baguette receptek - Vegetáriánus receptek

Megjelent a második,
      bővített kiadás!

MEGJELENT! Bliszkó Viktor: Vegetáriánus receptek; második, bővített kiadás

Megrendelés »


Próbálja ki, biztosan ízleni fog!

Medvehagymás kucsmagomba

Az Édenkert Ígérete

Tudatos felkészülés a karácsonyra - 8. rész Az étkezés

Termékteszt: Frupka sült tea

Vegán padlizsánkrém alaprecept










baguette receptek

Schnelle, fruchtige Tomaten-Sellerie-Suppe

2016. október 7. Deutschland is(s)t vegan 

Schnelle, fruchtige Tomaten-Sellerie-SuppeSuppen aller Art sind natürlich vorrangig in kühleren Jahreszeiten beliebt. Im Sommer kommen hingegen eher Melonen- und Gurkenkaltschalen oder Gazpacho auf den Tisch. Doch nicht jedermann ist ein Freund kalter Suppen. Wie gut also, dass diese herrlich aromatische Tomaten-Sellerie-Suppe einfach zu jeder Jahreszeit und ganz besonders im Sommer schmeckt. Man kann sie heiß wie kühl servieren. Die saftig-fruchtigen Tomaten und der herbe Geschmack des Staudensellerie machen diese Suppe zu einem köstlichen Genuss. Ich koche sie außerdem so gerne, weil sie im Handumdrehen fertig ist und man mit jedem Löffel schmeckt, dass hier nichts außer Natur pur drin steckt. Ein krosses Baguette dazu, vielleicht ein paar Oliven oder Antipasti – fertig ist das perfekte Sommer-Schlemmer-Essen. Viel Spaß dabei, Eure Lea Zutaten für 4 Portionen Tomaten, Staudensellerie, Zwiebeln, Knoblauch und mediterrane Gewürze – in dieser Suppe steckt Natur pur drin! - 3 EL Pflanzenöl - 2 (rote) Zwiebeln | ca. 150 Gramm - 1 Koblauchzehe - 1 kg Tomaten - 1 kleiner Staudensellerie | 5 Stangen für die Suppe, weitere 4 zur Dekoration - 800 ml Gemüsebrühe - 1 EL Agavendicksaft - 2 EL dunkler Balsamico Essig - 1 TL glutenfreie Sojasoße  - 4-5 EL Tomatenmark - Ein Schuss Rotwein zum Ablöschen | kann durch 50 ml zusätzliche Brühe ersetzt werden - 3 Lorbeerblätter - Ein kleiner Zweig Rosmarin - Wer mag/­­optional: 3 EL Hafercuisine oder eine andere Pflanzen Cuisine | für noch mehr Cremigkeit - 1 TL Kräuter der Provence gerebbelt | wahlweise frische Kräuter, wie Oregano, Thymian & Rosmarin - 1 TL Thymian gerebbelt | oder ein frischer Zweig (zusätzlich) - 1 EL Paprikapulver süß - Salz  - Schwarzer, grober Pfeffer aus der Mühle Dazu schmeckt frisches Baguette besonders gut. Zubereitung (30-35 Minuten) 5 Selleriestangen etwas einkürzen, harte Stellen entfernen und Blattgrün weitgehend zur Seite stellen. Selleriestangen klein schneiden. Tomaten waschen, halbieren und den Strunk keilförmig ausschneiden. Tomaten achteln. Die frischen Tomaten werden in diesem Rezept mit Kerngehäuse verarbeitet. Zwiebeln und Knoblauch abziehen. Beides in feine Würfel schneiden. 800 ml Gemüsebrühe (auch Instantbrühe geht) bereit stellen. Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel- und Knoblauchwürfel 3-4 Minuten anbraten und mit Balsamico Essig ablöschen. 4-5 EL Tomatenmark darin anrösten. Tomaten- und Selleriestücke hinzu geben. Alles zusammen nochmals kräftig anbraten und mit ein wenig Agavendicksaft karamellisieren lassen. Mit einem Schuss Rotwein bzw. Gemüsebrühe ablöschen. Das Ganze anschließend mit 600 ml Brühe aufkochen lassen. Lorbeerblätter und Rosmarinzweig in die Suppe geben und anschließend auf mittlerer Hitze 15-20 Minuten bei leicht gekipptem Deckel köcheln lassen. Rosmarinzweig und Lorbeerblätter entfernen, restliche Brühe zur Suppe geben und diese mit einem Schneidstab so lange pürieren, bis sie eine sämige, feine Konsistenz hat. Suppe mit Kräutern der Provence, gerebbeltem oder frischem Thymian, Paprikapulver süß, Salz und Pfeffer würzen. Anschließend mit ein klein wenig Sojasoße und etwas Agavendicksaft abschmecken. Wer möchte, rührt noch etwas Hafer Cuisine oder eine andere Pflanzencuisine für noch mehr Cremigkeit ein (optional). Suppe zum Schluss nochmals 10 Minuten bei geringer Hitze ziehen lassen. Abschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken. Etwas Selleriegrün klein hacken. Suppe in vertieften Tellern anrichten, mit gehacktem Sellerie und viel frisch gemahlenem Pfeffer bestreuen. Suppe mit jeweils einer kleinen, jungen Selleriestange zum Knabbern servieren. Dazu passt hervorragend frisches Baguette. Sommer in Schalen: Herrlich aromatische Tomaten-Sellerie-Suppe – natürlich vegan, was sonst?! Ich hoffe, Ihr genießt den großartigen Geschmack dieser frischen, schnell gemachten Suppe, Eure Lea (www.veggi.es) Der Beitrag Schnelle, fruchtige Tomaten-Sellerie-Suppe erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Vegane Ernährung: Vollgas Vollkorn - aber richtig!

