limonádé receptek - Vegetáriánus receptek

limonádé receptek

Veggienale - Messe für vegane Lebenskultur am 12./13. November in Köln

2016. november 9. Deutschland is(s)t vegan 

Veggienale - Messe für vegane Lebenskultur am 12./13. November in KölnAm kommenden Wochenende, dem 12. und 13. November findet in Köln die zweite Ausgabe der Vegginenale, der Messe für vegane Lebenskultur statt – gemeinsam mit der Nachhaltigkeits-Messe fairgoods. Der Veranstaltungsort ist der Barthonia Showroom. Über 50 Aussteller werden hier nachhaltige und vegane Produkte und Dienstleistungen präsentieren. Die Besucher dürfen sich auf Unikate aus Recyclingmaterialien, vegane Sneaker, handgemachte Bio-Kosmetik, neueste Öko-Mode-Trends und Köstliches zum Probieren freuen - darunter leckere Bio-Limonaden, nachhaltige Weine und vegane Snacks. So wird es vegane Burger von Vincent Burger aus Hamburg geben, dazu vegane Leckerein von der Leckerschmecker Küchenfee und köstlichen Aufstrichen sowie Gemüsepfannen von der Genußschmelzerei. Wer selbst aktiv werden will, kann vor Ort Wildkräutersalz herstellen oder vom Bio-Getränkehersteller Lemonaid erfahren, wie man Limonade ganz leicht eigenhändig produziert. Vortrag von Ben Urbanke Außerdem gibt es vegane Kochshows, interaktive Ernährungsworkshops und spannende Fachvorträge, unter anderem zu den Themen faire & soziale Kleidung oder Power-Wirkstoffe in Naturkosmetik. ,,Goodbye Muskelkater – Hello Bestzeit heißt zum Beispiel der Vortrag von Ben Urbanke, Gründer von GOODSPORT und Extrem-Radsportler, der am Sonntag 13.11. um 13.30 Uhr stattfindet. Urbanke fährt pro Jahr 25.000 km auf dem Rennrad und ernährt sich dabei ausschließlich vegan. Eigens für die Wettkampfversorgung hat er einen Energieriegel entwickelt, der nun seit kurzem unter dem Label GOODSPORT auf dem Markt ist. GOODSPORT ist einer von den über 50 Ausstellern im Barthonia Showroom, Vogelsanger Str. 66, 50823 Köln am 12. und 13. November 2016. Für Kinder sind verschiedene Theateraufführungen sowie Puppenbasteln am Samstag und Sonntag geplant. Klingt doch nach einem interessanten Programm! Verlosung von 3×2 Gästekarten Wir verlosen 3 x 2 Gästekarten für die Veggienale. Dafür wollen wir ganz spontan von dir wissen, was dich an der Veranstaltung interessiert. Bitte kommentiert bis zum 10.11.2016 um 13 Uhr, was euch an der Messe interessiert! Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen! Und hier noch ein paar Eindrücke von der letzten Veggienale: Abschließend auch schon mal ein Ausblick auf die nächsten Events: fairgoods Deine Messe für nachhaltigen Lebensstil Veggienale Messe für vegane Lebenskultur Köln 12. und 13. November 2016 Graz (A) 11. und 12. März 2017 Nürnberg 25. und 26. März 2017 Hannover 8. und 9. April 2017 Rhein-Main(z) 23. und 24. September 2017 Hamburg 21. und 22. Oktober 2017 Köln 18. und 19. November 2017 www.fairgoods.info www.veggienale.de Fotos mit freundlicher Genehmigung von der Veggienale. Der Beitrag Veggienale - Messe für vegane Lebenskultur am 12./­­13. November in Köln erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Vegane Kuchen und Getränke zum Verlieben: Das Voglhaus in Konstanz

2016. szeptember 7. Deutschland is(s)t vegan 

Vegane Kuchen und Getränke zum Verlieben: Das Voglhaus in KonstanzEs gibt Cafés, in denen einfach alles passt: der erste Schritt durch die Eingangstür, der Blick auf die Speisekarte, das Lächeln der Baristas, die servierten Speisen und Getränke. Ja, selbst die Rückkehr von der Toilette lässt einen dort entzückt schmunzeln. Wäre ich keine Veganerin, so wäre meine Liste solcher Lokale sicherlich länger, aber meist scheitert mein Rundum-Wohlfühlen an der mauen pflanzlichen Auswahl. Umso mehr freue ich mich, dass Das Voglhaus in der Konstanzer Altstadt meinen Weg gekreuzt hat, denn seitdem gehört es eindeutig zu meiner oben beschriebenen liebsten Café-Kategorie. Ursprünglich eröffnete dies 1999 als Fachgeschäft für Wohnaccessoires mit kleinem Gastro-Betrieb seine Pforten und wurde dann 2005 um das Café erweitert. Kein Wunder, denn das Konzept kam von Anfang an so gut an, dass das Haus heute selbst mit seinen jetzigen 60 Innen- und 40 Außenplätzen fast immer aus allen Nähten platzt. Im Voglhaus herrscht von früh bis spät buntes Treiben: Hier trifft man sich auf einen Kaffee, zum Plaudern, Stöbern, Snacken oder Naschen. Bestellt wird von der riesigen Speise- und Getränkekarte, die hinter der Theke hängt, Platz nimmt man an einem langen Tisch, auf den Stufen vor einer Wand oder im Schaufenster mit großen Sitzkissen. In dem recht beengten Altstadtgebäude ist wirklich jeder Winkel sinnvoll genutzt und gemütlich wie auch liebevoll gestaltet. Überall findet man ,,Kaffeesätze in Form von Wortspielereien oder Zitaten und verspielte Einrichtungs-Details. Wer sich in Lampen oder Dekoartikel aus dem Café verliebt, kann sich freuen, denn diese sind Wechselstücke und können käuflich erworben werden. Nachhaltig und fair Egal ob es sich um das Interieur, die Artikel im kleinen Kaufhaus, den fair-trade-Kaffee, die  hausgemachte Bio-Limonade oder die ökologische Seife in den Toiletten handelt, im Voglhaus wird viel Wert auf ein durchdachtes, nachhaltiges Sortiment gelegt, denn dieses ist - wo immer nur möglich - nach sozialen und ökologischen Gesichtspunkten zusammengestellt. Auch dafür gibt es von meiner Seite einen großen Pluspunkt. Vegane Vielfalt – Kekse, Kuchen, Kaffee Das Herzstück des Cafés, nämlich die Kuchenvitrine, lässt mich jubeln. Das passiert eher selten und vor allem dann, wenn ich gar nicht weiß, was ich bestellen soll: Marmorkuchen, Bananen-Walnuss-Brot, Apfel-Mandel- und Heidelbeertarte, Johannisbeerstreuselkuchen, Schoko-Mousse-Torte mit roten Beeren, Muffins und Cookies in vielen verschiedenen Sorten lachten mir bei meinen Besuchen entgegen. Allesamt vegan und als solche, durch die Auflistung der einzelnen Zutaten, optimal gekennzeichnet sowie mit Dinkelmehl gebacken. Die Kaffeespezialitäten sind nach Ländern sortiert und reichen von Espresso, Cappuccino und Caffé Latte (Italien), über Vanilla Latte und Moccaccino (Nord-Amerika) sowie Einspänner und Brauner (Österreich) bis hin zu Café au Lait und Café Noisette (Frankreich). Auch Nicht-KaffeetrinkerInnen (wie ich selbst) können sich über eine breite Getränkeauswahl fernab von  schnödem Beuteltee und Mineralwasser freuen. Der Matcha-Maracuja-Smoothie mit Kokos-Dinkelmilch und Kokossirup sowie die große Schale Getreidekaffee mit viel geschäumter Sojamilch haben mein Herz jedenfalls im Sturm erobert. Darüber hinaus gibt es noch viele weitere trendige vegane Getränke (sogar mit eigener Sommer-Karte), wie Spicy Matcha Latte, Iced Latte Macadamia, fruchtige Limonanden, verschiedene Eistees und natürlich edle Teespezialitäten von Assam bis Sencha. Getreidemilch kostet übrigens, im Gegensatz zu laktosefreier Milch, keinen Aufpreis (so liebe ich das). Wer herzhaft essen möchte, wird mit kleinen Speisen, wie unterschiedlich gefüllte bzw. belegte Wraps, Bagels, Salate oder auch Seitanschnitzel mit Kartoffelsalat, verwöhnt. Nach meinem ersten Besuch im Voglhaus wusste ich sofort, dass ich wiederkommen werde und habe dieses Vorhaben sogar innerhalb 24 Stunden wahr werden lassen. Leider ist weder das Beamen, noch das Mitnehmen von ganzen Häusern möglich - beides sollte für dieses Café aber schnellstens erfunden werden. Fazit: Das Voglhaus ist ein wunderbar charmantes Café, das sich mit seinem Konzept, seiner Ausstattung und seinem breiten und leckeren veganen Angebot deutlich von anderen Lokalen abhebt. Wer in Konstanz weilt, sollte einen Besuch auf jeden Fall auf die to-do-Liste setzen.   Das Voglhaus - Café und Kaufhaus Wessenbergstr. 8 D- 78462 Konstanz www.das-voglhaus.de www.facebook.com/­­dasvoglhaus/­­ Öffnungszeiten: Mo-Sa: 9.00-18.30 Uhr So: 11.00-18.00 Uhr Der Beitrag Vegane Kuchen und Getränke zum Verlieben: Das Voglhaus in Konstanz erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Prágai vegán étterem mustra

