chili receptek - Vegetáriánus receptek

chili receptek

Algen - Das Superfood aus dem Meer plus Top Produkte

tegnap 17:16 Deutschland is(s)t vegan 

Algen - Das Superfood aus dem Meer plus Top ProdukteDie meisten Menschen in Deutschland verbinden mit Algen vermutlich in erster Linie glibbriges, grünes Zeug aus dem Wasser. Guckt man aber in andere Teile der Erde, stellt man fest, dass bei vielen Bevölkerungsgruppen das Meeresgemüse Algen zum festen Bestandteil ihres Speiseplans gehört. Die Mayas zum Beispiel züchteten Spirulina und versorgten 2 Millionen Menschen damit. Algen gab es schon lange Zeit bevor es uns Menschen gab, sie zählen sogar zu den ältesten Lebewesen unseres Planeten! Es gibt weltweit ungefähr 30.000 verschiedene Arten von Algen, und die sind für über 90% der globalen Sauerstoffproduktion verantwortlich! Wahnsinn, oder? Algen ernähren sich sich vom Sonnenlicht, dem Kohlendioxyd aus der Atmosphäre und den Mineralien aus dem Wasser. Aufgrund ihres hohen Chlorophyllgehaltes können Algen wie viele Pflanzen durch das Sonnenlicht Kohlendioxyd und Wasser in Nährstoffe umwandeln - bei diesem Prozess, den man Photosynthese nennt, wird Sauerstoff freigesetzt. Ohne Algen hätten wir also ein echtes Problem, sprich würde es das Leben auf diesem Planeten, so wie wir es kennen, nicht geben. Alge ist nicht gleich Alge... Wegen ihres hohen Chlorophyll-Gehalts sind Algen grundsätzlich grün, aber nicht alle sehen für uns auch so aus. Zusätzlich Farbpigmente können das Grün überdecken. Man unterscheidet daher zwischen... - Braunalgen (z. B. Wakame) - Rotalgen (z. B. Nori) - Grünalgen (z. B. Chlorella) - und blaugrünen Algen (z. B. Spirulina) Die beiden letzteren zählen nicht wie ihre großen Verwandten zu den Makroalgen, sondern sie sind so winzig, dass sie mit bloßen Augen nicht mal gesehen werden können. Man nennt sie daher auch Mikroalgen. Chlorella und Spirulina sind neben der AFA-Alge die bekanntesten Mikroalgen. Gemeinsam ist ihnen, dass sie als absolute Superfoods gelten, als Nahrungsergänzung oder zur Entgiftung. Was macht Algen so wertvoll? Es gibt kaum ein anderes Lebensmittel das so nachhaltig ist: Algen wachsen immer wieder nach und das extrem schnell. Damit können sie vor allem in Zukunft eine interessante Nahrungsquelle darstellen um die wachsende Bevölkerung zu ernähren. Außerdem tragen sie dazu bei unser Klima zu verbessern, da sie mithilfe der Fotosynthese nicht nur Sauerstoff herstellen, sondern auch Treibhausgase binden können. Zudem gehören Algen zu den nährstoffreichsten essbaren Nahrungsmittel der Welt: Sie bieten uns reichlich... – Proteine – Mineralstoffe (z. B. Jod, Calcium, Eisen) – Vitamine (z. B. B-Vitamine, Betacarotin) – Ballaststoffe und sekundäre Pflanzenstoffe Algen helfen dem Körper beim Ausgleich des Säure-Basenhaushaltes (sie sind stark basisch), sie erhöhen den Sauerstoffgehalt im Blut (durch ihren hohen Chlorophyllgehalt), sie wirken immunfördernd, antioxidativ und schützend. Sie leiten Schadstoffe aus (in der Alternativmedizin werden Mikroalgen zur Ausleitung von Schwermetallen eingesetzt) und bieten viele Nährstoffe in konzentrierter, aber leicht verfügbarer Form. Algen sind also ganz schön gesund, und das entdecken auch in unseren Breitengraden immer mehr Menschen und natürlich auch Unternehmen, die Produkte aus der Alge auf den Markt bringen. Welche Alge kannst du für was verwenden? Chlorella und Spirulina werden getrocknet in Pulverform oder als Presslinge angeboten. Du kannst dir aus ihnen ein grünes ,,Lebenselixier-Getränk herstellen, deine Smoothies ,,aufpimpen oder Dips einen extra Pfiff geben. Frische Makroalgen werden gerne zu Salaten verarbeitet. Getrocknet und eingeweicht können sie das ebenfalls tun. Besonders Meeresspaghetti eignen sich dafür. Nori-Algen lassen sich ganz klassisch als Sushi-Grundlage verwenden oder in Flockenform über diverse Gerichte gestreut werden. Letzteses gilt auch für die ebenfalls zu den Rotalgen gehörende Dulse-Algen. Wakame schmeckt angenehm würzig nach Me(e/­­h)r und da sie etwas fester als ihre Kollegen ist kann sie nach einer etwas längeren Einweichzeit insbesondere Suppen und Eintöpfe bereichern! Und dann gibt es noch Irish Moos: Der Knorpeltang ist ein beliebtes Gelier- und Verdickungsmittel für Speisen aller Art und daher besonders in der veganen Küche eine ideale ,,Küchenhilfe um Gelatine zu ersetzen: Von schmackhaften Dessertcremes, über Eis, Torten bis hin zu leckeren Soßen! Unsere liebsten Produkte aus Algen Wie schon angeführt, kommen immer mehr Algenprodukte auf den Markt, und wir möchten euch an dieser Stelle ein paar unserer Lieblinge vorstellen: Kulau Nori Snacks Bist du auch so in Chips-Fan wie ich? Das Problem ist, dass Kartoffelchips leider nicht sonderlich gesund und ganz schön fettig sind. Daher suche ich schon seit Jahren nach guten Knabber-Alternativen. Neben Kale Chips habe ich auch Algen-Snacks für mich entdeckt. Da findet man immer mehr Produkte in den Supermarktregalen, denn die Algenblätter kann man schön knusprig und pikant hinbekommen. Besonders gut finde ich den Bio-Nori-Snack von Kulau. Die Zutatenliste ist kurz: Getrocknete Nori-Algenblätter, Rapsöl und Meersalz. Die Blätter werden bei hohen Temperaturen geröstet, dadurch werden sie sehr kross, was ich für einen Chips-Ersatz schon wichtig finde. Und sie schmecken echt lecker, eben als Snack oder auch als Salat-Topping. Gesund sind sie auch noch, enthalten eine Menge Vitamine und Mineralstoffe. Beide Daumen hoch! Kulau hat noch eine ganze Reihe weiterer Algenprodukte, die ich jetzt alle mal der Reihe nach durchtesten werde. Besonders spannend klingt die Algen Bouillon. Spirulina-Tabletten von Keimling Bei Keimling findet man ebenfalls eine ganze Reihe von Produkten aus der Alge, hier vor allem in Tabletten- und Pulverform. Ich benutze sehr gerne die Spirulina-Tabletten, die ich einfach mit in meine Smoothies gebe. Die Spirulina-Tabletten haben neben allen anderen Nährstoffen vor allem jede Menge Eisen zu bieten, sind bio, vegan und ohne jegliche Zusatzstoffe. Spirulina soll gut für das Immunsystem und den Säure-Basen-Haushalt sein. Die Tabletten kann man kaufen oder mit Wasser schlucken, aber wer den Meer-Geschmack nicht mag, kann sie eben wie ich ganz wunderbar mit einen Smoothie packen. Happy Cheeze Algen Happy Cheeze Käse ist der absolute Geschmackshammer für alle Käsefreunde! Wahnsinn, wie Firmenchef Mudar und seine Mitarbeiter ihren veganen Käse in den letzten Jahren weiterentwickelt haben. Den Happy Cheeze gibt es inzwischen in diversen Sorten, z.B. Bärlauch, Chorizo, Schabzigerklee, Klassik und Spirulina Chili. Letzter ist mein Favorit, ich liebe die Kombi aus Chili und Spirulina. Schmeckt echt richtig, richtig gut, schön scharf. Und ist natürlich deutlich gesünder als konventioneller Käse. Spirulina liefert zum Beispiel alle 8 essenziellen Aminosäuren, und in dieser Form deutlich besser zu verdauen als aus Fleisch. Ein genialer Käse, und Happy Cheeze hat noch viele weitere Köstlichkeiten im Angebot. Mares Algen Gewürz oder Aufstrich  Und noch mal eine andere Form von Algen: als Brotaufstrich. Der Algenaustrich (Maris Algen Veganer Algen Brotaufstrich wie Leberwurst) ist eine vegane Variante zu Leberwurst, und besteht hauptsächlich aus Kidneybohnen und Tofu. Die besondere Note aber kommt von der Meeresalge „Zuckertang“, die dem Aufstrich die Geschmacksnote „Umami“ verpasst - quasi wie ein natürlicher Geschmacksverstärker, nur eben viel gesünder. Total interessant, und richtig schön rauchig-lecker. Die Firma Maris stellt übrigens auch noch viele weitere Produkte aus der Alge her, z.B. eine Algen-Bratwurst (natürlich auch vegan) für das nächste Grillfest. Echt spannend, was man damit alles machen kann, zumal Algen schnell wachsen und nicht gedüngt werden müssen. Also ein echt nachhaltiges Lebensmittel. Spiruli – die Algenlimonade Und dann gibt es auch noch Spirulina zum Trinken! In den letzten Jahren macht die Algen-Limonade Spiruli Furore, denn das Getränk ist viel mehr als eine schnöde Limo. Sie wird hergestellt aus reinstem Quellwasser aus Deutschland, nachhaltig geerntetem Agavensirup, vollreifen Holunderbeeren, Orangen und Zitronen der Amalfiküste, Apfelpektin aus Österreich, Johannesbrotkernmehl von den Balearen sowie Zitronensäure des Heilpilzes Coprinus Comatus, dazu die Alge Spirulina platensis aus der Familie der Blaualgen, sowie der vor Sylt wachsenden Macro-Calziumalge Lithothamnium calcareum. Gut, die lateinischen Bezeichnungen müsst ihr euch nicht merken, aber interessant ist, dass viele Menschen Spiruli teilweise unglaubliche positive gesundheitliche Wirkungen nachsagen, und die Limo inzwischen sogar in vielen Apotheken zu finden ist. Sie wird von Ernährungsexperten, Ärzten und Heilpraktikern empfohlen, u.a. weil die Liste der Nährstoffe ziemlich beeindruckend ist. Unter anderem soll die B12-Aufnahme stark verbessert werden, wenn man Spiruli trinkt. Auch das Thema Nachhaltigkeit ist dem Unternehmen extrem wichtig, und: Spiruli schmeckt mir einfach super lecker! Algenperlen von Lüttge Kaviar? Braucht kein Mensch! Und wenn du doch mal kleine schwarze Kügelchen probieren möchtest, dann schau dir doch mal die Algenperlen mit Chlorella von der Firma Lüttge an. Noch so ein interessantes Algenprodukt, das zeigt, wie vielfältig verwendbar Algen sind. Algenperlen bestehen zu 10% aus der Chlorella-Alge, enthalten darüber hinaus aber auch noch andere Zutaten wie Braunalge und Heidelbeerkonzentrat. Gedacht sind sie als Topping auf Desserts, im Müsli, aber auch auf Salaten. Schmecken total interessant und sind auch noch echt hübsch anzuschauen. Pure Raw Meeres-Spaghetti   Pureraw Meeresspaghetti Wir sind große Fans von den Produkten von PureRaw, seit einiger Zeit auch vom wachsenden Algenprodukte-Sortiment. Die beiden Firmenchefs Kirsten und Jörg haben sogar schon ein Buch zum Thema Algen geschrieben, mit vielen Infos und über 50 Rezepten. Neben Pülverchen und Presslingen gibt es so abgefahrene Produkte wie „Bobei„, das erste vegane Ersatzprodukt zum Backen ohne Eier und Butter. Großartig finde ich auch die Meeres-Spaghetti  und Algenflocken von PureRaw, die nicht nur hübsch aussehen, sondern echt gesund und lecker sind. Dabei handelt es sich eine essbare, marine Braunalge, welche vor allem in Irland und Frankreich wie Spaghetti oder Tagliatelle verzehrt wird. Die Meeres-Spaghetti kann man roh oder gekocht verzehren, in Wasser eingeweicht vergrößern sie ihr Volumen auf das vierfache. Du kannst sie als Basis für klassische Nudelgerichte verwenden, aber auch als Snack oder Beilage, als Zutat in Salaten und so weiter. Übrigens sind die Meeres-Spaghetti auch bio. Schaut euch unbedingt mal an, was PureRaw sonst noch so in Sachen Algen am Start hat - ich glaube, da wird noch einiges kommen, die sind super innovativ! Culturaw Crackers In den Wholefoodbox haben wir noch ein tolles Algenprodukt entdeckt, die Culturaw Crackers. Hergestellt werden sie hauptsächlich aus Zutaten wie gekeimten Leinsamen, gekeimter Buchweizen, gekeimte Sonnenblumenkerne - aber das Ganze mit dem Extrakick Spirulina. Die Culturaw Crackers sind rohköstlich, bio handgefertigt, glutenfrei, vegan und schmecken richtig lecker (auch nicht so stark nach Spirulina, was vielen entgegenkommen wird) - dabei sind sie auch noch wirklich gesund. Noch so eine Alternative zu Kartoffelchips. Gibt es übrigens auch in anderen Geschmackssorten, dann aber eben ohne Algen. Gewinspiel: 10 Packungen Nori Snacks von Kulau Und zu guter letzt gibt es auch noch was zu gewinnen! Netterweise hat Kulau uns 10 Packungen seiner Bio-Nori-Snacks zur Verlosung zur Verfügung gestellt. Dafür ein großes Dankeschön! Wie kannst du gewinnen? Wenn du auf Facebook Fan von Deutschland is(s)t vegan bist, hinterlasse uns einen netten Gruß und nenne uns einen Freund oder eine Freundin, die die Algenprodukte unbebedingt auch probieren sollte.  Das ,,Liken und ,,Teilen ist natürlich auch jederzeit willkommen. Hinweis: Das Gewinnspiel beginnt ab sofort und endet am am 28.03.2017 um 9 Uhr. Der Gewinner oder die Gewinnerin wird ab dem 28.03.2017 nach dem Zufallsprinzip ausgewählt und informiert. Die Geschenkaktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Gewinnberechtigt ist jeder Facebook User ab 18 Jahren aus Deutschland, der unsere Geschenkaktionanweisungen befolgt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Deine Daten werden ausschließlich im Rahmen der Geschenkaktion genutzt, um die Gewinner zu ermitteln und zu informieren. Der Beitrag Algen – Das Superfood aus dem Meer plus Top Produkte erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Unsere Top 10 vegane Schokolade

