Vegetáriánus receptek

Receptek

Ön venne szépséghibás zöldséget a boltban?

07:55 Hírek 

Attól még, hogy nem úgy néz ki, mint egy katalógusfotó, még lehet finom. Főleg, ha olcsóbb is. Megvenné?

MOHN- APRIKOSEN NICECREAM - SUGARFREE

tegnapelőtt Deutschland is(s)t vegan 

MOHN- APRIKOSEN NICECREAM - SUGARFREESOMMER! Endlich. Gefühlt haben wir auf dich 2 Jahre gewartet. Und was, wenn nicht Eis (Nicecream), gehört zum Sommer wie die Badehose? Richtig! Nichts! Nur noch Eis ohne ZUCKER kann das ganze noch toppen. Dieses Eis haben wir auf dem GreenMarket in Berlin bei einer Kochshow gemacht und alle waren so: „YEAH!“ Es ist wirklich easy gemacht und der Mohn ist der heimliche Star in der Kreation. Also schnell die Bananen in das Gefrierfach und alles ab durch den Mixer gejagt. Kleiner Tipp: Es lohnt sich sowieso immer etwas gefrorene Banane im Eisfach zu haben, ebenso Sojamilch. Wenn man gerade kein Eis machen will, dann doch einen Smoothie und beides ist gekühlt ne Wucht ebenso in jedem Smoothie! ZUTATEN: - 1 Banane (ca. 75g) - 75g Sojamilch (mit Calcium angereichert) - 2 getrocknete Aprikosen (soft oder 1h eingeweicht) - 1 EL Mohn - 1 Messerspitze Vanille (gemahlen) - 1 kleine Prise Salz - 1 Spritzer Zitronensaft SO GEHT`S: 1. Am besten am Tag zuvor, mindestens aber 2h vor Zubereitung die Banane schälen, in Scheiben schneiden und in einer Gefriertüte einfrieren. Zur gleichen Zeit die Sojamilch in eine Eiswürfelform (halbvoll) gießen und ebenfalls einfrieren. 2. Die gefrorene Milch und die Banane in einen Mixer geben. 3. Den Mohn und die weichen Aprikosen und den Rest der Zutaten dazugeben und alles einmal richtig gut cremig mixen. 4. In eine Schüssel geben und sofort genießen. Foto: Jule Frommelt   RUSSISCHER ZUPFKUCHEN LOW-SUGAR  DA WIR IMMER WIEDER VERSUCHEN, AUF ZUCKER ZU VERZICHTEN, HABEN WIR BEI DIESEM KUCHEN HERKÖMMLICHEN ZUCKER DURCH BIRKENZUCKER UND DATTELN ERSETZT. DAS EXPERIMENT IST WIRKLICH GUT GELUNGEN - DIESER RUSSISCHE ZUPFKUCHEN IST WIRKLICH UNGLAUBLICH LECKER! YUMMY! Hier geht es zum Rezept Der Beitrag MOHN- APRIKOSEN NICECREAM – SUGARFREE erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Az új torinói polgármester azt szeretné, ha Torino lenne Olaszország első vegetáriánus városa

tegnapelőtt Hírek 

Mango Smoothie

tegnapelőtt Manjula's kitchen 

Mango Smoothie (adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({}); This recipe for Mango Smoothie is simply delicious, not to mention a perfect summer drink. This is a very easy and quick recipe. Mango smoothie can also make a very refreshing dessert when served in a bowl. Instead of milk or yogurt I used coconut milk and made it vegan friendly. Recipe will serve 2. Ingredients: - 2 cups chopped mango frozen - 1/­­4 cup banana slices frozen - 1/­­2 cup coconut milk - 2 tablespoons sugar adjust to taste depends how sweet is mango - 2 teaspoons lime juice - 1 teaspoon ginger finely shredded - 1 cup crushed ice - 4-5 mint leaves, for garnishing Method - To make mango smoothie put all the ingredients, mangoes, coconut cream, sugar, lime juice, ginger, mint leaves, and crushed ice in blender, blend on high speed to make smooth and fluffy. Add some water to make desired consistency. - Serve chilled garnish with mint. Serving suggestion: If you decide to serve mango smoothie as a dessert, dont add any water and serve in bowls and garnish with chopped mangoes and mint leaves. Enjoy! You will also like Mango slush, mango lassi, Mango cheese cake The post Mango Smoothie appeared first on Manjula's Kitchen.

Csípős koreai tofu paradicsomos bambuszrüggyel

2016. július 20. Vegán muflon 

A kínai alvilágban rendszeresek a véres pandaháborúk - ez a gondolat adott ihletet a mai konyhai tevékenységhez. Ráadásul a bambuszrügy 2016-ban már nem tartozik azon összetevők közé, melyekhez kizárólag monacói bioboltokban lehet hozzájutni. (Azért a zalahalápi Bakter kisközértben ne tessenek keresni!) Most pedig megragadnám az alkalmat, hogy átkozódjak egy sort: egy zsák avas Vegetába fojtanám azon eltartott kisujjú rózsadombi gasztrosznobokat, akik receptjeiket szándékosan beszerezhetetlen alapanyagokkal írják teli. 1 db vörös endívia? 150g FARRO?! 1 evőkanál sűrű TAMARINDVÍZ??! 2 teáskanál SZUMÁK?!!! Az ilyet életfogytiglani csákányozásra ítélném a Lehel piacon, és elrendelném, hogy minden kofa verje fejbe lopótökkel, ha ilyenek után érdeklődik. Na, és akkor szakma! Beszerzendő: 400g tofu (avagy egy csomag) 2 ek szójaszósz 1 tk cukor 1 ek chilipehely 4 ek víz 1 ek paradicsompüré 1 nagy gerezd fokhagyma 1/­­2 fej vöröshagyma 2 szál zöldhagyma A bambuszhoz: 200g bambuszrügy (a receptekben is elengedhetetlenek a megdöbbentő fordulatok, csavarok) 2 ek paradicsompüré 1 db piros chili kimagozva 1 ek szójaszósz A tofut egy wokban (úgysincs otthon, úgyhogy ez itt serpenyőnek fordítandó) kevés szezámolajon (tehát olívaolajon) mindkét oldalán aranybarnára sütjük, majd cicózás nélkül félretesszük. Egy edényben (még véletlenül sem a tűzön, hanem natúrba) összekeverjük a szójaszószt, a cukrot, a chilipehelyt, a paradicsompürét és a vizet, majd ezt is hagyjuk békében nyugodni. A hagymát felkockázzuk, a felaprított fok- és zöldhagyma társaságában megpároljuk, majd felöntjük a chilis-paradicsomos löttyel. Felforraljuk, majd naivan hozzáadjuk a tofut. Elkeverjük, félretesszük. Egy másik edényben olajat hevítünk, és amíg nem túl forró, hozzáadjuk a paradicsompürét. (Ellenkező esetben sercegni és fröcsögni fog, mi pedig nemiszervek obszcén elnevezéseit fogjuk ordibálni a konyhában - önéletrajzi ihletésű megjegyzés.) Hozzáadjuk a chilit és a szójaszószt, majd elkeverjük a lecsöpögtetett bambusszal. Majd a tofuval együtt bezabáljuk.

Gyümölcssaláta cukkinivel

2016. július 20. Éltető ételek 

Gyümölcssaláta cukkinivelGondoltátok volna, hogy ebben a gyümölcssalátában a rizs helyett cukkini van? Bizony. Mivel semleges az íze, így édes és sós ételekbe is elrejthető, remek töltőanyag lesz belőle.  Szóval, ebben ez a gyümölcsrizs, csak nevében rizs, és még csak tej sincs benne. Na de akkor hogyan is készült? Mindjárt írom is a receptet. :) Viszont még annyit fontos megemlítenem, hogy bármilyen gyümölccsel készítheted, ami éppen van otthon vagy elérhető. Augusztusban biztos fogok friss áfonyát is beletenni, tavasszal pedig epret. A krém ízlés szerint kesudióból is készülhet. Hozzávalók: - 1 közepes cukkini - 3-4 sárgabarack - 1 alma - 1/­2 banán - kis marék aszalt mazsola és áfonya vegyesen Krém: - 1 marék áztatott mandula (barna héjától megfosztva) - 1 evőkanál méz vagy juharszirup - késhegynyi vaníliapor - 4-5 csepp narancsolaj - kevéske friss citromlé - csipet só Elkészítése: - A cukkinit hámozd meg, és késes darárálóval vágd morzsalékosra. Vigyázz, hogy nehogy pép legyen belőle. - A gyümölcsöket vágd fel kis kockára. - A krémhez a hozzávalókat alaposan turmixold össze.  - Csak fogyasztás előtt öntsd a krémet a gyümölcsökre.

Bazsalikomos cukkinikrém

2016. július 19. Éltető ételek 

Bazsalikomos cukkinikrémSzeretem ezeket a kenőkéket, mintegy 15 perc alatt el is készül. Ha hagyod összeérni az ízeket, még finomabb lesz. Hozzávalók: - 2 közepes cukkini - 1 nagy kápia paprika - 1 közepes vöröshagyma - 3 gerezd fokhagyma - 1 evőkanál olívaolaj - 1 evőkanál kókuszolajhimalája só, bors, chili - kis marék friss bazsalikom - 2-3 rozmaring levél - csipetnyi oregánó - 1 újhagyma Elkészítése: - A zöldségeket mossuk meg és karikázzuk fel. Az olaj keverékében pirítsuk meg a zöldségeket. Fontos, hogy ne csak párolódjon, hanem piruljon is. Sózzuk, borsozzuk. Kb. 10 perc alatt megpuhul a zöldség.A zöldfűszerekkel együtt botmixerezzük.Az újhagymát vágjuk fel nagyon pici darabokra, és keverjük a cukkinikrémhez,

Csicseriborsós - cukkinis - sárgarépás FAL-NI (gluténmentes, laktózmentes, tojásmentes, vegán)

