brokkoli receptek - Vegetáriánus receptek

Megjelent a második,
      bővített kiadás!

MEGJELENT! Bliszkó Viktor: Vegetáriánus receptek; második, bővített kiadás

Megrendelés »


Próbálja ki, biztosan ízleni fog!

Rebarbara-meggy dzsem

Vegán padlizsánkrém alaprecept

Tudatos felkészülés a karácsonyra - 8. rész Az étkezés

Az Édenkert Ígérete

Termékteszt: Frupka sült tea










brokkoli receptek

Tudatos felkészülés a karácsonyra - 8. rész Az étkezés

2016. december 6. Élj harmóniában 

Tudatos felkészülés a karácsonyra  - 8. rész Az étkezés Ne engedd, hogy a karácsonyi készülődés feleméssze minden energiádat és pénzedet A karácsonyi ünnepek idején sok családban az étkezés központi helyet foglal el - vannak olyan családok is, ahol szinte másról sem szól a szeretet ünnepe, mint az evésről. Megannyi statisztika támasztja alá, hogy az ünnepi időszak alatt az emberek jelentős része a normál - általában elfogyasztott -  mennyiségű élelmiszer többszörösét vásárolja meg, készíti el és fogyasztja el. Majd az ünnepi hangulat helyett, sokaknak okoz a nagy mennyiségben elfogyasztott mindenféle egészségtelen étel, nehéz emésztést,  emésztési problémákat, mindenféle fájdalmakat, elnehezültséget. tunyaságot. Az emésztési problémák miatt a gyengülő immunrendszer következtében az ünnepek  után sokan megbetegszenek, mert már az első kórokozó is betegsége t vált ki belőlük.  Sajnos a tudatos táplálkozás hiánya  miatt a karácsonyi időszakban hatalmas mennyiségben fogynak a patikákban a különböző emésztést segítő gyógyszerek, tabletták, készítmények. Nem kell, hogy a karácsonyod az emésztési kínokról szóljon. Kis odafigyeléssel, tudatossággal elérheted, hogy az ünnepek alatt friss, ízletes, tápláló ételeket egyél Te és a családod is és az étkezés után energikusnak, könnyednek érezzétek magatokat.   Ahhoz, hogy a pénzedet és az energiádat se pazarold és kiváló legyen a közérzeted, tervezd meg előre a karácsonyi időszak menüit - mindenből csak annyi főre tervezz, ahányan lesztek. Azért mert karácsony van, senkinek nem kell és nem is érdemes három ember helyett ennie.  A menü összeállításánál törekedj inkább arra, hogy friss, egészséges legyen és arra, hogy ne vállald túl magad a konyhai feladatokkal.  Nem érdemes túl bonyolult ételeket készíteni, hasznosabb ha több időt töltesz a családoddal és egyszerű, gyorsan elkészíthető, friss egészséges, ízletes ételeket választasz a karácsonyi menühöz. Itt is vedd figyelembe a kevesebb néha több elvet. Inkább a minőségi ételeken legyen a hangsúly, mint a mennyiségen. Inkább a friss,  egyszerű és egészséges ételeket preferáld, mint a bonyolult, egészségre kevésbé kedvező ételeket.   A karácsonyi menüt friss, egészséges, vegyszermentes (bio) alapanyagokból készítsd el és annyit ételt főzz, amennyit jólesően el is fogyaszt a család. A karácsony lényege a hangulat, az hogy a családoddal harmonikusan, szeretetben tudj közösen időt tölteni. Amennyiben a szeretet és harmónia elmarad, azt semmilyen étellel nem lehet pótolni. nem érdemes a karácsonyi menü miatt elégedetlenkedni, veszekedni. A megtervezett menühöz írd össze az alapanyagokat és ha teheted, interneten keresztül rendeld meg, így elkerülheted a boltokban és az utcákon, bevásárlóközpontokban való tolongást és több szabadidőd is marad, amit együtt tudtok tölteni a családoddal.   Törekedj a mértéktartó étkezésre és a friss, minőségi ételek fogyasztására, hogy jól indulhasson a következő éved:) Néhány javaslat a blogról a karácsonyi menühöz - a linkre kattintva eléred a receptet. A receptek nem tartalmaznak húst, halat, tojást, azaz alapvetően laktovegetáriánus receptek, de sok van köztük ami laktózmentes, gluténmentes ételek. Nézelődj kedvedre:)   Édes sütemények, kekszek Citromos vaníliás keksz Reform csokis keksz Egyszerű kókuszos zabpelyhes keksz  Karácsonyi keksz teljes kiőrlésű  liszttel Házi készítésű cukormentes csokoládé Teljes kiőrlésű tönkölykeksz naranccsal és mandulával Narancsos mazsolás keksz Gluténmentes, laktózmentes, cukormentes vaníliás keksz Zablisztes almás-diós muffin Gluténmentes, tejmentes, cukormentes köles desszert Házi készítésű mogyorós csokoládé  Egyszerű, sült túrótorta Kókuszos, kakaós tönkölysütemény Reform almás szamósza Tejmentes sütőtökös muffin Gluténmentes muffin Teljes kiőrlésű, tojásmentes linzer Reform almás pite tönkölybúzaliszttel Tejmentes, tojásmentes mandulás muffin  Gluténmentes, cukormentes, tejmentes meggyes muffin Shortbread keksz - reform változat   Bögrés mákos sütemény Gluténmentes bögrés süti     Sós vendégvárók Egyszerű sós stangli Élesztőmentes, gyors túrós vendégváró  Gyors, élesztőmentes tejfölös pogácsa  Gluténmentes sós muffin  Cukkinis, pirított napraforgómagos minikifli Gyors hummuszkrém Élesztőmentes cukkinis pogácsa       Ebéd vagy vacsora ételek Indiai Dhal - mungbab leves Quinoa, brokkolis zöldségekkel Sült padlizsános, sült házi sajtos főétel Káposztás subji - ízletes fűszeres káposztás étel  Vegyes zöldséges subji - zöldséges főétel Cukkini-burgonya curry Hummusz  Sütőtökös subji  Zöldséges, csicseriborsós kuszkusz Kitri (kichari)  Vöröslencsés, zöldséges lasagne Gluténmentes zöldségfasírt Polenta krémesen, párolt zöldségekkel  Gluténmentes zöldséges lepény Zöldséges polenta pizza Fűszeres vöröslencse dhal, aszalt paradicsomos, sajtkrémes muffinnal Sütőben sült köles kása Sütőben sült fűszeres karfiol  Céklás zöldségek hajdinával Gyors, egyszerű csicseriborsós curry  Zöldséges pizza Pudla, gluténmentes indiai lepény   Baszmati rizs zöldségekkel, korianderrel Feketemustármagos zöldbab paradicsomszószban Fűszeres sült, sütőtök  Édesköményes lepény Mindenféle finomságok Chapati - indiai lepénykenyér Gyömbér tea  Alma csatni Szilva csatni (sós, édes,csípő finomság) Quacamole  Uborka raita  Reggeli mandulaturmix Datolyás tejturmix  Krémes zabkása dióval és mazsolával Pirított, párolt gyümölcsök - ájurvédikus reggeli  Házi joghurt készítése Gyors, élesztőmentes kenyér Jó étvágyat kívánok:) szeretettel: Kati

Tipps zur Proteinzufuhr beim veganen abnehmen

2016. december 5. Deutschland is(s)t vegan 

Wer schon vegan lebt kennt diese Frage ganz sicher, denn  diese gehört mit zu den am häufigsten gestellten Fragen überhaupt. Sobald eine Person mitbekommt, dass sich bei ihm ein vegan lebender Mensch befindet, ist das Thema Proteine nicht weit.  Das kann schon ein wenig müßig sein - viele Veganer behaupten sogar, die ständige Rechtfertigung sei die größte Schwierigkeit am vegan sein.  Doch wie sieht es nun wirklich aus mit den Proteinen? Gibt es zwangsläufig einen Mangel, sobald man keine tierischen Produkte mehr zu sich nimmt? Benötigt man Ersatzprodukte, und überhaupt: ist Eiweiß gleich Eiweiß? Wir von veganfit.me gehen der Sache mal auf den Grund. Packen wir doch gleich die Fakten auf den Tisch Laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) benötigen Erwachsene rund 0,8 Gramm pro KG Körpergewicht pro Tag bei Normalgewicht. Das sind für eine rund 60 KG wiegende erwachsene Frau 46 Gramm Protein an einem Tag. Das ist weitaus weniger als man in so manchen Fitnessbüchern findet, die teilweise von einem bis hin zu zwei Gramm pro KG Körpergewicht ausgehen. Schon mal von jemanden  gehört, der an einem Proteinmangel leidet? Unsere Zivilisationskrankheiten lauten Diabetis, Adipositas, Bluthochdruck und sonstige Herz-Kreislaufstimmung - und nicht eine davon ist auf zu wenig Eiweiß zurückzuführen. Generell liegt die Ursache heutiger Gesundheitsprobleme fast ausschließlich darin, dass wir ZU VIEL von etwas zu uns nehmen. Zu viel Zucker, zu viel Fett, zu viel Salz und auch zu viel tierisches Eiweiß, denn... Eiweiß ist nicht gleich Eiweiß Es besteht ein großer Unterschied zwischen tierischen und pflanzlichen Eiweißen. In der Tat weisen die tierischen Proteine im Durchschnitt mehr unterschiedliche Aminosäuren auf, jedoch ist die Einnahme auch mit einer Aufnahme von Cholesterin verbunden, und kann dadurch sogar das Krebsrisiko steigern. Weniger (Cholesterin) ist in diesem Falle tatsächlich mehr. Für genauere wissenschaftliche Informationen zu tierischen Eiweißen  empfehlen wir übrigens das Buch China Study. Solche Probleme hast du bei pflanzlichen Eiweißen nicht (sie enthalten nämlich kein Cholesterin), und mal ehrlich: Habt ihr euch bei einem Elefanten, Rhinozeros oder Gorilla schon jemals gefragt, wie sie alleine durch pflanzliche Eiweiße so kräftig werden konnten? Welche Lebensmittel weisen viel pflanzliches Eiweiß auf? Weit vorn sind dort die Rubrik Hülsenfrüchte wie Erbsen, Bohnen und Linsen. Kichererbsen weisen beispielsweise 17 Gramm Eiweiß pro 100 Gramm auf. Soja gilt auch als guter Eiweißlieferant. Tofu liefert rund 10 Gramm Eiweiß auf 100 Gramm Gewicht. Doch sogar das „Grünzeug“ ist nicht zu unterschätzen, wenn man mal genauer hinschaut. Brokkoli zum Beispiel scheint zunächst mit 2,8 Gramm Protein auf 100 Gramm Gewicht eher schlecht abzuschneiden. Allerdings lassen die meisten dabei außer Acht, dass 100 Gramm Brokkoli auch nur 34 Kalorien mit sich bringen. Setzt man also einmal den Eiweißgehalt pro 100 Kcal an, so schneidet Brokkoli sogar besser ab als so manches Stück Fleisch! Zusammengefasst sind Proteine überlebenswichtig für uns, keine Frage! Gleichzeitig aber birgt die heutige typisch westliche Ernährungsweise, wie in unseren vorangegangenen Artikeln beschrieben, viele elementarere und dringendere Baustellen. Proteinmangel ist da noch unser kleinstes Problem. Bei einer ausgewogenen Ernährung wirst du von ganz automatisch die richtige Menge an Proteinen zu dir nehmen. Wir von veganfit.me helfen dir gern dabei, auch bei einer kalorienreduzierten veganen Lebensweise genügend pflanzliches Protein zuzuführen. Und jetzt du: Was ist deine Lieblingsquelle für Protein bei einer veganer Ernährung?     Der Beitrag Tipps zur Proteinzufuhr beim veganen abnehmen erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Vorgestellt: das erste Kochbuch von ,,Bevegt (+Verlosung)

2016. november 21. Deutschland is(s)t vegan 

Vorgestellt: das erste Kochbuch von ,,Bevegt (+Verlosung)Unsere Freunde Katrin und Daniel haben nicht nur mit Bevegt einen fantastischen Blog zu Themen wie Veganismus, Sport und Persönlichkeitsentwicklung, sie haben vor kurzem auch ihr erstes Kochbuch als Ebook herausgebracht. Wir sind ganz begeistert, und möchten euch das Buch heute vorstellen. Dazu gibt es noch ein Rezept und wir verlosen auch noch was. Es lohnt sich also, bis zum Schluß zu lesen. Das Konzept: A grain, a green and a bean Ihr schön gestaltetes Kochbuch trägt den Namen ,,A Grain, a Green and a Bean, also frei übersetzt: „Eine Getreidesorte, eine Gemüsesorte und dazu Hülsenfrüchte“. Diese Formel haben die Beiden zwar nicht erfunden, aber sie haben sie in ihrem Kochalltag immer wieder gerne verwendet. Schon vor Jahren haben die beiden begeistert von dieser Entdeckung berichtet, und die Begeisterung hält bis heute an. Verständlich, denn das „A grain, a green and a bean“-Konzept ist in jeder Hinsicht ziemlich genial: - Es liefert dir so ziemlich alle Nährstoffe, die du brauchst. - Es ist einfach anzuwenden. - Du kannst es immer wieder variieren. - Es macht satt! Schon damals schrieben Katrin und Daniel in einem Blogbeitrag: „Selbst wenn man die verschiedenen Würz-Möglichkeiten außer Acht lässt (z.B. asiatisch, indisch, mediterran, Tex-Mex) gibt es unzählige Möglichkeiten, a Grain, a Green and a Beanzuzubereiten: Pasta, Reis, Couscous, Quinoa, Hirse, Bulgur oder Dinkel mit Brokkoli, Spinat, Rosenkohl, Grünkohl, Wirsing oder Mangold mit Kichererbsen, Kidneybohnen, Pintobohnen, Linsen, Black-Eyed Peas, Erbsen oder Sojabohnen (auch in Form von Tofu oder Tempeh)...,,Die Qual der Wahl trifft es hier ganz gut.“ Erfunden hat das Konzept übrigens wohl der vegane Extremsportler Matt Frazier. Was erwartet euch in dem Buch? Katrin und Daniel waren also dauerhaft so begeistert, dass sie sich gedacht haben: Warum nicht ein Kochbuch machen, das sich ganz diesem Konzept widmet. Gesagt, getan, herausgebracht. Ab sofort könnt ihr euch ihr tolles Ebook zulegen, und wir können euch wirklich sehr empfehlen, genau das zu tun. Was erwartet euch? „Auf 128 liebevoll gestalteten Seiten lernst du ,,unsere Art zu kochen und zu genießen kennen: einfach, gesund und lecker. Die Mehrzahl der Gerichte ist in weniger als 30 Minuten zubereitet! - 33 Rezepte mit Geling-Garantie für jede Jahreszeit und jeden Geschmack - 37 wunderschöne Fotos, die Lust aufs Kochen machen - Gastrezepte von Patrick Bolk, Jörg und Nadine (Eat this!), Lea Green (Veggies), Judith Riemer und Claudia Renner - Mehr als ein Kochbuch: Mit der Grain-Green-Bean-Formel lernst du ein Baukastensystem kennen, mit dem du dir jederzeit gesunde und leckere Gerichte zubereiten kannst - Ein optimiertes Layout für perfekte Lesbarkeit auch auf kleinen Bildschirmen und Tablets und zum Ausdrucken der Rezepte - Sofortiger Download als PDF - kein Warten, keine Versandkosten - 14 Tage Geld-Zurück-Garantie“ Das Buch kostet 14,90 Euro, und die Beiden haben sich dafür richtig ins Zeug gelegt, von der Rezepteauswahl über die Gestaltung bis hin zu den Fotos. Alles selbst gemacht, und das richtig richtig gut. Hier mal ein kleiner Vorgeschmack darauf, was euch erwartet: Zusätzlich zu den Rezepten gibt es einführend alle wichtigen Infos, die du brauchst, z.B. zur benötigten Küchenausstattung. Die Gestaltung ist übersichtlich, zu fast allen Gerichten gibt es zusätzliche Tipps. Rundum gelungen, das erste vegane Kochbuch von Bevegt! Netterweise haben Katrin und Daniel uns zwei Rezepte zur Verfügung gestellt, die wir auf Deutschland is(s)t vegan aus dem Buch posten dürfen. Heute kommt das erste, das nächste gibt es in ein paar Tagen zusammen mit einem Interview mit den Beiden. Weitere Infos und Bestellmöglichkeiten findest du hier. Auf Facebook findest du Bevegt natürlich auch, und zwar hier. Rezept Asiatische Kichererbsen-Gemüsepfanne Hot&Spicy Sambal Oelek, eine indonesische Würzsoße auf Chilibasis, ist ein essenzieller Bestandteil in diesem Gericht und verleiht ihm seinen besonderen Geschmack. Wenn du nicht gerne scharf isst, dann sei vorsichtig mit der roten Soße! Zutaten (für 4 Portionen): ? 300 g Basmatireis ? 2 EL Kokosöl ? 2 Zwiebeln, geschält und gehackt ? 2 mittelgroße Zucchini, gewürfelt ? 3 mittelgroße Karotten, grob geraspelt ? 1 Dose Kichererbsen (260 g Abtropfgewicht) ? 400 ml Kokosmilch ? 2-3 EL Sambal Oelek ? 5 EL Sojasoße ? 4 EL gehackte Erdnüsse Zubereitung: 1. Den Reis in der doppelten Menge leicht gesalzenem Wasser nach Packungsanweisung zubereiten. 2. Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin glasig anbraten. 3. Zucchini hinzugeben und mitbraten. Nach etwa 5 Minuten die geraspelten Karotten sowie die Kichererbsen hinzufügen. 4. Karotten und Kichererbsen kurz mitbraten und anschließend die Pfanne mit Kokosmilch ablöschen. 5. Mit Sambal Oelek und Sojasoße würzen - aber bitte aufpassen, dass es nicht zu salzig wird! 6. Den Reis mit dem Gemüse auf tiefen Tellern anrichten und mit Erdnüssen garnieren. Gewinnspiel! Wir verlosen 2 Downloads für das Ebook „A grain, a green and a bean“ von Bevegt. Wer will gewinnen? 1. Sei ein Fan von Deutschland is(s)t vegan auf Facebook! 2. Verlinke einen Freund oder eine Freundin auf Facebook, der/­­die (mit)schauen darf und hinterlasse einen netten Gruß! Das ,,Liken und ,,Teilen ist natürlich auch willkommen. Das Gewinnspiel beginnt ab sofort und endet am am 25.11.2016 um 9 Uhr. Der Gewinner oder die Gewinnerin wird ab dem 25.11.2016 nach dem Zufallsprinzip ausgewählt und informiert. Die Geschenkaktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Gewinnberechtigt ist jeder Facebook User, der unsere Geschenkaktionanweisungen befolgt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Deine Daten werden ausschließlich im Rahmen der Geschenkaktion genutzt, um die Gewinner zu ermitteln und zu informieren. Der Beitrag Vorgestellt: das erste Kochbuch von „Bevegt“ (+Verlosung) erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Táplálj helyesen, édesanyám! (6. rész)