2016. augusztus 23. ZöldElla vegán életmód blogja 

Prágai vegán étterem mustraPrága az egyik legszebb európai főváros, éppen ezért kedvelt úticélja a világ minden részéről érkező turistáknak, akik között szép számmal fordulnak meg magyarok is, hiszen a cseh főváros aránylag gyorsan elérhető.   Mivel idén nyáron a nyaralásunkat Prágában töltöttük és nem csak 2-3 nap alatt rohantunk át a kötelező látványosságokon, ezért szerettem volna kipróbálni pár helyi vegán éttermet. Elsőként a legnagyobb magyar vegán csoportban kértem segítséget, hogy mely helyeket ajánlaná az, akinek van már tapasztalata valamelyik prágai vegán hellyel kapcsolatban, mivel az említett város közel van és tényleg kedvelt úticélja sok magyarnak, ezért gondoltam lesznek olyanok, akik tudnak majd nekem segíteni. Mivel konkrét helyet senki nem tudott írni, így a Happy Cow nevű oldalon (ez lényegében vegán és vegetáriánus étteremkereső, amelyen a világ minden tájáról lehet éttermeket keresni) kerestem rá, hogy merre vannak a városon belül vegán éttermek. Innentől kezdve pedig adta magát, hogy írjak egy prágai vegán étteremajánlót, hogy a Prágába látogató majdani vegán turistáknak megkönnyítsem az étterem választását. A képekre kattintva galéria nyílik a belsőtér és az általunk rendelt és kóstolt ételek fotóival. Vegans Prague Az étterem a vár alatt futó utcában található egy régi ház tetőterében. Cégér és az épületre kitett vegan feliratos zászló jelzi, hogy az étteremnél vagyunk. Az épület karban tartott, felújított, az alsóbb szinteken apartmanok működnek. Az étterem két szintes, illetve van egy ici-pici erkélye, amire két 2-3 fős társaság tud kiülni. A kilátás bámulatos, ugyanis a várra és a várfalra láthatunk rá, illetve a szomszédos házak tetejére. Az egész környezetnek "párizsi" hangulata van. Ha tudunk, akkor mindenképpen itt üljünk le. Az étlapon találunk előételként krémeket, főételként pedig hagyományos cseh ételt, fúziós ételeket, burgereket, nyers vegán fogásokat, salátákat és természetesen desszerteket közül is válogathatunk. Az italválasztékok is egész jó, főleg hogy vegán sör is kapható. Mi az étlapon szereplő két hagyományos cseh ételt (gyökér zöldséges, áfonya lekváros gombóc tál és egy több fajta ételből összerakott tálat) választottuk, illetve desszertnek szilvalekváros gombócot és csoki tortát. A tálalás mutatós, az ételek igen ízletesek voltak, illetve a kiszolgálás kedves, vendégközpontú volt. Az árak talán ebben az étteremben voltak a legmagasabbak, de hát az étterem fekvését itt is meg kell fizetni, hiszen közvetlenül a vár a tövében van egy elég frekventált helyen. Összességében csak ajánlani tudom a helyet, főleg az erkélyt mert nem mindennapi panorámával lehet elkölteni az ebédet, vacsorát ha ide betérünk. Cím: Nerudova 36 Prague 11800 (A vár alatt található, emiatt érdemes egybekötni a vár és az étterem meglátogatását.) Facebook   Honlap    Instagram Vegan City A Vegan City távolabb esik a turisták által preferált látványosságoktól, éppen ezért célzottan érdemes odamenni, vagy esetleg akkor lehet hasznos tudni, hogy merre van ha a környéken találunk magunknak szállást. Lényegében egy ázsiai konyhájú vegán gyorsétteremről van szó, amely önkiszolgáló, tehát mi magunk szedjük ki a választott ételeket és kívánt mennyiséget. 10 dkg étel 22 koronába került. A hely enteriőrje egyáltalán nem mondható letisztultnak, hiszen az étkezde hangulat keveredik a szappanoperákból ismert művirág halmokkal és némi ázsai hangulatú dekorral. Tehát itt tényleg csak gyorsan elfogyasztja az ember az ételt és már megy is tovább. Egyébként lehet elviteles dobozba is szedni ha nem ott szeretnénk megenni az ételt. Amit kissé furcsáltam, hogy bár voltak kirakva kész étel fotók és árak azok egyikét sem láttam a pultban. Ezt a részét nem sikerült megfejtenem. Az ételeket tekintve viszont nem volt panaszunk, elég finomak voltak. A párom sült krumplit evett kapros szószban lévő tofuval, én pedig zöldséges szója szószos tésztát, curry-s zöldségekkel és tavaszi tekercs szerűséggel.   Cím: Husitská 45 , Praha 3 Prague 13000 (B metróvonal Křižíkova megállójánál kell leszállni, onnan kb. 15 perc séta. Át kell menni a hegy alatt fúrt gyalogos alagúton!) Facebook Plevel Két Plevel étterem található Prágában, mégpedig a Plevel Jindřišská és Plevel Krymská. Mi a Jindřišská-ba látogattunk el, ugyanis ez a városközpontban található így a belvárosi séta alatt könnyen megközelíthető volt. Az étterem egy üzletházban van, így a keresésénél egy kicsit figyelni kell, hogy nem az utcáról nyílik közvetlenül a bejárata. Az étterem belül három részre van osztva, ugyanis van egy nagy, fotel székes rész, van a hagyományos éttermi asztal rész és a harmadik egy designe-onasabb, barátságosabb rész. Étlapról választhatjuk ki az ételünket, tehát a pincér szolgál ki minket. Az étlapon van előétel, leves, főétel, szendvics, nyers étel, desszert. Az ítalkínálatban pedig vegán bor és sör is van az üdítők és kávék mellett. Ez az étterem tökéletes találkozópont lehet baráti társaságnak is, azonban szerintünk kicsit sötét. Az étlapról mi a bab burgert sült krumplival és káposzta salátával, illetve a tempeh rolád paszternák pürével és grillezett zöldséggel ettük, inni pedig áfonyás limonádét és szójás tejes kávét ittunk. Az ételek nagyon finomak és laktatóak is voltak, az árukat tekintve pedig a helyi árakhoz viszonyítva szinte átlagosnak mondhatóak. Szerintem mindenképpen megéri ott enni. Cím: Jindřišská 901/­­5 Prague 110 00 (A vagy B metróvonal Můstek megállójánál kell leszállni)        Krymská 2 Praha 10 - Vršovice (22, 57 vagy 59-es villamos Krymská megállójánál kell leszállni) Facebook Jindřišská   Facebook Krymská   Honlap Raw for You Ezt az egy nyers vegán helyet próbáltuk ki, igazándiból csak egy életmentő sütire ugrottunk be. A hely irtó pici, lényegében 1-2 vásárló fér csak be, úgyhogy érdemes úgy számolni, hogy inkább elvitelre érdemes itt ételt venni. A hely kialakítása egyébként aranyos, kár hogy nem nagyobb pár négyzetméterrel. Az ételkínálatot sajnos nem tudtuk megnézni mert alig volt valami amikor mentünk, a "sajttortából" is csak pár szelet maradt. Sikerült kifognunk azt a napot, amikor a kis bisztró az ételeket fotóztatja, így arra készültek és korán zártak, minket is csak épp kiszolgáltak. Maga a süti finom volt, az alapján ajánlani tudom a helyet, azonban az árakat tekintve szerintem a többi általunk kipróbált étteremhez képest drága volt. Cím: Bubenečská 35 Prague 160 00 (A metróvonal vagy az 1, 5, 8, 18, 20, 25, 26, 51, 56, 57 számú villamosok Hradčanská megállójánál kell leszállni, onnan kb. 7-8 perc séta. Sréhen szemben van az Amerikai Nagykövetséggel, ami igen impozáns épület így nehéz nem észrevenni.) Facebook  Honlap  Instagram Loving Hut A Loving Hut egy étteremlánc, így több is található belőle a városban. Lényegében az ázsiai konyha dominál a kínálatban. Lehet venni fix. árért bizonyos ételeket, azonban itt van önkiszolgáló rész, ahol szintén az étel súlya alapján kell fizetni. Mi két étterembe látogattunk el, először a Jungmannova utcában található kisebb étterembe tértünk be. Ennek belső tere tipikus gyors étkezdei enteriőr. Mivel elég hideg volt aznap, így én meleg levest szerettem volna enni, amiből a kínálat szerint 3 fajta is volt. Azonban amikor kértem a kiválasztott levest, akkor kiderült, hogy csak egy fajta van, mégpedig a pho leves viszont az elég nagy adag. Tehát én pho levest ettem, aminek különösebb íze nem volt, de legalább meleg volt. A párom sajtburgert rendelt, mert a kirakott kép alapján elég jól megpakolt darabra lehetett számítani. A kapott burger sajnos elég satnya és szegényes volt, így jól lakni sem lehetett vele. Ez a hely őszintén szólva elég nagy csalódás volt, így átmentünk egy a közelben lévő másik Loving Hut étterembe, hogy tudjunk még valamit enni, illetve hogy megnézzük tényleg ennyire rossz e ez a vegán étteremlánc vagy csak mi fogtunk ki rossz éttermet. Jungmannova utcai étterem   Áttérve a Londýnská utcai étterembe már egy sokkal színvonalasabb és kellemesebb hangulatú hely fogadott minket, ahol a kínálat is jobb volt, illetve itt lehetett süteményt és fagylaltot is venni. A párom sült krumplit evett céklás szójabab sülttel, kukoricával és káposztával, míg én csokis banán tortát és sztracsatella fagylaltot. Összességében megérte ide átjönni, ezen a helyen kellemesen lehet eltölteni a vacsorát és több fős társasággal is be lehet ülni enni. Londýnská utcai étterem Minden esetre érdemes lecsekkolni a HappyCow oldalon a Loving Hut éttermeket, hogy melyikbe érdemes ellátogatni, mert tapasztalataim alapján jelentős minőségbeli különbségek lehetnek az egyes éttermek között.  Cím: Több étterem is üzemel, így érdemes városrészenként rákeresni a legközelebbi étteremre Facebook  Honlap  Instagram Herbivore A Herbivore az újvárosi részen a rakparton található, ahol már kevésbé találkozik az ember turistával, lényegében csak a helyiek járnak erre, emiatt célzottan érdemes felkeresni ezt a helyet. Vegán bisztró és bio bolt egyben, amely hihetetlenül hangulatos és kellemes kialakítású. Az ételes pult itt is önkiszolgáló, csak a sütemények azok, amit az itt dolgozók adnak ki. A tálalás pazar, az ételek ínycsiklandozóak, az ár az étel súlyától függ és sajnos elég magasan van árazva, hiszen 10 dkg étel 50 koronába került, ami a Vegan Cityhez és a Loving Huthoz képest is kétszeres árat jelent, tehát nem a legolcsóbb ebédet költöttük itt el. Azonban a hely kialakítása, hangulata és az ételek íze őszintén szólva megéri az árát. A párom chilis szójavirslis tortillát evett, én pedig rántott tököt, lencse salátát, cékla pogácsát, sült krumplit és beazonosítatlan gabonát, illetve egy nyers áfonya tortát. Cím: Rašínovo nábřeží 409/­­34 Prague 12800 (B metróvonal Karlovo náměstí megállójánál kell leszállni, onnan 5 perc séta) Facebook  Honlap Mi a fenti 6 prágai vegán étterembe látogattunk el, habár a kínálat az óriási, hiszen nagyon sok vegán helyre nem jutottunk el. A cseh fővárosban sokkalta több vegán vagy vegán barát étterem található, mint Budapesten, úgyhogy a magyar fővárosnak bőven van mit behoznia, még több jó vegán helynek helynek kell nyílnia. Amely éttermekre már nem maradt se időnk, se pénzünk de szívesen kipróbáltuk volna: Puro, Incruenti, Pastva,  Vegetka. Ha tetszett a poszt és érdekelnek a veganizmussal kapcsolatos témák, akkor kövess Facebookon , Instagramon,  YouTube-on és Twitteren is! Mentés Mentés Mentés Mentés Mentés Mentés Mentés Mentés Mentés Mentés Mentés Mentés Mentés Mentés Mentés Mentés Mentés Mentés Mentés Mentés Mentés Mentés

Sárgadinnye mojito

2016. július 31. Kertkonyha 

Sárgadinnye mojitoA múltkori partira szerettem volna valami igazán különleges frissítőt. Úgy tudnak örülni a vendégek, ha rögtön mindenki kap egy welcome drinket! Van mit szorongatni a hangulat bemelegedéséig, no, meg persze szomjas is az ember, amikor megérkezik valahová, és az sem elhanyagolható, hogy az üres gyomroknak milyen jól esik egy kis gyorsan felszívódó édes gyümölcs. :) Szóval, ezt a mojitót gondoltam ki, ami nem más, mint a megszokott limonádé gyümölcskockákon egy kis mentalevéllel. Azért nem kevertem előre össze, hogy a hagyományosabb ízek kedvelői akár külön-külön is kérhessék. Legalább az elsőt. ;) Hozzávalók 2-3 nagy pohárhoz: [...] Bővebben!

Molly & Alf - Flensburgs erstes veganes Café

2016. június 28. Deutschland is(s)t vegan 

Molly & Alf - Flensburgs erstes veganes CaféMolly & Alf ist Flensburgs erstes rein veganes Café-Bistro. Eröffnet im März 2016 bietet das Café-Bistro leckere hausgebackene Torten, Kuchen, Cookies und Waffeln, hochwertige Kaffee- und Teespezialitäten, hausgemachte Limonaden, Smoothies und frisch gepressten O-Saft, eine bunte Salat-Theke, deftige Quiche, Pastagerichte, knusprige Panini, ein wechselndes Wochengericht und heiße Suppe. Alles auch zum Mitnehmen. Mittwochs bis freitags gibt es Mittagstisch, wochenends Frühstück, sonntags Brunch-Buffet. Wer mit Molly & Alf feiern möchte, kann Caterings bestellen. Als langjährige Veganer und Tierrechtler ist es den Gründern Elke und Thomas Overdick und ihrer Köchin Anke Marie Hansen wichtig, dass sich bei Molly & Alf nicht nur Veganer wohlfühlen, sondern dass alle Leute, die neugierig auf eine rein pflanzliche Ernährung sind, auf den Geschmack kommen. Genuss als Mittel auf dem Weg zu einer veganen Welt! Der Standort des Café-Bistros hätte dafür kaum symbolischer sein können: In der Fläche im Burghof - einer imposanten Wohn- und Geschäftsanlage, die 1910 von dem Flensburger Baumeister Paul Ziegler im Rotklinker-Heimatschutzstil errichtet wurde - befand sich bis in die 1990er Jahre eine Freibank-Schlachterei - Fleischermesser zu Kuchengabeln! Bei der Inneneinrichtung hat die Berliner Künstlerin Lin-May Saeed die Flensburger beraten und damit unwillkürlich ein Stück Urbanität an die Förde gebracht... Hängende Schuhe Direkt am Rande der historischen Altstadt gelegen, ist Molly & Alf fußläufig gut erreichbar. Die Toosbüystraße mit ihren imposanten Jugendstil- und Gründerzeit-Fassaden ist allemal eine Entdeckung wert. Gleich um die Ecke liegt die Norderstraße, die sich mit ihren kleinen Boutiquen und Galerien langsam zum Szeneviertel Flensburgs mausert. - Das amerikanische Reisemagazin Travel + Leisure kürte die Straße mit ihren stadtbekannten hängenden Schuhen kürzlich zu den 20 ,,worlds strangest streets. Wer im Sommer draußen auf dem Bürgersteig vor Molly & Alf sitzt, kann einen der schönsten Blicke auf den Hafen mit der St. Jürgen Kirche am gegenüberliegenden Ufer genießen. Veganer Heimathafen ohne Kompromisse Nachdem in der Fördestadt in den letzten zwei Jahren vereinzelt erste vegane Angebote auf verschiedenen Speisekarten auftauchten und mit dem Café Vega ein- bis zweimal im Monat ein Spendencafé organisiert wird, findet die vegane Ernährung nun bei Molly & Alf endlich einen Heimathafen ohne Kompromisse. Das weiß auch der Vebu-Stammtisch zu schätzen, der sich fortan nun jeden 2. Freitag im Monat um 18 Uhr bei Molly & Alf trifft. Molly und Alf Toosbüystr. 11 24939 Flensburg Mi-Fr 11:00-20:30 Uhr Sa-So 10:00-18:00 Uhr Tel.: 0461/­­48 0 84 900 www.molly-und-alf.de www.facebook.com/­­mollyundalf Fotos und Textbausteine mit freundlicher Genehmigung von Molly & Alf   Der Beitrag Molly & Alf - Flensburgs erstes veganes Café erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Nyers epres “sajttorta” (vegán)

2016. május 27. Zizi kalandjai 

Nyers epres “sajttorta” (vegán) Ennek a nyers tortának a receptjét tavaly “raktam össze” a Food Revoltion Day alkalmából tartott örömfőzésre (láthattok is abban a bejegyzésben már két fotót a tortáról). Persze egészben nem lett a torta lefotózva, így gondoltam, hogy a receptjének megosztásával várok addig, amíg lesz egy normális, természetes fényviszonyok között készült képem róla. Hát egy év telt el mire ez megtörtént! Múlt vasárnap a Pipacs Pékség Biodiverzitás napot rendezett… volt tészta gyúrás, formázás, pizzasütés kicsikkel és nagyokkal, falatozás, saláta, süti, limonádé, gyümölcsök, labda után rohangálás, jó hangulat, zene, kuncogás. Jó emberek egy helyen, gasztronómia, fiatalok tanítása, ezek mind-mind ugyanúgy beleillenek a food revolution tematikájába… akár ennek szellemében is folyhattak az események. Ezen alkalomra készítettem el újra Ádi segítségével a nyers epres tortát, amely igen nagy sikert aratott a vendégek körében. Ádi élvezte, hogy segíthetett, meg persze nem maradhatott el a kóstolás sem, mindig ő ellenőrizte, hogy elég édes-e, elég finom-e a torta. Minden egyes kóstolás után megjegyezte: “Húúú, de finooom!” Tényleg az. És villámgyorsan elkészül. Mindent bedobálunk a késes robotgépbe, aztán belenyomkodjuk/­­beleöntjük a “tésztát”, “krémet” a kapcsos formába, irány a mélyhűtő és már készen is van. Mi pénteken csináltuk meg a tortát, vasárnap indulás előtt vettük ki a mélyhűtőből. Kb. egy óra kellett, amíg szeletelhető állapotra olvadt. Lime-mal, vaníliával fűszereztük, zöld kivivel díszítettük, mert ez jól passzol a rózsaszín krémhez. Igazi rózsaszín csajos torta. Persze az íze a fiúkat is lenyűgözte! Marci és Ádám bemutatják a tészta osztást és formázást… Köszi Linda és Levi a türelmet! Huncutkák! Nyers epres ,,sajttorta (vegán) Hozzávalók 5-6 főre (18 cm-es kapcsos formához): Torta alaphoz: – 155 g mandula – 165 g friss datolya, kimagozva (aszalt is jó, csak érdemes használat előtt egy fél órára langyos vízbe beáztatni, hogy könnyebben aprítsa a robotgép) – 2 teáskanál kókuszolaj – 1/­­2 teáskanál Himalaya só Krémhez: – 285 g kesudió, beáztatva legalább 4-5 órára – 170 g friss (vagy fagyasztott) eper, megtisztítva – 100 ml juharszirup vagy rizsszirup vagy agavészirup – 80 ml kókuszolaj – 2 db lime reszelt héja és frissen facsart leve – 1 db vaníliarúd kikapart magjai – 1 db kivi, meghámozva, díszítéshez (opcionális) A mandulát, a datolyát, a két teáskanál kókuszolajat és a sót tegyük konyhai robotgépbe és aprítsuk kis darabosra (utána a robotgép tálját mossuk el). Akkor jó, ha kiveszünk belőle egy kis mennyiséget és összegyúrva összeragad. Egy kapcsos tortaformát teljesen béleljünk ki folpackkal és nyomkodjuk az aljába a datolyás alapot (eléggé ragad a datolya miatt). Tegyük hűtőbe. A krém elkészítéséhez szűrjük le a vizet a kesudióról. Tegyük a kesudiót a kifacsart lime levével és héjával a robotgépbe és kezdjük el pürésíteni. Szép lassan adagoljuk hozzá a juharszirupot, a kókuszolajat és a vaníliát is. Ha már jó krémes állagú, akkor adjuk hozzá az epret és ezzel együtt is pürésítjük. Öntsük az alapra az epres krémet és tegyük a fagyasztóba néhány órára, amíg megszilárdul, szeletelhetővé válik, de nem túl kemény. Tipp : hámozzunk meg egy kivit, vágjuk vékony szeletekre, majd a szeleteket félbe és tegyük (tapasszuk) a kapcsos forma oldalához az alapra. Az epres réteget így tegyük bele.