2016. július 19. Zöld Avocado 

Csicseriborsós - cukkinis - sárgarépás FAL-NI (gluténmentes, laktózmentes, tojásmentes, vegán)csicseriborsós - cukkinis - sárgarépás FAL-NI (mindenmentes, vegán) A FAL-NI, a FALafel és tócsNI szó házasságából született, általam kreált, nem létező szó. Nem tudtam eldönteni, hogy az elkészült étel inkább falafel vagy tócsni. Az alapanyagot tekintve az arab, csicseriborsós falafelre hasonlít, míg formára és ízvilágra inkább a magyar tócsnira, lepcsánkára, cicegére. Addig-addig gondolkoztam rajta, hogy melyik névvel illessem ezt a receptet, míg úgy döntöttem mindkettővel. :-)  Az étel ötlete egyébként úgy jött, ahogyan nagyon sok másik étel a konyhámban. Megnéztem mi van itthon, milyen zöldségeknek lenne szüksége gyors felhasználásra, milyen alapanyagokat menthetek meg a kukába landolástól. Nem szeretek ételt kidobni! Ritkán is teszem! :-) Minden felhasználható valamiben, csak szabadjára kell engedni a fantáziánkat... mint például a FAL-NI esetében. ;-)    karotin turmix Korábban már bemutattam nektek a mosolygós cukkinis tócsnit itt a Zöld Avocado vegetáriánus gasztroblogon, ennek szerettem volna elkészíteni egy sajtmentes, vegán változatát. A csicseriborsó konzervet pár hete vettem, hogy majd spenótos humuszt készítek belőle, de aztán ez a terv elmaradt. Sárgarépa mindig van itthon. Főleg, mert gyakran készül belőle csodafinom, energetizáló karotin turmix (sárgarépa+narancs+víz). :-) Ez a három alapanyag pedig megalapozta a csicseriborsós-cukkinis-sárgarépás FAL-NI hozzávalóit, amit aztán Balázs jóízűen be is falt, pillanatok alatt. ;-)  csicseriborsós - cukkinis - sárgarépás FAL-NI (mindenmentes, vegán) HOZZÁVALÓK (2 személyre)  - 2 db közepes méretű cukkini - 2 db közepes méretű sárgarépa - 1 db (bio) csicseriborsó konzerv - 1 nagy marék friss petrezselyem - 2-3 gerezd fokhagyma - 1 tk (frissen) őrölt római kömény (római, nem sima köménymag) - Himalája só, őrölt fehér bors, 1 ek mustár - kb. 6 ek csicseriborsóliszt - 1 ek útifűmaghéj - 1 ek lenmag - (elhagyható - 2 ek fekete vagy fehér szezámmag) csicseriborsós - cukkinis - sárgarépás FAL-NI (mindenmentes, vegán) ELKÉSZÍTÉS A cukkinit és a sárgarépát meghámozzuk, megmossuk, majd 1-1 db-ot lereszelünk a nagy lyukú reszelőn. A másik sárgarépát és cukkinit, a csicseriborsóval az aprítógépben /­­ turmixgépben pépessé dolgoztatjuk a fokhagymával. (Csicseriborsót lé nélkül használjuk fel!) A friss petrezselymet apróra vágjuk, egy nagy tálban hozzáadjuk a cukkini-sárgarépa-csicseriborsó-fokhagyma pépet, a reszelt sárgarépát és cukkinit, a fűszereket tetszés szerint, az útifűmaghéjat és a csicseriborsólisztet. (Én tettem hozzá fekete és fehér szezámmagot, de ez kihagyható lépés.) Az egészet alaposan összekeverjük majd állni hagyjuk egy 15 percet, hogy az útifűmgahéj elvégezhesse a dolgát és megszívja magát folyadékkal.  Egy teflon palacsintasütőben, kevés kókuszolajon, közepes lángon kisütjük a tetszés szerinti méretű FAL-NI "pogácsákat". Mindig legyen alatta kókuszolaj, mert abban tud szépen megpirulni, anélkül leég. Fordítsuk meg és mindkét oldalán süssük meg őket. Tálalhatjuk növényi tejföllel vagy fokhagymás szójajoghurttal, de önmagában is nagyon finom.  csicseriborsós - cukkinis - sárgarépás FAL-NI (mindenmentes, vegán) Táplálkozz, ne csak étkezz a hétköznapokban is! :-)    Megjegyzés1: Az elején vékony, tenyérnyi méretű "plecsniket" kanalaztam a serpenyőbe, de hamar rájöttem, hogy úgy szétesnek, amikor megfordítom őket. Majd kipróbáltam, hogy vastagabbra formázom őket és így már könnyedén megtudtam fordítani, anélkül, hogy széttörtek volna a FAL-NI-k. ;-)     Megjegyzés2: Sokkal illatosabb és finomabb a római kömény, ha frissen daráljuk meg a felhasználni kívánt mennyiséget. Érdemes otthon tartani egy egyszerű kávédarálót, melyben a fűszereket frissen megőrölhetjük mielőtt az ételekbe tesszük őket. csicseriborsós - cukkinis - sárgarépás FAL-NI (mindenmentes, vegán)

Using Tumeric!

2016. július 17. Manjula's kitchen 

Using Tumeric! Turmeric (haldi), the wonder spice, is finally gaining popularity in the west and many are recognizing its health benefits. You may have noticed many people discussing various recipes consisting of turmeric as a main ingredient. Recently someone asked me what a turmeric latte is and it got me thinking about the benefits of turmeric. I did some research and a big smile came to my face when my husband, Alex, questioned me about how turmeric powder (often considered not very tasty!) could be turned into a delicious latte. Turmeric is not what you would expect in a gourmet coffee drink! In Indian cooking, turmeric is one of the most essential spices and is used in almost every dish. Turmeric powder in milk, or “haldi ka doodh”, is a great home remedy drink. To make “Haldi ka doodh”, mix in one fourth teaspoon of turmeric powder in about 6oz of warm milk. Our mothers and grandmothers forced us to drink this unpleasant medicine and now we are imposing it on our kids and grandkids. Turmeric can cure many things, including cough, congestion, colds, aches and pains. It is also used as an anti-inflammatory medicine. In India, turmeric is treated as a magic potion for many ailments! Another good way to use fresh turmeric is as a relish. Fresh turmeric is now readily available in grocery stores. Turmeric looks like a small piece of ginger and is orange. Here is the recipe for Turmeric Relish: Ingredients: - 1/­­4 cup fresh turmeric washed peeled and thinly sliced - 1/­­4 cup fresh ginger washed peeled and thinly sliced - 2 tablespoons lemon juice - 1/­­4 teaspoon salt Method - Place all the ingredient in a glass jar. - Relish will be ready in 2-3 hours. - Relish can be stored in refrigerator for 3-4 weeks. - Serve as relish or pickle in small quantity. The post Using Tumeric! appeared first on Manjula's Kitchen.

Vegane Produkte aus dem Supermarkt Teil 2: Edeka

2016. július 17. Deutschland is(s)t vegan 

Vegane Produkte aus dem Supermarkt Teil 2: EdekaDas letzte Mal haben wir die Vielfalt im REWE gezeigt. Heute geht es weiter mit unserer Serie „Vegane Produkte aus dem Supermarkt“. Dieses Mal ist EDEKA an der Reihe, einer der größten deutschen Lebensmitteleinzelhändler. Wie gesagt – wir möchten mit dieser Serie keine Supermärkte promoten, sondern zeigen, wie einfach es ist, sich vegan zu ernähren – auch wenn kein „Veganz“ in der Nähe ist – oder man vielleicht eher ländlich lebt. Vegan zu leben, egal ob als Einsteiger oder Umsteiger ist überall möglich und kein Hexenwerk Die vegane EDEKA Ernährungspyramide Meiner Meinung nach hat sich das Unternehmen EDEKA wirklich ausgiebig mit dem Thema Veganismus auseinandergesetzt. Das merkt man bereits wenn man die Website besucht und ein wenig durch die Seiten klickt. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall, vor allem, wenn man sich vielleict zum ersten Mal mit veganer Ernährung beschäftigt. Ziemlich cool finde ich die eigens von EDEKA gestaltete vegane Ernährungspyramide: Diese auf die Bedürfnisse von Veganern angepasste Pyramide zeigt, in welchem Verhältnis die Lebensmittelgruppen zueinander stehen sollten. Wie bereits viele wissen, sollte von der breiten Basis, möglichst viel konsumiert werden = heißt übersetzt: viel trinken – am besten natürlich zuckerfreien Tee, Wasser etc . Hingegen sollten Lebensmittel die an Spitze der Pryramide stehen nur maßvoll verzehrt werden = bedeutet: möglichst wenig Alkohol, Süßigkeiten, Chips etc. Unter der Ernährungspyramide erfährt man zahlreiche Tipps zu den einzelnen Lebensmittelgruppen: welche pflanzlichen Alternativen es gibt und auf was man als Veganer achten sollte. Vegane Rezepte bei EDEKA Echt klasse ist die kleine Rezeptsammlung von EDEKA. Es werden nicht viele Zutaten benötigt und alles was ich bisher ausprobiert habe, hat prima funktioniert und geschmeckt. Hier mein Lieblings-Rezept: Rezeptidee Tofu-Gemüse-Spieße: Zutaten für 4 Portionen Für die Spieße: -  1 Paprika, gelb -  2 Zucchini -  2 Frühlingszwiebeln -  2 Packungen Kräutertofu -  5 EL Sonnenblumenöl EDEKA Bio Natives Sonnenblumenöl -  Salz, Pfeffer -  100 ml Sojasauce -  1 EL Agavendicksaft EDEKA Bio Agavendicksaft -  1 EL Limettensaft -  Zesten einer unbehandelten Limette -  10 g Ingwer -  1 Chili Für den Curry-Dip: -  200 ml Soja-Joghurt -  1 TL mildes Currypulver -  1 Msp. Chiliflakes -  Salz, Pfeffer -  1 Frühlingszwiebel -  1 EL Koriandergrün, fein geschnitten Zubereitung 1. Paprikaschoten waschen, halbieren, Stielansatz, Samen und Scheidewände entfernen, das Fruchtfleisch in mundgerechte Stücke schneiden. Zucchini waschen, Blüten- und Stielansatz entfernen und in Scheiben schneiden. Frühlingszwiebeln putzen und in 3-4 cm lange Stücke schneiden. Tofu etwa 2 cm groß würfeln. 2. 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, Paprikastücke darin 2 Minuten anschwitzen, Zucchini zugeben und weitere 2 Minuten anschwitzen. In der letzten Minute Frühlingszwiebeln zugeben, salzen und pfeffern. Das Gemüse mit dem Tofu in eine Schüssel geben. 3. Sojasauce, Agavendicksaft, Limettensaft und Limettenzesten gut verrühren. Ingwer schälen und fein würfeln. Chili längs halbieren, Stielansätze, Samen und Scheidewände entfernen. Chili fein hacken. Ingwer und Chili zur Marinade geben, diese über das Gemüse und den Tofu gießen und 30 Minuten ziehen lassen. 4. Inzwischen Sojajoghurt mit Currypulver, Chiliflocken, Salz und Pfeffer glatt rühren. Frühlingszwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden, mit Koriander unter den Dip rühren und evtl. nochmals abschmecken. 5. Für die Spieße das Gemüse und den Tofu abtropfen lassen und abwechselnd auf Holzspieße stecken. Das restliche Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Spieße rundum etwa 5 Minuten braten. 6. Spieße auf einer Platte anrichten und mit dem Curry-Dip dazu servieren. Lecker! Edeka bio+vegan Eigenmarke Die Menge an veganen Produkten der hauseigenen Marke „Edeka bio + vegan“ ist wirklich beachtlich. Allein hier findet man 34 vegane Produkte – und da sind die Pflanzendrinks und Joghurt-Alternativen nicht einmal dabei. Cool, oder? (Das Angebot variiert je nach Standort – die Produktpreise ebenfalls) Auch dieses Mal ist die Auswahl der Produkte rein subjektiv und nicht jedes Produkt findet Erwähnung – ich versuche z.B. Produkte mit Palmfett zu vermeiden. Da es bei EDEKA auch Produkte von Alnatura und Veganz gibt, habe ich mich bei meiner Liste dieses Mal nur auf die Basics der Eigenmarkte konzentriert, damit es nicht zu unübersichtlich wird. Pflanzendrinks Eigenmarke EDEKA Bio + Vegan - Sojadrink Classic 1L: ca. 1,29 Euro - Sojadrink Vanille 1L: ca. 1,29 Eur - Soja Reis Drink Classic 1L: ca. 0,99 Euro - Reisdrink Natur 1L: ca. 0,89 Euro - Haferdrink Natur 1L: ca. 1,49 Euro   Soja-Joghurt Eigenmarke EDEKA Bio + Vegan Sojagurt Classic 500 gramm: ca. 1,49 Euro Sojagurt Vanille 500 gramm: ca. 1,79 Euro Sojagurt Heidelbeere 500 gramm: ca. 1,79 Euro   Tofu Eigenmarke EDEKA Bio + Vegan Tofu geräuchert 350 gramm: ca. 1,99 Euro Tofu classic 400 gramm: ca. 1,89 Euro Brotaufstrich Eigenmarke EDEKA Bio + Vegan Gourmetaufstrich Paprika-Cashew 125 gramm: ca. 1,49 Euro Gourmetaufstrich Paprika-Tomate-Zucchini 125 gramm: ca. 1,49 Euro Gourmetaufstrich Shiitake-Champignon 125 gramm: ca. 1,49 Euro Streichcreme Aubergine 180 gramm: ca. 1,69 Euro Streichcreme Linse-Curry 180 gramm: ca. 1,69 Euro Streichcreme Paprika 180 gramm: ca. 1,69 Euro Zwiebelschmelz 150 gramm: ca. 1,69 Euro Weißes Mandelmus 250 gramm: ca. 9,99 Euro     *Specials* Eigenmarke EDEKA Bio + Vegan Chia-Samen 250 gramm: ca. 6,29 Euro Amaranth gepufft 125 gramm: ca. 1,49 Euro Falafel 200 gramm: ca. 2,49 Euro Soja Hack 180 gramm: ca. 2,99 Euro   Alnatura jetzt bei Edeka Seit 10/­­2015 gibt es – sehr zu meiner Freude – eine große Auswahl an Alnatura-Produkten im EDEKA-Sortiment. “ Viele Kunden wünschen sich, ihre Alnatura-Lieblingsprodukte in ihrer direkten Umgebung einkaufen zu können.“, so das Statement der Alnatura Geschäftsführung. Das finde ich wirklich klasse, da mich die Auswahl an veganen Produkten in Bio-Qualität und zu einem fairen Preis einfach überzeugt. Mit zum EDEKA-Sortiment gehören jetzt diverse Pflanzendrinks, einige Brotaufstriche, verschiedene Trockenwaren (Vollkornnudeln, Couscous, Quinoa…), Öle, Getreide & Mehle und vermutlich noch einiges mehr… Veganz-Produkte bei EDEKA In eigenen EDEKA-Märkten gibt es auch die Produkte der Veganz-Eigenmarke zu kaufen. Das variiert jedoch regional sehr stark… am besten macht man sich über diesen Link schlau: https:/­­/­­veganz.de/­­de/­­filialen/­­ Mittlerweile ist die Auswahl der Veganz-Produkte wirklich riesig: sie reicht vom Protein-Riegel, zu Süßwaren, zu Superfoods, zu diversen Aufstrichen, Süßungsmitteln, Fleisch- und Wurstalternativen… und noch vieles mehr… Der EDEKA Veganizer: von und mit Attila Hildmann „Vegane Ernährung ist vielseitig und einfach zuzubereiten. Keiner weiß das so gut wie Deutschlands Vegan-Koch Nummer 1: Attila Hildmann. Der Veganizer zeigt Ihnen zu klassischen Gerichten eine leckere vegane Alternative zum Nachkochen.“ Auf der EDEKA-Website findet man hier den „Veganizer“. Dahinter verbirgt sich eine gut gestaltete Rezeptsammlung – kreiert von Attila Hildmann. Man wählt aus den Rubriken Snack, Hauptspeise und Süsses ein „normales“ Gericht aus – und mit einem Klick wird es durch den „Veganizer“ umgewandelt. Ich finde die Idee auf jeden Fall lustig – und außerdem wird einem wieder klar gemacht, wie leicht es ist vegane Gerichte zu kochen und man auf nichts verzichten muss. Der Beitrag Vegane Produkte aus dem Supermarkt Teil 2: Edeka erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