2016. július 17. Deutschland is(s)t vegan 

Vegane Ernährung: Vollgas Vollkorn - aber richtig!10 einfache Tipps für mehr Gesundheit, Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit. Teil 4: Vollgas Vollkorn – aber richtig! Im letzten Beitrag haben wir über die  mit optimale Proteinversorgung bei veganer Ernährung gesprochen. Heute widmen wir uns dem Thema „Vollgas Vollkorn – aber richtig!“ Würde man durch eine beliebige Einkaufsstraße gehen und Passanten fragen, ob denn nun der braune Vollkornreis oder der geschälte weiße Reis gesünder wäre, würde wohl kaum jemand auf den letzteren tippen. Doch obwohl wir es besser wissen, greifen wir - aus Bequemlichkeit oder Geschmacksgründen - sehr häufig zu weißem Baguette, Pizza, Pasta, etc. Doch es ist nicht damit getan, einfach alles zu essen, wo ,,Vollkorn drauf steht. Warum ich trotzdem zu einer Ernährung mit dem vollen Korn rate und wie man diese korrekt umsetzt, besprechen wir nachfolgend. Ich stelle folgende These auf: Wir haben verlernt, unser Essen richtig zuzubereiten. Wir wissen zwar ganz genau, mit welchen Zubereitungsmethoden und Gewürzen wir unglaublich leckere Speisen zubereiten können, wir haben aber vergessen, wie man Lebensmittel wie Getreide und Hülsenfrüchte so zubereitet, dass sie tatsächlich so gesund und wertvoll für uns sind, wie man (zu recht) von Verfechtern der High Carb Ernährung hört. Ich empfehle aus gesundheitlichen, ökologischen und sozialen Beweggründen heraus ebenfalls eine sehr kohlenhydratbetonte Ernährung, die so viel frisches Gemüse und vollwertiges Getreide wie möglich und eine moderate Menge an Hülsenfrüchten enthält. Sollte der ein oder andere schon mal nach dem Verzehr von Hülsenfrüchten Blähungen bekommen haben oder trotz eisen- ,magnesium- und zinkhaltiger Ernährung trotzdem schlechte Blutwerte haben, möge er oder sie den nachfolgenden Artikel bitte mit besonderer Aufmerksamkeit lesen. Was bedeutet überhaupt „vollwertig“? Vollwertig bedeutet im Fall von Obst, Gemüse und Getreide grundsätzlich, dass das jeweilige Lebensmittel weitestgehend in seiner Gesamtheit verzehrt wird. Bei Gemüse und Obst heißt das, die (wenn essbare) Schale zu verzehren und das Getreidekorn mitsamt seiner Randschichten (Vollkorn) zu essen, da knapp unter der Schale in vielen Fällen eine hohe Konzentration von Nährstoffen vorherrscht. Die ernährungsphysiologisch wichtigsten Komponenten des Getreides befinden sich in der Kleie und im Keim, welche bei der Verarbeitung zu Weißmehlprodukten Großteils entfernt werden1. Der von mir sehr geschätzte Prof. Dr. Claus Leitzmann hat es auf dem VegMed Kongress in Berlin in 2016 sehr gut auf den Punkt gebracht: ,,Obst und Gemüse zu schälen ist ein Kunstfehler. Wenn man vermehrt Vollkornprodukte zu sich nimmt, führt man automatisch mehr Ballaststoffe, Vitamine und Mineralstoffe sowie eine kaum zu überblickende Vielfalt an sekundären Pflanzenstoffen und Antioxidantien zu. Die Summe dieser Bestandteile führt unweigerlich dazu, dass man beim Ersetzen von Weißmehlprodukte durch vollwertige Lebensmittel gesünder wird und sein Risiko an einer Vielzahl an Erkrankungen signifikant senkt. Die Krankheit des „Westens“ Nein, ich spreche hier nicht vom westlich des Mississippi gelegenen Gebieten des damaligen ,,Wilden Westes in den heutigen Vereinigten Staaten, sondern von den ,,westlichen Industrieländern, deren Ernährungsgewohnheiten nachweislich zu einer enormen Vielzahl von Krankheiten führen2. Dazu gehören ein erhöhtes Risiko für das Auftreten von Krebs3, Diabetes4, metabolisches Syndrom5, Fettleibigkeit6 und damit zu erhöhter Sterblichkeit7 führt. Der grandiose Dr. Michael Greger hat diesem Thema gleich mehrere seiner großartigen Videos auf www.nutritionfacts.org gewidmet und bringt in seinem Video zum Thema ,,Is it worth switching from white rice to brown? nochmals dutzende weiterer Studien zu diesem Thema hervor. Besonders herausstreichen muss man an dieser Stelle eine Studie in der Versuchspersonen abwechselnd Naturreis und weißen Reis zu essen bekamen und während der Zeit des Konsums an braunem Reis nicht nur ihr Körperfettanteil sank, sondern auch ihr Blutdruck und ihre Entzündungsmarker.8 Die Kehrseite der Medaille  Eigentlich könnte dieser Artikel auch an dieser Stelle enden, wo doch die zahlreichen Vorteile von Vollkornprodukten ausgiebig beschrieben wurden. Meistens hören Artikel auch hier auf. Allerdings muss man, um ein komplettes Bild zeichnen zu können noch ein Stück tiefer gehen. Denn nicht umsonst klagen viele Konsumenten nach dem Verzehr von Hülsenfrüchten und Vollkorngetreiden über Völlegefühl, Blähungen und Bauchschmerzen und haben trotz sehr mineralstoffreicher Vollwertkost weniger gute Blutwerte bezogen auf Eisen, Zink, Kalzium, Magnesium, etc. Ein Mangel an Mineralstoffen trotz vollwertiger Ernährung mag in manchen Fällen ganz einfach an der unzureichenden Menge der verzehrten Lebensmittel liegen. Viele der Personen in meiner Ernährungsberatung essen einfach zu wenig, um mit diesen Lebensmitteln ihren Nährstoffbedarf zu decken. Sollte eine ausreichende Versorgung gesichert sein, ist es Zeit, sich einem der kontroversesten Themen anzunehmen: Den antinutritiven Nährstoffen. Man könnte ganze Bücher zu diesem Thema schreiben. Dies wurde u.a. auch von Dr. Bernhard Watzl und Dr. Claus Leitzmann mit dem Buch ,,Bioaktive Substanzen in Lebensmitteln gemacht. Um es im Rahmen dieses Artikels kurz und knapp auf den Punkt zu bringen: Die große Gruppe der sekundären Pflanzenstoffe wie die Saponine, Protease-Inhibitoren, Phytoöstrogene, Phytinsäuren, etc. haben allesamt negative (antinutritive) Eigenschaften, aber auch zahlreiche Positive. Zu den positiven Eigenschaften gehören deren krebshemmende, antioxidative, entzündungshemmende und cholesterinsenkende Wirkung.9 Wie alles im Leben haben aber auch diese sekundären Pflanzenstoffe auf der anderen Seite negative Wirkungen. Nämlich ihre Eigenschaft, Eisen, Zink und weitere Mineralien zu binden und so die Verstoffwechselung dieser Mineralstoffe im Körper zu unterbinden.9 Das kann theoretisch dazu führen, dass man trotz hoher Eisen- und Zinkaufnahme durch die Nahrung einen Mangel entwickelt. Rettung in Sicht Aber auch für dieses Problem gibt es eine Lösung. Diese Lösung ist eigenltich schon hunderte Jahre alt, wir haben es heutzutage nur einfach vergessen: das Einweichen, Keimen und Fermentieren von Lebensmitteln. Jede dieser drei Techniken führt zu einem Rückgang der Phytinsäure um 42-96% und damit zu einer stark verbesserten Absorption der Mineralstoffe.10 Man kennt Fermentationsprozesse zum Beipiel vom Brotbacken, weshalb Sauerteigbrot (welches fermentier ist) dem Hefeteigbroten vorzuziehen ist. Sojabohnen werden daher idealerweise nicht in Form von TVP, Sojamilch oder Tofu, sondern in Form von Tempeh, Sojayoghurt oder fermentiertem Tofu gegessen. Um Reis, Getreide, Nüsse, Samen, etc. optimal zuzubereiten, werden diese mindestens eingeweicht und optimaler Weise angekeimt. Die Dauer unterscheidet sich von Nuss zu Nuss und Getreide zu Getreide. Eine übersichtliche Tabelle hat der gute Ben Greenfield freundlicherweise kostenlos auf seiner Webseite bereitgestellt: www.greenfieldfitnesssystems.com. Wichtig: Das Einweichwasser niemals zur weiteren Zubereitung verwenden sowie das eingeweichte Lebensmittel gut abwaschen. Um das Ergebnis zu optimieren, kann ein Schuss Essig oder Zitronensaft in das Einweichwasser gegeben werden. Eine zusätzliche Strategie neben dem Mindern der aufnahmebehindernden Phytinsäure ist es, Zutaten hinzuzufügen, welche die Aufnahme erhöhen. Studien zeigen, dass sogenannte ,,Fructooligosaccharide die Aufnahme von Mineralien in Vollkorngetreide verbessern11,12. Diese findet man beispielsweise in Knoblauch, Zwiebeln und Lauch. Im Fall von Eisen gibt es darüber hinaus noch den altbekannten Trick, durch die Zugabe von Vitamin C haltigen Lebensmitteln die Eisenaufnahme zu erhöhen13. Vitamin C haltige Lebensmittel sind Orangen, Zitronen, Paprika, Tomaten, Erdbeeren, Papaya, Grünkohl, Brokkoli und Blumenkohl. Frischer Wind Um Blähungen und Verdauungsbeschwerden zu lindern, hilft das zuvor besprochene Einweichen und ausreichende Kochen schon enorm. Zusätzlich kann die Zugabe von blähungsmindernden Kräutern und Gewürzen enorm helfen. Das umfangreiche ,,Handbook of Herbs and spices zählt dazu unter anderem schwarzen Pfeffer, Koriandersamen, Kardamom, Pfefferminze, Zimt, Curryblätter, Safran, Ingwer14, Petersilie15 und Kurkuma16. Es scheint also kein Zufall zu sein, dass Gewürzmischungen für indische Dhals oder asiatische Currys viele dieser Gewürze enthalten, weil deren Küche reich an Hülsenfrüchen und Reis ist. Dazu mag noch dazu kommen, dass das Verdauungssystem von Personen, die eine extrem ballaststoffarme Kost gegessen haben - wie es der durchschnittliche omnivore Esser tut - eine gewisse Zeit benötigt, um sich an die gesündere und ballaststoffreichere Kost zu gewöhnen. Eine von Beginn an korrekte Zubereitung der Vollwertprodukte durch Einweichen, Keimen, Fermentieren und Würzen erleichtert den Umstieg erheblich und sollte daher niemals vernachlässigt werden. An dieser Stelle noch der wichtige Hinweis: Hülsenfrüchte NIEMALS roh essen. Auch die gekeimten nicht! Niemals! Niemals! Egal was man in manchen Foren liest. Danke! Und jetzt? Was bedeutet das jetzt für unsere tägliche Ernährung? Zum Einen auf jeden Fall, dass es keinen Grund (außer Geschmack) für den Verzehr von Weißmehl, geschältem Reis, hellen Backwaren, etc. mehr gibt und du deiner langfristigen Gesundheit einen riesen großen Gefallen tust, auf Vollkornprodukte umzustellen. Wie wir aber ebenfalls gelesen haben, behindern gewisse Nährstoffe die Aufnahme von Mineralien, weswegen es sinnvoll wäre, Vollkorngetreide, Nüsse, Samen und Hülsenfrüchte einzuweichen, zu keimen, fermentieren und gut zu kochen. Ein anderer Weg wäre es, einfach insgesamt ein wenig mehr zu essen. Damit bekommst du trotz antinutritiver Nährstoffe genügend Mineralien und kannst von den durchaus vorhandenen gesundheitlichen Vorteile dieser sekundären Pflanzenstoffe profitieren. Und das Wichtigste überhaupt: Hab Spaß beim Essen, versuche dein Bestes um gesund zu sein und vermeide so viel Leid wie möglich durch deine tägliche Essensentscheidung. Dafür danke ich dir. Hilfreiche Quellen: 1. The Nutrition Society 2. Myles Nutrition Journal 3. The American Journal of Clinical Nutrition 4. American Journal of Epidemiology 5. European Journal of Clinical Nutrition 6. American Journal of Clinical Nutrition 7.  JAMA Internal Medicine 8. International Journal of Preventive Medicine 9. Watzl, B., Leitzmann, C. Bioaktive Substanzen in Lebensmitteln. 10.  Journal of Food Chemistry 11. The Journal of Nutritional Biochemistry 12. The International Journal of Applied and Basic Nutritional Science 13. International Journal for Vitamin and Nutrition Research 14. Herbal Medicine: Biomolecular and Clinical Aspects 15. Journal of Traditional Chinese Medicine 16. Herbal Medicine: Biomolecular and Clinical Aspects Der Beitrag Vegane Ernährung: Vollgas Vollkorn – aber richtig! erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Rezension: Vegan to go von Attila Hildmann (inkl. Gemüsedöner-Rezept)

