoffgehalt im Blut (durch ihren hohen Chlorophyllgehalt), sie wirken immunfördernd, antioxidativ und schützend. Sie leiten Schadstoffe aus (in der Alternativmedizin werden Mikroalgen zur Ausleitung von Schwermetallen eingesetzt) und bieten viele Nährstoffe in konzentrierter, aber leicht verfügbarer Form. Algen sind also ganz schön gesund, und das entdecken auch in unseren Breitengraden immer mehr Menschen und natürlich auch Unternehmen, die Produkte aus der Alge auf den Markt bringen. Welche Alge kannst du für was verwenden? Chlorella und Spirulina werden getrocknet in Pulverform oder als Presslinge angeboten. Du kannst dir aus ihnen ein grünes ,,Lebenselixier-Getränk herstellen, deine Smoothies ,,aufpimpen oder Dips einen extra Pfiff geben. Frische Makroalgen werden gerne zu Salaten verarbeitet. Getrocknet und eingeweicht können sie das ebenfalls tun. Besonders Meeresspaghetti eignen sich dafür. Nori-Algen lassen sich ganz klassisch als Sushi-Grundlage verwenden oder in Flockenform über diverse Gerichte gestreut werden. Letzteses gilt auch für die ebenfalls zu den Rotalgen gehörende Dulse-Algen. Wakame schmeckt angenehm würzig nach Me(e/­­h)r und da sie etwas fester als ihre Kollegen ist kann sie nach einer etwas längeren Einweichzeit insbesondere Suppen und Eintöpfe bereichern! Und dann gibt es noch Irish Moos: Der Knorpeltang ist ein beliebtes Gelier- und Verdickungsmittel für Speisen aller Art und daher besonders in der veganen Küche eine ideale ,,Küchenhilfe um Gelatine zu ersetzen: Von schmackhaften Dessertcremes, über Eis, Torten bis hin zu leckeren Soßen! Unsere liebsten Produkte aus Algen Wie schon angeführt, kommen immer mehr Algenprodukte auf den Markt, und wir möchten euch an dieser Stelle ein paar unserer Lieblinge vorstellen: Kulau Nori Snacks Bist du auch so in Chips-Fan wie ich? Das Problem ist, dass Kartoffelchips leider nicht sonderlich gesund und ganz schön fettig sind. Daher suche ich schon seit Jahren nach guten Knabber-Alternativen. Neben Kale Chips habe ich auch Algen-Snacks für mich entdeckt. Da findet man immer mehr Produkte in den Supermarktregalen, denn die Algenblätter kann man schön knusprig und pikant hinbekommen. Besonders gut finde ich den Bio-Nori-Snack von Kulau. Die Zutatenliste ist kurz: Getrocknete Nori-Algenblätter, Rapsöl und Meersalz. Die Blätter werden bei hohen Temperaturen geröstet, dadurch werden sie sehr kross, was ich für einen Chips-Ersatz schon wichtig finde. Und sie schmecken echt lecker, eben als Snack oder auch als Salat-Topping. Gesund sind sie auch noch, enthalten eine Menge Vitamine und Mineralstoffe. Beide Daumen hoch! Kulau hat noch eine ganze Reihe weiterer Algenprodukte, die ich jetzt alle mal der Reihe nach durchtesten werde. Besonders spannend klingt die Algen Bouillon. Spirulina-Tabletten von Keimling Bei Keimling findet man ebenfalls eine ganze Reihe von Produkten aus der Alge, hier vor allem in Tabletten- und Pulverform. Ich benutze sehr gerne die Spirulina-Tabletten, die ich einfach mit in meine Smoothies gebe. Die Spirulina-Tabletten haben neben allen anderen Nährstoffen vor allem jede Menge Eisen zu bieten, sind bio, vegan und ohne jegliche Zusatzstoffe. Spirulina soll gut für das Immunsystem und den Säure-Basen-Haushalt sein. Die Tabletten kann man kaufen oder mit Wasser schlucken, aber wer den Meer-Geschmack nicht mag, kann sie eben wie ich ganz wunderbar mit einen Smoothie packen. Happy Cheeze Algen Happy Cheeze Käse ist der absolute Geschmackshammer für alle Käsefreunde! Wahnsinn, wie Firmenchef Mudar und seine Mitarbeiter ihren veganen Käse in den letzten Jahren weiterentwickelt haben. Den Happy Cheeze gibt es inzwischen in diversen Sorten, z.B. Bärlauch, Chorizo, Schabzigerklee, Klassik und Spirulina Chili. Letzter ist mein Favorit, ich liebe die Kombi aus Chili und Spirulina. Schmeckt echt richtig, richtig gut, schön scharf. Und ist natürlich deutlich gesünder als konventioneller Käse. Spirulina liefert zum Beispiel alle 8 essenziellen Aminosäuren, und in dieser Form deutlich besser zu verdauen als aus Fleisch. Ein genialer Käse, und Happy Cheeze hat noch viele weitere Köstlichkeiten im Angebot. Mares Algen Gewürz oder Aufstrich  Und noch mal eine andere Form von Algen: als Brotaufstrich. Der Algenaustrich (Maris Algen Veganer Algen Brotaufstrich wie Leberwurst) ist eine vegane Variante zu Leberwurst, und besteht hauptsächlich aus Kidneybohnen und Tofu. Die besondere Note aber kommt von der Meeresalge „Zuckertang“, die dem Aufstrich die Geschmacksnote „Umami“ verpasst - quasi wie ein natürlicher Geschmacksverstärker, nur eben viel gesünder. Total interessant, und richtig schön rauchig-lecker. Die Firma Maris stellt übrigens auch noch viele weitere Produkte aus der Alge her, z.B. eine Algen-Bratwurst (natürlich auch vegan) für das nächste Grillfest. Echt spannend, was man damit alles machen kann, zumal Algen schnell wachsen und nicht gedüngt werden müssen. Also ein echt nachhaltiges Lebensmittel. Spiruli – die Algenlimonade Und dann gibt es auch noch Spirulina zum Trinken! In den letzten Jahren macht die Algen-Limonade Spiruli Furore, denn das Getränk ist viel mehr als eine schnöde Limo. Sie wird hergestellt aus reinstem Quellwasser aus Deutschland, nachhaltig geerntetem Agavensirup, vollreifen Holunderbeeren, Orangen und Zitronen der Amalfiküste, Apfelpektin aus Österreich, Johannesbrotkernmehl von den Balearen sowie Zitronensäure des Heilpilzes Coprinus Comatus, dazu die Alge Spirulina platensis aus der Familie der Blaualgen, sowie der vor Sylt wachsenden Macro-Calziumalge Lithothamnium calcareum. Gut, die lateinischen Bezeichnungen müsst ihr euch nicht merken, aber interessant ist, dass viele Menschen Spiruli teilweise unglaubliche positive gesundheitliche Wirkungen nachsagen, und die Limo inzwischen sogar in vielen Apotheken zu finden ist. Sie wird von Ernährungsexperten, Ärzten und Heilpraktikern empfohlen, u.a. weil die Liste der Nährstoffe ziemlich beeindruckend ist. Unter anderem soll die B12-Aufnahme stark verbessert werden, wenn man Spiruli trinkt. Auch das Thema Nachhaltigkeit ist dem Unternehmen extrem wichtig, und: Spiruli schmeckt mir einfach super lecker! Algenperlen von Lüttge Kaviar? Braucht kein Mensch! Und wenn du doch mal kleine schwarze Kügelchen probieren möchtest, dann schau dir doch mal die Algenperlen mit Chlorella von der Firma Lüttge an. Noch so ein interessantes Algenprodukt, das zeigt, wie vielfältig verwendbar Algen sind. Algenperlen bestehen zu 10% aus der Chlorella-Alge, enthalten darüber hinaus aber auch noch andere Zutaten wie Braunalge und Heidelbeerkonzentrat. Gedacht sind sie als Topping auf Desserts, im Müsli, aber auch auf Salaten. Schmecken total interessant und sind auch noch echt hübsch anzuschauen. Pure Raw Meeres-Spaghetti   Pureraw Meeresspaghetti Wir sind große Fans von den Produkten von PureRaw, seit einiger Zeit auch vom wachsenden Algenprodukte-Sortiment. Die beiden Firmenchefs Kirsten und Jörg haben sogar schon ein Buch zum Thema Algen geschrieben, mit vielen Infos und über 50 Rezepten. Neben Pülverchen und Presslingen gibt es so abgefahrene Produkte wie „Bobei„, das erste vegane Ersatzprodukt zum Backen ohne Eier und Butter. Großartig finde ich auch die Meeres-Spaghetti  und Algenflocken von PureRaw, die nicht nur hübsch aussehen, sondern echt gesund und lecker sind. Dabei handelt es sich eine essbare, marine Braunalge, welche vor allem in Irland und Frankreich wie Spaghetti oder Tagliatelle verzehrt wird. Die Meeres-Spaghetti kann man roh oder gekocht verzehren, in Wasser eingeweicht vergrößern sie ihr Volumen auf das vierfache. Du kannst sie als Basis für klassische Nudelgerichte verwenden, aber auch als Snack oder Beilage, als Zutat in Salaten und so weiter. Übrigens sind die Meeres-Spaghetti auch bio. Schaut euch unbedingt mal an, was PureRaw sonst noch so in Sachen Algen am Start hat - ich glaube, da wird noch einiges kommen, die sind super innovativ! Culturaw Crackers In den Wholefoodbox haben wir noch ein tolles Algenprodukt entdeckt, die Culturaw Crackers. Hergestellt werden sie hauptsächlich aus Zutaten wie gekeimten Leinsamen, gekeimter Buchweizen, gekeimte Sonnenblumenkerne - aber das Ganze mit dem Extrakick Spirulina. Die Culturaw Crackers sind rohköstlich, bio handgefertigt, glutenfrei, vegan und schmecken richtig lecker (auch nicht so stark nach Spirulina, was vielen entgegenkommen wird) - dabei sind sie auch noch wirklich gesund. Noch so eine Alternative zu Kartoffelchips. Gibt es übrigens auch in anderen Geschmackssorten, dann aber eben ohne Algen. Gewinspiel: 10 Packungen Nori Snacks von Kulau Und zu guter letzt gibt es auch noch was zu gewinnen! Netterweise hat Kulau uns 10 Packungen seiner Bio-Nori-Snacks zur Verlosung zur Verfügung gestellt. Dafür ein großes Dankeschön! Wie kannst du gewinnen? Wenn du auf Facebook Fan von Deutschland is(s)t vegan bist, hinterlasse uns einen netten Gruß und nenne uns einen Freund oder eine Freundin, die die Algenprodukte unbebedingt auch probieren sollte.  Das ,,Liken und ,,Teilen ist natürlich auch jederzeit willkommen. Hinweis: Das Gewinnspiel beginnt ab sofort und endet am am 28.03.2017 um 9 Uhr. Der Gewinner oder die Gewinnerin wird ab dem 28.03.2017 nach dem Zufallsprinzip ausgewählt und informiert. Die Geschenkaktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Gewinnberechtigt ist jeder Facebook User ab 18 Jahren aus Deutschland, der unsere Geschenkaktionanweisungen befolgt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Deine Daten werden ausschließlich im Rahmen der Geschenkaktion genutzt, um die Gewinner zu ermitteln und zu informieren. Der Beitrag Algen – Das Superfood aus dem Meer plus Top Produkte erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Buchvorstellung: Vegan Cuisine von Jean-Christian Jury

2017. március 16. Deutschland is(s)t vegan 

Buchvorstellung: Vegan Cuisine von Jean-Christian JuryHeute möchte ich euch ein ganz besonderes veganes Kochbuch vorstellen: Vegan Cuisine von Jean-Christian Jury (Rezepte) und Jörg Lehmann (Fotos). Die erste Besonderheit liegt darin, dass das Buch unfassbar umfangreich ist: 800 Rezepte auf knapp 500 Seiten! Das Buch ist riesig, dick und schwer - und es kostet natürlich daher auch mehr als andere vegane Kochbücher. Dafür bekommt man ein ganzes Kompendium an Rezepten und ein wunderschönes Buch, das viel zu schade dafür ist, es einfach ins Regal zu stellen. Jean-Christian Jury könnte einigen ein Begriff sein als Betreiber des Berliner Restaurants La Mano Verde, das es leider nicht mehr gibt. Hier wurde jahrelang großartig-kreative vegane Küche auf höchstem Niveau angeboten. Das Positive an der Schließung könnte sein, dass Spitzenkoch Jean-Christian Jury Zeit gefunden hat, dieses unglaubliche vegane Kochbuch zu schreiben. Ein wahres Lebenswerk! Was erwartet den Käufer? Das Buch bietet eine riesige Bandbreite an Rezepten: Von klassischen Vorspeisen über sattmachende Hauptspeisen für jeden Geschmack und sündhaft leckeren Desserts erstreckt sich die Liste der Gerichte bis hin zu veganem Käse, Brot, Suppen, Smoothies und vielen tollen Specials, die selbst vegane Kochexperten noch überraschen werden. Unterteilt wird das Ganze in folgende Abschnitte: - Vorspeisen - Salate & Dressings - Kalte & warme Suppen - Saucen, Pestos & Chutneys - Hauptgerichte - Desserts & Smoothies - Käse & Cracker - Extras Es wäre müssig, an dieser Stelle Rezeptnamen aufzulisten, viel zu umfangreich ist das Buch. Aber eines wird schnell klar: In ,,Vegan Cuisine gibt es nicht die xten Varianten bekannter Gerichte, und wenn, dann mit einer Extraportion Kreativität. Dafür aber jede Menge Gerichte, die man so noch nicht gelesen, gehört oder gegessen hat. Kapitel wie ,,Käse & Cracker bieten soviel Interessantes, dass man das Buch gar nicht mehr weglegen möchte - und wenn dann nur, um in die Küche zu gehen. Unfassbar, welche Arbeit hier hineingesteckt wurde, das kann man gar nicht genug würdigen! Dazu gibt es viele wunderschöne Bilder vom weltbekannten Food-Fotograf Joerg Lehmann, die unglaublichen Appetit machen. Um mal ein paar Eindrücke zu bekommen: Fazit: Ein großes veganes Kochbuch Vegan Cuisine ist ein sehr besonderes veganes Kochbuch, es ist eigentlich mehr als das. Eher ein Kompendium der veganen Küche mit über 800 Rezepten. Es macht unfassbar große Lust darauf, in der Küche loszulegen, und man kann ganz sicher dabei noch so einiges lernen. Interessant ist, dass die Zutatenliste und die Zubereitungstexte zumeist gar nicht mal so lang sind - und das zeichnet vermutlich eben einen Spitzenkoch aus: Dass er mit wenigen Zutaten tolle Geschmackserlebnisse erzeugen kann. Vegan Cuisine empfehle ich jedem, der abseits der Standard-Nachbau-Gerichte vegan kochen möchte. Ein wahrlich großes veganes Kochbuch! (C) Vegan Cuisine von Jean-Christian Jury & Joerg Lehmann, erschienen bei teNeues, EUR 98, www.teneues.com Bei Amazon findest du das Buch natürlich auch. (Affiliate Link)   Der Beitrag Buchvorstellung: Vegan Cuisine von Jean-Christian Jury erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Unsere Top 10 vegane Schokolade

2017. március 12. Deutschland is(s)t vegan 

Unsere Top 10 vegane SchokoladeWir allen lieben Schokolade, oder? Also zumindest fast alle, würde ich mal behaupten. Schokolade soll ja sogar glücklich machen, gesund sein, kann aphrodisierend wirken - oder im negativen Falle süchtig machen. Tatsächlich sind diese Annahmen ein wenig umstritten, das meiste davon spielt sich wohl eher in unserem Kopf ab, weil die in Schokolade enthaltenen Stoffe wie z.B. das Glückshormon Serotonin vermutlich wohl in zu kleinen Dosen enthalten sind, um eine echte Wirkung zu erzielen. Aber ist ja eigentlich auch egal, ob man daran glaubt oder nicht, viel wichtiger ist: Schokolade kann einfach herrlich schmecken! Und das alleine macht ja auch schon glücklich, oder? Aber was genau ist Schokolade eigentlich, woraus wird sie hergestellt? Schauen wir doch mal kurz bei Wikipedia rein. Da steht: ,,Schokolade ist ein Lebens- und Genussmittel, dessen wesentliche Bestandteile Kakaoerzeugnisse und Zuckerarten, im Falle von Milchschokolade auch Milcherzeugnisse sind. Schokolade wird in reiner Form genossen und als Halbfertigprodukt weiterverarbeitet. Das Wort leitet sich vom Namen des ersten kakaohaltigen Getränks ab, dem xocóatl oder xocólatl ?okola:t? (Nahuatl: xócoc ,bitter, atl ,Wasser; also ,bitteres Wasser oder ,Kakaowasser) der Azteken in Mexiko. Dabei handelte es sich um eine Mischung aus Wasser, Kakao, Vanille und Cayennepfeffer. Von superungesund bis echt gesund Okay, also die Hauptzutat ist auf jeden Fall schon mal Kakaobohnen. Dann wird im unterschiedlichen Umfange Zucker hinzugegeben, und bei den meisten Sorten auch Milch in irgendeiner Form. Letztere sind damit für Veganer schon mal tabu, und so scharf auf Industriezucker dürften viele auch nicht sein. Man kann aber schon mal sagen: Schokolade ist nicht gleich Schokolade! Es gibt unglaublich viele unterschiedliche Schokoladen, deren Zusammensetzungen in den Inhaltsstoffen höchst unterschiedlich sind. Manche sind super ungesund, andere darf man tatsächlich als gesund bezeichnen. Man sollte also beim Schokoladenkauf immer einen Blick auf die Inhaltsliste werfen, als Veganer natürlich besonders in Hinsicht auf mögliche tierische Inhaltsstoffe. Vegane Schokolade? Jede Menge! Die gute Nachricht für alle veganen Naschmäuler ist: Das Angebot an veganen Schokoladen ist inzwischen IMMENS! Vor ein paar Jahren sah das noch relativ mau aus, da musste man sich mit ein paar Sorten Zartbitterschokolade (die meistens vegan ist) behelfen. Aber so richtig leckere Nussschokoladen oder solche, die weniger bitter schmecken? Größtenteils Fehlanzeige. Nicht jeder mag nun mal den recht bitteren Geschmack von solchen Schokoladen, die einen hohen Kakaobohnenanteil haben. Ich mochte zum Beispiel immer sehr gerne eine bestimmte Schokoladensorte von Aldi mit ganzen Nüssen. Als ich vor knapp 6 Jahren Veganer wurde, war schokomässig erstmal ziemlich ebbe. Wie habe ich mich gefreut, als vor ein paar Jahren die ,,VEGO Schokolade plötzlich auftauchte, die mich geschmacklich total an meine früher heißgeliebte Aldi-Schokolade erinnerte! Vegane Schokolade hat ihren Preis Viele Hersteller bieten nunmehr vegane Schokoladen an. Bei den Inhaltsstoffen werden tierische Rohstoffe wie Milch durch Reismilch oder Kokosmilch ersetzt, ungesunder Industriezucker durch Kokosblütenzucker usw. Viele vegane Schokoladen sind nicht nur vegan, sondern auch deutlich gesünder als die konventionellen Varianten, viele sogar in Rohkost-Qualität hergestellt. Was natürlich nicht heißt, dass man vegane Schokolade nun in rauen Mengen verzehren sollte. Die veganen Varianten sind meist schon deutlich teurer als die konventionellen Produkte von Nestlé & Co., aber das hat ja auch seinen Grund: bessere/­­gesündere Inhaltsstoffe, Verzicht auf Zusatzstoffe, kein ,,Strecken mit billiger Kuhmilch, sehr häufig Bio-Qualität und faire Herstellung, manchmal sogar handgemacht. Das alles hat seinen Preis, aber ich bin gerne bereit, ihn zu zahlen, wenn ich mir hin und wieder eine leckere vegane Schokolade gönne. Die Naschwochen liegen hinter uns! So, genug gequatscht, nun kommen wir endlich zu unseren Favoriten. Die Auswahl fiel uns verdammt schwer, können wir euch sagen. Aber wir mussten uns nun mal für die magische Top 10 entscheiden, sonst würde dieser Artikel noch 4 Meter weiter nach unten gehen. iChoc: Neue Schokosorten Expedition Einer unserer absoluten Lieblingshersteller von veganen Schokoladen ist iChoc. Die hauen seit ein paar Jahren eine geniale Sorte nach der anderen raus, und zwar ausschließlich vegane. Zu unseren Favoriten gehört z.B. für die ,,White Nougat Crisps oder die ,,Super Nut. Das hat mit Verzicht sowas von garnichts zu tun, und nicht-veganen Schokofreunden dürfte nicht auffallen, dass sie gerade eine rein pflanzliche Schokolade futtern. Was haben wir uns nun gefreut, dass es ein paar neue vegane Schokoladen von iChoc gibt: Jungle Bites (Dunkle Schokolade mit Erdmandeln und Cacao Nibs) und ,Sunny Almond (Dunkler Mandel-Nougat mit Mandelcrisp). Das Besondere an den Sorten ist, dass hier komplett auf Industriezucker verzichtet wird, und stattdessen der deutlich gesündere Kokosblütenzucker reingepackt wird. Im Gegensatz zu den ,,alten Sorten wird bei den neuen auch kein ,,Milchersatz benutzt, sondern Inhaltsstoffe wie Mandelnougat und Erdmandelgrieß. Die neuen Sorten sind damit wirklich ziemlich gesund - und lecker sind sie auch noch. Wir sind auf jeden Fall begeistert, und ihr solltet sie auch unbedingt mal probieren! Weitere Infos zu iChoc findest du hier auf der iChoc Homepage. Superfoot-Schokolade von Goodme Wenn man so die Beschreibung der Schokoladen von Goodme liest, denkt man bei Schokolade überhaupt nicht mehr gleichzeitig an ,,sündigen: ,,Mit Ballaststoffen, Theobromin, Polyphenolen und weiteren 300 wertvollen Inhaltsstoffen ist der Kakao ein wahrer Superfood Cocktail! Kakao ist nunmal der Hauptbestandteil der Goode-Schokoladen, und dann wurde auch noch ein ordentliche Portion Superfoods reingepackt. Du bekommst also nicht nur richtig leckere Schokolade, sondern tatsächlich jede Menge Nährstoffe geboten, mit Superfoods wie Baobab, Kokosnuss, Chilibeeren, Granatapfel - und natürlich eben Kakao, das für viele das Superfood schlechthin ist. Superlecker und gesund? Her damit! Hier kannst du dir die Schokis mal genauer anschauen, im Goodme Onlineshop. Schoko Schamane von Mindsweets Schoko Schamane? Was ist denn das nun wieder? Entdeckt haben wir sie auf der BioFach 2017. Nun, das ist sozusagen Naschvergnügen plus Symbole. Die Tafel sieht nämlich sehr ungewöhnlich aus. Sie ist nicht nur quadratisch, sondern in 8 Bereiche mit unterschiedlichen Symbolen unterteilt, die für Liebe, Schutz, Harmonie, Glück, Licht, Zeit, Weisheit und  Frieden stehen. Du kannst also ein wenig Liebe oder Glück abgeben an deine Mitmenschen - oder einfach alles selber futtern. Und das sogar ziemlich ohne schlechtes Gewissen, denn die Schoko Schamanen bestehen nur aus 3 Zutaten: Kokosblütenzucker, Kakaobutter und Kakaopulver - alles übrigens in Bio-Qualität. Dazu eine wirklich originelle und aufwändige Verpackung und ein leckerer Geschmack, so mild zartbitter mit einer Karamellnote vom Kokosblütenzucker. Lecker! Hier gibt es Infos und Bestellmöglichkeiten. Pralinenmix von Veganes Naschen Über Veganes Naschen haben wir schon mal berichtet. Das ist ein Onlineshop, der sich auf vegane Süßigkeiten spezialisiert hat. Nicht nur Schokolade, sondern auch Macarons , Kekse oder Pralinen findest du im Onlineshop von Veganes Naschen. Das Tolle ist, dass du dir hier sicher sein kannst, ausschließlich vegane Produkte zu kaufen. Und ganz besonders ist, dass du bei Veganes Naschen nicht einfach vegane Produkte bekommst, die es in jedem veganen Laden gibt, sondern deren Produkte sind in der eigenen Konditorei in Handarbeit hergestellt! Viele Produkte hat man so tatsächlich noch nicht woanders in veganen Varianten gesehen. Sogar Hochzeitstorten bietet Veganes Naschen an! Also ein echter Tipp für alles veganen Naschkatzen. Was uns gerade besonders mundet, sind die köstlichen Pralinen. Die kannst du in verschiedenen Packungsgrößen sogar selber zusammenstellen. Und das ist echt nicht einfach, denn die Sorten klingen eigentlich alle verdammt gut, egal ob ,,Karamell mit schwarzem Hawaiisalz oder ,,Macadamia Kaffee. Eigentlich möchte man sie am liebsten alle nehmen. Du auch? Dann schau mal hier rein. Chokool von Attila Hildmann Ja, nicht jeder mag ihn, den Attila, das wissen wir. Aber man darf ja durchaus von seinen Produkten begeistert sein, und das sind wir von den Chokool-Schokoladen. Die gibt es in den Sorten Klassik, Mandel, Vanille und Matcha. Die veganen Schokoladen von Attila sind natürlich zu 100% vegan und außerdem aus hochwertigen fair gehandelten Bio-Rohstoffen hergestellt. Pro Tafel gehen 10 Cent an ein Tierschutzprojekt. Außerdem schmecken die einfach verdammt gut, vor allem allen, die früher auf Milchschokolade standen. Virgin Cacao von ChocQlate ChocQlate bietet ziemlich coole Eigenbau-Sets für Schokoladen, mit denen du deine eigenen Schokotafeln zaubern kannst. Für die fauleren unter uns gibt es aber auch ein paar fertige Varianten, wie z.B. die ,,Virgin Cacao. Das Besondere ist, dass hierfür die naturbelassenen Kakaobohnen mitsamt dem Fruchtfleisch verarbeitet werden. Und rein kommt in die Tafel nur Kakaobutter, Kokosblütenzucker, Kakaopulver und ungeröstete, unfermentierte Kakaobohnen. Das Ergebnis schmeckt superlecker! Alles weitere findest du auf der Homepage von ChocQlate. Plamil Schokoladendrops und vieles mehr Und jetzt alle Backfreunde bitte mal aufgepasst! Du bekommst im Onlineshop Boutique vegan vegane Schokoladendrops in unterschiedlichsten Größen und Varianten (auch zuckerfreie) - perfekt zum Backen von Kuchen, Keksen und vielem anderen Süßzeugs. Die Drops schmecken einfach original wie Milchschokolade. Vom Hersteller Plamil gibt es aber noch so einiges mehr, z.B. eine Bio-Reisdrink-Schokolade in Osterhasenform oder Schokoeier. Denkt dran, bald ist ja schon wieder Ostern! Schaut also mal auf der Herstellerseite von Plamil bei boutique vegan rein. Vego Schokolade Man könnte fast schon sagen: Der Klassiker unter den veganen Schokoladen. Schmeckt total authentisch nach Milchschokolade mit ganzen Nüssen. Die Riegel gibt es zum Glück inzwischen auch in einer kleineren Variante, denn die 150 Gramm-Riegel sind leider erstaunlich schnell weggeputzt. Die ,,Minis sind nur 65 Gramm schwer, und wer es noch kleiner mag, für den gibt es die ,,Vegolinos, quasi als Praline. Wahnsinnig lecker, und ganz bestimmt eine der beliebtesten veganen Schokoladen in der veganen Welt! Die Riegel gibt es in Bioläden, Reformhäusern und natürlich online. Schaut euch alle Produkte bei boutique vegan an. ,,Weiße Rice Choc Flakes von Veganz Auch die vegane Supermarktkette Veganz bietet inzwischen neben vielen anderen eigenen Produkten eine Reihe von veganen Schokoladen an, und die schmecken uns auch richtig gut. Die bislang 6 Sorten sind entweder auf Kokosmilch- oder Reisbasis hergestellt, und es gibt für jeden Geschmack etwas, sogar zwei weiße Varianten, eine mit Erdbeeren und eine mit Kokosflakes. Lecker, lecker, lecker! Schaut euch hier mal alle Varianten an, auf der Veganz Homepage. Bulgarian Rose von Rocao Zum Schluss noch ein Schokotipp für alle, die den Geschmack von Rose gerne mögen. Die ,,Bulgarian Rose Oil Benjamissimo ist geschmacklich mal was anderes. Wird nicht jeder mögen, aber für Rosenfans könnte sie eine geschmackliche Offenbarung sein. Gesüßt wird hier mit Agavendicksaft, die Schoki ist außerdem roh-vegan und bio. Mehr Infos findest du auf der Homepage von Rocao Schokoladen. So, das waren unsere Favoriten - zumindest im Moment! Jetzt wollen wir natürlich unbedingt wissen, welche Schokis deine Favoriten sind! Der Beitrag Unsere Top 10 vegane Schokolade erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Auf geht es nach Hamburg zur VeggieWorld 2017 + Freikarten