5 wichtige Küchenhelfer & 5 passende Rezepte zum vegan abnehmen + Gewinnspiel

2016. július 16. Deutschland is(s)t vegan 

5 wichtige Küchenhelfer & 5 passende Rezepte zum vegan abnehmen + GewinnspielDein Wunschgewicht, bei dem du dich zusätzlich wohl in deiner Haut fühlst und nicht das Gefühl hast permanent auf etwas zu verzichten, ist keine Utopie. Es ist sogar näher als du denkst und der Weg dorthin führt einzig und allein über eine ausgewogene Ernährung. Leider meinen viele Leute ihnen fehle die Zeit sich ausgiebig der Zubereitung von Mahlzeiten zu widmen. Doch aufgepasst. Mit den richtigen Handgriffen und den richtigen Gadgets verkürzt sich jede Zubereitungsdauer ungemein und aus der erwarteten großen Kochaktion wird eine schnelle Nummer. Außerdem wirst du viel mehr Spaß am Kochen erleben. Wir zeigen euch heute drei Basics, die in jeder Küche Großes leisten. Das perfekte Küchenmesser Normalerweise hebt man sich ja das beste zum Schluss auf, aber ein ordentliches Messer ist dermaßen von Bedeutung, dass wir damit nicht warten können. Es ist der Mittelpunkt nicht nur der veganen Küche und unverzichtbar – egal ob für ambitionierte Hobbyköche oder für die ersten Gehversuche. Falls du bisher Tomaten zerdrückt und bei Karotten vollen Körpereinsatz gebraucht hast, versichere ich dir ein ganz neues Lebensgefühl mit einem scharfen Messer der richtigen Größe. Das wunderbare an der veganen Küche ist, dass du mit nur einem guten Messer 90% der Aufgaben perfekt bewerkstelligen kannst. Kein Messerblock mit unzähligen Messern, deren wahre Verwendung kaum jemand kennt. Ein Messer. Dein Messer. Wir von veganfit haben uns mit einer Absolventin der Koch-Meisterhochschule unterhalten und sie hat uns dieses Messer für den Einstieg empfohlen, da es in Sachen Preis/­­Leistung hervorragend abschneidet. Unsere Empfehlung, das Kyocera Messer. Du wirst es nicht bereuen dir ein anständiges Küchenmesser anzuschaffen. Versprochen. Rezept #1: Brokkoli Suppe - 2 Köpfe Brokkoli - Einige Kartoffeln (nach Gefühl, ca. 200 gr.) - 2-3 frische Möhren - 1 Zwiebel - 2 Koblauchzehen - Gemüsebrühe - Mandelsplättchen (in der Pfanne leicht rösten) - Salz & Pfeffer - Dazu passt gut: Einige Scheiben Vollkornbrot (leicht anrösten) Im ersten Schritt die Zwiebeln schälen, hacken und in einem ausreichend großen Topf in ein wenig heißen Öl andünsten. Dann die Kartoffeln klein würfeln (bei Bedarf vorher schälen) und zu den Zwiebeln geben. Kurz weiter braten. Währenddessen die Möhren in Scheiben schneiden und ebenfalls in den Topf geben. Den Brokkoli für die Suppe grob zerkleinern. Dabei den Strunk entfernen und unter restliches Gemüse mischen und nach ca. 1 min mit so viel Gemüsebrühe aufgießen, bis sämtliches Gemüse bedeckt ist und köcheln lassen bis sämtliches Gemüse gar ist. Nebenbei einige Mandelplättchen in einer Pfanne ohne Öl anrösten. Topf vom Herd nehmen und mit dem Pürierstab Gemüse pürieren bis sämige Konsistenz erreicht wird. Mit Salz und Pfeffer würzen. Bei Bedarf mit Chilli, Muskat, oder Kreuzkümmel würzen. Der optimale Mixer Nussmilch? Mixer. Veganer Käse? Mixer. Rohköstliche Suppen? Mixer. Vegane Aufstriche? Mixer. Nicht nur für den allseits bekannten Smoothie benötigst du einen guten Mixer in der Küche. Ein anständiger Mixer wird dir über viele Jahre gute Dienste erweisen und die Möglichkeiten, die du mit ihm hast, werden dich nicht nur erfreuen und deinen Horizont in der Küche erweitern, sondern dich auch deinem Ziel vom Wunschgewicht näher bringen, wenn du ihn den richtig einsetzt. Dabei kommt es ganz auf die persönlichen Bedürfnisse an, welche Arte von Mixer zu empfehlen ist. Für Aufstriche und generell kleinere Portionen eignet sich beispielsweise der Personal Blender von Keimling, mit dem man zusätzlich sogar Mahlen kann. Warum also Kichererbsenmehl kaufen, wenn du getrocknete Kichererbsen auch selber mahlen kannst. Ein vielseitiges Gerät für einen schmalen Preis. In der Königsklasse thront der Vitamix, der in Präzision und Power kaum zu überbieten ist. Seine Leistung ist so hoch, dass du in ihm Suppen herstellen kannst die durch das rotieren der Messer so heiß werden, dass sie dampfen. Rezept #2: Grüner Smoothie - 1 Banane - 2 Birnen - 300 gr Bio-Spinat - 1 Esslöffel Chia-Samen - 1 kleine Hand voll Rucola (optional) - 1 Teelöffel Gerstengraspulver oder Matcha (optional) - 1 Schuss Zitronensaft - 200ml Wasser (Gerne auch durch Eiswürfel ersetzen) - 200ml Mandelmilch (sonst mehr Wasser) Spinat entsaften oder einfach direkt mit den anderen Zutaten in den Mixer, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Mit der Menge des Wasser müsst ihr je nach persönlicher Vorliebe etwas herumspielen. Der Spiralschneider In der Regel halten wir nicht viel von zu vielen Küchengeräten, schon gar nicht von welchen, die daher kommen wie Geräte angepriesen auf Shoppingkanälen, aber mit dem Spiralschneider erweiterst du die Möglichkeiten deiner Küche vor allem im rohen Bereich um Dimensionen. Und es sei betont, dass für das Abnehmen roh immer trumpf ist. Ich habe schon einmal versucht mit dem Messer rohköstliche Nudeln aus Zucchini zu schneiden und es ziemlich schnell aufgegeben. Viel zu mühselig. Da kommt das Messer einfach an seine Grenzen. Die Spiralen sind dabei nicht nur roh ein Genuss. Auch zu crispy Süßkartoffelspiralen aus dem Ofen sagt so kaum einer nein. Ein einfacher Spiralschneider ist die Versin von Gefu SPIRALFIX. Eine Alternative ist beispielsweise der Le Rouet. Falls ihr nun doch von der Anschaffung eines Spiralschneiders absehen wollt, empfehlen wir euch die gescheite Verwendung eines Sparschälers, mit dem ihr ebenfalls eine Art rohe Bandnudel zaubern könnt. Rezept #3: Rohe Zucchini Pasta - 1-2 Zucchinis (je nach Größe) - 1 Knoblauchzehe - 2-3 Tomaten (je nach Größe) - 2 Frühlingszwiebeln - frischer Basilikum - Salz und Pfeffer - etwas Olivenöl - ein paar (Macadamia)Nüsse Zuerst macht ihr im Handumdrehen mit eurem neuen Spiralschneider aus den Zucchinis eine Pasta (bei Bedarf etwas abtropfen lassen). Nachdem du den Knoblauch gepresst und die Tomaten, in kleine Stück geschnitten hast, folgen die Frühlingszwiebeln, die du idealerweise in kleine Ringe schneidest. Zuletzt vermengst du die Zutaten, gibst einen kleinen Schuss Olivenöl dazu und schmeckst das Ergebnis mit Salz und Pfeffer ab. Um das Rezept mit hochwertigen Proteinen und gesunden Fetten weiter aufzuwerten, kannst du gehackte oder geraspelte Nüsse darüber geben. Das Nussmilchtuch oder der Veggiefino Dieses Tuch ist ein echter Allrounder, denn ihr könnt damit nicht nur verschiedene Pflanzendrinks herstellen aus beispielsweise Soja, Hafer, Mandel usw., sondern auch selber Käsealternativen aus Cashews oder Mandeln zaubern. Zugegeben die eigene Herstellung von Pflanzendrinks ist ein wenig aufwändiger als sie einfach zu kaufen, doch wer einmal frische noch warme hausgemachte Sojamilch probiert hat, der weiß es lohnt sich. Dabei ist das Ganze wesentlich weniger kompliziert als man vermutlich denken würde. In Japan ist es seit langer Zeit üblich Sojamilch selber herzustellen. Noch einfacher kannst du dir deine Pflanzenmilch mit dem Veggiefino zaubern. Du hast alles nötige für leckere und gesunde Pflanzenmilch in einem Tool vereint. Am Ende des Artikel erfährst du, wie du den Veggiefino gewinnen kannst. Rezept #4: Sojamilch - 10 Tassen Wasser - 1 1/­­2 Tassen Sojabohnen (erhältlich im Asiashop) - 1 Tl Vanilleextrakt - 1 EL Agavendicksaft - 1 Prise Salz Die Bohnen müssen vorher nicht eingeweicht werden, so erreichen wir einen weniger bohnenartigen Geschmack Bringe 6 Tassen Wasser zum kochen. Gebe die Sojabohnen hinzu und lass sie für eine Minute köcheln. Danach vom Herd nehmen und 30 Minuten ruhen lassen. Wenn das Wasser kühl genug ist, um es zu berühren, gieße das Wasser ab. Nun müssen die Bohnen mit frischem Wasser püriert werden. Bei einem handelsüblichen Mixer empfiehlt sich das pürieren in zwei Chargen. Gib also die Hälfte der Sojabohnen mit 2 Tassen frischem Wasser in den Blender und püriere bis eine dickflüssige Masse entsteht, aber achte darauf nicht zu lange zu pürieren. 10-20 Sekunden reichen aus. Gieße die Masse durch das Nussmilchtuch in einen Topf. Presse dabei auch den letzten Tropfen aus dem Nussmilchtuch. Bewahre die Bohnenmasse auf und wiederhole das Ganze mit der restlichen Masse. Nun bist du fast fertig. Bring die Sojamilch ein weiteres Mal zum köcheln und zwar auf einer Temperatur, dass sie für 5-10 Minuten nicht überkocht. Nun ist die Sojamilch fertig. Füge bei Bedarf noch Vanille, Agave und Salz hinzu. Sie hält sich ca. 4 Tage im Kühlschrank. Willst du die Lebenszeit verlängern so benutze einen alten Trick. Fülle die noch heiße Milch in ein sauberes Einmachglas und verschließe es direkt. So verlängerst du die Haltbarkeit ungeöffnet auf 3 Wochen. Die übrig gebliebene Bohnenmasse nennt man im japanischen übrigens Okara. Sie hat super Nährwerte und schmeckt pur gut als Zutat zu Salaten oder weiterverarbeitet als Frikadellen oder ähnliches. Im Netz findest du ein paar Anregungen. Eigene Sprossen ziehen Hast du schon mal versucht Sprossen auf traditionelle Weise in einem umgekehrten Einmachglas zu ziehen? Äußerst mühselig das Ganze und die permanente Gefahr des Schimmels bedeutet ein Leben am Limit. Auf das Ziehen von Sprossen zu verzichten bedeutet allerdings auch gleichzeitig der Verzicht auf eine hervorragende Quelle von Nährstoffen, Vitaminen, sekundären Pflanzenstoffen und anderen Vitalstoffen, denn bei dem Keimprozess des Samen werden wundersame Mechanismen in Gang gesetzt, die uns zu Gute kommen. So steigt der Enzymanteil auf das bis zu 43-fache des ungekeimten Samenkorns und die helfen uns wiederum unseren Stoffwechsel in Gang zu bringen und zu uns genommene Nährstoffe besser aufzunehmen. Damit du dich nicht mit Einmachgläsern herumschlagen musst, gibt es den EasySprout. Als ich den das erste Mal benutzt habe, war ich erstaunt wie einfach das funktioniert. Am Anfang lässt man die Samen über Nacht Einweichen und danach ist nur gelegentliches Spülen der Samen notwendig. Die spezielle Bauweise fördert dabei die Luftzirkukalation, was die Sprossen schneller wachsen lässt. In nur 2-3 Tagen hast du nebenbei Sprossen gezogen und das lediglich mit 2x spülen am Tag. Frischer geht es nicht. Rezept #5: Sesam-Sprossen-Salat - 1 Bund Frühlingszwiebeln - 1 Möhre - 100 g Sprossen - 2 EL Sojasauce - 2 EL Weinessig - 2 EL (Sesam-)Öl - 1 TL Agavendicksaft zum Süßen - Salz - Pfeffer aus der Mühle - 2 EL Sesamsamen Zuerst Frühlingszwiebeln in kleine Ringe schneiden. Möhre schälen, raspeln und anschließend mit den abgetropften Sprossen mischen. Für das Dressing Sojasauce, Essig, Öl, Agave, Salz und Pfeffer verrühren und abschmecken. Nebenbei kannst du den Sesam in einer Pfanne ohne Öl anrösten, leicht abkühlen lassen und zuletzt über den Salat geben. Vegan abnehmen und gewinnen Mit diesen Helfern kannst du deine vegane Küche schnell auf ein ganz neues Level bringen und so deinem Ziel vom Wunschgewicht näher kommen und dabei noch richtig Spaß in der Küche haben. Durch die Verwendung frischer Lebensmittel und den Verzicht von industriell stark verarbeiteten Zutaten wird dein Körper endlich zur Fettverbrennungsmaschine, da er die Nährstoffe optimal aufnehmen kann und sich nicht mehr mit den Giften der Industrie beschäftigen muss. Während du also mit deinem neuen Messer viel schneller beim Schneiden deiner Zutaten bist und du im Handumdrehen rohköstliche Nudeln gezaubert hast, bleibt dir noch genug Zeit um nebenbei deine eigene Sojamilch zu kochen, die du für dein Frühstücksmüsli verwenden kannst. Ein Traum. Damit du nun direkt starten kannst, verlosen wir zwei Veggiefino Geräte. Danke Keimling an dieser Stelle für die Unterstützung. *** Gewinnspiel *** Ihr möchtet am Gewinnspiel teilnehmen? Dann hinterlasst ein Kommentar oder Gruß unter diesem Artikel, bei Facebook unter dem Post oder bei Instagram unter dem Bild und sagt uns, warum ihr eines der Veggiefino Geräte gewinnen möchtet. Das ,,Liken und ,,Teilen ist natürlich willkommen. Das Gewinnspiel endet 23. Juli 2016 um 12 Uhr. Die Gewinner werden ab dem 23. Juli nach dem Zufallsprinzip ausgewählt. Die Geschenkaktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Gewinnberechtigt ist jeder Facebook-User, der unsere Geschenkaktionanweisungen befolgt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Deine Daten werden ausschließlich im Rahmen der Geschenkaktion genutzt, um die Gewinner zu ermitteln und zu informieren.   Der Beitrag 5 wichtige Küchenhelfer & 5 passende Rezepte zum vegan abnehmen + Gewinnspiel erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