2016. november 21. Zizi kalandjai 

Táplálj helyesen, édesanyám! (6. rész) Kerámia reszelő {Kyocera}, bambusz kanalak {Mamamibolt} Minden ember más és más. Minden gyerek más és más. Minden baba más és más. Ez itt a Táplálj helyesen, édesanyám! kettő pont nullás újratervezett verziója! Talán néhányan emlékeztek, hogy miket írtam Ádi hozzátáplálásának a kezdetén. Azóta rájöttem, hogy a leírtak alapján tankönyvszerűen haladtunk. És mi a helyzet Ákossal? Na őt más dióból faragták! Elmesélem miért! Július elején lett 6 hónapos, de eltelt utána még egy kis idő, amikor először próbálkoztunk nála finom, szaftos, édes őszibarackkal. Nem igazán lett a kedvence, ahogyan a répa sem. Azt gondolom, magával az “ízorgiákkal” volt baja, nem kattant rá a szilárd ételre, ahogyan Ádi, így tartottunk nála egy kis szünetet. Azért persze néha-néha próbálkoztunk újra őszibarackkal, almával és répával, de csak próbaszerűen. 8 hónapos kora körül kezdett el kicsit jobban érdeklődni az ételek iránt, de nem olyan lelkesedéssel, mint Ádi, hanem ímmel-ámmal, néha ízlett neki egy-két dolog és egész jól evett belőle. Az az igazság, hogy másodjára már nem vagyok annyira lelkes a hozzátáplálást illetően, mint első alkalommal. Két gyerek ellátása és a háztartás vezetése mellett, valamint a saját ebédünk megfőzése mellett kevés időm marad Ákos ételeinek elkészítésére. Igyekszem minél könnyebben és egyszerűbben megoldani a dolgot, ráadásul sokszor fektetek bele több energiát, hogy hátha most majd megeszi, amit főzök, aztán mégse teszi. Szóval lazábban kezelem a dolgot és többnyire nyers vagy sült zöldségeket és gyümölcsöket adunk neki. A nyers gyümölcsök többségét – körtét, almát – Kyocera kerámia reszelővel reszeljük pépesre. Hihetetlen könnyű reszelni ezzel a 100% kerámia reszelővel, ugyanis szilikon aljzattal rendelkezik, mely meggátolja az eszköz használat közbeni elcsúszását. Simán tartod az egyik karodban a gyereket, a másik kezeddel pedig tudod reszelni a hámozott almát, ráadásul villámgyorsan, mert a kerámia anyagnak köszönhetően nagyon gyorsan le lehet reszelni vele egy teljes almát vagy körtét. Nem csak baba hozzátápláláshoz hasznos az eszköz, mert lehet vele reszelni fokhagymát, gyömbért, kurkumát, őszibarackot, puhább zöldségeket, például cukkinit is (kiváló ajándék lehet karácsonyra a szuper éles hámozóval együtt – anyukám szerint a világ legjobb hámozója, ő már elég sok fajtát kipróbált, de szerinte ez a legjobb ). Lazábban veszem azt is, hogy miket adok neki, szóval ő sokkal hamarabb kóstolta az avokádót és a banánt például, mint Ádi. Mennyiségeket egyáltalán nem mérek nála, teljesen felesleges, mert randomszerűen eszik. Hol egy egész kis tálkával megeszik például egy almás kását, hol egy kanálnyi után nemtetszését fejezi ki, tehát értelmetlen lenne mennyiségeket mérni és azokat tukmálni rá. Zöldségeken és gyümölcsökön kívül gluténmentes gabonakását csinálunk még neki kb. 8-9 hónapos korától. Ezt is néha megeszi, néha nem. Gluténmentes tésztát is eszik, a Biorganiktól veszem ezt a kis kagyló formájút, ami azért jó, mert a pici kis ujjaival könnyen tudja csipegetni a tészta darabkákat. Brokkolis tészta (főtt gluténmentes tészta párolt brokkolival) Abban is lazább vagyok, hogy sokkal hamarabb adtam neki darabos, darabkás ételeket. Pürével kezdtünk, de néha úgy éreztem, hogy a darabos étel jobban menne neki. Nem mondom, hogy BLW-zünk – és tudom BLW (baby led weaning) során tilos keverni a pürés ételeket a darabossal -, inkább azt mondom, hogy hamarabb kezdte a darabos ételek fogyasztását, mint Ádi. Most már 10.5 hónapos, van már 5 foga és még legalább 5-6 jön neki éppen, tehát egész jól tud már “rágcsálni”. Valószínűleg a sok fog érkezése miatt viszont most alig eszik valamit, hébe-hóba kóstolgat meg ételeket… bármit teszek elé, adok neki, többnyire nem érdekli. A cici viszont annál inkább. Ez a fogzási időszak velejárója lehet, hogy nincs a babának étvágya. Na de Ákos súlya miatt nem kell aggódni, mert már 9.5 hónapos korában 11 kg volt! Ádinak nem jöttek rohamtempóban a fogai, észre sem vettük, hogy fogzik, tehát nála étvágytalanság fel sem merült. Ákosnál viszont éppen turbó időszak van, így szegénykém nyugtalan is, meg a szilárd étel sem érdekli igazán. Szóval ezeket ette, próbálta eddig (10.5 hónapos éppen): Gyümölcsök: őszibarack, sárgabarack, alma, körte, szőlő, mangó, banán, avokádó. Zöldségek: cukkini, kaliforniai paprika, répa, paszternák, sütőtök, spenót, brokkoli, karfiol, édesburgonya, lilaburgonya, burgonya, uborka, fokhagyma. Gabona: gluténmentes gabonapehely, gluténmentes tészta. Zsiradék: hidegen sajtolt babaolaj (repce-, napraforgó-, kenderolaj), minimális kókuszzsír. Folyadék: anyatej, víz. Zöldfűszer: kakukkfű, petrezselyem. A tuti nyerő étel nála az avokádó. Általában ezt mindig megeszi. Vagy csak simán a héjából kikanalazzuk a gyümölcs húsát és falatkákat adunk, vagy villával pépesre törjük és úgy adjuk neki. Általában képes megenni egy fél avokádót vagy egy kicsivel többet egy étkezés során. Egyszer főztem fokhagymás párolt spenótot, amit gabonakásával kevertem össze. Meglepő módon az egészet megette. Teljesen kiszámíthatatlan, hogy mit eszik meg és mikor. Reménykedünk, hogy a fogai minél előbb kibújnak, a fájdalom elmúlik és megjön az állandó étvágya minél előbb. Táplálj helyesen, édesanyám! (1. rész) Táplálj helyesen, édesanyám! (2. rész) Táplálj helyesen, édesanyám! (3. rész) Táplálj helyesen, édesanyám! (4. rész) Táplálj helyesen, édesanyám! (5. rész)

Bundás mandulasajt zöldséges rizottóval és áfonya lekvárral

2016. november 15. Gitta nyersétel blogja 

Bundás mandulasajt zöldséges rizottóval és áfonya lekvárralA Fem3Cafe műsorában készítettem el ezt a finomságot. Volt már menüben is, és Piliscsabán, a nyersétel táborokban is ettük már. Tudom, hogy jó választás volt, mert ennek mindig nagy sikere van. a TV műsor első része  A TV műsor második része Mivel ez az étel több részből áll, érdemes belőle nagyobb adagot készíteni, mert egy pár napig eláll, és ilyen kicsi egyszemélyes adagokhoz nem szívesen áll hozzá az ember. A fotón a rizottóban csak zöldborsó van Mandulasajt hozzávalók 4 főre 30 dkg hámozott mandula 2 evőkanál sörélesztő pehely, 1 evőkanál utifűmaghéj, 1 teáskanál himalája só 10 dkg hámozott cukkini a bundához: 10 dkg őrölt mandula (vagy napraforgó mag is megfelel) 1 evőkanál sörélesztő pehely, 1 evőkanál utifűmaghéj, 1 kávéskanál himalája só A nyers rizottó 4 adaghoz: 30 dkg fehérrépa 25 dkg színes zöldségek vegyesen apróra vágva (kápia paprika, cukkini, brokkoli, sárgarépa, stb) 1 kis csokor petrezselyemzöld Az áfonya lekvárhoz: 20 dkg aszalt vörösáfonya tisztított vízbe beáztatva 5 dkg aszalt vagy 10 dkg fagyasztott meggy  1-2 evőkanál víz A sajthoz először a cukkiniből készítünk teljesen sima pépet. A többi hozzávalót aprítógépben morzsásra aprítjuk. A cukkinipépből és a mandulaőrleményből a egy jó sűrű masszát gyúrunk. Ha túl nedves, utifűmaghéjat, ha túl kemény, akkor egy kis vizet öntünk még hozzá. Egy kb 8 cm átmérőjű rudat formázunk belőle, és hűtőszekrényben pihentetjük 1 órán keresztül. A bundához szintén aprítógépben morzsásra aprítjuk a hozzávalókat. Az egy óra elteltével elővesszük a mandulasajt rudat, és ujjnyi vastag szeletekre vágjuk. Megforgatjuk a morzsában, és a szeleteket tálra rakjuk. A rizottóhoz a fehérrépát aprítógépben morzsásra aprítjuk. A többi zöldséget apróra vágjuk és a répához keverjük. A petrezselymet finomra vágjuk, azt is hozzákeverjük. Az aszalt áfonyát és a meggyet áztassuk be tisztított vízbe legalább 2 órára. Kézzel szedjük szét az összeragadt szemeket. Turmixgéppel pépesítsük, ehhez nem is kell más... készen is van. Sajnos a műsorban én nem fotóztam (Berki Krisztián lefotózta, nála ott volt a telefonja), ez egy régebbi illusztráció, melyet Birta Endre készített.

Veganes Rezept: Couscous-Pfanne mit erfrischendem Joghurt-Minz-Dip

2016. augusztus 11. Deutschland is(s)t vegan 

Veganes Rezept: Couscous-Pfanne mit erfrischendem Joghurt-Minz-DipDie Zutaten für eine herrliche, schnelle Couscous-Pfanne habe ich eigentlich fast immer zu Hause. Vegane Küchen-Standards wie Couscous, Kichererbsen, Sojajoghurt, Minze & Zitrone treffen hier auf knackiges Gemüse und aromatische Champignons. Das Gemüse lässt sich bei diesem Rezept natürlich beliebig variieren und saisonal anpassen. Paprika, Bohnen & Champignons mag ich besonders gerne, aber auch Zucchini, Brokkoli, Erbsen, Lauch und andere Gemüsesorten passen bestens dazu. Orientalische bzw. nordafrikanische Gewürze wie Ras el-Hanout, Kreuzkümmel & Chiliflocken runden dieses Rezept ab. Die Couscous-Pfanne ist außerdem ein leichtes, bekömmliches Essen zum Mitnehmen ins Büro, denn sie schmeckt warm wie kalt. Also ran an die Pfanne und dann los gelöffelt, Eure Lea Zutaten für vier Portionen Die Zutaten für diese leckere Couscous-Pfanne können nach Belieben saisonal variiert werden. - Pflanzenöl zum Anbraten der Zutaten - 150 Gramm Couscous - 350 ml Gemüsebrühe | man kann auch Instantbrühe nutzen - Zwei kleine oder eine größere (rote) Zwiebel/­­n  ca. 100-120 Gramm - Eine kleine Knoblauchzehe - Eine kleine oder halbe rote Paprika - 6-8 braune Champignons | ca. 100-125 Gramm - 150 Gramm grüne Bohnen - 1 Dose Kichererbsen | 240 Gramm Abtropfgewicht - 1 EL Tomatenmark - 1 TL Agavendicksaft - Etwas süßes Paprikapulver - Ein halber/­­kleiner TL Ras el-Hanout | marokkanische Gewürzmischung - Eine Prise Kreuzkümmel - Salz & grobe Chiliflocken aus der Gewürzmühle - Eine Hand voll frisch gehackte Petersilie - Ein halbes Bund frische Minze - 4 EL Sojajoghurt - 3-4 EL frischer Zitronensaft Tipp: Wer kein Ras el-Hanout und/­­oder Kreuzkümmel zur Hand hat, kann auch eine mediterrane Variante mit Kräutern der Provence und Thymian machen. Das schmeckt auch ganz hervorragend. Allerdings empfehle ich dann, die Minze im Couscous selbst auch wegzulassen. Im Joghurt-Topping passt sie allerdings weiter gut dazu. Zubereitung (ca. 25-20 Minuten) Mit der Vorbereitung des Couscous beginnen. Das Praktische bei Couscous: Man muss in nicht lange kochen, sondern nur mit heißem Wasser oder Gemüsebrühe einige Minuten abgedeckt quellen lassen. Dafür Couscous in eine Schale oder in einen Topf geben und mit 350 ml heißer Gemüsebrühe aufgießen. Kurz umrühren und den Deckel auf den Topf geben oder die Schale mit einem Teller abdecken und einfach zur Seite stellen. Couscous muss nicht kochen, nur quellen. Wie praktisch! Nun das Gemüse zur weiteren Verarbeitung vorbereiten: Zwiebel/­­n und Knoblauchzehe abziehen und in feine Würfel schneiden. Die grünen Bohnen gut waschen, an den Enden abschneiden und halbieren. Die Paprika waschen, in kleine Würfel schneiden und die Champignons verlesen, putzen und in Scheiben schneiden. Eine Dose Kichererbsen in einem Sieb abbrausen und bereit stellen. Minze und Petersilie waschen und trocken schütteln. 3-4 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und zuerst die grünen Bohnen darin etwa 2-3 Minuten scharf anbraten. Paprikastücke sowie Zwiebel- und Knoblauchwürfel hinzu geben. Die Hitze ein klein wenig reduzieren und alles zusammen weitere 2-3 Minuten anbraten. Dann die Champignons dazu geben und nochmals kurz weiter braten. Zutaten mit etwas Agavendicksaft karamellisieren lassen und mit Salz, Paprikapulver und Chiliflocken abschmecken. Anschließend den Couscous unterheben. Das Ganze mit einem EL Tomatenmark in der Pfanne vermengen und nochmals kurz scharf anbraten. Es schmeckt besonders gut, wenn der Couscous etwas „angebraten“, nicht nur erwärmt ist. Die abgetropften Kichererbsen dazu geben und das Essen mit Ras el-Hanout, etwas Kreuzkümmel und frischer, gehackter Petersilie abschmecken. Zum Schluss ein halbes Bund Minze nehmen, die Blättchen abzupfen und klein hacken und unter den Gemüse-Couscous heben. In einem Schälchen 4-5 EL Sojajoghurt mit 3-4 EL Zitrone vermengen, gut salzen und pfeffern und etwa 10-15 Blätter kleingehackte Minze untermengen. Couscous heiß mit kühlem Minz-Zitronen Joghurt servieren. Veganer Gemüsecouscous mit frischem Joghurt-Minz-Dip Schnell gemacht, super lecker – ich hoffe, Ihr mögt dieses Rezept, Eure Lea (www.veggi.es) Der Beitrag Veganes Rezept: Couscous-Pfanne mit erfrischendem Joghurt-Minz-Dip erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Vegane Ernährung: Vollgas Vollkorn - aber richtig!