2017. március 9. Deutschland is(s)t vegan 

Auf geht es nach Hamburg zur VeggieWorld 2017 + FreikartenIm März 2016 war die VeggieWorld endlich auch in Hamburg angekommen - sehr zur Freude der Veganer aus dem Norden Deutschlands. Die erste VeggieWorld Hamburg fand mit mehr als 70 Ausstellern und über 8.000 Besuchern in der Messehalle Hamburg Schnelsen statt. Die Besucher waren so begeistert von dem Angebot, dass viele Aussteller lange vor Messe-Ende komplett ausverkauft waren. Die positive Resonanz bestärkte den Veranstalter Wellfairs eine weitere Messe zu planen. Nun findet die zweite VeggieWorld am 18. und 19. März 2017 in Hamburg statt! Hamburg wird immer mehr veganer! Viele veganfreundliche Angebote oder 100% vegane Konzepte wie das Happenpappen – die vegane Wohnküche verwöhnen mit leckeren und kreativen Gerichten. Wenn ihr also vor oder nach eurem Messebesuch Zeit findet, schaut mal vorbei. Dieses Jahr sind auch wieder viele spannende, regionale Aussteller aus Hamburg bei der VeggieWorld dabei. So auch der Anbieter von leckeren Ölen und Aufstrichen Vitaquell oder Frau Ultrafrisch mit leckeren Suppen und  innovativen Smoothie-Keksen. Und die Superfood Paleo Müslis von March & June sollten auch unbedingt Mal ausprobiert werden. Das macht die VeggieWorld auch so charmant, dass jede Stadt eine Vielzahl an regionalen Ausstellern präsentiert. Manchmal ist man ganz überrascht, wieviele vegane Anbieter sich in der eigenen Stadt tummeln. Die vollständige Ausstellerliste ist unter www.veggieworld.de zu finden. Viel Spass beim Entdecken. Rahmenprogramm Aber dem Besucher wird neben den Aussteller auch noch ein umfangreiches Rahmenprogramm geboten, das im Eintrittspreis enthalten ist. Experten halten Vorträge zum Zusammenhang zwischen Veganismus und Gesundheit, zu neuen Trends, neuen Produkten und neuen Entwicklungen in der veganen Szene. Die Stars der veganen Szene präsentieren darüber hinaus ihre Kochkünste live und in Farbe auf der großen VeggieBühne. Hier einige Highlights: Samstag, 18.03.2017 12:00 Uhr: Vegan essen mit der ganzen Familie - von Schwangerschaft bis Kindesalter mit Carmen Hercegfi 13:00 Uhr: Kochshow | Umami - Der 5. Geschmackssinn mit Björn Moschinski 14:15 Uhr: Mythen & Fakten auf dem Prüfstand: Wie decken Veganer und Vegetarier kritische Nährstoffe optimal mit Niko Rittenau und Rainer Plum 16:30 Uhr: Fit mit echten Powerfoods! Algen und Co im Fokus - Mehr Lebensenergie und Gesundheit! Mit roh-veganer Ernährung optimal versorgt, Alltagstauglich umgesetzt, köstlich kombiniert mit Kirstin Knufmann Sonntag, 19.03.2017 12:00 Uhr: Attila Hildmann meets Reformhaus(R) mit Attila Hildmann Rainer Plum 13:00 Uhr: Kochshow | Grüne Küche - Vegane Spinatpfannkuchen & Leas grüne Lieblingssuppe mit Lea Green 15:15 Uhr: Kochshow | Vegane Süßigkeiten mit Anna-Lena Klapp 16:00 Uhr: Extrem Kurz; Extrem Lang, Extrem Stark Besser aussehen, gesünder und leistungsstärker durch pflanzliche Ernährung mit Ben Urbanke Tickets für den Messetag: 12,00 EUR inkl. Mwst. für Erwachsene 10,00 EUR inkl. Mwst. für Schüler, Studenten, Behinderte, Senioren & Vebu-Mitglieder. Kinder bis einschließlich 14 Jahren haben freien Eintritt in Begleitung eines Erwachsenen. Workshops Außerdem können sich die Besucher in diversen Workshops von der Welt der Salate, Smoothies, Pasta, Algen etc. inspirieren lassen. Alle Workshops kosten nur 5 Euro, an beiden Tagen wird viel geboten. Schaut mal rein: SAMSTAG, 18.03.2017 12.00-13.00 h: Leichte Frühlingsküche - Vitaquell zeigt wie es geht! Green Power: Ob als Nudel oder Smoothie. Andrea Halberstadt, Fauser Vitaquell; Arne Ewerbeck, Kochschule Kurkuma Tickets hier! 14.00-15.00 h: Algen - Das gesunde Gemüse aus dem Meer: kreativ vegan, ob als Suppe, Salat, Pasta oder Kuchen! Das Powerfood mit Tradition - und großer Zukunft! Reich an weltvollen Nährstoffen gewusst wie kombiniert! Kirstin Knufmann, PureRaw Tickets hier! 15.15-16.15 h: Vegan - natürlich gesund mit Wildkräutern und Obst Frank H. Friedrich, naturArten GmbH Tickets hier! 16.30-17.30 h: Vegane Weinherstellung inkl. Verkostung Alois Dietzen, F. W. Langguth Erben GmbH & Co. KG Tickets hier! SONNTAG, 19.03.2017 11.00-12.00 h: Vegane Süßigkeiten - Klassiker zum Selbermachen; heute: Mozartkugeln Anna-Lena Klapp, Veggietale Tickets hier! 12.15-13.15 h: ,,air out. freshness in. Erlebe gesunde Vielfalt mit dem Neuesten von bianco. Jeden Tag mixen wir uns gute Sachen. Zum Frühstück grüne Smoothies, zu Mittag eine feine Suppe und zum Nachtisch ein Eis. Manchmal gibt es bei uns auch leckere Rohkostkugeln aus Nüssen und Trockenfrüchten.Wer ist daher besser geeignet als wir - die wir täglich mit den Hochleistungsmixern arbeiten -, Ihnen die Bedienung unserer bianco di puro Mixer vorzustellen? Thomas Lis, bianco di puro Tickets hier! 14.30-16.00 h: 10 einfache Tipps für mehr Wohlbefinden + Ernährungsberatungs Wie erstelle ich einen veganen Speiseplan, der einfach meinen täglichen Nährstoffbedarf deckt? Niko Rittenau Tickets hier! Mehr Infos: www.veggieworld.de Weitere Messetermine: VeggieWorld Barcelona | 01.-02. April 2017 VeggieWorld London | 08.-09. April 2017 VeggieWorld Paris | 22.-23. April 2017 VeggieWorld Düsseldorf | 09.-10. September 2017 VeggieWorld Zürich | 29. September - 01. Oktober 2017 VeggieWorld München | 07.-08. Oktober 2017 VeggieWorld Paris | 14.-15. Oktober 2017 VeggieWorld Brüssel | 21.-22. Oktober 2017 VeggieWorld Hannover | 28.-29. Oktober 2017 VeggieWorld Berlin | 11.-12. November 2017*** GEWINNSPIEL *** Wir verlosen 3 x 2 Eintrittskarten und 3 x 1 Set von i+m Naturkosmetik Berlin Wir besuchen die VeggieWorld Hamburg und laden drei Personen mit Begleitung ein mitzukommen. Wer mag uns begleiten? Und für die Gewinner gibt es dazu je ein Set von der tollen Naturkosmetikmarke i+m. Euren Gewinn könnt ihr euch auf dem Messestand Nr. H8 von i+m auf der VeggieWorld abholen. Und diese beiden Öle sind im Set enthalten. Age Plus Gesichtsöl und Wild Life B Alle Infos zur Marke: i+m NATURKOSMETIK BERLIN GmbH Greifswalder Straße 214 10405 Berlin www.iplusm.berlin & www.facebook.com/­­ium.naturkosmetik Wer will gewinnen? Ihr wollt an der Verlosung teilnehmen? Hinterlasst ein Kommentar unter diesem Artikel oder auf Facebook unter dem Post und sagt uns, warum ihr unbedingt dabei sein wollt und wer euch begleiten darf. Das ,,Liken und ,,Teilen ist natürlich willkommen. Das Gewinnspiel endet am 16.03.2017 um 12 Uhr. Die Gewinner werden ab dem 16.03.2017 nach dem Zufallsprinzip ausgewählt und sofort benachrichtigt. Die Geschenkaktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Gewinnberechtigt ist jeder Facebook User, der unsere Geschenkaktionanweisungen befolgt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Deine Daten werden ausschließlich im Rahmen der Geschenkaktion genutzt, um die Gewinner zu ermitteln und zu informieren. Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung durch Wellfairs. Der Beitrag Auf geht es nach Hamburg zur VeggieWorld 2017 + Freikarten erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

VeggieWorld Rhein-Main 2017 + Gewinnspiel

2017. február 23. Deutschland is(s)t vegan 

VeggieWorld Rhein-Main 2017 + GewinnspielBesuche die VeggieWorld gratis und gewinne 3 Sonnentor Sets. Die VeggieWorld Rhein-Main war 2011 die erste VeggieWorld überhaupt. Damals startete sie mit nur 21 Ausstellern und war von Beginn an ein Publikumsmagnet. Vom 03.-05. März 2017 geht die VeggieWorld Rhein-Main nun bereits in ihre 7. Runde. Der Veranstalter Wellfairs erwartet über 110 Aussteller und über 20.000 Besucher. Und auch wir sind wieder dabei und freuen uns auf das Programm. Wir verlosen 3×2 Eintrittskarten und ein Set mit besonderen Sonnentorprodukten, nur für euch ausgewählt. Ihr wollt mitmachen, am Ende verraten wir euch wie. Die VeggieWorld ist eine Messe für Jedermann Das ist genau so gemeint, wie es hier steht. Die Veranstalter betonen, dass neben Veganern und Vegetariern auch ganz besonders Flexitarier und Menschen, die sich frisch mit dem Thema auseinandersetzen, herzlich willkommen sind. ,,Gerade Fleischesser wissen vielleicht gar nicht, welche unglaublichen Möglichkeiten die vegane Küche bietet. Genau das ist unser Ansatz: Nicht überreden, sondern überzeugen., sagt Wellfairs Geschäftsführer Hendrik Schellkes. Ein reichhaltiges Angebot auch für Fachbesucher Aber die VeggieWorld bietet auch Fachbesuchern, wie Gastronomen, Einzel- oder Großhändlern ein reichhaltiges Angebot. ,,Gerade die vielen kleinen Manufakturen unter unseren Ausstellern sind vielen Händlern oder Gastronomen noch nicht bekannt, da sie bis dato nirgendwo gelistet sind, so Schellkes weiter. Die Besucher erwartet auf einer VeggieWorld das volle Programm: Sie können an vielen Ständen probieren, sich für die nächsten Wochen mit veganen Gerichten und Zutaten eindecken - und das oft zu Messepreisen. Das wichtigste beim Einkaufen oder Degustieren ist aber der persönliche Kontakt zu den jeweiligen Herstellern. Der Hersteller kann wie kein anderer wichtige Informationen zu Inhaltsstoffen und Zusammensetzung geben und über gesundheitliche Auswirkungen sprechen. Neben zahlreichen Anbietern aus dem Bereich Ernährung, dürfen sich die Besucher auch auf Aussteller aus den Bereichen Bekleidung, Accessoires und Kosmetik freuen - alle Produkte sind natürlich 100% vegan! Darüber hinaus erwartet die Besucher ein reichhaltiges, abwechslungsreiches und informatives Rahmenprogramm. Das Rahmenprogramm besteht aus Vorträgen, Kochshows und Workshops und ist für alle Besucher kostenlos.   Rahmenprogramm VeggieWorld Rhein-Main 2017 Neben den über 110 Ausstellern bietet die VeggieWorld den Besuchern auch in diesem Jahr wieder ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit informativen Vorträgen und unterhaltsamen Kochshows. Auf der Kochbühne erwarten die Besucher neben den Stars der Vegan-Szene wie Boris Lauser, Kirstin Knufmann, Jeff Mannes, Ben Urbanke, Niko Rittenau oder Surdham Göb, auch Prominente aus anderen Bereichen, wie Anne Menden (Schauspielerin, u.a. ,,Gute Zeiten Schlechte Zeiten) oder Strongman Patrick Baboumian. Weitere Themen sind u.a. Rohkost, Klimaschutz, Pilze, Tierhaltung und der Klimawandel - rundherum also ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm.   (C) VEBU VeggieWorld Einige der Highlights auf der VeggieBühne: Freitag, 13.00 Uhr Markus Kümmel kocht live auf der Veggie-Bühne. Dabei zeigt er eindrucksvoll, wie mit Schlagfix ganz leicht und schnell vegane Köstlichkeiten hergestellt werden können Samstag, 11.15 Uhr Veranstalter Wellfairs hat den ehemaligen Bundesliga- und Nationaltorhüter Timo Hildebrandt zum Interview auf der Veggie-Bühne eingeladen. Timo Hildebrandt erklärt, wie er seine vegane Lebensweise mit dem Leistungssport vereinbaren konnte und was seine Pläne für die Zukunft sind. Sonntag, 13.00 Uhr Schauspielerin Claudelle Deckert kocht live auf der Veggie-Bühne. Sie präsentiert den Klassiker: Tomate Mozzarella! Natürlich 100% Vegan. Sonntag, 15.45 Uhr Für das Reformhaus stellt Ernährungsberater Niko Rittenau die Mythen & Fakten einer veganen Ernährung auf den Prüfstand und beantwortet in gewohnt unterhaltsamer und informativer Art und Weise die Frage, wie Veganer die wichtigsten Nährstoffe optimal decken Sonntag, 13.00 Uhr Vegan-Köchin und Bloggerin Anna-Lena Klapp zeigt live auf der Veggie-Bühne, wie sich ganz ohne tierische Produkte köstliche Süßigkeiten herstellen lassen. Das vollständige Rahmenprogramm gibt es unter www.veggieworld.de (C) VeggieWorld Aussteller der VeggieWorld Rhein-Main 2017 Die VeggieWorld Aussteller halten auch in diesem Jahr wieder viele kulinarische Köstlichkeiten für die Besucher bereit - ein bunter Mix aus Fleischersatzprodukten, Superfoods, Süßigkeiten, Nahrungsergänzungsmitteln, Smoothies und vielem mehr. Viele Aussteller bieten Gratisproben an und erklären gerne im Detail Herkunft, Zusammensetzung und Wirkung ihrer Produkte. Außerdem können alle Produkte vor Ort natürlich direkt gekauft werden - und dies oft zu Messepreisen. Eine pflanzliche Lebensweise bezieht sich für viele Menschen aber nicht nur auf die Ernährung, sondern auch auf alle anderen Bereiche des Lebens. Und neben einer großen Zahl an Angeboten von Speisen und Getränken, zeigt die VeggieWorld auch Angebote von Herstellern pflanzlicher Kosmetik, Kleidung und Accessoires. ,,Wir wollen den Besuchern der VeggieWorld einen Überblick über den Markt pflanzlicher Produkte geben. Vor Ort treffen die Besucher sowohl auf den internationalen Marktführer, wie auch auf die klein Ein-Mann-Manufaktur aus der Region. So ist gewährleistet, dass die Messe wirkliche Neuigkeiten bietet, die im Lebensmitteleinzelhandel so (noch) nicht vertreten sind, sagt Hendrik Schellkes, Geschäftsführer von Veranstalter Wellfairs. Die vollständige Ausstellerliste ist unter www.veggieworld.de zu finden. Die Location Das Messecenter Rhein-Main liegt in Hofheim im Ortsteil Wallau. Von mehreren Autobahnen gut zu erreichen liegt es ideal in Mitten der einkommensstarken Regionen zwischen Frankfurt, Wiesbaden und Mainz. Messecenter Rhein-Main | Robert-Bosch-Straße 5-7 | 65719 Hofheim Wallau Mehr Infos: www.veggieworld.de Weitere Messetermine: VeggieWorld Utrecht  |  11.-12. März 2017 VeggieWorld Hamburg  |  18.-19. März 2017 VeggieWorld Barcelona  |  01.-02. April 2017 VeggieWorld London  |  08.-09. April 2017 VeggieWorld Paris  |  22.-23. April 2017 VeggieWorld Düsseldorf  |  09.-10. September 2017 VeggieWorld Zürich  |  29. September - 01. Oktober 2017 VeggieWorld München  |  07.-08. Oktober 2017 VeggieWorld Paris  |  14.-15. Oktober 2017 VeggieWorld Brüssel  |  21.-22. Oktober 2017 VeggieWorld Hannover  |  28.-29. Oktober 2017 VeggieWorld Berlin  |  11.-12. November 2017 Alle VeggieWorld Messen findet ihr hier. *** Gewinnspiel *** Wir verlosen 3 x 2 Eintrittskarten und 3 x 1 Set von Sonnentor Wer mag uns begleiten? Wir besuchen die VeggieWorld Rhein-Main und laden drei Personen mit Begleitung ein mitzukommen. Und dazu gibt es 3 Sonnentor Sets mit ausgewählten Produkten von uns. So macht ein Messebesuch doch direkt mehr Spass. Das Sonnentor Set besteht aus: - Wieder gut Gewürz Probier mal Packung: Dita Detox, Rainer Magen, Rudi Ruhe, Irma Imun und Klara Kopf - Tee Kannenbeutel Probier Mal - Meister Lampes Blütensalz Wer will gewinnen? Ihr wollt an der Verlosung teilnehmen? Hinterlasst ein Kommentar unter diesem Artikel oder auf Facebook unter dem Post und sagt uns, warum ihr unbedingt dabei sein wollt und wer euch begleiten darf. Das ,,Liken und ,,Teilen ist natürlich willkommen. Das Gewinnspiel endet am 01.03.2017 um 12 Uhr. Die Gewinner werden ab dem 01.03.2017 nach dem Zufallsprinzip ausgewählt und sofort benachrichtigt. Die Geschenkaktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Gewinnberechtigt ist jeder Facebook User, der unsere Geschenkaktionanweisungen befolgt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Deine Daten werden ausschließlich im Rahmen der Geschenkaktion genutzt, um die Gewinner zu ermitteln und zu informieren. Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung durch Wellfairs.  Der Beitrag VeggieWorld Rhein-Main 2017 + Gewinnspiel erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Unsere Tipps: Neue vegane Koch- und Sachbücher