OH- SCHON WIEDER FREITAG? ZEIT FÜR PIZZACRACKER!

2016. július 15. Deutschland is(s)t vegan 

OH- SCHON WIEDER FREITAG? ZEIT FÜR PIZZACRACKER! Unsere Pizzacracker sind der Hammer, so schnell weggefuttert, so schnell kannst du gar nicht produzieren, obwohl die echt fix gehen;) Bei dem Wetter, ist es am besten sich zu Hause einzumümmeln, einen guten Film auf Netflix rauszusuchen und mit ein paar Freunden Cracker mit feisten Pasten zu naschen. Wir empfehlen unseren pikanten Nussmus oder auch das feine schwarze Bohnen-Mus. Aber erstmal zu unseren Crackern. Auf den Backofen, rein den Teig. Genießen!! Pikante Nusscreme passt hevorragend zu den Crackern! ZUTATEN: - 250g Weizenvollkornmehl - 2 Tl Salz - 3 Tl Basilikum, getrocknet (alternativ Oregano) - 50 ml Pflanzenöl, neutral (Raps, Sonnenblume) - 120g Sojajoghurt - 2 Tl Tomatenmark SO GEHT`S: - Den Backofen auf 175 Grad vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen. - Mehl, Salz, 2 Tl Basilikum, Öl und Joghurt in einer großen Schüssel zu einem glatten Teig verkneten. - Tomatenmark mit etwas Salz und 1 Tl Basilikum mischen. - Aus dem Teig können nun ganz verschiedene Cracker geformt werden. Dünne Stangen, Kordeln, Schnecken, kleine Kugeln, flache Kekse...  Diese können nach belieben mal mit Tomatenmark gefüllt oder bestrichen werden. Je dünner der Teig ist, desto knuspriger wird der Cracker. - Bei 175 Grad etwas 10 Minuten backen, die Ränder sollten goldig braun sein, die Mitte der Cracker noch hell. P.S: Macht am besten ein paar auf Vorrat, die Pizzacracker werden sehr schnell weggefuttert sein. Mehr von FoodElements Schwarzes Bohnenmus Herrlich frisch und würzig kommt dieses Bohnen-Mus auch als Mitbringsel auf jeder Party gut an. Eiweißreich und durch die Paprika ausreichend mit Vitamin C ausgestattet, ist dieser Aufstrich immer eine gute Wahl. Weiter zum Artikel Rezept von Das Rezept ist von unserem Kooperationspartner Food Elements. Food Elements ist ein Online-Magazin mit dem Fokus auf gesunde, pflanzenbasierte Ernährung. Food Elements hat es sich zur Aufgabe gemacht zu zeigen, wie leicht und lecker man sich mit allen wichtigen Nährstoffen versorgen kann. Mit vielen einfachen, schnellen Rezepten und mit Artikel rund um gesunde Ernährung. Das Team besteht aus Ernährungsberaterinnen und -wissenschaftlerinnen, Köchen, Food Fotografen und Designern. Alle eint die Liebe zu gutem Essen. Mehr tolle vegane Rezepte und informative Artikel rund um die gesunde Ernährung findet Ihr unter www.food-elements.com Der Beitrag OH- SCHON WIEDER FREITAG? ZEIT FÜR PIZZACRACKER! erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Steve Wonder Vegán!

2016. július 14. Vegangster 

 Steve Wonder a The Late Late Show with James Corden cimű műsorban árulta el, vajon hiányzik-e neki a bacon

Egy vegán Kínában (4.0)

2016. július 14. Vegangster 

Hogyan éljünk túl vegánként egy másik országban? Egyszerűen! Magyarországon és azon túl is könnyen és még könnyebben élhetsz tiszta vegán életet. A szupermarketek polcain már megtalálhatók a vegán helyettesítők is. De mi van azzal, aki keletre indul meg? Sőt, távol- keletre? Az hogyan éljen növényi alapokon? Ott, ahol még a betűk világában is nehéz eligazodni?! Virág bebizonyította, hogy igenis lehetséges egy teljesen más kultúrában, méghozzá Kínában is folytatni életmódját. A kezdeti nehézségek

Horchata, a mexikói frissítő

tegnapelőtt Kertkonyha 

Horchata, a mexikói frissítőMost egy 22 éves történet következik, és rólam és erről az italról szól. Aki csak a receptért jött, nyugodtam görgessen le, az sokkal rövidebb. ;) Zsenge koromban az első "felnőttes" nyaralásomon voltam külföldön, immár szülők nélkül. Spanyolország, Costa Brava, őrült meleg, és minden kávézóban, étteremben ott az horchata (ejtsd: orcsátá), ami az összes üdítőnél jobb volt: hűsített, simogatott, sőt, pótolta a melegben elvesztett sókat is. Hazaérve elhatároztam: megcsinálom. Pár hétig próbálkoztam, persze nem sok sikerrel. Tehéntejből kotyvasztottam vízzel, és minden elképzelhető ízesítővel. Naná, hogy soha nem lett belőle horchata. Aztán vége lett a nyárnak, és rejtély maradt, hiszen akkor még nem volt internet, hogy beüssem a Google-ba... Hova fordulhattam volna? Nem ismertem egy spanyolt sem. Mentem volna be a spanyol nagykövetségre? :) Hívtam volna fel a különleges tudakozót? Egyik se jutott eszembe.  Ezt a fajta információhiányt ma már elképzelni is nehéz. De pont ennek köszönhetően az horchata lett számomra maga a misztikum, az áhított, de soha meg nem szerzett, a legnosztalgikusabb ital a földön.  Aztán elfelejtettem az egész ügyet, csak majd 20 évvel később került elő. Egy munkahelyi spanyol "team" váratlanul szóba hozta a horchatát. A pillanat lelassult, a hangok elmélyültek, beborítottak az emlékeim, és minden távolabb került körülöttem. Az emlékek pedig mintha az előző életemből törtek volna elő, ami persze így is volt valamennyire. Alig hittem el, hogy pont akkor, és pont egy munka fölötti beszélgetés alatt fogom megtudni a titkot.   És az állam leesett, hogy tej nincs is benne, hanem rizs. Vagy mandula. Hohó! Szép az élet, a spanyol világ hagyományos, és legnépszerűbb üdítője egy vegán és teljesen egészséges ital. VIVA! Hozzávalók fél liter italhoz: [...] Bővebben!