2016. július 17. Deutschland is(s)t vegan 

Vegane Ernährung: Vollgas Vollkorn - aber richtig!10 einfache Tipps für mehr Gesundheit, Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit. Teil 4: Vollgas Vollkorn – aber richtig! Im letzten Beitrag haben wir über die  mit optimale Proteinversorgung bei veganer Ernährung gesprochen. Heute widmen wir uns dem Thema „Vollgas Vollkorn – aber richtig!“ Würde man durch eine beliebige Einkaufsstraße gehen und Passanten fragen, ob denn nun der braune Vollkornreis oder der geschälte weiße Reis gesünder wäre, würde wohl kaum jemand auf den letzteren tippen. Doch obwohl wir es besser wissen, greifen wir - aus Bequemlichkeit oder Geschmacksgründen - sehr häufig zu weißem Baguette, Pizza, Pasta, etc. Doch es ist nicht damit getan, einfach alles zu essen, wo ,,Vollkorn drauf steht. Warum ich trotzdem zu einer Ernährung mit dem vollen Korn rate und wie man diese korrekt umsetzt, besprechen wir nachfolgend. Ich stelle folgende These auf: Wir haben verlernt, unser Essen richtig zuzubereiten. Wir wissen zwar ganz genau, mit welchen Zubereitungsmethoden und Gewürzen wir unglaublich leckere Speisen zubereiten können, wir haben aber vergessen, wie man Lebensmittel wie Getreide und Hülsenfrüchte so zubereitet, dass sie tatsächlich so gesund und wertvoll für uns sind, wie man (zu recht) von Verfechtern der High Carb Ernährung hört. Ich empfehle aus gesundheitlichen, ökologischen und sozialen Beweggründen heraus ebenfalls eine sehr kohlenhydratbetonte Ernährung, die so viel frisches Gemüse und vollwertiges Getreide wie möglich und eine moderate Menge an Hülsenfrüchten enthält. Sollte der ein oder andere schon mal nach dem Verzehr von Hülsenfrüchten Blähungen bekommen haben oder trotz eisen- ,magnesium- und zinkhaltiger Ernährung trotzdem schlechte Blutwerte haben, möge er oder sie den nachfolgenden Artikel bitte mit besonderer Aufmerksamkeit lesen. Was bedeutet überhaupt „vollwertig“? Vollwertig bedeutet im Fall von Obst, Gemüse und Getreide grundsätzlich, dass das jeweilige Lebensmittel weitestgehend in seiner Gesamtheit verzehrt wird. Bei Gemüse und Obst heißt das, die (wenn essbare) Schale zu verzehren und das Getreidekorn mitsamt seiner Randschichten (Vollkorn) zu essen, da knapp unter der Schale in vielen Fällen eine hohe Konzentration von Nährstoffen vorherrscht. Die ernährungsphysiologisch wichtigsten Komponenten des Getreides befinden sich in der Kleie und im Keim, welche bei der Verarbeitung zu Weißmehlprodukten Großteils entfernt werden1. Der von mir sehr geschätzte Prof. Dr. Claus Leitzmann hat es auf dem VegMed Kongress in Berlin in 2016 sehr gut auf den Punkt gebracht: ,,Obst und Gemüse zu schälen ist ein Kunstfehler. Wenn man vermehrt Vollkornprodukte zu sich nimmt, führt man automatisch mehr Ballaststoffe, Vitamine und Mineralstoffe sowie eine kaum zu überblickende Vielfalt an sekundären Pflanzenstoffen und Antioxidantien zu. Die Summe dieser Bestandteile führt unweigerlich dazu, dass man beim Ersetzen von Weißmehlprodukte durch vollwertige Lebensmittel gesünder wird und sein Risiko an einer Vielzahl an Erkrankungen signifikant senkt. Die Krankheit des „Westens“ Nein, ich spreche hier nicht vom westlich des Mississippi gelegenen Gebieten des damaligen ,,Wilden Westes in den heutigen Vereinigten Staaten, sondern von den ,,westlichen Industrieländern, deren Ernährungsgewohnheiten nachweislich zu einer enormen Vielzahl von Krankheiten führen2. Dazu gehören ein erhöhtes Risiko für das Auftreten von Krebs3, Diabetes4, metabolisches Syndrom5, Fettleibigkeit6 und damit zu erhöhter Sterblichkeit7 führt. Der grandiose Dr. Michael Greger hat diesem Thema gleich mehrere seiner großartigen Videos auf www.nutritionfacts.org gewidmet und bringt in seinem Video zum Thema ,,Is it worth switching from white rice to brown? nochmals dutzende weiterer Studien zu diesem Thema hervor. Besonders herausstreichen muss man an dieser Stelle eine Studie in der Versuchspersonen abwechselnd Naturreis und weißen Reis zu essen bekamen und während der Zeit des Konsums an braunem Reis nicht nur ihr Körperfettanteil sank, sondern auch ihr Blutdruck und ihre Entzündungsmarker.8 Die Kehrseite der Medaille  Eigentlich könnte dieser Artikel auch an dieser Stelle enden, wo doch die zahlreichen Vorteile von Vollkornprodukten ausgiebig beschrieben wurden. Meistens hören Artikel auch hier auf. Allerdings muss man, um ein komplettes Bild zeichnen zu können noch ein Stück tiefer gehen. Denn nicht umsonst klagen viele Konsumenten nach dem Verzehr von Hülsenfrüchten und Vollkorngetreiden über Völlegefühl, Blähungen und Bauchschmerzen und haben trotz sehr mineralstoffreicher Vollwertkost weniger gute Blutwerte bezogen auf Eisen, Zink, Kalzium, Magnesium, etc. Ein Mangel an Mineralstoffen trotz vollwertiger Ernährung mag in manchen Fällen ganz einfach an der unzureichenden Menge der verzehrten Lebensmittel liegen. Viele der Personen in meiner Ernährungsberatung essen einfach zu wenig, um mit diesen Lebensmitteln ihren Nährstoffbedarf zu decken. Sollte eine ausreichende Versorgung gesichert sein, ist es Zeit, sich einem der kontroversesten Themen anzunehmen: Den antinutritiven Nährstoffen. Man könnte ganze Bücher zu diesem Thema schreiben. Dies wurde u.a. auch von Dr. Bernhard Watzl und Dr. Claus Leitzmann mit dem Buch ,,Bioaktive Substanzen in Lebensmitteln gemacht. Um es im Rahmen dieses Artikels kurz und knapp auf den Punkt zu bringen: Die große Gruppe der sekundären Pflanzenstoffe wie die Saponine, Protease-Inhibitoren, Phytoöstrogene, Phytinsäuren, etc. haben allesamt negative (antinutritive) Eigenschaften, aber auch zahlreiche Positive. Zu den positiven Eigenschaften gehören deren krebshemmende, antioxidative, entzündungshemmende und cholesterinsenkende Wirkung.9 Wie alles im Leben haben aber auch diese sekundären Pflanzenstoffe auf der anderen Seite negative Wirkungen. Nämlich ihre Eigenschaft, Eisen, Zink und weitere Mineralien zu binden und so die Verstoffwechselung dieser Mineralstoffe im Körper zu unterbinden.9 Das kann theoretisch dazu führen, dass man trotz hoher Eisen- und Zinkaufnahme durch die Nahrung einen Mangel entwickelt. Rettung in Sicht Aber auch für dieses Problem gibt es eine Lösung. Diese Lösung ist eigenltich schon hunderte Jahre alt, wir haben es heutzutage nur einfach vergessen: das Einweichen, Keimen und Fermentieren von Lebensmitteln. Jede dieser drei Techniken führt zu einem Rückgang der Phytinsäure um 42-96% und damit zu einer stark verbesserten Absorption der Mineralstoffe.10 Man kennt Fermentationsprozesse zum Beipiel vom Brotbacken, weshalb Sauerteigbrot (welches fermentier ist) dem Hefeteigbroten vorzuziehen ist. Sojabohnen werden daher idealerweise nicht in Form von TVP, Sojamilch oder Tofu, sondern in Form von Tempeh, Sojayoghurt oder fermentiertem Tofu gegessen. Um Reis, Getreide, Nüsse, Samen, etc. optimal zuzubereiten, werden diese mindestens eingeweicht und optimaler Weise angekeimt. Die Dauer unterscheidet sich von Nuss zu Nuss und Getreide zu Getreide. Eine übersichtliche Tabelle hat der gute Ben Greenfield freundlicherweise kostenlos auf seiner Webseite bereitgestellt: www.greenfieldfitnesssystems.com. Wichtig: Das Einweichwasser niemals zur weiteren Zubereitung verwenden sowie das eingeweichte Lebensmittel gut abwaschen. Um das Ergebnis zu optimieren, kann ein Schuss Essig oder Zitronensaft in das Einweichwasser gegeben werden. Eine zusätzliche Strategie neben dem Mindern der aufnahmebehindernden Phytinsäure ist es, Zutaten hinzuzufügen, welche die Aufnahme erhöhen. Studien zeigen, dass sogenannte ,,Fructooligosaccharide die Aufnahme von Mineralien in Vollkorngetreide verbessern11,12. Diese findet man beispielsweise in Knoblauch, Zwiebeln und Lauch. Im Fall von Eisen gibt es darüber hinaus noch den altbekannten Trick, durch die Zugabe von Vitamin C haltigen Lebensmitteln die Eisenaufnahme zu erhöhen13. Vitamin C haltige Lebensmittel sind Orangen, Zitronen, Paprika, Tomaten, Erdbeeren, Papaya, Grünkohl, Brokkoli und Blumenkohl. Frischer Wind Um Blähungen und Verdauungsbeschwerden zu lindern, hilft das zuvor besprochene Einweichen und ausreichende Kochen schon enorm. Zusätzlich kann die Zugabe von blähungsmindernden Kräutern und Gewürzen enorm helfen. Das umfangreiche ,,Handbook of Herbs and spices zählt dazu unter anderem schwarzen Pfeffer, Koriandersamen, Kardamom, Pfefferminze, Zimt, Curryblätter, Safran, Ingwer14, Petersilie15 und Kurkuma16. Es scheint also kein Zufall zu sein, dass Gewürzmischungen für indische Dhals oder asiatische Currys viele dieser Gewürze enthalten, weil deren Küche reich an Hülsenfrüchen und Reis ist. Dazu mag noch dazu kommen, dass das Verdauungssystem von Personen, die eine extrem ballaststoffarme Kost gegessen haben - wie es der durchschnittliche omnivore Esser tut - eine gewisse Zeit benötigt, um sich an die gesündere und ballaststoffreichere Kost zu gewöhnen. Eine von Beginn an korrekte Zubereitung der Vollwertprodukte durch Einweichen, Keimen, Fermentieren und Würzen erleichtert den Umstieg erheblich und sollte daher niemals vernachlässigt werden. An dieser Stelle noch der wichtige Hinweis: Hülsenfrüchte NIEMALS roh essen. Auch die gekeimten nicht! Niemals! Niemals! Egal was man in manchen Foren liest. Danke! Und jetzt? Was bedeutet das jetzt für unsere tägliche Ernährung? Zum Einen auf jeden Fall, dass es keinen Grund (außer Geschmack) für den Verzehr von Weißmehl, geschältem Reis, hellen Backwaren, etc. mehr gibt und du deiner langfristigen Gesundheit einen riesen großen Gefallen tust, auf Vollkornprodukte umzustellen. Wie wir aber ebenfalls gelesen haben, behindern gewisse Nährstoffe die Aufnahme von Mineralien, weswegen es sinnvoll wäre, Vollkorngetreide, Nüsse, Samen und Hülsenfrüchte einzuweichen, zu keimen, fermentieren und gut zu kochen. Ein anderer Weg wäre es, einfach insgesamt ein wenig mehr zu essen. Damit bekommst du trotz antinutritiver Nährstoffe genügend Mineralien und kannst von den durchaus vorhandenen gesundheitlichen Vorteile dieser sekundären Pflanzenstoffe profitieren. Und das Wichtigste überhaupt: Hab Spaß beim Essen, versuche dein Bestes um gesund zu sein und vermeide so viel Leid wie möglich durch deine tägliche Essensentscheidung. Dafür danke ich dir. Hilfreiche Quellen: 1. The Nutrition Society 2. Myles Nutrition Journal 3. The American Journal of Clinical Nutrition 4. American Journal of Epidemiology 5. European Journal of Clinical Nutrition 6. American Journal of Clinical Nutrition 7.  JAMA Internal Medicine 8. International Journal of Preventive Medicine 9. Watzl, B., Leitzmann, C. Bioaktive Substanzen in Lebensmitteln. 10.  Journal of Food Chemistry 11. The Journal of Nutritional Biochemistry 12. The International Journal of Applied and Basic Nutritional Science 13. International Journal for Vitamin and Nutrition Research 14. Herbal Medicine: Biomolecular and Clinical Aspects 15. Journal of Traditional Chinese Medicine 16. Herbal Medicine: Biomolecular and Clinical Aspects Der Beitrag Vegane Ernährung: Vollgas Vollkorn – aber richtig! erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