2017. március 12. Deutschland is(s)t vegan 

Unsere Top 10 vegane SchokoladeWir allen lieben Schokolade, oder? Also zumindest fast alle, würde ich mal behaupten. Schokolade soll ja sogar glücklich machen, gesund sein, kann aphrodisierend wirken - oder im negativen Falle süchtig machen. Tatsächlich sind diese Annahmen ein wenig umstritten, das meiste davon spielt sich wohl eher in unserem Kopf ab, weil die in Schokolade enthaltenen Stoffe wie z.B. das Glückshormon Serotonin vermutlich wohl in zu kleinen Dosen enthalten sind, um eine echte Wirkung zu erzielen. Aber ist ja eigentlich auch egal, ob man daran glaubt oder nicht, viel wichtiger ist: Schokolade kann einfach herrlich schmecken! Und das alleine macht ja auch schon glücklich, oder? Aber was genau ist Schokolade eigentlich, woraus wird sie hergestellt? Schauen wir doch mal kurz bei Wikipedia rein. Da steht: ,,Schokolade ist ein Lebens- und Genussmittel, dessen wesentliche Bestandteile Kakaoerzeugnisse und Zuckerarten, im Falle von Milchschokolade auch Milcherzeugnisse sind. Schokolade wird in reiner Form genossen und als Halbfertigprodukt weiterverarbeitet. Das Wort leitet sich vom Namen des ersten kakaohaltigen Getränks ab, dem xocóatl oder xocólatl ?okola:t? (Nahuatl: xócoc ,bitter, atl ,Wasser; also ,bitteres Wasser oder ,Kakaowasser) der Azteken in Mexiko. Dabei handelte es sich um eine Mischung aus Wasser, Kakao, Vanille und Cayennepfeffer. Von superungesund bis echt gesund Okay, also die Hauptzutat ist auf jeden Fall schon mal Kakaobohnen. Dann wird im unterschiedlichen Umfange Zucker hinzugegeben, und bei den meisten Sorten auch Milch in irgendeiner Form. Letztere sind damit für Veganer schon mal tabu, und so scharf auf Industriezucker dürften viele auch nicht sein. Man kann aber schon mal sagen: Schokolade ist nicht gleich Schokolade! Es gibt unglaublich viele unterschiedliche Schokoladen, deren Zusammensetzungen in den Inhaltsstoffen höchst unterschiedlich sind. Manche sind super ungesund, andere darf man tatsächlich als gesund bezeichnen. Man sollte also beim Schokoladenkauf immer einen Blick auf die Inhaltsliste werfen, als Veganer natürlich besonders in Hinsicht auf mögliche tierische Inhaltsstoffe. Vegane Schokolade? Jede Menge! Die gute Nachricht für alle veganen Naschmäuler ist: Das Angebot an veganen Schokoladen ist inzwischen IMMENS! Vor ein paar Jahren sah das noch relativ mau aus, da musste man sich mit ein paar Sorten Zartbitterschokolade (die meistens vegan ist) behelfen. Aber so richtig leckere Nussschokoladen oder solche, die weniger bitter schmecken? Größtenteils Fehlanzeige. Nicht jeder mag nun mal den recht bitteren Geschmack von solchen Schokoladen, die einen hohen Kakaobohnenanteil haben. Ich mochte zum Beispiel immer sehr gerne eine bestimmte Schokoladensorte von Aldi mit ganzen Nüssen. Als ich vor knapp 6 Jahren Veganer wurde, war schokomässig erstmal ziemlich ebbe. Wie habe ich mich gefreut, als vor ein paar Jahren die ,,VEGO Schokolade plötzlich auftauchte, die mich geschmacklich total an meine früher heißgeliebte Aldi-Schokolade erinnerte! Vegane Schokolade hat ihren Preis Viele Hersteller bieten nunmehr vegane Schokoladen an. Bei den Inhaltsstoffen werden tierische Rohstoffe wie Milch durch Reismilch oder Kokosmilch ersetzt, ungesunder Industriezucker durch Kokosblütenzucker usw. Viele vegane Schokoladen sind nicht nur vegan, sondern auch deutlich gesünder als die konventionellen Varianten, viele sogar in Rohkost-Qualität hergestellt. Was natürlich nicht heißt, dass man vegane Schokolade nun in rauen Mengen verzehren sollte. Die veganen Varianten sind meist schon deutlich teurer als die konventionellen Produkte von Nestlé & Co., aber das hat ja auch seinen Grund: bessere/­­gesündere Inhaltsstoffe, Verzicht auf Zusatzstoffe, kein ,,Strecken mit billiger Kuhmilch, sehr häufig Bio-Qualität und faire Herstellung, manchmal sogar handgemacht. Das alles hat seinen Preis, aber ich bin gerne bereit, ihn zu zahlen, wenn ich mir hin und wieder eine leckere vegane Schokolade gönne. Die Naschwochen liegen hinter uns! So, genug gequatscht, nun kommen wir endlich zu unseren Favoriten. Die Auswahl fiel uns verdammt schwer, können wir euch sagen. Aber wir mussten uns nun mal für die magische Top 10 entscheiden, sonst würde dieser Artikel noch 4 Meter weiter nach unten gehen. iChoc: Neue Schokosorten Expedition Einer unserer absoluten Lieblingshersteller von veganen Schokoladen ist iChoc. Die hauen seit ein paar Jahren eine geniale Sorte nach der anderen raus, und zwar ausschließlich vegane. Zu unseren Favoriten gehört z.B. für die ,,White Nougat Crisps oder die ,,Super Nut. Das hat mit Verzicht sowas von garnichts zu tun, und nicht-veganen Schokofreunden dürfte nicht auffallen, dass sie gerade eine rein pflanzliche Schokolade futtern. Was haben wir uns nun gefreut, dass es ein paar neue vegane Schokoladen von iChoc gibt: Jungle Bites (Dunkle Schokolade mit Erdmandeln und Cacao Nibs) und ,Sunny Almond (Dunkler Mandel-Nougat mit Mandelcrisp). Das Besondere an den Sorten ist, dass hier komplett auf Industriezucker verzichtet wird, und stattdessen der deutlich gesündere Kokosblütenzucker reingepackt wird. Im Gegensatz zu den ,,alten Sorten wird bei den neuen auch kein ,,Milchersatz benutzt, sondern Inhaltsstoffe wie Mandelnougat und Erdmandelgrieß. Die neuen Sorten sind damit wirklich ziemlich gesund - und lecker sind sie auch noch. Wir sind auf jeden Fall begeistert, und ihr solltet sie auch unbedingt mal probieren! Weitere Infos zu iChoc findest du hier auf der iChoc Homepage. Superfoot-Schokolade von Goodme Wenn man so die Beschreibung der Schokoladen von Goodme liest, denkt man bei Schokolade überhaupt nicht mehr gleichzeitig an ,,sündigen: ,,Mit Ballaststoffen, Theobromin, Polyphenolen und weiteren 300 wertvollen Inhaltsstoffen ist der Kakao ein wahrer Superfood Cocktail! Kakao ist nunmal der Hauptbestandteil der Goode-Schokoladen, und dann wurde auch noch ein ordentliche Portion Superfoods reingepackt. Du bekommst also nicht nur richtig leckere Schokolade, sondern tatsächlich jede Menge Nährstoffe geboten, mit Superfoods wie Baobab, Kokosnuss, Chilibeeren, Granatapfel - und natürlich eben Kakao, das für viele das Superfood schlechthin ist. Superlecker und gesund? Her damit! Hier kannst du dir die Schokis mal genauer anschauen, im Goodme Onlineshop. Schoko Schamane von Mindsweets Schoko Schamane? Was ist denn das nun wieder? Entdeckt haben wir sie auf der BioFach 2017. Nun, das ist sozusagen Naschvergnügen plus Symbole. Die Tafel sieht nämlich sehr ungewöhnlich aus. Sie ist nicht nur quadratisch, sondern in 8 Bereiche mit unterschiedlichen Symbolen unterteilt, die für Liebe, Schutz, Harmonie, Glück, Licht, Zeit, Weisheit und  Frieden stehen. Du kannst also ein wenig Liebe oder Glück abgeben an deine Mitmenschen - oder einfach alles selber futtern. Und das sogar ziemlich ohne schlechtes Gewissen, denn die Schoko Schamanen bestehen nur aus 3 Zutaten: Kokosblütenzucker, Kakaobutter und Kakaopulver - alles übrigens in Bio-Qualität. Dazu eine wirklich originelle und aufwändige Verpackung und ein leckerer Geschmack, so mild zartbitter mit einer Karamellnote vom Kokosblütenzucker. Lecker! Hier gibt es Infos und Bestellmöglichkeiten. Pralinenmix von Veganes Naschen Über Veganes Naschen haben wir schon mal berichtet. Das ist ein Onlineshop, der sich auf vegane Süßigkeiten spezialisiert hat. Nicht nur Schokolade, sondern auch Macarons , Kekse oder Pralinen findest du im Onlineshop von Veganes Naschen. Das Tolle ist, dass du dir hier sicher sein kannst, ausschließlich vegane Produkte zu kaufen. Und ganz besonders ist, dass du bei Veganes Naschen nicht einfach vegane Produkte bekommst, die es in jedem veganen Laden gibt, sondern deren Produkte sind in der eigenen Konditorei in Handarbeit hergestellt! Viele Produkte hat man so tatsächlich noch nicht woanders in veganen Varianten gesehen. Sogar Hochzeitstorten bietet Veganes Naschen an! Also ein echter Tipp für alles veganen Naschkatzen. Was uns gerade besonders mundet, sind die köstlichen Pralinen. Die kannst du in verschiedenen Packungsgrößen sogar selber zusammenstellen. Und das ist echt nicht einfach, denn die Sorten klingen eigentlich alle verdammt gut, egal ob ,,Karamell mit schwarzem Hawaiisalz oder ,,Macadamia Kaffee. Eigentlich möchte man sie am liebsten alle nehmen. Du auch? Dann schau mal hier rein. Chokool von Attila Hildmann Ja, nicht jeder mag ihn, den Attila, das wissen wir. Aber man darf ja durchaus von seinen Produkten begeistert sein, und das sind wir von den Chokool-Schokoladen. Die gibt es in den Sorten Klassik, Mandel, Vanille und Matcha. Die veganen Schokoladen von Attila sind natürlich zu 100% vegan und außerdem aus hochwertigen fair gehandelten Bio-Rohstoffen hergestellt. Pro Tafel gehen 10 Cent an ein Tierschutzprojekt. Außerdem schmecken die einfach verdammt gut, vor allem allen, die früher auf Milchschokolade standen. Virgin Cacao von ChocQlate ChocQlate bietet ziemlich coole Eigenbau-Sets für Schokoladen, mit denen du deine eigenen Schokotafeln zaubern kannst. Für die fauleren unter uns gibt es aber auch ein paar fertige Varianten, wie z.B. die ,,Virgin Cacao. Das Besondere ist, dass hierfür die naturbelassenen Kakaobohnen mitsamt dem Fruchtfleisch verarbeitet werden. Und rein kommt in die Tafel nur Kakaobutter, Kokosblütenzucker, Kakaopulver und ungeröstete, unfermentierte Kakaobohnen. Das Ergebnis schmeckt superlecker! Alles weitere findest du auf der Homepage von ChocQlate. Plamil Schokoladendrops und vieles mehr Und jetzt alle Backfreunde bitte mal aufgepasst! Du bekommst im Onlineshop Boutique vegan vegane Schokoladendrops in unterschiedlichsten Größen und Varianten (auch zuckerfreie) - perfekt zum Backen von Kuchen, Keksen und vielem anderen Süßzeugs. Die Drops schmecken einfach original wie Milchschokolade. Vom Hersteller Plamil gibt es aber noch so einiges mehr, z.B. eine Bio-Reisdrink-Schokolade in Osterhasenform oder Schokoeier. Denkt dran, bald ist ja schon wieder Ostern! Schaut also mal auf der Herstellerseite von Plamil bei boutique vegan rein. Vego Schokolade Man könnte fast schon sagen: Der Klassiker unter den veganen Schokoladen. Schmeckt total authentisch nach Milchschokolade mit ganzen Nüssen. Die Riegel gibt es zum Glück inzwischen auch in einer kleineren Variante, denn die 150 Gramm-Riegel sind leider erstaunlich schnell weggeputzt. Die ,,Minis sind nur 65 Gramm schwer, und wer es noch kleiner mag, für den gibt es die ,,Vegolinos, quasi als Praline. Wahnsinnig lecker, und ganz bestimmt eine der beliebtesten veganen Schokoladen in der veganen Welt! Die Riegel gibt es in Bioläden, Reformhäusern und natürlich online. Schaut euch alle Produkte bei boutique vegan an. ,,Weiße Rice Choc Flakes von Veganz Auch die vegane Supermarktkette Veganz bietet inzwischen neben vielen anderen eigenen Produkten eine Reihe von veganen Schokoladen an, und die schmecken uns auch richtig gut. Die bislang 6 Sorten sind entweder auf Kokosmilch- oder Reisbasis hergestellt, und es gibt für jeden Geschmack etwas, sogar zwei weiße Varianten, eine mit Erdbeeren und eine mit Kokosflakes. Lecker, lecker, lecker! Schaut euch hier mal alle Varianten an, auf der Veganz Homepage. Bulgarian Rose von Rocao Zum Schluss noch ein Schokotipp für alle, die den Geschmack von Rose gerne mögen. Die ,,Bulgarian Rose Oil Benjamissimo ist geschmacklich mal was anderes. Wird nicht jeder mögen, aber für Rosenfans könnte sie eine geschmackliche Offenbarung sein. Gesüßt wird hier mit Agavendicksaft, die Schoki ist außerdem roh-vegan und bio. Mehr Infos findest du auf der Homepage von Rocao Schokoladen. So, das waren unsere Favoriten - zumindest im Moment! Jetzt wollen wir natürlich unbedingt wissen, welche Schokis deine Favoriten sind! Der Beitrag Unsere Top 10 vegane Schokolade erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