Restaurant Aubergine - Vegan in Fulda

2015. július 29. Deutschland is(s)t vegan 

Restaurant Aubergine - Vegan in FuldaSchaute man bis jetzt auf die DIV Vegane Karte, war in Osthessen ein klaffendes Loch. Dabei gibt es schon seit 2002 das vegetarische Restaurant Aubergine in Fulda, das auch ein breites veganes Angebot hat. (Rein vegane Lokale gibt es in Fulda leider noch nicht.) Zum ersten Mal war ich in der Aubergine kurz nach ihrer Eröffnung, lange vor meiner veganen Zeit, jedoch war meine Schwester damals schon vegetarisch. Heute als Veganerin weiß ich diesen fuldaer Vorreiter in Sachen tierfrei umso mehr zu schätzen. Ambiente Die Aubergine wirbt mit dem Slogan klein und fein, und das trifft durchaus zu. Das Lokal ist relativ klein und verwinkelt, mit zwei kleinen Terrassen und einem Wintergarten, was es aber sehr gemütlich macht. Die terracottafarbenen Wände und grüne Einrichtung geben dem Lokal ein südländisches Flair. Der Service ist sehr gut, immer entspannt und freundlich. Essen & Trinken Ich muss gestehen, dass ich fast immer das all-you-can-eat Mittags-Schlemmer-Buffet für EUR10,80 nutze, wenn ich in die Aubergine gehe. (Abends gibt es ? la carte.) Neben dem Buffet hängt eine Tafel, auf der klar markiert ist, welche Gerichte vegan sind. Wenn man im Voraus anruft und sich als Veganer ankündigt, gibt es noch mehr vegane Speisen. Dieses Angebot habe ich bisher noch nicht in Anspruch genommen, und dennoch wurde ich bisher nie von der vorhandenen veganen Vielfalt enttäuscht. Ganz im Dienste dieses Artikels habe ich mich bei meinem letzten Besuch durch alle veganen Gerichte probiert. Als Vorspeise gab es einen knackigen gemischten Salat mit einer Gemüse-Vinaigrette und Kürbis- und Sonnenblumenkernen. Die Hauptgänge waren ein Tofu-Tomaten-Ragout mit Spaghetti, asiatisches Sesam-Gemüse mit Basmati Reis, sowie Ratatouille mit Rosmarinkartoffeln. Bei früheren Besuchen hatte ich auch schon sahniges Soja-Geschnetzeltes, Sellerie-Schnitzel, Soja Stroganoff, oder Lasagne. Die Mittagsdesserts, die Teil des Buffets sind, sind normalerweise leider nicht vegan, jedoch bekam ich letztes Mal auf Anfrage einen Sojajoghurt mit Erdbeerkompett. Das klingt zwar fad, war aber erstaunlich cremig und lecker, und ich fand es nett, dass man mir so problemlos und selbstverständlich entgegenkam. Auch die Speisekarte bietet zahlreiche vegane oder veganisierbare Gerichte. Vorspeisen kosten im Schnitt ca. EUR5. Die Preise der Hauptgerichte liegen zwischen EUR9,80 und EUR16,80. Desserts (z.B. veganes Tiramisu!) bekommt man danach für zwischen EUR4,20 und EUR5,20. In der Aubergine werden vorzugsweise regionale und Bio-Produkte verwendet, wenn möglich sogar aus dem eigenen Garten. Ein Grund mehr, warum ich dieses Restaurant so schätze. Die Liebe zu bio wird auch beim Blick auf die Getränkekarte deutlich. Öko-Weine und Öko-Biere gibt es da, aber auch jede Menge Bio-Säfte, Schorlen, Limonaden und Bionaden. Fazit Leckeres veganes Essen, größtenteils in Bio-Qualität. Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Solange man keine Haute cuisine erwartet, wird man in der Aubergine nie enttäuscht werden. Also, wenn Ihr mal in der Barockstadt Fulda seid, unbedingt vorbeischauen! Restaurant Aubergine Haimbacher Straße 51 36041 Fulda Tel.: 0661 29 26 86 8 Email: info@restaurant-aubergine.de Homepage www.restaurant-aubergine.de   Wem haben diesen Artikel zu verdanken? Jenny lebt in Bristol, UK, kommt jedoch ursprünglich aus der Fuldaer Gegend. Sie ist gelernte Seismologin, hat sich jedoch vor einigen Monaten dazu entschlossen, die Wissenschaft an den Nagel zu hängen und sich ganz dem Tierschutz und Veganismus zu widmen. Derzeit schult sie um auf Animal Campaigner und engagiert sich ehrenamtlich für zwei britische Tierschutzorganisationen. In ihrer Freizeit probiert sie am liebsten neue Rezepte oder (noch viel lieber) vegane Restaurants aus. Der Beitrag Restaurant Aubergine – Vegan in Fulda erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Levendulás-narancsos limonádé

2015. július 15. VegaLife 

Levendulás-narancsos limonádé Még virágoznak a levendulák, de ha csak szárított (pl. teának eltett) levendula van otthon, abból is ízletes limonádét készíthetünk. Egyrészt a lila és a narancs jól mutat egymás mellett, másrészt a levendula alapban nyugtatólag hat az emberre. Nem csak illatában, hanem ízében is. A levendulából készült tea ugyanis idegnyugtató, görcsoldó hatású, de ismert fejfájás-csillapító, fertőtlenítő hatása is. A levendulavirágokat gyakran alkalmazzák nyugtalanság, alvászavarok, idegi alapú gyomor- és bélbántalmak kezelésére. A recept: Hozzávalók: 1 kisebb csokor levendula (néhány szál) 2 narancs víz esetleg 1 citrom kancsó   Elkészítés: A levendulát lezuhanyoztatjuk a csap alatt, majd kancsóba tesszük. Először kb. 1-2 dl kéz-meleg vizet töltünk a levendulára. Így az aromák, ízek, jobban és gyorsabban érvényesülnek. A narancsok héját alaposan megtisztítjuk. Az egyik narancsot felkarikázzuk, a másikat kifacsarjuk (akár több narancsot is lehet, vagy citrom és narancs). Majd hideg vízzel felengedjük. Tálalásnál jégkockát is adhatunk hozzá. Ezt elkészíthetjük a vendégek érkezése előtt azonnal, vagy akár néhány órával is. Utóbbi esetben az ízek jobban összeérnek.

Homemade Daily Fresh Food im Tuma Be in Schöneberg

2015. április 7. Deutschland is(s)t vegan 

Homemade Daily Fresh Food im Tuma Be in SchönebergDirekt mit dem ersten Schritt in das Ladenlokal in Berlin Schöneberg wird dem Besucher die Affinität der Besitzerin Andrea zu Bali und zum Reisen mehr als deutlich. Überall stehen wunderschöne Dekorationselemente, Kerzen, Kissen, Vasen und Bilder, Buddhas schmücken selbst die liebevoll eingerichtete Toilette, der Gast sitzt auf Möbeln, die re- und upcycled worden – vieles in Handarbeit von der Besitzerin selbst – und enige davon werden auch zum Verkauf angeboten. Das Lokal ist recht groß und so bietet sich eine sinnvolle Aufteilung warlich an. So bietet der vordere Bereich eine wunderschöne Holztheke und gemütliche und helle Sitzecken direkt am großen Fenster. Zweiter und dritter Bereich im “Tuma Be” laden ebenso zum sitzen, aber auch zum schauen, stöbern und kaufen ein. Aber bleiben wir doch vorerst beim Essensangebot. Gästeräume im “Tuma Be”   Was gibt es zu essen im “Tuma Be”? Das “Tuma Be” bietet eine wechselnde Tageskarte an. Es gibt afrikanische Currys mit Kochbananen, hausgemachte Suppen oder Salate. Alles vegan, alles bio und vieles in Rohkostqualität. Auf glutenfreie Spezialitäten wird wert gelegt. Ebenso bietet das “Tuma Be” Smoothies aus Rote Bete oder Wildkräutern an. 9 Jahre gibt es das Schmuckstück schon, aber erst letztes Jahr im September wurde das Ladenlokal mit einem Cafebereich erweitert. Seitdem kommt ein buntes Potpourri an Menschen täglich, zum lesen der zahlreichen Zeitschriften, zum geniessen oder entspannen. Denn das kann man im “Tuma Be” sehr gut. Es ist ruhig, nicht überfüllt und bietet einfach ein Ambiente zum Wohlfühlen an. So wie der Name schon sagt, denn ,,Tuma Be bedeutet in der Sprache des afrikanischen Mandinga Stammes ,,Die Zeit ist jetzt. Smoothie, African Curry, Raw-Chocolate-Brownie   Täglich gibt es frische Kuchen, Rawfood, Fudges, Biscotti und Quieche, hausgemacht von “Vegan-Fox”. Alles zu einem ansprechenden Preis. Auch der Kaffee von ,,Pura Vida ist fairtrade, ebenso der Tee von ,,Pukka, Schokoladenriegel von ,,Original Beans und Limonaden und Smoothies von ,,Proviant schliessen das Angebot ab. Was bietet das “Tuma Be” sonst noch? Einmal im Monat bietet das “Tuma Be” eine Openstage für Singer Songwriter, Poeten, Autoren - einfach für jeden der Freude daran hat, etwas weiterzugeben. Das Lokal kann auch für Workshops gebucht werden und ich kann mit Freude schon mal verraten, dass es am 29.04. einen Superfoodworkshop mit tollen Leckereien von und mit mir geben wird. Gästeraum Durch die Leidenschaft zu Reisen holt die Besitzerin Andrea auch stetig neue Dekoartikel, Kleidung und Schmuck aus Bali mit, welche sie in ihrem Laden verkauft. Und die Auswahl ist riesig. Nicht alles davon ist vegan, das sei gesagt, aber vieles ist es und es macht riesig Spaß, sich durch das Sortiment zu schauen. Ich bin begeistert von so einer Perle in Berlin, mit nicht nur wegen des roh-veganen Angebots sondern auch wegen des Fokus auf glutenfrei, biologisch, frisch, leicht und gesund. “Tuma Be” Goltzstraße 34 10781 Berlin “Tuma Be” auf Facebook   Der Beitrag Homemade Daily Fresh Food im “Tuma Be” in Schöneberg erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Vegane Leckereien im Mini-Format: Easy-going Bakery in Wien

2015. március 7. Deutschland is(s)t vegan 

Vegane Leckereien im Mini-Format: Easy-going Bakery in WienJedes Lokal, das ich gerne besuche, bringe ich mit einem Bild oder Begriff in Verbindung. Das hat sich bei der Entscheidungsfindung auf die Frage, wohin es gehen soll, wirklich als äußerst praktisch erwiesen. So reichen zum Beispiel ,,Grüntee oder ,,schick aus und es poppt in meinem Kopf sofort der passende Lieblingsort auf. Für meine Neuentdeckung, die Easy-going Bakery, habe ich sogar zwei bzw. eher drei relevante Wörter abgespeichert: ,,klein, ,,fein und das absolut wichtige verbindende ,,sooooo (richtig, mit sehr vielen ,,Os :-)). Nun ja, ganz neu ist die Konditorei im 7. Bezirk nicht, denn sie feierte gerade erst ihren einjährigen Geburtstag, aber manchmal dauert es eben ein bisschen länger, bis man etwas ausgiebig testet und auch noch darüber schreibt. Und nachdem das Sortiment im Laufe der Zeit immer mehr vegane Neuzugänge bekommen hat, lohnt es sich jetzt auch umso mehr, das schmucke Kleinod vorzustellen. Süße Minis in allen erdenklichen Geschmacksrichtungen Für die Inhaberin Sonja Fröschl war von Anfang an klar, dass ihr süßes Gebäck das Mini-Format der sonst üblichen Größen haben sollte - das lässt sich leichter aus der Hand essen und so kann man auch mehrere Sorten auf einmal vernaschen, ohne nach einem Stück gleich komplett voll zu sein. Zudem ist das Gebäck schon immer laktose- und/­­oder glutenfrei. Da die Nachfrage aber so groß ist und Sonja mehr und mehr von der veganen Lebensweise überzeugt ist, ist das Angebot zunehmend frei von tierischen Bestandteilen. Und das ist in jeglicher Hinsicht zuckersüß: Egal ob Cupcakes, Muffins oder Cake-Pops, jedes Teilchen ist liebevoll ausdekoriert und auf seine Art ein Unikat. Damit es nicht langweilig wird, gibt es rund alle zwei Wochen neue Geschmacksrichtungen und die reichen von klassisch bis innovativ-experimentell: Kirsch-Schoko, Cranberry-weiße Schoko, Pistazie-Rosenwasser, Matcha-Azukibohne, Vanille-Himbeer-Erdnuss oder Apfel-Karamell ist nur ein Auszug aus dem bunten Cupcake-Repertoire, das Sonja in der an den Laden angegliederten Backstube ganz alleine zaubert. Zu meinen Favoriten gehören eindeutig Kokos (mit selbst gemachtem Kokos-Schoko-Konfekt in der Mitte) und ein mit Kokos und Himbeeren gefülltes Blätterteig-Törtchen, das ganz ohne Zucker auskommt. Dazu gibt es immer wieder auch wechselnde pikante Sorten Cupcakes, Brownies oder Donuts - je nach Lust, Laune und Saison. Zudem erfüllt Sonja nahezu jeden noch so außergewöhnlichen Kundenwunsch und bäckt Motiv-Cupcakes oder -Cakepops in allen vorstellbaren Formen. Kaffee und Tee perfekt serviert Auch die Getränkeauswahl ist in der Easy-going Bakery eine Augenweide: Bio-Fairtrade-Kaffee (wahlweise mit Sojamilch), Tee, Bio-Limonaden oder Matcha Latte - da ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei. Meinen Earl Grey bekam ich zu meiner großen Freude ohne Beutel in einem ordentlich großen Teeglas und wer möchte, für den stellt Sonja – für eine punktgenaue Ziehzeit – auch den Tea-Timer. Ein Service, der das Bild von Sonjas Herzlich- und Kundenfreundlichkeit bestens unterstreicht. Sitzplätze gibt es in der Easy-going Bakery übrigens nur wenige. Wer also keinen ergattert, kann vom Take-away-Angebot Gebrauch machen, das für alle Backwerke und Getränke gilt und bei dem auf umweltfreundliche Verpackungen großen Wert gelegt wird. Fazit: Die Easy-going Bakery ist ein schnuckeliges Café, zu dem ,,klein und sooo fein in jeglicher Hinsicht passt und das nicht zuletzt vom liebevollen Charme seiner Besitzerin lebt. Easy-going Bakery Burggasse 20 1070 Wien Öffnungszeiten: Mi, Do, Fr: 13.00-19.30 Uhr Sa, So: 13.00-19.00 Uhr www.facebook.com/­­easygoingbakery (adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({}); Der Beitrag Vegane Leckereien im Mini-Format: Easy-going Bakery in Wien erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Laauma in Berlin Friedrichshain