2017. január 30. Deutschland is(s)t vegan 

Unsere Tipps: Neue vegane Koch- und SachbücherHeute haben wir mal wieder ein paar Buchtipps für euch, denn es erscheinen jede Menge interessante Titel, jede Menge vegane Kochbücher und auch vegane Sachbücher. Alle können wir uns nicht natürlic nicht anschauen, aber ein paar haben wir uns mal vorgeknüpft. How not to die – Michael Greger Dr. Greger ist ein amerikanischer Arzt, der sich auf eine wissenschaftlich-fundierte Art und Weise mit dem Zusammenhang von Ernährung und der Entstehung von Krankheiten auseinander setzt. „How not to die“ ist ein Bestseller, der schon in viele Sprachen übersetzt wurde, Greger selber ein super sympathischer Mann, der sich selber nicht zu wichtig nimmt und wirklich Humor besitzt. Für mich ist „How not to die“ das vielleicht beste Ernährungsbuch, das ich bislang gelesen habe: „In How Not To Die analysiert Greger die häufigsten 15 Todesursachen der westlichen Welt, zu denen z. B. Herzerkrankungen, Krebs, Diabetes, Bluthochdruck und Parkinson zählen, und erläutert auf Basis der neuesten wissenschaftlichen Forschungsergebnisse, wie diese verhindert, in ihrer Entstehung aufgehalten oder sogar rückgängig gemacht werden können. Darüber hinaus erklärt er auf verständliche und enorm fesselnde, aber stets wissenschaftlich fundierte Weise, welche Lebensmittel besonders wertvoll und gesund für die verschiedenen Organe und Funktionen des menschlichen Körpers sind, und wie diese am besten kombiniert und verzehrt werden können. Sein ,,Tägliches Dutzend fasst in einer so übersichtlichen wie praktischen Checkliste alle die Lebensmittel zusammen, die eine optimale Gesundheit unterstützen.“ (von der Verlagsseite). Eine absolute Empfehlung von mir, unbedingt lesen! Schön, dass es das Buch nun in deutscher Sprache gibt. Erschienen ist es beim Narayana-Verlag, dort findet ihr auch weitere Infos und eine Leseprobe. Beim Amazon findest du das Buch hier. Veggieparty - Vegane Leckereien für Buffet, Brunch und Biergarten – Torsten Merz Der nächste vegane Brunch steht an, und du weißt noch nicht, was du vorbereiten kannst? Kein Problem, denn hier hast du das perfekte Büchlein dafür. Der vegetarische Metzger stellt in seinem neuesten Buch die feinsten Rezepte für vegane Tapas, Fingerfoods und Snacks aus aller Welt vor. Hier finden Sie für jede Gelegenheit die passende Idee, ob kalt oder warm, ob mit Teller oder ohne, ob für Buffet, Brunch oder Biergarten. Ein schönes veganes Kochbuch, das wirklich eine ganze Menge Anregungen bietet für den nächsten Brunch, aber natürlich auch für Geburtstagspartys oder eben einfach so. Weitere Infos findest du hier, bei Amazon gibt es das Buch auch zu kaufen. Vegane Tapas – Gonzalo Baró Ich lieeeeebe Spanien! Und auch vegane Tapas sind toll - wenn sie denn häufiger mal vegan wären. Glücklicherweise gibt es nun ein sehr kleines aber sehr feines Büchlein mit Rezepten für typisch spanische Tapas. Vegan natürlich. Tapas sind ja im Prinzip „Kleinigkeiten“, von denen man sich in Spanien üblicherweise mehrere bestellt und diese dann mit mehreren Leuten teilt. In „Vegane Tapas“ findest du wirklich alle Klassiker, oft natürlich angepasst, damit das ganze auch vegan ist, oder einfach noch interessanter gemacht. Ein tolles veganes Kochbuch, das gerade mal 6,90 Euro kostet. Absolute Empfehlung! Mehr Infos findest du beim Neunzehn Verlag, kaufen kannst du es bei Amazon hier. Das Buch ist übrigens Teil einer Reihe von veganen Kochbüchern, die der Neunzehn Verlag gemeinsam mit dem Vegetarierbund auf den Markt gebracht. Vegane Süßigkeiten – Anna-Lena Klapp Anna-Lena Klapp ist Bloggerin, und stellt auf ihrem Blog Veggietale immer wieder neue vegane Rezepte vor. Hier findest du vor allem eine ganze Menge an Rezepten für leckere Kalorienbomben, sprich Süßzeug. Und da ist jede Menge Kreatives dabei. Netterweise hat Anna-Lena ihre Ideen auch in einem veganen Koch- und Backbuch verewigt, erschienen beim Neunzehn-Verlag in Kooperation mit dem VEBU. Sieht alles ganz schön lecker aus in „Vegane Süßigkeiten“, egal ob Riegel, Pralinen, Kekse, Waffeln, Kuchen, Kugeln, Gebäck, Eis….vom aufzählen wird man eventuell schon dick, deswegen höre ich lieber auf. Schaut euch das Buch mal an, ich finde es sehr gelungen. Man sollte es nur mit dem Nachbacken nicht so ganz übertreiben ;-). Weitere Infos findest hier, bestellen kannst du es bei Amazon hier. Das war es für heute an Buchtipps, die nächsten kommen in ca. 2 Wochen wieder. Schreibt uns gerne, falls ihr einen Tipp für uns habt – ein neues veganes Kochbuch oder Sachbuch – in den Kommentaren. Habt ihr euch schon mal unsere anderen Buchtipps angeschaut?     Der Beitrag Unsere Tipps: Neue vegane Koch- und Sachbücher erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Buchvorstellung: Vegan frühstücken kann jeder

2017. január 3. Deutschland is(s)t vegan 

Buchvorstellung: Vegan frühstücken kann jederViele von euch werden den tollen veganen Kochblog ,,eat this kennen. Die beiden Betreiber Nadine und Jörg stellen dort ihre kreativen Rezepte vor, und fotografieren können sie auch. Kein Wunder, dass ihr Blog ganz sicher zu den beliebtesten veganen Blogs gehört. Und nicht nur das. 2014 erschien ihr erstes Kochbuch ,,Vegan kann jeder, und das ist zu einem der erfolgreichsten veganen Kochbücher der letzten Jahre geworden. Die beiden sind nicht faul gewesen, und so folgten ,,Vegan grillen kann jeder, ,,Vegan street food und ,,Vegan frühstücken kann jeder. Das möchte ich euch heute kurz vorstellen, weil ich es wieder mal sehr gelungen finde. Und Frühstück ist ein Thema, oder? Ein wichtiges! Wunderschöne Gestaltung Zum veganen Frühstück gibt es noch nicht allzu viele Bücher, daher war ich gespannt, was ,,Vegan frühstücken kann jeder zu bieten hat. Ich nehme es gerne vorweg: Eine ganze Menge! Fangen wir mit dem Layout an. Wunderschön, von der ersten bis zur letzten Seite. Besonders bemerkenswert ist, dass Nadine und Jörg so gut wie alles selbst gemacht haben, von den Rezepten über die Fotos bis hin zum Layout. Und das alles auf allerhöchstem Niveau! Die Fotos sind fantastisch und die Rezepte sind super übersichtlich gestaltet, was ich bei einem Kochbuch wirklich wichtig finde. Die Schriftarten sind schön und gut lesbar, total gelungen das ganze Buch, das als Hardcover daher kommt. Was erwartet dich? Ich weiß nicht, wie das bei euch früher aussah, aber bei mir hieß Frühstück - bevor ich Veganer wurde – Toast oder Brot mit Aufschnitt und Frühstücksflocken. Seitdem ich mich gesünder und vegan ernähre, ist mein Frühstücksprogramm deutlich größer geworden. Vor allem Smoothies, Smoothie Bowls, selbst gemachtes Müsli oder Pfannkuchen liebe ich morgens. Aber ich bin auch immer auf der Suche nach neuen Inspirationen, und die bekommt man in ,,Vegan frühstücken kann jeder reichlich geliefert. Die Rezepte sind in die Kategorien - Smoothies, Säfte & Co. - Frühstück to go - One Bowl Wonders - Vom Herd & aus dem Ofen - Für Naschkatzen - Wochenend-Brunch - Kaffee, Tee & Co. - Basics eingeteilt. Natürlich gibt es ein paar kreative Abwandlungen bekannterer ,,Klassiker wie Tofu Scrabble, Cupcakes, Oatmeal oder Porridge. Aber dazu jede Menge ungewöhnlichere Ideen wie ,,Buttermilch-Shake, Frühstücks-Burrito, Hubmus-Brötchen, Schwarzer Chao-Reis, Frühstücks-Frittate oder Death by Chocolate. Da ist garantiert für absolut jeden Geschmack etwas dabei. Schön, dass man auch einige Rezepte für Basics wie Roggensauerteigbrot, süße und herzhafte Aufstriche oder selbstgemachte Pflanzendrinks geboten bekommt. Ich bin auf jeden Fall ganz heiß drauf, ein paar neue Frühstücksvarianten auszuprobieren! Und sonst? Neben den tollen Rezepten findest du ein paar Tipps für den ,,perfekten Start in den Tag, Infos zu Inhaltsstoffen in Nüssen, Beeren und Saaten, Infos zu Getreiden und Körnern, aber auch zu Kaffee und Tee. Sind viele interessante Infos dabei, die einen netten Mehrwert darstellen. Fazit: ,,Vegan frühstücken kann jeder von Nadine Horn und Jörg Mayer ist ein rundum gelungenes veganes Kochbuch, das auf ganzer Linie überzeugt, von der Aufmachung bis hin zu den äußerst kreativen Rezepten. Das Buch inspiriert dazu, endlich auch mal von den gewohnten Frühstücksideen abzuweichen. Eine absolute Kauf-Empfehlung! Mehr Infos zum Buch findet ihr auf eat this. Bei amazon könnt ihr es auch kaufen. Vegan frühstücken kann jeder (2015) Nadine Horn & Jörg Mayer | eat this! - Vegan frühstücken kann jeder | 192 Seiten | ISBN: 978-3-9424-9163-1 | 19,99 EUR Der Beitrag Buchvorstellung: Vegan frühstücken kann jeder erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Unsere veganen Buch-Geschenketipps zu Weihnachten (+ Verlosung)

2016. december 7. Deutschland is(s)t vegan 

Unsere veganen Buch-Geschenketipps zu Weihnachten (+ Verlosung)Verschenkt ihr etwas zu Weihnachten? Falls ja, vielleicht ein Buch? Da hat man inzwischen die Qual der Wahl, wenn es irgendwie um das Thema „Vegan“ geht. Wir haben mal einige Tipps für euch zusammengestellt. Diese Liste ist natürlich nur eine subjektive Momentaufnahme, wir konnten hier nur ein paar wenige aus der großen Masse herauspicken. Vegane Sachbücher: Be faster go vegan (Ben Urbanke) Nicht nur für Sportler ein interessantes Buch, in dem Extrem-Radsportler Ben Urbanke davon berichtet, wie er aufgrund seiner Umstellung auf eine vegane Ernährung eine unglaubliche Leistungssteigerung erzielt hat. Mit einem großen Rezepteteil. (Bei Amazon kaufen) Vegan Guide (Patrick Bolk) Ein Einstiegsbuch in die vegane Welt, das ganz kompakt und mit vielen Illustrationen das Wichtigste zum Thema Veganismus zusammenfasst. Hier kann man auch mal schnell einen Begriff wie B12 oder Milchalternativen nachschlagen, dazu gibt es viele Links zu weiterführenden Seiten, Dokus etc. (Bei Amazon kaufen) How not to die (Dr. Michael Greger) Für mich eines der besten Ernährungsbücher auf dem Markt. Aus dem Klappentext: „In How Not To Die analysiert Greger die häufigsten 15 Todesursachen der westlichen Welt, zu denen z. B. Herzerkrankungen, Krebs, Diabetes, Bluthochdruck und Parkinson zählen, und erläutert auf Basis der neuesten wissenschaftlichen Forschungsergebnisse, wie diese verhindert, in ihrer Entstehung aufgehalten oder sogar rückgängig gemacht werden können.“ Super wichtig und lesenswert. (Bei Amazon kaufen) Vegane Lebensmittel (Sonja Reifenhäuser) Schönes kompaktes Kompendium, das hilft herauszufinden, wie es um die Nährwerte von Lebensmitteln bestellt ist: „Der kleine Kompass bietet Neu-Veganern und Interessierten eine Hilfe beim Einstieg in ein Leben ohne tierische Produkte und dient als Sicherheit, um sich dabei ausgewogen und gesund zu ernähren. Vegane Lebensmittel – woher bekommt man die eigentlich? Welche gibt es und wie erkenne ich sie? Was bedeutet es, sich vegan zu ernähren? Und auf welche Nährstoffe muss besonders geachtet werden, um optimal versorgt zu sein?“ (Bei Amazon kaufen) Ab heute vegan (Patrick Bolk Hrsg.) Dieser kompakte Ratgeber ist quasi schon ein kleiner Klassiker geworden, der allen beim Einstieg ins vegane Leben hilft, von Gesundheitsfragen bis hin zu Tipps zu Kosmetik, Kleidung oder auch der veganen Partnersuche. (Bei Amazon kaufen) Wieso? Weshalb? Vegan!: Warum Tiere Rechte haben und Schnitzel schlecht für das Klima sind (Hilal Sezgin) Ein Buch für junge Veganer: „Vegan? Ist das nicht ein bisschen extrem? So denken viele, wenn sie zum ersten Mal davon hören. Dann kann man ja gar nichts mehr essen! Und: Das ist bestimmt nicht gesund! So lauten die Einwände, die sofort erhoben werden. Eine spannende und leicht verständliche Einführung in das Thema Veganismus und Tierrechte“ (Bei Amazon kaufen) Vegan, aber günstig (Patrick Bolk) Dieser Ratgeber soll zeigen, dass eine vegane Ernährungsweise nicht teuer ist – auch wenn das viele (Nicht-Veganer) behaupten. Wenn man statt auf Ersatzprodukte auf frisches Gemüse, Hülsenfrüchte und Getreide setzt, kann man auch mit wenig Geld gesund vegan leben. (Bei Amazon kaufen) Vegane Back- und Kochbücher: Einfach vegan backen: Süß & herzhaft – zum Genießen & Wohlfühlen (Jerôme Eckmeier und Daniela Lais) Ein rundum gelungenes Backbuch, das auch optisch schon extrem Lust darauf macht, loszulegen. 80 Rezepte und dazu alle wichtigen Infos, die man zum veganen Backen benötigt. (Bei Amazon kaufen) Vegan backen: Mit Liebe, aber ohne Ei (Nicole Just) Ein kleines, aber feines Backbuch mit 40 Rezepten für alle Fälle.Den Einstieg erleichtern wertvolle Tipps zu veganen Austausch- und Spezialprodukten, die leicht im Supermarkt oder Bioladen zu besorgen sind. (Bei Amazon kaufen) Weihnachten vegan: Festmenüs – Brunch – Cookies – Drinks – Geschenke (Claudia Barzinger) Ein schönes Buch mit allem, was zu Weihnachten und natürlich auch danach braucht, um ein tolles veganes Fest zu zaubern. Sogar Tipps für selbstgemachte Geschenke gibt es. Tolles Buch! (Bei Amazon kaufen) Vegane Backträume: Kuchen, Kekse und andere Leckereien (Brigitte Bach) Ein zauberhaftes Backbuch mit über 40 unwiderstehliche Lieblingsrezepte, die von Klassikern wie Apfelstrudel oder Nusskipferl über Newcomer wie Heidelbeer-Cupcakes oder Cassis-Brownies bis hin zu herzhaften Brötchen reichen. Dazu jede Menge Tipps zu den Basics. (Bei Amazon kaufen) Vegan kann jeder!: Über 100 unkomplizierte Rezepte für jeden Tag – das eat this! Kochbuch (Nadine Horn & Jörg Mayer) Eines der besten veganen Kochbücher auf dem Markt: Tolle Rezepte, fantastische Fotos, von den Machern des beliebten veganen Rezepteblogs eat this! (Bei Amazon kaufen) So geht vegan! (Patrick Bolk) Ein Einstiegsbuch, dass die Umstellung in der Küche auf eine vegane Ernährung schrittweise erklärt, und zwar leicht nachvollziehbar. Mit über 120 Rezepten und vielen Hintergrundinfos. (Bei Amazon kaufen) Vegan with love (Lea Green) Eines der schönsten veganen Kochbücher von der Macherin des fantastischen Rezepteblogs Veggies. Tolle Fotos, großartige Rezepte. Das macht richtig Spaß! (Bei Lea kaufen) Vegan aus aller Welt (Jens Schmitt & Miriam Spann) Eine einzige Augenweide ist dieses vegane Kochbuch, das 80 Rezepte aus aller Welt versammelt. Alleine schon wegen dem Layout würde sich der Kauf lohnen, aber die Rezepte sind genauso genial. (Bei Amazon kaufen) Vegan quick & easy: Über 60 Blitzrezepte (Björn Moschinski) Björn ist einer der Vegan-Pioniere schlechthin und macht tolle Kochbücher. Da macht auch dieses hier keine Ausnahme. Super Rezepte, die leicht und schnell gelingen! (Bei Amazon kaufen) Vegan for Starters (Attila Hildmann) Der bekannteste Veganer Deutschlands hat mit dem Titel eine günstige Zusammenfassung von Rezepten aus 4 Büchern herausbringen lassen. Für Einsteiger sicherlich nicht schlecht. (Bei Amazon kaufen) Vegan Cuisine (Jean Jury & Jörg Lehmann) Wow, was für ein Buch! Ich sage gleich dazu: Es kostet fast 100 Euro, aber was man dafür geboten bekommt, ist unglaublich: 800 Rezepte (achthundert) in 10 Kategorien, die vom Sternekoch Jean-Christian Jury entwickelt wurden. Dazu unfassbar schöne Fotos. So etwas hat man noch nicht in der veganen Bücherwelt gesehen! (Bei Amazon kaufen) A grain, a green and a bean (Daniel Roth & Katrin Schäfer) Unsere Freunde von bevegt haben ein tolles veganes Kochbuch gemacht, dass Rezepte nach dem Prinzip „A grain, a green and a bean“ bietet. Gibt es als E-Book, ist toll geworden. (Bei bevegt kaufen) Vegane Kinderbücher: Warum wir keine Tiere essen: Ein Buch über Veganer, Vegetarier und alles Lebendige (Ruby Roth) „Dieses Buch bringt dem jungen Leser mit farbenfrohen Bildern und lebendigen Texten den Vegetarismus und Veganismus näher. Das von Ruby Roth geschriebene und bebilderte Buch lebt von der einfühlsamen Darstellung der Hühner, Schweine, Truthähne, Kühe und vieler anderer Tiere.“ (Bei Amazon kaufen) Schweinchen Hugo reißt aus (Alexander Bulk) „Schweinchen Hugo ist ein spannendes Kinderbuch über Freiheit und die Angst vor dem Ungewissen. Auf sanfte Weise entzaubert es die in vielen Kinderbüchern propagierte Idylle des Bauernhoflebens. Anstelle des moralischen Zeigefingers setzt die Geschichte auf die Empathie der Leserinnen und Leser mit ihren neugierigen Protagonisten.“ (Bei Amazon kaufen) Max & Fine (Marco Mehring) „Max & Fine ist ein Buch über Freundschaft, Mut, Selbstvertrauen, Freiheit und die Milch. Es zeigt, dass jeder etwas verändern kann, wenn er nur daran glaubt.“ (Bei Amazon kaufen) Lass mich frei! (Patrick George) „Dieses Buch bietet durch schlichtes Umblättern transparenter Seiten die Gelegenheit, alle Tiere wieder in ihre natürliche Umgebung zu versetzen. Das ist überraschend und verblüffend und regt zum Gespräch über Freiheit und Unfreiheit an.“ (Bei Amazon kaufen) Das waren unsere Buchtipps. Welche würdet ihr unbedingt noch auf der Liste sehen wollen? Verlosung von 3 Vegan Guides Netterweise stellt der Südwest Verlag 3 Exemplare des „Vegan Guide“ zur Verlosung zur Verfügung. Wie kann ich gewinnen? 1. Sei ein Fan von Deutschland is(s)t vegan auf Facebook! 2. Verlinke einen Freund oder eine Freundin auf Facebook, der/­­die dir das Buch bestimmt gerne schenken würde oder dem/­­der du das Buch schenken würdest - oder den/­­die du einfach lieb hast, und hinterlasse einen netten Gruß! Das ,,Liken und ,,Teilen ist natürlich auch willkommen. Gewinnspiel beginnt ab sofort und endet am am 13.12.2016 um 9 Uhr. Der Gewinner oder die Gewinnerin wird ab dem 13.12.2016 nach dem Zufallsprinzip ausgewählt und informiert. Die Geschenkaktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Gewinnberechtigt ist jeder Facebook User, der unsere Geschenkaktionanweisungen befolgt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Deine Daten werden ausschließlich im Rahmen der Geschenkaktion genutzt, um die Gewinner zu ermitteln und zu informieren. Viel Glück! Hinweis: Die Links zu Amazon sind Affiliate-Links. Damit unterstützt ihr im Falle eines Kaufes ein wenig unsere Arbeit, da ein kleiner Prozentsatz dann uns als Provision geht. Danke! Der Beitrag Unsere veganen Buch-Geschenketipps zu Weihnachten (+ Verlosung) erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Gasztro ajándék ajánló (karácsonyra)

2016. december 1. Zizi kalandjai 

Gasztro ajándék ajánló (karácsonyra)Összegyûjtöttem néhány ajándék ötletet, ha éppen gondolkoznátok, hogy mit kérjetek a Jézuskától vagy éppen ajándékot kerestek gasztronómia iránt érdeklõdõ barátnak, rokonnak, testvérnek… vagy csak egyszerûen konyhában használatos újdonsággal szeretnétek meglepni szeretteiteket karácsonyra vagy bármikorra! Az egészen olcsótól a drágáig terjednek a kiválasztott termékek, összesen 21 darab, de sokkal többet ki tudtam volna választani. Jó néhány terméket saját magam is használok, így pozitív tapasztalatokkal rendelkezve ajánlom, de vannak köztük olyan termékek, amelyekre jómagam (is) vágyom! Ezt a bejegyzést egyik cég sem szponzorálja (de kár! ), saját válogatásom eredményeképpen kerültek a kiválasztott termékek a listára! 1. Kék bambusz tálka (többféle színben kapható) Környezetbarát anyag, letisztul design. Jól esik belõle enni a kókuszjoghurtba kevert granolát. 2. Porcelán kék mintás bögre (többféle színben kapható, éppen akciós!) Bögrébõl sosem elég, mindig kell egy újabb, esetleg egy hat darabos kollekció! 3. Chemex kávéfõzõ/­­kávékészítõ Manapság a kávézás a fénykorát éli. A Chemex-et egy német vegyészmérnök, Peter J. Schlumbohm találta fel 1941-ben. A kávékészítõt azóta elismert amerikai design termékként is jegyzik. A kávézás szerelmeseinek kötelezõ. 4. Öntöttvas tûzálló edény fedõvel A hõt egyenletesen eloszlató öntöttvasból készült. A fedél belsején összegyûlik a pára, és lecsepeg a fogantyúknál, ennek köszönhetõen az ételre folyamatosan kerül folyadék, így az nedvdús és ízletes lesz. 25 év garancia van rá! Régóta vágyom egy öntöttvas edény családra! 5. Kyocera kerámia hámozó (többféle színben) Ahogyan említettem korábban, anyukám szerint és szerintem is a legjobb hámozó a piacon. Vékonyan hámoz, a borotvaéles kerámia pengének köszönhetõen még a paradicsomot is meg tudjuk hámozni vele. A fej követi a zöldség, vagy gyümölcs felületét, így könnyedén, és pazarlásmentesen lehet vele a hámozást elvégezni. 6. Fokhagymaprés Sokszor aprítok fokhagymát késsel, de ha Ádi is segíteni szeretne nekem, akkor inkább a fokhagymaprést használjuk. Többet kipróbáltam már, nekem ez vált be a legjobban! 7. Kerek fatálca Csodás sötétbarna tálca, 32 cm átmérõjû, alján gumilábakkal. 8. és 9. Színes gyerekkötények (többféle színben) Mókássá tehetjük a közös fõzést ilyen vidám kötények segítségével. A tépõzáras rögzítés könnyen kioldódik, így a gyerekek is egyszerûen le tudják venni. 3 éves kortól ajánlott. 10. Üveg ételtároló (többféle méretben) Egy ideje elkezdtem lecserélni a mûanyag ételtárolóimat. Igen, tudom, az üveg törékeny és nehezebb, viszont nem marad meg benne úgy az ételszag és nem színezi be az étel úgy, mint a mûanyagot. A tároló sütõbiztos üvegbõl készült, így sütõben és tálalóedényként is használható. 11. Kyocera kerámia szeletelõ kés, 11 cm (többféle színben) Mindig szerettem volna egy kiváló kést, ami éles, strapabíró és igazi társ a konyhában. A fehér penge elõször furának tûnhet, de én már nagyon megszoktam. Vidám színekben (kés nyele) kapható. 12. Konyharuha (többféle színben) Vidám két darabos konyharuha szett, 100% pamut anyagból. 13. BeCake tortatál (többféle színben) Mindegyik tál egyedi, kézzel készített darab. Gondosan válogatott, minõségi fából esztergált, és természetes alapanyagú festékkel festett. Nem hiányozhat a készletünkbõl egy csodaszép tortatál… nálam már kettõ használatban van! 14. Philips robotgép Évek óta “gyûröm” a Philips konyhai robotgépemet. 1300 wattos teljesítményének köszönhetõen könnyen készíthetünk vele magvajakat, datolyagolyókat, nyers tortákat. Nagyon sok tartozéka van, nálunk leggyakrabban az apítógép, a turmixgép és a zöldség-gyümölcscentrifua dolgozik. 15. Ananászos konyharuha Nagyon szeretem a csillogó, metál színeket és az ananász motívumot, ami manapság nagy népszerûségnek örvend. Tuti nyerõ ez a biopamut szöveg anyagból készült konyharuha. 16. Microplane reszelõ (többféle színben) Senkinek a konyhájából nem hiányozhat egy Microplane reszelõ, ugyanis ez új távlatokat nyit a reszelés világában (citrusok héjának reszelése, szerecsendió reszelése, stb.)! Tartós, ultraéles, rozsdamentes acél, szabadalmaztatott rács szerkezetû pengék – amerikai gyártmány, gumi végek. 17. Kyocera kerámia reszelõ (többféle méretben) 100% kerámiából készült. Alkalmas fokhagyma, gyömbér, és egyéb zöldségek, gyümölcsök feldolgozására, baba ételek készítéséhez alma, körte, õszibarack, stb. reszeléséhez. Szilikon aljzattal rendelkezik, amely meggátolja az eszköz használat közbeni elcsúszását, így egy kézzel is használhatjuk (míg a másik karunkban tartjuk a gyereket ). Tényleg villámgyorsan pépesre tudunk vele reszelni egy almát! 18. Kötény Vidám zöldség mintás kötény, 100% pamut anyagból. 19. Sütipecsét Pecsétnyomó házi készítésû kekszek feliratozásához Home made (házi készítésû) felirattal. 20. Öntöttvas serpenyõ Nagyon régóta vágyom egy igazi öntöttvas serpenyõre… talán most karácsonykor valóra válik a kívánságom! A hõt egyenletesen eloszlató öntöttvasból készült, így hosszú idõn át meleg marad az edény, és egyenletes pirulást biztosít. Minden fõzõlapon jól használható, beleértve az indukciós fõzõlapot is. 25 év garancia van rá! 21. Üveg bögre szívószállal, fém tetõvel Szuper jó belõle inni a reggeli vagy délután turmixunkat. Tetejének köszönhetõen praktikus, a gyerekek sem öntik ki belõle az italt.