TOP Produktneuheiten von der BIOFACH 2017 plus Gewinnspiel

2017. március 5. Deutschland is(s)t vegan 

TOP Produktneuheiten von der BIOFACH 2017 plus GewinnspielDie vegane Lebensweise verbreitet sich immer weiter. Wer heute im Supermarkt in die Regale schaut, der entdeckt eine Vielfalt an veganen Produkten. Ob Schokolade, Kekse, Knabbergebäck, verschiedenste Öle, herzhafte Aufstriche, Marmeladen, Müslis, Kokosprodukte, Limonade, Gemüsechips, „Fleisch- und Käsealternativen“ oder andere Leckereien. Aber wie finden diese Produkte den Weg in den Handel? Weltleitmesse BIOFACH in Nürnberg Eine wichtige Plattform ist die BIOFACH, die Weltleitmesse für biologische Lebensmittel, wo sich jährlich internationale Aussteller mit Produkten und Neuheiten präsentieren. Auf dieser Messe können sich Fachbesucher wie Einkäufer von Edeka, Rewe & Co. inspirieren lassen und für ihre Kunden neue Produkte entdecken und einkaufen. So konnten sich auch dieses Jahr über 2.500 internationale Aussteller aus den Bereichen Lebensmitteln, Getränke, Naturkosmetik und Naturwaren vorstellen. Für uns ist die BioFach mit der VIVANESS ein sehr wichtiger Treffpunkt. VEGAN und BIO gehören für uns zusammen und wir begrüßen es sehr, dass mehr vegane Bioprodukte auf den Markt kommen. Wir besuchen jedes Jahr die BioFach und entdecken für euch neue Produkte und Highlights. Und weil die Fachmesse nicht allen zugänglich ist, teilen unsere Impressionen heute mit euch. Außerdem ist es toll liebe Freunde, Partner und andere Blogger zu treffen, die man wieder lange nicht mehr persönlich getroffen hatte. Noch mehr Quinoa, Algen & Superfoods Die diesjährige Messe war wieder einmal ein ganz besonderes Event. Mehr vegane Startups und Produktneuheiten mit guten und qualitativen Produkten. Uns ist insbesondere aufgefallen, dass es wieder viele Neuheiten auf Basis von Algen, Quinoa & Chia gab. Weiterhin beliebt sind Superfoods, vegane Convenienceprodukte, wenn es mal schnell aber gesund gehen muss. Unsere Highlights stellen wir euch natürlich vor und für euch gibt es diese und andere tolle Produkte zu gewinnen. Vielen Dank an dieser Stelle an alle Aussteller, die uns hierbei unterstützen. Los geht es! Jackfrucht von Jacky F Exotisches Fruchtfleisch als Fleischalternative Julia begeisterte die Besucher mit Jacky F.  In Sri Lanka lernte sie die Jackfruit zum ersten Mal kennen und brachte die Superfrucht mit nach Hause. Wir werden Julia bald besuchen und euch im bald mehr berichten. Außerdem steht noch ein Rezept an, wo wir mit der Jackfrucht vegane Burger zaubern wollen. Nori- Snack von Kulau Bio-Nori- Snack von Kulau Die knusprigen Blätter von Kulau zergehen auf der Zunge und hinterlassen einen milden Meeresgeschmack. Der Snack besteht aus getrockneten Nori-Algenblättern (62 %), die nur mit Bio-Rapsöl und natürlichem Meersalz gewürzt sind und bei hohen Temperaturen geröstet werden. Ein gesunder Snack für alle Algenfans. Natürliches Spirulina-Blau Pulver von PureRaw Magic Blue - Natürliches Spirulina-Blau PureRaw präsentiert ein Pulver,  dass Speisen und Getränke ganz natürlich in ein intensives, magisches Blau färbt. Dafür sorgt das Phycocyanin, welches per Kaltextraktion aus der beliebten Spirulina-Mikroalge gewonnen wird. Instragramer erfreuen sich dieser Magie und können Lebensmittel in ein zauberhaftes ,,Magic Blue verzaubern. Neue Schokolade von iChoc Schokolade mit Kokosblütenzucker Wir können uns an kein Produkt von iChoc erinnern, was uns nicht geschmeckt hätte. Bislang kannte man iChoc als vegane ,,Milch-Schokolade, die sich geschmacklich kaum von den milchhaltigen Originalen unterscheiden ließ. Und nun die EXPEDITION-Serie mit den beiden neuen Sorten JUNGLE BITES und SUNNY ALMOND ohne Reisdrink in der Rezeptur. Stattdessen wurde mit Mandelnougat, Erdmandeln und Kokosblütenzucker gezaubert. Hier berichten wir defintiv ausführlicher und verlosen Naschpakete – versprochen! Crumble Mix von Biovegan Backen, kochen, binden und das einfach und schnell Bei BioVegan fühlt man sich wie Alice im Wunderland. Backzutaten, Saucen, Bindemittel, Geliermittel – beim Familienunternehmen findet jeder Kochfan das passende Produkt. Hier werden tierische Zutaten, Hefezusätze oder Laktose konsequent gemieden! Uns hat die Crumble Mix Schoko Sorte super gefallen. Am Stand auf der Messe haben wir uns satt gegessen und sind einfach begeistert. Kirschen und Margarine dazu und fertig ist der Streuselkuchen – bald dann mehr darüber. Kokosöl mit Chili & Knofi von Tropicai Whoop Whoop – Kokosöl mit Chili & Knofi Es gibt sie da draußen, die Fans von Kokosöl, die Fans von Chilli und die Fans von Knoblauch. Was macht Tropicai nun? Diese Liebhaber noch glücklicher machen mit den beiden Sorten Kokosöl mit Chili und Kokosöl mit Knoblauch. Perfekt für Pfannengerichte oder sogar als Brotaufstrich. Wir haben uns direkt die Gläser nach Hause bestellt und werden bald unsere Erfahrungen mit euch teilen. An dieser Stelle schonmal – Danke Tropicai für diesen wichtigen Schritt! Leckere Aufstriche von NABA Quinoa, Gemüse, Sonnenblumenkerne…lecker! Wir haben NABA schon letztes Jahr entdeckt und waren begeistert von ihrem großen Sortiment. Cremesuppen, Pasta- und Reissaucen, Grillsaucen, Fertiggerichte, Eintöpfe und tolle Aufstriche. Wir haben einiges zum Testen mitgenommen und werden sicherlich über die Suppen und Aufstriche mehr berichten. Knackige Levantiner Nüsse to go – genial! Knackige Levantiner Nüsse to go – genial! Die Haselnuss zum Glück – das kennen wir schon von Haselherz. Nun bringen die sympatischen Gründerinnen zwei neue Sorten Haselnüsse im Gewürzmantel auf den Markt. Und beide Sorten sind reich an Omega-3-Fettsäuren, reich an Vitamin E und eine tolle Ballaststoff- & Magnesiumquelle. Praktisch eingetütet in 20g Packungen – ideal für unterwegs. Nachteil – Suchtpotenzial ziemlich groß! Neue Produkte von Happy Cheeze Happy Cheeze mit happy Cheese „Aber ohne Käse kann ich nicht leben“ – der letzte Kampf eines Veggies auf dem Weg ins vegane Abenteuer. Die gute Nachricht, du kannst loslassen und dich verwähnen lassen, denn es gibt Happy Cheeze.  Cashewkerne, Wasser, pinkes Himalayasalz, Gewürze je nach Sorte und Fermentationsbakterien. Der Cheeze bekommt den einzigartigen Geschmack durch die Fermentation der Cashewkerne und der anschließenden Veredelung, die mehrere Monate dauern kann. Unsere Highlights: Die Happy White Camembert-Alternative und die Sorte Spirulina-Chilli. Und pssst: Für alle Buttermilchfans – es gibt nun auch die BUDDAMÜLCH! Matcha-Anis Tee von Simply Chai Inspiriert durch den indischen Massala Tee Simply Chai ist als Instant Chai-Tee einfach zuzubereiten, wenn man seinen perfekten Chai genießen möchte, ohne vorher stundenlang Gewürze einkochen zu müssen. Da nicht nur dem Inder die ,,Kuh heilig ist verzichtet auch Simply Chai auf die tierische Bestandteile. Und auch Casein oder Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren haben in einem perfekten Chai nichts zu suchen. Eine Innovation ist die Sorte Matcha Anis, den wir mit Reis- oder Hafermilch empfehlen. Wunderbar! Wirsingchips von der Biozentrale 11. Neue Sorten Wirsing Chips Letztes Jahr haben wir auf dem Stand der Biozentrale die Gemüse – und Süsskartoffelchips probiert. Insbesondere die Rote Bete Chips haben es uns begeistert. Jetzt durften wie die neue Sorte Wirsing probieren – mega grün, knusprig und lecker. Es wird drei Sorten geben – lasst euch überraschen!   Fruchtige Chlorella – die Algenperlen aus deutscher Ernte Wir haben auf der veganen Erlebniswelt auch das Team von Evergreen-Food kennengelernt. Neben Öl, Pulver und Kapseln gibt es die Algenperlen aus deutscher Ernte mit fruchtigem Heidelbeergeschmack. Die eignen sich ideal zum Garnieren von Desserts, Salaten und exotischen Gerichten. Das Powerteam hat noch viel vor – wir sind gespannt und bleiben dran. Schamamen Schokolade von Mindsweets Hochwertige Schokolade mit Kokosblütenzucker Es gibt Momente, die sind einmalig. Es gibt sie tatsächlich, die Liebe auf den ersten Blick. So ging es uns mit dem Schoko-Schamanen von Mindsweets. Die schöne Tafel enthält min. 60% Kakao und besteht ausschließlich aus reinen, hochwertigen Zutaten: Kokosblütenzucker, Kakaopulver und Kakaobutter. Sie enthält keine Zusatzstoffe und Aromen und ist glutenfrei und vegan. Durch langes Mahlen entsteht auf natürliche Weise ein feiner Schmelz - ganz ohne auf Lecithin oder andere Emulgatoren zurückgreifen zu müssen. Die solltet ihr unbedingt mal probieren! Und noch mehr Highlights… Wir könnten die Liste immer weiterführen und sind wirklich begeistert von den Produkten der diesjährigen BioFach 2017. Beim Neuheitenstand, auf der veganen Erlebniswelt in Kooperation mit dem VEBU und in den großen Halle der VIVANESS haben wir noch mehr für euch entdeckt. Dazu dann in den nächsten Wochen mehr. Und weil ihr nicht dabei sein konntet verlosen wir  ein wundervolles Paket aus den Produkthighlights aus diesem Jahr. Wir sind selbst neidisch – aber wir gönnen es euch! Mit dabei sind: - Gemüsechips von der Biozentrale  - Crumple Mix von Biovegan - Fruchtkekse von Freche Freunde - Trinkschokolade mit Pfefferminzgeschmack von Koawach - Tee von Simply Chai  - Low Carb Müsli von WYLD - Bittrio Kräuterelixier von HERBARIA - Ei-Ersatz von My EY  - Brotaufstrich Tomate von NABA - Mandel Creme von tasteandstories - Kokosnhussöl von Tropicai - Maulbeeren in einer Dose Miassequoia - Sesam Chili Aufstrich von Schalotti - Riegel Rote Beete und Goji von Simply Raw - Banane-Mango-Chia Topping von Grünes Herz  - Nuss Aufstrich von Hasel Herz - Kokos Schokolade von Chocqlate - Schokolade Rosenöl von Benjamissimo - Schokolade von iChoc - Nüsse  von von Hasel Herz - Vitamin C Drops von YumEarth - Schoko Schamane von Mindsweets - Maulbeeren von PureRaw - Coconut Chips von Veganz  Wie kannst du gewinnen? Wenn du auf Facebook Fan von Deutschland is(s)t vegan bist, v erlinke entweder einen Freund oder eine Freundin auf Facebook, der/­­die (mit)naschen darf und hinterlasse einen netten Gruß!   Das ,,Liken und ,,Teilen ist natürlich auch jederzeit willkommen. Hinweis: Das Gewinnspiel beginnt ab sofort und endet am am 15.03.2017 um 9 Uhr. Der Gewinner oder die Gewinnerin wird ab dem 15.03.2017 nach dem Zufallsprinzip ausgewählt und informiert. Die Geschenkaktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Gewinnberechtigt ist jeder Facebook User ab 18 Jahren aus Deutschland, der unsere Geschenkaktionanweisungen befolgt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Deine Daten werden ausschließlich im Rahmen der Geschenkaktion genutzt, um die Gewinner zu ermitteln und zu informieren.     Der Beitrag TOP Produktneuheiten von der BIOFACH 2017 plus Gewinnspiel erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Veggie Cheese Toast