5 wichtige Küchenhelfer & 5 passende Rezepte zum vegan abnehmen

2016. július 16. Deutschland is(s)t vegan 

5 wichtige Küchenhelfer & 5 passende Rezepte zum vegan abnehmenDein Wunschgewicht, bei dem du dich zusätzlich wohl in deiner Haut fühlst und nicht das Gefühl hast permanent auf etwas zu verzichten, ist keine Utopie. Es ist sogar näher als du denkst und der Weg dorthin führt einzig und allein über eine ausgewogene Ernährung. Leider meinen viele Leute ihnen fehle die Zeit sich ausgiebig der Zubereitung von Mahlzeiten zu widmen. Doch aufgepasst. Mit den richtigen Handgriffen und den richtigen Gadgets verkürzt sich jede Zubereitungsdauer ungemein und aus der erwarteten großen Kochaktion wird eine schnelle Nummer. Außerdem wirst du viel mehr Spaß am Kochen erleben. Wir zeigen euch heute drei Basics, die in jeder Küche Großes leisten. Das perfekte Küchenmesser Normalerweise hebt man sich ja das beste zum Schluss auf, aber ein ordentliches Messer ist dermaßen von Bedeutung, dass wir damit nicht warten können. Es ist der Mittelpunkt nicht nur der veganen Küche und unverzichtbar – egal ob für ambitionierte Hobbyköche oder für die ersten Gehversuche. Falls du bisher Tomaten zerdrückt und bei Karotten vollen Körpereinsatz gebraucht hast, versichere ich dir ein ganz neues Lebensgefühl mit einem scharfen Messer der richtigen Größe. Das wunderbare an der veganen Küche ist, dass du mit nur einem guten Messer 90% der Aufgaben perfekt bewerkstelligen kannst. Kein Messerblock mit unzähligen Messern, deren wahre Verwendung kaum jemand kennt. Ein Messer. Dein Messer. Wir von veganfit haben uns mit einer Absolventin der Koch-Meisterhochschule unterhalten und sie hat uns dieses Messer für den Einstieg empfohlen, da es in Sachen Preis/­­Leistung hervorragend abschneidet. Unsere Empfehlung, das Kyocera Messer. Du wirst es nicht bereuen dir ein anständiges Küchenmesser anzuschaffen. Versprochen. Rezept #1: Brokkoli Suppe - 2 Köpfe Brokkoli - Einige Kartoffeln (nach Gefühl, ca. 200 gr.) - 2-3 frische Möhren - 1 Zwiebel - 2 Koblauchzehen - Gemüsebrühe - Mandelsplättchen (in der Pfanne leicht rösten) - Salz & Pfeffer - Dazu passt gut: Einige Scheiben Vollkornbrot (leicht anrösten) Im ersten Schritt die Zwiebeln schälen, hacken und in einem ausreichend großen Topf in ein wenig heißen Öl andünsten. Dann die Kartoffeln klein würfeln (bei Bedarf vorher schälen) und zu den Zwiebeln geben. Kurz weiter braten. Währenddessen die Möhren in Scheiben schneiden und ebenfalls in den Topf geben. Den Brokkoli für die Suppe grob zerkleinern. Dabei den Strunk entfernen und unter restliches Gemüse mischen und nach ca. 1 min mit so viel Gemüsebrühe aufgießen, bis sämtliches Gemüse bedeckt ist und köcheln lassen bis sämtliches Gemüse gar ist. Nebenbei einige Mandelplättchen in einer Pfanne ohne Öl anrösten. Topf vom Herd nehmen und mit dem Pürierstab Gemüse pürieren bis sämige Konsistenz erreicht wird. Mit Salz und Pfeffer würzen. Bei Bedarf mit Chilli, Muskat, oder Kreuzkümmel würzen. Der optimale Mixer Nussmilch? Mixer. Veganer Käse? Mixer. Rohköstliche Suppen? Mixer. Vegane Aufstriche? Mixer. Nicht nur für den allseits bekannten Smoothie benötigst du einen guten Mixer in der Küche. Ein anständiger Mixer wird dir über viele Jahre gute Dienste erweisen und die Möglichkeiten, die du mit ihm hast, werden dich nicht nur erfreuen und deinen Horizont in der Küche erweitern, sondern dich auch deinem Ziel vom Wunschgewicht näher bringen, wenn du ihn den richtig einsetzt. Dabei kommt es ganz auf die persönlichen Bedürfnisse an, welche Arte von Mixer zu empfehlen ist. Für Aufstriche und generell kleinere Portionen eignet sich beispielsweise der Personal Blender von Keimling, mit dem man zusätzlich sogar Mahlen kann. Warum also Kichererbsenmehl kaufen, wenn du getrocknete Kichererbsen auch selber mahlen kannst. Ein vielseitiges Gerät für einen schmalen Preis. In der Königsklasse thront der Vitamix, der in Präzision und Power kaum zu überbieten ist. Seine Leistung ist so hoch, dass du in ihm Suppen herstellen kannst die durch das rotieren der Messer so heiß werden, dass sie dampfen. Rezept #2: Grüner Smoothie - 1 Banane - 2 Birnen - 300 gr Bio-Spinat - 1 Esslöffel Chia-Samen - 1 kleine Hand voll Rucola (optional) - 1 Teelöffel Gerstengraspulver oder Matcha (optional) - 1 Schuss Zitronensaft - 200ml Wasser (Gerne auch durch Eiswürfel ersetzen) - 200ml Mandelmilch (sonst mehr Wasser) Spinat entsaften oder einfach direkt mit den anderen Zutaten in den Mixer, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Mit der Menge des Wasser müsst ihr je nach persönlicher Vorliebe etwas herumspielen. Der Spiralschneider In der Regel halten wir nicht viel von zu vielen Küchengeräten, schon gar nicht von welchen, die daher kommen wie Geräte angepriesen auf Shoppingkanälen, aber mit dem Spiralschneider erweiterst du die Möglichkeiten deiner Küche vor allem im rohen Bereich um Dimensionen. Und es sei betont, dass für das Abnehmen roh immer trumpf ist. Ich habe schon einmal versucht mit dem Messer rohköstliche Nudeln aus Zucchini zu schneiden und es ziemlich schnell aufgegeben. Viel zu mühselig. Da kommt das Messer einfach an seine Grenzen. Die Spiralen sind dabei nicht nur roh ein Genuss. Auch zu crispy Süßkartoffelspiralen aus dem Ofen sagt so kaum einer nein. Ein einfacher Spiralschneider ist die Versin von Gefu SPIRALFIX. Eine Alternative ist beispielsweise der Le Rouet. Falls ihr nun doch von der Anschaffung eines Spiralschneiders absehen wollt, empfehlen wir euch die gescheite Verwendung eines Sparschälers, mit dem ihr ebenfalls eine Art rohe Bandnudel zaubern könnt. Rezept #3: Rohe Zucchini Pasta - 1-2 Zucchinis (je nach Größe) - 1 Knoblauchzehe - 2-3 Tomaten (je nach Größe) - 2 Frühlingszwiebeln - frischer Basilikum - Salz und Pfeffer - etwas Olivenöl - ein paar (Macadamia)Nüsse Zuerst macht ihr im Handumdrehen mit eurem neuen Spiralschneider aus den Zucchinis eine Pasta (bei Bedarf etwas abtropfen lassen). Nachdem du den Knoblauch gepresst und die Tomaten, in kleine Stück geschnitten hast, folgen die Frühlingszwiebeln, die du idealerweise in kleine Ringe schneidest. Zuletzt vermengst du die Zutaten, gibst einen kleinen Schuss Olivenöl dazu und schmeckst das Ergebnis mit Salz und Pfeffer ab. Um das Rezept mit hochwertigen Proteinen und gesunden Fetten weiter aufzuwerten, kannst du gehackte oder geraspelte Nüsse darüber geben. Das Nussmilchtuch oder der Veggiefino Dieses Tuch ist ein echter Allrounder, denn ihr könnt damit nicht nur verschiedene Pflanzendrinks herstellen aus beispielsweise Soja, Hafer, Mandel usw., sondern auch selber Käsealternativen aus Cashews oder Mandeln zaubern. Zugegeben die eigene Herstellung von Pflanzendrinks ist ein wenig aufwändiger als sie einfach zu kaufen, doch wer einmal frische noch warme hausgemachte Sojamilch probiert hat, der weiß es lohnt sich. Dabei ist das Ganze wesentlich weniger kompliziert als man vermutlich denken würde. In Japan ist es seit langer Zeit üblich Sojamilch selber herzustellen. Noch einfacher kannst du dir deine Pflanzenmilch mit dem Veggiefino zaubern. Du hast alles nötige für leckere und gesunde Pflanzenmilch in einem Tool vereint. Am Ende des Artikel erfährst du, wie du den Veggiefino gewinnen kannst. Rezept #4: Sojamilch - 10 Tassen Wasser - 1 1/­­2 Tassen Sojabohnen (erhältlich im Asiashop) - 1 Tl Vanilleextrakt - 1 EL Agavendicksaft - 1 Prise Salz Die Bohnen müssen vorher nicht eingeweicht werden, so erreichen wir einen weniger bohnenartigen Geschmack Bringe 6 Tassen Wasser zum kochen. Gebe die Sojabohnen hinzu und lass sie für eine Minute köcheln. Danach vom Herd nehmen und 30 Minuten ruhen lassen. Wenn das Wasser kühl genug ist, um es zu berühren, gieße das Wasser ab. Nun müssen die Bohnen mit frischem Wasser püriert werden. Bei einem handelsüblichen Mixer empfiehlt sich das pürieren in zwei Chargen. Gib also die Hälfte der Sojabohnen mit 2 Tassen frischem Wasser in den Blender und püriere bis eine dickflüssige Masse entsteht, aber achte darauf nicht zu lange zu pürieren. 10-20 Sekunden reichen aus. Gieße die Masse durch das Nussmilchtuch in einen Topf. Presse dabei auch den letzten Tropfen aus dem Nussmilchtuch. Bewahre die Bohnenmasse auf und wiederhole das Ganze mit der restlichen Masse. Nun bist du fast fertig. Bring die Sojamilch ein weiteres Mal zum köcheln und zwar auf einer Temperatur, dass sie für 5-10 Minuten nicht überkocht. Nun ist die Sojamilch fertig. Füge bei Bedarf noch Vanille, Agave und Salz hinzu. Sie hält sich ca. 4 Tage im Kühlschrank. Willst du die Lebenszeit verlängern so benutze einen alten Trick. Fülle die noch heiße Milch in ein sauberes Einmachglas und verschließe es direkt. So verlängerst du die Haltbarkeit ungeöffnet auf 3 Wochen. Die übrig gebliebene Bohnenmasse nennt man im japanischen übrigens Okara. Sie hat super Nährwerte und schmeckt pur gut als Zutat zu Salaten oder weiterverarbeitet als Frikadellen oder ähnliches. Im Netz findest du ein paar Anregungen. Eigene Sprossen ziehen Hast du schon mal versucht Sprossen auf traditionelle Weise in einem umgekehrten Einmachglas zu ziehen? Äußerst mühselig das Ganze und die permanente Gefahr des Schimmels bedeutet ein Leben am Limit. Auf das Ziehen von Sprossen zu verzichten bedeutet allerdings auch gleichzeitig der Verzicht auf eine hervorragende Quelle von Nährstoffen, Vitaminen, sekundären Pflanzenstoffen und anderen Vitalstoffen, denn bei dem Keimprozess des Samen werden wundersame Mechanismen in Gang gesetzt, die uns zu Gute kommen. So steigt der Enzymanteil auf das bis zu 43-fache des ungekeimten Samenkorns und die helfen uns wiederum unseren Stoffwechsel in Gang zu bringen und zu uns genommene Nährstoffe besser aufzunehmen. Damit du dich nicht mit Einmachgläsern herumschlagen musst, gibt es den EasySprout. Als ich den das erste Mal benutzt habe, war ich erstaunt wie einfach das funktioniert. Am Anfang lässt man die Samen über Nacht Einweichen und danach ist nur gelegentliches Spülen der Samen notwendig. Die spezielle Bauweise fördert dabei die Luftzirkukalation, was die Sprossen schneller wachsen lässt. In nur 2-3 Tagen hast du nebenbei Sprossen gezogen und das lediglich mit 2x spülen am Tag. Frischer geht es nicht. Rezept #5: Sesam-Sprossen-Salat - 1 Bund Frühlingszwiebeln - 1 Möhre - 100 g Sprossen - 2 EL Sojasauce - 2 EL Weinessig - 2 EL (Sesam-)Öl - 1 TL Agavendicksaft zum Süßen - Salz - Pfeffer aus der Mühle - 2 EL Sesamsamen Zuerst Frühlingszwiebeln in kleine Ringe schneiden. Möhre schälen, raspeln und anschließend mit den abgetropften Sprossen mischen. Für das Dressing Sojasauce, Essig, Öl, Agave, Salz und Pfeffer verrühren und abschmecken. Nebenbei kannst du den Sesam in einer Pfanne ohne Öl anrösten, leicht abkühlen lassen und zuletzt über den Salat geben. Vegan abnehmen und gewinnen Mit diesen Helfern kannst du deine vegane Küche schnell auf ein ganz neues Level bringen und so deinem Ziel vom Wunschgewicht näher kommen und dabei noch richtig Spaß in der Küche haben. Durch die Verwendung frischer Lebensmittel und den Verzicht von industriell stark verarbeiteten Zutaten wird dein Körper endlich zur Fettverbrennungsmaschine, da er die Nährstoffe optimal aufnehmen kann und sich nicht mehr mit den Giften der Industrie beschäftigen muss. Während du also mit deinem neuen Messer viel schneller beim Schneiden deiner Zutaten bist und du im Handumdrehen rohköstliche Nudeln gezaubert hast, bleibt dir noch genug Zeit um nebenbei deine eigene Sojamilch zu kochen, die du für dein Frühstücksmüsli verwenden kannst. Ein Traum. Damit du nun direkt starten kannst, verlosen wir zwei Veggiefino Geräte. Danke Keimling an dieser Stelle für die Unterstützung. *** Gewinnspiel *** Ihr möchtet am Gewinnspiel teilnehmen? Dann hinterlasst ein Kommentar oder Gruß unter diesem Artikel, bei Facebook unter dem Post oder bei Instagram unter dem Bild und sagt uns, warum ihr eines der Veggiefino Geräte gewinnen möchtet. Das ,,Liken und ,,Teilen ist natürlich willkommen. Das Gewinnspiel endet 23. Juli 2016 um 12 Uhr. Die Gewinner werden ab dem 23. Juli nach dem Zufallsprinzip ausgewählt. Die Geschenkaktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Gewinnberechtigt ist jeder Facebook-User, der unsere Geschenkaktionanweisungen befolgt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Deine Daten werden ausschließlich im Rahmen der Geschenkaktion genutzt, um die Gewinner zu ermitteln und zu informieren.   Der Beitrag 5 wichtige Küchenhelfer & 5 passende Rezepte zum vegan abnehmen erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Interview mit MMA-Fighter Andreas Kraniotakes

2016. június 6. Deutschland is(s)t vegan 

Interview mit MMA-Fighter Andreas KraniotakesImmer mehr Profi-Sportler entscheiden sich für eine rein pflanzliche Ernährung, um ihre Leistungsfähigkeit zu steigern. Deutschland is(s)t vegan möchte die vegane Entwicklung im deutschen Leistungssport dokumentieren. Deshalb werden wir in Zukunft für euch Sportler interviewen, die entweder schon vegan geworden sind oder sich auf dem Weg dahin befinden. Im Combat-Club-Cologne habe ich den Mixed Martial Arts (deutsch Gemischte Kampfkünste, kurz MMA) Schwergewichtskämpfer Andreas Kraniotakes beim Training getroffen. Beim MMA bedienen sich die Sportler diverser Kampftechniken aus anderen Kampfsportarten wie u.a. Boxen, Kickboxen, Karate, Judo, Taekwondo, Bodenkampf und Ringen. Mit einigen Sparringspartnern aus dem Kampfsport-Club aus Köln-Nippes bereitet er sich intensiv auf seinen nächsten Profi-Kampf vor. Vor dem Training nahm sich Andreas die Zeit, mir ein paar Fragen über seine Ernährung zu beantworten. Was hast du vor dem Training gegessen? Vollkornspaghetti mit Veganaise, die ich mir vorhin noch selbst gemacht habe, wie sich das gehört. Wie machst du die? Ich mache als Grundlage von so ziemlich jedem Essen Knoblauch und Zwiebeln brate ich an. Dann hab ich Tomaten klein reingeschnippselt und habe Sojagranulat aufgeweicht in Brühe und das dann alles zusammengeschmissen, bisschen Brokkoli, bisschen Zucchini rein, Lauchzwiebeln, gewürzt und dazu die Vollkornspaghetti. Foto: Aleksandra Keleman Wie schaffst du es 8.000 Kalorien am Tag in Form von Pflanzen zu dir zu nehmen? Das ist viel Arbeit und tatsächlich muss ich ab und zu cheaten. Vor allem, wenn ich in der Wettkampfvorbereitung bin und zusätzliche Energie brauche, da muss ich also wirklich täglich nah auf die 8.000 Kalorien rankommen. Das gelingt natürlich nicht jeden Tag, aber da muss ich auch mal ab und zu Zucker zu mir nehmen, um auch den Appetit so weit anzukurbeln, dass ich überhaupt so viel Essen kann. Weil mein Magen eigentlich keine Lust hat, so viel zu verarbeiten. Aber das muss eben schon sein, weil ich sonst eben Gewicht verliere und das ist in meiner Gewichtsklasse gerade schlecht. Ich bin eigentlich eh zu leicht für meine Gewichtsklasse. Und was isst du dann hauptsächlich? Ganz viel Pasta, also ich bin eine absolute Pasta-Maschine. Ich kann eigentlich jeden Tag mehrfach Pasta essen, aber versuche natürlich auch viel über komplexe Kohlenhydrate zu machen. Ich frühstücke z.B. drei Mal. Das ist so meine Basis. Ich steh auf und ess erst mal so’n Frühstücksbrei, leider mach ich ihn nicht selbst, sondern das sind meistens so gekaufte. Dann mach ich als zweites Frühstück, wenn mein Magen schon so’n bisschen warm ist, ein Müsli – so ganz klassisch mit Dinkelflocken, Haferflocken, Chiasamen, Amaranth und Mandelmilch. Mein drittes Frühstück ist meistens Brot, gutes Dinkelbrot von meinem Bäcker und dazu gibt’s verschiedene Aufstriche und die letzten zwei, drei Scheiben mach ich noch mit was Süßem. Um das abzuschliessen, die Verdauung anzukurbeln und um wieder Appetit zu bekommen für danach. So viel Essen geht dann natürlich auch ganz schön ins Geld oder? Ja, das ist nicht günstig. Ich suche nach jemandem, der mich in der Hinsicht unterstützen möchte, bin also offen für Sponsoren, die Nahrungsmittel anbieten, gute Nahrungsmittel. Es ist ja schon schwer, da eine gute Firma zu finden. Aber dann noch jemand zu finden, der sich denkt, hey, den Kämpfer jetzt zu sponsorn macht Sinn, aber ich bin guter Dinge. Was hat dich zu der Ernährungsumstellung veranlasst? Eigentlich zwei Dinge. Ich habe seitdem ich Athlet bin, im Prinzip schon seitdem ich 17 bin, hab ich mit Wettkampfgedanken Sport betrieben. Und seitdem hab ich immer alles Mögliche ausprobiert und hab gesagt, alles was funktioniert behalte ich und alles was nicht funktioniert, das werfe ich über Bord. Habe früher rumexperimentiert mit Eiweiss-Shakes. Hab mir dann irgendwie nachts um vier den Wecker gestellt, um Eiweiss-Shakes zu trinken, weil ich gedacht habe ich wäre unterversorgt. Meine Proteinversorgung nachts würde nicht stimmen. Das würde ich heute auf gar keinen Fall mehr machen. Ich weiss, dass mir der Schlaf jetzt wichtiger ist. Aber unterm Strich war es immer so, dass ich immer geschaut habe, wie ernähr ich mich, wieviel trink ich, was trink ich, was ess ich und wie schlägt sich das nieder im Training. Und die Sachen, die funktionieren, hab ich dann eben durch das Ausschlussverfahren beibehalten. Die zweite Sache, die den Umschwung im Gedankengut gebracht hat, war, dass meine Frau im Zoo ein Praktikum gemacht hat. Und in dem Jahr waren sehr viele Findel-Eichhörnchen und wir sollten ein Eichhörnchen von Hand aufziehen, das aus dem Nest gefallen war. Die Mutter war nirgends zu finden. Das hat mich dann schon sehr beeindruckt, also dieses kleine Tier, dreieinhalb Wochen alt. Da hab ich eben gemerkt, dass selbst so ein vermeintlich dummes Tier – das Gehirn ist ja nicht mal annähernd so groß wie eine Erbse in dem Alter. Aber wenn ich den Leuten in meinem Umfeld gesagt habe, ey, der Kleine hat einen Charakter, das ist tatsächlich ein Individuum. Und das hat man gemerkt, der hat mit einem kommuniziert, der war was ganz besonderes. Und da habe ich mir gedacht, wenn man schon ein so kleines Tier mit so kleinem Gehirn und so jung – wenn das schon Individualität und Charakter hat, wie können wir das dann verantworten, dass wir so intelligente und empfindsame Tiere wie Schweine, Kühe töten und dann essen, wenn es eigentlich nicht notwendig ist. Ich muss ganz ehrlich sagen, wenn ich gemerkt hätte, dass ich nach der Ernährungsumstellung weniger leistungsfähig gewesen wäre, dass ich einfach das Fleisch brauche, um meine Leistung zu bringen, dann hätte ich es auch gelassen. Dann hätte ich gesagt, moralische Aspekte schön und gut, aber ich brauch einfach den Vorteil im Training. Aber das ist einfach nicht der Fall. Ich fühle mich besser, ich regeneriere schneller. Deswegen bin ich auch dabei geblieben und intensiviere das eigentlich immer weiter. Also spürst du einen Unterschied im Ring? Ich spüre definitiv einen Unterschied bei der Regenerationsfähigkeit. Wenn ich früher zweimal am Tag trainiert habe, war es immer so, dass ich beim zweiten Training vielleicht noch 60 bis 70 Prozent meiner Leistungsfähigkeit gehabt – an guten Tagen. An schlechten Tagen eher 40 bis 50 Prozent. Und mittlerweile ist es tatsächlich so, dass die zweite Trainingseinheit vom Energielevel, vom Empfinden her fast gleichwertig ist. Dass ich sagen kann, dass ich mit bei der zweiten Einheit fast genauso fit fühle wie bei der Ersten. Wie lange willst du noch kämpfen? Ich hab für mich selber gesagt, ich kämpfe solange, wie ich das Gefühl habe, noch besser zu werden. Wenn ich merke, dass ich zu alt werde, um im Training mich noch zu verbessern oder zu alt werde, um im Wettkampf mit den Anderen mitzuhalten, dann hör ich auch. Aber da bin ich noch nicht angekommen. Meinst du, man erhöht das Austrittsalter durch die Ernährung? Ich glaube, dass man definitiv einiges rausholen kann, egal wie alt man ist. Nur wenn man jung ist, ist einem das nicht so richtig bewusst. Weil man schon alleine dadurch, dass der Körper noch so viel Wachstumshormone produziert und so viel Testosteron, hat man einfach nicht diese Notwendigkeit des Finetunings. Und deswegen achtet man vielleicht im Alter mehr drauf. Man hat auch ein besseres Körpergefühl. Ich würde sagen, dass ich jetzt auch mein Bio-Feedback um einiges verbessert habe in den letzten zehn Jahren. Dass ich heute viel eher merke, diese Stunde Schlaf, hat die mir jetzt wirklich mehr geholfen oder nicht? Der extra Liter Wasser – hat der mir wirklich jetzt geholfen oder nicht? Das hab ich vor zehn Jahren noch nicht so gemerkt wie heute. Man wird einfach empfindsamer für die Dinge, die in seinem Körper und um seinen Körper rum passieren. Man lernt dazu und insbesondere die Körperstruktur verändert sich ja auch. Also die Muskelfasern ändern sich mit der Zeit und deswegen ist es auch so, dass viele der guten Schwergewichtsboxer erst hinten raus, also in den späten Dreissigern oder sogar um die Vierzig herum ihren Prime hatten. Weil die schnell kontrahierenden Muskelfasern weniger geworden sind und die langsam kontrahierenden, also die, die auch Ausdauer verleihen, mehr geworden sind. Das ist eben ein grosser Faktor bei uns. Klar, man muss schnell sein und stark sein, aber Ausdauer ist eben wichtig. Wenn man nach der zweiten Runde keine Luft mehr hat, dann siehts schlecht aus. Kannst du dir vorstellen, dass sich das Männerbild durch die vielen erfolgreichen veganen Fighter, wie die Diaz-Brüder oder Mac Danzig, ändert? Ich glaube, dass sich die Tatsache, dass Leute, die an der Spitze mitkämpfen und sich so ernähren, den generellen Blick auf die Ernährungsweise ändern kann. Ich glaube, dass das Männerbild sowieso schon lange im Umbruch ist und das auch notwendig ist, dass wir Männer uns emanzipieren. Dass wir uns einfach die Freiheit rausnehmen, bestimmte Dinge zu tun, die früher eher für Frauen gedacht waren. Dass Männer eben nicht nur dann kochen, wenn sie Sterne-Koch sind, sondern eben auch zuhause kochen. Ich hab kein Problem damit, in meinem Freundes- und Bekanntenkreis zu sagen, ich bin derjenige, der bei uns zuhause kocht. Oder ich bin derjenige, der bei uns zuhause auch einen Großteil des Haushalts macht, weil es einfach Sinn macht. Ich bin mehr zuhause als meine Frau. Meine Frau geht einem normalen – ich sag mal in Anführungsstrichen normalen – Job nach. Warum sollte sie jetzt dann nachhause kommen und immer noch spülen und waschen und kochen, wenn ich eh zuhause bin zwischen den Trainingseinheiten. Und insofern glaube ich, dass der Umbruch des Männerbildes sowieso schon lange überfällig ist und dass das auf jeden Fall helfen kann. Es ist wichtig, eine Lanze zu brechen für die Leute, weil die Leute immer denken, es wäre ein Nachteil, wenn man sich so ernähren würde. Und tatsächlich ist es ein Vorteil. Je mehr von uns Spitzensportlern das eben machen und zeigen, dass man trotzdem die Leistung abliefern kann, desto mehr kann man eingefahrene Denkweisen aufweichen. Wann gehst du schlafen und wie lange schläfst du? Tatsächlich hat sich das im letzten Jahr stark verändert, weil ich gemerkt habe, dass der Schlaf für mich sehr, sehr wichtig geworden ist. Ich gehe meistens um die zwölf Uhr schlafen, immer plus minus eine Stunde und versuche mindestens acht Stunden zu schlafen. Das ist tatsächlich Arbeit, also ich muss das planen, damit das auch funktioniert. Weil wenn man mich lassen würde, würde ich erst so um vier schlafen gehen. Aber ich kann auch nie länger als zehn Stunden schlafen, meine innere Uhr sagt dann einfach aufstehen. Deswegen hab ich irgendwann gelernt, ich muss früher schlafen gehen und einfach länger schlafen. Ich fühle mich natürlich fitter, ich hab das Gefühl, dass ich weniger verletzt bin dadurch und man geht ganz anders an den Tag heran. Verrätst du mir noch Dein Lieblingsrestaurant? Ich habe gesehen, es hat sich sehr viel entwickelt in Köln. Gehst du gerne essen? Ich hab tatsächlich ein Lieblingsrestaurant. Das ist aber nicht in Köln. Ich wohne ja ein bisschen ausserhalb. Das ist in Siegburg. Die haben auch viele vegane Gerichte auf der Karte, haben aber auch andere Dinge. Das finde ich eigentlich ganz gut, diese Mischung erlaubt es mir eben, mit Leuten da hinzugehen, die vielleicht Vorbehalte haben. Du kannst ja auch da dein Steak bestellen, wenn du willst. Ich bestell mir aber meinen Kram und die gucken sich das dann immer an, was ich bestelle und sagen ,,das sieht aber eigentlich ganz lecker aus, kann ich das mal probieren? und merken dann hey, das heisst nur so fies vegan, aber das heisst ja nicht automatisch, dass es doof aussehen oder doof schmecken muss. Da kann man eben auch so’n bisschen eingefahrene Denkweisen aufweichen. Und das Ambiente ist schön und deswegen geh‘ ich da gerne hin. Was isst du dann dort? Die haben sehr viele leckere Sachen. Ich ess auf jeden Fall immer die Linsensuppe. Die bekommen sie extrem gut hin, das muss ich auch noch lernen. Abgesehen davon haben sie immer wechselnde Sachen. Ich bin jemand, der gerne viel ausprobiert, aber die Linsensuppe steht immer vorne. Vielen Dank für deine Zeit und das Gespräch und viel Erfolg für deinen nächsten Kampf. Der Beitrag Interview mit MMA-Fighter Andreas Kraniotakes erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Pirított rizs spárgával és répával (vegán)