Party-Zupfbrot mit Basilikum-Pesto und Chili

2016. november 27. Deutschland is(s)t vegan 

Party-Zupfbrot mit Basilikum-Pesto und ChiliAuf Parties eingeladen zu sein, ist nicht nur ein großes Vergnügen, sondern für Veganer mitunter auch eine nicht ganz einfache Herausforderung. Zum einen will man nicht das typische Klischee des mäkeligen Etepetete-Veganers erfüllen, indem man das klassische Buffet verschmäht. Ebenso wenig erbaulich ist es, den anderen Partygästen mit knurrendem Magen beim Essen zuzusehen. Mein Tipp: Richtig tolle vegane Leckereien zum bestehenden Buffet beisteuern, gemeinsam Schlemmen und Nicht-Veganer zeigen, wie lecker Gerichte und Produkte ganz ohne tierische Bestandteile schmecken können. Zum Beispiel dieses Party-Zupfbrot mit aromatischem Pesto und etwas feuriger Chili. Na dann los, schnell zum Buffet, bevor’s gänzlich aufgefuttert ist. Denn hier wird garantiert jeder zugreifen! Zutaten für ein Partybrot | ca. 8-10 Portionen Für den Teig - 400 Gramm Dinkelmehl | Typ 630 - Ein halber Würfel frische Hefe | entspricht 21 Gramm - 250 ml lauwarmes Wasser - 1 Prise Salz - 2 TL Chiliflocken - 1 EL Olivenöl Für das Basilikumpesto - 2 Töpfe Basilikum | oder zwei große Bund Basilikum - 1 Knoblauchzehe - 100 ml hochwertiges natives Olivenöl - 2-3 EL Hefeflocken - 1 TL Salz - 1 TL glutenfreie Sojasoße  - 1-2 El Pinien- oder Zedernkerne - 2 EL Zitronensaft Außerdem: Eine Kastenform mit den Maßen 30 x 11 cm oder größer Zubereitung Mehl in eine Rührschüssel geben und in der Mitte eine Kuhle graben. Zwei Drittel des lauwarmen Wassers in die Kuhle gießen. Frische Hefe in das Wasser bröckeln und mit einem Löffel darin auflösen. Fünf Minuten warten. Unterdessen Salz und Chiliflocken auf den Mehlrand geben. Zubereitung des Hefeteigs für das vegane Partyzupfbrot. Mehl nach und nach von innen nach außen in das Wasser einrühren. Etwas Olivenöl und das restliche Wasser nachgießen. Teig mit beiden Händen kräftig kneten. Sobald es es die Teigkonsistenz zulässt, Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben. Dort den Teig 3-4 Minuten kneten, bis er sich zu einer gleichmäßigen, geschmeidigen Kugel formen lässt. Den Teig anschließend an einem warmen Ort 40-50 Minuten gehen lassen, bis er seine Größe in etwa verdoppelt hat. Tipp: Bitte wirklich nur leicht warmes bzw. lauwarmes Wasser für den Hefeteig benutzen. Ist das Wasser zu heiß, geht der Teig nicht auf. Ich empfehle außerdem das Salz nicht direkt in die Wasser-Hefemischung, sondern zuerst auf den Mehlrand zu geben. Zu guter Letzt sollte der Teig mit einem Tuch abgedeckt an einem warmen Ort gehen können, an dem nicht zu viel Zugluft ist. Das mag der Hefeteig nämlich auch nicht. Ja, der Hefeteig ist schon eine ganz schöne Diva! Für das Pesto die Blätter und Stängel von zwei Töpfen Basilikum in einen Mixer füllen. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl goldbraun anrösten und zusammen mit Olivenöl, Hefeflocken, Salz, Sojasoße, Zitronensaft und einer Knoblauchzehe ebenfalls in den Mixer geben. Zutaten zu einem aromatischen Pesto pürieren. Eine Kastenform mit etwas Olivenöl auspinseln. Ofen auf 210 Grad Ober- und Unterhitze vorwärmen. Teig auf einer bemehlten Fläche viereckig und länglich ausrollen. Teig rechteckig und länglich ausrollen und mit reichlich Pesto bestreichen. Teig mit dem Pesto bestreichen und vom schmaleren Ende her eine Rolle formen. Rolle in etwa zehn Teile schneiden. Einzelne Rollenteile aufrecht nebeneinander in die Kastenform schichten. Kastenform in den Ofen geben und bei 210 Grad etwa 25 Minuten backen. Das Brot ist fertig wenn es angenehm duftet, an der Oberfläche leicht braun und schön kross wird. Veganes Partyzupfbrot mit frischem Basilikumpesto und Chili. Party-Zupfbrot einige Minuten abkühlen lassen, bevor man es aus der Form stürzt. Jetzt kann sich jeder nach Lust und Laune bedienen. Durch die „Schnecken-Struktur“ können Gäste einzelne Teile des Brotes ganz leicht abbrechen und genießen. Das Partyzupfbrot wird außen kross und ist dank des frischen Pestos innen schön saftig und aromatisch. Viel Spaß beim Feiern und Genießen, Eure Lea (www.veggi.es) Der Beitrag Party-Zupfbrot mit Basilikum-Pesto und Chili erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Die besten Suchmaschinen und Apps für vegane Locations

2016. november 5. Deutschland is(s)t vegan 

Die besten Suchmaschinen und Apps für vegane LocationsDu planst einen Städtetrip oder bist gerade in einer fremden Stadt unterwegs und möchtest gerne irgendwo etwas veganes essen? Heutzutage gar kein Problem mehr, denn es gibt eine ganze Reihe an Suchmaschinen, Portalen und Smartphone-Apps, die uns hier das Leben deutlich erleichtern. Wir möchten euch im Folgenden einige nützliche vorstellen. Ergänzt gerne, wenn wir etwas vergessen haben! Der Klassiker: Happy Cow (Web + Smartphone) Sozusagen der Klassiker unter den Suchmaschinen mit weltweiten Einträgen. Filtern kann man nach „rein vegan“, „vegetarisch-vegan“, „veggie-freundlich“ sowie „Geschäfte + mehr“. Gibt es als Internetseite und passende Smartphone-App (iPhone und Android) für unterwegs. Benutzer können sich einen Account anlegen und zu den Locations Bewertungen, Kommentare und Fotos hinterlassen. Cool ist die Funktion, sich Trips anlegen zu können, denen man die für sich interessanten Orte zuweist. So kannst du in der jeweiligen Stadt dir direkt auf einer Karte deine Favoriten anzeigen lassen. Die Smartphone-Apps kosten zwar ein paar Euro, aber die Anschaffung lohnt sich sehr. Einziger kleiner Wermutstropfen ist das etwas altbackene Design der App, aber dafür funktioniert sie in der Regel reibungslos. Ach so, und sie ist ausschließlich in englischer Sprache. Die Neue: Vanilla Bean (Web + Smartphone) Ziemlich neu am Start, aber schon unter den absoluten Top-Apps ist Vanilla Bean, eine Web- und Smartphone-App die in vielen Punkten an Happy Cow vorbeizieht. Zunächst mal fällt das wirklich wunderschöne Design auf, sowohl auf der Internetseite als in der Smartphone-Variante. Gefällt mir außerordentlich gut, super gestaltet, total übersichtlich. Ebenfalls zu loben sind die vielen Filter, die man benutzen kann: - rein vegan - vegan oder vegetarisch - auch mit Fisch und Fleisch (bei Happy Cow als „veggie-friendly“ gekennzeichnet) - glutenfrei - Bio-Zutaten - Regionale Zutaten - Fairtrade - Rohkost - Preisniveau   Auch bei Vanilla Bean kannst du bewerten und Fotos hochladen sowie einen Beitrag schreiben. Sind dir geänderte Öffnungszeiten oder andere Dinge aufgefallen, die nicht mehr stimmen, kannst du das den Machern melden. Auf der Vanilla Bean Homepage werden als netter Service verschiedene Städte-Trips zusammengestellt. Nachteil gegenüber Happy Cow: Es sind längst nicht soviele Orte angelegt, aber immerhin nach so kurzer Zeit bereits über 4.200, und es werden ständig mehr. VEBU Restaurant-Suche (Web + Smartphone) Eine tolle Suchmöglichkeit im Web bietet auch der Vegetarierbund an. Auf der übersichtlich gestalteten Seite kannst du nach Städten oder bestimmten Restaurants oder einfach nach Plätzen in deiner Nähe suchen. Dabei bietet der VEBU tolle Filtermöglichkeiten: von rein vegan bis veganfreundlich, vom Imbiss über Café bis Restaurant oder Lieferservice, aber auch nach Länderküche und Preisniveau. Außerdem kann man nach Rollstuhl- und Hundefreundlichen Restaurants filtern und mehr. Absolut top! Es gibt für Android auch eine Smartphone-Variante.  Veganguide (Web) Ein weiterer „Dinosaurier“ unter den Suchmaschinen ist der Vegan Guide, den es schon seit einigen Jahren gibt. Hier wirst du ebenfalls weltweit fündig. Filtern kann man allerdings nicht, und die Seite ist vom Design auch etwas altbacken. Dafür gibt es eine ganze Menge Einträge. Unterteilt wird zwischen „Essen“ und „Geschäfte“, außerdem kannst du dir die neuesten Plätze gesondert anschauen. Ein Forum gibt es hier ebenfalls, und eine Top 7, in der auffällig viele Leipziger Restaurants zu finden sind :-). Peta Veganblog (Web) Auf dem Veganblog von Peta findest du eine einfach gehaltene, aber sehr umfangreiche Auflistung von Restaurants für Veganer, allerdings „nur“ für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Gefiltert werden kann nach rein veganen Restaurants, ansonsten gibt es eine Verlinkung auf den Internetauftritt der jeweiligen Locations. Veggiefinder Der Veggiefinder ist eine Internetseite, die so ein bißchen an die gelben Seiten erinnert, nur eben mit Schwerpunkt auf bio und vegan. Zusätzlich kann man nach Onlineshops, Cateringanbietern, Läden und Märkten suchen. Leser können auch hier Bewertungen hinterlassen, eine Smartphoneapp gibt es nicht. Vegman (Web + Smartphone) Eine weitere interessante App für die Restaurantsuche ist „Vegman“, mit der man weltweit nach veganen Restaurants suchen kann. Die App ist übersichtlich gestaltet, genauso wie die Web-Version. Es gibt momentan eine iPhone-App, die Android-Variante befindet sich gerade in der Mache. Die Datenbank gibt allerdings deutlich weniger Plätze her als z.B. Happy Cow. Vegweiser (Web) Eine Webseite, die übersichtlich vegane und vegetarische Restaurants, Cafés Bioläden, Hotels und mehr auflistet, und zwar für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Berlin vegan Für alle Berliner und Berlinbesucher ist die „Berlin vegan„-Seite und dazugehörige App unverzichtbar. Hier findest du vermutlich wirklich jeden Ort, wo es etwas veganes gibt. Die App ist zwar technisch nicht unbedingt auf dem allerneuesten Stand, aber dahinter stecken halt ein paar Begeisterte, die das in ihrer Freizeit nur machen können, sprich das Angebot ist auch komplett kostenlos. Du kannst hier nach Restaurants, Imbiss, Cafés, Eisdielen und Läden filtern. Außerdem kannst du deine Favoriten abspeichern. Das waren unsere Tipps. Natürlich findest du auch hier auf Deutschland is(s)t vegan eine ganze Menge an Restaurants, Imbissen usw. über die Suche. Welche App oder Webseite fehlt dir hier? Schreib uns das gerne in die Kommentare, damit wir diesen Artikel noch vervollständigen können. Danke! Der Beitrag Die besten Suchmaschinen und Apps für vegane Locations erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Tierkommunikation – kohlundkarma im Interview mit „Für Tiere sprechen“

2016. október 26. Deutschland is(s)t vegan 

Tierkommunikation – kohlundkarma im Interview mit „Für Tiere sprechen“Dani und Sebastian von kohlundkarma interviewen: ,,Bei der Tierkommunikation sensibilisiert man seine Sinne, es ist das bewusst gemachte Empfangen und Senden von Gefühlen, Gedanken, Worten, Körperbefindlichkeiten, Bildern sowie Wissen Eine vegane, junge Frau, ein Haus und ein Hof voller Tiere, ein Foto als Telefonnummer, eine alte Art zu kommunizieren. Was sie tut können wir alle, haben es nur vergessen, verlernt, verkümmern lassen. Über Generationen ist uns ein Schatz verloren gegangen, welcher so endlos wertvoll ist und zurück zur Demut vor allem Leben und unseren alten Wurzeln führt. Für Tiere sprechen, ist was Ann-Christin Pabst mit Feingefühl und voller Leidenschaft, für interessierte Lebewesen anbietet. Sowohl für den Mensch dahinter, als auch das kontaktierte Tier kann solch ein Gespräch oft, vorher unlösbare Probleme beseitigen. Kompromisse, neue Behandlungsansätze oder sogar verschwundene Tiere werden gefunden. Klingt zu schön um wahr zu sein? Ist es aber. Kinders ist das aufregend – jetzt müsst Ihr dran bleiben Außerdem ist es einfach endcool, totally mindopening und andererseits, an anderen Orten auf der Welt eigentlich das normalste der Welt. Die Aboriginies z.B. kommunizieren noch heute auf diese wundervolle, energetische Art und Weise, sowohl mit den Tieren als auch untereinander. Im Grunde ist diese Form von Kommunikation nichts anderes als Telepathie – eine längst vergessene und daher ungewohnte Art miteinander in Kontakt zu treten. Na bist du neugierig ? Waren wir auch und haben Ann-Christin auf einen Kaffee getroffen. Hier exklusiv für Euch, die Antworten auf unsere Fragen. Ann-Christin mit Hund „Rocky“ und Schaf „Jacky“ Wie funktioniert Tierkommunikation eigentlich genau? Tierkommunikation ist der gedankliche Austausch zwischen Mensch und Tier. Das Wort Telepathie kann man sehr schön mit den Worten ,,Fühlen auf Distanz übersetzen. Eine angeborene Fähigkeit aller Lebewesen und Geschöpfe dieser Erde, sie alle können auf diesem Weg miteinander kommunizieren. Tierkommunikation ist etwas was ganz intuitiv passiert. In unserer schnelllebigen Zeit, die so viele Herausforderungen für uns bereit hält, ist es denke ich sehr wichtig zu unserer Intuition zurück zu finden. Wir sollten wieder lernen unseren Gefühlen zu vertrauen. Meine Lehrerin Catherin Seib hat dafür einmal ganz passende Worte gefunden, die unsere Arbeit wunderbar beschreiben. Nämlich ist es nicht das Ablesen von Körpersprache. Auch wende Ich nicht mein Wissen als Expertin für eine bestimmte Tierart an. Eigentlich ist Tierkommunikation etwas ganz normales. In unserer zivilisierten Welt haben wir es einfach nur verlernt diesen Sinn zu nutzen. Diese Fähigkeit ist keine Gabe oder gar ein Geschenk. Es ist vergleichbar mit einem untrainierten Muskel und schlummert in jedem von uns. Oft benutzen wir diese Fähigkeit ganz unbewusst. Welche Sprache sprechen Tiere? und können Sie uns verstehen? Tiere sprechen keine Sprache, sie können kein Deutsch, Englisch oder Latein. Dennoch ist unser Gehirn darauf trainiert in Sprache zu denken. Es kann die Informationen die wir auf gedanklicher Ebene empfangen in Sprache umwandeln. Bist du vegan seit dem du mit Tieren sprichst? Nein das war ich schon zuvor. Schon immer habe ich eine besondere Bindung zu Tieren, so war es der einzig richtige Lebensweg den ich einschlagen konnte. Seit dem Ich so arbeite, spüre ich nur noch mehr wie wichtig und richtig diese Entscheidung ist. Was hältst du von klassischer Tiererziehung? Um ehrlich zu sein, nicht viel. Ich teile mein Leben mit vielen Tieren. Ich sehe sie als Familienmitglieder. Bei uns gibt es einen klaren Rahmen, es gibt Regeln damit wir miteinander gut zurecht kommen. Ich habe hier schon mit Hund, Katze, Lamm und Huhn in meinem Haus gelebt und das klappt hervorragend. Nicht weil meine Tiere erzogen sind, sondern weil wir alle respektvoll miteinander umgehen. Ich mit den Tieren und auch die Tiere untereinander. Mein Hund kann kein Sitz und Platz, er ist in Situation wo es drauf ankommt bei mir, weil er es will und den Respekt hat. Natürlich heißt das nicht, dass ich nicht auch mal eine Ansage machen muss. Aber das kann man mit Souveränität und Klarheit lösen. Ohne ständig an dem Tier rum zu erziehen. So lebe Ich auch mit meinen Pferden. Sie müssen nicht funktionieren, keine Lektionen erfüllen und werden nicht dressiert. Man kann eine ehrliche Beziehung zu diesen starken, energievollen Tieren nicht durch Lektionen erarbeiten. Ich muss es mir verdienen durch ein Respektvolles miteinander. friedlich gemeinsam futtern Du hast vor kurzem zwei Schlachtkaninchen gerettet. Magst du uns darüber berichten? Ja sehr gerne. Die beiden sind mir durch Zufall auf einem Bauernhof aufgefallen. Sie waren 2 von 40. Bewusst habe ich es gemieden mich auf diesem Hof um zu schauen. Doch die Beiden saßen in einem Kastenstall, direkt im Eingangsbereich. Ich habe sie nicht einmal gesehen, da sie hinter Schrott standen. Doch es zog mich in diese Ecke und da saßen sie. Sie flehten mich an, dass ich sie mitnehme und das tat ich. Natürlich fragte ich sie, wie es für sie war –  dieses Leben. Sie erklärten mir, dass sie bis ich um die Ecke kam, gar nicht wussten das Ihre Art so wunderschön leben könne. Ich hatte ihnen ganz unbewusst gedanklich gezeigt wie meine Kaninchen leben. Sie fragten sich immer welchen Sinn es habe, so vor sich hin zu vegetieren, nur um den Menschen zu dienen. Sie waren nicht tottraurig aber erschöpft von dem Leben, in dem sie nie Freude und Liebe erfahren haben. Von dem Leben, das für sie keinen Sinn hat. Als sie geboren wurden, kamen sie mit natürlichen Bedürfnissen zur Welt. Rennen, Springen, Buddeln, lange Strecken toben und Laufen. Im Laufe Ihres Leben haben sie es gelernt, dass man diese Bedürfnisse verdrängen muss, um diese Haltung in der sie lebten überleben zu können. Ja der Überlebensinstinkt ist sehr ausgeprägt. Sie hatten das Glück, dass Ihnen körperlich keine Schmerzen zugefügten wurden. Aber physisch haben sie sehr gelitten. Wie öffne ich mich selbst für den Austausch mit Tieren? Wie oben schon erklärt kann es wirklich Jeder und jeder Mensch hat ganz sicher schon einmal ganz unbewusst telepatisch kommuniziert. Es gibt verschiedene Bücher in denen das sehr gut erklärt wird. Natürlich gebe Ich auch Kurse, bei denen ich den Teilnehmern zeige wie sie diese alte Kommunikationsform wieder erwecken und in den Kontakt mit Tieren treten können. Grundsätzlich ist es einfacher als man glaubt. Versuch dich gedanklich frei zu machen. Schließe deine Augen und stelle die das Tier vor mit dem du sprechen möchtest. Dann begrüße es gedanklich, das Tier wird die antworten. Das Schwierige dabei ist seine Gedanken und sein eigenes Wissen von dem, was uns die Tiere mitteilen zu trennen. Ein ganz normaler Spaziergang – Hund, Katzen, Schaf Gibt es etwas, was du uns über Tiere mitteilen kannst? Immer mehr kommen die Menschen darauf, dass auch Tiere eine gewisse Intelligenz besitzen. Sie bewundern den Raben der durch einen Ablauf an sein Futter kommt. Vergleichen Schweine vom Intelligenzquotienten mit 3 jährigen Kindern und stellen fest, dass auch Nutztiere mütterliche Gefühle haben oder gar Freundschaften schließen können. Sie fangen an Tieren menschliche Züge zu zugestehen. Doch wer sind wir, dass wir uns anmaßen diese Züge, diese Fähigkeiten, diese Intelligenz an unseren Maßstäben zu berechnen? Wir alle sind Teil eines großen Ganzen. Der Mensch sieht sich gerne als Krone der Schöpfung. Aber das sind wir nicht. Wir sind alle gleichwertig. Wir sind alle Lebewesen in diesem Universum. Vielen lieben Dank Ann- Christin, für diesen zauberhaften Einblick in deine Arbeit. Für alle die mehr wissen möchten – besucht Ann-Christin gerne auf Ihrer Internetseite: www.fuertieresprechen.de Ann-Christin mit Pferd „Juanita“