2014. december 20. Deutschland is(s)t vegan 

Rezension: Vegan to go von Attila Hildmann (inkl. Gemüsedöner-Rezept)Deutschlands bekanntester Vegankoch Attila Hildmann hat ein neues Buch herausgebracht: ,,Vegan to go, Untertitel ,,Schnell, einfach, lecker. Nach ,,Vegan for fun, ,,Vegan for fit und ,,Vegan for youth (und einigen im Selbstverlag herausgebrachten Büchern) liegt nun also der Fokus auf schnelle Gerichte, die man im besten Falle auch noch gut mitnehmen kann. Vegane Basics War ,,Vegan for fit eher schon ein Ernährungsprogramm mit Sportübungen und der 30-Tage-Challenge hatte ,,Vegan for youth einen sehr ausführlichen ernährungswissenschaftlichen Introteil, der Fokus lag auf Lebensmitteln - vor allem Superfoods - die eine hohe Nährstoffdichte aufweisen. Diesmal ist der Introteil wieder reduzierter, es geht hier wieder eher um die Basics: Wie ersetzt man was, ein Kücheneinmaleins, warum veganes Essen nichts mit Askese zu tun hat und was eine vegane Ernährung für Auswirkungen auf dich selbst, Tiere und deine Umwelt hat. Anschließend gibt es Tipps dazu, wie man es simpel und schnell in der Küche hält, und wie man sich unterwegs vegan versorgen kann. Ich finde dieser Teil enthält alles wichtige, was man zum Einstieg wissen sollte. Gut gemacht. Beibehalten und erweitert wurde das aus den Vorgängern schon bekannte Stufensystem, dass dir darüber Auskunft geben soll, wann du welches Gericht bedenkenlos essen kannst - abends sollte man beispielsweise bestimmte Gerichte nicht mehr essen, die einen hohen Kalorien- oder Fettgehalt haben. Das Layout Ebenfalls beibehalten wurde das cleane Layout der Vorgängerbücher, das Buch kommt im gewohnten Hardcover daher und kostet wieder 29,95 Euro. Das Buch ist auch wieder reichlich bebildert, der Fotograf Simon Vollmeyer hat seinen gewohnten Bilderstil für Attilas Bücher beibehalten und dieser passt zum cleanen und übersichtlichen Layout. Mir gefällt der Stil der Bücher gut, und ich finde den Preis auch absolut angemessen für das was man geboten bekommt. Die Rezepte Die Rezepte kommen diesmal in den Kategorien - New Beginning - Daily Delights - Snack Attack - Sandwich Superstars - Salad Power - Fabulous Drinks - Sweet Sensations Schaut man sich Attilas Rezepte an, so fällt durchaus auf, dass so manches sich in Varianten wiederholt, aber das ist auch gar nicht schlimm finde ich. Was sich zum Glück auch wiederholt - und das finde ich eine absolute Stärke seiner Bücher - ist die Simplizität der Rezepte. Man muss nicht gut kochen, man benötigt in der Regel eine überschaubare Menge an Zutaten, und diese bekommt man fast komplett im Bioladen. Superfoods haben seit ,,Vegan for youth verstärkt Einzug in die Zutatenlisten gehalten, und das ist auch in ,,Vegan to go der Fall. Gleich auf den ersten Seiten findet man Gerichte wie ,,Chia-Vanille-Pudding mit Mangocreme und Erdbeeren, ,,Attilas Acai-Bowl oder ,,Supercrunch-Müsli mit Chia. Doch es gibt auch Superfoods-freie Rezepte, keine Angst. Das Kapitel ,,Daily Delights wartet mit Gerichten wie ,,Sojagyros mit Wildreismischung und Zaziki, Gemüselasagne, Seitanbuletten, Flammkuchen oder China-Nudeln auf. Viel Deftiges auf jeden Fall. In ,,Snack Attack findet man Rezepte für Tacos, Frühlingsrollen, Champignon-Baguettes, Spargelknusperstangen, Mettbrötchen oder Eiersalat. Also durchaus auch bekannte Rezepte, aber neu interpretiert. Ich mache mal an dieser Stelle Schluss mit dem Aufzählen, ich finde jedenfalls die Bandbreite an Rezepten prima und freue mich darauf, so einiges daraus auszuprobieren. Vegankoch, Porschefahrer, Provokateur Attila Hildmann ist nicht nur Deutschlands bekanntester Veganer, er ist auch der vermutlich umstrittenste. Das geht oft beides miteinander einher, Attila facht aber sich das ganze bewusst oder unbewusst an. Letztlich schadet das alles seinen Verkäufen garantiert nicht, an ihm kommt man wohl nicht mehr vorbei, wenn man sich für vegane Rezepte interessiert. Zuletzt ging ein Aufruf der Empörung durch die vegane Szene, weil Attila sich einen Porsche mit Lederausstattung zugelegt hat - und das auch nicht unbedingt im Verborgenen tat, sondern vermutlich sogar ganz bewusst provozierte. Wer sich dazu positionieren möchte, der kann das natürlich tun. Ich persönlich bin froh, dass Attila die vegane Ernährung ins Frühstücks- und Abendfernsehen gebracht hat, dass er gezeigt hat und zeigt, dass eine vegane Ernährung gut schmeckt, gesund ist und dass Veganer keine traurigen dürren Gestalten sind, sondern lebensfroh und gut drauf. Das ist in meinen Augen ein weitaus bessere Werbung für diese Ernährungs- und Lebensweise als andere anzugreifen und dogmatisch zu belehren. Wie konsequent Attila vegan lebt, ist letztlich seine persönliche Sache, und dazu maße ich mir kein Urteil an. Fazit Ich habe zuhause eine ganze Menge vegane Kochbücher, doch es gibt wenige, zu denen ich tatsächlich greife. Die Bücher von Attila gehören definitiv dazu, weil ich seine Rezepte wirklich gut finde. Sie sind einfach, benötigen nicht all zu viele Zutaten und sie funktionieren. Manche Gerichte wie den ,,Joghurt-Amaranth-Pop mache ich immer wieder. Ich finde die Bücher daher toll, und da reiht sich ,,Vegan to go nahtlos ein. Einsteiger in die ,,Marterie erhalten genauso wie alte Vegan-Hasen in ,,Vegan to go eine schöne Palette an neuen Rezepten und abgewandelten Klassikern. Zum Abschluss gibt es noch ein Rezept für Gemüsedöner. Hier könnt ihr euch das Rezept als PDF herunterladen. Hier gibt es eine Leseprobe. Bestellen könnt ihr es u.a. bei Amazon, Thalia, Buch.de und natürlich bekommt ihr es in jedem Buchladen. Attila Hildmann – Vegan to go. Becker Joest Verlag, 264 Seiten, 29,95 Euro. Und so sieht der Gemüsedöner im besten Falle aus: Foto (C) Simon Vollmeyer  Fotos und Cover sowie Rezeptfreigabe mit freundlicher Genehmigung des Becker Joest Verlags. 

Treff Vegetariano auf Mallorca: Veggie, regional und bio aus Überzeugung

2014. november 15. Deutschland is(s)t vegan 

Heute mal ein Tipp für alle, die irgendwann mal die schöne Insel Mallorca besuchen wollen, und sich dann an der Ostküste aufhalten (was sich absolut lohnt). Ich war ein paar Tage in dem Ferienort Cala d’Or, und hatte keinerlei Erwartungen, irgendein Restaurant zu finden, dass sich auf vegetarische oder gar vegane Gerichte spezialisiert hat. Um so erfreuter war ich, in einem Mallorca vegan Guide auch eine Adresse in Cala d’Or zu finden, das Treff Vegetariano. Ich habe auch noch andere vegane Locations auf der Insel entdeckt, aber keine hat mich so beeindruckt wie das Treff, und das hat andere Gründe, als ihr jetzt vermutlich vermutet. Keine Frage, das Essen ist sehr gut, aber auch nicht völlig außergewöhnlich. Das Restaurant mutet auch eher wie ein Imbiss an, wie eine der vielen anderen Touristenrestaurants (das aber auch von vielen Einheimischen besucht wird), mit Spielautomaten und Fernseher. Das Ambiente ist der Geschichte des Restaurants geschuldet, denn es war über viele Jahre (ich glaube seit den 70er Jahren) ein typisches Touristenrestaurant mit den allgegenwärtigen Speisen wie Schnitzelteller. Doch dann übernahm irgendwann Tomeu das Familienrestaurant, und machte etwas, mit dem niemand gerechnet hat: Er stellte die Speisekarte schlagartig auf vegetarisch-vegan um, streichte alle Fleisch- und Fischgerichte radikal von der Karte. Umstellung aus Überzeugung Die Reaktionen von seiten der Familie und der Stammkundschaft waren von Entsetzen und Unverständnis geprägt: Wie kann man nur ein Restaurant, das gut läuft, so vermutlich irgendwann in den Ruin treiben? Die Ursache für die Umstellung der Speisekarte liegt natürlich in Tomeus persönlicher Geschichte begründet. Er hat schon immer viel gelesen, war ein interessierter Mensch, der irgendwann auch anfing, sich damit zu beschäftigen, was der Konsum vieler Menschen anderen Menschen, Tieren und der Umwelt antut. Am Ende stand der Entschluss, vegan zu leben. Natürlich wollte Tomeu diese Überzeugung auch verbreiten, und ein Restaurant ist dafür kein schlechter Ort. Er lernte, vegan zu kochen, und nicht nur das: Er kniete sich richtig rein, hatte und hat den Ehrgeiz, möglichst alles selbst herzustellen. Er ist dabei so konsequent, dass alle Zutaten außerdem Bio und regional sein sollen. Die Speisekarte bietet so weit wie möglich nur Gerichte aus Zutaten von der Insel Mallorca. Er bezieht also das meiste von Biobauern auf der Insel, und weil es auf Mallorca keinen Sojaanbau gibt, steht eben auch fast nichts mit Tofu auf der Karte. Stattdessen stellt er selber köstlichsten Kräuterseitan her. Köstliches Essen Ich war beeindruckt, dennn Tomeu ist nicht nur ein absoluter Überzeugungstäter, er verbreitet diese Botschaft auch mit einer unglaublichen Freundlichkeit jedem Kunden gegenüber, er erklärt sehr viel, und freut sich, wenn man nachfragt. Ich war dann letztlich in einer Woche 4 oder 5 mal dort, und von Abend zu Abend intensivierten sich unsere Gespräche, auch er hat sich gefreut, jemanden zu treffen, der es zu schätzen weiß, was er da tut. Anklicken um   Gegessen habe ich auch, und zwar ganz hervorragend: Pizza mit Seitan und einem selbst kreierten Käse aus Kartoffeln, Kroketten, köstlich-deftige Seitanbaguettes, leckeren Salat und sogar eine vegane Variante der mallorquinischen (Fleisch-)Spezialität Sobrasada. Alles war absolut lecker, vegan, bio und günstig. Dazu gab es hervorragenden Rosé von der Insel und den einen oder anderen Kräuterlikör. Daran glauben, was man tut Tomeu musste irgendwann notgedrungen wieder eine kleine Karte mit Fleischgerichten anbieten, zähneknirschend sozusagen, weil er einfach zuviele Stammgäste schon verloren hatte. Und trotzdem glaubt er absolut an das was er tut: Kreative vegan, regionale Bioküche anzubieten, und zwar an einem Ort und einer Lokalität, wo man so etwas niemals erwarten würde. Er ist bereit, mehr zu arbeiten und weniger zu verdienen, um seine Vision zu verwirklichen - und muss sich dabei gegen sehr viel Unverständnis durchsetzen. Es ist bewundernswert, welchen Mut er beweist - für mich ist er ein echter Pionier der veganen Bewegung, wie man ihn selten trifft. Ich hoffe, dass immer mehr Menschen das zu schätzen wissen werden, was er da tut, 7 Tage die Woche, immer freundlich, immer lächelnd. Also, wenn jemand von euch in der Gegend ist, bitte unbedingt im Treff essen gehen. In der Nähe gibt es übrigens auch wunderschöne Badebuchten…alle Infos zum Treff findet ihr hier. Und hier kann man Tomeu in Action sehen:

Scharfes Grünkern-Chili mit Avocado

2014. június 15. Deutschland is(s)t vegan 

Scharfes Grünkern-Chili mit Avocado Grünkern ist für Veganer nicht nur eine tolle Eiweiß-, Magnesium- und Eisenquelle, sondern auch eine gute Alternative zu Tofu und anderen Sojaprodukten. Anders als Tofu hat Grünkern außerdem einen tollen Eigengeschmack – sehr nussig, rauchig & aromatisch. Diese tollen Aromen kommen vom Rösten des Getreides, das genau genommen zu früh geernteter Dinkel ist. Daher ist das so genannte Urkorn aber auch so schön saftig und weich. Genau genommen ist die Verwendung von Grünkern aus der Not geboren worden. Bauern ernteten einst den noch unreifen Dinkel mehr oder weniger unfreiwillig, wenn die Ähren aufgrund von Schlechtwetterperioden oder Hagel zerdrückt und nass am Boden lag und die Ernte schon verloren galt. Doch was einst eine Notlösung war, ist heute ein tolles hochwertiges Lebensmittel für die vegane Küche. Grünkern eignet sich ganz hervorragend für Aufläufe, Suppen, Bratlinge, Spaghetti Bolognese oder dieses scharfe, leckere Chili.   Zutaten für 4 Portionen Grünkern-Chili mit Avocado   - Pflanzenöl zum Anbraten einiger Zutaten - 200 Gramm Grünkern - 750 ml Gemüsebrühe | 450 ml zum Kochen des Grünkerns und 300ml für das Chili - 2 (rote) Zwiebeln | ca. 130 Gramm - 1 Knoblauchzehe - 2-3 Paprika | rot und/­­oder gelb - 450 Gramm frische Tomaten | oder eine Dose passierte, gestückelte Tomaten - 70 Gramm Knollensellerie | verstärkt den Geschmack, kann aber auch entfallen - 1 Dose Kidneybohnen | Abtropfgewicht 250 Gramm - 100 Gramm Mais | ich habe Dosenmais benutzt - 1-2 Karotten | ca. 100 Gramm - 150 – 200 Gramm Tomatenmark - 1 Schuss Rotwein | kann durch etwas Brühe ersetzt werden - 2 EL Paprikapulver süß - 1 TL Chiliflocken oder 1 Chilischote frisch - 1 TL Kreuzkümmel - Salz - Wer hat/­­mag: Ein paar Spritzer “Liquid Smoke” | dieses flüssige, vegane Gewürz verstärkt den herzhaften, rauchigen Geschmack - 1 Avocado - Etwas frischen Zitronensaft - Ein paar Sprossen | zum Beispiel lila Rettichsprossen - Und wer mag: Taco Chips oder krosses Baguette dazu Zubereitung Grünkern abwiegen, in einem Sieb gut spülen und in einen Topf geben. 400 ml Gemüsebrühe dazu gießen, aufkochen und anschließend die Hitze etwas reduzieren. Grünkern ca. 25-30 Minuten bissfest garen. Wenn Brühe stark verdampft ist, nochmals 50 ml Gemüsebrühe nachgießen. Ab und zu umrühren. Wenn der Grünkern bissfest gegart ist, Reste der Brühe abschütten und Grünkern bereit stellen. Doch schon während der Grünkern kocht, können die restlichen Zutaten für das Chili vorbereitet werden. Zwiebeln und Knoblauch abziehen, in feine Würfel schneiden und bereit stellen. Ein Selleriestück entrinden in feine Würfel schneiden. Ein bis zwei Karotten ebenfalls klein schneiden. Paprika gut waschen, Kerngehäuse entfernen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Paprikastücke lasse ich deutlich größer als Sellerie- oder Karottenwürfel. Anschließend die Tomaten waschen, achteln, entkernen und in feine Würfel schneiden. das ist zwar recht aufwendig, lohnt sich aber geschmacklich auf jeden Fall. Der fruchtige Geschmack von frischen Tomaten ist einfach unschlagbar. Tipp: Wer keine Zeit oder Lust hat, so viele Tomaten zu entkernen und klein zu schneiden, kann natürlich auch ein Glas bereits gestückelte oder pürierte Tomaten verwenden. Trotzdem rate ich, auch dann 1-2 frische Tomaten zum Gericht hinzu zu fügen. Nun noch die Bohnen aus der Dose in ein Sieb kippen und abspülen. Mit den Maiskörnern ebenso verfahren. Wenn alle Zutaten soweit vorbereitet sind und der Grünkern gar ist, kann es mit dem eigentlichen Chili-Kochen losgehen. 2-3 EL Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel- und Knoblauchstücke darin andünsten. Den Grünkern nach etwa 2-3 Minuten hinzu geben und anbraten. Nach weiteren 2 Minuten etwa 4 EL Tomatenmark einrühren und kurz anrösten lassen. Das Ganze mit einem Schuss Rotwein oder etwas Brühe ablöschen und kurz einkochen lassen. Nun die Karotten- und Selleriewürfel sowie die Paprika- und Tomatenstücke hinzu geben. Alles gut miteinander vermengen. 250 ml Brühe aufgießen und nochmals gut umrühren. Ich gebe zu diesem Zeitpunkt eine halbe, fein aufgeschnittene Chilischote hinzu. Man kann das Gericht aber auch etwas später mit groben Chiliflocken würzen. Hitze etwas reduzieren, Topfdeckel leicht gekippt auflegen und das Chili 10 Minuten köcheln lassen. Dann das Chili erneut gut umrühren, Bohnen und Mais dazu geben und unterheben. Nochmals 5-10 Minuten köcheln lassen. Anschließend das Chili mit 2 EL süßem Paprikapulver, etwas Salz, 1 TL Kreuzkümmel, dem restlichen Tomatenmark sowie eventuell groben Chiliflocken und ein paar Spritzern Liquid Smoke würzen. Das Chili ist nun eigentlich fertig, aber es sollte bei ganz geringer Hitze noch etwa 20 Minuten ziehen. Dann schmeckt es noch besser. Kurz bevor das Chili serviert wird, eine Avocado entkernen und die Schale abziehen. Avocado in Würfel schneiden, mit Zitrone marinieren. Chili auf leicht vertieften Tellern anrichten. Avocadostücke auf das Chili geben. Mit Chiliflocken oder frischen Chiliröllchen sowie einigen Sprossen garnieren. Möglichst heiß servieren. Dazu passen: Tortilla-Chips oder ein frisches Baguette! Guten Appetit, Eure Lea.

Vegan unterwegs: Vegane Baguettes bei Le Crobag

2014. április 27. Deutschland is(s)t vegan 

Vegan unterwegs: Vegane Baguettes bei Le CrobagBei Le Crobag gibt es seit Mitte 2013 zwei verschiedene Sorten vegan belegte Baguettes. Zu Anfang konnte man sie nur in Berlin bekommen, aber seit Januar 2014 wurde um Hamburg, Frankfurt, Heidelberg und Chemnitz erweitert. Und nun habe ich sie auch in Mannheim entdeckt und gleich mal getestet. Erhältlich sind diese beiden Varianten: - Basilikumtofu und Tomate für 3,60 EUR - Kräuteraufstrich und Gurke für 2,95 EUR Beide sind geschmacklich nicht zu verachten, mein Favorit ist allerdings das mit Basilikum-Tofu und Tomaten. Das Baguette ist knusprig, der Tofu saftig und aromatisch und die Kombination aus alledem wirklich sehr lecker. Außerdem ist es sehr lobenswert, dass Le Crobag als vegan gekennzeichnete Produkte vertreibt. Die Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt ist daran wohl nicht ganz unschuldig, wie man auf deren Homepage nachlesen kann. LE CROBAG GmbH & Co. KG www.lecrobag.de In diesen LE CROBAG-Verkaufsshops erhaltet ihr die veganen Baguettesandwiches: - Berlin (im Hbf., S-Bf. Prenzlauer Allee) - Hamburg (Bf. Altona, S-Bf. Berliner Tor) - Frankfurt (Pavillon im Hbf./­­ Querbahnsteig) - Heidelberg (Hbf.) - Chemnitz (Hbf.) - Mannheim (Hbf.)

Vegan essen im Café Schöngemacht in Münster

2013. október 15. Deutschland is(s)t vegan 

Vegan essen im Café Schöngemacht in MünsterHeute mal ein flotter Tipp für veganes Essen in Münster. Im liebevoll gestalteten Café “Schöngemacht” bekommt ihr jede Menge vegane Speisen, vor allem ist man dort auch gut informiert darüber, welche Gerichte ohne tierische Produkte sind. Die Speisekarte bietet diverse wechselnde Mittagsgerichte wie Suppen oder Nudelgerichte, belegte Baguettes, Wraps, Tartes und einiges mehr. Kuchenfans bekommen richtig viel Auswahl geboten, und wer auf selbst gemachtes Eis aus Reismilch steht, kann sich seine eigene Kreation servieren lassen, denn das Café Schöngemacht hat ein richtig tolle Eismaschine, in der euch “live” eure eigene Kreation direkt umgesetzt wird. Sehr cool. Dazu natürlich jede Menge Getränke, selbstverständlich auch mit Sojamilch auf Wunsch. Fast alles dazu in Bio-Qualität. Und frühstücken kann man im Schöngemacht auch noch richtig gut. Die Betreiberin ist total nett, das Ambiente ist liebevoll gestaltet, und bei guten Wetter kann man wunderbar draußen sitzen. Man sollte es allerdings auch pink mögen . Fazit: Ein sehr nettes Café mit wirklich gutem Angebot für Veganer_­innen. Schöngemacht Scharnhorststrasse 25 48151 Münster Geöffnet: Dienstag - Sonntag 10 - 19:00h http:/­­/­­www.schoengemacht.de/­­

100% vegan essen in Münster im Krawummel

2013. június 9. Deutschland is(s)t vegan 

100% vegan essen in Münster im Krawummel Münster ist eine schöne Stadt und dazu die vielleicht Fahrradfreundlichste in Deutschland. Wirklich, Münster ist auf jeden Fall eine Reise wert. Und noch mehr sogar, seitdem man hier ganz hervorragend vegan essen kann, direkt in der Münsteraner Innenstadt bei ,,Krawummel – different dining. Genau das habe ich getan, und war wirklich begeistert vom Essen und vom Ambiente. Huch, hier ist ja alles vegan! Von außen gar nicht erkennbar ist das Krawummel zu 100% vegan, und wo es geht werden Bio-Zutaten eingesetzt. Dass der Gast durch diese Tatsachen nicht abgeschreckt wird (ja, das passiert immer noch oft genug) finde ich klug. Denn so gehen die Leute rein, weil das Ambiente stylish und gemütlich ist, und das Essen wirklich lecker aussieht. Und irgendwann merken sie dann doch ,,huch, das Essen war jetzt gerade vegan. Und hat ja trotzdem echt lecker geschmeckt. Tolle Speisekarte Es herrscht das Selbstbedienungsprinzip im Krawummel. Man stellt sich an der Theke an und wählt eines der leckeren Gerichte zum dort essen oder mitnehmen. Die Speisekarte bietet einiges leckeres. Eine der Spezialitäten des Hauses ist Falafel, die es Falafelteller oder im Brot gibt. Außerdem eine ganze Reihe wirklich einfallsreicher Salate, zum Beispiel mit Hokkaidoröllchen oder ein warmer Zucchini-Mandel-Salat – das warme Gemüse zu den Salaten wird im Wok zubereitet. Außerdem gibts den Klassiker Ofenkartoffel mit Gemüse, Sandwiches, Potato Wedges, Suppen und wechselnde Tagesgerichte. Sandwiches, Salate und Suppen sind auch im Menü wählbar – selbstverständlich legt der Chef auch bei den Getränken Wert auf das Angebotene: Das Wasser von Viva con agua, die Limos von Proviant und now. Auch bei den Weinen wird darauf geachtet, das sie vegan sind. Wer zum frühstücken oder für Kaffee & Kuchen einkehren will – auch kein Problem, im Krawummel wird man dazu ebenfalls fündig mit Smoothies, Müsli, Baguettes und herrlichen Cupcakes (ich hatte einen nach ,,Snickers-Art, köstlich). Faire Preise, super Atmosphäre Die Preise sind absolut fair, fast schon zu günstig, finde ich. Die Atmosphäre im Laden ist sehr schön, mit großen Fensterscheiben, die bei guten Wetter komplett geöffnet werden können, dazu kann man draußen schön sitzen. Alles toll, kein Wunder, dass das Krawummel vom ersten Tag an unglaublich gut lief. Da drücke ich fest die Daumen, dass das immer so weiter geht – verdient haben es die sympathischen Betreiber wirklich alle mal. Passt, unter uns: So einen Laden wünsche ich mir sogar für Berlin, so etwas haben wir hier noch nicht. Und das obwohl wir eigentlich dachten, wir sind schon so verwöhnt. Also, ab nach Münster, ab ins Krawummel. Krawummel Ludgeristr. 62 48143 Münster Geöffnet: Mo-Sa 10-22 Uhr Internetseite Facebook-Seite The post 100% vegan essen in Münster im Krawummel appeared first on Deutschland is(s)t vegan.