,,Wir können jeden Tag mit einem guten Gewissen aufstehen - Interview mit eat this! + Gewinnspiel

2016. július 20. Deutschland is(s)t vegan 

,,Wir können jeden Tag mit einem guten Gewissen aufstehen - Interview mit eat this! + GewinnspielLiebe Nadine, lieber Jörg, schön, dass ihr Zeit für uns und unsere Leser gefunden habt. Wer sich mit dem Thema Vegan beschäftigt, kommt an eurem Food Blog eat this! nicht vorbei. Wie hat Alles begonnen? Das Blog haben wir 2011 eigentlich nur zur Gedächtnisstütze ins Leben gerufen, um unsere Rezepte nicht zu vergessen und sie auch mit Familie und Freunden teilen zu können. Nach und nach haben wir gemerkt, dass sich auch viele andere für unsere Küchenkreationen begeistert haben und so sind wir dabeigeblieben. ,,Vegan kann jeder war euer erstes Kochbuch. Weitere folgten. Erzählt uns doch was über eure Bücher und insbesondere über das aktuelle. In unsere Bücher stecken wir immer viel Zeit, Liebe und unser komplettes Herzblut. Hört sich schmalzig an, so ist es aber wirklich! In unserem neuen Kochbuch ,,Vegan grillen kann jeder haben wir nun endlich mit dem Vorurteil aufgeräumt, dass man als Veganer nur halbgares, trauriges Gemüse und labbrige Tofuwürstchen grillen kann.  Eine vegane Grillbibel mit vielen Tipps und Tricks, wie wir sie uns zu unseren Anfangszeiten auch gewünscht hätten. Sind Nadine und Jörg auch privat ein Paar? Macht ihr Alles zusammen und ist es herausfordernd? Ja, wir sind auch privat seit zehn Jahren ein Paar und seit knapp fünf Jahren auch Geschäftspartner. Klar, ist das auch anstrengend! Das Schöne ist, dass uns nie die Gesprächsthemen ausgehen und wir beide leidenschaftlich mit unserer Arbeit verbunden sind. Manchmal muss man aber auch aufpassen, die richtige Balance zwischen Alltag, Arbeit und Beziehung zu halten, damit nichts auf der Strecke bleibt. Ihr schreibt Kochbücher, betreibt euren Food Blog und was macht ihr noch? Im ,,richtigen Leben sind wir beide Grafikdesigner und  toben uns kreativ (auch     wieder zusammen) in Jörgs Agentur ,,wowitmoves aus. Alle Bücher von eat this! Was bedeutet vegan für euch? Es bedeutet für uns mit unserer Lebensweise eine bessere Umwelt für Tier, Mensch und Natur zu schaffen. Was begeistert euch am meisten am Thema vegan? Jeden Tag mit einem guten Gewissen aufstehen zu können und zu wissen, dass der Schritt zum Vegan eine der klügsten Entscheidungen in unserem Leben war. Kocht ihr jeden Tag und was gibt es bei euch, wenn es mal schnell gehen soll? Wir kochen tatsächlich nahezu jeden Tag, oft sogar zweimal. Wenn es schnell gehen muss, gibt es meistens eine Bowl mit Salat, Gemüse, Quinoa oder Reis und einem leckeren Dressing. Easy-peasy und so gut! Welche Bedeutung hat die Gesundheit in der veganen Lebensweise? Wir persönlich haben uns vor zehn Jahren nicht aus gesundheitlichen Gründen entschieden, vegan zu leben, sondern aufgrund der ethischen Aspekte. Trotzdem ist mit der Ernährungs- und Lifestyleumstellung auch automatisch das Interesse an gesunder und umweltfreundlicher Ernährung, Lebensmitteln und Nachhaltigkeit gestiegen. Rezept: Sommerlicher Buchweizensalat mit frischen Kräutern & Avocado Unser sommerlicher Buchweizensalat ist leicht, hält trotzdem schön lange satt und gibt Power für den Rückweg (die nach der Kombi aus Bergauf-Wandern und extremer Hitze echt notwendig war… zum Rezept–> Wo kauft ihr ein und worauf achtet ihr generell beim Einkauf? Am liebsten kaufen wir unsere frischen Zutaten direkt regional und saisonal auf dem Markt ein. Das macht zum einen viel mehr Spaß, ist gut für die Umwelt und das Gewissen und schont obendrein oft den Geldbeutel! Überteuerte Bio-Kartoffeln aus Ägypten wandern bei uns sicherlich nicht in den Einkaufskorb! Alles andere kauft Nadine am liebsten im Bioladen, Jörg auch gerne mal im normalen Supermarkt. Es leben die Kompromisse in einer Partnerschaft! Was sind eure Lieblingsgerichte und Liebslingsrestaurants? Veganes Sushi und Currys in allen Varianten! Es gibt so viele tolle Restaurants da draußen, da können wir uns auf gar keines festlegen Was steht dieses Jahr noch an? Gibt es ein neues Buch oder ein neues spannendes Projekt? Unser neustes Buch ,,Vegan grillen kann jeder kam ja erst Anfang Juni auf den Markt. Wir sind natürlich immer an spannenden, neuen Projekten dran, können aber aktuell dazu leider noch nichts preisgeben. —– Vielen Dank für das Interview! Wir wünschen euch weiterhin ganz viel Erfolg und freuen uns auf weitere Rezepte und Bücher von euch.   *** Gewinnspiel *** Ihr möchtet am Gewinnspiel teilnehmen und eines der 3 Exemplare ,,Vegan grillen kann jeder gewinnen? Dann hinterlasst ein Kommentar oder Gruß unter diesem Artikel, bei Facebook unter dem Post oder bei Instagram unter dem Bild und sagt uns, was ihr am liebsten vegan grillt. Das ,,Liken und ,,Teilen ist natürlich willkommen. Das Gewinnspiel endet 28. Juli 2016 um 12 Uhr. Die Gewinner werden ab dem 28. Juli nach dem Zufallsprinzip ausgewählt. Die Geschenkaktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Gewinnberechtigt ist jeder Facebook-User, der unsere Geschenkaktionanweisungen befolgt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Deine Daten werden ausschließlich im Rahmen der Geschenkaktion genutzt, um die Gewinner zu ermitteln und zu informieren. Der Beitrag „Wir können jeden Tag mit einem guten Gewissen aufstehen“ – Interview mit eat this! + Gewinnspiel erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Plastic Free July - mach mit!

2016. július 20. Deutschland is(s)t vegan 

Plastic Free July - mach mit!Willst du mal aus deinem Alltagstrott raus? Etwas Neues ausprobieren? Dann ist die Plastic Free July Challenge vielleicht genau das richtige für dich! Weil die ersten Schritte sehr einfach umzusetzen sind. Und weil die Challenge richtig Spaß machen kann. Neugierig? Hier erfährst du, worum es geht! Plastic Free July – der Ursprung Die Plastic Free July Challenge wurde 2011 in Perth, Australien, ins Leben gerufen. Es geht darum, so viel Einmalplastik wie möglich zu vermeiden. Dabei kann man wählen, ob man nur einen Tag, eine Woche, oder sogar den ganzen Juli über teilnehmen möchte. Man kann auch entscheiden, ob man sich auf die Top 4 konzentriert (Plastikstrohhalme, Plastikflaschen, Plastiktüten und Kaffeebecherdeckel) oder ob man alles Einmalplastik vermeiden möchte. Dabei geht es nicht darum, perfekt zu sein, sondern darum, es zu versuchen. Denn jedes vermiedene Plastikteil zählt! Warum Plastic Free July? Aber warum das Ganze? Eine Studie belegt, dass wir im Jahr 2050 mehr Plastik als Fische im Meer haben werden. Ist das nicht erschreckend? Dagegen sollten wir etwas tun, indem wir auf Plastik so gut es geht verzichten. Und jeder einzelne kann seinen kleinen Teil zum großen Ganzen beitragen. Das wichtigste dabei ist: ablehnen. Wenn du einfach bei der Bestellung eines To-Go-Kaffees sagst, dass du keinen Strohhalm und keinen Deckel möchtest, dann ist das schon ein riesiger Schritt. Auch die Tüten im Supermarkt kann man ganz leicht vermeiden, indem man sich z.B. einen Jutebeutel von zu Hause mit zum Einkaufen nimmt. Und wenn du dir dein eigenes Wasser von zu Hause mitnimmst (der Wasserhahn ist hier dein bester Freund und sehr günstig), brauchst du unterwegs auch kein Wasser in einer Plastikflasche kaufen. Wer sich näher mit dem Thema Plastik beschäftigen möchte, dem möchte ich den Film ,,Plastic Planet wärmstens empfehlen, ich habe ihn vor Kurzem angeschaut und war wirklich beeindruckt. Man kann ihn sich auf der Seite der Bundeszentrale für politische Bildung kostenlos anschauen: Plastic Planet Wie die ersten zwei Wochen der Plastic Free July Challenge für mich gelaufen sind? Ganz gut. Ich achte schon seit längerem darauf, meinen Plastikmüll auf ein Minimum zu reduzieren. Deswegen hatte ich die einfacheren Dinge schon gut im Griff. Aber irgendwann wird es dann schon sehr herausfordernd und da gebe ich dann auch manchmal klein bei. Zum Beispiel, wenn ich Tofu essen möchte. Oder wenn ich einen Basilikumtopf brauche. Diese Sachen habe ich bisher nicht ohne Plastikverpackung gefunden. Ein paar von den Dingen, die ich aber bisher schon tue: Einen Jutebeutel zum Einkaufen mitnehmen Brot in einem Stoffsäckchen kaufen Obst und Gemüse im Bioladen unverpackt kaufen In Unverpackt-Läden einkaufen (Pasta, Reis, Nüsse, Samen, Mehl...) Mandelmilch oder Hafermilch selbst herstellen Mein eigenes Getränk in einer Flasche von zu Hause mitbringen Anstatt Duschgel und Shampoo in Plastikflaschen Seifen verwenden, die man unverpackt kaufen kann. Eine Edelstahlbrotdose mitnehmen Eine tolle Möglichkeit ist auch Mandel-, Hafer- der Sojamilch selbst zuzubereiten. In einem unserer Artikel haben wir euch einpaar schöne Tipps zu hilfreichen Küchengeräten inkl. Rezept aufgelistet. Der Veggiefino kam besonders gut bei unseren Lesern an. Also, wenn du Lust hast, bei der Challenge mitzumachen, und wenn es nur für einen Tag ist, dann schau auf der Webseite Plastic Free July vorbei und melde dich an. Dort findest du auch ganz viele Gleichgesinnte und Mitstreiter. Das erleichtert ja bekanntlich das Durchhalten. Auch kannst du dir dort jede Menge Tipps holen, was du alles tun kannst. Wenn du noch mehr Anregungen zur Müllvermeidung möchtest, dann schau doch mal auf meinem Blog vorbei, dort habe ich viele Artikel zu diesem Thema geschrieben, z.B. über die Vermeidung von Müll im Bad oder über meine Challenge auf dem Streetfood Festival in München. Der Beitrag Plastic Free July – mach mit! erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Vegán fetasajt és fetasajtkrém tofuból, egyszerűen