2014. május 20. Deutschland is(s)t vegan 

In der Nähe des Ostkreuzes präsentiert sich seit kurzem ein Café, deren Inhaber einen konsequenten Weg der Nachhaltigkeit verfolgen. Schon vor dem Betreten merkt man, dass hier ein Geschäft mit Leidenschaft geführt wird. Alte Paletten und Dielen haben als Bänke und Tische eine neue Verwendung gefunden. In den zwei Räumen präsentiert sich die Decke in reinem Gold alter  Rettungsdecken. Im Flur findet sich eine spannende Komposition alter Dinge wieder, die zum Betrachten einlädt. Für die komplette Inneneinrichtung wurde laut Inhaber fast nichts ausgegeben. Stattdessen wurde Zeit investiert, geschliffen, lackiert und geklebt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Lampen aus chinesischen Winkekatzen, Espressokochern und Kaffeefiltern erhellen das tolle Ambiente und ein langer Tisch lädt mehrere Gruppen ein, daran Platz zu nehmen und sich auszutauschen. Ausreichend Platz für 16 Personen bieten die Innenräume des Cafés . Im Außenbereich können noch einmal so viele Gäste auf Bänken aus recycelten Paletten Platz nehmen. Auch bio und so Nachhaltiges Handeln hört aber nicht bei der Inneneinrichtung auf. Alle Speisen im Laauma werden aus frischen biologischen Zutaten hergestellt und wenn möglich aus dem Umland bezogen. Das garantiert kürzere Transportwege und mehr Frische für den Kunden. Erdbeeren und Salat im Winter werdet ihr dort nicht finden, da die Gerichte je nach Saison kreiert werden. Gesundheit und Umwelt sagen Danke! Nach dem Staunen kommt das Stärken Wer sich satt gesehen hat, möchte sich auch satt essen und genau dazu lädt das Laauma ein. Herzhafte Suppen, Sandwiches, Stullen mit kreativem Belag lassen das Knurren hungriger Mägen sofort verstimmen. Experimentierfreudige sind eingeladen das rohköstliche Fruchtleder ausprobieren. Obst in einer ganz anderen Form genießen. Auch Naschkatzen kommen bei dem Angebot an Kuchen, Torten und Cookies nicht zu kurz. Gegen den kleinen Durst helfen diverse Limonaden, hausgemachte Tees und Kaffees in diversen Varianten. Es wird sogar ein über 24h kalt gebrühter Kaffee angeboten, der mit 70 % weniger Säure daherkommt. Darüber hinaus gibt es selbst gemachte Nussmilchsorten Sojamilch aus Deutschland und diverse Smoothies mit oder ohne Wildkräuter. Reden statt Chatten In einer Zeit, in der persönlicher Austausch zwischen Menschen immer mehr zu Rarität wird, bietet das Laauma die Möglichkeit, dass zu ändern. Freunde der gepflegten Unterhaltung wird es freuen, dass kein WiFi angeboten wird.  Für alle, die trotzdem gern im Laauma am Rechner oder Tablet arbeiten wollen, heißt es: “Bring you own wifi!”. Fazit Das Laauma ist ein Café welches Standards setzt, von denen sich andere Gastronomiebetriebe durchaus eine Scheibe abschneiden können. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt und auch Besitzer von Hunden sind sehr gern gesehen. Preislich ist das Café gemessen an der angebotenen Qualität und Frische der Speisen (Regionalität, Saisaonalität, Bio) aus meiner Sicht eher günstig. Die freundlichen Bedienungen sind aufmerksam und zuvorkommend. Ich habe mich im Laauma sehr wohl gefühlt und kann einen Besuch nur sehr empfehlen. Einfach große Klasse! Laauma Sonntagstraße 26 10245 Berlin Dienstag- Samstag 09.00 – 20.00 Uhr Sonntag 10.00 – 20.00 Uhr Laauma auf Facebook Anklicken um  

Let it be - Die vegane Cr?perie in Berlin-Neukölln

2014. január 16. Deutschland is(s)t vegan 

Let it be - Die vegane Cr?perie in Berlin-NeuköllnIn Neukölln gibt es schon ein paar feine, etablierte vegane Adressen, die eure Geschmacksknospen tanzen lassen. Nun ist eine weitere Anlaufstelle dazu gekommen, die das Angebot bereichert. So hat in der Nachbarschaft des legendären “Sfizy Veg“, Nahe der Sonnenallee, eine vegane Cr?perie eröffnet. Im ,,Let It Be sind alle Speisen zu 100 % vegan und seit dem 08. Januar kann man sich dort mit Cr?pes und anderen Leckereien verwöhnen lassen. Wer steckt dahinter? Der Motor des ganzen sind Nina und Red. Ein überaus sympathisches Musiker-Ehepaar, das zunächst vom Rhythmus nach Berlin getrieben wurde. Seit ca. 3-4 Jahren ernähren sie sich vegan und nach diversen Jobs sahen sie nun endlich den Moment gekommen, ihre Energie in etwas zu stecken, was ihnen eben so viel bedeutet wie die Musik. Ergänzt wird das Team vor Ort von Freundin Sophia, die schon lange einen vegetarischen Kochblog betreibt und mit Nina in der Küche wirbelt. Let It Be! Wer bei dem Namen der Location an den berühmten Song der Beatles denken muss, der liegt richtig. Über den Vegetarier Paul McCartney landete man schnell bei dem Titel. Mit ,,Lass es geschehen ist er zum einen hier als Wunsch zu interpretieren, dass alle so sein/­­leben können wie sie sind. Wählt man mit ,,Lass es sein die nicht wirklich korrekte Übersetzung, dann ist es auf tierische Produkte bezogen immer noch stimmig. Kulinarische Genüsse Die 100 % vegane Speisekarte präsentiert sich gleich beim Eintreten auf originellen, riesigen Schiefertafeln, eingefasst von alten Fensterrahmen. Das Hauptangebot bietet neben den Cr?pes vier Sandwichvariationen, die alle auch in einer glutenfreien Variante geordert werden können. Jede Kreation wurde individuell mit dem Namen eines veganen Musikers oder Schauspielers versehen. Wer das dünne Brüderchen des Pfannkuchens genießen möchte, kann zwischen süßen und herzhaften Variationen wählen. So gibt es für die Süßschnäbel z.B. ,,Fiona Apple mit einem Belag aus Früchten und Agavensirup oder ,,Prince mit Schokocreme. Auf Wunsch steht Sojasahne zur Verfügung. Wen es deftig gelüstet, der wählt z.B. ,,Woody Harrelson mit Schinken, Käse, Lauch und Sahnesoße oder ,,Erykah Badu mit exotischem Kichererbsencurry. Ist diese Entscheidung gefallen, gilt noch die Wahl zwischen klassischem Cr?peteig auf Weizenbasis oder einem glutenfreien Galette aus Buchweizenmehl. Letzter zeichnet sich durch ein kräftiges, nussiges Aroma aus, weswegen er sich eher für herzhafte Beläge empfiehlt. Die Preise reichen von 3,20 Euro bis 6,50 Euro mit einem Aufpreis von 1,- Euro für die glutenfreie Variante. Die Sandwiches liegen in einer ähnlichen Preisspanne und bestechen durch köstlich anmutende Beläge, wie bei ,,Johnny Marr mit karamelisiertem Tofu, Apfel, Walnüssen, Salat und hausgemachtem Chutney. Wem dies nicht reicht, der ergänzt um eine schmackhafte Salatvariation oder Makkaroni mit Käsesoße, die als Beilagen zur Verfügung stehen und auch einzeln bestellt werden können. Wenn Muse und Zeit es hergeben, dann ist auch Kuchen im Angebot. Ich hatte Glück und konnte eine überaus köstliche Sachertorte genießen - liebevoll verziert mit gecrushten, getrockneten Himbeeren und Pistazien. Hierzu ein Glas aromatische, heiße Schokolade und die Glücksgefühle tanzen. Die Getränkekarte umfasst zum einen die üblichen Verdächtigen wie Wasser, Kaffee, Tee, heiße Schokolade sowie ein großes Angebot an Schorle und Limonaden. Alles zu fairen Preisen von 1,50 bis 2,90 Euro. Darüber hinaus werden auch alkoholische Getränke wie z.B. Bier, Cider, Wein oder  diverse Longdrinks angeboten. Sonntags kann von 12-17 Uhr ein üppiger Brunch genossen werden. Wohlfühlfaktor Im ,,Let It Be werden sich alle wohl fühlen, die in ungezwungener, gemütlicher Atmosphäre bei pflanzlichen Köstlichkeiten den Nachmittag oder Abend verbringen wollen. Einladend zur Tea Time, ist es ebenso ein ganz wunderbarer Ort um gepflegt den Feierabend einzuläuten und sich noch auf ein Bier zu treffen. Es herrscht eine wohlig erdende Atmosphäre. Neben erhöhten Sitzgelegenheiten an der Wand bieten sich dem Einkehrenden schlichte Holztische mit passenden kleinen Bänken dar. Diese wurden speziell von einem befreundeten Schreiner angefertigt. Das Geschirr sowie das gesamte Interieur ist ein nostalgisch-bunter, verspielter Mix, der von Nina liebevoll auf dem Trödelmarkt und über Kleinanzeigen zusammengestellt wurde. Getreu dem Nachhaltigkeitsgedanken wollte sie bewusst gebrauchten Gegenständen neues Leben einhauchen, anstatt auf neues, steriles Interieur zurückzugreifen. Der Gedanke wird sogar am stillen Örtchen verfolgt, wo zum Abtrocknen waschbare Handtücher statt Papier bereit liegen. Auch den Kleinsten wurde in einer Spielecke gedacht, und wer den Wunsch nach veganem Input und Rezeptinspiration hegt, für den steht eine Auswahl veganer Ratgeber bzw. Rezeptbücher parat. On top ist das ganze Team überaus freundlich und zuvor kommend, so dass man sich sehr willkommen fühlt. Insgesamt ein leidenschaftliches und authentisches Projekt mit köstlichem Output, dem ich von Herzen bestes Gelingen wünsche! “Let it be” Vegane Cr?perie Treptower Str. 90 12059 Berlin Öffnungszeiten: Mi-Sa: 15-22 Uhr So: 12-22 Uhr “Let it be” auf Facebook Wem haben wir diesen Tipp zu verdanken? Myrjam Dobesch lebt seit ca. 2 Jahren in Berlin, sehnt sich aber im Herzen in das schöne Rheinland zurück. Dort hat sie 2012 in Bonn ihr Studium als Diplom-Oecotrophologin abgeschlossen. Auf veganen Pfaden wandelt sie seit Ende 2008 - nie militant, sondern immer in Bemühung um den Kern. Seitdem liegt ein langer Weg hinter ihr, der von den Eindrücken in Berlin nachhaltig geprägt wurde. Hier begann ein Flirt mit der Rohkost, die seit einem kurzen, heftigen Intermezzo vor allem in Form von Spinat-Smoothies und Schokolade sehr willkommen ist. Dazu gesellt sich ein großes Interesse für ayurvedische und glutenfreie Ernährung, flankiert von einer ausgeprägten Kakaosucht und dem Herz eines Krümmelmonsters. Für die innere Balance sorgen u.a. Yoga, Laufen und ein Trampolin sowie die Freude an schönen Blumen, Gedankenperlen und gemütlichen Orten zum Tagträumen. Eine eigene Website ist noch in Arbeit.

Cardea Detox - Fasten leicht gemacht

2013. október 25. Deutschland is(s)t vegan 

Cardea Detox - Fasten leicht gemachtDetox hieß früher mal Fasten und ist auch hierzulande ein großes Ding. Den Körper zwischendurch mal zu entgiften, zu entschlacken, sich zu regenerieren, das scheint absolut sinnvoll, und die Erfahrungen von Fastenden sprechen ja für sich. Es gibt eine ganze Reihe von verschiedenen Formen des Fastens, und ich möchte an dieser Stelle nicht auf alle eingehen, zumal ich kein Fasten-Profi bin. Sehr beliebt ist Saft-Fasten, dass den Körper mit notwendigen Vitaminen versorgt, aber keine Ballaststoffe mitliefert. Unterschiedliche Programme Für die Saft-Versorgung während einer Detox-Phase benötigt man allerdings nicht nur ganz schön viel Obst und Gemüse, sondern auch einen guten Entsafter und tatsächlich Zeit zur Zubereitung der Säfte. Wem das zu aufwändig ist, der sollte sich mal das Angebot von Cardea Detox anschauen. Die bieten verschiedene Detox-Pakete an für unterschiedliche Zeiträume, von 5-15 Tagen hauptsächlich. So gibt es den “Juice Detox”, “Green Power Detox” , “Juice & Hot Detox” (mit Suppe), “Juice and Dinner Detox” (mit Gerichten) und mehr. Man entscheidet sich also für ein Programm und die Laufzeit, und muss sich um den Rest nicht mehr kümmern, den erledigt Cardea Detox für einen. Das ist vor allem ein Vorteil, wenn man das Fasten in seinen Alltag integrieren will, weiter arbeiten geht etc. Ein silbernes Paket und der Menüplan Wenige Tage vor dem Start der Detox-Phase bekommt man den Menüplan zugeschickt, man steht also nicht täglich vor dem vollen Kühlschrank und greift blind rein, sondern bekommt exakt zusammengestellt, was man wann trinkt. Am Starttag bekommt man morgens dann ein silbernes Paket (reflektierend, damit möglichst wenig Licht an die Säfte gelangt), gefüllt mit gekühlten Saftflaschen. Ein bunter Anblick, denn es gibt eine ganze Reihe verschiedener Säfte, fruchtige aber auch grüne, in denen ein riesige Vielfalt an Früchten, Blattgemüse und Superfoods wie Gojibeeren, Macapulver, Matcha etc. steckt. Köstliche Mahlzeiten Ich hatte zudem die Möglichkeit, einige Mahlzeiten zu probieren, denn es gibt auch Detox-Programme, die zu einem kleinen Anteil Mahlzeiten vorsehen – oftmals auch nur am Anfang um “reinzukommen”. Es würde jetzt den Rahmen dieses Artikels sprengen, das alles aufzuzählen, aber gestattet mir ein großes Lob: Die Gerichte schmeckten allesamt wirklich fantastisch, waren super kreativ und natürlich vegan, außerdem in Bio-Qualität. Niemals zuvor habe ich ein so köstliches Bircher-Müsli zum Beispiel gegessen, aber auch jedes andere Essen war ein Hochgenuss, den ich mir in vielen Restaurants auf dem Nivea wünschen würde. Das gleiche gilt im übrigen auch für die Säfte: Durchgängig superlecker, immer etwas anders. Dazu gab es ein paar ebenfalls leckere Limonaden. Wohlfühlpaket Mein großes Paket hat für die 5 Tage Detox gereicht, wer länger fastet, bekommt weitere Lieferungen. Übrigens nicht mit der Post, sondern von einem Kurier, damit auch gewährleistet ist, dass das Paket quasi just in time ankommt. Man bekommt vorher einen Liefertermin genannt, zu dem man natürlich zu Hause sein sollte. Dazu bekommt man übrigens auch ein paar spezielle Pflegeprodukte, z.B. Badezusätze oder einen Massagehandschuh, Tee und eine Duftkerze. Man soll es sich ja auch gut gehen lassen während des Fastens. Cardea Detox hat letztlich ein großes Angebot an verschiedenen Programmen, sogar ein Abo kann man abschließen. Am besten schaut ihr euch das selbst mal auf der übersichtlichen Internetseite an. Teuer? Uneffektiv? Mir ist klar, dass der eine oder andere von euch nun einwendet, dass ganze sei doch ziemlich teuer und einfach nur Luxus. Dazu möchte ich erwidern, dass es sich bei den Säften um absolut hochwertige Zutaten in Bio-Qualität handelt, man das ganze nach Hause geliefert bekommt, und man ja in diesen Tagen sonst nichts an Lebensmitteln kauft. So ein Karton für 5 Tage ist außerdem wirklich prall gefüllt. Natürlich, das kann oder mag sich nicht jeder leisten, aber wer das doch tut, der bekommt eine tolle Gegenleistung für das Geld. Man kann für unnötigeren Luxus Geld ausgeben als hier für. Eine 5 Tages-Kur kostet z.B. inklusive Zustellung 235 Euro. Ein weiterer möglicher Einwand dürfte sein, dass man nicht fasten kann, wenn man gleichzeitig richtige Mahlzeiten zu sich nimmt. Das ist sicher teilweise richtig – wer mit maximalen Ergebnis fasten möchte, der sollte ausschließlich Säfte zu sich nehmen. Nicht alle aber kommen damit gut klar, und brauchen zur Erleichterung beim Einstieg noch ein wenig feste Nahrung. Und manch einem reicht es vielleicht auch, einen gewissen Effekt zu erreichen, ein paar Pfunde zu verlieren, sich besser zu fühlen. Und ich habe als Einwand zudem vernommen, das Säfte zu viel an Vitaminen verlieren, wenn man sie über Tage lagert. Auch das ist richtig soweit, nur gehen im Prinzip in den ersten Minuten nach dem Entsaften vor allem Vitamine verloren, nach Abfüllung aber kaum noch. Die Alternative müsste hier also selbst Entsaften sein. Ich gehe davon aus, dass die Säfte trotzdem noch einiges an Vitaminen enthalten. Fazit Das ist wie mit so vielen Angeboten im Leben: Es ist nicht für jeden, aber die die es in Anspruch nehmen, werden hier rundum gut versorgt mit köstlichen Säften und evtl. auch Mahlzeiten, sowie jeder Menge Infos und Tipps drumherum. Daher kann ich jeden, der sich hier angesprochen fühlt, Cardea Detox auf jeden empfehlen. Ein kleiner Minuspunkt bleiben die vielen Plastikflaschen, die man am Ende übrig hat, die man aber natürlich noch weiterverwenden kann. Im Fazit hat mir das Fasten so richtig Spaß gemacht, weil ich mich einfach um nichts kümmern musste. Das werde ich sicher wiederholen. Und bevor ich es vergesse, abschließend noch ein wichtiger Hinweis: Alle Säfte und Gerichte von Cardea Detox sind vegan.