Teljes őrlésű gépi kenyér - alaprecept

2013. május 20. Mindennapi ételeink 

Teljes őrlésű gépi kenyér - alaprecept Nos, múlt héten vettünk kenyérsütő gépet, mert egyre kevesebb lehetőségem van kétnaponta, sőt, sokszor naponta kenyeret dagasztani és sütni. Már régóta terveztük, ám mégis hirtelen felindulásból követtük el: Vácon jártunk már, amikor egy sarkon a piros lámpánál férjem kérdezte: ne menjünk be ebbe az elektronikai outletbe? De, ha le tudunk valahova állni, menjünk. Volt parkoló, így bementünk. Azt tudtuk, hogy kétlapátosat szeretnénk és én örültem volna francia márkának, mert amikor Franciaországban éltem, ott láttam egész jókat. Egy darab, doboz nélküli kenyérsütő volt a boltban, 25 e Ft-ról 9 ezerre leárazva, amely francia gyártmányú, kétlapátos. Szinte egymásra sem néztünk, csak megszorítottuk egymás kezét és boldogan jöttünk ki a boltból. Még aznap este kipróbáltunk egy receptet, ami nagyon bevált, ezért megosztom. Először a géppel is süttettük, majd a következő kenyeret felturbóztuk Firenzéből kapott aszalt paradicsommal és napraforgómaggal, a legközelebbit pedig sütőben sütöttük. Mindegyik nagyon finom lett. Természetesen a lisztet férjem itthon őrölte a kézi malmunkon, amely egyben pelyhesítő is, erről is majd szeretnék  később egy bejegyzést írni.  Hozzávalók: 3,8 dl víz 41 dkg teljes őrlésű 19 dkg finomliszt 6 dkg 100% extra szűz olívaolaj  1,5 - 2 tk. só 1,5 tk. méz 1 dkg friss élesztő -- magvak, aszalt paradicsom, tofukockák - ízlés szerint Elkészítés: A vizet kimérjük és beleöntjük a kenyérsütő edényébe. Hozzáöntjük az olajat. A liszteket kimérjük, hozzáadjuk a magvakat (napraforgót előtte meg szoktam pirítani). Összekeverjük, rászórjuk a víz+olaj keverékére. A közepébe lyukat formálunk, de úgy, hogy ne érjünk le a vízig, és belemorzsoljuk az élesztőt. A sót a szélére szórjuk, szintén vigyázunk, hogy ne érintkezzen a vízzel. A mézet az első csipogásnál adjuk hozzá, így nem fog lelapulni :-) Mi 3:40 perces programon sütjük. De lehet csak dagasztani, akkor azután kiformázzuk és baguette sütőben vagy kifliként feltekerve, esetleg kenyérsütő formában sütjük meg.

Trikolor bagett

2013. március 15. Mindennapi ételeink 

Trikolor bagett Ez a bagett teljes mértékben Nagy Zsuzsa receptje, aki a szakácskönyvekben volt szerző-és szerkesztőtársam. Mivel mára éppen aktuális, felteszem a receptet. Érdemes kipróbálni, mert annyira finom, hogy mindenkinek ízleni fog... Hozzávalók: 40 dkg teljes kiőrlésű liszt 10 dkg finomliszt 1 közepes főtt burgonya 1 dl 100% extra szűz olívaolaj 1 tk. tengeri só 8 dkg natúr tofu 5 dkg pirított tökmag 3-4 db aszalt paradicsom --- 2 dkg élesztő 3 dl kézmeleg víz 1 ek. méz Elkészítés: A mézes langyos vizet öntsük egy befőttes üvegbe, morzsoljuk bele az élesztőt. Alaposan rázzuk össze, és meleg helyen futtassuk fel az élesztőt. Reszeljük le sajtreszelőn a főtt burgonyát, és morzsoljuk el az olajjal, a lisztek kel és a sóval. A habos élesztőt öntsük hozzá, tegyük bele a kis kockákra vágott tofut és aszalt paradicsomot, valamint a durvára vágott, pirított tökmagot. Jó alaposan dolgozzuk ki kemény, de rugalmas tésztának. (Ha igényli, kevés vizet adhatunk még hozzá.) A tésztát letakarva pihentessük meleg helyen 1,5 órát, 30 percenként gyúrjuk át. Utána a megkelt tésztát válasszuk két darabra, mindkettőt nyújtsuk ki 30 x 15 cm-es téglalapra. A hosszabbik oldala mentén tekerjük fel a bagetteket, a tetejét három helyen vágjuk be rézsútosan. Kiolajozott bagettsütő tepsibe helyezve, újabb 30 percig kelesszük, majd előmelegített sütőben, 150 °C-on süssük meg 20-30 perc alatt. Akkor van készen, ha a bagettek alja kicsit kopogós.

zöldségek & kencék, avagy eszel elég zöldséget?

2012. február 20. Vegasztrománia 

télen nagyon észnél kell lenni. elég egy dolgozósabb időszak (konstans), emiatt belazult fegyelem, és máris kész a baj. ha nem eszem elég zöldséget, gyümölcsöt, fáradékonyabb leszek és őrlángon égek. most azt hiszem, sikerült elkapni a megfelelő pillanatot, és rendet tenni a kiegyensúlyozott táplálkozás terén. á - mivel ő is hasonló cipőben járt - találta ki, hogy milyen ünnepi formát adjunk a nagy visszatérésnek, vasárnap zöldségorgiát rendeztünk. zöldségek &  kencék     előételnek, vagy buli-kajának is nagyon megállja a helyét. szeleteljünk fel minél több zöldséget (répát, karalábét, pritaminpaprikát, zellerszárat, lila hagymát, édesköményt - zseniális) és zöld almát, pirítsunk meg néhány szelet háromszögre vágott kenyeret (nekem most tönkölykenyér volt otthon) és helyezzük el egy nagy tálon, vagy vágódeszkán. elég egyféle mártogatóst is csinálnunk, de minél többel készülünk, annál komplexebb az élmény. tegnap 3 krémet készítettünk: a maga egyszerűségében nagyszerű diós-márványsajtos mártogatóst, zakuszkát, és mentás zöldborsókrémet. a zakuszkát még én is többféleképpen készítem, van a rapid-változat időhiány, vagy lusta nap esetére, van a kifinomult (és legjobb) variáció, amikor szabad tűzön, lehetőleg mindent külön párolunk-sütünk meg és a végén állítjuk össze (ezt szezonban és nagy mennyiség esetén érdemes így készíteni), és van az arany középút, amit most is követtem. ebben az esetben villával szurkáljunk meg egy nagyobb padlizsánt, és süssük meg jól sütőben. közben olívaolajon (ne sajnáljuk) pirítsunk meg 1-2 fej kockára vágott hagymát, néhány gerezd apróra vágott fokhagymát, 1 nagyobb ledarált kápiapaprikát, 2 kockára vágott paradicsomot sóval, borssal és babérlevéllel. ja, és persze van a legjobb, leggyorsabb verzió, ha csak leveszed a polcról.. a mentás zöldborsókrémhez (ami nyilván a borsó szezonjában a legjobb, de most sem volt rossz..) pároljunk meg 250 g zöldborsót (most fagyasztottból készült), turmixoljuk össze egy kevés vajjal, vagy olívaolajjal, majd keverjük össze 125 g (1 doboz) philadelphia sajtkrémmel (vagy mascarponéval), összevágott mentával, sóval és frissen őrölt fehér borssal, és a végén facsarjunk hozzá egy kevés citromlevet. +1 ötlet: a mai szendvicsemet a zöldborsókrém ihlette: baguette + zöldborsókrém + camembert + majonéz + saláta + zöld alma. a bejegyzés írása közben teszteltem, isteni..  

CANTUCCINI PISZTÁCIÁVAL ÉS MEGGYEL -TOJÁS NÉLKÜL!

2011. december 28. Extraszűz 

CANTUCCINI PISZTÁCIÁVAL ÉS MEGGYEL -TOJÁS NÉLKÜL!Hogyan is jutottam el tegnap a bortól  a cantuccini-ig: spontán vendégvárásba fordult a délután, és annyit tudtam, hogy vörösbort fogunk kortyolgatni. (Egyébként mindenkinek figyelmébe ajánlom az egri Bolyki János borait). Napközben online visszahallgattam a számomra érdekes hétvégi Kossuth rádiós műsorokat, és egy karácsonyi gasztronómiáról szóló beszélgetésben ejtettek szót egy sütiről, amit ilyenkor hagyományosan borral fogyasztanak itt Magyarországon. Nekem erről egyből Olaszország jutott eszembe: Pavia, a Ticino folyó partja, ahol egy kis  Lambrusco, cantuccini és egyéb kekszek, valamint néhány egyetemista társaságában múlattam az időt jónéhány éve.  A cantuccini pont az a keksz, amit nagyon szeretek, mert nem túl édes, de jó ropogós, és számtalan variációja létezik. Néhány hete leltem rá erre a tojás nélküli receptre a My new roots nevezetű blogon, amin még alakítottam egy kicsit. Így állt össze az én receptem: 2 bögre zabliszt 2 csapott tk foszfátmentes sütőpor 1 csipet só 1 bögre sötétbarna nádcukor 1/­­2 bögre almapüré (összeturmixolt alma) 2 ek kókuszolaj (olíva vagy más  is lehet) 1 nagyobb bio mandarin héja 1 mk vanília 2/­­3 bögre pisztácia durvára vágva 1/­­2 bögre aszalt meggy 3 ek nyers kakaóbab töret A lisztet a sütőporral és sóval elkeverjük. A cukrot az olajjal és az almapürével dolgozzuk el, majd ezt a keveréket a liszthez adjuk. Hozzáadjuk a többi hozzávalót is. A tésztát két részre osztjuk és mindegyik félből baguette-t formálunk: 7-8 cm szélesre, kb 2cm magasra. Sütőpapírral bélelt tepsin 180C-ra előmelegített sütőben 25 percig sütjük. Ezután kivesszük a sütőből, annak hőmérsékletét visszavesszük 150 C-ra. 15 percig hagyjuk hűlni a sütit. Ezután kb. 1,5 cm vastagon felszeleteljük. Oldalára fektetve visszatesszük a sütőbe kb. 5-10 percig, amíg  kissé megpirul, majd megfordítva a kekszeket a másik oldalukat is megpirítjuk. Itt a tojás szerepét az almapüré tölti be, és szerintem talán még finomabb is, mint a megszokott változat. Gyorsan elkészül, a magvakat, gyümölcsöket, fűszerezést tetszés szerint változtathatjuk a receptben. Tea,  kávé és bor mellé is nagyon finom.