Interview mit Attila Hildmann & Dimitria Nacos

2016. október 10. Deutschland is(s)t vegan 

Interview mit Attila Hildmann & Dimitria NacosHeute möchte ich euch zwei neue Bücher vorstellen. Zum einen das neue Buch von Attila Hildmann „Vegan Smoothies“ und zum anderen das Buch „In Love with Vegan“ von Dimitria Nacos. Ich hatte das Glück die Autoren bei einem Buch-Release-Event in Berlin zu treffen – und durfte im Anschluss ein Interview mit beiden führen. Hier aber erst einmal ein kurzer Einblick in das neue Buch von Attila Hildmann: Vegan Smoothies, Shakes, and Ice Cream Auch bei diesem Buch überzeugt mich – wie bei allen Büchern von Attila – die Aufmachung, sprich: das Design. Die Fotos sind wieder so ansprechend, dass ich sofort Lust bekomme, alle Zutaten einzukaufen und möglichst alle Rezepte auf einmal nachzu“kochen“. Das Besondere an diesem Buch ist, dass sich alle Rezepte innerhalb von zehn Minuten umsetzen lassen. Die Rezepte sind natürlich cholesterinfrei und die Zutaten nährstoffreich und mega-gesund. Das Buch ist eine Fundgrube extra schneller, gesunder, Superfood-reicher Drinks und Eissorten. Die Rezepte sind gut erklärt und die Einkaufsliste meist auch überschaubar… Das Buch „Vegan Smoothies, Shakes, and Ice Cream“ ist im Becker Joest Volk Verlag erschienen und kostet 16,95 Euro. Mein Lieblings-Rezept: Birne-Melone-Grünkohl Smoothie Zutaten für ca. 500 ml: - 180 g Birnen - 210 g Honigmelone - 25 g Grünkohl, - 30 g Zitronenfruchtfleisch - 1 TL gemahlene Vanille - 30 g Apfelsüße/­­Agavendicksaft - 170 g Eiswürfel Zubereitung: Die Birnen waschen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Die Honigmelone durchschneiden und das Fruchtfleisch herauslöffeln. Grünkohl waschen. Birnen, Honigmelone, Grünkohl, Zitronenfruchtfleisch, Vanille und Apfelsüße oder Agavendicksaft in einen Mixer geben und glatt durchmixen. Eiswürfel dazugeben und den Smoothie cremig mixen. Der Autor Attila Hildmann ist mittlerweile so bekannt, dass ich ihn eigentlich nicht mehr vorstellen muss… Hier nur ganz wenige Stichworte: Autodidakt, angehender Physiker und „Starkoch“ der veganen Küche. Das es mittlerweile vegane Kochbücher selbst im kleinsten Dorf zu kaufen gibt… haben wir meiner Meinung nach Attila Hildmann zu verdanken… und dafür schätze ich ihn sehr! Drei Fragen an Attila Hildmann: DIV: Was dürfen wir in Zukunft von Dir erwarten? Hast Du bereits ein neues Buch in der Planung? Attila: Ja. Bald wird es den zweiten Teil von „Vegan for Fit“ geben. Nächste Woche werden bereits die Fotos geshootet und ihr dürft alle gespannt sein. Es wird dieses Mal etwas anders laufen – die Challenge wird zum Beispiel deutlich kürzer sein. Ein straffes Gesamtpaket – mit Nährwertangaben, plus Unterstützung von Profisportlern, Ernährungswissenschaftlern usw. … Doch ich möchte hier nicht zuviel verraten! DIV: Seit einiger Zeit vertreibst Du Deine eigenen Produkte, wie z.B. Hummus, Leberwurst etc. Wie kam es zu der Idee? Attila: Mittlerweile verbindet man in Deutschland vegane Küche mit meinem Namen. Die meisten haben zwei oder sogar drei Kochbücher von mir. Ich glaube aber, dass der Markt gesättigt ist, was vegane Kochbücher angeht. Deshalb denke ich, dass man sich den Markt nun anders erschließen muss – und zwar über Lebensmittel. Die Leute kaufen ein Kochbuch ein einziges Mal – gekocht wird jedoch natürlich viel öfter. Das heißt, mit meinen Produkten kann ich letztendlich noch mehr Tierleben retten. DIV: Was ist Dein Lieblingsrestaurant in Berlin oder außerhalb? Attila: In Berlin: Boussi Falafel am Wittenbergplatz in Berlin und in New York: das Peacefood Café.   Darf ich vorstellen: In Love with Vegan von Dimitria Nacos Bei diesem Buch schlägt mein Mädchenherz gleich höher. Es ist alles sooo schön gestaltet… wirklich toll! Das Buch enthält 80 Rezepte, inspiriert von der mediterranen und der Crossover-Küche.  Alles nicht nur kreativ und raffiniert – sondern tatsächlich auch stressfrei zuzubereiten und gut erklärt. Das Buch „In Love with Vegan“ ist im Becker Joest Volk Verlag erschienen und kostet 19,95 Euro. Mein Lieblings-Rezept: Chia Bircher Style Zutaten für 2 Portionen: 3  EL Chia Samen 300 ml  Sojadrink Schoko 120 g  Müsli 160 ml  Sojamilch 80 g  vegane Schokolade (nach Geschmack) 2 Bananen Zubereitung: Die Chiasamen in eine Schüssel geben und mit dem Sojadrink übergießen, umrühren und ca. 30 Minuten quellen lassen. Das Müsli in Schüssel geben, mit Sojamilch übergießen, verrühren und 5 Minuten quellen lassen. Die Schokolade mit einem Messer klein hacken und 50 g davon unter das Müsli heben. Die Bananen schälen und in Scheiben schneiden. Die Zutaten abwechselnd in zwei Gläser schichten: erst den Chia-„Pudding“, dann die Hälfte des Müslis und die Hälfte der Bananen.. usw. Zum Schluß die restlichen Schokostückchen als Topping verwenden! Die Autorin: Dimitria Nacos Dimitria Nacos kocht seit 13 Jahren vegan und entwickelt professionelle Rezepte. Das Talent dazu hat sie vermutlich von ihrem Vater geerbt – einem Profikoch! Bereits seit vielen Jahren begleitet sie Attila Hildmann bei Fernsehauftritten oder Promo-Touren. Mit ihrem kreativen Kochbuch zeigt Dimitria, wie kreativ und modern die vegane Küche sein kann. Drei Fragen an Dimitria Nacos DIV: Wie bist Du eigentlich zum Veganismus „gekommen“? Dimitria: Also… ich habe mich damals mit der Frage beschäftigt, wo kommt das Fleisch eigentlich her und mir einige Videos über Tierhaltung und Schlachthäuser angeschaut. Außerdem habe ich mir die Frage gestellt: Könnte ich ein Tier töten? Und diese dann mit „Nein“ beantwortet. Daraufhin bin ich dann zunächst Vegetarierin geworden. Aber bereits nach kurzer Zeit wollte ich auch keine Eier und keine Milchprodukte mehr essen. Ich bin dabei ganz entspannt geblieben und wollte erst einmal schauen, wie mein Körper reagiert. Doch mir ging es jeden Tag immer nur besser und besser… und seitdem bin ich „dabei“ geblieben und hatte auch nie den Gedanken, dass ich auf irgendetwas verzichten muss. DIV: Was ist das Besondere an Deinem Buch … wenn Du es in einem Satz beschreiben müsstest? Dimitria: Ich wollte Rezepte für vegane Neueinsteiger und „alte Hasen“ kreieren – so dass für jeden etwas dabei ist. Es gibt also bewährte Klassiker, die der eine oder andere bereits kennt – aber auch jede Menge raffinierte, neue Rezepte. Nicht zu vergessen – meine griechischen Wurzeln –  so dass auch etwas mediterraner Einfluss zu spüren bzw. zu schmecken ist. Allerdings möchte ich vegane Ernährung nicht auf ein Land oder einen Kontinent beschränkt sehen, und denke, dass mein Buch der Crossover-Küche entspricht. DIV: Hast Du ein Lieblingsrestaurant in Berlin oder auch außerhalb? Dimitria: Ja, das Café „Gratitude“ in Los Angeles hat mir gut gefallen. Der Beitrag Interview mit Attila Hildmann & Dimitria Nacos erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Veganer Rote-Bete Dip mit frischem Fladenbrot

2016. szeptember 9. Deutschland is(s)t vegan 

Veganer Rote-Bete Dip mit frischem FladenbrotRote Bete kann man gut lagern, so dass sie fast das ganze Jahr zur Verfügung steht und bei uns als „klassisches Wintergemüse“ bekannt ist. Die Saison der leckeren, roten Knolle beginnt jedoch Ende August und zieht sich bis tief in den Herbst hinein. Als Dip mit frischem Brot oder Fladenbrot schmeckt sie ganz besonders gut. Die roten Knollen sind reich an Vitamin B, Kalium, Eisen und Folsäure und bringen das Immunsystem auf Trab. Da Rote Bete aber auch Oxalsäure enthält, sollten Menschen, die zu Nierensteinen neigen sie nur in Maßen essen. Rote Bete hat ab Ende August Hochsaison. Genau die richtige Zeit für einen köstlichen, veganen Rote Bete-Dip! Da frisches Fladenbrot ganz besonders gut zu diesem Dip passt, gibt’s ein schnelles, einfaches Fladenbrot-Rezept gleich mit dazu. Vor allem diejenigen, die Rote Bete nur als sauer eingelegte Salatbeilage kennen, werden sie mit diesem Dip wirklich lieben lernen. Zutaten für 2 Portionen Für den Rote Bete-Dip - 3-4 EL Olivenöl - 3 mittelgroße Rote Bete Knollen | ca. 600 Gramm - 3 EL frischer Zitronensaft - 1 Knoblauchzehe gepresst - Eine halbe scharfe Chilischote (optional) - 1 EL Agavendicksaft - Meersalz - 2 EL Sojajoghurt - Röllchen einer bunten Chilischote zum Garnieren - Kresse oder Rettich-Sprossen Für die Fladenbrote | 4 Stück - 225 Gramm Weizenmehl oder Dinkelmehl | Typ 550 oder 630 - 150 ml Wasser - 1 TL Salz - 1 TL Backpulver - 2-3 EL helle und dunkle Sesamkörner - Pflanzenöl zum Ausbacken der Fladen in einer Pfanne Zubereitung Ofen auf 210 Grad vorheizen. Rote Bete Knollen waschen und halbieren. 4 EL Olivenöl in eine feuerfeste (Auflauf-)Form geben und die Rote Bete Knollen mit der Schnittfläche nach unten in die ölige Form legen. Die Knollen bei 210 Grad auf dem mittleren Einschub 55-60 Minuten garen lassen. Die Knollen sind durch, wenn sie sich mit einer Gabel problemlos einstechen lassen. Es bleibt jetzt genügend Zeit, die Fladenbrote zuzubereiten. Alle für die Fladenbrote oben angeführten Zutaten in eine Schüssel geben und mit den Knethaken eines Rührgeräts gründlich verkneten. Da der Teig dann immer noch bröselig ist, den Teig mit den Händen zu einer Kugel formen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmals 2-3 Minuten final durchkneten und zu einer feinen Teigkugel verarbeiten. Der Teig für das frische vegane Fladenbrot ist in wenigen Minuten fertig. Den Teig im Anschluss in vier gleiche Teile unterteilen. Die einzelnen Teigteile auf einer bemehlten Fläche zu runden Fladen ausrollen und diese in einer Pfanne mit einigen Tropfen Öl (also wenig!) ausbacken. Die Fladen danach in ein Tuch gehüllt warm stellen. Frisches Fladenbrot ist ganz einfach zuzubereiten. Tipp: Die Teigkugeln können ohne Ruhezeit zu Fladen ausgerollt und in der Pfanne rausgebraten werden. Da die Rote Bete aber so lange im Ofen garen muss und man die Fladenbrote möglichst frisch und warm servieren sollte, empfehle ich, die Fladenbrote erst kurz vor Ende der Garzeit der Bete Knollen auszubacken und sie im noch warmen Ofen bis zum Servieren vorzuhalten. Wenn die Rote Bete Knollen nach etwa 55-60 Minuten im Ofen gar sind, nimmt man sie heraus, lässt sie etwas abkühlen und schält sie. Die geschälte Rote Bete grob zerkleinern und zusammen mit einer durchgepressten Knoblauchzehe, Chiliröllchen nach Belieben (etwa eine halbe Schote), 3 EL Zitronensaft, einem EL Agavendicksaft, einer guten Prise Salz und einem großen Löffel Sojajoghurt in einen Mixer geben. Zu einer feinen Masse pürieren. Final nochmals mit Zitrone und Salz abschmecken und abschließend noch einen weiteren Löffel Sojajoghurt locker unterrühren, so dass der Dip eine schöne dunkelrot-weiße Maserung erhält. Das Einrühren von Sojajoghurt schafft eine hübsche Musterung im Dip! Den Dip mit ein paar Chiliröllchen und Kresse oder anderen Sprossen garnieren und mit warmem Fladenbrot servieren. Der vegane Rote Bete-Dip mit sebstgemachtem Fladenbrot ist ein super Party-Fingerfood! Viel Spaß beim ausprobieren, Eure Lea (www.veggi.es) Der Beitrag Veganer Rote-Bete Dip mit frischem Fladenbrot erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Vegán szépségápolás – Perla Organic Skincare + Nyereményjáték

2017. március 2. Zizi kalandjai 

Vegán szépségápolás – Perla Organic Skincare + Nyereményjáték Távol állok a beauty blogolástól, nem vagyok a téma szakértõje, de többen kérdeztétek már, hogy milyen natúrkozmetikai termékeket használok, ezért indítok egy sorozatot itt a blogon (vegán szépségápolás), amelyben vegán kozmetikai, szépségápolási termékeket mutatok be, amelyeket kipróbáltam, használok és nagyon jónak tartok. Arra, hogy mit kenek az arcomra (nyaktól felfelé) már lassan tíz éve odafigyelek, de nyilván az idõsödés újabb vékonyka ráncokkal jár és rájöttem, hogy ha csak egy kicsivel több idõt fordítok magamra, már sokat tettem magamért, azért, hogy lestrappált anyaként kicsit jobban érezzem magam és igen, lassítsam az öregedés folyamatát is, csak egy icike-picikét. Általában fiatalabbnak néznek a koromnál, ez jól esik az egómnak – lehet, hogy hála annak a krémnek, amit már jó néhány éve használok? Nem tudom… talán igen, de azt nagyon fontosnak tartom, hogy idõben elkezdjük a korunknak megfelelõ bõrápolást. Amióta anya vagyok azóta tényleg nagyon kevés idõt szánok magamra. Amíg régen kétszer mostam hajat egy héten, most csak egyszer (mondjuk egyik várandósságom alatt sem zsírosodott a hajam, ekkor szoktam rá a heti egyszeri hajmosásra). Hajpakolás évente egyszer kerül a hajamra, arcpakolást nagyon ritkán lát az arcom, noha mindegyikbõl többet szeretnék. Meg néha jól jönne egy kis wellnesezés, amikor befekszem a kádba, bedobok egy fürdõgolyót, lazítok és kikapcsolok végre a hektikus hétköznapokból. A Perla organikus arcápoló olajat nemrég ismertem meg. Kizárólag hidegen sajtolt, finomítatlan, bio minõsítésû olajokat és megtisztelõ Demeter minõsítésû illóolajokat tartalmaz – jojoba, ligetszépe, szõlõmag, ricinus, tamanu, római kamilla, pálmarózsa, vanília, édesnarancs, vetiver, teafa, linaloefa. Olyannyira a  napom részévé vált, hogy napközben többször eszembe jut az újonnan beiktatott kis rutinom és elkezdem várni az estét, hogy csak öt percre is, de egy wellness kényeztetésen érezzem magam. A Perlaval lehet sminket is eltávolítani, én viszont ápolásra használom, mert a munka, a háztartás és a gyerekek mellett alig jut idõm magamra, de felismertem, hogy vágyom a puha, hidratált bõrre. A Perlaval beolajozom az arcom, jól átmasszírozom, majd egy meleg vízzel átitatott kis törölközõt az arcomra teszek és várom, hogy egy-két perc alatt a törölközõ kihûljön, jól átdörzsölöm vele az arcomat és már készen is vagyok. A nap végén ezt a “luxust” megengedni magamnak, a legjobb dolog. Másnap tényleg tisztább a bõröm, kipihentebbnek tûnök és olyan jól érzem magam tõle. A Perla csodaszép dobozban érkezik… A Perla megálmodójával és létrehozójával, Geosics Reginával beszélgettem az alkotásról, a termékrõl… Hogyan jött az ötlet és mikor, hogy létrehozz egy ilyen terméket? Mi volt a cél, milyen terméket szerettél volna és miért? Mindig is problémás bõrrel rendelkeztem, ami körülbelül fél évvel ezelõtt tetófokára hágott… nem csak esztétikailag volt zavaró, de már fájt is a gyulladástól. Szeretem holisztikusan megközelíteni a dolgokat, de akkor úgy éreztem, hogy a táplálkozásommal, életmódommal kapcsolatosan minden tõlem telhetõt elkövetek és “kívül” kell a megoldást keresnem… Emellett kisfiam születése óta folyamatosan keresem azokat a megoldásokat amik leegyszerûsítik az életemet. Ekkor jött szembe egy módszer, az OCM (oil cleaning method) ami itthon még nem túl elterjedt, de külföldön már egyre népszerûbb. Azonnal éreztem, hogy ezt nekem is ki kell próbálnom, de itthon nem találtam hozzá megfelelõ minõségû és összetételû olajkeveréket, külföldrõl pedig túlságosan költséges lett volna rendelni. Így óriási kutatásba kezdtem, annyira belelkesedtem, hogy éjjel-nappal csak ezzel foglalkoztam – nyilván amennyire lehet egy totyogó mellett. Megalkottam a számomra tökéletes kompozíciót és nagyon rövid idõn belül látványos eredményt értem el. Környezetemben is felfigyeltek rá és kérték, hogy nekik is keverjek ki Perlát (aminek akkor még nem volt neve). Ekkor bevillant, hogy ha ennyire hatásos és ennyire nem ismerik még Magyarországon, miért ne lehetne mások számára is elérhetõ. Szeretném terjeszteni magát a módszert és a Perlát is, hogy minél több nõhöz eljusson. Annyira fontos, hogy mi az amit magunkra kenünk és – habár egyre több tudatos nõvel találkozom – az emberek nagy részének fogalma sincs arról, mit ken magára. Milyen szakemberekkel (vagy kikkel) dolgoztál együtt a termék létrehozása során? A receptet végül egy fantasztikus aromaterapeuta segítségével tökéletesítettük, akitõl sokat tanultam és még inkább felnyitotta a szemem, hogy illóolajból csakis a legeslegjobbat érdemes használni. Óriási erõ egy kis cseppben, nem is gondolnánk milyen hatással van ránk – nem csupán érzékeinkre, de hangulatunkra, lelkünkre, testünkre. Azóta az illóolajok szerelmese vagyok. A folyamatban részt vett még egy vegyész és a manufaktúra tulajdonosa, ahol minden egyes Perla készül. Milyen magyar vagy nemzetközi minõsítésekkel rendelkezik a termék (Vegan, Cruelty Free, Cosmos Naturel, Biokontroll Hungária Kft, stb.)? A Perla vegán termék és természetesen állatkísérletektõl mentes valamint az összes összetevõ bio gazdálkodásból származik, sõt az illóolajok a megtisztelõ Demeter minõséggel rendelkeznek. A kész terméket még nem szertifikáltattuk, de tervben van. Hosszú és költséges a folyamat, amit kezdõ családi vállakozásként egyelõre még nem tudunk vállalni. Tudom, hogy a hivatalos minõsítés fontos, de ami még fontosabb, hogy minden este olyan tiszta lelkiismerettel fekszem le, mint amilyen tiszta a Perla is! Tervezel el termékbõvítést? Ha igen, mi lesz a következõ terméked? Elõször azt gondoltam, hogy egy tökéletes termék legyen, ami használható tisztításra, sminkeltávolításra, arc- és testápolásra… azóta persze beindult a fantáziám. Nem tervezek széles termékpalettát, de egy-két egyedi ötletem, álmom van, amit még szeretnék megvalósítani. Azt még nem tudom, melyik lesz a következõ! Regina blogja, a Feminie A Perla elérhetõ az alábbi linkeken: – weboldal – Facebook – Instagram A termékeket a {Perla Skincare} biztosította a teszteléshez. A véleményem csakis a sajátom. ***** NYEREMÉNYJÁTÉK!!! Nyeremény : Egy üveg (50 ml) Perla többfunkciós organikus olaj. Írjátok meg ide a bejegyzés alá kommentben, hogy ti milyen natúrkozmetikai, szépségápolási terméket (márkát) használtok, amely nagyon bevált számotokra. Szabályok : Kérem, hogy az alábbi formula minden pontját töltsétek ki (bejelentkezés email címmel a formulába): kommentelés (ide a bejegyzés alá) és plusz pontokért lájkoljátok a Perla Facebook, illetve Instagram oldalát. 2017. március 6-ig lehet játszani. Sorsolás a Rafflecopter szoftverrel. Eredményhirdetés 2017. március 7-én. A nyertest emailben fogom értesíteni, majd a neve kikerül a blogra (ez a bejegyzés fog frissülni). A nyereményt a nyertesnek a Perla Skincare postázza magyarországi címre. a Rafflecopter giveaway

Valentinstag: Die schönsten Geschenke für Verliebte + Gewinnspiel!