2016. július 19. VegaNinja 

Az eredeti receptet a Kozmosz Vegán Étterem tulajdonosa súgta meg nekem, engedelmével most megosztom veletek is. Rendkívül egyszerű megcsinálni, viszont az evését abbahagyni nem annyira! A vegán fetakockákat spagettire, salátára, rizottóba teheted, vagy villával összetörve a kapott krém szendvicsen (paradicsommal, hagymával, hmmm!) és mártogatósként is nagyon finom. Megtölthetsz vele paradicsomot vagy paprikát, esetleg gombafejeket, padlizsánt, cukkinit amit utána összesütsz sütőben.  Hozzávalók: 2 tömb tofu rozmaring tárkony (kihagyható) 1 nagy gerezd fokhagyma felszeletelve 1-2 teáskanál só olaj vagy víz egy darab 370 ml-es befőttes üveg Két verziót készíthetsz: az olajmentes sokkal egészségesebb, hiszen a testednek semmi szüksége az extra olajra. Azonban az olajban tárolt tovább eláll, és ez hasonlít 100%-osan az eredeti fetasajtra. Tofuból is kísérletezhetsz több márkával. A Toffini jobban hozza a “kecskeízt”, amit éppen ezért sokan nem szeretnek. Lejárathoz közeli tofuból készítve sokkal krémesebb is lesz, mint a Lunter márkájú. Ez utóbbi semlegesebb ízű, régebb óta vegánoknak inkább ezt ajánlom.   Olajos verzió A tofuról leöntöm a levet, 1 x 1 x 1 centis kockákra vágom. Az üveg aljára teszek egy marékkal, megszórom sóval, fűszerekkel, és pár szelet fokhagymát teszek rá. Erre jöhet a következő réteg tofu, só, fűszerek és fokhagyma. Kb. 3 rétegből megtelik az üveg. Ez után felöntöm tetszés szerinti, folyékony olajjal, és alaposan felrázom. A kókuszolaj nem alkalmas erre, mert 25 fok alatt szilárdul, és ez nem szerencsés, hiszen hűtőben kell tárolni. 1-2 nap alatt jól átveszi a rozmaringos, nagyon enyhén fokhagymás ízeket. Az olajos verziót akár egy hónapig is a eláll, ám ez nálam még sosem derült ki, egy hét alatt sajnos mindig elfogy.   Olajmentes verzió A tofu leöntött levét félreteszem, a tofut felkockázom, és a fent leírtak szerint rétegezem a fűszerekkel, sóval és a fokhagymával. A végén ráöntöm a tofu levét és annyi vizet, hogy ellepje. Hűtőbe teszem, és már fél nap után elkezdi felvenni az ízeket. Egy hét alatt érdemes elfogyasztani. Extra tipp: ha szereted a zöld olívát, megmaradt levét is felhasználhatod a páclé elkészítéséhez, hogy még pikánsabb pácolt tofut, azaz vegán fetát kapj.     The post Vegán fetasajt és fetasajtkrém tofuból, egyszerűen appeared first on VegaNinja.

Vegane Ernährung: Vollgas Vollkorn - aber richtig!

2016. július 17. Deutschland is(s)t vegan 

Vegane Ernährung: Vollgas Vollkorn - aber richtig!10 einfache Tipps für mehr Gesundheit, Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit. Teil 4: Vollgas Vollkorn – aber richtig! Im letzten Beitrag haben wir über die  mit optimale Proteinversorgung bei veganer Ernährung gesprochen. Heute widmen wir uns dem Thema „Vollgas Vollkorn – aber richtig!“ Würde man durch eine beliebige Einkaufsstraße gehen und Passanten fragen, ob denn nun der braune Vollkornreis oder der geschälte weiße Reis gesünder wäre, würde wohl kaum jemand auf den letzteren tippen. Doch obwohl wir es besser wissen, greifen wir - aus Bequemlichkeit oder Geschmacksgründen - sehr häufig zu weißem Baguette, Pizza, Pasta, etc. Doch es ist nicht damit getan, einfach alles zu essen, wo ,,Vollkorn drauf steht. Warum ich trotzdem zu einer Ernährung mit dem vollen Korn rate und wie man diese korrekt umsetzt, besprechen wir nachfolgend. Ich stelle folgende These auf: Wir haben verlernt, unser Essen richtig zuzubereiten. Wir wissen zwar ganz genau, mit welchen Zubereitungsmethoden und Gewürzen wir unglaublich leckere Speisen zubereiten können, wir haben aber vergessen, wie man Lebensmittel wie Getreide und Hülsenfrüchte so zubereitet, dass sie tatsächlich so gesund und wertvoll für uns sind, wie man (zu recht) von Verfechtern der High Carb Ernährung hört. Ich empfehle aus gesundheitlichen, ökologischen und sozialen Beweggründen heraus ebenfalls eine sehr kohlenhydratbetonte Ernährung, die so viel frisches Gemüse und vollwertiges Getreide wie möglich und eine moderate Menge an Hülsenfrüchten enthält. Sollte der ein oder andere schon mal nach dem Verzehr von Hülsenfrüchten Blähungen bekommen haben oder trotz eisen- ,magnesium- und zinkhaltiger Ernährung trotzdem schlechte Blutwerte haben, möge er oder sie den nachfolgenden Artikel bitte mit besonderer Aufmerksamkeit lesen. Was bedeutet überhaupt „vollwertig“? Vollwertig bedeutet im Fall von Obst, Gemüse und Getreide grundsätzlich, dass das jeweilige Lebensmittel weitestgehend in seiner Gesamtheit verzehrt wird. Bei Gemüse und Obst heißt das, die (wenn essbare) Schale zu verzehren und das Getreidekorn mitsamt seiner Randschichten (Vollkorn) zu essen, da knapp unter der Schale in vielen Fällen eine hohe Konzentration von Nährstoffen vorherrscht. Die ernährungsphysiologisch wichtigsten Komponenten des Getreides befinden sich in der Kleie und im Keim, welche bei der Verarbeitung zu Weißmehlprodukten Großteils entfernt werden1. Der von mir sehr geschätzte Prof. Dr. Claus Leitzmann hat es auf dem VegMed Kongress in Berlin in 2016 sehr gut auf den Punkt gebracht: ,,Obst und Gemüse zu schälen ist ein Kunstfehler. Wenn man vermehrt Vollkornprodukte zu sich nimmt, führt man automatisch mehr Ballaststoffe, Vitamine und Mineralstoffe sowie eine kaum zu überblickende Vielfalt an sekundären Pflanzenstoffen und Antioxidantien zu. Die Summe dieser Bestandteile führt unweigerlich dazu, dass man beim Ersetzen von Weißmehlprodukte durch vollwertige Lebensmittel gesünder wird und sein Risiko an einer Vielzahl an Erkrankungen signifikant senkt. Die Krankheit des „Westens“ Nein, ich spreche hier nicht vom westlich des Mississippi gelegenen Gebieten des damaligen ,,Wilden Westes in den heutigen Vereinigten Staaten, sondern von den ,,westlichen Industrieländern, deren Ernährungsgewohnheiten nachweislich zu einer enormen Vielzahl von Krankheiten führen2. Dazu gehören ein erhöhtes Risiko für das Auftreten von Krebs3, Diabetes4, metabolisches Syndrom5, Fettleibigkeit6 und damit zu erhöhter Sterblichkeit7 führt. Der grandiose Dr. Michael Greger hat diesem Thema gleich mehrere seiner großartigen Videos auf www.nutritionfacts.org gewidmet und bringt in seinem Video zum Thema ,,Is it worth switching from white rice to brown? nochmals dutzende weiterer Studien zu diesem Thema hervor. Besonders herausstreichen muss man an dieser Stelle eine Studie in der Versuchspersonen abwechselnd Naturreis und weißen Reis zu essen bekamen und während der Zeit des Konsums an braunem Reis nicht nur ihr Körperfettanteil sank, sondern auch ihr Blutdruck und ihre Entzündungsmarker.8 Die Kehrseite der Medaille  Eigentlich könnte dieser Artikel auch an dieser Stelle enden, wo doch die zahlreichen Vorteile von Vollkornprodukten ausgiebig beschrieben wurden. Meistens hören Artikel auch hier auf. Allerdings muss man, um ein komplettes Bild zeichnen zu können noch ein Stück tiefer gehen. Denn nicht umsonst klagen viele Konsumenten nach dem Verzehr von Hülsenfrüchten und Vollkorngetreiden über Völlegefühl, Blähungen und Bauchschmerzen und haben trotz sehr mineralstoffreicher Vollwertkost weniger gute Blutwerte bezogen auf Eisen, Zink, Kalzium, Magnesium, etc. Ein Mangel an Mineralstoffen trotz vollwertiger Ernährung mag in manchen Fällen ganz einfach an der unzureichenden Menge der verzehrten Lebensmittel liegen. Viele der Personen in meiner Ernährungsberatung essen einfach zu wenig, um mit diesen Lebensmitteln ihren Nährstoffbedarf zu decken. Sollte eine ausreichende Versorgung gesichert sein, ist es Zeit, sich einem der kontroversesten Themen anzunehmen: Den antinutritiven Nährstoffen. Man könnte ganze Bücher zu diesem Thema schreiben. Dies wurde u.a. auch von Dr. Bernhard Watzl und Dr. Claus Leitzmann mit dem Buch ,,Bioaktive Substanzen in Lebensmitteln gemacht. Um es im Rahmen dieses Artikels kurz und knapp auf den Punkt zu bringen: Die große Gruppe der sekundären Pflanzenstoffe wie die Saponine, Protease-Inhibitoren, Phytoöstrogene, Phytinsäuren, etc. haben allesamt negative (antinutritive) Eigenschaften, aber auch zahlreiche Positive. Zu den positiven Eigenschaften gehören deren krebshemmende, antioxidative, entzündungshemmende und cholesterinsenkende Wirkung.9 Wie alles im Leben haben aber auch diese sekundären Pflanzenstoffe auf der anderen Seite negative Wirkungen. Nämlich ihre Eigenschaft, Eisen, Zink und weitere Mineralien zu binden und so die Verstoffwechselung dieser Mineralstoffe im Körper zu unterbinden.9 Das kann theoretisch dazu führen, dass man trotz hoher Eisen- und Zinkaufnahme durch die Nahrung einen Mangel entwickelt. Rettung in Sicht Aber auch für dieses Problem gibt es eine Lösung. Diese Lösung ist eigenltich schon hunderte Jahre alt, wir haben es heutzutage nur einfach vergessen: das Einweichen, Keimen und Fermentieren von Lebensmitteln. Jede dieser drei Techniken führt zu einem Rückgang der Phytinsäure um 42-96% und damit zu einer stark verbesserten Absorption der Mineralstoffe.10 Man kennt Fermentationsprozesse zum Beipiel vom Brotbacken, weshalb Sauerteigbrot (welches fermentier ist) dem Hefeteigbroten vorzuziehen ist. Sojabohnen werden daher idealerweise nicht in Form von TVP, Sojamilch oder Tofu, sondern in Form von Tempeh, Sojayoghurt oder fermentiertem Tofu gegessen. Um Reis, Getreide, Nüsse, Samen, etc. optimal zuzubereiten, werden diese mindestens eingeweicht und optimaler Weise angekeimt. Die Dauer unterscheidet sich von Nuss zu Nuss und Getreide zu Getreide. Eine übersichtliche Tabelle hat der gute Ben Greenfield freundlicherweise kostenlos auf seiner Webseite bereitgestellt: www.greenfieldfitnesssystems.com. Wichtig: Das Einweichwasser niemals zur weiteren Zubereitung verwenden sowie das eingeweichte Lebensmittel gut abwaschen. Um das Ergebnis zu optimieren, kann ein Schuss Essig oder Zitronensaft in das Einweichwasser gegeben werden. Eine zusätzliche Strategie neben dem Mindern der aufnahmebehindernden Phytinsäure ist es, Zutaten hinzuzufügen, welche die Aufnahme erhöhen. Studien zeigen, dass sogenannte ,,Fructooligosaccharide die Aufnahme von Mineralien in Vollkorngetreide verbessern11,12. Diese findet man beispielsweise in Knoblauch, Zwiebeln und Lauch. Im Fall von Eisen gibt es darüber hinaus noch den altbekannten Trick, durch die Zugabe von Vitamin C haltigen Lebensmitteln die Eisenaufnahme zu erhöhen13. Vitamin C haltige Lebensmittel sind Orangen, Zitronen, Paprika, Tomaten, Erdbeeren, Papaya, Grünkohl, Brokkoli und Blumenkohl. Frischer Wind Um Blähungen und Verdauungsbeschwerden zu lindern, hilft das zuvor besprochene Einweichen und ausreichende Kochen schon enorm. Zusätzlich kann die Zugabe von blähungsmindernden Kräutern und Gewürzen enorm helfen. Das umfangreiche ,,Handbook of Herbs and spices zählt dazu unter anderem schwarzen Pfeffer, Koriandersamen, Kardamom, Pfefferminze, Zimt, Curryblätter, Safran, Ingwer14, Petersilie15 und Kurkuma16. Es scheint also kein Zufall zu sein, dass Gewürzmischungen für indische Dhals oder asiatische Currys viele dieser Gewürze enthalten, weil deren Küche reich an Hülsenfrüchen und Reis ist. Dazu mag noch dazu kommen, dass das Verdauungssystem von Personen, die eine extrem ballaststoffarme Kost gegessen haben - wie es der durchschnittliche omnivore Esser tut - eine gewisse Zeit benötigt, um sich an die gesündere und ballaststoffreichere Kost zu gewöhnen. Eine von Beginn an korrekte Zubereitung der Vollwertprodukte durch Einweichen, Keimen, Fermentieren und Würzen erleichtert den Umstieg erheblich und sollte daher niemals vernachlässigt werden. An dieser Stelle noch der wichtige Hinweis: Hülsenfrüchte NIEMALS roh essen. Auch die gekeimten nicht! Niemals! Niemals! Egal was man in manchen Foren liest. Danke! Und jetzt? Was bedeutet das jetzt für unsere tägliche Ernährung? Zum Einen auf jeden Fall, dass es keinen Grund (außer Geschmack) für den Verzehr von Weißmehl, geschältem Reis, hellen Backwaren, etc. mehr gibt und du deiner langfristigen Gesundheit einen riesen großen Gefallen tust, auf Vollkornprodukte umzustellen. Wie wir aber ebenfalls gelesen haben, behindern gewisse Nährstoffe die Aufnahme von Mineralien, weswegen es sinnvoll wäre, Vollkorngetreide, Nüsse, Samen und Hülsenfrüchte einzuweichen, zu keimen, fermentieren und gut zu kochen. Ein anderer Weg wäre es, einfach insgesamt ein wenig mehr zu essen. Damit bekommst du trotz antinutritiver Nährstoffe genügend Mineralien und kannst von den durchaus vorhandenen gesundheitlichen Vorteile dieser sekundären Pflanzenstoffe profitieren. Und das Wichtigste überhaupt: Hab Spaß beim Essen, versuche dein Bestes um gesund zu sein und vermeide so viel Leid wie möglich durch deine tägliche Essensentscheidung. Dafür danke ich dir. Hilfreiche Quellen: 1. The Nutrition Society 2. Myles Nutrition Journal 3. The American Journal of Clinical Nutrition 4. American Journal of Epidemiology 5. European Journal of Clinical Nutrition 6. American Journal of Clinical Nutrition 7.  JAMA Internal Medicine 8. International Journal of Preventive Medicine 9. Watzl, B., Leitzmann, C. Bioaktive Substanzen in Lebensmitteln. 10.  Journal of Food Chemistry 11. The Journal of Nutritional Biochemistry 12. The International Journal of Applied and Basic Nutritional Science 13. International Journal for Vitamin and Nutrition Research 14. Herbal Medicine: Biomolecular and Clinical Aspects 15. Journal of Traditional Chinese Medicine 16. Herbal Medicine: Biomolecular and Clinical Aspects Der Beitrag Vegane Ernährung: Vollgas Vollkorn – aber richtig! erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