2016. május 20. Zizi kalandjai 

Pirított rizs spárgával és répával (vegán) Fried rice = pirított rizs… végtelen lehetőség egyetlen ételben. A kínaiak kedvelt étele világszerte népszerű… főtt (ők gőzöltnek hívják) rizsből áll, amit összepirítanak zöldségekkel (+ tojással, esetleg hússal) wokban. Néhány hete az egyik kedvenc ételünk… hetente egyszer legalább megcsinálom. Bármilyen zöldséggel kiváló, ami éppen szezonális. Én most zöldspárgát és sárgarépát használtam. De mehet bele brokkoli, padlizsán, karfiol, sütőtök, a fehérje növelésére pedig még tofu is. Az i-re a pontot az ízesítés teszi fel, én tamarit (gluténmentes szójaszószt), pirított szezámolajat és frissen facsart citromlevet használtam. Mennyei! Próbáljátok ki! Pirított rizs spárgával és répával (vegán) Hozzávalók 2-3 főre: – 1 csomag (500 g) zöldspárga, fás részek letörve és maga a friss rész kisebb darabokra vágva – 3 db közepes répa, meghámozva, vékonyan felszeletelve – 1 fej lilahagyma/­­vöröshagyma, megpucolva, felaprítva – 2-3 gerezd fokhagyma, megpucolva, felaprítva – 2 cm-es gyömbér darab, meghámozva, lereszelve – 4 evőkanál tamari (gluténmentes szójaszósz) – 2 evőkanál pirított szezámolaj – 1-2 evőkanál kókuszzsír – 1/­­2 citrom frissen facsart leve – 1 bögre barnarizs – tálaláshoz: 1-2 újhagyma, zöld része felaprítva Egy lábasban közepes láng felett főzzük meg a barnarizst kettő vagy kettő és félszeres sós vízben. Tegyük félre. Egy wokot/­­serpenyőt hevítsünk fel magas láng felett, adjuk hozzá a kókuszzsírt, a lilahagymát és pirítsuk két percig. Ekkor dobjuk hozzá a fokhagymát, gyömbért, további pirítás két percig, majd jöhet bele a sárgarépa. Öt perc pirítás és jöhet a spárga. Főzzük addig, amíg a zöldségek puhára főnek, de még roppanósak maradnak. Ekkor adjuk hozzá a főtt barnarizst, pirítsuk két-három percig és keverjük hozzá a tamarit, a szezámolajat és a citromlevet. Tálaljuk azonnal citromgerezddel és az aprított újhagyma zöldjével.

Sárgarépás-brokkolis tészta

2016. május 10. Vegán Család 

Sárgarépás-brokkolis tészta   Hozzávalók:   3 nagy sárgarépa 1 kg brokkoli 2 fej vöröshagyma felaprítva 2-3 gerezd fokhagyma vegamix só szerecsendió bors vagy borspótló 20 dkg húspótló, pl.: barnarizses tönkölyhurka 1 kis dobozos növényi tejszín, pl.: kókusz, rizs, zab 1/­­2 kg tészta (linguine vagy spagetti) olívaolaj növényi sajt lereszelve [...] Bővebben!

Bolondított brokkolileves

2016. május 5. Kertkonyha 

Bolondított brokkolilevesMostanában nagyon divatosak a kókusztejjel ízesített zöldségkrémlevesek, sokszor látok ilyet reformétkezdékben, de még a kicsit is egzotikusabb ebéd menükben is. Sajnos előfordul, hogy ezek csak elriasztják az embereket a további kókuszos próbálkozásoktól, mert túl sok kókuszt használnak, pedig semmilyen ételnek nem tesz jót, ha valamelyik íz "kilóg". A kókusz is olyan, mint a sminkelésnél használt alapozó: pontosan annyi kell belőle a bőrre, ami még nem látszik, de megadja a tónust, a ragyogó sugárzást és frissességet. Mindenki látott már túl sok vagy rossz minőségű az alapozót arcon. (...) Ebbe a levesbe is pontosan annyi kókusz kell, ami még nem érződik ki, hanem belesimul, és így kölcsönöz érdekes illatot és aromát minden falatnak. :)  Bátorság! Isteni lesz a leves! :) Hozzávalók 3-4 adaghoz: [...] Bővebben!

Zöldség vegyestál

2016. április 9. Vegetáriánus receptek 

Zöldség vegyestálEgyszerű, igazából recept sem kell(ene) hozzá. Tetszés szerint, ízlés szerint, meg ami van otthon. Az alapja a krumpli, de ha nem kerül bele, akkor valamilyen körettel található.

Hozzávalók:
- 1-2 kg krumpli
- néhány szál sárgarépa
- 1-2 vöröshagyma
- 1-2 lila hagyma
- 1 db paprika
- néhány szem apró paradicsom
- egy marék borsó
- egy marék brokkoli
- olaj a kenéshez
- só, bors, majoránna
- víz, száraz fehérbor

A zöldségeket megtisztítjuk. Az edényt kiolajozzuk. Cserép vagy jénai: sütőben bármelyik megteszi, kemencébe viszont inkább a cserepet tegyük.
A krumpli kerül az aljára, karikára vágva. Az fő meg a legnehezebben, lenn viszont ehhez lesz lé bőven. 2-3 rétegenként mehet rá só, majoránna. Ha készen van, mehet rá a sárgarépa, majd a brokkoli és a borsó egyenletesen elrendezve. A tetejére kerül a paprika, paradicsom és a hagyma, a gravitáció végigviszi így majd az ízeket az összes alsó rétegen. Sózzuk, borsozzuk. Leheletnyi vizet és bort öntünk alá, de majd sülés közben érdemes ellenőrizni, nehogy az alja megégjen.
Sütőben vagy kemencében készre sütjük. Nem tudom hány perc, lehet majd tudni az illatáról, hogy mikor, de sütés közben kóstolgatni is lehet bátran.
Bliszkó Viktor

Polenta krémesen, párolt zöldségekkel

2016. április 6. Élj harmóniában 

Polenta krémesen, párolt zöldségekkelPolenta párolt zöldségekkelA polenta, nem más mint kukoricadarából készült sűrű, krémesre főzött kása, ami nagyon tápláló. Elsősorban olasz területeken elterjedt, de Magyarországon,  vidéken puliszka néven is ismerik. Hozzávalók 4 személyre 15 dkg kukorica dara (kb. 2/­­3 bögre) só bors 3 ek. vaj ( vagy kókuszzsír vegán változatban) 1 liter víz  4 sárgarépa 1 nagy fej brokkoli  2 ek. ghí só bors Pucold meg a répákat, vágd karikára és a brokkolit szedd rózsáira és mosd meg. Forrald fel a vizet egy nagy edénybe, majd vedd kis lángra és keverd bele a kukoricadarát. Keverd folyamatosan - habverőt is használhatsz az elején, azzal könnyebb csomómentesre eldolgozni a kukoricadarát. Kb. 5 perc után már fakanállal is könnyedén tudod keverni. Addig főzd amíg  meg nem fő, szépen elválik majd az edény falától. A végén keverd hozzá a sót, borsot és a 2 evőkanál vajat. Egy serpenyőben tedd oda a ghít, majd add hozzá a répákat és tegyél hozzá egy pici vizet, hogy elkezdjen a répa puhulni, folyamatosan mindig egy pici vizet tehetsz hozzá, ha úgy látod, hogy kezdene telesen elpárologni a víz. Néhány perc után tedd hozzá a brokkolit is és párold együtt amíg megpuhulnak.  A végén add hozzá a sót és a borsot. Szedd ki tányérra a polentát és a párolt zöldséget. Meglocsolhatod a polentát olívaolajjal is ha szereted - én mindent meglocsolok olívával:) Vegyszermentes (bio) alapanyagokat használj!

Táplálj helyesen édesanyám! (6. rész)

2016. november 21. Zizi kalandjai 

Táplálj helyesen édesanyám! (6. rész) Kerámia reszelő {Kyocera}, bambusz kanalak {Mamamibolt} Minden ember más és más. Minden gyerek más és más. Minden baba más és más. Ez itt a Táplálj helyesen édesanyám! kettő pont nullás újratervezett verziója! Talán néhányan emlékeztek, hogy miket írtam Ádi hozzátáplálásának a kezdetén. Azóta rájöttem, hogy a leírtak alapján tankönyvszerűen haladtunk. És mi a helyzet Ákossal? Na őt más dióból faragták! Elmesélem miért! Július elején lett 6 hónapos, de eltelt utána még egy kis idő, amikor először próbálkoztunk nála finom, szaftos, édes őszibarackkal. Nem igazán lett a kedvence, ahogyan a répa sem. Azt gondolom, magával az “ízorgiákkal” volt baja, nem kattant rá a szilárd ételre, ahogyan Ádi, így tartottunk nála egy kis szünetet. Azért persze néha-néha próbálkoztunk újra őszibarackkal, almával és répával, de csak próbaszerűen. 8 hónapos kora körül kezdett el kicsit jobban érdeklődni az ételek iránt, de nem olyan lelkesedéssel, mint Ádi, hanem ímmel-ámmal, néha ízlett neki egy-két dolog és egész jól evett belőle. Az az igazság, hogy másodjára már nem vagyok annyira lelkes a hozzátáplálást illetően, mint első alkalommal. Két gyerek ellátása és a háztartás vezetése mellett, valamint a saját ebédünk megfőzése mellett kevés időm marad Ákos ételeinek elkészítésére. Igyekszem minél könnyebben és egyszerűbben megoldani a dolgot, ráadásul sokszor fektetek bele több energiát, hogy hátha most majd megeszi, amit főzök, aztán mégse teszi. Szóval lazábban kezelem a dolgot és többnyire nyers vagy sült zöldségeket és gyümölcsöket adunk neki. A nyers gyümölcsök többségét – körtét, almát – Kyocera kerámia reszelővel reszeljük pépesre. Hihetetlen könnyű reszelni ezzel a 100% kerámia reszelővel, ugyanis szilikon aljzattal rendelkezik, mely meggátolja az eszköz használat közbeni elcsúszását. Simán tartod az egyik karodban a gyereket, a másik kezeddel pedig tudod reszelni a hámozott almát, ráadásul villámgyorsan, mert a kerámia anyagnak köszönhetően nagyon gyorsan le lehet reszelni vele egy teljes almát vagy körtét. Nem csak baba hozzátápláláshoz hasznos az eszköz, mert lehet vele reszelni fokhagymát, gyömbért, kurkumát, őszibarackot, puhább zöldségeket, például cukkinit is (kiváló ajándék lehet karácsonyra a szuper éles hámozóval együtt – anyukám szerint a világ legjobb hámozója, ő már elég sok fajtát kipróbált, de szerinte ez a legjobb ). Lazábban veszem azt is, hogy miket adok neki, szóval ő sokkal hamarabb kóstolta az avokádót és a banánt például, mint Ádi. Mennyiségeket egyáltalán nem mérek nála, teljesen felesleges, mert randomszerűen eszik. Hol egy egész kis tálkával megeszik például egy almás kását, hol egy kanálnyi után nemtetszését fejezi ki, tehát értelmetlen lenne mennyiségeket mérni és azokat tukmálni rá. Zöldségeken és gyümölcsökön kívül gluténmentes gabonakását csinálunk még neki kb. 8-9 hónapos korától. Ezt is néha megeszi, néha nem. Gluténmentes tésztát is eszik, a Biorganiktól veszem ezt a kis kagyló formájút, ami azért jó, mert a pici kis ujjaival könnyen tudja csipegetni a tészta darabkákat. Brokkolis tészta (főtt gluténmentes tészta párolt brokkolival) Abban is lazább vagyok, hogy sokkal hamarabb adtam neki darabos, darabkás ételeket. Pürével kezdtünk, de néha úgy éreztem, hogy a darabos étel jobban menne neki. Nem mondom, hogy BLW-zünk – és tudom BLW (baby led weaning) során tilos keverni a pürés ételeket a darabossal -, inkább azt mondom, hogy hamarabb kezdte a darabos ételek fogyasztását, mint Ádi. Most már 10.5 hónapos, van már 5 foga és még legalább 5-6 jön neki éppen, tehát egész jól tud már “rágcsálni”. Valószínűleg a sok fog érkezése miatt viszont most alig eszik valamit, hébe-hóba kóstolgat meg ételeket… bármit teszek elé, adok neki, többnyire nem érdekli. A cici viszont annál inkább. Ez a fogzási időszak velejárója lehet, hogy nincs a babának étvágya. Na de Ákos súlya miatt nem kell aggódni, mert már 9.5 hónapos korában 11 kg volt! Ádinak nem jöttek rohamtempóban a fogai, észre sem vettük, hogy fogzik, tehát nála étvágytalanság fel sem merült. Ákosnál viszont éppen turbó időszak van, így szegénykém nyugtalan is, meg a szilárd étel sem érdekli igazán. Szóval ezeket ette, próbálta eddig (10.5 hónapos éppen): Gyümölcsök: őszibarack, sárgabarack, alma, körte, szőlő, mangó, banán, avokádó. Zöldségek: cukkini, kaliforniai paprika, répa, paszternák, sütőtök, spenót, brokkoli, karfiol, édesburgonya, lilaburgonya, burgonya, uborka, fokhagyma. Gabona: gluténmentes gabonapehely, gluténmentes tészta. Zsiradék: hidegen sajtolt babaolaj (repce-, napraforgó-, kenderolaj), minimális kókuszzsír. Folyadék: anyatej, víz. Zöldfűszer: kakukkfű, petrezselyem. A tuti nyerő étel nála az avokádó. Általában ezt mindig megeszi. Vagy csak simán a héjából kikanalazzuk a gyümölcs húsát és falatkákat adunk, vagy villával pépesre törjük és úgy adjuk neki. Általában képes megenni egy fél avokádót vagy egy kicsivel többet egy étkezés során. Egyszer főztem fokhagymás párolt spenótot, amit gabonakásával kevertem össze. Meglepő módon az egészet megette. Teljesen kiszámíthatatlan, hogy mit eszik meg és mikor. Reménykedünk, hogy a fogai minél előbb kibújnak, a fájdalom elmúlik és megjön az állandó étvágya minél előbb. Táplálj helyesen édesanyám! (1. rész) Táplálj helyesen édesanyám! (2. rész) Táplálj helyesen édesanyám! (3. rész) Táplálj helyesen édesanyám! (4. rész) Táplálj helyesen édesanyám! (5. rész)