2017. február 8. Deutschland is(s)t vegan 

Valentinstag: Die schönsten Geschenke für Verliebte + Gewinnspiel!Bald ist es wieder so weit – der 14. Februar: Valentinstag! Das ist die Gelegenheit romantische Geschenkideen für Verliebte vorzustellen. Klar, wer ein Spielverderber ist, sieht den Valentinstag als Erfindung großer Parfümerieketten und Blumenläden – aber wir sehen das nicht so. Denn wir von der Reaktion sind romantisch und verliebt in das Leben und den Menschen an unserer Seite. Und außerdem: Laut Wikipedia gilt der Valentinstag als „Tag der Liebenden“. Das Brauchtum dieses Tages geht auf einen oder mehrere christliche Märtyrer namens Valentinus zurück, die der Überlieferung zufolge das Martyrium durch Enthaupten erlitten haben. Im Spätmittelalter galt der Valentinstag auch als Lostag und wurde als solcher auch ,,Vielliebchenstag genannt. Besonders romantisch wird der Valentinstag übrigens in Italien zelebriert. Dort treffen sich die Liebespaare meist an Brücken an denen sie ein sogenanntes ,,Liebesschloss anbringen. Auf das Schloss werden meist die Initialen geschrieben, manchmal mit Datum oder Fotos des Paares. Dieses Schloss wird angeschlossen, dann werfen die beiden jeder einen Schlüssel ins Wasser und wünschen sich dabei etwas …. ist das nicht schön? And if a double-decker bus Crashes into us To die by your side Is such a heavenly way to die And if a ten-ton truck Kills the both of us To die by your side Well, the pleasure – the privilege is mine (Steven Patrick Morrissey) Natürlich bekomme ich auch gerne etwas geschenkt – klar, welche Frau nicht? Aber ich finde die „Verschenken-Sache“ fast noch schöner. DIY-Like habe ich noch eine schöne Idee für eine Valentinstagstorte. Liebe soll ja bekanntlich durch den Magen gehen Aber wie sieht es da bei Euch aus? Einen Menschen an seiner Seite zu haben, mit dem man seine Lebenszeit teilen möchte, ist schon ein besonderes Glück. Gerade in schnelllebigen Zeiten von „Wisch-und-Weg-Datings-Apps“. Will sagen: Suchen wir die Liebe noch - und wenn wir sie gefunden haben - bemühen wir uns auch ernsthaft um sie? Oder fangen die Probleme bereits beim ersten gemeinsamen Dinner an, wenn der/­­die Auserwählte lieber ins nächste Steakhaus gehen möchte? Laut einer Umfrage der Dating-Plattform „Gleichklang“ wurden vegan lebende Menschen gefragt, ob sie sich eine Beziehung mit Vegetariern oder Fleischessern vorstellen könnten. Das Ergebnis: 89 % der Befragten wären für eine Beziehung mit vegetarisch lebenden Menschen bereit. Mit Fleischessern können sich dagegen 49 % eine Beziehung vorstellen. Mit diesem Ergebnis hätte ich ehrlich gesagt nicht gerechnet – das ist doch mehr als positiv! Anne Clark hat mal gesungen: „Love is a dangerous game to play with… “ in diesem Sinne: Verspielt nicht eure Herzdame oder Euren Herzbuben  ?  sondern verzaubert sie. Küsst Euren Lieblingsmenschen nochmal extra am Valentinstag … und auch an jedem anderen Tag! DIY: Mandarinen Vrischkäse Torte Bei unseren Freunden von Boutique Vegan habe ich das Rezept für diese Vrischkäse Torte gefunden. Ganz ehrlich: Backen ist nicht mein Ding – aber diese Torte ist easy-peasy hinzukriegen und sieht noch dazu toll aus! (Rezept und Foto von Boutique Vegan) Zutaten für den Boden: - 150 g Dinkelkekse - 130 g Pflanzenmargarine - 2 EL Roh-Rohrzucker Zutaten für die Füllung: - 600 g Veganen Frischkäse - 300 g Soja-Jogurt, natur, abgetropft - 1 1/­­2 Päckchen Tortenguß, klar - 150 ml Mandarinensaft - 100 g Roh-Rohrzucker - 1 kleine Dose Mandarinen - 1 Vanilleschote - 2 EL Pistazien, gehackt Zubereitung Boden: 1. Dinkelkekse in der Küchenmaschine zu feinen Krümeln mahlen ; Pflanzenmargarine bei geringer Temperatur schmelzen. Kekse, Zucker und geschmolzene Margarine mischen. 2. Boden einer Springform mit der Krümelmasse bedecken und alles festdrücken. In den Kühlschrank stellen. Zubereitung Füllung: 1. Veganen Frischkäse, abgetropften Jogurt, Mark der Vanilleschote mit einem Mixer gut vermischen. 2. Mandarinen in einem Sieb abtropfen, Saft auffangen. 3. Mit einem Schneebesen 150ml Mandarinensaft, 100g Zucker und den Tortenguß vermischen. In einem kleinen Topf unter ständigem Rühren einmal aufkochen. Mit dem Handrührgerät unter die Creme mischen. 4. Einige Mandarinen zur Dekoration zurücklegen, den Rest klein schneiden und vorsichtig unter die Creme heben. Die Füllung auf dem Krümelboden verteilen. Kuchen einige Stunden kalt stellen. 5. Vor dem Servieren Tortenring entfernen, Torte mit Pistazien und Mandarinenstücken verzieren. Natürlich könnt ihr den Zucker doch Agavendicksaft ersetzen oder auch ganz weglassen. Wer lieber frisches Obst verwendet – ersetzt die Mandarinen durch z.B. frische Himbeeren. Guten Appetit! Meine Geschenkideen für Verliebte ?  Für ihn: Boxer Short „Loose Larry“ von Vatter Ein echter Klassiker für „unten drunter“. Warum ich diese Shorts unbedingt verschenken möchte? Ich habe eine Schwäche für Karos und überhaupt alles britische. Diese Shorts sehen nicht nur toll aus und sind hübsch verpackt. Natürlich sind sie auch vegan, fair in Europa produziert und GOTS zertifiziert. Yeah! Preis: 39, 90 Euro Erhältlich bei DearGoods im Onlineshop oder im echten Leben in Berlin: DearGoods Berlin, Schivelbeiner Str. 35, 10439 Berlin oder hier! ?  Für sie: Boxer Short „Hipster Emma“ von Vatter Wer immer noch meint, Ökomode sei langweilig – kann mit diesem Höschen geholfen werden! Unschuldige Blümchen, kombiniert mit schwarzer Spitze: ein echter Hingucker! Wie alles aus dem Hause Vatter aus weicher Bio-Baumwolle, fair produziert in Europa und mit GOTS Zertfikat. Preis: 27, 90 Euro Erhältlich bei DearGoods im Onlineshop oder im echten Leben in Berlin: DearGoods Berlin, Schivelbeiner Str. 35, 10439 Berlin oder hier! ?  Für ihn: Bartöl „Wild Life for Men-Serie“ von i+m Der Mann von heute trägt Bart - und dieses Öl verleiht der Gesichtsfrisur Pflege und seidigen Glanz. Dank der enthaltenen Mandel-, Macadamia- und Arganöle wird die Haut vor Juckreiz und Rötungen geschützt. Der dezente Duft Lemongras kombiniert mit Patchouli machen den Bart und seinen Träger noch attraktiver. Preis: 18,90 Euro Das Bartöl ist im Onlineshop von i+m erhältlich. ?  Für sie: Body Mousse „Madame Inge Serie“ von i+m Diese Body Mousse enthält wertvolles Argan- und  Zedernussöl, sowie Mandel- und Aprikosenkernöl – kaltgepresst und aus fairem Handel. Die Haut wird beim Eincremen nicht nur gepflegt und gestrafft, sondern bekommt auch frischen Schwung. Das Mousse zieht sehr schnell ein und duftet u.a. nach Lilien, Jasmin und Bergamotte. Der Glastiegel macht zudem echt was her! Preis: 18,90 Euro Das Mody Mousse ist im Onlineshop von i+m erhältlich. ?  Für ihn: Eau de Toilette „Homme 365“ von Sante Dieses Eau de Toilette von Sante ist ein perfektes Geschenk für den Liebsten. Ich mag den herb-frischen Duft, der zwar maskulin ist, aber trotzdem im Hintergrund bleibt. Die ätherischen Öle wirken vitalisierend und sind bio-zertfiziert. Natürlich ist das Eau de Toilette vegan und tierversuchsfrei hergestellt. Love it! Preis: 24,95 Euro Erhältlich in gut sortiertem Bioladen wie LPG und Bio-Company oder online bei Amazon ?  Für sie: Tee „Love“ von Pukka Schöner könnte ich es nicht ausdrücken: „Ein Tee, der mit Liebe gemacht wurde und der Liebe gewidmet ist“.  Dieser ayurvedische Bio-Tee aus Rose, Kamille und Lavendelblüte schmeckt köstlich und wärmt das Herz! Preis: ca. 3,99 Euro (20 Beutel) Erhältlich in gut sortiertem Bioladen, wie z.B. Bio-Company. ?  Für beide: Massageöl „Alles Liebe“ von Primaveralife Tolles Massageöl von Primavera mit fruchtigem Duft. Wie alle Öle von Primavera, ist auch dieses sehr ergiebig – nur wenige Tropfen genügen. Die ätherischen Öle harmonisieren Haut & Sinne und stammen aus biologischem Anbau. Preis: 12,- Euro (50 ml) Das Öl ist direkt bei Primaverlife im Onlineshop erhältlich. ?  Für beide: Soulbottle „Flower of Life“ von Soulblottle Nicht neu, aber zeitlos schön und ein tolles Geschenk für Beide. Mit der Nutzung einer Soulbottle werden Müll und C02-Emissionen eingespart, die sonst beim Kauf von abgepacktem Wasser entstehen. Und: Von jeder verkauften Flasche geht 1 Euro an Projekte, die mehr Menschen Zugang zu sauberem Trinkwasser geben! Preis: 29,90 Euro (0,6 L) Diese Soulbottle und weitere sind u.a. erhältlich im Avocadostore. ?  Für beide: Kondome „Bilderrätsel“ von Einhorn Manche Dinge erklären sich von selbst… - 100% Naturkautschuklatex aus Malaysia - Designed in Berlin with love - 50% der Profite werden reinvestiert in Nachhaltigkeit der Kautschuk Plantagen und Sexualerziehung Preis: 6,- Euro (für 7 Stück) Die schönsten Kondome ever sind u.a. bei Boutique Vegan erhältlich.   *** GEWINNSPIEL *** Wir verlosen 3 x 1 Beauty-Box von Vegan Box Die liebevoll gepackte Überraschungsbox „Beauty“ enthält dekorative und pflegende Naturkosmetik: immer garantiert 100% vegan, tierversuchsfrei und Bio. Die Beauty Box kann in Form eines Abos bei Vegan Box bestellt werden. Die Lieferung erfolgt alle zwei Monate und die Box wird immer neu „befüllt“. Ihr möchtet am Gewinnspiel teilnehmen? Dann ,,liked uns auf Facebook. Um teilzunehmen müsst ihr lediglich einen Kommentar verfassen, warum ihr die Beauty Box gewinnen möchtet. ,,Teilen und ,,Liken  ist natürlich willkommen, aber keine Bedingung. Das Gewinnspiel endet 10. Februar 2017 um 12 Uhr. Die Gewinner werden ab dem 10. Februar 2017 nach dem Zufallsprinzip ausgewählt. Die Geschenkaktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Gewinnberechtigt ist jeder Facebook-User aus Deutschland ab 18 Jahren, der unsere Geschenkaktionanweisungen befolgt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Deine Daten werden ausschließlich im Rahmen der Geschenkaktion genutzt, um die Gewinner zu ermitteln und zu informieren.             Der Beitrag Valentinstag: Die schönsten Geschenke für Verliebte + Gewinnspiel! erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Buch-Tipp: ,,Clean Eating vegan + Gewinnspiel

2017. január 24. Deutschland is(s)t vegan 

Buch-Tipp: ,,Clean Eating vegan + GewinnspielUnser Redakteur Patrick Bolk hat ein neues Buch rausgebracht. Es heißt „Clean eating vegan“ und ist im Riva-Verlag erschienen. Das Buch umfasst 244 Seiten und kostet 19,99 Euro. Doch: was bedeutet „Clean Eating“ eigentlich? Einfach ausgedrückt bedeutet „Clean Eating“ keine industriell verarbeiteten Lebensmittel zu essen. „Nur“ vegane Ernährung bedeutet nicht automatisch das sie auch „gesund“ ist. Ich selbst habe am Anfang meiner „Vegan-Karriere“ sehr viele Ersatzprodukte „wie Wurst“ oder „wie Käse“ konsumiert – einfach, weil ich es nicht besser wusste. Erst später ist mir aufgefallen, wie viele Zusatz- und Konservierungsstoffe, Geschmacksverstärker und Zucker in veganen Produkten enthalten sein kann. Ein kleiner Einblick in das Buch   Ich würde sagen „Clean eating vegan“ ist kein klassisches Kochbuch – es ist eher eine gut gelungene Kombi aus Ernährungsratgeber und Kochbuch. Neben Hintergrundwissen und praktischen Tipps findet man 50 kreative Rezepte für vollwertige Gerichte. Alle Rezepte sind nicht nur vegan, sondern frei von Zusatzstoffen und basieren auf naturbelassenen Zutaten. Ein kleiner Überblick der Kapitel von „Clean eating vegan“: - Was bei unserer Ernährung falsch läuft und wie uns die Lebensmittelindustrie reinlegt! - Aktuelle Ernährungskonzepte: Was zählt wirklich - und was ist nur Marketing? - Grundlagen: Saubere Lebensmittel, Rohkost, Superfoods, Bio, vegan, Ballaststoffe, Säure Basen-Haushalt - Gluten, Weizen und Soja: gefährlich oder nützlich? - So wirst und bleibst du Clean Eater in 10 Schritten! - Über 50 vollwertige und gesunde Rezepte zum Nachkochen und Inspirierenlassen Mir persönlich hat das Kapitel über „Gluten, Weizen und Soja“ wirklich weitergeholfen. Ich hatte mich vorher damit nie wirklich beschäftigt – und bin froh, nun einige, ungesunde Produkte von meiner Einkaufsliste streichen zu können. Es ist tatsächlich nicht „so easy“ mal eben auf „clean eating“ umzusteigen. Irgendwie ist man ja in seinen Koch- oder Einkaufsgewohnheiten „so drin“… oder? Allein möglichst ohne Zucker und Fett zu kochen ist erstmal eine Herausforderung – da hilft einem der Rezept-Teil von „Clean eating vegan“ auf jeden Fall weiter! Hier gibt es ein kleines Vorstellungsvideo zum Buch: Und hier gibt es eine Leseprobe zu Clean Eating vegan.  Mein Lieblings-Rezept: „Jakobsmuscheln“ auf Kartoffel-Merrettich Pürree Ich gebe zu, dass ich vor meinem veganen Leben sehr gerne Meeresfrüchte gegessen habe. Als ich „Clean eating vegan“ das erste Mal durchgeblättert habe, ist mir dieses Rezept sofort ins Auge gesprungen. Nicht nur wegen dem Foto… ich hatte gleich spontan Lust die „Jakobsmuscheln“ nachzukochen! Der Clou an diesem Rezept ist die Nori-Alge in Kombination mit den Seitling – Hallelulja! Sooo lecker! Zutaten für die „Jakobsmuscheln“: - 4 grosse Kräuterseitlinge -  1/­­4 L trockener Weisswein - 1 EL getrocknete Nori-Alge 1 TL Salz 2-3 Knoblauchzehen Saft von 1/­­2 Zitrone Zutaten für das Kartoffelpüree: 300 g Kartoffeln, mehligkochend 300 g Kartoffeln, festkochend 150 ml Sojadrink, ungesüsst 2 EL Tafelmeerrettich 1 EL neutrales Pflanzenöl Abrieb von 1 Bio-zitrone Zubereitung: Seitlinge putzen und die Stiele in gleich große Scheiben schneiden. Aus Weißwein, 1/­­4 l Wasser, Algen und Salz eine Marinade anrühren und die Pilze darin 2 Stunden einweichen. Für das Püree Kartoffeln schälen, in Stücke schneiden und mit ausreichend Salz weich kochen. Mit einem Kartoffelstampfer zu einem groben Stampf verarbeiten. Sojadrink erhitzen und unter die Masse rühren. Meerrettich und Öl unterziehen. Zitrone heiß waschen und gut abreiben. Dann die Zitronenschale in das Püree reiben und gut unterrühren. Abgedeckt warm halten. Pilzstücke mit Küchenkrepp abtupfen und kreuzweise einritzen. In einer Pfanne mit etwas Pflanzenöl von beiden Seiten scharf anbraten. Knoblauch fein hacken und zu den >>Muscheln

Unsere liebsten Superfoods: Infos, Produkttipps und Einkaufsquellen

2016. december 9. Deutschland is(s)t vegan 

Unsere liebsten Superfoods: Infos, Produkttipps und EinkaufsquellenSuperfoods sind seit einiger Zeit absolut im Trend. Produkte wie Chiasamen findet man sogar schon bei Aldi & Co., der Drogeriemarkt DM bietet in Kooperation mit dem Veganz eine ganze Reihe an Superfoods wie Gojibeeren, Maca, Kakaonibs, Hanfsamen, Maulbeeren, Matcha Tee oder Quinoa an. Ebenfalls reichlich fündig wird man in Bioläden und veganen Supermärkten sowie in zahlreichen Onlineshops. Inzwischen gibt es nicht nur die eben genannten und weitere Superfoods pur zu kaufen, sondern auch als Zutat in Riegeln, als Pudding (Chia-Pudding z.B.), in Trinkmischungen, in Proteinpulvern, Smoothies und vielen weiteren Produkten. Keine Frage: Superfoods sind in! Aber warum eigentlich und was genau sind Superfoods? Was sind Superfoods? Superfoods sind Lebensmittel mit einer besonders hohen Dichte an bestimmten Nährstoffen. Chiasamen beispielsweise haben einen hohen Anteil an den wichtigen Fettsäuren Omega-3. Gleichzeitig bieten sie viele Antioxidanzien und haben einen sättigenden Effekt. Gojibeeren enthalten alle essenziellen Aminosäuren, sehr viel Vitamin C und E sowie B, 21 wichtige Spurenelemente und viel Eisen - daher gelten Gojibeeren als eines der wertvollsten Lebensmittel der Welt. Ein wahrer Superfoods-Klassiker ist Kakao. Wohl kein Lebensmittel enthält mehr Antioxidantien, insgesamt 621 - Blaubeeren zum Vergleich enthalten nur 32. Lucuma, ein Superfoods das sich gut zum Süßen und Andicken von Süßspeisen eignet, enthält unter anderem einen hohen Anteil an Niacin, ein Mineralstoff, der hilft, den Cholesterinspiegel zu regulieren. Zudem jede Menge B-Vitamine, Beta-Carotin, komplexe Kohlenhydrate und Ballaststoffe. Diese Aufzählung könnte man jetzt ewig weiterführen, aber ich denke ein paar Beispiele reichen zur Veranschaulichung erst mal aus. Superfoods letztlich Früchte, Wurzeln, Algen und weitere Lebensmittel, deren Konsum sich gesundheitlich positiv auswirkt. Kein Wunder, dass die meisten Superfoods nicht selten schon seit Jahrhunderten auch in der Medizin eingesetzt werden. Zwar mag der Begriff Superfoods relativ neu sein, für die Lebensmittel an sich gilt das nicht. Im Gegenteil waren sie häufig schon vor 3.000 Jahren oder mehr Grundnahrungsmittel oder Heilmittel. Regionale Superfoods Die meisten eben aufgezählten Superfoods kommen von weit her, zum Beispiel aus den Anden oder Afrika. Sie werden daher hierzulande vor allem in Pulver- oder Kapselform angeboten, weil dieses natürlich deutlich länger haltbar und leichter zu transportieren ist. Nun muss man aber gar nicht unbedingt nur auf solche exotischen Superfoods zurückgreifen, auch quasi vor der eigenen Haustür findest du Superfoods wie Löwenzahn, Giersch, Rote Bete, Grünkohl oder Johannisbeeren. Auch solche und viele weitere heimische Lebensmittel darf man als Superfoods bezeichnen, weil sie genauso wie die oben genannten exotischen Superfoods eine besonders hohe Dichte an wertvollen Nährstoffen enthalten. Wir haben sie bislang einfach nur nicht als Superfoods bezeichnet, verdient hätten sie es aber allemal. Wie verwende ich Superfoods? Ich versuche so viele heimische Superfoods wie möglich auf meinen Speiseplan zu setzen, ergänze diesen aber gerne durch das eine oder andere exotische Superfoods. Begeistert bin ich von Chiasamen, weil sie supergesund und vielfältig zu verwenden sind. Gerade morgens gibt es bei mir fast täglich Chia: Als Pudding oder als Zugabe in Smoothies, Müslis oder Overnight Oats. Dazu gibt es statt Kaffee einen Matcha Latte oder einfach Matcha mit Reis-Kokos-Drink und einem Stück gefrorener Banane (im Mixer ordentlich durchmixen). Und im selbstgemachten Müsli findest du bei mir eigentlich immer Kakaonibs, Kokosraspeln, gerösteten Buchweizen, gepoppten Amaranth und Gojibeeren oder Maulbeeren. Meine Superfoods-Favoriten Für den Superfoods-Start habe ich noch ein paar Produkttipps: Keimling Superfoods Set: Gut als Starterset, weil mit Maca, Moringa und Gerstengras drei wertvolle Superfoods enthalten sind, die man mal ausprobieren kann. Moringa beispielsweise wird von einem afrikanischen Baum gewonnen, der auch als  Baum des Lebens bezeichnet wird. Alle Teile des Baumes werden verwendet, von der Wurzel über die Rinde bis hin zu Früchten und Blättern.    Lifefood Lifebars: Superleckere und supergesunde Energie-Riegel, die ich gerne unterwegs dabei habe - damit ich nicht auf die doofe Idee komme, meinen Hunger mit Pommes zu stillen ;-). Aber im Ernst: Die Lifebars gibt es in Sorten wie Açai+Banane, Blaubeere+Quinoa, Berry+Maca+Baobab und viele mehr. Gute Inhaltsstoffe und ein richtig guter Geschmack.   Pureraw MaKao: Pureraw hat eine Menge toller Produkte, und eines davon liebe ich besonders im Winter: den MaKao. MaKao ist eine Wortschöpfung aus Maca und Kakao. Außerdem sind noch weitere Superfoods wie Lucuma, Carob und Vanille enthalten. Eine richtig gesunde Alternative zu all den Trinkkakao-Mischungen aus dem Supermarkt. Wird einfach mit Nussmilch angerührt und fertig.   Organic Super Green Mix von Your Superfoods: Your Superfoods bieten feine Dosen mit gesundem Inhalt, Mischungen aus verschiedenen Superfoods in Pulverform, die man beispielsweise einem Smoothie zugeben kann. Der Vorteil dieser fertigen Mischungen ist, dass sie vernünftig in Hinblick auf Geschmack und Nährstoffe zusammengestellt worden sind. Gar nicht so einfach bei der Vielzahl an Superfoods. Der Super Green Mix passt natürlich perfekt zu jedem grünen Smoothie. Your Superfoods haben zudem noch so einige andere Mixe und Protein-Pulver.   Chiasamen von Sachia: Für Chiasamen-Fans wie mich gibt es inzwischen ein riesiges Angebot an entsprechenden Produkten. Mir gefallen die Chiasamen von Sachia gut, nicht zuletzt weil man sie in günstigen Nachfüllpacks bekommt. Die Dosen find ich praktischer als Tüten, in denen Chiasamen oft verpackt sind. Bei Sachia bekommt man weiße und schwarze Chiasamen, hier gibt es leichte Unterschiede bei den Nährwerten. Chia-Pudding ist eines meiner Lieblings-Frühstücks.   Matcha-Tee von Keimling: Bei mir gibt es morgens zum Chia-Pudding (oder einem anderen leckeren veganen Frühstück) keinen Kaffee, sondern Matcha. Und das in verschiedenen Varianten, z.B. einfach kalter Reis-Kokos-Drink mit einem halben Teelöffel Matcha in den Mixer, dazu manchmal noch eine Dattel. Macht wach und schmeckt echt gut. Für diese Zwecke reicht der etwas günstigere „Matcha Classic“ völlig aus.   Goodsport Riegel: Nicht nur für Sportler sind die Superfoods-Riegel von Goodsport eine gute Sache, mir schmecken die auch an Tagen, an denen ich keinen Sport mache (also fast täglich ;-)). Aber im Ernst: Super Inhaltsstoffe und tatsächlich richtig lecker, was bei Funktions-Riegeln nicht gerade immer der Fall ist. Wo kaufe ich Superfoods ein? Wie gesagt, inzwischen sogar im Drogeriemarkt oder beim Discounter, ansonsten natürlich im Bioladen oder im veganen Supermarkt. Wer gerne online bestellt, für den habe ich abschließend noch ein paar Onlineshop-Tipps: Keimling Naturkost : Hat ein riesiges Angebot an Superfoods und Produkten mit Superfoods. Bei Keimling wird Wert auf Rohkost- und Bioqualität gelegt. Pureraw : Bei Pureraw gibt es vor allem tolle Eigenprodukte, die man sonst nirgendwo bekommt. Lifefood : Gute Produkte, vor allem die Lifebars finde ich genial lecker und gesund. Goodsport Riegel : Richtig gute Energie-Riegel, besonders für Sportler. Schmecken gut und sind absolut sinnvoll zusammengestellt. Nu3 : Große Auswahl an Superfoods, mit Eigenmarke. Your Superfoods : Tolle Superfoodsmischungen für Smoothies, Müslis etc. Naturarten : Gesunde Müslis mit gekeimten Superfoods, fantastische Pestos und mehr Boutique Vegan: Großer Onlineshop mit einer Extrakategorie für Superfoods und Nahrungsergänzungsmittel. Alles vegetarisch: Riesen Onlineshop, der auch eine große Auswahl an Superfoods bietet. Reformhaus Shop : Der Onlineshop der Reformhäuser bietet ebenfalls eine große Auswahl an Superfoods an. Das waren einige Basic-Infos zum Thema Superfoods. Ich hoffe, du kannst einige Tipps und Infos gut gebrauchen. Wenn du magst, schreib doch in den Kommentaren, was dein liebstes Superfoods ist, und was du damit machst. Hast du weitere Tipps, wo man gut Superfoods kaufen kann? Immer her damit! Danke! Der Beitrag Unsere liebsten Superfoods: Infos, Produkttipps und Einkaufsquellen erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Vegane Mode: Geschenktipps zu Weihnachten (+ Gewinnspiel)