A Vegán Machete

2016. július 17. Vegangster 

Danny Trejo, a balta-arcú, börtönviselt hollywood-i filmsztár vegánbarát éttermet nyitott Los Angeles-benA taqueria ( magyarul szerencsétlenül valahogy taco-zónak fordithatnánk ) kialakitása igazán stilusosra sikerült, Danny markáns vonásai pedig szinte mindenhonnan visszamosolyognak ránk. Még a kávéja is saját márkásIlyen ételeket szolgálnak felMeg ilyetA megmaradt fogásokat pedig nap végén a közeli hajléktalan menhelynek

Erdélyi káposztaleves vega módra

2016. július 16. Kertkonyha 

Erdélyi káposztaleves vega módraÉdesanyám mindig azt mondta: nem az évszakhoz kell öltözni, hanem az időjáráshoz. Igen anyu, igazad van. :) Én se a hűtőben figyelő görögdinnyét kívánom ma, hanem egy jó, tartalmas levest. Júliusban levest? Hát, most mit csináljak, ha egyszer októberi az idő??? ;) Hozzávalók 3-4 személyre: [...] Bővebben!

5 wichtige Küchenhelfer & 5 passende Rezepte zum vegan abnehmen

2016. július 16. Deutschland is(s)t vegan 

5 wichtige Küchenhelfer & 5 passende Rezepte zum vegan abnehmenDein Wunschgewicht, bei dem du dich zusätzlich wohl in deiner Haut fühlst und nicht das Gefühl hast permanent auf etwas zu verzichten, ist keine Utopie. Es ist sogar näher als du denkst und der Weg dorthin führt einzig und allein über eine ausgewogene Ernährung. Leider meinen viele Leute ihnen fehle die Zeit sich ausgiebig der Zubereitung von Mahlzeiten zu widmen. Doch aufgepasst. Mit den richtigen Handgriffen und den richtigen Gadgets verkürzt sich jede Zubereitungsdauer ungemein und aus der erwarteten großen Kochaktion wird eine schnelle Nummer. Außerdem wirst du viel mehr Spaß am Kochen erleben. Wir zeigen euch heute drei Basics, die in jeder Küche Großes leisten. Das perfekte Küchenmesser Normalerweise hebt man sich ja das beste zum Schluss auf, aber ein ordentliches Messer ist dermaßen von Bedeutung, dass wir damit nicht warten können. Es ist der Mittelpunkt nicht nur der veganen Küche und unverzichtbar – egal ob für ambitionierte Hobbyköche oder für die ersten Gehversuche. Falls du bisher Tomaten zerdrückt und bei Karotten vollen Körpereinsatz gebraucht hast, versichere ich dir ein ganz neues Lebensgefühl mit einem scharfen Messer der richtigen Größe. Das wunderbare an der veganen Küche ist, dass du mit nur einem guten Messer 90% der Aufgaben perfekt bewerkstelligen kannst. Kein Messerblock mit unzähligen Messern, deren wahre Verwendung kaum jemand kennt. Ein Messer. Dein Messer. Wir von veganfit haben uns mit einer Absolventin der Koch-Meisterhochschule unterhalten und sie hat uns dieses Messer für den Einstieg empfohlen, da es in Sachen Preis/­­Leistung hervorragend abschneidet. Unsere Empfehlung, das Kyocera Messer. Du wirst es nicht bereuen dir ein anständiges Küchenmesser anzuschaffen. Versprochen. Rezept #1: Brokkoli Suppe - 2 Köpfe Brokkoli - Einige Kartoffeln (nach Gefühl, ca. 200 gr.) - 2-3 frische Möhren - 1 Zwiebel - 2 Koblauchzehen - Gemüsebrühe - Mandelsplättchen (in der Pfanne leicht rösten) - Salz & Pfeffer - Dazu passt gut: Einige Scheiben Vollkornbrot (leicht anrösten) Im ersten Schritt die Zwiebeln schälen, hacken und in einem ausreichend großen Topf in ein wenig heißen Öl andünsten. Dann die Kartoffeln klein würfeln (bei Bedarf vorher schälen) und zu den Zwiebeln geben. Kurz weiter braten. Währenddessen die Möhren in Scheiben schneiden und ebenfalls in den Topf geben. Den Brokkoli für die Suppe grob zerkleinern. Dabei den Strunk entfernen und unter restliches Gemüse mischen und nach ca. 1 min mit so viel Gemüsebrühe aufgießen, bis sämtliches Gemüse bedeckt ist und köcheln lassen bis sämtliches Gemüse gar ist. Nebenbei einige Mandelplättchen in einer Pfanne ohne Öl anrösten. Topf vom Herd nehmen und mit dem Pürierstab Gemüse pürieren bis sämige Konsistenz erreicht wird. Mit Salz und Pfeffer würzen. Bei Bedarf mit Chilli, Muskat, oder Kreuzkümmel würzen. Der optimale Mixer Nussmilch? Mixer. Veganer Käse? Mixer. Rohköstliche Suppen? Mixer. Vegane Aufstriche? Mixer. Nicht nur für den allseits bekannten Smoothie benötigst du einen guten Mixer in der Küche. Ein anständiger Mixer wird dir über viele Jahre gute Dienste erweisen und die Möglichkeiten, die du mit ihm hast, werden dich nicht nur erfreuen und deinen Horizont in der Küche erweitern, sondern dich auch deinem Ziel vom Wunschgewicht näher bringen, wenn du ihn den richtig einsetzt. Dabei kommt es ganz auf die persönlichen Bedürfnisse an, welche Arte von Mixer zu empfehlen ist. Für Aufstriche und generell kleinere Portionen eignet sich beispielsweise der Personal Blender von Keimling, mit dem man zusätzlich sogar Mahlen kann. Warum also Kichererbsenmehl kaufen, wenn du getrocknete Kichererbsen auch selber mahlen kannst. Ein vielseitiges Gerät für einen schmalen Preis. In der Königsklasse thront der Vitamix, der in Präzision und Power kaum zu überbieten ist. Seine Leistung ist so hoch, dass du in ihm Suppen herstellen kannst die durch das rotieren der Messer so heiß werden, dass sie dampfen. Rezept #2: Grüner Smoothie - 1 Banane - 2 Birnen - 300 gr Bio-Spinat - 1 Esslöffel Chia-Samen - 1 kleine Hand voll Rucola (optional) - 1 Teelöffel Gerstengraspulver oder Matcha (optional) - 1 Schuss Zitronensaft - 200ml Wasser (Gerne auch durch Eiswürfel ersetzen) - 200ml Mandelmilch (sonst mehr Wasser) Spinat entsaften oder einfach direkt mit den anderen Zutaten in den Mixer, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Mit der Menge des Wasser müsst ihr je nach persönlicher Vorliebe etwas herumspielen. Der Spiralschneider In der Regel halten wir nicht viel von zu vielen Küchengeräten, schon gar nicht von welchen, die daher kommen wie Geräte angepriesen auf Shoppingkanälen, aber mit dem Spiralschneider erweiterst du die Möglichkeiten deiner Küche vor allem im rohen Bereich um Dimensionen. Und es sei betont, dass für das Abnehmen roh immer trumpf ist. Ich habe schon einmal versucht mit dem Messer rohköstliche Nudeln aus Zucchini zu schneiden und es ziemlich schnell aufgegeben. Viel zu mühselig. Da kommt das Messer einfach an seine Grenzen. Die Spiralen sind dabei nicht nur roh ein Genuss. Auch zu crispy Süßkartoffelspiralen aus dem Ofen sagt so kaum einer nein. Ein einfacher Spiralschneider ist die Versin von Gefu SPIRALFIX. Eine Alternative ist beispielsweise der Le Rouet. Falls ihr nun doch von der Anschaffung eines Spiralschneiders absehen wollt, empfehlen wir euch die gescheite Verwendung eines Sparschälers, mit dem ihr ebenfalls eine Art rohe Bandnudel zaubern könnt. Rezept #3: Rohe Zucchini Pasta - 1-2 Zucchinis (je nach Größe) - 1 Knoblauchzehe - 2-3 Tomaten (je nach Größe) - 2 Frühlingszwiebeln - frischer Basilikum - Salz und Pfeffer - etwas Olivenöl - ein paar (Macadamia)Nüsse Zuerst macht ihr im Handumdrehen mit eurem neuen Spiralschneider aus den Zucchinis eine Pasta (bei Bedarf etwas abtropfen lassen). Nachdem du den Knoblauch gepresst und die Tomaten, in kleine Stück geschnitten hast, folgen die Frühlingszwiebeln, die du idealerweise in kleine Ringe schneidest. Zuletzt vermengst du die Zutaten, gibst einen kleinen Schuss Olivenöl dazu und schmeckst das Ergebnis mit Salz und Pfeffer ab. Um das Rezept mit hochwertigen Proteinen und gesunden Fetten weiter aufzuwerten, kannst du gehackte oder geraspelte Nüsse darüber geben. Das Nussmilchtuch oder der Veggiefino Dieses Tuch ist ein echter Allrounder, denn ihr könnt damit nicht nur verschiedene Pflanzendrinks herstellen aus beispielsweise Soja, Hafer, Mandel usw., sondern auch selber Käsealternativen aus Cashews oder Mandeln zaubern. Zugegeben die eigene Herstellung von Pflanzendrinks ist ein wenig aufwändiger als sie einfach zu kaufen, doch wer einmal frische noch warme hausgemachte Sojamilch probiert hat, der weiß es lohnt sich. Dabei ist das Ganze wesentlich weniger kompliziert als man vermutlich denken würde. In Japan ist es seit langer Zeit üblich Sojamilch selber herzustellen. Noch einfacher kannst du dir deine Pflanzenmilch mit dem Veggiefino zaubern. Du hast alles nötige für leckere und gesunde Pflanzenmilch in einem Tool vereint. Am Ende des Artikel erfährst du, wie du den Veggiefino gewinnen kannst. Rezept #4: Sojamilch - 10 Tassen Wasser - 1 1/­­2 Tassen Sojabohnen (erhältlich im Asiashop) - 1 Tl Vanilleextrakt - 1 EL Agavendicksaft - 1 Prise Salz Die Bohnen müssen vorher nicht eingeweicht werden, so erreichen wir einen weniger bohnenartigen Geschmack Bringe 6 Tassen Wasser zum kochen. Gebe die Sojabohnen hinzu und lass sie für eine Minute köcheln. Danach vom Herd nehmen und 30 Minuten ruhen lassen. Wenn das Wasser kühl genug ist, um es zu berühren, gieße das Wasser ab. Nun müssen die Bohnen mit frischem Wasser püriert werden. Bei einem handelsüblichen Mixer empfiehlt sich das pürieren in zwei Chargen. Gib also die Hälfte der Sojabohnen mit 2 Tassen frischem Wasser in den Blender und püriere bis eine dickflüssige Masse entsteht, aber achte darauf nicht zu lange zu pürieren. 