Lencseleves csíráztatva

2016. november 10. Éltető ételek 

Lencseleves csíráztatvaSzoktatok hüvelyeseket csíráztatni? Ma pl. lencselevest főztem, amelybe kicsírázott lencse került. Miért is jó ez? Emészthetőbb, hamarabb megfő, a keményítő egyszerű cukorrá, a fehérje aminosavvá és peptonná, a nyers zsír szabad zsírsavvá alakul. A barnalencse különösen könnyen kicsírázik. 1 éjszakai áztatás után leszűröm, beteszem a hűtőbe, és másnap ott is vannak a csírák. Persze csak akkor, ha nincs a lencse valamivel kezelve. De nekem eddig mindig kicsírázott. Tápláló és teljes értékű leves készülhet belőle, mivel gabonával is társítottam. Hozzávalók: - 1 csésze csíráztatott barna lencse - 1 sárgarépa - a répával megegyező mennyiségű batáta - 1 brokkoli törzse - 1 közepes burgonya (vagy csicsóka) - 2 marék köles (vagy hajdina) - 1 vöröshagyma - 2-3 gerezd fokhagyma - 2-3 evőkanál házi paradicsomlé (nekem minden benne van, magja, héja is) - 1 szelet paprika (fagyasztottam le télire) - 2 babérlevél - 2 teáskanál kókuszolaj - őrölt kömény, himalája só, bors, pirospaprika Elkészítése: - A hagymát vágjuk fel pici kockára és a kókuszolajon dinszteljük meg. Reszeljük bele a fokhagymát. - Minden zöldséget (sárgarépa, batáta, brokkoli törzse, burgonya) vágjuk fel egyforma kockára. - Forgassuk meg a hagymás zsírban, majd adjuk hozzá a csíráztatott lencsét. Szórjuk meg pirospaprikával és öntsünk rá vizet. Ekkor tegyük hozzá a paradicsomlevet, a paprikát és a fűszereket. - Főzzük a zöldségeket roppanósra, majd adjuk hozzá az átmosott kölest. Kb, 12 perc múlva el is készült a levesünk.BABAKONYHA TIPP: A lencsefélék 9-11 hónapos kortól adhatók, turmixoljuk össze még a családi fűszerezés előtt.

Vegan Reisen in Bad Tölz beim ,,Tölzer Veg + Gewinnspiel

2016. július 26. Deutschland is(s)t vegan 

Vegan Reisen in Bad Tölz beim ,,Tölzer Veg + GewinnspielImmer mehr vegane Angebote, soweit das Auge reicht. Geht es euch auch so, dass Ihr immer mehr neue vegane Angebote entdeckt? Ob im Restaurant, im Flieger, am Bahnhof, im Supermarkt und auch immer mehr auf dem Land. Das war vor einigen Jahren ganz anders. Ganz überrascht sind wir auch vom veganen Angebot auf Reisen. Immer mehr Anbieter reagieren auf die Wünsche und Bedürfnisse der Gäste. Gut so, denn wir reisen gerne! VEGAN AUCH IN BAYERN? Im Frühjahr wollte ich einfach mal die Seele baumeln lassen, Zeit in der Natur verbringen, gut Essen und neue Menschen kennen lernen. Grundsätzlich versuche ich in so einem Fall nicht weg zu fliegen. Es ist immer wieder schön zu entdecken, was es auch in Deutschland an tollen Urlaubsmöglichkeiten gibt. Und ich gebe zu, ich liebe Berge, Wandern gehen und die frische Luft in den Wäldern. Bei den Recherchen stieß ich dann auf das Angebot „Tölzer Veg“ in Bad Tölz in den Voralpen, einem Kurort an der Isar und nur 50 Kilometer südlich von München. Die „Tölzer“ haben ebenfalls den veganen Lebensstil für sich entdeckt. Zweimal im Jahr, im Frühling und im Herbst, wird über ganze vier Wochen in mehr als 40 verschiedenen Ernährungs-, Entspannungs- und Bewegungsangeboten im schönen Ort Bad Tölz experimentiert, gekocht, gebacken und gemixt. Das hat uns sehr neugierig gemacht und wir haben direkt davon in einem ausführlichen Artikel berichtet. Aber wir wollten uns auch vor Ort überzeugen und haben im April einige Tage in Bad Tölz verbracht und unsere Reise mit einem Messebesuch auf der VeggieWorld München verbunden. VEGANE WOCHEN IN BAD TÖLZ Wir haben uns natürlich vorher angemeldet und unser Interesse am „Tölzer Veg“ bekundet. Gabi Peters und ihr Team vom Stadtmarketing haben sich für uns ein tolles Programm überlegt, damit wir in wenigen Tagen ganz viel erleben können. Der ,,Tölzer Veg ist ein Angebot, das die Stadt für Einheimische und Touristen entwickelt hat. Und alles hat mit einigen engagierten Tölzern und einer ,,Vegan Challenge nach dem Vorbild von Attila Hildmann begonnen. Nun findet zweimal im Jahr die „Tölzer Veg“ Wochen statt und soll Neugierige inspirieren, über ihren Lebensstil nachzudenken. Jeweils einen Monat lang bieten die Macher mehr als 70 Veranstaltungen rund um die Bereiche Ernährung, Entspannung und Bewegung an und alles ist frei kombinierbar. Aber damit nicht genug, auch viele Hotels und Gaststätten bieten mindestens ein veganes Gericht auf der Karte an. Hört sich an wie in einer anderen Welt, wir konnten es kaum abwarten. UNSERE HIGHLIGHTS Unsere Woche startete mit einer tollen Begrüßung im Hotel Landhaus Iris, einem schönen Familienbetrieb in der Nähe der Altstadt (leider schließt das Landhaus im Oktober). Das vegane Frühstück war köstlich und es war so schön zu sehen, wie viele Gedanken sich die Inhaber gemacht hatten. Dann habe ich Gabi Peters vom Stadtmarketing getroffen und sie hat uns noch weitere Highlights verraten und uns Tipps zu den „Tölzer Veg“ Angeboten gegeben. Am Abend waren wir bei einem Workshop mit gemeinsamem Kochen und Verkosten mit der Ernährungsberaterin Dr. Annette Nagel. Es gab einen spannenden Theorieteil, wo viele Fragen gestellt wurden. Irgendwann hatten wir alle so einen Hunger und haben dann einen grünen Smoothie, vegane Dips und ein leckeres Chutney zubereitet und alles gemeinsam in aller Ruhe genossen. Eines meiner Highlights war das Treffen mit der lieben Frau Bock bei der Kräuterwanderung. Ich habe selten eine Person kennen gelernt, die sich mit soviel Liebe und Leidenschaft für ein Thema einsetzt. Wir haben eine schöne Wanderung unternommen und sie hat mir über zehn Kräuter gezeigt, die ich vorher nicht kannte. Nun weiß ich, was sich hinter den Namen Günseln, Salamonsiegel, Bachkresse, Labkraut, Gundermann oder Spitzwegerich verbirgt und was ich Schönes damit machen kann. In einem Kochworkshop  später am Abend verriet sie uns dann, wie man tolle und einfache Kräutercocktails zaubert. Die gefundenen Kräuter mit etwas Zitrone und Mandelmilch mixen und fertig ist der gesunde Vitamin-Cocktail, auch eine tolle Vorspeise. Dann gab es Spargel mit Löwenzahnkartoffeln und Falafel-Nockerl mit einer Wildkräutercreme. Als Nachtisch haben wir uns dann Erdbeeren mit Mandelsauce und Waldmeister zubereitet. Super Idee und Geschmack. Ganz besonders hat uns auch die „Einführung in vegane Lebensmittel“ mit Stefan Gritzbach vom Bio-Supermarkt Biodelikat gefallen. Stefan ist einer der Mitinitiatoren des Programms und mit voller Leidenschaft dabei. Nach Ladenschluss ist er mit uns durch den Laden gelaufen und hat uns seine Lieblinge und Neuheiten präsentiert. Das Sortiment war vergleichbar mit einem sehr gut ausgestatteten Bioladen in einer Großstadt wie Berlin oder Hamburg. Ein ganz toller Laden mit sehr vielen schönen Produkthighlights. Am nächsten Tag haben wir dann den berühmten veganen Hamburger „Veggie Tölzburger“ geschlemmt. Für die Zubereitung werden unter anderem Weißkohl, Karotten, Brokkoli, Paprika und verschiedene Kräuter verwendet! Die Sauce war ein Genuss. Einige haben sich sogar was von der Sauce als Dip abfüllen lassen. „Gebacken“ haben wir auch, und zwar Rohkost. Die Inhaberin Snezana Schreibauer vom „Café im Süden“ hat mit uns eine Avocado-Himbeere-Torte zubereitet, welche wir dann am nächsten Tag mit Kaffee und Minztee genossen haben. Das Café ist ein kleines, liebevoll eingerichtetes Cafe mit unterschiedlichen Kuchen, Smoothies, Suppen und Kaffeesorten. Da müsst ihr hin, sonst verpasst ihr wunderbare Torten, Kuchen und Kaffeespezialitäten. Wer in der Stadt ist und Lust auf Italienisch hat, der sollte das vegane Mittagessen in der Trattoria al Ponte nicht verpassen. Der Inhaber kennt alle seine Gäste persönlich und begrüßt sie direkt an der Tür, er singt fröhlich und serviert vegane Köstlichkeiten. In einem Ort wie in Bad Tölz darf die Entspannung natürlich nicht zu kurz kommen.  Wir haben uns eine Wellnessbehandlung in der  Villa Bellaria gönnen können. Wir hatten eine tolle Ganzkörpermassage und einen ruhigen Nachmittag in der Sauna. Zwischendurch haben wir uns lange Spaziergänge und Ausflüge an der Isar gegönnt. Und im Sportstudio Hirsch haben wir uns mit Rückenfit und Bauch-Beine-Po Kursen fit gehalten. Sport und Bewegung gehören in Bad Tölz natürlich fest ins Programm. FAZIT Einen Urlaub in Bad Tölz können wir allen empfehlen, die die Natur lieben, gerne wandern möchten und sich in diversen Kursen mehr Wissen über die vegane Lebensweise aneignen wollen. In den Workshops lernt man immer viele neue Menschen kennen, die ähnliche Interessen haben. Die Stadt und die Umgebung sind wunderschön und es lohnt sich allein schon wegen der Sehenswürdigkeiten, der frischen Luft und der vielen Sportmöglichkeiten. Übrigens ist der schöne Tegernsee nicht weit weg. Etwa 15 km mit dem Auto und Ihr könnt einen schönen Tagsausflug machen. ÜBRIGENS: Inzwischen sind ja sogar Krankenkassen auf das Projekt aufmerksam geworden. Die BKK ProVita bezuschusst sogar eine ,,Tölzer Veg-Gesundheitswoche als Präventionsangebot mit 150 Euro. *** Gewinnspiel *** Wer hat Lust bekommen mal nach Bad Tölz zu fahren? Das passt sehr gut, denn wir möchten euch was Gutes tun und verlosen eine „Tölzer Veg“-Woche für zwei Personen im Wert von ca. 900 Euro. Für eine Teilnahme am ,,Tölzer Veg empfiehlt sich das gemütliche Haus Sedlmayer. Das atmosphärische Nichtraucherhaus ist sehr ruhig, direkt gegenüber dem Kurpark und in 10 Gehminuten von der berühmten Tölzer Altstadt gelegen. Der Gewinn beinhaltet eine Woche für zwei Personen in einer Ferienwohnung des gemütlichen Haus Sedlmayer. Während der nächsten ,,Tölzer Veg-Zeiten zwischen 2. und 30. Oktober 2016 sowie 23. April und 21. Mai 2017 ist das freie Rahmenprogramm mit Kräuterwanderungen, der professionellen Einführung in vegane Lebensmittel, unterschiedlichen veganen Koch-Angeboten, Yoga- und Bewegungskursen sowie vielen weiteren Extras inbegriffen. Ihr möchtet am Gewinnspiel teilnehmen? Dann hinterlasst eure Gefällt-Mir Angabe auf den Facebookseiten Deutschlandistvegan und Tölzer Veg . Hinterlasst einen Kommentar oder Gruß unter diesem Artikel oder bei Facebook unter dem Post und sagt uns, warum ihr diese Reise gewinnen möchtet und wer mitreisen darf. Das ,,Liken und ,,Teilen des Beitrages ist natürlich willkommen, ist aber keine Bedingung. Das Gewinnspiel endet 5. August 2016 um 12 Uhr. Die Gewinnerin oder der Gewinner wird ab dem 5. August nach dem Zufallsprinzip ausgewählt. Die Geschenkaktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Gewinnberechtigt ist jeder Facebook-User, der unsere Geschenkaktionanweisungen befolgt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Deine Daten werden ausschließlich im Rahmen der Geschenkaktion genutzt, um die Gewinner zu ermitteln und zu informieren. Weitere Informationen: Tourist-Information Bad Tölz, Max-Höfler-Platz 1, 83646 Bad Tölz Alle Infos unter www.bad-toelz.de/­­toelzerveg. Tel.: +49 (0)8041 /­­ 78 67-17, info@bad-toelz.de, www.bad-toelz.de Fotos mit freundlicher Genehmigung der Tourist-Info Bad Tölz und  Sanatorium Sedlmayr.     Der Beitrag Vegan Reisen in Bad Tölz beim „Tölzer Veg“ + Gewinnspiel erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