2017. március 1. Manjula's kitchen 

(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});     Veggie Cheese Toast Veggie Cheese Toast is a simple but delicious comfort food, simply called “Cheese Toast” in my family. This is a quick and easy recipe and you can make them with your choice of bread and toppings. The variations are endless! This is a kid-friendly recipe. Cheese toast also makes a great lunch or snack. - 2 slices white bread - 4 Tbsp cream cheese - 2 Tbsp tomatoes (finely chopped) - 2 Tbsp yellow bell pepper (finely chopped) - 2 Tbsp green bell pepper (finely chopped) - 1/­­4 tsp dry basil - 1/­­4 cup shredded cheddar cheese - Spread the cream cheese over bread and sprinkle few pieces of, tomatoes, bell pepper, sprinkle cheese to you taste, and sprinkle dry basil. - Toast in toaster oven for about 4-5 minutes. Cheese toast makes a great breakfast treat, or any time snack. You may use your choice of toppings like mushrooms, olives, green chili, cilantro. The post Veggie Cheese Toast appeared first on Manjula's Kitchen.

Egészben sült karfiol (vegán)

2017. február 20. Zizi kalandjai 

Egészben sült karfiol (vegán) Legelőször Sarahnál olvastam az egészben sült karfiolról. Egyből elterveztem, hogy én is elkészítem kevesebb fűszerrel. Aztán ez váratott magára… évek múltak el egészben sült karfiol nélkül. Végül tavaly belevágtam Zsófi leírása alapján (az egészben sült karfiol történetéről nála olvashattok részletesen itt). A karfiolt egészben sütők két táborra oszlanak… vannak, akik szerint elő kell főzni és vannak, akik szerint nem. Én a főzést választottam és minimál ízesítettem, így a felhasználása igen sokrétű lehet. Szószokat lehet készíteni mellé, amikbe mártogatni lehet a rózsáira szedett karfiolt. Egy étkezés központi eleme is lehet és mellé többféle köretet tudunk készíteni. Ha ebéd vagy vacsora partira vagyunk hivatalosak és vinni szeretnénk valamit, az egészben sült karfiol nyerő választás lehet. A látványával mindenkit le fog nyűgözni! Én az általunk imádott citromos tahini szószt csináltam meg, frissen kifőtt spagettivel kevertem össze és erre tettem feltétként a sült karfiol falatokat. Mondanom sem kell, hogy az utolsó morzsáig megettünk mindent! Egészben sült karfiol (vegán)   Mentés Nyomtatás Előkészítési idő 5 perc Főzési idő 55 perc Teljes idő 1 óra   Gyönyörű és nagyon finom egészben sült karfiol. Szerző: Zizi Recept típusa: főétel, köret Konyha: vegán Adag/­­mennyiség: 4 főre Hozzávalók 1 fej karfiol 2 db babérlevél 3 evőkanál olívaolaj só Elkészítés A karfiolról távolítsuk el az alsó nagyobb leveleket. Jól mossuk meg. Egy nagy lábasban forraljunk vizet 1-2 evőkanál sóval és a babérlevelekkel. Ha forr a víz, tegyük bele a karfiolt (a víz lepje el) és főzzük kb. 12-15 percig, amíg enyhén megfő. Melegítsük elő a sütőt 250C fokra. Egy szűrőkanál segítségével vegyük ki a karfiolt egy tányérra, konyhai papírtörlővel óvatosan töröljük szárazra, majd helyezzük egy sütőpapírral bélelt tepsire. Kanalazzunk rá 3 evőkanál olívaolajat és jól dörzsöljük be vele a karfiolt. Tegyük a sütőbe és süssük 30-40 percig, amíg a karfiol jól átsül, aranybarna lesz és enyhén karamellizálódik. Tálaljuk azonnal. Jegyzetek A karfiol főzővizét ne öntsük ki, használjuk alapléként krémlevesek, főzelékek, mártások készítéséhez! 3.5.3226

Palak (Spinach Curry)

2017. február 10. Manjula's kitchen 

(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});   Palak – Spinach Curry This is a simple spinach curry, cooked with milk and has a delicious unique taste. This was my fathers favorite dish in winter time. A creamy savory dish with mild spices. Serve with Makki ki Roti, or Naan. - 12 oz spinach (washed and remove the stems this should be about 8 cups of packed spinach) - 1 Tbsp ghee (clarified butter) - 1/­­2 tsp fenugreek seeds (mathi seeds) - 1/­­2 tsp turmeric (haldi) - 1 Tbsp chopped ginger (adrak) - 2 Tbsp green chili (chopped, I prefer serrano chili) - 1 tsp salt - 2 Tbsp besan (gram flour) - 1/­­2 cup chopped tomato in small pieces - 4 cups whole milk For Seasoning - 2 Tbsp ghee (clarified butter) - 1/­­2 tsp cumin seeds (jeera) - 1/­­2 tsp red chili powder -  In a small bowl, mix the besan with half cup of milk to make a lump free batter and set aside. - Blend the spinach, ginger and green chilies using about 1/­­2 cup of milk. Spinach should not be pasty. I prefer to use food processor. - Heat the ghee in a saucepan over medium high moderately. Add fenugreek seeds, and turmeric. Stir for a few seconds. -  Add the spinach, and milk and turn the heat to medium. Bring spinach to boil. Lower the heat to medium low and let it cook for about 15-20 minutes , stir occasionally, scraping the sides. -  Add besan batter, and salt, and let it cook for about 10-15 minutes , stir occasionally, scraping the sides. -  Spinach curry should be thick batter consistency. Add chopped tomatoes cook for 1-2 minutes . Turn off the heat. Seasoning - In a small sauce pan heat the ghee over medium heat. Test the heat by adding one cumin seed to the oil. If the cumin seeds crack right away, the oil is ready. Add cumin seeds and turn off the heat and add red chili powder and about 2 tablespoons of water this will prevent spices to burn. - Pour the seasoning over spinach curry. Spinach curry is ready to serve. Serve hot with Naan, Roti, Paratha. The post Palak (Spinach Curry) appeared first on Manjula's Kitchen.

Kachori with Kadhi

2017. február 3. Manjula's kitchen 

(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});   Kachori topped with Kadhi Kachori topped with Kadhi this is a Rajasthani specialty that is simply delicious. There are times that we like to indulge ourselves or want to make a special treat for guests, but there is not enough time in the day to prepare such dishes. For times like this, I like to make semi-homemade recipes. This dish is perfect for this and can be presented beautifully. For Kachori - 4 peices Dal Kachori (Using frozen Kachori, which are readily available in Indian grocery stores.) For Kadhi - 1 cup yogurt - 1/­­4 cup besan (gram flour) - 2 Tbsp oil (canola or vegetable oil) - 1/­­2 tsp cumin seeds (jeera) - 1/­­8 tsp asafetida (hing) - 1/­­2 tsp fenugreek seeds (mathi) - 1/­­2 tsp turmeric (haldi) - 1/­­2 tsp red chili powder - 1 tsp salt - 2 Tbsp cilantro (finely chopped, hara dhania) - 1/­­4 tsp gram masala - 4 cups water For garnishing - 1 Tbsp ginger (thinly sliced) - 1 Tbsp green chilies (thinly sliced) - 2 tsp lemon juice - 1/­­4 tsp salt - For garnishing mix all the ingredients together before we start the Kadhi, this will get enough time to marinate ginger and green chili. Set aside. - Mix besan and turmeric with yogurt until smooth, this should be lump free. Add three cups of water slowly and mix well. - Heat the oil in a saucepan. Test the heat by adding one cumin seed to the oil. If the cumin seeds crack right away, the oil is ready. Add cumin seeds and asafetida. - When the cumin seeds crack, turn off the heat and add fenugreek seeds, and red chili powder. Stir for a few seconds. Add the yogurt mixture and turn the heat to medium. Keep stirring until the kadhi comes to a boil. -  Add remaining water and let it come to boil. Add salt. Turn the heat to medium low. Let the kadhi cook about 20-30 minutes , stir occasionally. If needed to adjust thickness, add boiled water. Kadhi should be pourable consistency. Add garam masala, and cilantro, mix and turn off the heat. - While the Kadhi is cooking bake, or fry the kachories per the instructions on the box. I have baked the kachori. Let them cool of then break it open. -  Serve Kadhi over Kachori and garnish with marinated green chili and ginger pieces. Instead of frozen kachori, you can also make these fresh Kachori at home using my recipe.   The post Kachori with Kadhi appeared first on Manjula's Kitchen.