10-20 Sekunden reichen aus. Gieße die Masse durch das Nussmilchtuch in einen Topf. Presse dabei auch den letzten Tropfen aus dem Nussmilchtuch. Bewahre die Bohnenmasse auf und wiederhole das Ganze mit der restlichen Masse. Nun bist du fast fertig. Bring die Sojamilch ein weiteres Mal zum köcheln und zwar auf einer Temperatur, dass sie für 5-10 Minuten nicht überkocht. Nun ist die Sojamilch fertig. Füge bei Bedarf noch Vanille, Agave und Salz hinzu. Sie hält sich ca. 4 Tage im Kühlschrank. Willst du die Lebenszeit verlängern so benutze einen alten Trick. Fülle die noch heiße Milch in ein sauberes Einmachglas und verschließe es direkt. So verlängerst du die Haltbarkeit ungeöffnet auf 3 Wochen. Die übrig gebliebene Bohnenmasse nennt man im japanischen übrigens Okara. Sie hat super Nährwerte und schmeckt pur gut als Zutat zu Salaten oder weiterverarbeitet als Frikadellen oder ähnliches. Im Netz findest du ein paar Anregungen. Eigene Sprossen ziehen Hast du schon mal versucht Sprossen auf traditionelle Weise in einem umgekehrten Einmachglas zu ziehen? Äußerst mühselig das Ganze und die permanente Gefahr des Schimmels bedeutet ein Leben am Limit. Auf das Ziehen von Sprossen zu verzichten bedeutet allerdings auch gleichzeitig der Verzicht auf eine hervorragende Quelle von Nährstoffen, Vitaminen, sekundären Pflanzenstoffen und anderen Vitalstoffen, denn bei dem Keimprozess des Samen werden wundersame Mechanismen in Gang gesetzt, die uns zu Gute kommen. So steigt der Enzymanteil auf das bis zu 43-fache des ungekeimten Samenkorns und die helfen uns wiederum unseren Stoffwechsel in Gang zu bringen und zu uns genommene Nährstoffe besser aufzunehmen. Damit du dich nicht mit Einmachgläsern herumschlagen musst, gibt es den EasySprout. Als ich den das erste Mal benutzt habe, war ich erstaunt wie einfach das funktioniert. Am Anfang lässt man die Samen über Nacht Einweichen und danach ist nur gelegentliches Spülen der Samen notwendig. Die spezielle Bauweise fördert dabei die Luftzirkukalation, was die Sprossen schneller wachsen lässt. In nur 2-3 Tagen hast du nebenbei Sprossen gezogen und das lediglich mit 2x spülen am Tag. Frischer geht es nicht. Rezept #5: Sesam-Sprossen-Salat - 1 Bund Frühlingszwiebeln - 1 Möhre - 100 g Sprossen - 2 EL Sojasauce - 2 EL Weinessig - 2 EL (Sesam-)Öl - 1 TL Agavendicksaft zum Süßen - Salz - Pfeffer aus der Mühle - 2 EL Sesamsamen Zuerst Frühlingszwiebeln in kleine Ringe schneiden. Möhre schälen, raspeln und anschließend mit den abgetropften Sprossen mischen. Für das Dressing Sojasauce, Essig, Öl, Agave, Salz und Pfeffer verrühren und abschmecken. Nebenbei kannst du den Sesam in einer Pfanne ohne Öl anrösten, leicht abkühlen lassen und zuletzt über den Salat geben. Vegan abnehmen und gewinnen Mit diesen Helfern kannst du deine vegane Küche schnell auf ein ganz neues Level bringen und so deinem Ziel vom Wunschgewicht näher kommen und dabei noch richtig Spaß in der Küche haben. Durch die Verwendung frischer Lebensmittel und den Verzicht von industriell stark verarbeiteten Zutaten wird dein Körper endlich zur Fettverbrennungsmaschine, da er die Nährstoffe optimal aufnehmen kann und sich nicht mehr mit den Giften der Industrie beschäftigen muss. Während du also mit deinem neuen Messer viel schneller beim Schneiden deiner Zutaten bist und du im Handumdrehen rohköstliche Nudeln gezaubert hast, bleibt dir noch genug Zeit um nebenbei deine eigene Sojamilch zu kochen, die du für dein Frühstücksmüsli verwenden kannst. Ein Traum. Damit du nun direkt starten kannst, verlosen wir zwei Veggiefino Geräte. Danke Keimling an dieser Stelle für die Unterstützung. *** Gewinnspiel *** Ihr möchtet am Gewinnspiel teilnehmen? Dann hinterlasst ein Kommentar oder Gruß unter diesem Artikel, bei Facebook unter dem Post oder bei Instagram unter dem Bild und sagt uns, warum ihr eines der Veggiefino Geräte gewinnen möchtet. Das ,,Liken und ,,Teilen ist natürlich willkommen. Das Gewinnspiel endet 23. Juli 2016 um 12 Uhr. Die Gewinner werden ab dem 23. Juli nach dem Zufallsprinzip ausgewählt. Die Geschenkaktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Gewinnberechtigt ist jeder Facebook-User, der unsere Geschenkaktionanweisungen befolgt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Deine Daten werden ausschließlich im Rahmen der Geschenkaktion genutzt, um die Gewinner zu ermitteln und zu informieren.   Der Beitrag 5 wichtige Küchenhelfer & 5 passende Rezepte zum vegan abnehmen erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Sárgabarack krémleves

2016. július 14. BioBrigi 

Sárgabarack krémlevesA férjem mindenféle krémlevest szívesen fogyaszt, főként  gyümölcsökből. A gönci barackból így nem csak lekvár készült télire, hanem egy adag krémleves is. Aminek persze nem nagy tudomány az elkészítése, és 15 perc alatt meg is fő. Növényi tejszínek közül a kókusszal igen pikáns, rizzsel semlegesebb. Rizsliszttel pedig gluténmentessé is tehető. Hozzávalók: 1 kg sárgabarack 1 doboz tejszín (rizs, kókusz) 1 ek zabliszt v. rizsliszt 1 ek gyümölcscukor /­­ pár csepp sztívia vanília kikapart bele pici só A sárgabarackot kimagvaljuk, kevés vízzel feltesszük főni. Sózzuk. A tejszínt összekeverjük a vaníliával, cukorral és liszttel, majd ha a barack fő, belekeverjük az egészet, és megvárjuk, míg újra felfő, folyamatos kevergetés mellett.

Kat Von D - Go Vegan

2016. július 14. Vegangster 

Kat Von D (eredeti nevén Katherine Von Drachenberg), a legendás tetováló művész és valóságshow-sztár ( LA Ink ), is a veganizmust választotta életstilusának. Az ő saját maga alapitotta szépségápolási márkája, a Kat Von D Beauty is már igazoltan cruelty-free és vegán. Ahogy egyre inkább elmélyedt a veganizmus kérdéseiben, ő is egyre több ezzel kapcsolatos posztot tölt fel hivatalos Instagram oldalára, amit majd 4,5 millióan követnek, hogy ezzel is minél több emberhez eljuttassa a növényi alapú

Banános zabpalacsinta (vegán)

2016. július 14. VegaLife 

Banános zabpalacsinta (vegán) Amolyan amerikai stílusú palacsinta sok sok gyümölccsel, kevés csokiszósszal reggelire készült minap. 3 összetevőből áll a palacsinta, és szuper, hogy még tojás sem kell bele. Remek kis táplálék testépítőknek, fogyókúrázóknak.  Magas a fehérjetartalma. Regenerálja az idegeket, élénkíti, táplálja az egész idegrendszert, tehát depressziósoknak, idegi betegségben szenvedőknek alap étel. Gyulladásgátló anyagokat tartalmaz, amelyek jó hatással vannak a gyomorra, tehát bizonyos gyomorfájdalmak esetén is ajánlott rendszeres fogyasztása. Testségérzetet okoz, ezért a reggelire zabpelyhet fogyasztók könnyebben elkerülik a délelőtti nassolást, így akár testsúlyukból is veszíthetnek. Eddig még nem hoztam palacsinta receptet zabpehelyből, most viszont itt van. Ha nem tudod, mivel (s)üsd el a hétvégédet, készíts banános zabpalacsintát! A recept Hozzávalók: - 2 nagyobb, érettebb banán (barnás héju banán ajánlott) - kb 15 dkg őrölt zabpehely - kevés növényi tej vagy vízgyümölcsök - natúr mogyorókrém - tapadásmentes sütőlap/­­palacsintasütő   Elkészítés: A banánokat villával összenyomkodjuk, majd hozzákeverjük a zabpehely-lisztet, s némi növényi tejet vagy vizet. Sűrű tészta kell legyen, ami nem folyik. Felhevítjük a tapadásmentes palacsintasütőnket, majd kanállal beleteszünk a masszából, amit kanállal elsimítunk. Közepes lángon süssük, nehogy megégjen. Ha megsült az alja, meg lehet fordítani és a másik oldalát is átsütni. Tapadásmentes sütőlapokra is helyezhetjük a palacsintákat és megsüthetjük sütőben is. Szintén egy idő múlva meg kell fordítani a palacsintákat. Mogyorókrémmel megkenve, rétegezve, hozzá sok-sok gyümölcsöt fogyasztva királyok által is irigyelhető reggeliben/­­desszertben lesz részünk.  

Hibát talált oldalainkon? Segítsen a javításában! Mondja el nekünk!



Hiányol valamit oldalainkról? Javasoljon új tartalmakat vagy funkciókat!



Észrevétele van? Küldje el!