5 wichtige Küchenhelfer & 5 passende Rezepte zum vegan abnehmen + Gewinnspiel

2016. július 16. Deutschland is(s)t vegan 

5 wichtige Küchenhelfer & 5 passende Rezepte zum vegan abnehmen + GewinnspielDein Wunschgewicht, bei dem du dich zusätzlich wohl in deiner Haut fühlst und nicht das Gefühl hast permanent auf etwas zu verzichten, ist keine Utopie. Es ist sogar näher als du denkst und der Weg dorthin führt einzig und allein über eine ausgewogene Ernährung. Leider meinen viele Leute ihnen fehle die Zeit sich ausgiebig der Zubereitung von Mahlzeiten zu widmen. Doch aufgepasst. Mit den richtigen Handgriffen und den richtigen Gadgets verkürzt sich jede Zubereitungsdauer ungemein und aus der erwarteten großen Kochaktion wird eine schnelle Nummer. Außerdem wirst du viel mehr Spaß am Kochen erleben. Wir zeigen euch heute drei Basics, die in jeder Küche Großes leisten. Das perfekte Küchenmesser Normalerweise hebt man sich ja das beste zum Schluss auf, aber ein ordentliches Messer ist dermaßen von Bedeutung, dass wir damit nicht warten können. Es ist der Mittelpunkt nicht nur der veganen Küche und unverzichtbar – egal ob für ambitionierte Hobbyköche oder für die ersten Gehversuche. Falls du bisher Tomaten zerdrückt und bei Karotten vollen Körpereinsatz gebraucht hast, versichere ich dir ein ganz neues Lebensgefühl mit einem scharfen Messer der richtigen Größe. Das wunderbare an der veganen Küche ist, dass du mit nur einem guten Messer 90% der Aufgaben perfekt bewerkstelligen kannst. Kein Messerblock mit unzähligen Messern, deren wahre Verwendung kaum jemand kennt. Ein Messer. Dein Messer. Wir von veganfit haben uns mit einer Absolventin der Koch-Meisterhochschule unterhalten und sie hat uns dieses Messer für den Einstieg empfohlen, da es in Sachen Preis/­­Leistung hervorragend abschneidet. Unsere Empfehlung, das Kyocera Messer. Du wirst es nicht bereuen dir ein anständiges Küchenmesser anzuschaffen. Versprochen. Rezept #1: Brokkoli Suppe - 2 Köpfe Brokkoli - Einige Kartoffeln (nach Gefühl, ca. 200 gr.) - 2-3 frische Möhren - 1 Zwiebel - 2 Koblauchzehen - Gemüsebrühe - Mandelsplättchen (in der Pfanne leicht rösten) - Salz & Pfeffer - Dazu passt gut: Einige Scheiben Vollkornbrot (leicht anrösten) Im ersten Schritt die Zwiebeln schälen, hacken und in einem ausreichend großen Topf in ein wenig heißen Öl andünsten. Dann die Kartoffeln klein würfeln (bei Bedarf vorher schälen) und zu den Zwiebeln geben. Kurz weiter braten. Währenddessen die Möhren in Scheiben schneiden und ebenfalls in den Topf geben. Den Brokkoli für die Suppe grob zerkleinern. Dabei den Strunk entfernen und unter restliches Gemüse mischen und nach ca. 1 min mit so viel Gemüsebrühe aufgießen, bis sämtliches Gemüse bedeckt ist und köcheln lassen bis sämtliches Gemüse gar ist. Nebenbei einige Mandelplättchen in einer Pfanne ohne Öl anrösten. Topf vom Herd nehmen und mit dem Pürierstab Gemüse pürieren bis sämige Konsistenz erreicht wird. Mit Salz und Pfeffer würzen. Bei Bedarf mit Chilli, Muskat, oder Kreuzkümmel würzen. Der optimale Mixer Nussmilch? Mixer. Veganer Käse? Mixer. Rohköstliche Suppen? Mixer. Vegane Aufstriche? Mixer. Nicht nur für den allseits bekannten Smoothie benötigst du einen guten Mixer in der Küche. Ein anständiger Mixer wird dir über viele Jahre gute Dienste erweisen und die Möglichkeiten, die du mit ihm hast, werden dich nicht nur erfreuen und deinen Horizont in der Küche erweitern, sondern dich auch deinem Ziel vom Wunschgewicht näher bringen, wenn du ihn den richtig einsetzt. Dabei kommt es ganz auf die persönlichen Bedürfnisse an, welche Arte von Mixer zu empfehlen ist. Für Aufstriche und generell kleinere Portionen eignet sich beispielsweise der Personal Blender von Keimling, mit dem man zusätzlich sogar Mahlen kann. Warum also Kichererbsenmehl kaufen, wenn du getrocknete Kichererbsen auch selber mahlen kannst. Ein vielseitiges Gerät für einen schmalen Preis. In der Königsklasse thront der Vitamix, der in Präzision und Power kaum zu überbieten ist. Seine Leistung ist so hoch, dass du in ihm Suppen herstellen kannst die durch das rotieren der Messer so heiß werden, dass sie dampfen. Rezept #2: Grüner Smoothie - 1 Banane - 2 Birnen - 300 gr Bio-Spinat - 1 Esslöffel Chia-Samen - 1 kleine Hand voll Rucola (optional) - 1 Teelöffel Gerstengraspulver oder Matcha (optional) - 1 Schuss Zitronensaft - 200ml Wasser (Gerne auch durch Eiswürfel ersetzen) - 200ml Mandelmilch (sonst mehr Wasser) Spinat entsaften oder einfach direkt mit den anderen Zutaten in den Mixer, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Mit der Menge des Wasser müsst ihr je nach persönlicher Vorliebe etwas herumspielen. Der Spiralschneider In der Regel halten wir nicht viel von zu vielen Küchengeräten, schon gar nicht von welchen, die daher kommen wie Geräte angepriesen auf Shoppingkanälen, aber mit dem Spiralschneider erweiterst du die Möglichkeiten deiner Küche vor allem im rohen Bereich um Dimensionen. Und es sei betont, dass für das Abnehmen roh immer trumpf ist. Ich habe schon einmal versucht mit dem Messer rohköstliche Nudeln aus Zucchini zu schneiden und es ziemlich schnell aufgegeben. Viel zu mühselig. Da kommt das Messer einfach an seine Grenzen. Die Spiralen sind dabei nicht nur roh ein Genuss. Auch zu crispy Süßkartoffelspiralen aus dem Ofen sagt so kaum einer nein. Ein einfacher Spiralschneider ist die Versin von Gefu SPIRALFIX. Eine Alternative ist beispielsweise der Le Rouet. Falls ihr nun doch von der Anschaffung eines Spiralschneiders absehen wollt, empfehlen wir euch die gescheite Verwendung eines Sparschälers, mit dem ihr ebenfalls eine Art rohe Bandnudel zaubern könnt. Rezept #3: Rohe Zucchini Pasta - 1-2 Zucchinis (je nach Größe) - 1 Knoblauchzehe - 2-3 Tomaten (je nach Größe) - 2 Frühlingszwiebeln - frischer Basilikum - Salz und Pfeffer - etwas Olivenöl - ein paar (Macadamia)Nüsse Zuerst macht ihr im Handumdrehen mit eurem neuen Spiralschneider aus den Zucchinis eine Pasta (bei Bedarf etwas abtropfen lassen). Nachdem du den Knoblauch gepresst und die Tomaten, in kleine Stück geschnitten hast, folgen die Frühlingszwiebeln, die du idealerweise in kleine Ringe schneidest. Zuletzt vermengst du die Zutaten, gibst einen kleinen Schuss Olivenöl dazu und schmeckst das Ergebnis mit Salz und Pfeffer ab. Um das Rezept mit hochwertigen Proteinen und gesunden Fetten weiter aufzuwerten, kannst du gehackte oder geraspelte Nüsse darüber geben. Das Nussmilchtuch oder der Veggiefino Dieses Tuch ist ein echter Allrounder, denn ihr könnt damit nicht nur verschiedene Pflanzendrinks herstellen aus beispielsweise Soja, Hafer, Mandel usw., sondern auch selber Käsealternativen aus Cashews oder Mandeln zaubern. Zugegeben die eigene Herstellung von Pflanzendrinks ist ein wenig aufwändiger als sie einfach zu kaufen, doch wer einmal frische noch warme hausgemachte Sojamilch probiert hat, der weiß es lohnt sich. Dabei ist das Ganze wesentlich weniger kompliziert als man vermutlich denken würde. In Japan ist es seit langer Zeit üblich Sojamilch selber herzustellen. Noch einfacher kannst du dir deine Pflanzenmilch mit dem Veggiefino zaubern. Du hast alles nötige für leckere und gesunde Pflanzenmilch in einem Tool vereint. Am Ende des Artikel erfährst du, wie du den Veggiefino gewinnen kannst. Rezept #4: Sojamilch - 10 Tassen Wasser - 1 1/­­2 Tassen Sojabohnen (erhältlich im Asiashop) - 1 Tl Vanilleextrakt - 1 EL Agavendicksaft - 1 Prise Salz Die Bohnen müssen vorher nicht eingeweicht werden, so erreichen wir einen weniger bohnenartigen Geschmack Bringe 6 Tassen Wasser zum kochen. Gebe die Sojabohnen hinzu und lass sie für eine Minute köcheln. Danach vom Herd nehmen und 30 Minuten ruhen lassen. Wenn das Wasser kühl genug ist, um es zu berühren, gieße das Wasser ab. Nun müssen die Bohnen mit frischem Wasser püriert werden. Bei einem handelsüblichen Mixer empfiehlt sich das pürieren in zwei Chargen. Gib also die Hälfte der Sojabohnen mit 2 Tassen frischem Wasser in den Blender und püriere bis eine dickflüssige Masse entsteht, aber achte darauf nicht zu lange zu pürieren. 10-20 Sekunden reichen aus. Gieße die Masse durch das Nussmilchtuch in einen Topf. Presse dabei auch den letzten Tropfen aus dem Nussmilchtuch. Bewahre die Bohnenmasse auf und wiederhole das Ganze mit der restlichen Masse. Nun bist du fast fertig. Bring die Sojamilch ein weiteres Mal zum köcheln und zwar auf einer Temperatur, dass sie für 5-10 Minuten nicht überkocht. Nun ist die Sojamilch fertig. Füge bei Bedarf noch Vanille, Agave und Salz hinzu. Sie hält sich ca. 4 Tage im Kühlschrank. Willst du die Lebenszeit verlängern so benutze einen alten Trick. Fülle die noch heiße Milch in ein sauberes Einmachglas und verschließe es direkt. So verlängerst du die Haltbarkeit ungeöffnet auf 3 Wochen. Die übrig gebliebene Bohnenmasse nennt man im japanischen übrigens Okara. Sie hat super Nährwerte und schmeckt pur gut als Zutat zu Salaten oder weiterverarbeitet als Frikadellen oder ähnliches. Im Netz findest du ein paar Anregungen. Eigene Sprossen ziehen Hast du schon mal versucht Sprossen auf traditionelle Weise in einem umgekehrten Einmachglas zu ziehen? Äußerst mühselig das Ganze und die permanente Gefahr des Schimmels bedeutet ein Leben am Limit. Auf das Ziehen von Sprossen zu verzichten bedeutet allerdings auch gleichzeitig der Verzicht auf eine hervorragende Quelle von Nährstoffen, Vitaminen, sekundären Pflanzenstoffen und anderen Vitalstoffen, denn bei dem Keimprozess des Samen werden wundersame Mechanismen in Gang gesetzt, die uns zu Gute kommen. So steigt der Enzymanteil auf das bis zu 43-fache des ungekeimten Samenkorns und die helfen uns wiederum unseren Stoffwechsel in Gang zu bringen und zu uns genommene Nährstoffe besser aufzunehmen. Damit du dich nicht mit Einmachgläsern herumschlagen musst, gibt es den EasySprout. Als ich den das erste Mal benutzt habe, war ich erstaunt wie einfach das funktioniert. Am Anfang lässt man die Samen über Nacht Einweichen und danach ist nur gelegentliches Spülen der Samen notwendig. Die spezielle Bauweise fördert dabei die Luftzirkukalation, was die Sprossen schneller wachsen lässt. In nur 2-3 Tagen hast du nebenbei Sprossen gezogen und das lediglich mit 2x spülen am Tag. Frischer geht es nicht. Rezept #5: Sesam-Sprossen-Salat - 1 Bund Frühlingszwiebeln - 1 Möhre - 100 g Sprossen - 2 EL Sojasauce - 2 EL Weinessig - 2 EL (Sesam-)Öl - 1 TL Agavendicksaft zum Süßen - Salz - Pfeffer aus der Mühle - 2 EL Sesamsamen Zuerst Frühlingszwiebeln in kleine Ringe schneiden. Möhre schälen, raspeln und anschließend mit den abgetropften Sprossen mischen. Für das Dressing Sojasauce, Essig, Öl, Agave, Salz und Pfeffer verrühren und abschmecken. Nebenbei kannst du den Sesam in einer Pfanne ohne Öl anrösten, leicht abkühlen lassen und zuletzt über den Salat geben. Vegan abnehmen und gewinnen Mit diesen Helfern kannst du deine vegane Küche schnell auf ein ganz neues Level bringen und so deinem Ziel vom Wunschgewicht näher kommen und dabei noch richtig Spaß in der Küche haben. Durch die Verwendung frischer Lebensmittel und den Verzicht von industriell stark verarbeiteten Zutaten wird dein Körper endlich zur Fettverbrennungsmaschine, da er die Nährstoffe optimal aufnehmen kann und sich nicht mehr mit den Giften der Industrie beschäftigen muss. Während du also mit deinem neuen Messer viel schneller beim Schneiden deiner Zutaten bist und du im Handumdrehen rohköstliche Nudeln gezaubert hast, bleibt dir noch genug Zeit um nebenbei deine eigene Sojamilch zu kochen, die du für dein Frühstücksmüsli verwenden kannst. Ein Traum. Damit du nun direkt starten kannst, verlosen wir zwei Veggiefino Geräte. Danke Keimling an dieser Stelle für die Unterstützung. *** Gewinnspiel *** Ihr möchtet am Gewinnspiel teilnehmen? Dann hinterlasst ein Kommentar oder Gruß unter diesem Artikel, bei Facebook unter dem Post oder bei Instagram unter dem Bild und sagt uns, warum ihr eines der Veggiefino Geräte gewinnen möchtet. Das ,,Liken und ,,Teilen ist natürlich willkommen. Das Gewinnspiel endet 23. Juli 2016 um 12 Uhr. Die Gewinner werden ab dem 23. Juli nach dem Zufallsprinzip ausgewählt. Die Geschenkaktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Gewinnberechtigt ist jeder Facebook-User, der unsere Geschenkaktionanweisungen befolgt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Deine Daten werden ausschließlich im Rahmen der Geschenkaktion genutzt, um die Gewinner zu ermitteln und zu informieren.   Der Beitrag 5 wichtige Küchenhelfer & 5 passende Rezepte zum vegan abnehmen + Gewinnspiel erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Marinált portobello gombás zöldséges tál

2016. június 10. Zizi kalandjai 

Marinált portobello gombás zöldséges tál Portobello gomba. Rengeteg helyen olvastam róla és számtalan receptben fordult elő, amiket már ki szerettem volna próbálni. De soha nem találtam sehol portobello gombát, így fehér vagy barna csiperkével helyettesítettem. Egyik érdekes felhasználási módja, hogy egészben grillezve hamburgerbe teszik, de persze isteni gomba “pogácsa” (fasírt) is sülhet ilyen gombából (anyukámék ezt a változatot tesztelték és nagyon ízlett nekik). Én szeletekre vágva bepácoltam és úgynevezett portobello “bacont” sütöttem belőle, amit aztán egy szimpla zöldséges, quinoás tállal (Buddha bowl = Buddha tál) tálaltam. A Buddha tál lényege valamilyen gabona jó sok, színes zöldséggel tálalva. Nálam párolt spenót, brokkoli és koktélparadicsom került még bele és egy tahinis citromos szósszal öntöttem le, amibe csempésztem még egy kis miso pasztát, de ez el is hagyható. Íz- és színkavalkád egyetlen tányérban. (Hol kapható a portobello? Nemrég hallottam, hogy a Metroban, de az tudtommal nem Magyarországon termesztett. Ezeket a gyönyörű példányokat a BioFungi Kft-től kaptam. Ők rendelésre – ha rendel az üzletvezető – szállítanak portobellot Spar üzletekbe, csak kevés rá az érdeklődés, mert az üzletvezetők úgy gondolják, hogy ezt a kevésbé ismert gomba fajtát nem vennék az emberek és rajtuk maradna, megromlana. Szóval, ha ilyet szeretnétek, járjatok a nyakára a közeletekben lévő Spar üzlet vezetőjének! ) Gyerek kézben óriási példányok Gombavizsgáló Marinált portobello gombás zöldséges tál Hozzávalók 3-4 főre: Gombához: – 4 db nagy portobello gomba, szárai eltávolítva, gombafej megtisztítva – 1/­­4 bögre tamari (gluténmentes) szójaszósz (sima szójaszósz is használható) – 1/­­4 bögre víz – 1/­­4 bögre napraforgó olaj – 1 evőkanál almaecet – 1 evőkanál nádcukor – 2 teáskanál füstölt paprika – 1 teáskanál fokhagyma por – olívaolaj, sütéshez Quinoa tálhoz: – 1 bögre quinoa – 1/­­2 citrom leve – 600 g spenót, megtisztítva, felaprítva – 3 gerezd fokhagyma, felaprítva – 1 evőkanál olívaolaj, spenót pároláshoz – 300 g brokkoli, rózsáira szedve – 6-8 szem koktélparadicsom, félbe vágva – só, bors, szerecsendió Öntethez: – 1 evőkanál tahini – 4 evőkanál víz – 1 teáskanál miso paszta (elhagyható) – 1 gerezd fokhagyma, felaprítva – 1 db kisebb citrom leve – csipet só Egy tálban keverjük össze a pác hozzávalóit: tamari, víz, napraforgó olaj, almaecet, nádcukor, füstölt paprika és fokhagyma por. A gombafejeket vágjuk kb. fél cm vastagságúra, tegyük egy lapos tálba és öntsük le a páccal. Hagyjuk állni kb. 20 percig. Hevítsünk fel egy serpenyőt magas hőfokon, majd egy kevés olívaolajon süssük ki a gomba szeleteket (mindkét oldalukon pirítva 2-3 percig). Közben főzzük meg a quinoát sós vízben (1 bögre quinoa 2 bögre vízben) és adjuk a főzővízhez 1/­­2 citromnak a levét. Ha elkészült, villával keverjük át és tegyük félre. Egy serpenyőben egy evőkanál olívaolajon dinszteljük meg a 3 gerezd fokhagymát, dobjuk rá a spenótot és pároljuk meg kb. 10 perc alatt. Sózzuk, borsozzuk és reszeljünk rá egy kevés szerecsendiót. A brokkolit vízgőz felett pároljuk meg vagy egy kevés olívaolajon néhány evőkanál vízzel serpenyőben főzzük meg kb. 8-l10 perc alatt. Egy kis tálkában keverjük össze az öntet hozzávalóit. Tálalás: tegyünk egy adag quinoát a tálba, szedjünk hozzá a párolt spenótból, brokkoliból, adjuk hozzá a félbe vágott paradicsomokat, a gombaszeleteket. Az egészet locsoljuk meg a tahinis citromos öntettel.