Veganer Burger mit Tofu bei Die Kuh die lacht in Frankfurt

2013. július 19. Deutschland is(s)t vegan 

Veganer Burger mit Tofu bei Die Kuh die lacht in FrankfurtDie Kuh die lacht ist wirklich ein sehr makaberer Name für einen Burgerladen, das war mein erster Gedanke, als ich das erste Mal daran vorbeigelaufen bin. Dann haben mir Freunde erzählt, dass es neben Rindfleisch und Huhn dort auch vegetarische Patties und sogar einen veganen Patty gibt. Also wollte ich mal nicht so voreilig sein und habe beschlossen, den veganen Burger zu probieren. Denn ich finde es gut, wenn auch typische Fleischtempel etwas Veganes anbieten, so fühlt man sich nicht als Außenseiter, wenn man mit Kollegen oder nicht-veganen Freunden essen geht. Ich war also nach anfänglichen Bedenken sehr positiv gestimmt. Dort angekommen hat man mir erklärt, dass alle Brötchen vegan sind und man jede gewünschte Burgervariante auch mit dem veganen Patty bestellen kann. Das klang ja schonmal gut. Allerdings sind außer dem Klassiker alle anderen Varianten mit Käse, Speck, Chili, Joghurtsoße o.ä. Okay, um fair zu sein, man hätte das ja auch ohne Käse usw. bestellen können. Aber ich habe mich trotzdem für den einfachen Klassiker entschieden mit Tomate und Gewürzgurke, zusätzlich wollte ich Röstzwiebeln haben (6,75 EUR plus 0,75 EUR für die Röstzwiebeln). Die einzigen veganen Soßen sind Ketchup und Senf, aber auch das war okay für mich. Als Beilagen kann man Pommes Frites (2,80 EUR), Yuca-Chips (2,80 EUR) oder Tempura Gemüse bestellen (der Teig besteht nur aus Mehl und Wasser wurde mir bestätigt – Preis: 3,50 EUR). An Getränken gab es beispielsweise Bionade, frotz kola und fritz limo und sogar hausgemachte Limonade (3,65 EUR). Also soweit so gut. Als das Essen serviert wurde, ist mir dann jedoch direkt aufgefallen, dass der Patty kein Patty ist, sondern leider einfach nur ein angebratener daumendicker Block Tofu. Und direkt erlosch mein Hoffnungsschimmer wieder. Als ich dann hineinbiss, wurde der erste Eindruck bestätigt: der Tofu war nicht gewürzt, einfach nur angebraten und auch Ketchup, Senf und Röstzwiebeln konnten da geschmacklich nichts mehr herausreißen. Wirklich schade. Das Tempura Gemüse war okay, die Pommes leider nicht ganz durch.  Außerdem hängen auch noch Kuhfelle als Deko an der Wand, als Veganer(in) kann man sich daher in dem Laden nicht wirklich wohl fühlen. Ich kann daher Die Kuh die lacht leider nicht empfehlen. Die Idee dahinter ist gut, die Ausführung leider mangelhaft – klare Abzüge in der B-Note! Die Kuh die lacht? Wohl eher: da lachen ja die Hühner! Die Kuh die lacht Schillerstraße 28 60313 Frankfurt am Main und Friedensstraße 2 60311 Frankfurt am Main www.diekuhdielacht.com   Öffnungszeiten: Montag bis Samstag: 11 bis 23 Uhr Sonn- und Feiertage: 12 bis 22 Uhr The post Veganer Burger mit Tofu bei Die Kuh die lacht in Frankfurt appeared first on Deutschland is(s)t vegan.

Der Kühlschrankcheck: 5 einfache Tipps für den Abnehm-Erfolg

2016. június 30. Deutschland is(s)t vegan 

Der Kühlschrank ist eines der wohl am meist benutzten Haushaltsgeräte überhaupt. Einst eine technische Sensation, die das Leben erleichterte, heute für viele lediglich ein Teil der  Grundausstattung, in dem wir einen Großteil unserer Lebensmittel lagern. Doch was genau gehört eigentlich in den Kühlschrank und wann ist der Inhalt eine gute Grundlage zum Abnehmen? Die Wissenschaft ist sich mittlerweile sicher, dass die vegane Ernährung eine optimale Grundlage zum gesunden und nachhaltigen Abnehmen ist. Im Jahr 2015 fasste eine Meta-Studie über Abnehmerfolge viele Forschungsergebnisse der letzten Jahre zusammen und es wird deutlich, dass die vegane Ernährungsweise auch gegenüber eine vegetarischen Ernährung die besten Erfolge bei der Gewichtsreduktion erzielt. In dem zweiten Teil unserer Gastbeitragsreihe mit VeganFitMe gehen wir der Sache auf den Grund. Vieles gehört gar nicht in den Kühlschrank Ein bekanntes Bild. Man kommt vom Einkaufen nachhause und in den Papiertüten oder bestenfalls in den Leinenbeuteln stecken lauter Köstlichkeiten, die man nun verstauen möchte. Sonnengereifte Tomaten, frisches Brot, ein Mandeldrink, eine vegane Butter, eine fruchtige Mango – alles was das Herz begehrt. Doch kommt das alles in den Kühlschrank? Als Weltmeister im Brotessen macht uns da so schnell keiner was vor. Den meisten ist klar, dass Brot trocken gelagert werden sollte und demnach nicht in den Kühlschrank gehört. Es würde die Feuchtigkeit und die verschiedenen Geschmäcker dort förmlich anziehen und schnell schimmeln. Es gilt also: Lebensmittel die trocken gelagert werden müssen, gehören nicht in den Kühlschrank. Kaffee gehört im Übrigen ebenfalls dazu. Bei Obst und Gemüse ist es am einfachsten sich die Frage zu stellen aus welcher Region es stammt. Beispielsweise ist die Mango, die ursprünglich aus einem Gebiet zwischen dem indischen Bundesstaat Assam und Myanmar stammt, hohe Temperaturen gewohnt und somit empfindlich gegen starke Kälte. Daher ist es ratsam sie in einem Obstkorb zu lagern anstatt in den Kühlschrank zu legen. Gleiches gilt für Bananen und Zitrusfrüchte wie Orangen, Zitronen und Co. Eine weitere Faustregel lautet je höher der Wassergehalt von Gemüse oder Frucht, desto weniger gehört es in den Kühlschrank. Die Gurke ist dabei ein gutes Beispiel, denn aus dem mehr oder weniger geliebten Physikunterricht wissen wir: Wasser dehnt sich bei zunehmender Kälte aus. Der Gurke mit einem hohen Wassergehalt von 97% wird dieses simple Prinzip im Kühlschrank zum Verhängnis, da sich das Wasser so weit ausbreitet, dass Zellwände zerstört werden. Als Folge wird die Gurke labbrig. Wie kann ich erkennen, ob der Inhalt meines Kühlschranks zum vegan abnehmen taugt? Einige frische Lebensmittel gehören also in den Kühlschrank, andere nicht. Tendenziell wird jedoch kaum ein frisches Lebensmittel deinen Abnehmerfolg hemmen, solange du es nicht in rauen Mengen verzehrst. Das Problem liegt viel eher in den verarbeiteten Produkten, die oft einen hohen Fett-, Zucker- und/­­oder Salzgehalt haben. Solltest du also nun vor deinem Kühlschrank stehen, dann nimm einmal unter die Lupe wie hoch der Anteil an verarbeiteten Produkten ist, denn natürlich sind wir froh über die Alternativen für Milchprodukte, Eier und Fleisch aus dem Kühlregal, doch auch sie haben ihre Tücken und sind mit Vorsicht zu genießen. Dabei ist es nicht unbedingt nötig den Verzehr von Ketchup, Marmelade, Fertiggerichten usw. kategorisch abzulehnen, solange sich Essgewohnheiten und Körpergewicht in Balance befinden. Ist man allerdings erst auf dem Weg dorthin und möchte durch veganes Abnehmen einige Kilos loswerden, stellen diese Lebensmittel eine große Hürde da, die man jedoch einfach umgehen kann, denn frische qualitativ hochwertige Grundprodukte sind immer die geschmackvollere und gesündere Alternative. 1. Prüfe deinen Kühlschrank auf stark verarbeitete Lebensmittel Schau dich genau in deinem Kühlschrank um und prüfe die Zutatenliste auf den Produkten. Du wirst erstaunt sein, welche Zusätze sich in vielen Lebensmitteln finden, die deinen Körper belasten. Außerdem gehen viele wichtige Vitamine und weitere Nährstoffe im Verarbeitungsprozess verloren. Reduziere die verarbeiteten Lebensmittel deutlich und versuche mehr frische Lebensmittel zu essen. 2. Sorge für einen gesunden Ersatz für Süßigkeiten Indem du jederzeit gefrorene Früchte in deinem Kühlschrank hast, kannst du bei unstillbarem Verlangen nach Süßigkeiten, auf eine gesündere und vegane Alternative zurück greifen. Du kannst dir beispielsweise Nice-Cream selber herstellen, indem du zwei gefrorene Bananen in einen Mixer gibst und einen Schuss pflanzliche Milch dazu gibst. Das Ergebnis hat die Konsistenz eines Sorbets, ist super lecker und definitiv eine hilfreiche Alternative zum vegan Abnehmen, wenn es doch mal etwas Süßes sein soll. Falls du einfach etwas suchst, was du abends nebenbei essen kannst, sind Paprika-Streifen eine schöne Alternative zu den üblichen Dickmachern. Wenn du dich vor dir selbst schützen willst, dann sorge dafür, dass keine weiteren Süßigkeiten im Haus sind.  3. Entferne zuckerhaltige Getränke aus deinem Kühlschrank Manchmal sind es die versteckten Kalorien, die uns am Abnehmen hindern. Entferne die zuckerhaltigen Getränke aus deinem Kühlschrank und trinke lieber Wasser und Tee (ohne Zucker, maximal etwas Stevia, Xylit, Kokosblütenzucker). Getränke, wie beispielweise Limonade, haben viele Kalorien und der Zucker stört dein Abnehmvorhaben enorm. Wenn es doch mal eine Fruchtschorle sein soll, dann misch dir diese auf jeden Fall selbst und verwende nicht mehr als 1/­­3 Fruchtsaftanteil.  4. Erhöhe deinen Gemüseanteil Ein einfacher Weg beim vegan Abnehmen ist zu prüfen, wie hoch der Gemüseanteil deiner Ernährung ist. Viele Abnehmwillige haben einen überwiegend großen Teil Kohlenhydrate auf dem Teller. Um dir das Abnehmen zu erleichtern, solltest du immer mehr Gemüse auf deinem Teller haben als Kohlenhydrate. Versuche auf Weißmehl-Produkte zu verzichten und eher Vollkorn und Hülsenfrüchte als Quelle für die Kohlenhydrate zu wählen, da diese lange satt machen und dein Abnehmvorhaben unterstützen. 5. Achtung Smoothies Viele von euch lieben Smoothies. Klingt eigentlich super zum vegan Abnehmen. Aber Vorsicht. Wenn du dir einen reinen Fruchtsmoothie anmischt, hast du schnell eine Menge Fruchtzucker und konzentrierte Kalorien, die der Körper kaum verarbeiten kann. Versuche dich an Smoothies mit einem hohen Gemüsenanteil. Spinat, verschiedene Salatsorten, Karotten, Ingwer und viele weitere leckere Varianten warten auf dich. Gemüse hat eine sehr niedrige Kaloriendichte und viele wichtige Nährstoffe. Wenn du nach der Daumenregel 50% Frucht und 50% Gemüse vorgehst, hast du fast immer ein sehr leckeres Ergebnis, das auch abnehmtauglich ist. Bei den Früchten solltest du vor allem relativ zuckerarme Früchte wie bspw. Papaya, Brombeere und Himbeere wählen.   Der Beitrag Der Kühlschrankcheck: 5 einfache Tipps für den Abnehm-Erfolg erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Vegan grillen: Buchvorstellung: Grill vegan! von Michaela Marmulla