Ananászos keralan curry

2017. január 26. Vegán muflon 

Ananászos keralan curryAz év ezen időszakában a vonóhorog végére tűzött teniszlabda, a csaptelep és a gépzsír bizonyos szempontból hálásabb konyhai alapanyag, mint a paradicsom, a paprika vagy a padlizsán. Történetesen azért, mert előzőek non-stop szezonálisak, és januárban és júliusban is változatlan áron lehet hozzájuk jutni. Ám zöldségfronton a jégcsapretek a növényevők egyetlen mentsvára. Más kérdés, hogy csak igen keveseknek van türelme és kézügyessége jégből retket formázni, és a végeredmény sem lesz túl ízletes. (Állítólag a görög fűszerkeverék segíthet a dolgon, de a magam részéről bojkottálom a nátrium-glutamátot.) Sütőtök, cékla és krumpli! - vágnák rá egyesek, de dafke nem ezekből fogok alkotni, hogy bosszantsam a tudálékos fejüket. Hanemakkor, a komponensek: 1/­­2 fej karfiol (óbazz, ez szezonális... na, mindegy, most már megfőztem, hogy rohadna meg!) 1 tk fehér mustármag 1/­­2 tk őrölt görögszénamag 1 tk kurkuma 1 marék szárított currylevél 5 cm reszelt vagy felaprított gyömbér 2 gerezd fokhagyma 6 szál zöldhagyma 1 piros chilipaprika 1/­­2 csokor koriander felaprítva (elhagyható, tekintve, hogy ilyenkor ritka, mint hawaii mintás hullazsák) 2 paradicsom felaprítva 1 ananász, jobb híján 400g-os konzerv 400g csicseriborsó (konzerves szintúgy) 400g kókusztej Válogatott szidalmak közepette (opcionális, én így szoktam) levágjuk a karfiol torzsáját és leveleit, majd kb. 1-2 cm vastag szeletekre vágjuk. Ezeket egy grillserpenyőn szárazon lepirítjuk. Egy másik serpenyőben cicázás nélkül olajat hevítünk, majd hozzáadjuk a mustármagot, a kurkumát és a curryleveleket. Ezt az elegyet egy percig kis lángon pirítjuk, majd jöhet a lereszelt gyömbér, fokhagyma, a felaprított zöldhagyma és a chili is. Hozzápasszítjuk a paradicsomot, a kókusztejet, a lecsepegtetett csicseriborsót, az ananászt levével együtt, legvégül a karfiolt, majd az egész hóbelevancot lefedve készre főzzük. Citromos-kardamomos rizsával kiváló párosítás.

Currys felesborsó leves kölessel

2017. január 13. Éltető ételek 

Currys felesborsó leves kölesselEz lehet egy gazdag krémleves, vagy akár egy lazább főzelék, a lényeg, hogy igazán laktató. A hüvelyes zöldséggel és gabonával társítva tökéletes, mindenféle tápanyagot tartalmaz, rostokban gazdag, kicsiknek és nagyoknak egyaránt javasolt. Nálam alapélelmiszer a hüvelyes, mindenféle van a spájzban. mint pl. fehér bab, tarka bab, chilis bab, mungóbab, csicseriborsó, vöröslencse, barna lencse, feles sárgaborsó, feles zöldborsó. Leveszöldség is mindig van itthon, és köles is. Úgyhogy indulhat a kreatív főzés kedvünkre. Hozzávalók: - 1 csésze feles zöld- és sárgaborsó vegyesen - 1,5 csésze kockára vágott vegyes zöldség (sárgarépa, petrezselyemgyökér, zeller) - 1 vöröshagyma - 2 duci fokhagyma - 2 kis marék köles - 1 evőkanál kókuszolaj - 2 babérlevél - himalája só, bors, chili, curry fűszerkeverék Elkészítése: - A borsót áztassuk be néhány órára, majd öblítsük le és a babérlevéllel együtt tegyük fel hideg vízben főzni. Kezdetben keletkező habot folyamatosan szedjük le róla. - Fedjük le, és lassú tűzön főzzük kb. 40 percig. Adjuk hozzá a felkockázott zöldségeket. - Közben egy serpenyőben olvasszuk fel a kókuszolajat és enyhén pirítsuk meg benne az apró kockára vágott hagymát és a reszelt fokhagymát. Öntsük a leveshez. - Amikor megpuhult a zöldség és a borsó is, botmixerezzük (a babérlevelet vegyük ki belőle), amennyire krémesre szeretnénk. Fűszerezzük - Tegyük bele az átmosott kölest, és 15 perc alatt főzzük puhára. Ekkor már szükség lehet időnként megkeverni, mert a leves sűrűje könnyen leragad.

Káposztás kofta

2016. december 30. Vegavarázs 

A kofta indiai étel, sült zöldséggolyót jelent, amit legtöbbször paradicsomosszószban tálalunk. Hogy szezonálisak legyünk, most káposztából készült. Hozzávalók: 5 dl finomra reszelt káposzta 1,5 kk őrölt római kömény 1 ek reszelt friss göymbér egy csipet őrölt chili 2 kk só 3-4 ek csicseriborsó...

Golden Glow Herbstsalat mit Blumenkohl

2016. december 12. Deutschland is(s)t vegan 

Golden Glow Herbstsalat mit BlumenkohlWenn sich die Blätter verfärben und die Tage langsam kürzer werden, wird es Zeit, den Wasserkocher für leckere Tees anzuschmeißen und die flauschige Decke aus dem Schrank zu holen. Und vor allem wird es Zeit für mega-leckere Kürbis-Rezepte!! Ob gefüllt, gegrillt, aus dem Ofen oder einfach als Suppe, Pizzabelag, in Form von Cookies oder Salat – Kürbis ist DER vegane Küchenallrounder. Super einfach zuzubereiten, lecker und farbenfroh. Um den Zauber des Herbstes zu zelebrieren und die Farben des sich neigenden Jahres nochmals richtig zu genießen, habe ich diesen „Golden Glow Herbstsalat“ für Euch zusammen gestellt. Ein Fest der Sinne, um die so Herbstzeit nochmals in all ihren Facetten zu genießen, bevor wir uns bei Tee und Kerzenschein in unsere Winterdecken kuscheln. Alles Liebe, Eure Lea Zutaten für 3-4 Portionen - 100 Gramm Granatapfelkerne - 1 Dose gekochte Kichererbsen | 240 Gramm Abtropfgewicht - 280-300 Gramm Rotkohl - 200 Gramm kernlose Trauben hell oder dunkel, ganz wie Ihr mögt - 30-40 Gramm Kürbiskerne - 350 Gramm Hokkaido-Kürbis | kann durch Süßkartoffeln ersetzt werden - 1 Blumenkohlkopf | Gewicht mit Strunk und Blättern ca. 1100 Gramm - 100 Gramm getrocknete Soft-Aprikosen | wahlweise weiche, entsteinte Datteln - 7-8 EL Olivenöl - Meersalz - 0,5 TL Kreuzkümmel - Grob gemahlene Chiliflocken - 1 Orange - Kurkuma - 1 EL Hot Madras Currypulver | oder ein Curry Eurer Wahl - 1 kleiner EL Agavendicksaft oder Ahornsirup - 2 EL Apfelessig - Eine Hand voll Petersilie - 2-3 EL Zitronensaft Zubereitung Granatapfel am Strunk aufschneiden, vorsichtig aufbrechen und am besten in einer Schale mit Wasser unter Wasser entkernen. Die weißen Fruchthäte entfernen und von der Wasseroberfläche abgreifen. Wasser abgießen. Etwa die Hälfte der Kerne für dieses Rezept benutzen. Kichererbsen aus der Dose in ein Sieb geben, unter fließendem Wasser spülen und bereit stellen. Ein Rokraut-Stück waschen und fein aufreiben oder mit einem Messer in feine Streifen schneiden. Trauben waschen, vom Strunk zupfen und halbieren. Kürbiskerne abwiegen. Eine Hand voll Petersilie waschen, trocken schütteln und hacken. Den Ofen auf 200 Grad Umluft vorheizen und ein Blech mit Backpapier belegen und bereit stellen. Hokkaido-Kürbis waschen, entkernen und 350 Gramm Kürbis mit Schale in kleine Würfel schneiden. Strunk und Blätter des Blumenkohls entfernen. Blumenkohl von oben vertikal halbieren. Eine Hälfte zur Seite legen. Die Röschen der zweiten Blumenkohlhälfte abtrennen und zusammen mit den Kürbisstücken in eine Schüssel geben. Zutatenmit 3-4 EL Olivenöl, einer Prise Salz sowie Kreuzkümmel und 1 TL Chiliflocken vermengen. Marinierte Blumenkohlröschen und Kürbisstücke gleichmäßig auf das vorbereitete Blech mit Backpapier verteilen und bei 200 Grad Umluft für ca. 15 Minuten in den Ofen geben, bis die Kürbis- und Blumenkohlstücke schön weich sind. Die zweite Blumenkohlhälfte zerschneiden und mit einem Stabmixer vorsichtig zu Blumenkohl-Couscous verarbeiten. Das heißt, zerkleinert den Blumenkohl, bis er in etwa die Konsistenz wie auf dem nachfolgenden Foto hat. Gegarte Blumenkohl- und Kürbisstücke aus dem Ofen nehmen und 10 Minuten abkühlen lassen. Jetzt könnt Ihr die Salatmarinade zubereiten: 5 EL Olivenöl, Saft von einer Orange (ca. 80 ml oder etwas mehr), 1 TL Kurkuma, Salz, 1 EL Hot Madras Curry, 1 EL Agavendicksaft oder Ahornsirup und 2 EL Apfelessig zu einem Dressing anrühren. Anschließend das Ofengemüse zusammen mit dem geschredderten Blumenkohl, den Rotkohlraspeln, den Kichererbsen, Trauben und Granatapfelkernen in einer Schüssel vermengen. Dressing über den Salat geben und gut durchmischen. Getrocknete Soft-Aprikosen hacken und untermengen. Petersilie waschen und hacken und ebenfalls unterheben. Kürbiskerne hinzu geben. Salat mit Meersalz und 2-3 EL Zitronensaft abschmecken. Viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen! Eure Lea von www.veggi.es Genießt den Herbst Ihr Lieben

Krumplis tészta újragondolva

2016. december 5. Éltető ételek 

Krumplis tészta újragondolvaKi ne evett volna gyerekkorában - ha máshol nem, akkor az iskolai menzán - krumplis tésztát.  Igazán olcsó, laktató étel... bár egészségesnek nem mondanám. Bennem mélyen él az a gyermekkori emlék, amikor a nővérem elkészítette, nekem meg mosogatni kellett.... na jó, nem csak ez maradt meg bennem, hanem az is, hogy ez egy nehéz étel, sőt... nagyon is. De ennek ellenére nem kell a sufni mélyére rejteni a receptet, bátran készítsük el, kissé újragondolva, egészségesebben. Hozzávalók: - 1 szép vöröshagyma - 3-4 gerezd fokhagyma - nyáron: 1-1 paprika, paradicsom, télen 3-4 evőkanál lecsó - 3-4 db burgonya - 1/­­2 csésze főtt csicseriborsó vagy 1 kisebb padlizsán - 1 evőkanál kókuszolaj - fűszerek: 1 teáskanál pirospaprika, himalája só, bors, chili, petrezselyemlevél, pici őrölt kömény - 20 dkg gluténmentes tészta (pl. orsó vagy fusilli) Elkészítése: - A hagymát vágjuk fel pici darabokra, majd a kókuszolajon kezdjük el sütni. Picivel később reszeljük bele a fokhagymát. Ezután következik a lecsó és a kis kockára vágott padlizsán (ez utóbbi kimaradhat). Folyamatos keverés mellett süssük össze. - Közben a krumplit hámozzuk és mossuk meg, majd hosszában vágjuk ketté. Ezután szeleteljük fel, mintegy 3-4 mm vastagra. - Az összevágott krumplit tegyük a lecsós alapra, majd fűszerezzük. - Annyi vizet öntsünk rá, hogy éppen ellepje. - Amikor már félig puha a krumpli, főzzük hozzá a tésztát is. Vizet valószínűleg még pótolni kell, hiszen a tészta a főzés során fog felszívni valamennyit. Ekkor hozzáadhatjuk a főtt csicseriborsót is (elmaradhat). - A legvégén szórjuk meg petrezselyem levéllel és tálalhatjuk is.