Francia kenyerek 1.: Baguette és pain d'Epi (kalászkenyér)

2009. július 4. Mentesreceptek 

Francia kenyerek 1.: Baguette és pain d'Epi (kalászkenyér)A kenyérsütő gépbe kimérek 475 ml vizet, 2 ek cukrot, 2 tk sót, 10 g száraz vagy egy csomag friss élesztőt és 70 dkg lisztet (pl. 30 dkg grahamliszt, 20 dkg durumliszt, 20 dkg finomliszt) (ha nincs gép: élesztőt felfuttatni, tésztát gyúrni, 1 órát keleszteni meleg helyen). A megkelt tészát olajos tálba borítom, az olajban megforgatom, hogy mindenhol érje és még 30 percig kelesztem. Négy részre osztom, a darabokat kilapítgatom oválisra. A hosszanti szél felől a tésztát behajtom középre, majd a másik oldalát a dupla rétegre, így a tészta háromszorosan lesz egymáson. Kicsit meghengergetem, hogy összeragadjon és a sütőlapra teszem (sütőpapírra). Ha bagettet akarok csinálni, srégen bevagdosom a rudak tetejét, ha epit, akkor egy ollóval ferdén bevagdosom jó mélyen, de a tésztát nem átvágva. A vágások kb. másfél-két ujjnyira legyenek egymástól. Az így keletkezett csücsköket hajtogassuk ki felváltva jobbra-balra. Kb. így fog kinézni: A bal oldalon a négyfelé osztott tésztából készült rudak láthatóak, a jobb oldalon a tészta feléből egy ducibb rúd. Az idáig vezető lépéseket részletesen szemléltetik fotókkal itt. Még 30 percig kelesztjük a melegedő sütőben, aminek az aljára egy kis lábas vizet teszünk. 190 fokon 25 perc alatt készre sütjük. Ilyenek a vékonyabb rudak: És ilyen a vastagabb: Az elkészítés könnyebb, mint amilyennek látszik és a kenyér veszélyesen finom!

Padlizsán steak szendvics

2014. augusztus 5. Gréta konyhája 

Padlizsán steak szendvicsMostanában nem vagyok úgy oda a padlizsánért, de mivel egészséges, folyamatosan azon töröm a fejem, hogyan lehetne finomabbnál finomabb recepteket alkotni úgy, hogy még a hozzám hasonlóak is megszeressék. Ilyen ez a recept is, és tényleg megunhatatlan uzsonnára, de akár magunkkal vihető ebéd is lehet. A zöldségeket mindig szezonálisan lehet variálni, sőt az elvetemült hedonisták tofubaconnel, és ecetes gyömbérrel is dúsíthatják, nekem úgy ízlik a legjobban :)) Hozzávalók: - 1 db padlizsán - 1 fej lilahagyma, finom karikákra vágva - 4 ek szójaszósz vagy teryaki - 3-4 ek olívaolaj -1 ek mustár - 1 tk fokhagyma granulátum - 2 tk steak fűszerkeverék - 2 tk vegamix - 1 dl veganéz (tojásmentes majonéz) -ketchup - mustár - friss fejes saláta levelek, (lehet madár, római, rukkola is) - friss, teljes kiőrlésű baguette-ek 1. A padlizsán páchoz összekeverjük egy nagyobb tálba a szójaszószt, az olívaolajat, a fokhagyma granulátumot, a vegamixet, és a steak fűszerkeveréket és 1 ek mustárt. Jó alaposan összedolgozzuk. 2. A padlizsánokat megmossuk, szárazra töröljük,és ujjnyi (kb. 1cm) vastagságúakra felvágjuk.(lehet hosszában is.) 3. Minden padlizsánkarikát megforgatunk minden oldalról a páclében, és elhelyezzük őket egy tányéron. 4. Egy tapadásmentes serpenyőben kevés olajat hevítünk, majd ha már elég forró, belehelyezünk annyi karikát, amennyi még kényelmesen elfér benne. Magas hőfokon 1-2 percig mindkét oldalukon megpirítjuk, majd közepesre vesszük a hőmérsékletet, és kevés vizet aláöntve lefedve pároljuk kb.5 percig, majd megforgatjuk, még 5 percre. Levesszük a fedőt, és addig pirítjuk, míg csodásan meg nem barnulnak. 5. A baguette-ket hosszában felvágjuk, megkenjük veganézzel, majd rátesszük a salátát, a meleg padlizsánsteaket(1 baguette-re kb 3 karika fér), lilahagymakarikákat. A baguette tetejét megkenjük ketchuppal, és ízlés szerint mustárral, majd az egészet összeforgatjuk. Tipp: Jól illik hozzá még a paradicsom, friss hónapos retek, lilahagyma helyett póré, vagy uborka is. Szezontól és hűtőtartalomtól függően. A veganézt viszont sose hagyjuk ki! Jó étvágyat!

Veganes BBQ-Grillsortiment bei Aldi Süd

2014. május 25. Deutschland is(s)t vegan 

Veganes BBQ-Grillsortiment bei Aldi SüdPünktlich zur Grillsaison hat Aldi das vegane Angebot um drei Grillprodukte aufgestockt: - Grillsteaks - Mini Grillsteaks - Grillbratwürste Ich war neugierig und habe mir die Bratwürste und Grillsteaks gekauft. Da ich schon öfter mal was von Aldi getestet habe, was mir sogar relativ gut geschmeckt hat, waren die Erwartungen ziemlich hoch. Pro Packung habe ich 1,79 EUR bezahlt und zuhause habe wurden daraufhin voller Vorfreude Salate angerührt, eine Kräutermargarine gezaubert und außerdem noch Peperoni mit Knoblauch eingelegt. Auf dem Grill sind dann die besagten Steaks, Bratwürste und eingelegte Peperoni gelandet, außerdem noch vorgegarte Maiskolben und Baguette. Rein optisch ist mir gleich aufgefallen, dass die Steaks eher an Hacksteaks erinnern und die Grillwürste eher an Weißwürste, ansonsten sah aber alles ziemlich appetitlich aus.   Geschmacklich sind die Aldi-Produkte jedoch bei mir absolut durchgefallen. Das Grillsteak war knochenhart und die Wurst weich und matschig, ich habe von jedem einen Bissen probiert und dann entgegen meiner Überzeugung den Rest in den Müll katapultiert. Ich bin eigentlich strikt dagegen, Lebensmittel wegzuwerfen, aber das Zeug war wirklich ungenießbar. Mein Mann konnte sich leider auch nicht dazu durchringen, die Reste zu essen, er fand es ebenfalls fürchterlich. Zum Glück hatten wir noch die Maiskolben mit Kräuterbutter usw., die haben uns den Abend gerettet. In letzter Zeit esse ich sowieso nicht so gerne Fertigprodukte, frisch Zubereitetes schmeckt einfach besser. Aber ich fand immer, dass solche fertigen Sachen mal eine Alternative sind, z.B. für spontane Grillaktionen. Aber dieses Mal geht mein Daumen für die Aldi-Produkte definitiv nach unten, ich kann die Produkte nicht weiterempfehlen und werde sie mir auch nicht nochmal kaufen.

Margarete in Frankfurt: The Place to be an Sonntagen!

2014. március 24. Deutschland is(s)t vegan 

Vor Kurzem erreichte mich eine nette E-Mail aus Frankfurt aus dem Restaurant Margarete, ob ich denn nicht mal vorbei kommen mag. Am Sonntag Abend gibt es dort nämlich eine rein vegane Karte - und die klang so toll, dass ich mich gerne habe mal wieder nach Frankfurt locken lassen. Es steht zwar nicht explizit ,,vegan auf der Karte, aber im Kleingedruckten wird verraten, dass die Gerichte alle ohne tierische Zutaten auskommen. So hofft man, auch Gäste zu erreichen, die evtl. durch das Wort ,,vegan abgeschreckt wären. Einfach die Karte lesen, Wasser im Mund zusammenlaufen lassen, etwas bestellen und probieren. Ich habe natürlich probiert und habe so edel gespeist wie schon lange nicht mehr. Als erstes kam ein kleiner Gruß aus der Küche: Edamame, lecker buttrige Sojabohnen mit einem Hauch von Meersalz. Danach gab es für meinen Mann und mich die folgenden Gerichte: Vorspeisen: Maki (rohes Sushi aus Blumenkohl & Avocado und Romanesco & rote Beete, dazu Salat aus gelber Zucchini & roter Kresse und Miso-Mayonnaise) La Soup! (kalte Suppe von roter Paprika & Prosecco, Gurkenröllchen mit Basilikum-Mandel-Füllung und geröstetes Knoblauchbaguette) Hauptgerichte: Sonntagsbraten (Knusprige Austernpilze & Kräutersaitlinge mit Klößen, friedvoller Bratensauce, mildem Sauerkraut und Kalamata Drunken Monkey Tofu (Crunchy Tofu mit Erdnuss-Chili-Sauce, Haube aus Zucchini, Blattsalat & Kresse, Röstnüsse und Pomelo) Desserts: Schneewittchen (Blutorangensorbet, kandierte Orange, knuspriger Estragon und Mousse noir) Nut & Go (Glasierte Walnüsse & knuspriger Rosmarin und Nougatwürfel) Die Vorspeisen waren wahre Gaumenschmeichler und obwohl die Größe für eine Vorspeise angemessen war, hätte ich mir etwas mehr von dem leckeren Zeug gewünscht - weil es so verdammt lecker war! Auch alles andere, was wir gegessen haben, war geschmacklich wunderbar abgestimmt, angenehm gewürzt und vor allem mit reichlich Kräutern aromatisiert (auch der Nachtisch ist mit Kräutern verfeinert gewesen). Ich finde die Preise für das Gebotene absolut angemessen (12,50 EUR , 13,50 EUR und 14,50 EUR). Wer die ganze Karte sehen will, klickt einfach hier. Darauf findet sich auch ein Burger, der uns vom Nebentisch her total verlockend angelacht hat. Also ,,müssen wir da demnächst nochmal hin. Leider nicht ganz vegan sind sie Getränke, sprich: die Weine. Daran wird aber noch gearbeitet. Also konzentriert man sich eben auf Wasser, Fruchtschorlen und Bier. Auch nicht schlimm, das Essen spricht absolut für sich und die Getränke sind da eher zweitrangig. Noch ein bisschen was Allgemeines: das Margarete ist wunderbar zentral in Frankfurt gelegen, nur ein paar Meter vom Frankfurter Römer entfernt, wo man auch prima im Parkhaus parken kann.   Margarete Braubachstraße 18 - 22 60311 Frankfurt am Main Telefon: 069 /­­ 13 06 65 00 Mail: info@margarete.eu   Öffnungszeiten Café und Bar Montag bis Freitag ab 11.00 Uhr Samstag und Sonntag ab 10.00 Uhr   Restaurant Abend Täglich ab 18.00 Uhr Private und öffentliche Veranstaltungen auf Anfrage von Montag bis Sonntag.