2016. június 17. Deutschland is(s)t vegan 

Vegan grillen: Buchvorstellung: Grill vegan! von Michaela MarmullaWer wie ich ein großer Grill-Fan ist, möchte natürlich auch als Veganer nicht auf ein schönes Barbecue im Sommer verzichten. Zumindest vorm ersten veganen Grillen drängt sich natürlich eine entscheidende Frage auf: Was kommt jetzt eigentlich auf den Rost? Vegan grillen, wie geht das? Naheliegende Antwort: Tofu-Würstchen! Klar, das geht. Und auch vegane Pfeffersteaks und andere Fake-Produkte gibt es in reichlicher Auswahl, selbst der eine oder andere Discounter hat schon ein komplett veganes Grillsortiment angeboten. Aber das geht noch kreativer! Warum immer nur Ersatzfleisch auf den Grill werfen, wenn man diesen doch viel abwechslungsreicher bestücken kann? Und genau dabei hilft das schöne Buch ,,Grill vegan! von Michaela Marmulla, Bloggerin und seit neuestem eben auch Buch-Autorin. Tofuwürstchen? Da geht noch mehr! Der Untertitel ,,75 Rezepte für die perfekte BBQ-Saison des im Unimedica-Verlags erschienen Buches deutet es schon an: Hier kann es nicht nur darum gehen, ein paar Tofuwürstchen auf den Rost zu werfen. Bevor es aber mit den Rezepten losgeht, steigen wir erst mal mit der Theorie ein und bekommen jede Menge Tipps und Tricks geliefert, z.B. zu Grillmethoden, zu Grillzubehör, praktischen Küchenhelfern, zu Tempeh, Tofu & Co. sowie Tipps zur Vorbereitung. Sehr hilfreich! Und dann gehts ab in die Praxis. Die Rezepte sind untergliedert in die Kategorien - Veganer Buttervarianten, Dips & Soßen - Salate - Burger, Steaks & Spieße - Gemüse-Allerlei vom Grill - Brot & Co. - Getränke und - Süßer Abschluss Das vegane Grill-Rundum-Wohlfühlpaket Man bekommt also tatsächlich das Rundum-Wohlfühlpaket geboten, mit Beilagen und Dips sowie Salaten. Find ich klasse! Klar, man kann sich fertiges Ketchup oder Senf kaufen, aber warum nicht mal selber Bärlauchbutter, Mojo Verde oder Tomaten-Chili-Mayonnaise zusammenrühren? Ist nicht nur günstiger, sondern bestimmt sogar leckerer. Am meisten hat mich ehrlicherweise die Kategorie ,,Burger, Steaks & Spieße interessiert, und bei solchen Rezepttiteln möchte ich sofort den Grill aufstellen: - Feurige Hackröllchen mit fruchtiger Joghurt-Mango-Soße - Süßkartoffel-Bohnen-Burger - BBQ-Steaks aus Seitan - Tempel-Spieße - Gegrillte Tofuscheiben in Teriyaki-Ingwer-Marinade Klingt ziemlich deftig-lecker! Noch gesünder ist Gemüse auf dem Grill, und auch hier hat Michaela einiges im Angebot, z.B. - Gefüllte Sitzpaprika mit veganem Frischkäse - Orientalische Gemüsespieße - Gegrillte Maiskolben mit Korianderbutter - Gegrillte Avocado mit Tomatensalsa etc. Auch das klingt ganz schön gut! Dazu ein Faltenbrot mit Basilikum-Butter oder eine gefüllte Zwiebelstange. Und wer den Rundumschlag wagen möchte, der kann auch noch eine selbstgemachte Erdbeer-Limonade auffahren und zum Nachtisch eine Banane vom Grill mit geschmolzener Schokolade. Um mal ein paar Beispiele zu nennen, denn es gibt wie gesagt 75 Rezepte, da sollte echt für jede und jeden was dabei sein! Vegan grillen! ,,Grill vegan! ist ein wirklich schönes Standardbuch für alle veganen Grill-Freunde, das keine Wünsche offen lässt. Die Gestaltung des 144 Seiten starken Buches ist recht klassisch und übersichtlich, es ist zudem reichlich bebildert mit hübschen Fotos. Ich finde es rundum gelungen, und glaube, dass man mit den Rezepten so manchen nicht-veganen Grillfreund so richtig schön neidisch machen kann. Aber wir wissen ja: Mit gutem Essen lässt es sich am besten überzeugen, daher darf man ruhig mal was Kreatives auffahren, anstatt einfach nur ein Packung Tofu-Würste zu öffnen. Letzteres sorgt nämlich zumeist eher nur für mitleidige Blicke. Dass es anders geht, zeigt Michaela Marmulla in ,,Grill vegan!! Weitere Infos findest du hier. Eine Leseprobe gibt es hier. Auch erhältlich bei Amazon. Verlosung! Freundlicherweise hat uns der Unimedica-Verlag 3 Verlosungs-Exemplare zur Verfügung gestellt. Gewinnen kannst du ein Exemplar, wenn du uns bis zum 25.06.2016 einen netten Kommentar hinterlässt: Was kommt bei dir auf den Grill? Viel Erfolg! Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen! Foto oben (Spieße) (c) Jo?rg Wilhelm, Wilhelm Media Der Beitrag Vegan grillen: Buchvorstellung: Grill vegan! von Michaela Marmulla erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Veggie Nyers Vegán Bisztró

2016. március 16. ZöldElla vegán életmód blogja 

Veggie Nyers Vegán BisztróNyersen enni nem csak az almát, paprikát és paradicsomot lehet, hanem lényegében minden zöldséget, gyümölcsöt és magot. Kevesen tudják, de nagyon változatos, tápláló és finom ételeket lehet nyersen is készíteni.   Annyira megszoktuk, hogy szinte minden ételünket hőkezeljük, hogy idegennek, idióta ötletnek tűnhet a nyers vegán étkezés. 2-3 éve még én is ódzkodtam tőle, hiszen nem ismertem, nem voltak információim és nem tudtam elképzelni, hogy salátán kívül mit lehetne nyersen enni. A fenti kétségekre ad választ az a pár magyarországi nyers vegán étterem, amelyeket látogatni lehet. Én ezek közül a frissen nyitott Veggie Nyers Vegán Bisztróba látogattam el és kóstoltam meg a kínálatot. A Veggie a korábbi, szintén nyers vegán Mannaturál Étterem helyén nyílt meg, amelynek tulajdonosával kapcsolatban rossz tapasztalatom volt, így kerültem a helyet. Éppen emiatt egy kis fenntartással mentem be a Veggiebe, hiszen nem tudtam mire számítsak. Óriásit csalódtam, mégpedig pozitív értelemben. A bisztró belső tere már a belépésnél is harmonikus hangulatot áraszt. Nincs túl zsúfolva, minimalista de kellemes a dekoráció, élő növények gazdagítják a teret és az ülőhelyek közül is bőven választhatunk. Az ételek közül egy kis mix tálat kóstoltam, amely nem is olyan kicsi, egy nyers vegán hamburgert, amelynek különlegessége a kesusajt, illetve egy kapros kesusajttal töltött paradicsomot. A torták közül a citromos kesudiótortát, a csokis mentás tortát és egy csoki tortát. A mix tálról a legtöbb vendéghez hasonlóan nekem is az aszalt paradicsomos, olívás spagetti, illetve a tzaitziki ízlett a legjobban, a sütiknél pedig az abszolút favorit a csokis mentás torta volt. Ha valaki szereti a csokit és a mentát akkor mindenképpen ezt kóstolja meg. Azonban nem csak gourmandkodni és az ízlelőbimbóimat kényeztetni tértem be a Veggie-be, hanem pár, a bisztróval kapcsolatos kérdést is feltettem a hely menedzserének, hogy egy újabb vegán vállalkozást tudjak bemutatni. VIDEO A Veggie Nyers Vegán Bisztró a szintén nyers vegán étterem, a Mannaturál helyén nyílt meg. Miben más a Veggie, mint az elődje? A Veggie Nyers Vegán Bisztró tulajdonképpen a Mannaturálból nőtte ki magát. Megtartotta az előd nyers vegán irányvonalát, a recepteket, és azokat mintegy továbbfejlesztve, átalakítva egy saját irányt jelöltünk ki magunknak. A Mannaturalnál vevőbarátabb személelettel, a változatosságra törekedve állítjuk össze választékunkat, hogy abban azok is megtalálják a kedvükre valót, akik nem nyers vegánul étkeznek. Miért volt szükség névváltoztatásra ha az előd már egy bejáratott és ismert nyers vegán étterem volt? A Veggie elődjénél a név soha nem volt egyértelmű. Eredetileg Mannatural Ételmanufaktúra néven nyitott, a későbbiekben pedig Élet éttermére váltott. Szerettük volna letisztázni ezt a helyzetet, valamint sokan negatív tapasztalatokat szereztek a Mannaturálban, ezért is szerettünk volna függetlenedni, és mintegy tiszta lappal indítani. Mennyiben más az üzleti modell, mint a Mannaturalnál? A Mannaturált sajnos sokszor érte az a vád, hogy egyre inkább pénzorientálttá vált. Mi a vevőket szeretnénk előtérbe helyezni, nekik megfelelni. Törzsvásárlói programot hoztunk létre, pontgyűjtős kártyáinkat a vevők ajándékokra válthatják be. Részt veszünk különböző promóciókban, akciókban. Szeretnénk a nyers vegán táplálkozást népszerűsíteni, minél több emberhez eljuttatni, hogy ami egészséges, az lehet finom is. A hely kialakításánál milyen szempontokat vettetek figyelembe? A helyet minimalista stílusban terveztük meg. A letisztultság, levegős, fényes belső terekre fektettük a hangsúlyt. Alapszíneink a fehér, bézs és a zöld. Elképzeléseink szerint ez felelt meg legjobban a vegán szemléletnek. Sok zöld növénnyel rendezkedtünk be, és a főfalra egy falfestményt tervezünk, ami még nem készült el. Ez a növekedést, fejlődést, új élet keletkezését fogja ábrázolni. Vetésforgóban érkeznek és étkeznek a vendégek vagy a bisztró kialakítása hosszas baráti beszélgetésekre is alkalmas? Mind a kettő előfordul. A környék tele van irodaházakkal, sokan érkeznek csak egy gyors ebédre, vagy elvitelre kérik a kiválasztott ételt. Ahogy lecseng az ebéd, délutántól kezdve pedig érkezik az a közönség, aki szeretne egy jót beszélgetni egy süti mellett, iszik egy teát, vagy elfogyaszt egy nyugodt vacsorát. Szeretjük, ha sokáig maradnak a vendégeink, hiszen ez azt jelzi számunkra, hogy kellemesen érzik itt magukat. Hány főből áll a Veggie csapata és mik a munkakörök? Mindenki mindent csinál, vagy specifikus munkafelosztás van? Hogy néz ki egy napotok? A Veggie csapata összesen 6 főből áll. Ebből négy fő konyhai munka ellátására kiképzett, de sok más is tartozik a feladatkörükbe. A kiszállítást is ők intézik. Segítenek az étterem körüli ügyes bajos dolgok megoldásában és a beszerzésben. A pultban két lány dolgozik, illetve én is be szoktam segíteni. A szakácsok érkeznek először reggel, már fél nyolckor itt vannak. A nyitásra elkészítenek minden ételt, italt és desszertet. A pultos is megérkezik nem sokkal utána, rendbe teszi az éttermet, aztán indul is már az ebéd. A csapat állandóan kontaktban van, miből mennyi van, ami elfogyott pótolják a szakácsok. Délután 4 után már nem nagyon készítünk ételt, lehet, hogy így estére szűkebb kínálat marad, viszont nem szeretnénk feleslegesen sok mindent kidobni a nap végén. A Veggie csapatában mindenki vegán vagy ez nem volt fontos szempont a munkatársak kiválasztásánál? A pultos lányok mind vegánok, ez egy alap elvárás volt az ő esetükben. Ők adják el az ételeket, úgymond ők az étterem arcai. Nagyon fontos, hogy amit mutatnak az hiteles legyen. A konyhai alkalmazottak felé ez nem volt elvárás, nem is mindenki vegán. A lényeg, hogy szeretik ezeket az ételeket, ők is kóstolják, ezt eszik bent. Mennyire törekedtek az idény és helyi alapanyagok felhasználására? Mivel kizárólag nyers gyümölcsöt és zöldséget használunk a szezonalitás egyértelmű számunkra. Ezek az ételek ízükben tükrözik az alapanyagok minőségét. Értelmetlen lenne például télen szedertortát készíteni, hiszen az import melegházas gyümölcs ízetlenebb, az áráról pedig inkább ne is beszéljünk. Sok ételünknél megvannak a téli időszakban az ízben hasonló kiváltók, igyekszünk azokkal helyettesíteni. Az árut egy őstermelőtől, illetve a piacról szerezzük be és mindig ellenőrizzük a minőséget. Azokat a gyümölcsöket pedig, amiknek a héját is használjuk (pl. citrom) biopiacról hozzuk. Mi a profilotok, milyen típusú ételeket kínáltok? Állandó étlap van vagy napi menük közül lehet választani? Nincs egy állandó étlapunk, naponta változtatjuk a kínálatot. A téli időszakban egy szűkített menünk van, ez nagyjából 15 féle saláta jellegű főételt takar, ezen kívül finger foodok, vegán burger és töltött káposzta található a kínálatunkban. Torták terén szintén ez a helyzet. Naponta 8 félét készítünk. Ami újdonság idén, hogy bevezettük a napi menüt aminél háromféle turmixból, két fajta főételből és két desszertből lehet választani minden nap. Ezt házhozszállítással is lehet kérni. Milyen ízvilágot képviselnek az itt kapható ételek? Ételeink különböző ízvilágot képviselnek. Vannak magyarosabb jellegű ételek, például a tökfőzelék vagy a lecsó. Van olaszos spagettink, a paella a spanyol ízvilághoz tartozik, illetve van currys, ázsiai jellegű ételünk is. Milyen fajta ételek kaphatóak nálatok? Italaink között turmixok, teák, mandulatejes kávék szerepelnek. Saláta jellegű főételek, fingerfoodok, vegán burgerek, töltött káposzta, szendvicsek, krékerek képezik az ételkínálatunkat. Ezen kívül rengeteg féle tortánk van, és nyárra nyers vegán fagyival is készülünk. A vendégkör összetételéről mit lehet tudni? Csak vegánok térnek be vagy vannak vegyes táplálkozású vendégeitek is? Az alap vendégkörünk, akik napi, vagy kétnapi rendszerességgel jönnek főleg vegánok, egészségtudatosak és vegetáriánus-vegán átállás határán állók. Sokan kúra jelleggel próbálják ki egy hétre, vagy hónapra milyen is lenne vegánnak lenni, vagy néhány napos léböjtöt tartanak. Mivel konyhánk laktóz és gluténmentes, így sokan térnek be olyanok is, akiknek ilyen jellegű problémájuk van. Az utóbbi időszakban pedig nem elhanyagolható azok száma, akiket a kíváncsiság vonz be, de amúgy vegyes táplálkozásúak. Kiknek ajánlott a Veggie-be látogatni? Szívesen látunk mindenkit! :-) Komolyabbra véve a szót, mindenkinek ajánljuk, aki törődik az egészségével. Miért érdemes nyersen enni? A nyers konyha legnagyobb előnyei, hogy mivel nem történik hőközlés, a zöldségek, gyümölcsök és magvak megőrzik magas vitamin és ásványianyag tartalmukat. Nagyon fontos, hogy hőközlés híján az ételek természetes enzimei megmaradnak és hasznosulnak az emésztés során. Melyik étel a vendégek kedvence? Fogós kérdés! Italok terén egyértelműen a zöld turmix a kedvenc. Ételekből talán az olaszos spagetti és az avokádós risotto. Újabban nagy kedvenc a vegán burger is, mindig elfogy kora délutánra, bármennyit is csinálunk. A süteményekből talán a bounty szeletnek van a legnagyobb rajongótábora, de szorosan követi ezt a citromos kesudió torta és az epertorta. Az italkínálatot illetően van választék vagy egy nyers vegán helyen csak víz kapható? Minden nap háromféle turmixot készítünk, egy spenótos zöldet, egy citrusos goji bogyós sárgaturmixot valamint egy céklás pirosat. Ezen kívül rendszerint van zöldséglevünk is. A téli időszakban jelentős volt a meleg teák térhódítása, és egyre nagyobb sikere van a mandulatejes kávéknak is. A nyári időszakra limonádékkal készülünk különböző különleges ízekben, valamint jeges teával. A citromos víz természetesen folyamatosan kint van a pulton, hogy a vendégek szabadon kiszolgálhassák magukat. Milyen sztereotípiákkal kell megküzdenetek? Az legnagyobb sztereotipia talán, hogy a zöldségekkel nem lehet jól lakni. Ez általában hamar megdől. A második, hogy ez csak zöldség, saláta. Pedig nem, ezek már kész ételek komplex ízvilággal. Van lehetősség nálatok az ételrendelésre és ételkiszállításra? Ha igen, akkor mi a rendelés leadásának határideje? Az ételrendeléses rendszerünk 2 hete indult, ebédkiszállításra és egész tortarendelésre van lehetőség. A rendelést előző nap délután 4 óráig lehet leadni, amit másnap délelőtt szállítunk ki. (Részletek itt.) Mennyire ügyeltek a környezetbarát eszközök használatára? Fontos vagy elhanyagolható szempont nálatok a környezetvédelem? A keletkezett növényi hulladékkal mit csináltok? Igyekszünk figyelni, az elviteles dobozaink lebomló műanyagból készülnek, valamint papírzacskóba csomagolunk. A hulladékot szelektíven gyűjtjük, nem meglepő módon a hulladék 90%-a növényi eredetű, mivel az árunk a piacról rekeszekben érkezik. A külön gyűjtött lebomló hulladékot hetente kétszer egy őstermelő szállítja el komposztálásra. Szoktatok programokat szervezni? Ha igen milyen típusúakat és hol lehet ezekről értesülni vagy milyeneket terveztek szervezni? Idén részt vettünk a Torkos csütörtök kezdeményezésen egy féláras nappal, vegán ételkóstolókra járunk, a közeljövő tervei között pedig sok minden szerepel, többek között tortakóstoló nap, Everness fesztivál és Vegetáriánus napok, Édes napok és worksopok is tervben vannak. Foglalkoztok catering megrendelésekkel? A rövid távú terveink között szerepel mindenképp. A nyári fesztiválok idején terveztek kitelepülni valamelyik rendezvényre? Igen. Everness fesztivál, Vegán fesztivál, Vegetáriánus fesztivál és Édes napok szerepelnek a terveink között. Rendezvényhez kibérelhető a bisztró? Hány főt tud befogadni? Éttermünk 30-40 fő befogadására alkalmas, és az étterem profiljának megfelelő rendezvényre kibérelhető. Milyen nyitva tartással dolgoztok? Hétfőtől szombatig 11:30- 20:00- ig tartunk nyitva, vasárnap pedig 11:30- 15:30- ig. Mi a jövőképetek a Veggie-vel kapcsolatban? Szeretnénk népszerűsíteni a nyers vegán táplálkozást, rendezvényekre eljutni, bioboltokkal és edzőtermekkel szerződni tortaszállításra, és természetesen a vidékre való terjeszkedés is jó lenne. Az belsőtér és az ételfotók a Veggie Nyers Vegán Bisztró Facebook oldaláról származnak.  Honlap: http:/­­/­­veggiebisztro.hu Facebook: https:/­­/­­www.facebook.com/­­VeggieRawBistro Instagram: https:/­­/­­www.instagram.com/­­veggienyersveganbisztro   Ha tetszett a poszt és érdekelnek a veganizmussal kapcsolatos témák, akkor kövess Facebookon , Instagramon,  YouTube-on és Twitteren is!  