Vorgestellt: das erste Kochbuch von ,,Bevegt (+Verlosung)

2016. november 21. Deutschland is(s)t vegan 

Vorgestellt: das erste Kochbuch von ,,Bevegt (+Verlosung)Unsere Freunde Katrin und Daniel haben nicht nur mit Bevegt einen fantastischen Blog zu Themen wie Veganismus, Sport und Persönlichkeitsentwicklung, sie haben vor kurzem auch ihr erstes Kochbuch als Ebook herausgebracht. Wir sind ganz begeistert, und möchten euch das Buch heute vorstellen. Dazu gibt es noch ein Rezept und wir verlosen auch noch was. Es lohnt sich also, bis zum Schluß zu lesen. Das Konzept: A grain, a green and a bean Ihr schön gestaltetes Kochbuch trägt den Namen ,,A Grain, a Green and a Bean, also frei übersetzt: „Eine Getreidesorte, eine Gemüsesorte und dazu Hülsenfrüchte“. Diese Formel haben die Beiden zwar nicht erfunden, aber sie haben sie in ihrem Kochalltag immer wieder gerne verwendet. Schon vor Jahren haben die beiden begeistert von dieser Entdeckung berichtet, und die Begeisterung hält bis heute an. Verständlich, denn das „A grain, a green and a bean“-Konzept ist in jeder Hinsicht ziemlich genial: - Es liefert dir so ziemlich alle Nährstoffe, die du brauchst. - Es ist einfach anzuwenden. - Du kannst es immer wieder variieren. - Es macht satt! Schon damals schrieben Katrin und Daniel in einem Blogbeitrag: „Selbst wenn man die verschiedenen Würz-Möglichkeiten außer Acht lässt (z.B. asiatisch, indisch, mediterran, Tex-Mex) gibt es unzählige Möglichkeiten, a Grain, a Green and a Beanzuzubereiten: Pasta, Reis, Couscous, Quinoa, Hirse, Bulgur oder Dinkel mit Brokkoli, Spinat, Rosenkohl, Grünkohl, Wirsing oder Mangold mit Kichererbsen, Kidneybohnen, Pintobohnen, Linsen, Black-Eyed Peas, Erbsen oder Sojabohnen (auch in Form von Tofu oder Tempeh)...,,Die Qual der Wahl trifft es hier ganz gut.“ Erfunden hat das Konzept übrigens wohl der vegane Extremsportler Matt Frazier. Was erwartet euch in dem Buch? Katrin und Daniel waren also dauerhaft so begeistert, dass sie sich gedacht haben: Warum nicht ein Kochbuch machen, das sich ganz diesem Konzept widmet. Gesagt, getan, herausgebracht. Ab sofort könnt ihr euch ihr tolles Ebook zulegen, und wir können euch wirklich sehr empfehlen, genau das zu tun. Was erwartet euch? „Auf 128 liebevoll gestalteten Seiten lernst du ,,unsere Art zu kochen und zu genießen kennen: einfach, gesund und lecker. Die Mehrzahl der Gerichte ist in weniger als 30 Minuten zubereitet! - 33 Rezepte mit Geling-Garantie für jede Jahreszeit und jeden Geschmack - 37 wunderschöne Fotos, die Lust aufs Kochen machen - Gastrezepte von Patrick Bolk, Jörg und Nadine (Eat this!), Lea Green (Veggies), Judith Riemer und Claudia Renner - Mehr als ein Kochbuch: Mit der Grain-Green-Bean-Formel lernst du ein Baukastensystem kennen, mit dem du dir jederzeit gesunde und leckere Gerichte zubereiten kannst - Ein optimiertes Layout für perfekte Lesbarkeit auch auf kleinen Bildschirmen und Tablets und zum Ausdrucken der Rezepte - Sofortiger Download als PDF - kein Warten, keine Versandkosten - 14 Tage Geld-Zurück-Garantie“ Das Buch kostet 14,90 Euro, und die Beiden haben sich dafür richtig ins Zeug gelegt, von der Rezepteauswahl über die Gestaltung bis hin zu den Fotos. Alles selbst gemacht, und das richtig richtig gut. Hier mal ein kleiner Vorgeschmack darauf, was euch erwartet: Zusätzlich zu den Rezepten gibt es einführend alle wichtigen Infos, die du brauchst, z.B. zur benötigten Küchenausstattung. Die Gestaltung ist übersichtlich, zu fast allen Gerichten gibt es zusätzliche Tipps. Rundum gelungen, das erste vegane Kochbuch von Bevegt! Netterweise haben Katrin und Daniel uns zwei Rezepte zur Verfügung gestellt, die wir auf Deutschland is(s)t vegan aus dem Buch posten dürfen. Heute kommt das erste, das nächste gibt es in ein paar Tagen zusammen mit einem Interview mit den Beiden. Weitere Infos und Bestellmöglichkeiten findest du hier. Auf Facebook findest du Bevegt natürlich auch, und zwar hier. Rezept Asiatische Kichererbsen-Gemüsepfanne Hot&Spicy Sambal Oelek, eine indonesische Würzsoße auf Chilibasis, ist ein essenzieller Bestandteil in diesem Gericht und verleiht ihm seinen besonderen Geschmack. Wenn du nicht gerne scharf isst, dann sei vorsichtig mit der roten Soße! Zutaten (für 4 Portionen): ? 300 g Basmatireis ? 2 EL Kokosöl ? 2 Zwiebeln, geschält und gehackt ? 2 mittelgroße Zucchini, gewürfelt ? 3 mittelgroße Karotten, grob geraspelt ? 1 Dose Kichererbsen (260 g Abtropfgewicht) ? 400 ml Kokosmilch ? 2-3 EL Sambal Oelek ? 5 EL Sojasoße ? 4 EL gehackte Erdnüsse Zubereitung: 1. Den Reis in der doppelten Menge leicht gesalzenem Wasser nach Packungsanweisung zubereiten. 2. Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin glasig anbraten. 3. Zucchini hinzugeben und mitbraten. Nach etwa 5 Minuten die geraspelten Karotten sowie die Kichererbsen hinzufügen. 4. Karotten und Kichererbsen kurz mitbraten und anschließend die Pfanne mit Kokosmilch ablöschen. 5. Mit Sambal Oelek und Sojasoße würzen - aber bitte aufpassen, dass es nicht zu salzig wird! 6. Den Reis mit dem Gemüse auf tiefen Tellern anrichten und mit Erdnüssen garnieren. Gewinnspiel! Wir verlosen 2 Downloads für das Ebook „A grain, a green and a bean“ von Bevegt. Wer will gewinnen? 1. Sei ein Fan von Deutschland is(s)t vegan auf Facebook! 2. Verlinke einen Freund oder eine Freundin auf Facebook, der/­­die (mit)schauen darf und hinterlasse einen netten Gruß! Das ,,Liken und ,,Teilen ist natürlich auch willkommen. Das Gewinnspiel beginnt ab sofort und endet am am 25.11.2016 um 9 Uhr. Der Gewinner oder die Gewinnerin wird ab dem 25.11.2016 nach dem Zufallsprinzip ausgewählt und informiert. Die Geschenkaktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Gewinnberechtigt ist jeder Facebook User, der unsere Geschenkaktionanweisungen befolgt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Deine Daten werden ausschließlich im Rahmen der Geschenkaktion genutzt, um die Gewinner zu ermitteln und zu informieren. Der Beitrag Vorgestellt: das erste Kochbuch von „Bevegt“ (+Verlosung) erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Idli Manchurian

2016. november 4. Manjula's kitchen 

Idli Manchurian (adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({}); Manchurian is a popular Indo Chinese dish, and made several different ways. Idli Manchurian is a super delicious appetizer or main dish. I prepare this dish when I have leftover idlies. Idli Manchurian satisfies your savory and spicy cravings! This recipe will serve 3. Preparation time 10 minutes Cooking time 20 minutes Ingredients: - 4 idlies, I am using left over idlies, I do have the recipe for idli - About 2 cups sliced yellow and green bell pepper, use any color bell pepper -  1/­­4 teaspoon salt - 2 tablespoons oil for stir-frying, idlies and bell pepper For Sauce - 6 whole red chilies - 2 tablespoons oil (canola or vegetable oil) - 2 tablespoons soy sauce - 1 tablespoon vinegar - 1 tablespoon ginger paste or finely grated ginger (adrak) - 1 tablespoon tomato paste -  1/­­2 teaspoon sugar - 2 teaspoons corn starch or arrow root powder - 1 cup water Preparation - Boil the red chilies in about 1/­­2 cup of water until they are tender. Let them cool off. In a blender blend all the sauce ingredients together oil, soy sauce, vinegar, ginger, tomato paste, sugar, and corn starch if needed add more water. - Boil the sauce over medium heat. Sauce should be pouring consistency. Set aside. - Cut the idlies into bite size pieces, I have cut the idlies in 6 pieces. Heat the oil in frying pan over medium high heat. Add idlies and sprinkle the salt. Stir-fry for 2-3 minutes until idlies are lightly golden brown, take them out and set aside. - In the same pan stir fry bell pepper 2-3 minutes, do not overcook the bell pepper, they taste better when they are still crisp. Add the stir-fry idlies to bell peppers. Pour the sauce and stir gently making sure idlies are coated well. Turn off the heat. Idli Manchurian is ready. Take them out in a serving bowl. Manchurian makes a delicious lunch box meal. Also, try Gobi Manchurian, Masala Idli, Rava Idli The post Idli Manchurian appeared first on Manjula's Kitchen.

Litti Chokha (Bihari Sattu Litti)

2017. február 27. Manjula's kitchen 

(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});   Litti Chokha (Bihari Sattu Litti) Litti Chokha is a delicacy from the state of Bihar made with stuffed whole wheat dough balls with roasted chana dal and spices inside. These stuffed balls are known as Litties are usually roasted over charcoal but can also be baked. Litties are served with Chokha. Chokha is a dip prepared with mashing potato, tomato or eggplant with spices, but at my home it was always served with Dal Tadka. This recipe will make 8 litties. Dough - 1 cup whole wheat flour (chapatti atta) - 2 Tbsp ghee (clarified butter) - 1/­­2 tsp salt - cup About 1/­­3 lukewarm water Filling - 3/­­4 cup sattu (flour of roasted chana dal, available in Indian grocery stores) - 1/­­2 tsp salt (adjust to taste) - 1/­­8 tsp asafetida (hing) - 1/­­8 tsp turmeric (haldi) - 1/­­2 tsp red chili powder - 1 tsp mango powder (amchoor) - 1 tsp grated ginger - 1 Tbsp green chili (finely chopped, adjust to taste) - 1 tsp ghee (clarified butter) - 1/­­4 cup water (approximately) Potato, and Tomato Chokha - 1 cup medium size potato (boiled peeled and roughly mashed) - 2 medium size tomato (roasted peeled and mashed, I have roasted them over the skillet) - 1 tsp salt - Spices we will use half and half to make both Potato and Tomato Chokha - 1/­­4 tsp black pepper - 1 tsp lemon juice (just for Potato Chokha) - 2 tsp grated ginger - 2 Tbsp finely chopped green chilies - 2 Tbsp finely chopped cilantro - 2 Tbsp olive oil or mustard oil (I prefer olive oil) - 2 Tbsp ghee or clarified butter for serving the Litties. For Tomato Chokha -  To prepare the Tomato Chokha add the spices to mashed tomatoes about 1/­­2 tsp salt, pinch of black pepper, 1/­­2 tsp ginger, 1 Tbsp green chili. 1 Tbsp cilantro and 1 Tbsp of oil mix it together. Tomato Chokha is ready set aside. For Potato Chokha - Add all the remaining spices with mashed potatoes, salt, pinch of black pepper, lemon juice, ginger, cilantro and oil, mix it well. Potato Chokha is ready, set aside. To Make Dough - Mix the flour, salt and ghee. Add water slowly to make dough. Dough should be firm but do not knead the dough. Cover the dough and let it sit for at least fifteen minutes. Filling - Mix all the ingredients together except water, sattu, salt, asafetida, turmeric, red chili powder, mango powder, ginger, green chili, and ghee, now add little water to make firm dough, dough will be little crumbly. Making Litti -  Pre-heat the oven at 400 degree Fahrenheit. I am using a toaster oven or you can also use oven. - Divide the dough into 8 equal parts and roll them into balls. They will not be very smooth dough ball. Also, divide the filling in 8 parts filling should be little smaller then dough balls. - Roll the dough balls into 3-inch circle. Place one part of the filling in the center of each rolled dough, and pull the edges of the dough to wrap the filling. Proceed to make all 8 balls. Grease your palms and roll the filled balls gently between your palms. -  Arrange the litties over greased baking sheet about one inch apart and place in toaster oven, for 10-12 minutes , turn them over and bake again for 10-12 minutes . Litties should be golden brown all around. Serving -  need about 2 Tbsp ghee or clarified butter for serving the Litties. I like to eat these Litties with Dal Tadka and Potato or Tomato Chokha. The post Litti Chokha (Bihari Sattu Litti) appeared first on Manjula's Kitchen.