2016. december 4. Deutschland is(s)t vegan 

Vegane Mode: Geschenktipps zu Weihnachten (+ Gewinnspiel)Bald ist es wieder soweit, das Weihnachtsfest naht. Und eng verbunden mit Weihnachten sind immer noch für die meisten von uns auch Geschenke. Wer in den nächsten Wochen Samstags die Fußgängerzone seiner Heimatstadt oder das nächste Einkaufszentrum aufsucht, wird das ganz sicher nicht alleine tun. Die Läden werden wieder übervoll sein von allen, die noch etwas für die liebe Verwandtschaft, dem oder der Liebsten oder Freunde suchen. Ein ganz schöner Irrsinn, und für den Einzelhandel ein Riesengeschäft. Leider sind die meisten Geschenke weder vegan, noch nachhaltig. Das gilt auch - oder besonders - für Kleidung und Accessoires wie Taschen, Gürtel und Geldbörsen. Bei den Materialien finden wir sehr häufig tierische Produkte wie Pelz, Leder, Seide oder Wolle. Auch vermeintlich veganer Kunstpelz an Jacken enthält häufig einen Teil echten Pelz, und Schuhsohlen werden oft mit Knochenleim geklebt. Gar nicht so einfach also, tierleidfreie Kleidung zu finden! Und das ist noch nicht alles: Wer bei den großen Modeketten einkauft, unterstützt leider durch seinen Kauf, dass Menschen in Billiglohnländern für unwürdige Entlohnungen schuften müssen, damit wir uns ständig neue Kleidungsstücke zum kleinen Preis kaufen können. Moment! Heißt das also, ich kann gar keine Mode verschenken? Doch, natürlich! Es gibt zum Glück eine wachsende Zahl an Produzenten, Geschäften und Onlineshops, die uns vegane und fair hergestellte Mode, zumeist mit Bio-Stoffen produziert, anbieten. Wir möchten euch im Folgenden ein paar Tipps geben, wo ihr für eure Liebsten ein schönes Stück als Geschenk kaufen könnt, das man wirklich mit Liebe verschenken kann. Le Shop Vegan – Onlineshop für vegane Mode und Taschen Für alle, die auf der Suche nach einer ökofairveganen Tasche, einem Geldbeutel, Rucksäcken oder Schmuck sind, ist der Onlineshop Le Shop Vegan ein heißer Tipp. Hier sind alle Produkte komplett vegan, du brauchst also auch keine Filter einzustellen oder ganz genau hinzuschauen, ob bei den Inhaltsstoffen irgendwas tierisches dabei ist. Das Produktangebot ist riesig mit insgesamt über 1.000 Produkten in den Kategorien Handtaschen, Brieftaschen, Geldbörsen, Rucksäcke, Herren, Schuhe, Schmuck und Sonstiges (hier findest du vegane Magazine und Gutscheine, die als Weihnachtsgeschenk natürlich auch nicht uninteressant sind). Alleine die Auswahl an Brieftaschen und Geldbörsen ist wirklich unglaublich! Wenn ich bedenke, wie schwer das vor wenigen Jahren noch war, etwas zu finden…was für eine Entwicklung! Du findest im Onlineshop von Le Shop Vegan vor allem Produkte von Matt & Nat, die unglaublich schöne und stabile Taschen herstellen, die auch nach Jahren noch gut aussehen. Die Qualität ist wirklich richtig gut, die Langlebigkeit nicht geringer als bei Produkten aus Leder. Außerdem sind die eingesetzten Rohstoffe deutlich nachhaltiger wie in der klassischen Modewelt verwendeten: Recycling und Upcycling sind ein großes Thema, Stoffe wie recyceltes Nylon, Kork und Gummi werden verwendet. Super innovativ ist auch die Verwendung von sogenanntem „Ananasleder“ (Pinatex), das aus den Fasern von Ananasblättern hergestellt wird, und z.B. für die nachhaltige Produktion von Taschen benutzt werden kann. Abgefahren, oder? Toll, was da für Ideen zur Zeit entwickelt werden für einen neuen Typ von Mode, der ohne Tierleid, Chemie und Ausbeutung auskommt - und mindestens genauso gut aussieht wie konventionelle Mode. Der Webshop von Le Shop vegan ist sehr übersichtlich gestaltet und es fallen weder Kosten für den Versand noch für den Rücksandversand an, falls das Geschenk doch nicht so ganz den Geschmack getroffen hat - zum Glück gibt es ja noch mindestens 999 andere Produkte, die dem oder der Beschenkten gefallen können. Hier geht es zum Onlineshop Le Shop vegan. bleed organic clothing – Nachhaltige vegane Mode Falls du es bei der Kleidung ein wenig legerer magst, ist der Onlineshop des deutschen Herstellers bleed organic clothing eine gute Anlaufstelle, denn hier findest du ein großes Angebot an komplett veganer und fair hergestellter Mode aus Bio-Materialen. Für das Unternehmen aus dem Süden Bayerns ist die Nutzung innovativer Materialien ebenfalls ein großes Thema, z.B. gibt es eine „Lederjacke“ aus Kork. Aber auch Tencel, Hanf und recyceltes Polyester findest du in den coolen Klamotten. Der bleed shop bietet ein großes Angebot an sogenannter Streetwear, von T-Shirts über Hoodies und Hosen bis hin zu warmen Outdoor-Jacken, dazu einige Accessoires und Produkte aus Kork. brainshirt – Schicke Anzüge, Hemden und Hosen Für alle die, die keine Streetwear, sondern etwas Schickes kaufen möchten, ist der Onlineshop von Brainshirt ein guter Tipp. brainshirt deckt einen Bereich ab, der in der veganen Mode noch nicht sehr stark besetzt ist: Business Mode für Herren. Versuche mal, einen ökofairveganen Anzug zu kaufen - gar nicht mal so einfach! Dabei sehen die Hemden, Mäntel, Anzüge und Hosen von brainshirt keineswegs spießig aus, sondern eben einfach ziemlich elegant. Dafür wurde brainshirt übrigens auch schon mit dem Peta Vegan Fashion Award ausgezeichnet. Avesu – Großes Angebot an Schuhen Der größte Anbieter für vegane Schuhe in Deutschland heißt Avesu, und das steht für „a vegan shoe“. Seit 2010 gibt es Avesu als Laden in Berlin mit zwei Filialen, und ebenso lange gibt es den Onlineshop, der im Laufe der Zeit sehr schön neu gestaltet wurde, und inzwischen Schuhe von über 40 Herstellern bietet, von Birkenstock über Dr. Martens, Macbeth, Lunge, Veja und Vegetarian shoes bis hin zu Wills. Die Auswahl ist groß, genauso wie die Bandbreite: Businessschuhe, Lauf- und Wanderschuhe, Gummistiefel, hochhackige Damenschuhe und vieles mehr für jeden Geschmack bietet der Onlineshop von avesu, für Herren und Damen. Es lohnt sich also mal in den Onlineshop von avesu reinzuschauen, falls ihr auf der Suche nach Schuhen seid. Loveco – Vegane Eco Fashion mit Liebe zum Detail Der Berliner Laden für vegane Ökomode Loveco hat auch einen Onlineshop, der wie das Ladenlokal nicht nur hübsch gestaltet ist, sondern auch die komplette Bandbreite an veganer Mode für Frauen und Männer bietet. Labels wie Armed angels, bleed, Kuyichi, Komodo, People Tree, Jux und viele andere bieten Laden und Onlineshop, alle Produkte sind zu 100% vegan. Es gibt auch eine Extra-Kategorie „Xmas“ zur Zeit. Jede Menge vegane Mode also! Weitere Onlineshops Natürlich - oder coolerweise - war das nur ein kurzer Auszug aus dem Angebot für vegane Mode, die du in Onlineshops kaufen kannst. Hier noch eine kleine Übersicht weiterer Onlineshops: - Greenality - deargoods - HansVurst - Muso Koroni - Recolution - Denkefair Gewinnspiel Zum Schluss noch eine weitere gute Nachricht: Wir verlosen eine tolle Tasche von Matt & Nat im Wert von 79 Euro, die uns netterweise Le Shop Vegan zur Verfügung gestellt hat. Vielen Dank für die Unterstützung! Wie kann ich gewinnen? 1. Sei ein Fan von Deutschland is(s)t vegan auf Facebook! 2. Verlinke einen Freund oder eine Freundin auf Facebook, der/­­die (mit)naschen darf und hinterlasse einen netten Gruß! Das ,,Liken und ,,Teilen ist natürlich auch willkommen. Gewinnspiel beginnt ab sofort und endet am am 10.12.2016 um 9 Uhr. Der Gewinner oder die Gewinnerin wird ab dem 10.12.2016 nach dem Zufallsprinzip ausgewählt und informiert. Die Geschenkaktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Gewinnberechtigt ist jeder Facebook User, der unsere Geschenkaktionanweisungen befolgt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Deine Daten werden ausschließlich im Rahmen der Geschenkaktion genutzt, um die Gewinner zu ermitteln und zu informieren. Viel Glück! Der Beitrag Vegane Mode: Geschenktipps zu Weihnachten (+ Gewinnspiel) erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Interview mit Katrin und Daniel von bevegt (+ Gewinnspiel)

2016. november 28. Deutschland is(s)t vegan 

Interview mit Katrin und Daniel von bevegt (+ Gewinnspiel)Vor kurzem haben wir euch das tolle erste Kochbuch von Katrin und Daniel vorgestellt, den beiden Betreibern des Blogs bevegt. Wir finden es richtig gut, und haben uns deshalb gedacht: Interviewen wir die beiden sympathischen Veganer doch gleich auch mal, denn sie haben einiges interessantes zu erzählen. Und es gibt am Ende des Artikels noch mal die Möglichkeit, ein E-Book zu gewinnen! Aber erst mal geht es los mit dem Interview. Interview mit Katrin und Daniel  Ihr habt gerade eben euer erstes eigenes Kochbuch herausgebracht. Wie kam es dazu? Wir haben auf beVegt neben Lauf- und Ernährungstipps auch immer schon vegane Rezepte veröffentlicht, die bei unseren Lesern sehr gut angekommen sind. Die Idee, irgendwann mal ein eigenes Kochbuch zu machen, geisterte deshalb schon seit einiger Zeit durch unsere Köpfe. Vor ein paar Monaten haben wir dann einfach losgelegt und damit angefangen, Rezepte für das Buch zu entwickeln und natürlich auszuprobieren! Wir wollten uns dabei auch nicht verstellen, sondern genau solche Gerichte mit aufnehmen, die wir selbst lieben und Tag für Tag zubereiten: möglichst einfach, schnell und lecker. Neben den Rezepten haben wir auch die Fotos und das Layout fürs Buch selbst gemacht. Das heißt, dass wir uns in knapp sechs Wochen einmal durch das komplette Buch gekocht und gegessen haben – und uns ist dabei nie langweilig geworden! Was findet ihr am ,,A grain, a green and a bean“-Prinzip so toll? Wie der Titel schon verrät sind alle Gerichte aus dem Buch nach der Formel A Grain, a Green and a Bean zubereitet. Das heißt sie enthalten jeweils ein Getreide wie zum Beispiel Reis, Pasta oder Quinoa, mindestens ein (grünes) Gemüse und eine Hülsenfrucht wie beispielsweise Linsen, Bohnen oder Kichererbsen. Diese Formel begleitet uns schon seit unserer veganen Anfangszeit im Sommer 2010. Wir finden sie so toll, weil sie uns dabei hilft, ohne zu viel nachdenken zu müssen in kürzester Zeit ein ausgewogenes veganes Gericht zuzubereiten: Getreide für die Energie, Hülsenfrüchte für eine Extraportion Eiweiß und Gemüse für all die anderen guten Dinge, die in Gemüse eben so drinstecken. Es gibt kaum eine Grain-Green-Bean-Kombination, die nicht schmeckt. Deshalb kann man auch wunderbar improvisieren und einfach schauen, was man grade so zu Hause hat oder was als nächstes weg muss. Und die Variationsmöglichkeiten sind wirklich endlos. Wir haben im Buch natürlich Klassiker wie Curries und Pasta, aber auch Suppen, Salate, Aufläufe, und sogar einen Flammkuchen und eine Quiche! Ihr seid wie DIV seit 5 Jahren online – was hat sich – ganz kurz zusammengefasst – bei euch und bevegt in der Zeit getan, und wie soll es 2017 weitergehen? Die letzten fünf Jahre waren auf jeden Fall die spannendsten unseres Lebens. Um unseren Blog ist eine riesige, motivierende Gemeinschaft von lauf- und fitnessbegeisterten Menschen entstanden, die entweder schon vegan leben oder sich für die vegane Lebenweise interessieren. Das Image der veganen Ernährung wandelt sich langsam aber sicher zum Positiven – auch wenn hier natürlich noch immer einiges passieren muss. Und für uns hat sich ein Traum erfüllt, denn wir konnten vor gut zwei Jahren unsere Jobs kündigen und uns mit beVegt selbständig machen. Unsere Ideenkiste für 2017 ist prall gefüllt. In erster Linie wollen wir mit unseren Beiträgen, unserem Podcast und zusammen mit der beVegt-Community weiter unseren Teil dazu beitragen, die vegane Lebensweise in die Mitte der Gesellschaft zu bringen. Und nachdem unser Kochbuch so super angekommen ist, können wir uns auch sehr gut vorstellen, dass es nicht das letzte bleiben wird! Vielen Dank für das Interview und alles Gute auf eurem weiteren Weg, Katrin und Daniel! Weitere Infos findet ihr auf bevegt und auf ihrer Facebook-Seite. Rezept Rezept: Herzhafte Spinat-Muffins Muffins müssen nicht immer süß sein! Diese herzhaften Muffins sind lecker und liefern gleichzeitig noch Eiweiß und grünes Gemüse - A Grain, a Green and a Bean eben. Zutaten (für 12 Muffins): Für die Füllung: - 125 g frischen Spinat oder 200 g Tiefkühlspinat - 1 EL Öl zum Braten, z.B. Rapsöl - 1 Zwiebel, geschält und gehackt - 1 Dose Kidneybohnen (260 g Abtropfgewicht), gut gewässert - Salz & Pfeffer Für den Teig: - 200 g Weizen-Vollkornmehl - 2 TL Backpulver - 5 EL geschmacksneutrales Öl, z.B. Rapsöl - 1 TL Salz - 1 EL Apfelessig - 160 ml Wasser - 120 g Zucchini, grob geraspelt Zubereitung: - Frischen Spinat waschen, putzen und grob zerkleinern. Tiefkühlspinat auftauen und ausdrücken. Das Wasser wegschütten. - Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelwürfel darin glasig anbraten. - Spinat und Kidneybohnen hinzufügen und für ca. 5 Minuten mitbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Beiseite stellen und etwas abkühlen lassen. - In der Zwischenzeit Mehl, Backpulver, Öl, Salz, Apfelessig und Wasser mit einem Löffel zu einem glatten Teig verarbeiten. - Spinat-Kidneybohnen-Mischung und geraspelte Zucchini unter den Teig heben und den Teig auf 12 Muffinförmchen verteilen. - Im vorgeheizten Backofen bei 200°C Umluft für ca. 25 Minuten backen und die Muffins vor dem Verzehr vollständig auskühlen lassen (am besten bis zum nächsten Tag). Gewinnspiel Gewinne ein E-Book von „A grain, a green and a bean“ Wir verlosen 1 Download für das Ebook ,,A grain, a green and a bean von Bevegt. Wer will gewinnen? 1. Sei ein Fan von Deutschland is(s)t vegan auf Facebook! 2. Verlinke einen Freund oder eine Freundin auf Facebook, der/­­die mitessen darf und hinterlasse einen netten Gruß! Das ,,Liken und ,,Teilen ist natürlich auch willkommen. Das Gewinnspiel beginnt ab sofort und endet am am 03.12.2016 um 12 Uhr. Der Gewinner oder die Gewinnerin wird ab dem 03.12.2016 nach dem Zufallsprinzip ausgewählt und informiert. Die Geschenkaktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Gewinnberechtigt ist jeder Facebook User, der unsere Geschenkaktionanweisungen befolgt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Deine Daten werden ausschließlich im Rahmen der Geschenkaktion genutzt, um die Gewinner zu ermitteln und zu informieren. Der Beitrag Interview mit Katrin und Daniel von bevegt (+ Gewinnspiel) erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Vitaminbooster Nüsse - von Mandeln, Macadamia und Cashewkernen

2016. november 18. Deutschland is(s)t vegan 

Vitaminbooster Nüsse - von Mandeln, Macadamia und CashewkernenBestimmt hat jeder von euch schon einmal gehört, dass Nüsse gesund sind. Aber welche Nüsse gibt es eigentlich – und weshalb sind sie überhaupt gesund? Nüsse sind Kraftpakete in Mini-Format Nussfrüchte sind übrigens Schließfrüchte, bei denen alle drei Schichten der Fruchtwand verholzen, wobei meist nur ein einzelner Samen umschlossen wird. Man unterscheidet Nüsse im botanischen Sinn, wie z.B.: - Buchecker - Walnuss - Edelkastanie - Eichel - Erdnuss - Hanfnuss - Haselnuss - Macadamianuss um nur die bekanntesten zu nennen. Hingegen gibt es die sogenannten Steinfrüchte, bei der nur die innere Fruchtwand verholzt und die außen mit einer weichen Hülle umgeben sind. Im botanischen Sinn wären das also keine „echten“ Nüsse. Dazu gehören u.a: - Cashewnuss - Erdmandel - Kokosnuss - Mandel - Muskatnuss - Pekannuss - Pistazie Nüsse senken durch ihre mehrfach ungesättigten Fettsäuren nachweislich den Cholesterinspiegel im Blut und stabilisieren den Zuckerwert. Sie senken das Risiko an Magen- und Prostatakrebs zu erkranken, und schützen Blutgefäße und Herz. Wegen des hohen Fettgehalts sollte man bei Nüssen jedoch auch etwas auf die Menge achten, die man zu sich nimmt…  Meine drei Lieblingsnüsse sind übrigens Walnüsse, Pistazien und Mandeln. Walnüsse Denke ich an Nüsse, fallen mir zuerst Walnüsse ein. Geht euch das vielleicht auch so? Bei uns gab es in der Winterzeit immer Walnüssen – und ich kann mich noch gut daran erinnern, wie wir abends immer Nüsse „geknackt“ haben. Die Zusammensetzung der enthaltenen Fette macht die Walnuss einzigartig im Vergleich zu ihren Nuss-Kollegen. Sie ist besonders reich an lebensnotwendigen, mehrfach ungesättigten Fettsäuren und besitzt zudem den höchsten Gehalt an Alpha-Linolensäure. Walnüsse liefern zahlreiche Vitamine, sowie Kalium, Zink und Pantothensäure. Um ein feines Nussaroma zu bekommen, verwende ich Walnüsse am liebsten im Salat und in Waffeln. Pistazien Diese eigentlich „unechte“ Nuss ist eine gute Quelle für Vitamin E, Vitamin B1, Folsäure, Kalium, Calcium, Magnesium und Eisen. Pistazien enthalten Ballaststoffe, Vitamin B und reichlich Polyphenol-Antioxidanzien. Der Geschmack der Pistazie hat ein leichtes Mandelaroma, weshalb sie auch ,,Grünmandel genannt wird. Ich verwende Rohkost-Pistazien am liebsten in Pestos oder Dips. Mandeln Die Mandel ist eine ganz feine – allerdings auch „unechte“ Nuss ;-). Ihr edles Aroma macht sie zu einem perfekten Zutat in Schokolade und Kuchen. Die Mandel ist recht üppig: 30 Gramm Mandeln entsprechen ca. 200 kcal – allerdings ist der Sättigungseffekt auch dementsprechend. Hier gilt also auch: eine Handvoll genügt! Mandeln enthalten u.a. Tryptophan – ein Vorläufer des Neurotransmitters Serotonin, das für Entspannung sorgt. Mandeln liefern zudem Vitamin E, Vitamin B und einfach ungesättige Fettsäuren, die dazu beitragen können das „böse“ Cholesterin (LDL-Spiegel) zu senken und das „gute“ Cholesterin (HDL-Spiegel) erhöhen. Ich verwende Mandeln hauptsächlich um mir Mandelmus und Mandelmilch selbst herzustellen. Experten-Meinung Wir haben unseren Redakteur und Ernährungsberater Niko Rittenau zum Thema Nüsse befragt: Foto: Claudia Weingart „Nüsse sind wertvolle Lebensmittel und ich empfehle täglich eine Handvoll in Rohkostqualität (optimalerweise eingeweicht) zu essen. Einzig ihr etwas ungünstiges Verhältnis von Omega-3 zu Omega-6-Fettsäuren ist nachteilig, weshalb man zusätzlich auch vermehrt gute Omega-3-Quellen wie Mikroalgen, Hanfsamen und Chiasamen konsumieren sollte, um in etwa auf ein Verhältnis von 1 zu 4 (Omega 3 zu Omega 6) zu gelangen.“ Top-5 Nuss-Produkte Ich habe mich in den letzten Wochen ein wenig durch die „Nuss-Abteilung“ probiert und möchte hier meine fünf Lieblingsprodukte vorstellen: 1. Pistazien von Keimling 100 Gramm: 6,50 Euro Pistazien sind für mich der ideale Pausensnack. Sie sind auch meine Lieblinge unter den Nüssen. Dank der ungesättigten Fettsäuren sind sie eine echte Vitalquelle. Ungeröstet, ungesalzen – und aus Spanien! Mein Tipp: Ich verwende eine kleine Handvoll Pistazien, um einen „erdigen“ Salat aus Rote Beete, Birne und Feldsalat ein wenig „aufzupeppen“. Dafür die Pistazien ganz kurz in einem Blender häckseln – wirklich nur kurz, damit es keine Mehl wird! Hier der Link: http:/­­/­­www.keimling.de/­­pistazien.html 2. Cashewkerne von Keimling 200 Gramm: 7,95 Euro Diese Cashewkerne stammen aus Indonesien. Sie sind besonders reich an Tryptophan (essentielle Aminosäure) und liefern zudem Mineralien und Enzyme. Ein absoluter Klassiker in der veganen Küche ist rohköstlicher Käse aus Cashewkernen. Mein Rezept-Tipp: Schokomousse aus Cashewkernen Zutaten: 100 g Cashewkerne 100 ml Sojamilch 10 g Kokosöl 2 EL Kakaopulver 2 EL Agavendicksaft 1 Vanilleschote 2 TL Flohsamen-Schalen 1 Orange - Die Cashewkerne für ca 20 Minuten im Wasser einweichen und im Anschluss mit der Sojamilch, dem Kakaopulver, dem Agavendicksaft und dem Mark einer Vanilleschote in einen Mixer geben. Für eine Minute auf höchster Stufe mixen. - Die Masse in eine Schüssel geben. Jetzt die Flohsamen-Schalen unterheben und für 1 Stunde im Kühlschrank ziehen lassen. In der Zwischenzeit die Orangen filetieren. - Die Schokomousse in einen Spritzbeutel geben und mit einem großen Aufsatz in 2-3 kleine Gläschen schichten. Dabei jeweils eine Schicht Schokomousse und eine Schicht Orangenfilets anrichten. Mit einem Minzblatt garnieren. Hier der Link: http:/­­/­­www.keimling.de/­­cashewkerne-ohne-haut.html (Foto + Rezept von Keimling) 3. Mischmus 4 Nuts von Rapunzel 250 Gramm: 6,99 Euro Mittlerweile gibt es ja eine solche große Auswahl an Nussmusen, dass ich mich schwer für eins entscheiden kann. Dieses Mischmus mag ich derzeit besonders – da es gleich vier verschiedene Nüsse enthält: Erdnüssse, Haselnüsse, Mandeln und Cashewnüsse. Wie immer bei Rapunzel, aus biologischem Anbau und ohne Zusätze. Mein Tipp: Dieses Mus ist sehr vielseitig verwendbar. Ich mag es besonders zur Verfeinerung meiner Salat-Dressings oder in einem Smoothie mit Banane und Hafermilch. Hier der Link: https:/­­/­­shop.rapunzel.de/­­produkte/­­brotaufstriche-nussmus/­­nussmus-100-nuss/­­2085/­­mischmus-4-nuts  4. Walnussöl von Bio Plan?te 100 ml: 7,17 Euro Dieses Walnussöl ist geschmacklich wirklich köstlich. Es hat nicht nur ein feines Aroma, sondern ist auch reich an Omega-3-Fettsäuren. Übrigens: die Walnusskerne für das Öl werden in der urigen Landschaft Moldawiens geerntet. Mein Tipp: Dieses Öl passt sehr gut zu einem ganz flotten Salat aus zwei geraspelten Äpfeln und einer kleingeschnittenen Fenchelknolle. Dazu ist ein Dressing aus 2-3 Esslöffeln Walnussöl und einem Esslöffel Zitronensaft seeehr lecker! Hier der Link: https:/­­/­­www.amazon.de/­­Bio-Walnuss%C3%B6l-ger%C3%B6stet-Plan%C3%A8te-100/­­dp/­­B005K8WXEI 5. Bio-Mandeln von Lifefood 100 Gramm: 5,09 Euro Ich liebe den Duft und den Geschmack von Mandeln – deshalb sind sie in meiner Küche immer vorrätig. Diese Mandeln von Lifefood sind in bester Rohkostqualität und werden in Spanien angebaut. Mein Tipp: Am besten ihr habt immer ein Vorratsglas gefüllt mit Mandeln im Haus – denn damit lässt sich viel anfangen. Mit diesen Rohkost-Mandeln ist z.B. eine Mandelmilch easy-peasy hergestellt.  Und so gehts: Zutaten: - 200 g Mandeln - 1 Liter Wasser Zubereitung: Die Mandeln in einer Schüssel über Nacht in Wasser einweichen. Am anderen Tag das Wasser abschütten. Die Mandeln mit einem Liter Wasser in einen Mixer geben und 1-2 Minuten mixen. Anschließend ein Wäschenetz über ein Gefäß stülpen und die Masse hinein geben. Das Netz vorsichtig und langsam herausnehmen und auswringen. Fertig! Hier der Link: https:/­­/­­www.lifefood24.de/­­Lebensmittel/­­Nuesse-und-Samen/­­Bio-Mandeln.html *** Gewinnspiel *** Wir verlosen 3 x 1 „Mix Nuss Pur“ von Keimling. Mit Mandeln, Paranusskernen, wilden Erdnüsse, wilden Pekannusskernen, Cashews und Macadamianusskernen. Ihr möchtet am Gewinnspiel teilnehmen? Dann hinterlasst einen Kommentar oder Gruß unter diesem Artikel, bei Facebook unter dem Post oder bei Instagram unter dem Bild und sagt uns, warum ihr gewinnen möchtet. Das ,,Liken und ,,Teilen ist natürlich willkommen, aber keine Bedingung. Das Gewinnspiel endet 23. November 2016 um 12 Uhr. Die Gewinner werden ab dem 23. November 2016. August nach dem Zufallsprinzip ausgewählt. Die Geschenkaktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Gewinnberechtigt ist jeder Facebook-User aus Deutschland ab 18 Jahren, der unsere Geschenkaktionanweisungen befolgt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Deine Daten werden ausschließlich im Rahmen der Geschenkaktion genutzt, um die Gewinner zu ermitteln und zu informieren. Fotos mit freundlicher Genehmigung von Keimling.   Der Beitrag Vitaminbooster Nüsse – von Mandeln, Macadamia und Cashewkernen erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Vegane Mohnpalatschinken mit heißen Zimt-Zwetschken