Vegán oreós palacsinta eperöntettel

2016. május 28. Vegán lettem 

Vegán oreós palacsinta eperöntettelVegán oreós palacsinta. Ennél egyedibb ízű édességet elképzelni sem tudtam volna gyerekkoromban. Hát még friss eperből turmixolt eperöntettel nyakon öntve! A palacsinta nekem valamiért örökzöld. Lehet édes, sós, rakott, tekert vagy háromszögbe hajtott, minden formában jöhet. A blogon van vegán rakott palacsinta és vegán brokkolis rakott palacsinta, most pedig házilag elkészített Oreo kekszes krémmel töltött palacsintát készítettem. Több helyről hallottam, hogy van vegán Oreo a boltokban, de én egy ideig ezzel az információval valahogy nem foglalkoztam, mert a reklámok és a csomagolás is arra engedett következtetni, hogy ez nem igaz. Aztán múlt héten feleségem hozott haza többfélét és megnéztem az összetevőket. A klasszikus Oreo valóban vegán a csomagolás szerint, a mogyoróvajas típus viszont már nem az. Mivel éppen palacsintát sütöttem, így nagy örömködésemben azon kezdtem el gondolkodni, hogyan készíthetnék oreóval töltött palacsintát.   Vegán oreós palacsinta eperöntettel, a hozzávalók Tészta: 1kg liszt 1,5dl kókusz főzőkrém (ez bármi mással helyettesíthető, akár növényi tejjel is) 2 csomag vaníliás cukor 75g nádcukor 20g kókuszzsír víz csipet só Töltelék és öntet: 32db Oreo keksz (nem mindegyik Oreo vegán barát, kérlek nézzétek meg figyelmesen az összetevőket) 1dl sűrű kókusztej (konzerv) 0,75kg friss eper 1 csomag vaníliás cukor   Vegán oreós palacsinta eperöntettel, az elkészítés A palacsinta tésztát a következőképpen készítsd el. Az 1 kg lisztet keverd össze a két csomag vaníliás cukorral, a sóval és 75 g nádcukorral. A száraz keverékhez add hozzá a 1,5 dl főzőkrémet valamint a 20g felmelegített kókuszzsírt és hígítsd addig vízzel a nyers tésztát, míg kényelmesen meríthetővé nem válik. A Oreo kekszeket és az 1 dl kókusztejet tedd egy turmixgépbe és turmixold kenhető állagúvá. Amikor ezzel megvagy tedd félre a masszát. Vegyél elő egy alacsony falú tálat és kend ki vékonyan az oreós masszával. Kókuszzsírral kenj ki egy palacsintasütőt majd állj neki a palacsintasütésnek. Minden palacsintát kenj meg vastagon a kenhető állagú oreós krémmel, majd helyezd a tálba egymás mellé. Amikor egy réteggel megvagy, vastag réteg Oreós krémmel kend meg a palacsintákat. Készíts még egy réteget az oeróval töltött palacsintákból, majd az új réteget is kend be egy réteg oreós krémmel. Mikor a fentiekkel készen vagy turmixold össze nagyon kevés vízzel és az 1 csomag vaníliás cukorral az epret majd a turmixgépből öntsd a palacsinta tetejére a pép egy részét. Hagyd 1-2 órát állni a vegán oreós palacsintát, majd vágj egy szeletet, öntsd le az eperpép maradékának egy részével. Kedves egészségedre!

Pirított gnocchi spárgával vagy amivel szeretnéd :)

2016. május 18. Éltető ételek 

Pirított gnocchi spárgával vagy amivel szeretnéd :)Ne félj tőle, nem mumus a gnocchi készítése. Elő a krumplival és a liszttel... bizony... csak ennyi kell hozzá. Az első és a legfontosabb, hogy ne a vízben főzd meg a krumplit, hanem süsd meg héjastul, a sütőben. De ha mégsem szeretnéd a sütőt bekapcsolni, akkor vízben is megfőzheted, de hámozatlanul, egészben. Hozzávalók a gnocchihoz: - 0,5 kg burgonya  - kb. 17dkg teljes kiőrlésű tönkölyliszt és fehér tönkölyliszt keveréke - himalája só, úgy 1 teáskanál mennyiség - bors, kevéske szerecsendió A pirításhoz, utómunkálatokhoz szükséges: - 1-1 evőkanál bio vaj és kókuszolaj - friss zsályalevél - 3-4 gerezd fokhagyma - 1 marék spenót - zsenge sprága vagy brokkoli - díszítéshez: paradicsom Elkészítése: A burgonyát héjastul süsd vagy főzd meg. Ha sütőben sütötted, akkor néhány percre tekerd be konyharuhába, hogy felpuhuljon a külseje. Ha főzted, akkor egyszerűen tedd a vágódeszkára.Hámozd/­­pucold meg, majd krumplinyomóval törd át. A szétterített krumplira szórd rá a liszt felét és fűszerezd.Az egészet lazán de gyors mozdulattal kezd összedolgozni. Fontos, hogy a burgonya ne legyen túlságosan forró, de ne is hűljön ki. Add hozzá a maradék lisztet is. Csak addig gyúrd, amíg nem áll össze.A kész tésztából vágj le egy darabot és lisztezett deszkán egy kis kukacot formázz belőle. Vágd fel kb. 2 centis darabokra, majd egy villa segítségével nyomd rá a bordázást.Közben tegyél fel vizet főni, amelybe dobj legalább 2 teáskanál sót.A megformázott gnocchikat addig főzd, amíg fel nem jönnek a víz tetejére, majd onnan további 1 percig. Egy nagy serpenyőben hevítsd fel a vaj-kókuszolaj keverékét, és ha már forró, tedd rá a kifőtt gnocchikat.Legalább 5 perces pirítás kell, amikor már látod, hogy kezd színe lenni. Ekkor mehet mellé egy kis friss zsályalevél, finomra vágott fokhagyma és a zsenge sprága. Még 2-3 perc, és a bébispenót is a gnocchit fogja díszíteni.Ekkor már csak fél percig pároljuk, épp csak addig, hogy a spenót összeessen.

Bolondított brokkoli levese

2016. május 5. Kertkonyha 

Bolondított brokkoli leveseMostanában nagyon divatosak a kókusztejjel ízesített zöldségkrémlevesek, sokszor látok ilyet reformétkezdékben, de még a kicsit is egzotikusabb ebéd menükben is. Sajnos előfordul, hogy ezek csak elriasztják az embereket a további kókuszos próbálkozásoktól, mert túl sok kókuszt használnak, pedig semmilyen ételnek nem tesz jót, ha valamelyik íz "kilóg". A kókusz is olyan, mint a sminkelésnél használt alapozó: pontosan annyi kell belőle a bőrre, ami még nem látszik, de megadja a tónust, a ragyogó sugárzást és frissességet. Mindenki látott már túl sok vagy rossz minőségű az alapozót arcon. (...) Ebbe a levesbe is pontosan annyi kókusz kell, ami még nem érződik ki, hanem belesimul, és így kölcsönöz érdekes illatot és aromát minden falatnak. :)  Bátorság! Isteni lesz a leves! :) Hozzávalók 3-4 adaghoz: [...] Bővebben!

Vegán pestos tészta brokkolival

2016. április 23. Éltető ételek 

Vegán pestos tészta brokkolivalImádom a bazsalikomot és az egyszerű ételeket is. :) Magát a pestot akár kenyérre is kenhetjük, de tésztára téve tökéletes étel lesz kicsiknek és nagyobbaknak (felnőtteknek) is. Hozzávalók: - 20 g friss bazsalikom levél (1 cserépnyi) - 0,5 dl extra szűz olívaolaj - 10 dkg dió vagy napraforgó enyhén pirítva (de ha van fenyőmagot, azzal az igazi) :) - 2 gerezd fokhagyma - himalája só, bors - friss citrom leve - 2 teáskanál sörélesztő pehely - 1 csomag gluténmentes nagy kagyló tészta - 4-5 brokkoli rózsa Elkészítése: - A diót száraz serpenyőben néhány perc alatt pirítsuk meg. Mindent tegyünk az aprítógépbe: a diót, fokhagyma gerezdeket, a bazsalikom leveleket, az olívaolajat, citromlevet, sörélesztő pelyhet és ízlés szerint sózzuk, borsozzuk. Jó krémesre dolgozzuk össze. Ha szükséges, akkor mehet még hozzá egy kevéske olívaolaj.A tésztát főzzük ki al dente állagúra.Szűrjük le, de a főzővízből tegyünk félre egy keveset (úgy 0,5 dl-t).A tésztát keverjük össze a pestoval, és lazítsunk a főzővízzel az állagon.Közben a brokkolit 1-2 perc alatt pároljuk meg, majd tegyük jéghideg vízbe. Ezáltal megőrzi a gyönyörű színét. Óvatosan forgassuk a pestos tésztához

Curry-s édesburgonya ragu puliszkával

2016. április 8. Éltető ételek 

Curry-s édesburgonya ragu puliszkávalNagy kedvencem az édesburgonya,  sütve, főve egyaránt finom. Az indiai fűszer kellően pikánssá teszi, a fokhagymás puliszka pedig jól kiegészíti.  Egyébként, ha van kerted, te magad is tudsz batátát termeszteni. Nekem már szépen gyökereznek a palánták. :) Most pedig jöjjön a recept: Hozzávalók:  - 1 evőkanál kókuszolaj - 1 vöröshagyma  - kb. 1 cm-es gyömbér - 2-3 gerezd fokhagyma  - 1 szép nagy édesburgonya - 20 dkg zöldborsó  - 4-5 rózsa brokkoli, a szárával együtt - 1 doboz zabtejszín - 1 evőkanál zabliszt - himalája só, bors, curry fűszerkeverék, chili Elkészítése: A kókuszolajon megpároljuk a vöröshagymát, hozzáadjuk a reszelt gyömbért, a lereszelt fokhagymát és a fűszereket. Néhány percig kevergetjük, majd beletesszük a kockára vágott édesburgonyát, a zöldborsót és a kis kockára vágott brokkolit torzsát.Lefedve kb. 10 percig főzzük, majd hozzáadjuk a brokkolirózsát is. A végén a tejszínhez hozzákeverjük a zablisztet, majd ráöntjük a ragura.Ha szükséges, akkor a végén még ízesíthetjük. A kukorica puliszka receptjét itt találod.

Spenótos humusz (gluténmentes, laktózmentes, tojásmentes, vegán), és a zöld melegszendvics (gluténmentes, tojásmentes)

2016. március 16. Zöld Avocado 

Spenótos humusz (gluténmentes, laktózmentes, tojásmentes, vegán), és a zöld melegszendvics (gluténmentes, tojásmentes)Holnap megint Szent Patrik nap. Ez azt jelenti, hogy a Világ minden táján az írek zöldbe öltöznek, és ünnepelnek. Tavaly már készítettem zöld menüsort erre az alkalomra, és az idén is megemlékezem egy zöld színű, de arab étellel az ír zöld napról. Szeretem ezt a színt! ;-) spenótos humusz és a zöld melegszendvics (gluténmentes, tojásmentes) A csicseriborsóból készült arab ételek közül az egyik legnépszerűbb étel, a humusz. Nemcsak mert egyszerű, és nagyszerű, tápláló és egészséges, de felhasználhatósága is szerteágazó. Fogyaszthatjuk önmagában friss, ropogós saláta kíséretében, vagy kenyérre kenve szendvicsként, de megtölthetjük vele a házi wrapunkat, a húsmentes hamburgerünket, kísérheti a zöldséges fasírtjainkat, falafelünket, vagy csak egyszerűen kifőtt tésztával összekeverve, mint, egy "szósz" gazdagíthatja a vacsoránkat. Köszönhetően a vegetáriánus konyha napjainkban is zajló térhódításának, egyre több asztalra jut el a humusz, ami nem mellesleg tökéletes fehérjeforrás a húsmentes étrenden élőknek is. spenótos humusz (laktóz-, glutén-, tojásmentes, vegán) Engem személy szerint sokáig elkerült a humusz. Nem azért mert nem találkoztam vele, hanem azért mert az avokádóhoz, és a brokkolihoz hasonlóan nem volt szerencsés az első találkozás. Nyersen beleharapni az avokádóba, szétfőtt brokkolit piszkálni, és natúr, ízetlen és színtelen humuszt kóstolni, nem éppen pozitív élmény. Jó pár évig hanyagoltam is ezeket az alapanyagokat, mígnem újabb esélyt kaptak tőlem, és más megvilágításban, igazi finom ételekben megtaláltuk a közös hangot. A mostohagyerek avokádóhoz és brokkolihoz is, számos ínycsiklandó recepttel szolgálok nektek a Zöld Avocado vegetáriánus gasztroblogon. És akkor nézzük most a humuszt! Szeretem a szép színes ételeket, így a humuszba is csempésztem egy kis életet, egy kis színt. A következő receptben egy nagyon szép zöld színű, és egyszerűen elkészíthető, spenótos humuszt mutatok meg nektek. Miért fogyasszunk rendszeresen csicseriborsót? csicseriborsó - kitűnű fehérjeforrás  - magas magnézium, cink és vastartalom - tartalmaz még: karotint, E-vitamint, B1- és B6-vitamint  - pektintartalma és lassú felszívódása miatt csökkenti a vércukorszint ingadozást, ezért a cukorbetegek előszeretettel fogyasztják - alacsony zsír- és magas rosttartalma miatt a fogyókúrázók és diétázók előszeretettel alkalmazzák - "élelmi rostokban gazdag: támogatja emésztésünk munkáját, és segít megszabadulni a bélfalakon lerakódott salakanyagoktól - a rostban gazdag alapanyagok rendszeres fogyasztásával normalizálhatjuk vérnyomásunkat, segíti a koleszterin kiürülését szervezetünkből, ezáltal csökkentve a szív- és érrendszeri betegségek kialakulásának kockázatát - az emésztés serkentésével megszünteti a székrekedés okozta nehézségeket - magas folsavtartalma miatt a kismamáknak, míg magas triptofántartalma miatt a szülés utáni depresszióban szenvedőknek vagy éppen a fáradt, kimerült felnőtteknek és gyerekeknek nyújthat segítséget - csicseriborsóból lisztet is szoktak készíteni, mely a gluténérzékenyek diétájának fon tos alapanyaga lehet" Forrás: Házipatika spenótos humusz (laktóz-, glutén-, tojásmentes, vegán) HOZZÁVALÓK (egy müzlistálnyi adaghoz) - 1 bögre száraz csicseriborsó vagy 1 db konzerv bio csicseriborsó - Himalája só, őrölt fehér bors - 3 gerezd fokhagyma - 4 ek tahini szósz - 1 ek extra szűz olívaolaj - 1 citrom frissen facsart leve - 5 ek tiszta víz (főző víz) - 2 marék friss spenótlevél - (elhagyható - 1/­­2 db érett avokádó) ELKÉSZÍTÉS Ha száraz csicseriborsót használunk, áztassuk be min. 12 órára, majd kb. 80 perc alatt főzzük puhára sós vízben, közepes lángon (pótold a vizet, mert folyamatosan elfő). Ha konzerves borsót használunk, nem kell megfőzni.  A megfőtt csicseriborsót és a többi hozzávalót beletesszük a nagy teljesítményű aprítógépünkbe, és krémesre kevertetjük vele. (Kézi botmixert is használhatunk, de nem lesz olyan krémes.) Kész is a spenótos humusz. És, hogy mit is kezdhetünk a zöld humusszal? Például ezt! ;-) Zöld melegszendvics, spenótos humusszal A tetszés szerinti (GM) kenyérszeleteket kenjük meg spenótos humusszal, szeljünk rá kemény sajtot, helyezzünk rá pár szem friss spenót levelet, majd az egészet szórjuk meg görög feta sajttal, amit előtte kézzel vagy villával morzsára törtünk. Helyezzünk a tetejére egy újabb spenótos humusszal megkent kenyérszeletet, hogy a szendvicsnek legyen teteje is. Helyezzük őket az összecsukható szendvicssütőnkbe, és sajtolvadásig süssük a zöld melegszendvicseinket. spenótos humusz és a zöld melegszendvics (gluténmentes, tojásmentes)  Táplálkozz ne csak étkezz a Zöld Avocado-val! :-)  Megjegyzés1: Most kezdődik a medvehagyma tavaszi szezonja. Próbáljuk ki a humuszt spenót helyett medvehagymával is! ;-)  Megjegyzés2: "A tahini finomra őrölt szezámmagból készült sűrű állagú massza, melyet elsősorban keleti ételek alapanyagaként használnak.  Több változata ismeretes. Készülhet hántolt vagy hántolatlan szezámmagból - előbbit a Közel-Keleti (arab és zsidó) konyha használja, utóbbi inkább a kínai, koreai és japán ételekhez kedvelt. A hántolatlan változatnak magasabb a tápértéke, ugyanakkor keserűbb az íze.  Felhasználhatnak hozzá nyers vagy enyhén pörkölt magokat egyaránt. A hőkezelés hatására a kész tahiniben csökken bizonyos vitaminok, tápanyagok mennyisége. Mivel a tahini egyetlen alkotóeleme a szezámmag, ezért tápanyag és vitamintartalma is hasonló, annyi különbséggel, hogy azok felszívódása sokkal hatékonyabb a magok megőrlése miatt.  A tahini kitűnő forrása a réznek, magnéziumnak, kalciumnak és cinknek, ugyanakkor gazdag rostokban és B1 vitaminban.  A gazdag tápanyagtartalom ellenére néhány embernél a szezámmag (és így a tahini) fogyasztása allergiás reakciókat eredményezhet. A világszerte növekvő szezámfogyasztás sajnos ezen egészségügyi problémák számát is folyamatosan gyarapítja. Az Európai Unióban  forgalmazott előre csomagolt ételeken ezért kötelező feltüntetni, ha szezámot vagy szezámszármazékot tartalmaznak." Forrás: Wikipédia  spenótos humusz és a zöld melegszendvics (gluténmentes, tojásmentes)


Az összes 'brokkoli' találat megjelenítése »


Szerintünk ez is ízleni fog ...

Hibát talált oldalainkon? Segítsen a javításában! Mondja el nekünk!



Hiányol valamit oldalainkról? Javasoljon új tartalmakat vagy funkciókat!



Észrevétele van? Küldje el!