Spenót - torta

2013. augusztus 4. Vegagyerek 

Spenót - torta Még tavaly bukkantam rá és rendeltem meg egy olyan angol nyelvű vegán szakácskönyvet, melyben francia cukrászremekek vegánosított változatainak receptjei találhatóak.  A könyv címe The Vegan Boulangerie, azaz A vegán pékség. A könyv szerzői egy francia származású házaspár, akik Skóciában élnek, és vegánok. Klasszikus francia recepteket vegánosítottak, és gyűjtöttek össze, mint pl. a baguette, különféle ismert sütemények és péksütemények, stb. Egyik legizgalmasabbnak tűnő receptjük pl. a vegán, tojásmentes macaron receptje, marcipános alapból. A könyv összességében nagyon ígéretesnek tűnt az első lapozgatás után, de aztán végül néhány próba után alábbhagyott a lelkesedésem, mert valahogy extrább eredményeket vártam... ERRE a linkre kattintva, bele is lapozhattok a könyvbe! A benne található ételfotók sajnos fekete fehérek, amit eléggé sajnáltam...:( Egy szó, mint száz, ez a spenótos torta is ebből a könyvből lett, és mivel a spenótot nálunk gyakorlatilag mindenki szereti, a torta pedig a könyv receptjei közül mégis a jobbak közé tartozik, gondoltam, ide is felteszem.:) Ja, és nem nagy mutatvány elkészíteni!:) Spenótos torta Egy 25 cm-es átmérőjű tortaformához Hozzávalók (4-6 főre): 300 g vegán leveles tészta (pl. Tante Fanny - Intersparban is kapható) 200 g friss leveles spenót 100 g rizs 350 ml víz 2 ek. olívaolaj 1 ek. citromlé 1/­­2 tk. só őrölt bors Tegyük fel főni a rizst 350 ml vízben. Forraljuk fel, majd lassú fűzön főzzük, amíg magába szívja a vizet. Egy lábasban forraljunk fel vizet, és dobjuk bele kb. 1 percre a spenótleveleket, majd szűrjük le.  Tegyük bele egy konyhai mixerbe a főtt rizst és a főtt spenótot, és pürésítsük össze. Keverjük bele az olívaolajat, a citromlevet, sózzuk-borsozzuk. Sütőpapírral kibélelt tortaformába vágjunk a tésztából egy kört a tésztából úgy, hogy a forma peremére is felhúzódjon a tészta. A maradék tésztadarabokat vágjuk le és tegyük félre. A torta alját bökdössük meg villával. Terítsük szét a spenótos masszát a tortán, majd a megmaradt tésztadarabokból sodorjunk kb. 1 cm átmérőjű csíkokat, amikkel berácsozzuk a tortát. Melegítsük elő a sütőt 190 fokra és süssük benne a kész tortát kb. 25-30 percig. Melegen tálaljuk!

So schmeckt der Sommer: Grillen mit Deutschland is(s)t vegan

2013. június 6. Deutschland is(s)t vegan 

So schmeckt der Sommer: Grillen mit Deutschland is(s)t vegan Das Sommerwetter lässt noch etwas auf sich warten, die Grillsaison hat aber schon längst begonnen. Zum Glück sind wir nicht nur Schönwetter-Griller und es gibt auch Elektrogrills für drinnen, bzw. Grillpfannen für den Herd. Einige Bloggerinen der Deutschland is(s)t vegan-Crew verraten hier und heute ihre Grill-Favoriten für 2013. Linda von Veltenbummler Wir haben im April mit einigen Freunden in Mannheim am Necker gegrillt. Mein Freund Kai hat ein paar superleckere Burger gezaubert und war so lieb, mir das Rezept zur Verfügung zu stellen. Kai-Burger: Ergibt (bei kleinen Tassen) ca. 25 Patties mit 9 cm Durchmesser. 2 Tassen Reis in der 3-fachen Menge Wasser und etwas Salz sehr weich kochen. Zwiebelwürfel in Rapsöl anbraten, dazu 1 Tasse Grünkernschrot anrösten, mit Tomatenpassata aufquellen lassen. Zum abgekühlten Reis 2 Tassen Rapsöl geben und gründlich vermischen. Mit dem Grünkern, 1 Tasse Haferflocken, 2 EL Dinkelvollkornmehl, 5 Tassen Glutenpulver, 1/­­2 Tasse Balsamico und 1 Tasse Wasser vermengen und mit Salz, Gemüsebrühpulver, schwarzem Pfeffer, viel Paprika, Muskat, Curry, Cumin, Koriander, Piment und Kräutern der Provence würzen. Gründlich durchkneten. Die Masse sollte ziemlich fest aber noch formbar sein (Gluten zum Festigen nach Bedarf zugeben). Dünne Bratlinge formen und in wenig Öl bei mittlerer Hitze beidseitig anbraten. Auskühlen lassen und später von beiden Seiten grillen. Außerdem mag ich die neuen Grillprodukte von Wheaty sehr gerne wie z.B. das Virginia Steak und die Veganwurst Grill-Schnecke. Dazu passen verschiedene Salate und Baguette mit Kräuter”butter”. Meine momentane Lieblingsversion davon: Laugenstange mit Schnittlauch”butter” Für die Schnittlauchbutter vermischt man einfach etwas rein pflanzliche Margarine mit einer kleinen gepressten Knoblauchzehe und kleingehacktem Schnittlauch. Anschließend nur mit etwas Kräutersalz und Pfeffer würzen. Seit meiner Kindheit liebe ich den Gurkensalat meiner Mutter mit süßer Sahne, das Rezept geht ganz einfach zu veganisieren. Gurkensalat 2 Salatgurken schälen und in Scheiben hobeln, anschließend etwas salzen und ca. 10 Minuten stehen lassen. Danach die Gurkenscheiben mit den Händen ausdrücken, dann können sie weiterverarbeitet werden. Gewürzt wird einfach nur mit frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer und gemischten TK-Kräutern. Zum Schluss mit 1,5 bis 2 Beuteln Soja Cuisine aufgießen. Der Salat schmeckt superfrisch und würzig, ist aber nichts für die schlanke Linie. Birdie von Foodn’Fotos Mein derzeitiges Lieblingsgrillobjekt sind eingelegte Sojamedaillons. Hier gibt es viele Möglichkeiten, aber besonders lecker ist das Rezept meiner Freundin Gingerbread Muffcake, Autorin des Blogs gingerbreadmuffcake.blogspot.de. Eingelegte Sojamedaillons Man übergießt ca. 20 Sojamedaillons mit heißem Wasser und lässt dies 30 Minuten stehen. Dann presst man die Medaillons aus und legt sie in eine Schüssel. Hinzu gibt man einen Sud aus 2Tl Tomatenmark, ca. 1TL Rauchsalz, 3 Tröpfchen Sesamöl, 1 TL Thymian, ein paar Tropfen Tabasco, ordentlich Pfeffer und Piment, 1 TL granulierten Zwiebeln, 2-3 EL Olivenöl und 1/­­2 Liter Bier. Nun schiebt man noch zwei Lorbeerblätter und eine halbe Zwiebel in Ringen unter und lässt das Ganze ein paar Stunden im Kühlschrank ziehen. Die eingelegten Medaillons aus dem Sud direkt auf den Grill legen, kurz abtropfen lassen. Claudi von Claudigoesvegan.de Am 28.04.2013 war ich zu Gast bei Galileo und wir haben mit Jumbo vegan gegrillt. U.a. gab es Mango-Tempeh-Spieße. Mango küsst Tempeh Dafür braucht man lediglich 1 Packung Tempeh, 1 reife Mango und 2 Holzspieße. Für die Marinade vermischt man 2 EL Sonnenblumenöl, 2 EL Tamari oder Sojasoße, 3 EL Agavendicksaft und 1 TL Curry Gewürz. Die Mango waschen, schälen und in kleine Scheiben schneiden. Das Tempeh in 11 Scheiben schneiden und abwechselnd aufspießen. Am besten schmecken die Spieße, wenn man sie eine Weile in der Marinade ziehen lässt, bevor man sie grillt. Wenn unangekündigte Gäste auftauchen und man keine Zeit für Vorbereitungen hat, kann man die Spieße auch z.B. in einer Aluschale auf den Grill legen. Die Marinade darüber geben und dann immer wieder beträufeln. Wenn das Wetter mal wieder nicht mitspielt, kann man den Tempeh auch in einer Auflaufform im Backofen bei 170° Umluft ca. 20 Minuten garen. Susanne von Vegan nach Plan Süßkartoffelsalat 4 Süsskartoffeln dämpfen, zwischendurch mit der Gabel reinstechen um zu überprüfen, ob sie weich sind. Anschließend gut auskühlen lassen, schälen und in Scheiben schneiden. Zwei große rote Zwiebeln fein hacken, die 1 Glass Essiggurken in Scheiben schneiden und den Sud aus dem Glas zur Seite stellen. 2 Stangen Lauch, 2 Lauchzwiebeln und etwas Schnittlauch in Ringe schneiden. 1 Glas eifreie Mayo in eine Schüssel geben und mit etwas Sud aus dem Gurkenglas cremig rühren. Nun die Gurken, Zwiebeln und den Schnittlauch untermengen. Alles über die Süßkartoffeln geben, mit Pfeffer abschmecken und evtl. etwas Shoyu (statt Salz) oder Meersalz dazugeben. Eiersalat 100g Nudeln in reichlich gesalzenem Wasser weichkochen, unter kaltem Wasser abkühlen und zur Seite stellen. 120g gekochte Kichererbsen mit 1 Prise Kurkuma pürieren. Nun die Nudeln ebenfalls pürieren und mit dem Kichererbsenmus vermengen. Jetzt 1 rote Zwiebel in feine Würfel hacken und unter das Nudel-Kichererbsenmus mischen. 100g vegane Mayo unterheben, alles ordentlich vermischen, etwas frischen Schnittlauch dazugeben und mit Gewürzen abschmecken (z.B- Salz, Pfeffer. 1 Mini-Prise Kala Namak für den Ei-Geschmack).   Auf was wartet Ihr noch? Ran an den Grill, Leute! The post So schmeckt der Sommer: Grillen mit Deutschland is(s)t vegan appeared first on Deutschland is(s)t vegan.