Veganes Rezept: Rauchiges Seitlinggulasch mit Semmelknödeln

2017. február 13. Deutschland is(s)t vegan 

(C) Heckmair Heute haben wir ein geniales veganes Rezept von Sebastian Copien für euch: Rauchiges Seitlinggulasch mit Semmelknödeln. Klingt schon verdammt gut, oder? Dieses Rezept, das uns Sebastian freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat, ist eines von vielen leckeren Rezepten aus seinem Buch „Die vegane Kochschule„, das wir wärmstens empfehlen möchten! Wir wünschen euch jetzt viel Spaß beim Nachkochen und genießen! Übrigens haben wir Sebastian ausführlich interviewt, das Interview kannst du hier nachlesen - und wenn du schnell bist, sogar noch einen Seminarplatz im Wert von 294 Euro gewinnen! Für 3-4 Portionen Arbeitszeit 45 Minuten Kochzeit 1,5 Stunden Zutaten Für das Gulasch: - 8 EL Bratöl - 450 g Zwiebeln, geschält und in Ringe geschnitten - 250 g festkochende Kartoffeln, geschält und gewürfelt - 450 g Kräuterseitlinge, halbiert - 250 g Austernseitlinge, fein geschnitten - 300 ml trockener veganer Rotwein - 3 Knoblauchzehen, geschält - 4 g getrocknete Steinpilze - 1 EL Majoran - 1 TL Kümmel - 1 TL frischer oder getrockneter Thymian - 2 EL edelsüßes Paprikapulver - 1/­­2 TL geräuchertes Paprikapulver - 1 Prise Chilipulver - 2 EL Rohrohrzucker - 1 TL Salz - 1 EL fein abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone - 450 ml Gemüsebrühe Für die Semmelknödel: - 500 ml Mandel-Dinkel-Milch - 1 TL Salz, Pfeffer aus der Mühle - geriebene Muskatnuss - 260 g Knödelbrot - 1 TL Bratöl - 1 große Zwiebel, geschält und gewürfelt - 6 EL Petersilie, fein geschnitten - 10 g helles Leinmehl, mit 100 ml Mandel-Dinkel-Milch verquirlt (>>Lein-EiLein- Ei

Káposzta-zöldborsó-krumpli sabji

2017. február 9. Vegavarázs 

Hozzávalók: 1 kis fej káposzta 1 nagy krumpli 20 dkg fagyasztott zöldborsó 3 ek ghi vagy olaj 2,5 kk fekete mustármag 2-3 apró száraz chili (ízlés szerint) 5 db currylevél fél kk asafoetida 3 kk sambar masala 1 kk kurkuma 2,5 kk só 3 ek tejszín (elhagyható, kókusztejszín is lehet) Előkészítjük a...

Csicseriborsó- és tofusaláta csípős avokádókrémmel

2017. február 2. Vegán muflon 

Csicseriborsó- és tofusaláta csípős avokádókrémmelMiért nem nyitsz már vegán éttermet vagy büfét? - faggatnak olykor naiv ismerőseim. Nos, erre számos erős indokot tudok felhozni, pl. hogy az időjárás képes erős befolyást gyakorolni kedélyállapotomra. A vendégek pedig állítólag hajlamosak szívükre venni, ha észrevételeikre olyan válaszokat kapnak, hogy "akkor zabálj otthon, te pacalfejű szottyadt faszlapát!" Utólag pedig már hiába is hivatkoznék arra, hogy "bocsánat, uram, de napok óta dermesztő hideg van, máskor meg szügyig ér a latyak!" A második indok pedig, hogy olyannyira kritikus lennék a főztömmel kapcsolatban, hogy személyesen én írnék jellemzést saját művemről, miután kiszolgáltam magam. Pl. így: "Tehetségtelenségem nem ismer határokat! Ennél a szósznál a mókusom jobbat okádik, a szejtán meg olyan állagú volt, mintha egy rénszarvas tüsszentette volna ki." És most, hogy túl vagyunk az étvágygeneráló kötelező körökön, alkossunk valamit, ami után a csillagászati tavaszig mosogathatjuk az edényeket. (Ugyanis három fő komponensből áll.) A avokádókrémhez beszerzendő: 2 zöld chilipaprika (pl. jalapeno) 1 nagyobb avokádó 3 ek olívaolaj 2ek szójatej 1/­­4 fejessaláta 1/­­2 csokor koriander (elhagyható, úgysem fogunk találni sehol) pár csepp citromlé só/­­bors A tofuhoz beszerzendő: 1 csomag natúr tofu 1 csapott tk kurkuma 1 tk dijoni mustár 1/­­2 tk fokhagymapor só/­­bors És a többi komponens: 400 g csicseriborsó (konzerves) 1 marék koktélparadicsom félbevágva 1/­­2 kaliforniai paprika (felkockázva) 1/­­2 fej saláta felcsíkozva A chilipaprikák szárát kíméletlenül lenyessük, félbevágjuk őket, és kevés olívaolajon addig sütjük, amíg már majdnem feketék. Utána az avókádókrém többi komponensével együtt turmixgépbe gyömöszöljük és összemixeljük. A natúr tofut villával összetörjük, kevés olívaolajon pár percig sütjük, majd egy tálban hozzáadjuk a többi összetevőt, és variálás nélkül elkeverjük. Ha megvagyunk, salátaágyon a paprikával és a paradicsommal mindezt ízlésesen elegyengetjük, és nekiállunk zabálni.

Taco Samosa

2017. január 26. Manjula's kitchen 

(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});   Taco Samosa This exciting recipe for Taco Samosa is exactly what it sounds like – a twist to the traditional Samosa. Taco Samosas are delicious and savory with the perfect crisp. When I had my family do the initial taste test, the reaction was WOW! These Taco Samosas should be in your must try list. Not only are they delicious, but will be the conversation piece for your next get together. One thing good about these Samosas is that you can prepare them in advance and simply assemble before serving. This recipe will make 8 Taco Samosas. For Shell - 1 cup all-purpose flour (plain flour, maida) - 1/­­4 cup fine sooji (semolina) - 1/­­4 tsp salt - 1 1/­­2 Tbsp oil - 1/­­3 cup lukewarm water for the Filling - 2 cups Potatoes (boiled, peeled and chopped into very small cubes) - 1/­­2 cup green peas (I am using frozen green peas) - 2 Tbsp oil (canola or vegetable oil) - 1/­­2 tsp cumin seeds - 1 tsp coriander powder - 1/­­4 tsp red chili powder - 1/­­4 tsp garam masala - 1 tsp mango powder (amchur) - 1 tsp salt - 2 Tbsp green chilies (chopped, adjust to taste) - Oil to Fry For Serving - 1/­­4 cup cilantro chutney - 1/­­4 cup tamarind chutney Making the Dough - Mix the flour, sooji, salt, and oil add water as needed to make a firm dough. -  knead the dough for about 1 minutes to make the dough smooth and pliable. -  Let the dough sit for at least 15 minutes . Making the Filling - Heat the oil in a frying pan on medium heat. Test the heat by adding one cumin seed to the oil; if it cracks right away oil is ready. -  Add cumin seeds as cumin seeds crack, add green peas stir-fry for about 2 minutes . -  Add all the other ingredients, potatoes, coriander powder, red chili powder, garam masala, mango powder, salt and green chili. Stir-fry for about 2 minutes , potato filling should be moist not very dry. Making Taco Shells - Knead the dough for few seconds. Divide the dough into 8 equal parts, and roll them into balls. - Roll each dough ball into about 4-inch diameter. Prick each rolled up Taco with a fork in several places both sides, this will prevent Taco from puffing and make them crisp. - Heat the oil in a frying pan over medium heat. The frying pan should have about 1 inch of oil. To check if the oil is ready, put a small piece of dough in the oil. The dough should sizzle and come up slowly. - Place one rolled Taco in the frying pan and press with a skimmer, turn and fold in half. Doing this it will become taco shape. Do not press, between the fold there should be space to fill the potatoes filling. Gently do the next one same way do not over crowd the frying pan. Fry them until light golden brown on both sides. This should take about 2-3 minutes . Take the Taco out and place them on paper towels to absorb the excess oil. Repeat the process for remaining Taco. - You can prepare the taco shells in advance and store them in air tight container. Assembling the Tacos -  Fill the taco shell with potato filling (filling should be hot) and drizzle with chutney. Suggestions Taco Samosa you can prepare in advance and assemble before serving. Taco shells should be good for two weeks or more. Potato filling also can be refrigerated for 3-4 days just heat the filling before serving. Chutneys I always have ready. The post Taco Samosa appeared first on Manjula's Kitchen.

Rava Mint Paratha

2017. január 10. Manjula's kitchen 

(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({}); Rava Mint Paratha Rava Mint Parathas consists of bread made with mixing different flours and flavored with fresh mint leaves. These mint parathas are unique with its own fresh flavor. It can be served as a breakfast treat or with any meal. I think it pairs well with Tadka Urad Dal. This recipe will make 8 parathas and will serve 4. - 1/­­2 cup fine sooji (semolina) - 1/­­2 cup Besan (Bengal gram flour) - 1/­­2 cup whole wheat flour - 1 tsp chili flakes - 1/­­2 tsp salt - 1/­­8 tsp asafetida - 1/­­4 cup mint leaves (finely chopped) - 2 Tbsp oil (canola or vegetable oil) - 1/­­2 cup luke warm water (Approximately) Also, need - 1/­­4 cup whole wheat flour (for rolling the paratha) - 3 Tbsp oil (for cooking the parathas) -  Combine all the ingredients in a bowl except water, sooji, besan, whole wheat flour, salt chili flakes, asafetida, mint leaves, and oil mix it well. This will become very crumbly. Add water as needed to make the soft dough. Knead the dough for a minute. Set aside for at least 15 minutes . Note: dough will absorb the water and will become firm. - Divide the dough into 8 equal parts and roll them into smooth balls. Roll them into about four-inch diameter, spread about 3-4 drops of oil and fold into two again put another 2-3 drops of oil and fold into triangle. - Lightly flour the surface you will roll the paratha and roll it into about 5-inch diameter. Note: if paratha is sticking while rolling sprinkle little more flour this will help rolling. - Heat the flat skillet on medium high. Note: heavy skillet works best. To check if the skillet is ready, put few drops of water on it. If the water sizzles right away, the skillet is ready. - Place the Paratha over the skillet. When you see the color change and the paratha will puff in different places. Turn the paratha over. - Paratha should have golden-brown spots. Wait a few seconds and put about 1 teaspoon of oil and spread with a spatula. Flip the paratha and put again half teaspoon of oil. Lightly press the paratha with a spatula. - Flip again and press with a spatula making sure the paratha is golden-brown on both sides. Repeat for the remaining parathas. - Parathas are best served hot and crispy. Serve them with Potato Curry with Yogurt Gravy. Serving Suggestions Serve these Rava Mint Paratha for breakfast with hot cup of chai. This goes well with any meal. I like to serve this with Potato Curry with Yogurt Gravy. The post Rava Mint Paratha appeared first on Manjula's Kitchen.

Bhakarwadi (Spicy Indian Snack)

2016. december 16. Manjula's kitchen 

(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({}); Bhakarwadi Bhakarwadi is a delicious sweet and spicy snack. Bhakarwadi is a popular snack from Gujrat and Maharashtra. Bhararwadi is a tasty snack. Dough - 1 cup besan (Bengal gram flour) -  1/­­4 cup all-purpose flour (maida) -  1/­­4 tsp salt -  1/­­4 tsp turmeric (haldi) - 1/­­8 tsp asafetida (hing) - 3 Tbsp oil (canola or vegetable oil) -  1/­­4 cup water Spice Mix - 4 Tbsp coconut powder - 2 Tbsp sesame seeds - 3 tsp fennel seeds (saunf) - 2 tsp coriander seeds or powder (dhania) - 1 tsp cumin seeds (jeera) - 1 tsp red chili powder (adjust to taste) -  1/­­2 tsp garam masala - 1/­­8 tsp asafetida (hing) - 1 tsp salt - 2 Tbsp sugar - 1 Tbsp lemon juice Also, Need - 2 Tbsp all-purpose flour (for rolling) - 2 Tbsp besan (for batter) - Oil to fry Dough - Mix all the ingredients together except water, besan, all-purpose flour, salt, turmeric, asafetida, and oil, add the water as needed to make firm dough. Lightly oil the dough, cover the dough and set aside for at least 15 minutes. Spice Filling - Mix all the ingredients for spice mix except sugar and lemon juice, coconut powder, sesame seeds, fennel seeds, coriander, cumin seeds, chili powder, garam masala, asafetida, and salt. - Grind the spices to a coarse powder, coffee grinder or spice grinder works the best. - Take the spice mix in a bowl and add the sugar and lemon juice, mix it well set aside. Making Bhakarwadi - Mix besan with about 3 tablespoons of water to make a thin batter. Set aside. - Knead the dough for a minute before rolling, make it into ball. Lightly floured the rolling surface and flatten the dough ball. Roll into about 12-13-inch diameter. - Spread the filling evenly over leaving about 1/­­4 border all around, and press the filling lightly slightly pressing. - Roll the sheet gently, but firmly until you have a nice firm log. Roll the log gently 6-7 times this helps keeping together, and press lightly. - With a sharp knife slice the both ends about 1 inch long then slice the log into 3/­­4 inch thick, this should make about 14 -16 Bhakarwadi. - Heat at least one inch of oil in a frying pan over medium high heat. To test, put a small piece of dough into the oil; dough should sizzle and come up slowly, but not change color. - Dip them in the batter from both sides one at a time and drop them slowly into the hot oil. Fry the Bhakarwadi until both sides are golden-brown, turning occasionally. Each batch will take 7-8 minutes to cook. - Bhakarwadi are ready to serve. The post Bhakarwadi (Spicy Indian Snack) appeared first on Manjula's Kitchen.