2016. november 4. Deutschland is(s)t vegan 

Vegane Mohnpalatschinken mit heißen Zimt-ZwetschkenOb als Mus, Marmaleda, Kompott oder Kuchen – Zwetschgen, oder wie man in Österreich schreibt „Zwetschken“, sind einfach super lecker. Von Ende Juli bis in den Oktober hinein haben sie bei uns Saison. In Österreich werden Zwetschken gerne warm, süß und mit Zimt verfeinert eingewickelt in Palatschinken serviert. Palatschinken, das sind in Österreich dünne, zarte Pfannkuchen: fein, saftig und lecker, nur leider meistens nicht vegan. Hier kommt meine vegane Variante dieses köstlichen österreichischen Klassikers: Mohnpalatschinken mit süßen, zimtigen Zwetschken. Und weil es so hübsch aussieht, habe ich die Palatschinken mit etwas Mohn verfeinert.  Ein herrliches Dessert, dem man absolut nicht widerstehen kann. Und selbstverständlich kann das Rezept saisonal angepasst auch mit Apfelkompott, heißen Birnen, Feigen oder gebratenen Pfirsichscheiben serviert werden. Viel Spaß beim Ausprobieren, Eure Lea Zutaten für 4 Portionen Für die Mohnpalatschinken | ca. 8 Stück - Hitzebeständiges Pflanzenöl zum Ausbraten der Palatschinken in der Pfanne - 200 Gramm Weizenmehl oder Dinkelmehl | zum Beispiel Typ 550 oder 630 - 500 ml Hafermilch | oder eine andere Pflanzenmilch - 1 gehäufter EL Zucker - 2 gehäufte EL Mohn - 1 gestrichener TL Salz - 0,5 TL Kurkuma - Eine Prise Haushalts-Natron - 2 EL Mineralwasser mit Kohlensäure Für die Zimt-Zwetschken - 800 Gramm Zwetschken - 7-8 EL Ahornsirup - 2 TL Zimt - 2 TL gemahlene Vanille - Saft von zwei Zitronen - Zur Deko: 4 Rispen Johannisbeeren (oder anderes Obst) Zubereitung Ofen zum Warmhalten der Palatschinken ganz leicht vorheizen. Mit der Herstellung des Palatschinken-Teiges beginnen. Dafür alle oben angeführten Zutaten bis auf das Mineralwasser und die Hafermilch in eine große Rührschüssel geben. Dann ein Handrührgerät benutzen. 2 EL kohlensäurehaltiges Mineralwasser in die Rührschüssel geben und mit dem Rühren loslegen. Während des Rührens langsam und gleichmäßig die Hafermilch zugießen. Den Teig so lange mit dem Rührgerät (oder einem Schneebesen rühren), bis der Teig keine Klümpchen mehr bildet. Dann den sehr dünnflüssigen Palatschinken-Teig etwa 15 Minuten ruhen & etwas quellen lassen. Ein paar Tropfen Öl in einer möglichst flachen, beschichteten Pfanne stark erhitzen. Mit einem Schöpflöffel Teig in die heiße Pfanne geben und diese einmal im Kreis so schwenken, dass der Pfannenboden gleich mäßig dünn mit Teig bedeckt ist. Sobald die Ränder des Teiges leicht bräunlich werden, den Teig mit einem Pfannenwender umdrehen und den Palatschinken von der zweiten Seite auch etwa 1-2 Minuten braten. Den Palatschinken anschließend im Ofen warm halten. Dies so oft wiederholen, bis der Teig vollständig aufgebraucht ist. Vegane Mohnpalatschinken – schnell gemacht und superlecker! Tipp: Beim Ausbacken der Palatschinken in der Pfanne wird die Seite, welche zuerst angebraten wird, bräunlicher als die zweite Seite. Daher sieht man auf einer Palatschinken-Seite die Mohnkörner deutlicher als auf der zweiten Seite. Wenn die Palatschinken später auf dem Teller angerichtet werden, sollte man darauf achten, die dunklere Seite mit Zwetschken zu belegen und die hellere „Mohnseite“ dann zuzuklappen. So sieht man die hübschen „Mohn-Sprenkel“ im Palatschinken besser. Während die Palatschinken im Ofen warm gehalten werden, kann die Zwetschkenfüllung in Angriff genommen werden. Dafür die Zwetschken gut waschen, halbieren und entkernen. Die Zwetschken ohne Fett in einer Pfanne erhitzen und anschmoren. Die Zwetschken dabei mit 7-8 EL Ahornsirup aufkochen lassen. Zwei Zitronen auspressen und den Saft zu den Zwetschken geben. Das Ganze bei mittlerer Hitze etwa 4 Minuten einköcheln lassen. Mit Zimt und gemahlener Vanille würzen. Pro Person einen Palatschinken mit der dunkleren Seite nach oben auf einen Teller geben. Die Zwetschken darauf verteilen. Die Palatschinken zuklappen. Jeweils eine Rispe Johannisbeeren abwaschen und noch nass durch etwas Zucker ziehen. Die Rispe neben den Palatschinken drappieren Den Palatschinken mit Mohn bestreuen, ein wenig Ahornsirup beträufeln und heiß servieren. Vegane Mohnpalatschinken mit heißen Zimt-Zwetschken Tipp: Sollten Palatschinken übrig bleiben, kann man diese mit Klarsichtfolie abgedeckt bis Abends oder den kommenden Morgen aufheben und mit Marmelade, Schokoaufstrich oder Apfelmus bestrichen vernaschen. Die Johannisbeeren sehen besonders hübsch aus, wenn Ihr sie nass durch Zucker zieht. Viel Spaß beim Ausprobieren, Eure Lea (www.veggi.es) Der Beitrag Vegane Mohnpalatschinken mit heißen Zimt-Zwetschken erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Tierkommunikation - kohlundkarma im Interview mit ,,Für Tiere sprechen

2016. október 26. Deutschland is(s)t vegan 

Tierkommunikation - kohlundkarma im Interview mit ,,Für Tiere sprechenDani und Sebastian von kohlundkarma interviewen: ,,Bei der Tierkommunikation sensibilisiert man seine Sinne, es ist das bewusst gemachte Empfangen und Senden von Gefühlen, Gedanken, Worten, Körperbefindlichkeiten, Bildern sowie Wissen Eine vegane, junge Frau, ein Haus und ein Hof voller Tiere, ein Foto als Telefonnummer, eine alte Art zu kommunizieren. Was sie tut können wir alle, haben es nur vergessen, verlernt, verkümmern lassen. Über Generationen ist uns ein Schatz verloren gegangen, welcher so endlos wertvoll ist und zurück zur Demut vor allem Leben und unseren alten Wurzeln führt. Für Tiere sprechen, ist was Ann-Christin Pabst mit Feingefühl und voller Leidenschaft, für interessierte Lebewesen anbietet. Sowohl für den Mensch dahinter, als auch das kontaktierte Tier kann solch ein Gespräch oft, vorher unlösbare Probleme beseitigen. Kompromisse, neue Behandlungsansätze oder sogar verschwundene Tiere werden gefunden. Klingt zu schön um wahr zu sein? Ist es aber. Kinders ist das aufregend – jetzt müsst Ihr dran bleiben Außerdem ist es einfach endcool, totally mindopening und andererseits, an anderen Orten auf der Welt eigentlich das normalste der Welt. Die Aboriginies z.B. kommunizieren noch heute auf diese wundervolle, energetische Art und Weise, sowohl mit den Tieren als auch untereinander. Im Grunde ist diese Form von Kommunikation nichts anderes als Telepathie – eine längst vergessene und daher ungewohnte Art miteinander in Kontakt zu treten. Na bist du neugierig ? Waren wir auch und haben Ann-Christin auf einen Kaffee getroffen. Hier exklusiv für Euch, die Antworten auf unsere Fragen. Ann-Christin mit Hund „Rocky“ und Schaf „Jacky“ Wie funktioniert Tierkommunikation eigentlich genau? Tierkommunikation ist der gedankliche Austausch zwischen Mensch und Tier. Das Wort Telepathie kann man sehr schön mit den Worten ,,Fühlen auf Distanz übersetzen. Eine angeborene Fähigkeit aller Lebewesen und Geschöpfe dieser Erde, sie alle können auf diesem Weg miteinander kommunizieren. Tierkommunikation ist etwas was ganz intuitiv passiert. In unserer schnelllebigen Zeit, die so viele Herausforderungen für uns bereit hält, ist es denke ich sehr wichtig zu unserer Intuition zurück zu finden. Wir sollten wieder lernen unseren Gefühlen zu vertrauen. Es ist nicht das Ablesen von Körpersprache. Auch wende Ich nicht mein Wissen als Expertin für eine bestimmte Tierart an. Eigentlich ist Tierkommunikation etwas ganz normales. In unserer zivilisierten Welt haben wir es einfach nur verlernt diesen Sinn zu nutzen. Diese Fähigkeit ist keine Gabe oder gar ein Geschenk. Es ist vergleichbar mit einem untrainierten Muskel und schlummert in jedem von uns. Oft benutzen wir diese Fähigkeit ganz unbewusst Welche Sprache sprechen Tiere? und können Sie uns verstehen? Tiere sprechen keine Sprache, sie können kein Deutsch, Englisch oder Latein. Dennoch ist unser Gehirn darauf trainiert in Sprache zu denken. Es kann die Informationen die wir auf gedanklicher Ebene empfangen in Sprache umwandeln. Bist du vegan seit dem du mit Tieren sprichst? Nein das war ich schon zuvor. Schon immer habe ich eine besondere Bindung zu Tieren, so war es der einzig richtige Lebensweg den ich einschlagen konnte. Seit dem Ich so arbeite, spüre ich nur noch mehr wie wichtig und richtig diese Entscheidung ist. Was hältst du von klassischer Tiererziehung? Um ehrlich zu sein, nicht viel. Ich teile mein Leben mit vielen Tieren. Ich sehe sie als Familienmitglieder. Bei uns gibt es einen klaren Rahmen, es gibt Regeln damit wir miteinander gut zurecht kommen. Ich habe hier schon mit Hund, Katze, Lamm und Huhn in meinem Haus gelebt und das klappt hervorragend. Nicht weil meine Tiere erzogen sind, sondern weil wir alle respektvoll miteinander umgehen. Ich mit den Tieren und auch die Tiere untereinander. Mein Hund kann kein Sitz und Platz, er ist in Situation wo es drauf ankommt bei mir, weil er es will und den Respekt hat. Natürlich heißt das nicht, dass ich nicht auch mal eine Ansage machen muss. Aber das kann man mit Souveränität und Klarheit lösen. Ohne ständig an dem Tier rum zu erziehen. So lebe Ich auch mit meinen Pferden. Sie müssen nicht funktionieren, keine Lektionen erfüllen und werden nicht dressiert. Man kann eine ehrliche Beziehung zu diesen starken, energievollen Tieren nicht durch Lektionen erarbeiten. Ich muss es mir verdienen durch ein Respektvolles miteinander. friedlich gemeinsam futtern Du hast vor kurzem zwei Schlachtkaninchen gerettet. Magst du uns darüber berichten? Ja sehr gerne. Die beiden sind mir durch Zufall auf einem Bauernhof aufgefallen. Sie waren 2 von 40. Bewusst habe ich es gemieden mich auf diesem Hof um zu schauen. Doch die Beiden saßen in einem Kastenstall, direkt im Eingangsbereich. Ich habe sie nicht einmal gesehen, da sie hinter Schrott standen. Doch es zog mich in diese Ecke und da saßen sie. Sie flehten mich an, dass ich sie mitnehme und das tat ich. Natürlich fragte ich sie, wie es für sie war –  dieses Leben. Sie erklärten mir, dass sie bis ich um die Ecke kam, gar nicht wussten das Ihre Art so wunderschön leben könne. Ich hatte ihnen ganz unbewusst gedanklich gezeigt wie meine Kaninchen leben. Sie fragten sich immer welchen Sinn es habe, so vor sich hin zu vegetieren, nur um den Menschen zu dienen. Sie waren nicht tottraurig aber erschöpft von dem Leben, in dem sie nie Freude und Liebe erfahren haben. Von dem Leben, das für sie keinen Sinn hat. Als sie geboren wurden, kamen sie mit natürlichen Bedürfnissen zur Welt. Rennen, Springen, Buddeln, lange Strecken toben und Laufen. Im Laufe Ihres Leben haben sie es gelernt, dass man diese Bedürfnisse verdrängen muss, um diese Haltung in der sie lebten überleben zu können. Ja der Überlebensinstinkt ist sehr ausgeprägt. Sie hatten das Glück, dass Ihnen körperlich keine Schmerzen zugefügten wurden. Aber physisch haben sie sehr gelitten. Wie öffne ich mich selbst für den Austausch mit Tieren? Wie oben schon erklärt kann es wirklich Jeder und jeder Mensch hat ganz sicher schon einmal ganz unbewusst telepatisch kommuniziert. Es gibt verschiedene Bücher in denen das sehr gut erklärt wird. Natürlich gebe Ich auch Kurse, bei denen ich den Teilnehmern zeige wie sie diese alte Kommunikationsform wieder erwecken und in den Kontakt mit Tieren treten können. Grundsätzlich ist es einfacher als man glaubt. Versuch dich gedanklich frei zu machen. Schließe deine Augen und stelle die das Tier vor mit dem du sprechen möchtest. Dann begrüße es gedanklich, das Tier wird die antworten. Das Schwierige dabei ist seine Gedanken und sein eigenes Wissen von dem, was uns die Tiere mitteilen zu trennen. Ein ganz normaler Spaziergang – Hund, Katzen, Schaf Gibt es etwas, was du uns über Tiere mitteilen kannst? Immer mehr kommen die Menschen darauf, dass auch Tiere eine gewisse Intelligenz besitzen. Sie bewundern den Raben der durch einen Ablauf an sein Futter kommt. Vergleichen Schweine vom Intelligenzquotienten mit 3 jährigen Kindern und stellen fest, dass auch Nutztiere mütterliche Gefühle haben oder gar Freundschaften schließen können. Sie fangen an Tieren menschliche Züge zu zugestehen. Doch wer sind wir, dass wir uns anmaßen diese Züge, diese Fähigkeiten, diese Intelligenz an unseren Maßstäben zu berechnen? Wir alle sind Teil eines großen Ganzen. Der Mensch sieht sich gerne als Krone der Schöpfung. Aber das sind wir nicht. Wir sind alle gleichwertig. Wir sind alle Lebewesen in diesem Universum. Vielen lieben Dank Ann- Christin, für diesen zauberhaften Einblick in deine Arbeit. Für alle die mehr wissen möchten – besucht Ann-Christin gerne auf Ihrer Internetseite: www.fuertieresprechen.de Ann-Christin mit Pferd „Juanita“ Der Beitrag Tierkommunikation – kohlundkarma im Interview mit „Für Tiere sprechen“ erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Veganes Quinoa-Powerfrühstück mit Bananen-Chia-Stick

2016. szeptember 30. Deutschland is(s)t vegan 

Veganes Quinoa-Powerfrühstück mit Bananen-Chia-StickFür alle, die gerne ein leckeres, sättigendes Frühstück mit besonders hoher Nährstoffdichte essen möchten, ist dieses Rezept genau das Richtige. Es ist obendrein sehr schnell zubereitet und enthält dank Quinoa, geschälter Hanf- und Chiasamen alle neun essentiellen Aminosäuren, die Euch Power für den Tag geben sowie Euer Immunsystem und den Aufbau neuer (Muskel)zellen unterstützen. Ich bin ja ein ganz großer Quinoa-Fan, nur leider hapert es immer noch mit der Aussprache. Ich sage nach wie vor „Kinoha“, obwohl ich sehr genau weiß, dass man es eigentlich „Kiehnwah“ ausspricht. Aber irgendwie klingt das komisch, oder bilde ich mir das nur ein? In Südamerika, dem Ursprung dieses wahren Superfoods, würde man mich deswegen auf jeden Fall schräg ansehen. Aussprache hin oder her – dieses Power-Frühstück gehört zu meinen allerliebsten Müslis: schnell gemacht, super lecker und vollgepackt mit allem, was mein Körper braucht. Holt Euch diesen köstlich veganen und gesunden Kickstart in den Tag. Viel Spaß dabei, Eure Lea Zutaten für 2 Portionen - 200 Gramm Quinoa | Tipp: das Rezept funktioniert auch mit Hirse (Kochanleitung beachten) - 325 ml Mandelmilch | oder ein anderer Pflanzendrink oder Wasser - 2 EL Ahornsirup oder Agavendicksaft - 250-280 Gramm Apfel/­­Äpfel - 1 EL Zimt - 1 TL gemahlene Vanille - 70 Gramm getrocknete Aprikosen | wahlweise Medjoul-Datteln oder getrocknete Pflaumen - 2 EL geschrotete Leinsamen - 20 Gramm Pekannüsse oder Walnüsse | oder gehackte Mandeln - 2 EL Kürbiskerne - 60 Gramm Heidelbeeren - 2-3 frische Feigen | wenn saisonal verfügbar - 1 Banane - 4 EL Chiasamen - 2 EL geschälte Hanfsamen - Außerdem optional: zwei Holzspießchen Tipp: Das Obst in diesem Rezept ist nur ein Vorschlag. Ihr könnt selbstverständlich jegliche Art von saisonalem Obst ganz nach Geschmack zu diesem Müsli kombinieren. Nur der aufgeriebene Apfel sollte verwendet werden, um der Quinoa die gewünschte „Fruchtigkeit“ und Süße zu geben. Zubereitung (ca. 25 Min) Mit der Zubereitung der Quinoa, beginnen. Quinoa enthält alle neun essentiellen Aminosäuren und gibt Euch Power für den Tag! Quinoa abwiegen, in ein ganz feines Haarsieb geben und intensiv unter fließendem Wasser  spülen. Das entfernt die Bitterstoffe und den leicht muffigen Nebengeschmack der Quinoa, den viele nicht mögen. Ich spüle die Quinoa ca. 2-3 Minuten gründlich durch. Gespülte Quinoa mit etwas mehr als 300 ml Mandelmilch in einen Topf geben und erhitzen. Sobald die Quinoa koch, Hitze reduzieren, so dass sie nur noch köchelt. Deckel leicht gekippt auflegen. Zwei Äpfel oder einen sehr großen Apfel waschen und mit einem klassischen Küchenhobel aufraspeln. Kerngehäuse nicht verwenden. Apfelraspel in die köchelnde Quinoa rühren. Ahornsirup, Zimt und Vanille hinzu fügen. Getrocknete Aprikosen klein schneiden und bis auf ein paar „Deko-Stückchen“ ebenfalls der köchelnden Quinoa beimengen. Insgesamt beträgt die Kochzeit der Quinoa etwa 14-16 Minuten. Ab und zu umrühren. Sollte die Flüssigkeit vor Ende der Kochzeit zur Neige gehen, einfach ein wenig Pflanzenmilch oder Wasser nachgießen. Gekochte Quinoa auf zwei Schalen aufteilen und jede Schale mit einem gehäuften EL geschroteter Leinsamen bestreuen. 20 Gramm Pekanüsse oder Walnüsse mit einem stabilen Messer hacken und darüber streuen. 2-3 reife Feigen aufschneiden und darüber geben. 1 kleiner EL Kürbiskerne über jede Portion geben. 60 Gramm Heidelbeeren waschen und auf die Schälchen aufteilen. 1 EL geschälte Hanfsamen über jede Portion streuen. 1 Banane aufschneiden auf zwei Holz-Spieße stecken und in etwa 20 Gramm Chia wenden. Restliche Chiasamen anschließend zurück ins Gefäß geben/­­zu einem anderen Zeitpunkt weiter verwenden. Die restlichen getrockneten Aprikosenstücke über das Müsli geben und das Power-Frühstück mit jeweils einem Bananen-Chia-Stick servieren. Ein veganes Powerfrühstück, das richtig lecker schmeckt und lange satt macht. Hinweis: Die Banane mit den Chiasamen auf Sticks zu stecken ist nur ein optisches Highlight. Wenn Ihr keine Holzstäbchen habt oder verwenden wollt, schneidet die Banane einfach auf, gebt sie über das Müsli und bestreut es mit Chiasamen. Aber die Sticks sehen halt sehr schön aus und knabbern sich gut weg. Veganes Power-Frühstück mit allen neun essentiellen Aminosäuren, Mineralstoffen und Vitaminen Kommt gut in den Tag und bleibt gesund, Eure Lea (www.veggi.es) Der Beitrag Veganes Quinoa-Powerfrühstück mit Bananen-Chia-Stick erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

40 Cruelty-Free Vegán Parfüm minden pénztárcának

2016. szeptember 8. Vegangster 

Sokan azt gondolják, hogy nehéz a piacon kegyetlenség-mentes és/­­vagy vegán parfümöt találni, de valójában sokkal könnyebb, mint gondolnád. A következõ márkák mind cruelty-free/­­vegánok, pénztárca vastagság szerint kategorizálva.Megfizethetõ: 8.000Ft-igAura CaciaBath & Body WorksBonbonCoastal Classic CreationsFlower Beauty (by Drew Barrymore)H&MHerban CowboyInternational Beauty BrandsLa Bella PinkPacificaTerraNovaTru FragranceTwinkle ApothecaryKözépkategóriás: 8.000Ft-18.000Ft-igAbercrombie &


Az összes 'lassi' találat megjelenítése »


Szerintünk ez is ízleni fog ...

Hibát talált oldalainkon? Segítsen a javításában! Mondja el nekünk!



Hiányol valamit oldalainkról? Javasoljon új tartalmakat vagy funkciókat!



Észrevétele van? Küldje el!