Veggie-Tag im Familienbetrieb Mannheim

2013. április 21. Deutschland is(s)t vegan 

Veggie-Tag im Familienbetrieb MannheimMannheim ist wieder um eine Location reicher, in der man leckeres veganes Essen bekommen kann. Seit Anfang April ist dienstags im Familienbetrieb Veggie-Tag mit vegetarischen und veganen Gerichten. Ich war bisher zweimal dort. Einmal gab es vegane Lasagne mit Linsen und Bulgur für 5,90 EUR, die wirklich sehr gut geschmeckt hat und vor allem auch sehr sättigend war. Beim anderen Mal gab es zur Auswahl Gazpacho mit Baguette,  Balkansalat mit veganem Käse und Baguette oder einen Burger mit gegrilltem Gemüse und Tomatensalsa (oder veganer Majonaise), dazu Pommes. Jedes Gericht hat 6,90 EUR gekostet. Ich habe mich für den Burger entschieden, wie man auf dem Foto sieht. Auch dieses Mal war es wieder sehr lecker. Sogar einen veganen Nachtisch habe ich bekommen, eine Art Vanillecreme mit roter Grütze. Das Dessert hätte ich mir etwas süßer gewünscht, aber es war trotzdem gut und vor allem toll, dass das überhaupt angeboten wird. Der Veggie-Tag wird nun jede Woche angeboten und ich freue mich schon auf weitere tolle Kreationen. Aber auch an “normalen” Tagen kann man sich ein vegetarisches Gericht von der Karte veganisieren lassen wie z.B. einen Salat (7,50 EUR), Falafel (6,90 EUR) oder den Veggi Burger mit einem Falafel-Bratling, Tomaten und Gurken (7,20 EUR). Es wird auch ein gratiniertes Gemüsetöpchen angeboten, das man gerne auch ohne Käse bestellen kann (7,20 EUR). Zum Familienbetrieb gehört außerdem der nebenan gelegene Teesalon. Man kann also auch viele tolle Tees zu seinem Essen dazu bestellen. Familienbetrieb Mannheim M2, 12 68161 Mannheim www.facebook.com/­­pages/­­Familienbetrieb-Mannheim www.derteesalon.de The post Veggie-Tag im Familienbetrieb Mannheim appeared first on Deutschland is(s)t vegan.

Vegan Brunchen in Wiesbaden: Das Cafe Klatsch

2013. február 15. Deutschland is(s)t vegan 

Vegan Brunchen in Wiesbaden:  Das Cafe Klatsch Auf der Suche nach einem schönen Ort, an dem man abends verweilen und lecker vegan essen kann, bin ich auf das Cafe Klatsch gestoßen. Es gibt vier vegane Speisen zur Auswahl, dazu gehört auch stets eine vegane Suppe. Wer Lust und Hunger auf Salat hat, dem wird auch hier freundlich weitergeholfen - eine Alternative gibt es immer. Am Wochenende wird ein leckeres Brunch (Sa und So bis 10 – 14 Uhr) angeboten: Für 7 Euro schlägt das vegane Herz höher. Zu frischen Brötchen und/­­oder Brot kann man Humus, gefüllte Weinblätter, Bohnen, Sojageschnetzeltes, Tomaten mit Oliven und einen ganz köstlichen Rote Bete Salat (bitte unbedingt probieren!) auf seinen Teller packen. Wer es gerne fruchtig-frisch mag, kann sich noch ein bisschen Obst dazu nehmen. Die Getränkekarte lässt ebenfalls keinen Wunsch offen: Das Angebot an Säften zum Beispiel ist reichlich. Das Cafe Klatsch (“ein linkes, alternatives Café mit abendlichem Kneipenbetrieb, seit fast 30 Jahren”). ist herrlich ungezwungen, die Musik stets abwechslungsreich und angenehm, die Menschen sind freundlich und hören zu. Im Gespräch erfuhr ich, dass das Angebot an veganen Speisen sogar schon umfangreicher war: Bis vor einiger Zeit gab es ein riesen Tofu Baguette, dass aber leider wieder von der Karte genommen wurde, weil die Nachfrage so gering war. Schade, dass ist leider an mir vorbeigegangen. Also Wiesbadener und alle Besucher dieser Stadt, geht ins Cafe Klatsch und genießt die vegangen Köstlichkeiten, auf dass sich das Angebot wieder vergrößern kann. Vielleicht sehen wir uns dann in meinem neuen “Wohnzimmer”. Cafe Klatsch Marcobrunnerstraße 9 65197 Wiesbaden Fon: 0611-440266 www.cafeklatsch-wiesbaden.de Öffnungszeiten Mo: 20:00 – 24:00 Di-Fr: 12:00 – 01:00 Sa: 10:00 – 01:00 So: 10:00 – 24:00 The post Vegan Brunchen in Wiesbaden: Das Cafe Klatsch appeared first on Deutschland is(s)t vegan.

Bagett

2012. január 30. Fűszerkert 

BagettAnnyira jó ez a bagett, hogy más receptet már ki sem próbálok - mindig ez alapján készítem. Ez most egy egyszerű fehér bagett, de szoktam rozsosat is készíteni, vagy hagymásat, rozmaringosat, stb., de az alaprecept mindig ugyanez. Sima tepsin sütöm - a bagett sütő/­­forma beszerzése még várat magára - de még így is elég mutatós a végeredmény. hozzávalók a kovászhoz (4 bagetthez): 5 g friss élesztő 3 dl hideg víz 5 dl liszt a tésztához: 15 g friss élesztő 3 dl hideg víz az előkészített kovász 1 ek só 1 ek cukor kb. 8 dl liszt a megszóráshoz (ízlés szerint): durva szemcséjű só szezámmag napraforgómag tökmag mák A kovászhoz az élesztőt egy tálba morzsoltam, és feloldottam a vízben. Hozzáadtam a lisztet, és simára kevertem. A tálat folpackkal befedtem és 4 órán át szobahőmérsékleten állni hagytam (vagy hűtőben 1 éjszakán át). A tésztához az élesztőt egy nagy tálba morzsoltam, ráöntöttem a vizet, és simára kevertem. Hozzáadtam a kovászt, sót, cukrot és végül a lisztet, és összedolgoztam a tésztát (nehezen kezelhető, ragacsos tészta lesz - a dagasztás nélküli kenyér tésztájához hasonló). Letakartam a tálat, ás 1 1/­­2 órán át kelesztettem. Alaposan belisztezett deszkára öntöttem a tésztát, és 4 részre osztottam (továbbra is ragacsos, nehezen kezelhető tésztával kell dolgoznunk, ezért kell a bőséges lisztezés közben is, de ettől lesz finom, levegős, lyukacsos szerkezetű a bagett). Ezeket lisztes kézzel téglalap alakúra nyomkodtam. A téglalapok hosszanti oldalát behajtottam, majd feltekertem, úgy, hogy közben a végeket kissé elvékonyítottam. Sütőpapírral fedett tepsire  raktam a bagetteket - közben kicsit megtekertem őket. Letakarva 1 órán át kelesztettem. Tetejüket megkentem vízzel, és megszórtam durva szemcséjű sóval (persze ezt el is hagyhatjuk). Éles késsel átlósan belevágtam a bagettekbe, és a tepsit 240 fokra előmelegített sütőbe tettem. 10-15 perc után 200 fokra csökkentettem a sütő hőmérsékletét. Kb. 30 perc alatt sültek meg. Leila Lindholm: a pice of cake    

Kenyér Világnapja

2011. október 16. Lét-tudatos konyha 

Kenyér VilágnapjaLimara indította el a Facebook-on  a Süss még egy kenyeret a Kenyér Világnapja alkalmából nevű kezdeményezést. A csatlakozóknak ma van az akcióra megadott dátum. Eddig több mint 60 kenyér vagy péksütemény került fel a nevezett oldalra, és mivel az este még odébb van, valószínűleg számuk tovább gyarapszik majd. Nálam tönkölylisztes baguette-ek készültek, az ajándék példány pedig holnap utazik be Szegedre.

Francia kenyerek 1.: Baguette és pain dEpi (kalászkenyér)

2009. július 4. Mentesreceptek 

Francia kenyerek 1.: Baguette és pain dEpi (kalászkenyér)A kenyérsütő gépbe kimérek 475 ml vizet, 2 ek cukrot, 2 tk sót, 10 g száraz vagy egy csomag friss élesztőt és 70 dkg lisztet (pl. 30 dkg grahamliszt, 20 dkg durumliszt, 20 dkg finomliszt) (ha nincs gép: élesztőt felfuttatni, tésztát gyúrni, 1 órát keleszteni meleg helyen). A megkelt tészát olajos tálba borítom, az olajban megforgatom, hogy mindenhol érje és még 30 percig kelesztem. Négy részre osztom, a darabokat kilapítgatom oválisra. A hosszanti szél felől a tésztát behajtom középre, majd a másik oldalát a dupla rétegre, így a tészta háromszorosan lesz egymáson. Kicsit meghengergetem, hogy összeragadjon és a sütőlapra teszem (sütőpapírra). Ha bagettet akarok csinálni, srégen bevagdosom a rudak tetejét, ha epit, akkor egy ollóval ferdén bevagdosom jó mélyen, de a tésztát nem átvágva. A vágások kb. másfél-két ujjnyira legyenek egymástól. Az így keletkezett csücsköket hajtogassuk ki felváltva jobbra-balra. Kb. így fog kinézni: A bal oldalon a négyfelé osztott tésztából készült rudak láthatóak, a jobb oldalon a tészta feléből egy ducibb rúd. Az idáig vezető lépéseket részletesen szemléltetik fotókkal itt. Még 30 percig kelesztjük a melegedő sütőben, aminek az aljára egy kis lábas vizet teszünk. 190 fokon 25 perc alatt készre sütjük. Ilyenek a vékonyabb rudak: És ilyen a vastagabb: Az elkészítés könnyebb, mint amilyennek látszik és a kenyér veszélyesen finom!


Az összes 'baguette' találat megjelenítése »


Szerintünk ez is ízleni fog ...

Hibát talált oldalainkon? Segítsen a javításában! Mondja el nekünk!



Hiányol valamit oldalainkról? Javasoljon új tartalmakat vagy funkciókat!



Észrevétele van? Küldje el!