Uborkás limonádé - a tökéletes ital kánikulára

2015. július 24. Vegavarázs 

Egész délután villámlott, az eső esett, a hőmérséklet azonban változatlan. Hétvégén várható csak a lehűlés, aztán valószínűleg kezdődik elölről. Valljuk be, azért ez nem annyira meglepő nyáron. Az időrást nem tudjuk kedvünk szerint változtatni, azt azonban befolyásolhatjuk, hogyan vészeljük át a...

Elcukrozott piros limonádé :)

2015. július 12. BioBrigi 

Elcukrozott piros limonádé :)Mikor az ilyen melegben az ember nyelve is kilóg, és még a gyerek is önmagától marad árnyékban, a maradék gondolatok között málna és citromfagyi villan fel, hűs tengervíz, meg a nagy diófa árnyéka. No itt egyik sem volt, csak unatkozó kölyök, lihegő anya, leeresztett redőnyök melletti 27,5 C fok a földszinten, fel meg nem mertünk... Gyors segítség egy kis jeges gyümölcskoktél volt.  Persze a lentiek szabadon variálhatók ízlés szerint. Inkább ötletadók, mint receptek. Ha nem akarunk sokat pancsolni, érdemes előre kicsavarni egy decinyi citrom és lime levet, azután beleönteni egy jégkockatartóba és betenni a mélyhűtőbe. Amikor szükségünk van rá, csak elővesszük belőle néhány kockát, és pár perc alatt készen van egy kis frissesség. Ráadásul csak némileg hűti le a folyadékunkat, ami azért valljunk be nem jó túlzásba vinni. Amikor őszibarack szezon van, és viszonylag olcsón jutunk hozzá, szoktunk befőttnek eltenni de csak a saját levében. Télen barackkrémleveshez, vagy ilyenkor nagyon alkalmas felbontani egy üveggel és összeturmixolva gyümölcslének használni. Semmiféle bolti nem vetekszik vele.  Férj fotózott, megjegyzett, és fenyegetett: megjegyzésben jól leírja, hogy sok cukrot használok. :) Tény, hogy az övé édesebb lett, mint az enyém, de most-már tudom, hogy elég egy kávéskanálnyi gyümölcscukor is a 3 decis poharába. Két 3 dl-es pohárba került a következő: Piros gyümölcsös limonádéhoz: fél pohár fagyasztott bogyós gyümölcs, esetleg meggy 4 dl 100%-os gyümölcslé (nálunk almás meggy) 1/­­2 lime leve és húsa 1/­­2 citrom leve és húsa 2 kk gyümölcscukor (elhagyható) 2-4 kocka jég kevés víz mentalevél Lime-os limonádéhoz: 1 citrom leve 1 lime leve 1 tk gyümölcscukor mentalevél leheletnyi só Citrusos változathoz: 6 nagy narancs leve vagy 4 dl 100%-os gyümölcslé 1/­­2 lime leve és húsa 1/­­2 citrom leve és húsa 2 kk gyümölcscukor (elhagyható) 2-4 kocka jég kevés víz díszítéshez 2 karika lime Őszibarackos változat: 4 nagy őszibarack összeturmixolva vagy befőtt 1/­­2 lime leve és húsa (elhagyható) 1/­­2 citrom leve és húsa 2 kk gyümölcscukor (elhagyható) 2-4 kocka jég kevés víz

Kreative, vegane Köstlichkeiten im Restaurant Green Garden in Salzburg

2015. március 18. Deutschland is(s)t vegan 

Kreative, vegane Köstlichkeiten im Restaurant Green Garden in Salzburg,,Dreimal Bananen-Chia Wantans mit Kokossorbet bitte. Im Nachhinein betrachtet, hätte ich das tatsächlich so bestellen sollen. ,,Ist ja klar, dass sie das schreibt, werden nun einige sicher denken, ,,so dessert-süchtig wie sie ist. Aber ich schwöre, dass mein Resümee (fast :-)) unbeeinflusst von meiner größten Passion ist, dass dieser Nachtisch (selbst in einfacher Ausführung) rundum glücklich macht und wirklich Grund genug ist, das Green Garden in Salzburg zu besuchen. Grüne Einrichtung und Zutaten Das vegan-vegetarische Restaurant öffnete im November 2013 seine Pforten und wurde vor allem von Einheimischen sowohl sehnsüchtig erwartet als auch stürmisch begrüßt - schließlich ist die Auswahl an rein pflanzlichen Speisen in der eher traditionell ausgerichteten Mozartstadt noch recht überschaubar. Und das Green Garden, wo der Name in jeglicher Hinsicht Programm ist, bereichert die Salzburger Lokalszene tatsächlich auf einzigartige Weise. Man sitzt nicht nur zwischen Hängepflanzen, Kräutern sowie liebevollem, grün-weißem Interieur sondern kann sich auch an einer Speisekarte mit pfiffigen Kreationen der Gemüseküche erfreuen, deren Zutaten soweit wie nur möglich regional und nachhaltig produziert wurden. Bei meinem Besuch waren 75% aller Speisen vegan bzw. vegan möglich und ich wette, dass bei der hohen Kreativität und Kompetenz des Küchenteams auch jegliche Umbestellungen oder Sonderwünsche möglich sind. Die kamen bei mir aber gar nicht auf, denn ich hatte mich schnell entschieden und probierte, bevor ich im oben erwähnten Dessert-Himmel landetet, die Tom Kai Gai-Suppe (mit Kokosmilch, Limette und viel knackigem Gemüse), das Seitanschnitzel mit Petersilienkartoffeln und Salat sowie den veganen Burger mit Getreide-, Gemüsebratling und Wedges. Alles war vorzüglich, aber wem die beiden Hauptgerichte etwas rustikal erscheinen mögen, auf den warten derzeit auch ausgefallenere Gaumenfreuden wie Risotto, Panzerettos oder Baulettos. Derzeit deshalb, weil sich die Karte im Green Garden immer wieder wandelt. Sie wird saisonal angepasst und auch dann geändert, wenn ein Rezept nach langem Tüfteln letztlich als würdig erachtet wird, auf den Tellern der Gäste zu landen. Zudem gibt es unter der Woche ein täglich wechselndes zwei-gängiges Mittagsmenü. Bei den Getränken sticht die breite Auswahl an (veganen) Weinen, Bio-Limonaden und -Eistees hervor. 100 Punkte für alles Nicht nur die Kulinarik spiegelt die große Leidenschaft wider, mit der das Green Garden geführt wird. Auch der super freundliche und prompte Service erhalten von mir volle Punktzahl. Am ersten Sonntag im Monat findet außerdem ein komplett veganer Brunch statt und wenn ich lese, dass dabei beispielweise Auberginenkaviar, Chia-Beeren-Marmelade, Apfel-Zimt-Hirse-Creme und Pofesen kredenzt werden, dann kann ich nur schwer hoffen, dass ich ganz bald wieder zur richtigen Zeit in Salzburg sein werde. Dann ist es sicher auch wärmer, so dass ich mir ein sonniges Plätzchen im Gastgarten sichern kann. Fazit: Das Green Garden ist ein entzückendes Restaurant mit raffinierten Gerichten, unschlagbaren Desserts und rundum engagierten Mitarbeitern, von dem ich mir eine Filiale in jeder Stadt wünschen würde. Green Garden Nonntaler Hauptstraße 16 5020 Salzburg Öffnungszeiten: Di-Sa: 12.00-15.00 Uhr, 17.30-21.00 Uhr www.thegreengarden.at, www.facebook.com/­­thegreengarden.salzburg Der Beitrag Kreative, vegane Köstlichkeiten im Restaurant Green Garden in Salzburg erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Limonádé süti (gluténmentes)

2014. szeptember 21. Gréta konyhája 

Limonádé süti (gluténmentes)Nagyon citromos, glutén-, tej-, és tojásmentes finomság 30 perc alatt , nemcsak egyszerű, de nagyon nagyon finom! Hozzávalók: 1/­­2 bögre bio margarin olvasztva 1 bögre nádcukor 1 és 1/­­2 bögre gluténmentes süti lisztkeverék (Gabriella) 1 késhegyni szódabikarbóna 3-4 bio citrom héja és leve A hozzávalókat alaposan összedolgozzuk, és sütőpapírral kibélelt tepsibe öntjük, 175 fokon 25 percig, vagy tűpróbáig sütjük. citromkrém: 1 bögre nád porcukor 3 ek citromlé Lassan, folyamatosan kevergetve felolvasztjuk a nádcukrot a citromlével, míg szirupos lesz, és rákenjük a kihűlt sütik tetejére. Jó étvágyat! ,

Heiß auf Eis: leckere vegane Sorbets in der Bio-Eismanufaktur Heidelberg

2014. március 18. Deutschland is(s)t vegan 

Heiß auf Eis: leckere vegane Sorbets in der Bio-Eismanufaktur HeidelbergDie Bio-Eismanufaktur hat ganz neu in der Heidelberger Weststadt eröffnet. In unmittelbarer Nähe zum Denns Biomarkt kann man hier nun traditionell hergestelltes Eis aus guten biologischen Zutaten bekommen. Man verzichtet nach eigener Aussage auf jegliche künstliche Bindemittel, Konservierungsstoffe, Farbstoffe, Emulgatoren, Fremdfette, Industriezucker, oder sonstige Zusätze, die in einem guten Eis nichts verloren haben. Die angebotenen Sorbets sind alle vegan. Die Eiswaffeln kommen ebenfalls ohne tierische Zutaten aus und die Becher sind aus Maisstärke und biologisch abbaubar. Ich konnte am Eröffnungs-Wochenende das leckere Mango-Ingwer-Sorbet und das Himbeer-Sorbet probieren. Die Sorbets schmecken total nach Sommer, gute Laune und vor allem nach mehr!!! Ich freue mich sehr, dass die Eis-Saison nun eröffnet ist. Neben Eis gibt es auch noch Kaffeespezialitäten mit Sojamilch, Voelkel-Säfte, Club Mate und Bio Now Limonaden. Preisliste: - Kugel Eis 1,50 EUR - Espresso 1,80 EUR - Cappuccino 2,60 - Caffé 2,00 EUR - Caffé Latte 2,90 EUR - Latte Macchiato 2,90 EUR - Heiße Schokolade 2,90 EUR - Verschiedene Tees 2,10 EUR - Milchshake 3,80 EUR Bio-Eismanufaktur Heidelberg Kleinschmidtsr. 1 69115 Heidelberg www.bio-eismanufaktur-heidelberg.de www.facebook.com/­­bioeismanufaktur Öffnungszeiten: März und April täglich 13:00 bis 19:00 ab Mai 12:00 bis 20:00