Masala Arbi (Sautéed Taro Root)

2016. december 7. Manjula's kitchen 

(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({}); Masala Arbi – Sautéed Taro Root Arbi is also known as Taro root. Masala Arbi with a great blend of spices makes a very enjoyable side dish. This can complement any meal. Masala Arbi can be served with roti, paratha or puri. - 7-8 medium sized taro root (boiled, arbi) - 3 Tbsp oil - 1/­­2 tsp carom seeds (ajwain) - 1/­­4 tsp cumin seeds (jeera) - 1/­­8 tsp asafetida (hing) - 1 Tbsp coriander powder (dhania) - 1/­­4 tsp turmeric (haldi) - 1/­­2 tsp red chilli powder - 2 green chilies (sliced) - 1 tsp salt - 1/­­2 tsp mango powder (amchoor) -  Wash arbi before boiling and do not over boil the arbi as they become very slimy. I prefer to boil arbi in a pot so that it is easy to check if they are cooked. Arbi should be firm, and knife should go through effortless. -  Peel the skin and slice them into about 1/­­8 thick rounds. Set aside. -  In a small bowl mix turmeric, coriander powder, and red chili powder with 1/­­4 cup of water to make a paste. Set aside. -  Heat the oil in wide pan over medium heat, oil should be moderately hot, (when you add the cumin seed to oil it should crack right away). -  Add carom seeds, and cumin seeds as cumin seeds crack add asafetida, -  Stir and add spice paste stir for about 30 seconds till oil start separating from oil. - Add green chili stir for few seconds. - Add arbi spreading over the pan, sprinkle the salt, and mango powder gently fold the arbi with spice mix, all the arbies should be coated well with spices. Making sure arbies are not sticking to each other. -  Sautée them over medium heat till they are lightly brown both sides. Turning them occasionally gently. This should take about 8-10 minutes . The post Masala Arbi (Sautéed Taro Root) appeared first on Manjula's Kitchen.

Party-Zupfbrot mit Basilikum-Pesto und Chili

2016. november 27. Deutschland is(s)t vegan 

Party-Zupfbrot mit Basilikum-Pesto und ChiliAuf Parties eingeladen zu sein, ist nicht nur ein großes Vergnügen, sondern für Veganer mitunter auch eine nicht ganz einfache Herausforderung. Zum einen will man nicht das typische Klischee des mäkeligen Etepetete-Veganers erfüllen, indem man das klassische Buffet verschmäht. Ebenso wenig erbaulich ist es, den anderen Partygästen mit knurrendem Magen beim Essen zuzusehen. Mein Tipp: Richtig tolle vegane Leckereien zum bestehenden Buffet beisteuern, gemeinsam Schlemmen und Nicht-Veganer zeigen, wie lecker Gerichte und Produkte ganz ohne tierische Bestandteile schmecken können. Zum Beispiel dieses Party-Zupfbrot mit aromatischem Pesto und etwas feuriger Chili. Na dann los, schnell zum Buffet, bevor’s gänzlich aufgefuttert ist. Denn hier wird garantiert jeder zugreifen! Zutaten für ein Partybrot | ca. 8-10 Portionen Für den Teig - 400 Gramm Dinkelmehl | Typ 630 - Ein halber Würfel frische Hefe | entspricht 21 Gramm - 250 ml lauwarmes Wasser - 1 Prise Salz - 2 TL Chiliflocken - 1 EL Olivenöl Für das Basilikumpesto - 2 Töpfe Basilikum | oder zwei große Bund Basilikum - 1 Knoblauchzehe - 100 ml hochwertiges natives Olivenöl - 2-3 EL Hefeflocken - 1 TL Salz - 1 TL glutenfreie Sojasoße  - 1-2 El Pinien- oder Zedernkerne - 2 EL Zitronensaft Außerdem: Eine Kastenform mit den Maßen 30 x 11 cm oder größer Zubereitung Mehl in eine Rührschüssel geben und in der Mitte eine Kuhle graben. Zwei Drittel des lauwarmen Wassers in die Kuhle gießen. Frische Hefe in das Wasser bröckeln und mit einem Löffel darin auflösen. Fünf Minuten warten. Unterdessen Salz und Chiliflocken auf den Mehlrand geben. Zubereitung des Hefeteigs für das vegane Partyzupfbrot. Mehl nach und nach von innen nach außen in das Wasser einrühren. Etwas Olivenöl und das restliche Wasser nachgießen. Teig mit beiden Händen kräftig kneten. Sobald es es die Teigkonsistenz zulässt, Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben. Dort den Teig 3-4 Minuten kneten, bis er sich zu einer gleichmäßigen, geschmeidigen Kugel formen lässt. Den Teig anschließend an einem warmen Ort 40-50 Minuten gehen lassen, bis er seine Größe in etwa verdoppelt hat. Tipp: Bitte wirklich nur leicht warmes bzw. lauwarmes Wasser für den Hefeteig benutzen. Ist das Wasser zu heiß, geht der Teig nicht auf. Ich empfehle außerdem das Salz nicht direkt in die Wasser-Hefemischung, sondern zuerst auf den Mehlrand zu geben. Zu guter Letzt sollte der Teig mit einem Tuch abgedeckt an einem warmen Ort gehen können, an dem nicht zu viel Zugluft ist. Das mag der Hefeteig nämlich auch nicht. Ja, der Hefeteig ist schon eine ganz schöne Diva! Für das Pesto die Blätter und Stängel von zwei Töpfen Basilikum in einen Mixer füllen. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl goldbraun anrösten und zusammen mit Olivenöl, Hefeflocken, Salz, Sojasoße, Zitronensaft und einer Knoblauchzehe ebenfalls in den Mixer geben. Zutaten zu einem aromatischen Pesto pürieren. Eine Kastenform mit etwas Olivenöl auspinseln. Ofen auf 210 Grad Ober- und Unterhitze vorwärmen. Teig auf einer bemehlten Fläche viereckig und länglich ausrollen. Teig rechteckig und länglich ausrollen und mit reichlich Pesto bestreichen. Teig mit dem Pesto bestreichen und vom schmaleren Ende her eine Rolle formen. Rolle in etwa zehn Teile schneiden. Einzelne Rollenteile aufrecht nebeneinander in die Kastenform schichten. Kastenform in den Ofen geben und bei 210 Grad etwa 25 Minuten backen. Das Brot ist fertig wenn es angenehm duftet, an der Oberfläche leicht braun und schön kross wird. Veganes Partyzupfbrot mit frischem Basilikumpesto und Chili. Party-Zupfbrot einige Minuten abkühlen lassen, bevor man es aus der Form stürzt. Jetzt kann sich jeder nach Lust und Laune bedienen. Durch die „Schnecken-Struktur“ können Gäste einzelne Teile des Brotes ganz leicht abbrechen und genießen. Das Partyzupfbrot wird außen kross und ist dank des frischen Pestos innen schön saftig und aromatisch. Viel Spaß beim Feiern und Genießen, Eure Lea (www.veggi.es) Der Beitrag Party-Zupfbrot mit Basilikum-Pesto und Chili erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Zöldhagymás édesburgonya-pogácsa

2016. november 9. Vegán muflon 

Zöldhagymás édesburgonya-pogácsaVannak konyhai fogalmak, melyek szitokszóként is kiválóan funkcionálnak. Ilyen a pogácsa, a piskóta, a nokedli és a pampuskajanicsár, jóllehet, ez utóbbit még soha, senki nem ejtette ki a száján. A szerző kivételesen nem gyalázkodásként gondolt a pogácsára, és higgadt lelkiállapotában végiggondolta, hogyan lehetne elkészíteni a sima krumplis verzió változatát progresszívebb formában, egy tankhajónyi étolaj nélkül. Javasolnám, hogy csupán azok kíséreljék meg az előállítását, akik rendelkeznek némi rutinnal pl. zöldségfasírt-gyártás terén, ellenkező esetben könnyen előfordulhat, hogy a legkülönfélébb mitológiai vadakat szólítják fel szexuális aktusra nagy hangerőn. (Önéletrajzi ihletésű tanulság!) Beszerzi célirányosan a következőket: 1 kg édesburgonya 2-3 szál felaprított zöldhagyma 2 ek szójaszósz 100g liszt 1/­­2 tk barnacukor 1 ek felaprított chilipaprika 1 tk só olívaolaj vagy kókuszzsír a sütési metódushoz Az édesburgonyát hirtelen felindulásból meghámozzuk, majd szándékosan puhára pároljuk. Szükség esetén szűrőbe tesszük, és mikor lecsepegett, majd kihűlt, egy keverőtálba helyezzük, és összegyúrjuk a többi hozzávalóval. Ha túlságosan mrutyok állagúnak találjuk, további lisztet adunk hozzá. Ezt követően egy szigorúan tapadásmentes serpenyőben olívaolajat hevítünk, majd kisütjük rajta a pogácsává formázott masszát. Korianderes-szójajoghurtos mártással fogyaszthatjuk, de magában megzabálva is isteni.

Paneer Pasanda (Paneer Curry)

2016. október 27. Manjula's kitchen 

Paneer Pasanda (Paneer Curry) (adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({}); Paneer Pasanda is a delicacy consisting of stuffed paneer with rich creamy gravy. Paneer Pasanda is a delicious and perfect dish for formal get-togethers or when you simply want to indulge yourself. This is the ultimate Paneer dish. This recipe will serve 4. Prep time: 25 minutes Cooking time: 25 minutes Ingredients: For Pasanda - About 8oz paneer, 9 thin slices of paneer, they are about 1×3 inch of slices, I am using store bought paneer, - 2 tablespoons fresh shredded coconut, I am using frozen shredded coconut - 1/­­4 teaspoon salt - 1 tablespoon cilantro finely chopped, hara dhania - 2 teaspoons green chili finely chopped, adjust to taste For Batter - 1/­­4 cup corn starch or arrowroot - About 3 tablespoons water Also need about 3 tablespoons of oil to shallow fry For Gravy - 2 cups of chopped tomatoes about 3 medium size tomatoes - 1 tablespoon chopped ginger - 1 tablespoon coriander powder (dhania) - 1 tablespoon oil - 1/­­2 teaspoon cumin seeds (jeera) - 1/­­8 teaspoon asafetida (hing) - 1/­­4 teaspoon turmeric (haldi) - 1 teaspoon red chili powder, adjust to taste - 1/­­4 cup cashew powder - 1 teaspoon salt - 1/­­4 cup heavy cream, or cream - 1/­­4 teaspoon garam masala - 2 tablespoons chopped cilantro hara dhania Preparation - Mash one of the paneer piece, and mix it well with coconut, salt, cilantro, and green chili. - Spread this mixture on 4 paneer slices and cover them with remaining 4 slices. Cut them inti two, and press it lightly. Set aside. - Mix corn starch in 2-3 tablespoons of water to make a thick batter. - Heat the flat frying pan with about 3 tablespoons of oil over medium heat. When oil is moderately hot dip the stuffed paneer pieces one at a time, gently dip in the batter and put in the frying pan, leaving some space in between. Shallow fried the paneer until they are light golden brown, from both sides. - Take them out over paper towel, to drain the extra oil. Set aside. Making Gravy - Blend tomatoes, ginger, coriander powder to fine paste, and strain the tomato mix. Set aside. - Heat the oil in a sauce pan on medium heat. When the oil is moderately hot add cumin seeds. (Cumin seeds should crack right of way). Lower the heat too low, add asafetida, turmeric, chili powder and cashew powder stir for a minute. - Add tomato paste cook for 3-4 minutes stirring till tomato start leaving the side of the pan. Add salt and cream and about half cup of water. Cook for 2-3 minutes. Add cilantro and garam masala stir and turn off the heat. Gravy should be pouring consistency. - Pour the gravy over Paneer Pasanda. Paneer Pasanda is delicious. For my upcoming holiday dinner I will be serving Paneer Pasanda with Panjabi Chole, Jeera Aloo, Boondi Ka Raita, Cumin Rice and Naan. The one good thing with this dish you can prepare this in pieces and assemble when ready to serve. Enjoy! The post Paneer Pasanda (Paneer Curry) appeared first on Manjula's Kitchen.


Az összes 'chili' találat megjelenítése »


Szerintünk ez is ízleni fog ...

Hibát talált oldalainkon? Segítsen a javításában! Mondja el nekünk!



Hiányol valamit oldalainkról? Javasoljon új tartalmakat vagy funkciókat!



Észrevétele van? Küldje el!