Let it be - Die vegane Cr?perie

2014. január 16. Deutschland is(s)t vegan 

Let it be - Die vegane Cr?perieIn Neukölln gibt es schon ein paar feine, etablierte vegane Adressen, die eure Geschmacksknospen tanzen lassen. Nun ist eine weitere Anlaufstelle dazu gekommen, die das Angebot bereichert. So hat in der Nachbarschaft des legendären “Sfizy Veg“, Nahe der Sonnenallee, eine vegane Cr?perie eröffnet. Im ,,Let It Be sind alle Speisen zu 100 % vegan und seit dem 08. Januar kann man sich dort mit Cr?pes und anderen Leckereien verwöhnen lassen. Wer steckt dahinter? Der Motor des ganzen sind Nina und Red. Ein überaus sympathisches Musiker-Ehepaar, das zunächst vom Rhythmus nach Berlin getrieben wurde. Seit ca. 3-4 Jahren ernähren sie sich vegan und nach diversen Jobs sahen sie nun endlich den Moment gekommen, ihre Energie in etwas zu stecken, was ihnen eben so viel bedeutet wie die Musik. Ergänzt wird das Team vor Ort von Freundin Sophia, die schon lange einen vegetarischen Kochblog betreibt und mit Nina in der Küche wirbelt. Let It Be! Wer bei dem Namen der Location an den berühmten Song der Beatles denken muss, der liegt richtig. Über den Vegetarier Paul McCartney landete man schnell bei dem Titel. Mit ,,Lass es geschehen ist er zum einen hier als Wunsch zu interpretieren, dass alle so sein/­­leben können wie sie sind. Wählt man mit ,,Lass es sein die nicht wirklich korrekte Übersetzung, dann ist es auf tierische Produkte bezogen immer noch stimmig. Kulinarische Genüsse Die 100 % vegane Speisekarte präsentiert sich gleich beim Eintreten auf originellen, riesigen Schiefertafeln, eingefasst von alten Fensterrahmen. Das Hauptangebot bietet neben den Cr?pes vier Sandwichvariationen, die alle auch in einer glutenfreien Variante geordert werden können. Jede Kreation wurde individuell mit dem Namen eines veganen Musikers oder Schauspielers versehen. Wer das dünne Brüderchen des Pfannkuchens genießen möchte, kann zwischen süßen und herzhaften Variationen wählen. So gibt es für die Süßschnäbel z.B. ,,Fiona Apple mit einem Belag aus Früchten und Agavensirup oder ,,Prince mit Schokocreme. Auf Wunsch steht Sojasahne zur Verfügung. Wen es deftig gelüstet, der wählt z.B. ,,Woody Harrelson mit Schinken, Käse, Lauch und Sahnesoße oder ,,Erykah Badu mit exotischem Kichererbsencurry. Ist diese Entscheidung gefallen, gilt noch die Wahl zwischen klassischem Cr?peteig auf Weizenbasis oder einem glutenfreien Galette aus Buchweizenmehl. Letzter zeichnet sich durch ein kräftiges, nussiges Aroma aus, weswegen er sich eher für herzhafte Beläge empfiehlt. Die Preise reichen von 3,20 Euro bis 6,50 Euro mit einem Aufpreis von 1,- Euro für die glutenfreie Variante. Die Sandwiches liegen in einer ähnlichen Preisspanne und bestechen durch köstlich anmutende Beläge, wie bei ,,Johnny Marr mit karamelisiertem Tofu, Apfel, Walnüssen, Salat und hausgemachtem Chutney. Wem dies nicht reicht, der ergänzt um eine schmackhafte Salatvariation oder Makkaroni mit Käsesoße, die als Beilagen zur Verfügung stehen und auch einzeln bestellt werden können. Wenn Muse und Zeit es hergeben, dann ist auch Kuchen im Angebot. Ich hatte Glück und konnte eine überaus köstliche Sachertorte genießen - liebevoll verziert mit gecrushten, getrockneten Himbeeren und Pistazien. Hierzu ein Glas aromatische, heiße Schokolade und die Glücksgefühle tanzen. Die Getränkekarte umfasst zum einen die üblichen Verdächtigen wie Wasser, Kaffee, Tee, heiße Schokolade sowie ein großes Angebot an Schorle und Limonaden. Alles zu fairen Preisen von 1,50 bis 2,90 Euro. Darüber hinaus werden auch alkoholische Getränke wie z.B. Bier, Cider, Wein oder  diverse Longdrinks angeboten. Sonntags kann von 12-17 Uhr ein üppiger Brunch genossen werden. Wohlfühlfaktor Im ,,Let It Be werden sich alle wohl fühlen, die in ungezwungener, gemütlicher Atmosphäre bei pflanzlichen Köstlichkeiten den Nachmittag oder Abend verbringen wollen. Einladend zur Tea Time, ist es ebenso ein ganz wunderbarer Ort um gepflegt den Feierabend einzuläuten und sich noch auf ein Bier zu treffen. Es herrscht eine wohlig erdende Atmosphäre. Neben erhöhten Sitzgelegenheiten an der Wand bieten sich dem Einkehrenden schlichte Holztische mit passenden kleinen Bänken dar. Diese wurden speziell von einem befreundeten Schreiner angefertigt. Das Geschirr sowie das gesamte Interieur ist ein nostalgisch-bunter, verspielter Mix, der von Nina liebevoll auf dem Trödelmarkt und über Kleinanzeigen zusammengestellt wurde. Getreu dem Nachhaltigkeitsgedanken wollte sie bewusst gebrauchten Gegenständen neues Leben einhauchen, anstatt auf neues, steriles Interieur zurückzugreifen. Der Gedanke wird sogar am stillen Örtchen verfolgt, wo zum Abtrocknen waschbare Handtücher statt Papier bereit liegen. Auch den Kleinsten wurde in einer Spielecke gedacht, und wer den Wunsch nach veganem Input und Rezeptinspiration hegt, für den steht eine Auswahl veganer Ratgeber bzw. Rezeptbücher parat. On top ist das ganze Team überaus freundlich und zuvor kommend, so dass man sich sehr willkommen fühlt. Insgesamt ein leidenschaftliches und authentisches Projekt mit köstlichem Output, dem ich von Herzen bestes Gelingen wünsche! “Let it be” Vegane Cr?perie Treptower Str. 90 12059 Berlin Öffnungszeiten: Mi-Sa: 15-22 Uhr So: 12-22 Uhr “Let it be” auf Facebook Wem haben wir diesen Tipp zu verdanken? Myrjam Dobesch lebt seit ca. 2 Jahren in Berlin, sehnt sich aber im Herzen in das schöne Rheinland zurück. Dort hat sie 2012 in Bonn ihr Studium als Diplom-Oecotrophologin abgeschlossen. Auf veganen Pfaden wandelt sie seit Ende 2008 - nie militant, sondern immer in Bemühung um den Kern. Seitdem liegt ein langer Weg hinter ihr, der von den Eindrücken in Berlin nachhaltig geprägt wurde. Hier begann ein Flirt mit der Rohkost, die seit einem kurzen, heftigen Intermezzo vor allem in Form von Spinat-Smoothies und Schokolade sehr willkommen ist. Dazu gesellt sich ein großes Interesse für ayurvedische und glutenfreie Ernährung, flankiert von einer ausgeprägten Kakaosucht und dem Herz eines Krümmelmonsters. Für die innere Balance sorgen u.a. Yoga, Laufen und ein Trampolin sowie die Freude an schönen Blumen, Gedankenperlen und gemütlichen Orten zum Tagträumen. Eine eigene Website ist noch in Arbeit.

Vegan in Paris

2013. október 6. Deutschland is(s)t vegan 

Vegan in ParisAm 12.10.2013 findet der Paris Vegan Day statt. Aber auch an allen anderen 364 Tagen im Jahr hat Paris einiges für VeganerInnen zu bieten. Dafür empfiehlt es sich, spezielle Veggie-Restaurants anzupeilen, da man noch nicht einmal Kaffee mit Sojamilch in einem der typischen Straßencafés bekommt und auch ansonsten nicht gerade auf Begeisterung stößt, wenn man einen Salat ohne Froschschenkel oder ähnliche Sonderwünsche äußert. Die Franzosen sind zu Recht stolz auf ihre Küche, die jedoch sehr fleisch- und käselastig ist. Dennoch kommen wir Gemüseliebhaber in Paris ebenfalls auf unsere Kosten, denn vegetarische und vegane Locations gibt es ziemlich viele. Gentle Gourmet Café 21 Rue Duret 75016 Paris Die Crew um Deborah Brown-Pivain organisiert nicht nur den Paris Vegan Day und ein veganes Silvester-Event auf einem Schiff auf der Seine, sondern führt auch das fantastische im Sommer 2012 eröffnete Gentle Gourmet Cafe. Ich empfehle, eine Übernachtungsmöglichkeit in der Nähe zu buchen, damit man im GGC frühstücken kann. Dies ist an allen 7 Tagen die Woche möglich. Man kann wählen zwischen einem Brotkorb für 5,00 EUR mit Brot, Margarine und Marmelade, einem kleinen Frühstück für 14,00 EUR mit Rührtofu, Brot, Margarine, Marmelade, heißem Getränk und Fruchtsaft. Der Sonntagsbrunch (von 09.00 – 13.00 Uhr) kostet 19,00 EUR.  Auch die warmen Gerichte sind megalecker und wirklich sterneverdächtig. Sogar eine Faux gras (falsche Stopfleber) steht auf der Karte. Sol Semilla (früher: Voy Alimento) 23 Rue des Vinaigriers 75010 Paris Komplett veganes Restaurant, leider spricht man kein dort kein englisch. Mit dem Tagesgericht (le plat du jour) kann man allerdings nichts falsch machen. Wir fanden es sehr lecker, das Gericht war vollwertig und hinterher gab es noch vegane Milchshakes. Soya 20, rue de la Pierre Levée 75010 Paris Ein sehr gutes vegetarisches Restaurant mit rein französischer Speisekarte. Die Bedienung ist superfreundlich und spricht zum Glück fließend englisch. Das Essen ist sehr gut und man kann im Soya einen gemütlichen Abend verbringen. Le Grenier de Notre-Dame 18 rue de la b?cherie 75005 Paris Das kleine idyllische Restaurant in der Nähe der Cathedrale de Notre-Dame bietet vegetarische und vegane Vollwert-Küche an. Außerdem zu empfehlen ist die hausgemachte Limonade. Le Potager du Marais 22 Rue Rambuteau 75003 Paris Im November 2012 hat dieser kleine Laden von vegetarisch auf komplett vegan umgestellt, also auch in Paris hat man die Zeichen der Zeit erkannt – Vegan ist das neue vegetarisch Man kann dort u.a. ein 3-Gänge-Menü für 25,00 EUR bekommen. Vegan Folie’s 53 Rue Mouffetard 75005 Paris Kleiner 100% veganer Cupcake-Laden, angeboten werden süße und salzige Cupcakes, außerdem Brownies und Cheesecake. Die Zutaten sind zu 100% bio. Süß finde ich die witzigen Namen der Cupcakes wie Choc Norris, John Lemon usw.   Auch, wenn Frankreich außerhalb der vegetarischen und veganen Gastronomie nicht sehr veggie-freundlich erscheint, bekommt man in vielen Supermärkten eine ganze Menge vegane Lebensmittel wie z.B. Wraps, Cuscous-Salat, Sojajoghurts in vielen verschiedenen Sorten, Pflanzenmilch wie z.B. Sojadrink, Mandeldrink, Dinkeldrink und sogar Maronendrink! Weitere Infos und Tipps z.B. unter: www.veganparis.com www.happycow.net/­­europe/­­france/­­paris www.veltenbummler.blogspot.de/­­2012/­­03/­­leben-wie-gott-in-frankreich-paris.html

Veganes Café in Dresden: Café v-cake

2013. július 8. Deutschland is(s)t vegan 

Veganes Café in Dresden: Café v-cakeNun hat auch endlich Dresden eins, ein ganz besonderes sogar, das Café ,,v-cake. Die junge Besitzerin hat sich mit diesem veganen Café einen Lebenstraum erfüllt und bekocht und -backt nun von dienstags bis sonntags mit voller Hingabe die Gäste ihres Ladens. Ob die reichlich belegten Frühstückssandwiches, die Limonaden, das Softeis, die herzhaften Mittagsgerichte oder ihre Kuchen, Torten und Desserts - alles ist selbstgemacht, großteils bio+fair, sehr kreativ und äußerst lecker. Zudem gibt es natürlich Kaffee und Tee in verschiedensten Variationen (so z. B. auch Lupinenkaffee) und eine breite Auswahl an pflanzlichen Milchsorten. Alle Speisen werden auch zum Mitnehmen angeboten. Besonders pfiffig hierbei: Es wurde viel Wert auf ökologisch sinnvolle Verpackungen gelegt. Vom Strohhalm über die Serviette bis hin zum Kuchenkarton wurde die Nachhaltigkeit bedacht. Selbst die Müslis mit frischen Früchten und Joghurt werden in wiederverwendbaren Gläsern mit Schraubdeckel angeboten. Für die süßen Schlemmereien bezahlt man etwa 1-3 EUR, ein Mittagessen bekommt man für unter 5 EUR und auch die Getränkepreise liegen im Rahmen von 2-3 EUR. Summa summarum ist dieses Café aufgrund des vielseitigen und sehr wohl durchdachten sowie liebevollen Angebots definitiv ein Zugewinn für Veganer, Nicht-Veganer und für Dresden sowieso. Café ,,v-cake Rothenburger Straße 14 01099 Dresden  www.facebook.com/­­cafe.vcake   Öffnungszeiten: Montag: Ruhetag Dienstag-Donnerstag: 09.30-19.00 Uhr Freitag-Samstag: 09.30-20.00 Uhr Sonntag: 09.30-19.00 Uhr   Wir freuen uns immer sehr über Lesertipps, da wir ja leider nicht überall in Deutschland alle veganen Lokalitäten besuchen können. Wenn ihr uns und den anderen Lesern auch mal eure Entdeckungen vorstellen möchtet, so freuen wir uns sehr über eine Nachricht an hallo@deutschlandistvegan.de. Wem haben wir diesen Tipp zu verdanken? Karo ist Veganerin, lebt in Dresden und ist meistens hungrig. Sie liebt die Vielfalt des veganen Essens und ist dementsprechend voll unbändiger Neugier auf die kulinarische Welt. Ansonsten setzt sie sich als Agraringenieurin speziell mit den aktuellen Methoden der Nahrungsmittelproduktion und den damit einhergehenden Problemen für die Umwelt auseinander. The post Veganes Café in Dresden: Café “v-cake” appeared first on Deutschland is(s)t vegan.


Az összes 'limonádé' találat megjelenítése »


Szerintünk ez is ízleni fog ...

Hibát talált oldalainkon? Segítsen a javításában! Mondja el nekünk!



Hiányol valamit oldalainkról? Javasoljon új tartalmakat vagy funkciókat!



Észrevétele van? Küldje el!